Discussion:
Toyota dreht Umwelthilfe Geldhahn zu
Add Reply
J.Malberg
2018-12-05 07:25:21 UTC
Antworten
Permalink
Diese dubiose Umwelthilfe ist nur ein mieser Abmahnverein mit einen Vielflieger als Chef!

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Toyota-dreht-Umwelthilfe-Geldhahn-zu-article20754639.html

Firmen die diesen miesen Abmahnverein unterstützen gehören boycottiert.
F.W.
2018-12-05 08:42:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by J.Malberg
Diese dubiose Umwelthilfe ist nur ein mieser Abmahnverein mit einen Vielflieger als Chef!
"DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch sagte, es gehe um eine Summe von 30.000 Euro,
die noch von Toyota an die DUH gehe. "Die Entscheidung überrascht uns nicht, der
Druck der Autoindustrie auf Toyota wurde immer größer." Toyota habe über die
Jahre der Zusammenarbeit nie mehr als ein Prozent zur Finanzierung des
Gesamtetats der DUH von derzeit bis zu zehn Millionen Euro beigetragen."

Klar, die Autoindustrie ist unfähig, für technische Lösungen zu sorgen. Sie
scheint also in einem schlimmeren Zustand zu sein, als gedacht. Am Schlimmsten
scheint es bei Opel zu sein, wie mir ein Bekannter berichtete. Dort würden schon
vergraulte Kunden in Kauf genommen.

Allerdings kam die Diesel-Richtlinie der EU bekanntlich 2008. Viele Euro
4-Diesel wurde 2006 gebaut, konnten also gar nicht auf die Einhaltung der
Richtlinie optimiert werden, da diese 2006 noch gar nicht existierte.

Ob da etwas mit "Bestandsschutz" zu machen ist?

FW
klaus r.
2018-12-05 09:15:53 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 5 Dec 2018 09:42:23 +0100
Post by F.W.
Post by J.Malberg
Diese dubiose Umwelthilfe ist nur ein mieser Abmahnverein mit einen
Vielflieger als Chef!
"DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch sagte, es gehe um eine Summe von
30.000 Euro, die noch von Toyota an die DUH gehe. "Die Entscheidung
überrascht uns nicht, der Druck der Autoindustrie auf Toyota wurde
immer größer." Toyota habe über die Jahre der Zusammenarbeit nie mehr
als ein Prozent zur Finanzierung des Gesamtetats der DUH von derzeit
bis zu zehn Millionen Euro beigetragen."
Klar, die Autoindustrie ist unfähig, für technische Lösungen zu
sorgen. Sie scheint also in einem schlimmeren Zustand zu sein, als
gedacht. Am Schlimmsten scheint es bei Opel zu sein, wie mir ein
Bekannter berichtete. Dort würden schon vergraulte Kunden in Kauf
genommen.
Allerdings kam die Diesel-Richtlinie der EU bekanntlich 2008. Viele
Euro 4-Diesel wurde 2006 gebaut, konnten also gar nicht auf die
Einhaltung der Richtlinie optimiert werden, da diese 2006 noch gar
nicht existierte.
Ob da etwas mit "Bestandsschutz" zu machen ist?
FW
Dass die DUH etwas unternimmt, mag nicht unbedingt das Schlimme sein.
Dass sie es gezielt zum Leidwesen der kleinen Leute tun, schon. Auch
die Leute der DUH werden wissen, wo die leichten Opfer zu finden sind.
An Regierungsstellen und Autokonzerne trauen sie sich nicht ran.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
noebbes
2018-12-05 09:35:01 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus r.
Dass die DUH etwas unternimmt, mag nicht unbedingt das Schlimme sein.
Dass sie es gezielt zum Leidwesen der kleinen Leute tun, schon. Auch
die Leute der DUH werden wissen, wo die leichten Opfer zu finden sind.
An Regierungsstellen und Autokonzerne trauen sie sich nicht ran.
Du meinst die wissen gar nicht das sie der Autoindustrie mit der
Durchsetzung der Dieselfahrverbote massiv schaden? In meinen Augen sind
die einfach so überheblich geworden das es ihnen egal ist das sie die
Hand die sie füttert beissen. Vielleicht glauben sie ja ganz einfach
andere Sponsoren zu finden.
klaus r.
2018-12-05 09:51:43 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 05 Dec 2018 10:35:01 +0100
Post by noebbes
Post by klaus r.
Dass die DUH etwas unternimmt, mag nicht unbedingt das Schlimme
sein. Dass sie es gezielt zum Leidwesen der kleinen Leute tun,
schon. Auch die Leute der DUH werden wissen, wo die leichten Opfer
zu finden sind. An Regierungsstellen und Autokonzerne trauen sie
sich nicht ran.
Du meinst die wissen gar nicht das sie der Autoindustrie mit der
Durchsetzung der Dieselfahrverbote massiv schaden? In meinen Augen
sind die einfach so überheblich geworden das es ihnen egal ist das
sie die Hand die sie füttert beissen. Vielleicht glauben sie ja ganz
einfach andere Sponsoren zu finden.
Mein Problem: In der heutigen Zeit kann man, in diesem Falle ich, kaum
noch feststellen, wer es ehrlich meint und oder wer eine clevere
Geschäftsidee verfolgt. Das ist bei dem Resch nicht anders. Dazu mag
noch kommen, gut gemeint muss nicht unbedingt auch gut gemacht sein.
Wie so oft ist es auch hier, der "kleine Mann" hat es wieder
auszubaden. Die mit viel Geld wird es kaum interessieren. Die kaufen
einfach ein neues Auto.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
noebbes
2018-12-05 11:12:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus r.
Am Wed, 05 Dec 2018 10:35:01 +0100
Post by noebbes
Post by klaus r.
Dass die DUH etwas unternimmt, mag nicht unbedingt das Schlimme
sein. Dass sie es gezielt zum Leidwesen der kleinen Leute tun,
schon. Auch die Leute der DUH werden wissen, wo die leichten Opfer
zu finden sind. An Regierungsstellen und Autokonzerne trauen sie
sich nicht ran.
Du meinst die wissen gar nicht das sie der Autoindustrie mit der
Durchsetzung der Dieselfahrverbote massiv schaden? In meinen Augen
sind die einfach so überheblich geworden das es ihnen egal ist das
sie die Hand die sie füttert beissen. Vielleicht glauben sie ja ganz
einfach andere Sponsoren zu finden.
Mein Problem: In der heutigen Zeit kann man, in diesem Falle ich, kaum
noch feststellen, wer es ehrlich meint und oder wer eine clevere
Geschäftsidee verfolgt.
Ich traue prinzipiell erst einmal niemand denn die paar Leute die es
heutzutage noch ehrlich meinen gehören zu einer aussterbenden Art.
Profit ist alles was zählt.
Das ist bei dem Resch nicht anders. Dazu mag
Post by klaus r.
noch kommen, gut gemeint muss nicht unbedingt auch gut gemacht sein.
Hier hast Du meine volle Zustimmung.
Post by klaus r.
Wie so oft ist es auch hier, der "kleine Mann" hat es wieder
auszubaden.
Der "kleine Mann" ist immer und überall der Dumme.

Die mit viel Geld wird es kaum interessieren. Die kaufen
Post by klaus r.
einfach ein neues Auto.
Ja, so ist das nun einmal. Ich bin froh das ich von diesem Scheiss nur
ganz am Rande betroffen bin.
klaus r.
2018-12-05 11:33:34 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 05 Dec 2018 12:12:45 +0100
Post by noebbes
Der "kleine Mann" ist immer und überall der Dumme.
Post by klaus r.
Die mit viel Geld wird es kaum interessieren. Die kaufen
einfach ein neues Auto.
Ja, so ist das nun einmal. Ich bin froh das ich von diesem Scheiss
nur ganz am Rande betroffen bin.
Ich werde es ähnlich halten. Wenn sie auch hier aufm Dorf durchdrehen,
geht das Auto ganz weg und ich fahre Taxi.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
F.W.
2018-12-05 11:38:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by noebbes
Post by noebbes
Du meinst die wissen gar nicht das sie der Autoindustrie mit der
Durchsetzung der Dieselfahrverbote massiv schaden? In meinen Augen sind
die einfach so überheblich geworden das es ihnen egal ist das sie die
Hand die sie füttert beissen. Vielleicht glauben sie ja ganz einfach
andere Sponsoren zu finden.
Mein Problem: In der heutigen Zeit kann man, in diesem Falle ich, kaum noch
feststellen, wer es ehrlich meint und oder wer eine clevere Geschäftsidee
verfolgt.
Für mehr Lebensqualität hilft da ein kurzes Nachdenken: der Chef der DUH war im
Umweltministerium beschäftigt. Es handelt sich also um einen so genannten
"Überzeugungstäter", der ernsthaft für frischere Luft in den Städten kämpft.
Würde er der Autoindustrie nützen, hätte die ihn längst eingestellt.
Post by noebbes
Ich traue prinzipiell erst einmal niemand denn die paar Leute die es
heutzutage noch ehrlich meinen gehören zu einer aussterbenden Art. Profit ist
alles was zählt. Das ist bei dem Resch nicht anders.
Welchen Profit macht der denn?
Post by noebbes
Wie so oft ist es auch hier, der "kleine Mann" hat es wieder auszubaden.
Der "kleine Mann" ist immer und überall der Dumme.
Nur, dass sich niemand freiwillig dazu zählt.
Post by noebbes
Die mit viel Geld wird es kaum interessieren. Die kaufen
einfach ein neues Auto.
Ja, so ist das nun einmal. Ich bin froh das ich von diesem Scheiss nur ganz
am Rande betroffen bin.
Die Neuwagenkäufer werden weniger. Betroffen sind die, die bisher profitiert
haben: Dienstwagen. Firmen werden viele Milliarden aufwenden müssen, um ihren
Fuhrpark angemessen zu erneuern.

Außerdem werden ganze Branchen, die mit dem Auto verbandelt sind, wegbrechen.
Luftfilter, Ölfilter, Treibstoffilter gibt es beim eAuto gar nicht. Reparaturen
werden seltener, Features per App verteilt.

Die Endlichkeit des Akkus wird dafür sorgen, dass leistungsschwächere Autos mehr
Platz eingeräumt wird. Ferner werden autonome Autos dafür sorgen, dass weniger
Staus entstehen.

FW
Siegfrid Breuer
2018-12-05 15:10:00 UTC
Antworten
Permalink
In meinen Augen sind die einfach so überheblich geworden das es ihnen
egal ist das sie die Hand die sie füttert beissen.
Die werden sich gedacht haben, was die Volksverraeter koennen,
koennen wir auch!
--
Mir fehlen einfach die weiteren Fakten, um mir vorschnell ein solches
Werturteil anzumassen - es kann sein, dass es sich so verhaelt...es kann
aber sein, dass sich die Situation ganz anders darstellt... .
[relativiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
F.W.
2018-12-05 10:44:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus r.
Dass die DUH etwas unternimmt, mag nicht unbedingt das Schlimme sein.
Eben. Die EU-Verordnung existiert auch ohne die DUH.
Post by klaus r.
Dass sie es gezielt zum Leidwesen der kleinen Leute tun, schon.
Ob sie wirklich die "kleinen Leute" (wer ist das?) treffen wollten, wage ich zu
bezweifeln.
Post by klaus r.
Auch
die Leute der DUH werden wissen, wo die leichten Opfer zu finden sind.
Immerhin haben weder Bundesregierung noch Autoindustrie etwas für die Luft der
"kleinen Leute" getan. Die DUH hat aus einem Papiertiger ein Raubtier gemacht.
Post by klaus r.
An Regierungsstellen und Autokonzerne trauen sie sich nicht ran.
Genau denen schadet sie doch derzeit am meisten. Wenn sie sich nicht selbst schaden.

FW
klaus r.
2018-12-05 11:24:36 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 5 Dec 2018 11:44:27 +0100
Post by F.W.
Post by klaus r.
Dass die DUH etwas unternimmt, mag nicht unbedingt das Schlimme sein.
Eben. Die EU-Verordnung existiert auch ohne die DUH.
Post by klaus r.
Dass sie es gezielt zum Leidwesen der kleinen Leute tun, schon.
Ob sie wirklich die "kleinen Leute" (wer ist das?) treffen wollten,
wage ich zu bezweifeln.
Post by klaus r.
Auch
die Leute der DUH werden wissen, wo die leichten Opfer zu finden sind.
Immerhin haben weder Bundesregierung noch Autoindustrie etwas für die
Luft der "kleinen Leute" getan. Die DUH hat aus einem Papiertiger ein
Raubtier gemacht.
Man kann endlos darüber streiten, ob es besser war, als aus dem Auspuff
alle 100 oder mehr Kilometer ein Teerklumpen auf die Fahrbahn plumste
um diese besser zu konservieren oder ob die darauf folgende Lösung mit
dem Feinstaub besser war. Gut, für die reine Optik mag die heutige
Lösung besser sein. Für die Gesundheit auch? Hat man schon mal gehört,
dass jemand solch einen berüchtigten Teerklumpen eingeatmet hat? ;)
Auf jeden Fall hat die damalige sowie die heutige Hysterie der
Industrie herrliche neue Umsätze und damit auch Gewinne beschert.
Post by F.W.
Post by klaus r.
An Regierungsstellen und Autokonzerne trauen sie sich nicht ran.
Genau denen schadet sie doch derzeit am meisten. Wenn sie sich nicht selbst schaden.
Indem sie der (Auto)Industrie neue Absatzquellen beschafft? Welcher
'normale' Mensch würde sich sonst wohl freiwillig ein Fahrzeug mit solch
einer unausgegorenen Technik kaufen? Ausser vielleicht Technikfreaks,
die ein neues Spielzeug möchten und reichlich Kohle übrig haben?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
F.W.
2018-12-05 11:32:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus r.
Post by F.W.
Immerhin haben weder Bundesregierung noch Autoindustrie etwas für die
Luft der "kleinen Leute" getan. Die DUH hat aus einem Papiertiger ein
Raubtier gemacht.
Man kann endlos darüber streiten, ob es besser war, als aus dem Auspuff
alle 100 oder mehr Kilometer ein Teerklumpen auf die Fahrbahn plumste
um diese besser zu konservieren oder ob die darauf folgende Lösung mit
dem Feinstaub besser war. Gut, für die reine Optik mag die heutige
Lösung besser sein. Für die Gesundheit auch? Hat man schon mal gehört,
dass jemand solch einen berüchtigten Teerklumpen eingeatmet hat? ;)
Die Teerklumpen-Geschichte ist doch frei erfunden.
Post by klaus r.
Auf jeden Fall hat die damalige sowie die heutige Hysterie der
Industrie herrliche neue Umsätze und damit auch Gewinne beschert.
Ja, darum ging es immer und daher wird das eAuto hier nicht auf- sondern
abräumen. Man munkelt von 100.000 Arbeitsplätzen, die wegfallen sollen. Ich
rechne eigentlich mit wenigstens der doppelten Anzahl.
Post by klaus r.
Post by F.W.
Post by klaus r.
An Regierungsstellen und Autokonzerne trauen sie sich nicht ran.
Genau denen schadet sie doch derzeit am meisten. Wenn sie sich nicht selbst schaden.
Indem sie der (Auto)Industrie neue Absatzquellen beschafft? Welcher
'normale' Mensch würde sich sonst wohl freiwillig ein Fahrzeug mit solch
einer unausgegorenen Technik kaufen? Ausser vielleicht Technikfreaks,
die ein neues Spielzeug möchten und reichlich Kohle übrig haben?
Meinst Du 6dTEMP? Da fahren doch schon viele herum.

FW
klaus r.
2018-12-05 11:44:36 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 5 Dec 2018 12:32:47 +0100
Post by F.W.
Post by klaus r.
[...]
Indem sie der (Auto)Industrie neue Absatzquellen beschafft? Welcher
'normale' Mensch würde sich sonst wohl freiwillig ein Fahrzeug mit
solch einer unausgegorenen Technik kaufen? Ausser vielleicht
Technikfreaks, die ein neues Spielzeug möchten und reichlich Kohle
übrig haben?
Meinst Du 6dTEMP? Da fahren doch schon viele herum.
Nein. Ich meinte die eDinger

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
F.W.
2018-12-05 12:04:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus r.
Am Wed, 5 Dec 2018 12:32:47 +0100
Post by F.W.
Post by klaus r.
Indem sie der (Auto)Industrie neue Absatzquellen beschafft? Welcher
'normale' Mensch würde sich sonst wohl freiwillig ein Fahrzeug mit
solch einer unausgegorenen Technik kaufen? Ausser vielleicht
Technikfreaks, die ein neues Spielzeug möchten und reichlich Kohle
übrig haben?
Meinst Du 6dTEMP? Da fahren doch schon viele herum.
Nein. Ich meinte die eDinger
Die werden uns noch ganz erheblichere Probleme machen. In meiner Stadt gibt es
etwa 20 Werkstätten, 1 Tuningfirma, 4 Ersatzteil-, 25 Gebrauchtwagen- und 10
Neuwagen-Händler. Daneben stehen etwa 50 Tankstellen herum, in der Nachbarstadt
steht eine große Raffinerie.

So traurig es ist: Eine Zukunft hat eigentlich *keiner* von denen! Jedenfalls,
wenn man zwei und zwei zusammenzieht...

FW
Wolfgang Kieckbusch
2018-12-05 13:27:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by F.W.
So traurig es ist: Eine Zukunft hat eigentlich *keiner* von denen! Jedenfalls,
wenn man zwei und zwei zusammenzieht...
Wandel ist immer.
Kohleheizer auf Dampflokomotiven gab es auch mal . . .
Dumpfbackenbetreuer
2018-12-05 15:10:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Kieckbusch
Wandel ist immer.
Kohleheizer auf Dampflokomotiven gab es auch mal . . .
Aber den Wandel zum Schlechteren hin gibt es erst, seit es
gruene Idioten wie Dich gibt, altes Arschloch!
--
Post by Wolfgang Kieckbusch
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Wolfgang Kieckbusch
2018-12-05 21:40:36 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dumpfbackenbetreuer
Aber den Wandel zum Schlechteren hin gibt es erst, seit es
gruene Idioten wie Dich gibt, altes Arschloch!
Das kann ein ekliger, analfixierter WahnFrid
doch gar nicht einschätzen . . .
Dumpfbackenbetreuer
2018-12-05 21:51:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Kieckbusch
Post by Dumpfbackenbetreuer
Aber den Wandel zum Schlechteren hin gibt es erst, seit es
gruene Idioten wie Dich gibt, altes Arschloch!
Das kann ein ekliger, analfixierter WahnFrid
doch gar nicht einschätzen . . .
Das kann so ziemlich jeder einschaetzen, dem Deine Klatsche fehlt,
altes Arschloch!
--
Post by Wolfgang Kieckbusch
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
klaus r.
2018-12-05 14:00:51 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 5 Dec 2018 13:04:51 +0100
Post by F.W.
Post by klaus r.
Am Wed, 5 Dec 2018 12:32:47 +0100
Post by F.W.
Post by klaus r.
Indem sie der (Auto)Industrie neue Absatzquellen beschafft?
Welcher 'normale' Mensch würde sich sonst wohl freiwillig ein
Fahrzeug mit solch einer unausgegorenen Technik kaufen? Ausser
vielleicht Technikfreaks, die ein neues Spielzeug möchten und
reichlich Kohle übrig haben?
Meinst Du 6dTEMP? Da fahren doch schon viele herum.
Nein. Ich meinte die eDinger
Die werden uns noch ganz erheblichere Probleme machen. In meiner
Stadt gibt es etwa 20 Werkstätten, 1 Tuningfirma, 4 Ersatzteil-, 25
Gebrauchtwagen- und 10 Neuwagen-Händler. Daneben stehen etwa 50
Tankstellen herum, in der Nachbarstadt steht eine große Raffinerie.
So traurig es ist: Eine Zukunft hat eigentlich *keiner* von denen!
Jedenfalls, wenn man zwei und zwei zusammenzieht...
FW
Du musst nu aber nicht so kleinlich sein. Du musst das grosse Ganze im
Blick haben. Wir sind schliesslich fest entschlossen, die Welt zu
retten. Ääh, wenigstens so lange, bis sie heraus finden, dass es der
Natur womöglich ziemlich egal ist, ob der Mensch Dieselautos fährt oder
nicht. Und dann bleibt bestimmt immer noch ausreichend Zeit, einen
neuen Fetisch zu präsentieren. Dass der Gutmensch ausstirbt, damit ist
wohl eher nicht zu rechnen.

Dazu fällt mir immer wieder gerne die gleiche kleine story ein:
Die Erde trifft einen anderen Planeten. Der sagt zur Erde: Du siehst
aber schlecht aus. Die Erde erwidert: Ja, ich habe Menschen. Darauf der
andere Planet: Och, das ist nicht sooo schlimm. Das vergeht.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Siegfrid Breuer
2018-12-05 15:10:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by F.W.
Post by klaus r.
Man kann endlos darüber streiten, ob es besser war, als aus dem
Auspuff alle 100 oder mehr Kilometer ein Teerklumpen auf die
Fahrbahn plumste
Die Teerklumpen-Geschichte ist doch frei erfunden.
Urzeitliche Saugdiesel haben ebensowenig Feinstaub erzeugt,
wie tausende Dampfloks, die frueher die Lande bevoelkerten.
--
Post by F.W.
Dat habich zu spaet gepeilt...
[Ottmar Ohlemacher in <152z7jzv1ksjv.6cxcim3lylao$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Wolfgang Kieckbusch
2018-12-05 13:23:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by F.W.
Klar, die Autoindustrie ist unfähig, für technische Lösungen zu sorgen.
Das nicht, aber Betrug ist einfacher.
Von Politikern hört man das Wort Betrug allerdings nicht,
man sagt lieber "Schummelsoftware" oder "Manipulation".
Das hört sich besser an - so wie ein Schüler sich für die Mathearbeit einen Schummelzettel schreibt.
Und zum Schluss zahlt der geleimte Kunde seinen Schaden selbst.
Dumpfbackenbetreuer
2018-12-05 15:10:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Kieckbusch
Post by F.W.
Klar, die Autoindustrie ist unfähig, für technische Lösungen zu sorgen.
Das nicht, aber Betrug ist einfacher.
Spricht da der Fachmann, altes Arschloch?
--
Post by Wolfgang Kieckbusch
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Loading...