Discussion:
The „Great Reset“ - NWO
Add Reply
Fred
2020-11-21 13:58:09 UTC
Antworten
Permalink
Talking Heads - Once in a Lifetime


EU-Chefin Ursula von der Leyen outet sich als Unterstützerin
des „Great Reset“

Auf einer Podiumsdiskussion des World Economic Forum haben sich
der ehemalige US-Vizepräsident John Kerry und EU-Chefin Ursula
von der Leyen sehr positiv über den „Great Reset“ geäußert.

„Meine Damen und Herren, die Notwendigkeit einer globalen Zusam-
menarbeit und diese Beschleunigung des Wandels werden beide
Treiber des Great Reset sein. Und ich sehe dies als eine
beispiellose Gelegenheit“, so von der Leyen.
(..)
hier :
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/507729/EU-Chefin-Ursula-von-der-Leyen-outet-sich-als-Unterstuetzerin-des-Great-Reset

Bilder sagen mehr als 1000 Worte – sagt man.
Was bedeutet eigentlich dieser "Great Reset" für mich …? #NWO


Nationen werden nicht gefragt, Parlamente werden nicht gefragt
und Bürger werden nicht gefragt und Ärzte werden nicht gefragt
und Alles von „Ganz oben“ geplant.

Ganz klar, nachhaltig und gerecht soll alles werden und die
Definition von „nachhaltig“ und „gerecht“ liefern natürlich
die globalen Oligarchien nach Gutdünken.

Gemeint ist damit die große Transformation von Demokratie
und Rechtsstaatlichkeit in einen autoritären Dirigismus nach
chinesischem Vorbild … nur zum Guten der Menschheit natürlich.

Unter der Führung von Klaus Schwab hat das World Economic Forum
unter Mitarbeit von China eine „Große Transformation“ geplant.
Ziel soll die Ablösung des bisherigen freien marktwirtschaft-
lichen Wirtschaftssystems durch eine zentralistisch geleitete
weltweite ÖkoPlanwirtschaft sein. Zugleich sollen technologi-
sche Möglichkeiten zur Überwachung der Bürger eingesetzt werden.

Planwirtschaft und Überwachung wären also genau nach Geschmack
der kommunistischen Chinesen, die ihre Bürger bereits entsprech-
end überwachen und lenken. Da dieser Plan so niemals durch die
Parlamente der Welt gehen wird, mussten erst alle politischen
Strömungen die sich diesem Ziel widersetzten systematisch ge-
schwächt werden, durch Verunglimpfung/Hetzte/Stigmatisierung,
Ausgrenzung oder sogar durch Sturz politischer Regierungen ...

Ich denke, Kapitalismus, Sozialismus, Rechts oder Links, sind
die falschen Begriffe bzw. Kategorien. Es geht hier um sehr
mächtige Menschen, mit unfassbaren Vermögen und Einkaufs-
möglichkeiten, denen die westliche Demokratie im Wege steht.

Man möchte die Bürger ausnehmen und gleichzeitig vollkommen aus-
booten, was die Mitbestimmung angeht. Nicht zuletzt Trump hat
bewiesen, dass demokratische Strukturen immer noch funktio-
nieren können und diese Möglichkeit soll ausgeschaltet werden.
Welcher Vorwand dafürherhalten muss, spielt am Ende keine Rolle.

Der einzige, der dies verstanden zu haben scheint, ist der der-
zeitige US-Präsident Donald Trump: Er hat die ökonomischen Ge-
fahren und die daraus entstehenden geopolitisch-militärischen
Lebensgefahren für die kulturelle und politische Hegemonie des
Westens und der USA erkannt und deswegen die USA sowohl aus
dem Klimaabkommen zurückgezogen und die Ärmel hochgekrempelt
und begonnen sich mit China entsprechend anzulegen ....

Beim Great Reset geht es darum, den Kapitalismus und das freie
Unternehmertum loszuwerden und durch ein technokratisches Gesell-
schaftsmodell zu ersetzen, das sich hinter den Begriffen “Sus-
tainable Development / nachhaltige Entwicklung“ und „Stake-
holder-Kapitalismus“ verbirgt.

Man muss verstehen, was diese beiden Begriffe tatsächlich bein-
halten um hinter ihre sorgfältig inszenierte Marketing-Fassade
zu schauen. Das Gesamtkonzept der supranationalen Organisationen
fügt sich dann zu einem schlüssigen Bild dessen, was hier geschieht.

Sustainable Development = ist Technokratie / Technokratie = ist
Social Engineering

Technokratie ist ein Wirtschaftssystem, das in den 1930er Jahren
auf dem Höhepunkt der Weltwirtschaftskrise in den USA begann,
als Wissenschaftler und Ingenieure zusammen kamen, um die
wirtschaftlichen Probleme der Nation zu lösen.

Das technokratische Modell verwendet anstelle von Geld ein
Energieskript und macht Energie zum bestimmenden Faktor dafür,
was produziert, gekauft und verkauft und verbraucht wird.

Das technokratische Wirtschaftssystem ist also ressourcenbasiert,
wobei Energie und Sozialtechnik die Wirtschaft leiten und nicht
Preismechanismen wie Angebot und Nachfrage. Das erklärte Ziel
ist dabei nicht die Lösung von Problemen, sondern die Kontrolle
über die Ressourcenproduktion und über den Ressourcenverbrauch.

Die Technokratie fordert die totale Demontage des politischen
Systems, wozu auch die Verfassungen der Länder gehört. Die
Nationen sollen von nicht gewählten kooperativen Technokraten
geführt werden, die über die Verwendung von Ressourcen, die
Produktion und den Konsum entscheiden.

Die Trilaterale Kommission ist eine wichtige technokratische
Vordenkergruppe, Zbigniew Brzezinski brachte 1973 mit der finan-
ziellen Unterstützung von David Rockefeller das Konzept der
Technokratie in die Kommission ein, die erklärte, dass sie
eine neue internationale Wirtschaftsordnung fördern wollten.

Das Schlüsseldokument für Sustainable Development ist Agenda 21
von 1992 auf dem ersten Gipfel der UN in Rio de Janeiro. Die
Doktrin dahinter entstammt einem Buch von Gro Harlem Brundt-
land, Mitglied der Trilateralen Kommission, mit dem Titel
“Our Common Future“ von 1987.

Das technokratische Modell ist ebenfalls Basis von Agenda 2030
der UNO, die die nachhaltige Entwicklung zum neuen Wirtschafts-
system der Zukunft erklärten – ein ressourcenbasiertes Wirt-
schaftssystem, das auf Energie basiert.

Der Plan wird als Verwirklichung eines fairen und gerechten
Lebens für alle Menschen verkauft, die dafür erforderlichen
Opfer werden aber nicht von denjenigen erbracht, die das
System betreiben.

Der Great Reset sieht nur zwei Gesellschaftsschichten vor:

1) Die technokratische Elite, die über alle Ressourcen
bestimmt, und 2.) die übrige Menschheit, die keine
Macht, keinen Besitz und kein Mitspracherecht hat.

Meines Erachtens ist das Ziel, dass die Menschen nichts mehr
kaufen, sondern alles nur noch mieten/leasen sollen. Microsoft
(Office 365) oder Adobe (Creative Cloud) machen uns das ja vor.

Nach dem angedachten Modell müsste man das Auto dann mieten,
die Wartung würde natürlich in der Vertragswerkstatt mit
Original Ersatzteilen erfolgen und dies würde sich
natürlich auch im Mietpreis widerspiegeln.

Verkauft wird das Ganze unter Umweltschutz BlaBla werden, in
Wirklichkeit geht es aber darum, dass die Menschen so wenig
wie möglich selbst besitzen, selbst machen, sondern soviel wie
möglich machen lassen und damit Umsätze und Steuern generieren.

Und damit es möglichst viele zahlende Kunden gibt, soll Massen-
Migration als „Klimaflüchtlinge“ gefördert und auf Kosten der
besitzenden Mittelschicht umverteilt werden.

Eigentum ist der erste Schritt zur Unabhängigkeit. Doch der
„Great Reset“ will keinen vom Staat unabhängigen Bürger,
sondern lauter abhängige Bürger.

Es geht also um nichts Geringeres, als um die Weltbevölkerung
„händelbar“ zu machen, zu unterwerfen, während selbsterklärte
sogenannten Eliten sich in ihre Refugien zurückziehen und
„die neue Weltordnung“ dazu nutzen werden, ihren Profit
und damit ihr Vermögen noch weiter auszubauen.

Das nennt sich in deren Augen dann Gerechtigkeit, das reden sie
sich lange/oft ein bis sie es selber glauben, eine Gerechtigkeit
die _nichts weiter ist als Gleichmacherei auf unterstem Niveau_!

Heute besitzen schon 1% der Weltbevölkerung – und die meisten
lassen sich in den oben genannten Organisationen wiederfinden
– mehr Vermögen als der ganze Rest.

Wappne sich wer kann um die kommenden negativen Veränderung
einigermaßen zu überstehen!
Göring und Meier
2020-11-21 15:04:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Talking Heads - Once in a Lifetime
http://youtu.be/5IsSpAOD6K8
EU-Chefin Ursula von der Leyen outet sich als Unterstützerin
des „Great Reset“
Auf einer Podiumsdiskussion des World Economic Forum haben sich
der ehemalige US-Vizepräsident John Kerry und EU-Chefin Ursula
von der Leyen sehr positiv über den „Great Reset“ geäußert.
„Meine Damen und Herren, die Notwendigkeit einer globalen Zusam-
menarbeit und diese Beschleunigung des Wandels werden beide
Treiber des Great Reset sein. Und ich sehe dies als eine
beispiellose Gelegenheit“, so von der Leyen.
(..)
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/507729/EU-Chefin-Ursula-von-der-Leyen-outet-sich-als-Unterstuetzerin-des-Great-Reset
Bilder sagen mehr als 1000 Worte – sagt man.
Was bedeutet eigentlich dieser "Great Reset" für mich …? #NWO
http://youtu.be/rilMRiN0CzM
Nationen werden nicht gefragt, Parlamente werden nicht gefragt
und Bürger werden nicht gefragt und Ärzte werden nicht gefragt
und Alles von „Ganz oben“ geplant.
Ganz klar, nachhaltig und gerecht soll alles werden und die
Definition von „nachhaltig“ und „gerecht“ liefern natürlich
die globalen Oligarchien nach Gutdünken.
Gemeint ist damit die große Transformation von Demokratie
und Rechtsstaatlichkeit in einen autoritären Dirigismus nach
chinesischem Vorbild … nur zum Guten der Menschheit natürlich.
Unter der Führung von Klaus Schwab hat das World Economic Forum
unter Mitarbeit von China eine „Große Transformation“ geplant.
Ziel soll die Ablösung des bisherigen freien marktwirtschaft-
lichen Wirtschaftssystems durch eine zentralistisch geleitete
weltweite ÖkoPlanwirtschaft sein. Zugleich sollen technologi-
sche Möglichkeiten zur Überwachung der Bürger eingesetzt werden.
Planwirtschaft und Überwachung wären also genau nach Geschmack
der kommunistischen Chinesen, die ihre Bürger bereits entsprech-
end überwachen und lenken. Da dieser Plan so niemals durch die
Parlamente der Welt gehen wird, mussten erst alle politischen
Strömungen die sich diesem Ziel widersetzten systematisch ge-
schwächt werden, durch Verunglimpfung/Hetzte/Stigmatisierung,
Ausgrenzung oder sogar durch Sturz politischer Regierungen ...
Ich denke, Kapitalismus, Sozialismus, Rechts oder Links, sind
die falschen Begriffe bzw. Kategorien. Es geht hier um sehr
mächtige Menschen, mit unfassbaren Vermögen und Einkaufs-
möglichkeiten, denen die westliche Demokratie im Wege steht.
Man möchte die Bürger ausnehmen und gleichzeitig vollkommen aus-
booten, was die Mitbestimmung angeht. Nicht zuletzt Trump hat
bewiesen, dass demokratische Strukturen immer noch funktio-
nieren können und diese Möglichkeit soll ausgeschaltet werden.
Welcher Vorwand dafürherhalten muss, spielt am Ende keine Rolle.
Der einzige, der dies verstanden zu haben scheint, ist der der-
zeitige US-Präsident Donald Trump: Er hat die ökonomischen Ge-
fahren und die daraus entstehenden geopolitisch-militärischen
Lebensgefahren für die kulturelle und politische Hegemonie des
Westens und der USA erkannt und deswegen die USA sowohl aus
dem Klimaabkommen zurückgezogen und die Ärmel hochgekrempelt
und begonnen sich mit China entsprechend anzulegen ....
Beim Great Reset geht es darum, den Kapitalismus und das freie
Unternehmertum loszuwerden und durch ein technokratisches Gesell-
schaftsmodell zu ersetzen, das sich hinter den Begriffen “Sus-
tainable Development / nachhaltige Entwicklung“ und „Stake-
holder-Kapitalismus“ verbirgt.
Man muss verstehen, was diese beiden Begriffe tatsächlich bein-
halten um hinter ihre sorgfältig inszenierte Marketing-Fassade
zu schauen. Das Gesamtkonzept der supranationalen Organisationen
fügt sich dann zu einem schlüssigen Bild dessen, was hier geschieht.
Sustainable Development = ist Technokratie / Technokratie = ist
Social Engineering
Technokratie ist ein Wirtschaftssystem, das in den 1930er Jahren
auf dem Höhepunkt der Weltwirtschaftskrise in den USA begann,
als Wissenschaftler und Ingenieure zusammen kamen, um die
wirtschaftlichen Probleme der Nation zu lösen.
Das technokratische Modell verwendet anstelle von Geld ein
Energieskript und macht Energie zum bestimmenden Faktor dafür,
was produziert, gekauft und verkauft und verbraucht wird.
Das technokratische Wirtschaftssystem ist also ressourcenbasiert,
wobei Energie und Sozialtechnik die Wirtschaft leiten und nicht
Preismechanismen wie Angebot und Nachfrage. Das erklärte Ziel
ist dabei nicht die Lösung von Problemen, sondern die Kontrolle
über die Ressourcenproduktion und über den Ressourcenverbrauch.
Die Technokratie fordert die totale Demontage des politischen
Systems, wozu auch die Verfassungen der Länder gehört. Die
Nationen sollen von nicht gewählten kooperativen Technokraten
geführt werden, die über die Verwendung von Ressourcen, die
Produktion und den Konsum entscheiden.
Die Trilaterale Kommission ist eine wichtige technokratische
Vordenkergruppe, Zbigniew Brzezinski brachte 1973 mit der finan-
ziellen Unterstützung von David Rockefeller das Konzept der
Technokratie in die Kommission ein, die erklärte, dass sie
eine neue internationale Wirtschaftsordnung fördern wollten.
Das Schlüsseldokument für Sustainable Development ist Agenda 21
von 1992 auf dem ersten Gipfel der UN in Rio de Janeiro. Die
Doktrin dahinter entstammt einem Buch von Gro Harlem Brundt-
land, Mitglied der Trilateralen Kommission, mit dem Titel
“Our Common Future“ von 1987.
Das technokratische Modell ist ebenfalls Basis von Agenda 2030
der UNO, die die nachhaltige Entwicklung zum neuen Wirtschafts-
system der Zukunft erklärten – ein ressourcenbasiertes Wirt-
schaftssystem, das auf Energie basiert.
Der Plan wird als Verwirklichung eines fairen und gerechten
Lebens für alle Menschen verkauft, die dafür erforderlichen
Opfer werden aber nicht von denjenigen erbracht, die das
System betreiben.
1) Die technokratische Elite, die über alle Ressourcen
bestimmt, und 2.) die übrige Menschheit, die keine
Macht, keinen Besitz und kein Mitspracherecht hat.
Meines Erachtens ist das Ziel, dass die Menschen nichts mehr
kaufen, sondern alles nur noch mieten/leasen sollen. Microsoft
(Office 365) oder Adobe (Creative Cloud) machen uns das ja vor.
Nach dem angedachten Modell müsste man das Auto dann mieten,
die Wartung würde natürlich in der Vertragswerkstatt mit
Original Ersatzteilen erfolgen und dies würde sich
natürlich auch im Mietpreis widerspiegeln.
Verkauft wird das Ganze unter Umweltschutz BlaBla werden, in
Wirklichkeit geht es aber darum, dass die Menschen so wenig
wie möglich selbst besitzen, selbst machen, sondern soviel wie
möglich machen lassen und damit Umsätze und Steuern generieren.
Und damit es möglichst viele zahlende Kunden gibt, soll Massen-
Migration als „Klimaflüchtlinge“ gefördert und auf Kosten der
besitzenden Mittelschicht umverteilt werden.
Eigentum ist der erste Schritt zur Unabhängigkeit. Doch der
„Great Reset“ will keinen vom Staat unabhängigen Bürger,
sondern lauter abhängige Bürger.
Es geht also um nichts Geringeres, als um die Weltbevölkerung
„händelbar“ zu machen, zu unterwerfen, während selbsterklärte
sogenannten Eliten sich in ihre Refugien zurückziehen und
„die neue Weltordnung“ dazu nutzen werden, ihren Profit
und damit ihr Vermögen noch weiter auszubauen.
Das nennt sich in deren Augen dann Gerechtigkeit, das reden sie
sich lange/oft ein bis sie es selber glauben, eine Gerechtigkeit
die _nichts weiter ist als Gleichmacherei auf unterstem Niveau_!
Heute besitzen schon 1% der Weltbevölkerung – und die meisten
lassen sich in den oben genannten Organisationen wiederfinden
– mehr Vermögen als der ganze Rest.
Wappne sich wer kann um die kommenden negativen Veränderung
einigermaßen zu überstehen!
Hast Du die Quelle des Textes?

Jedenfalls sehr interessant. Was ich aber Euch Atheisten noch hinzufügen
möchte, sind ein paar Dinge, die Ihr überseht.

Es ist richtig, daß hinter allem eine unsichtbare Elite steht. Leyen,
Soros, G.H. Bush, Merkel, Gates, Biden usw. sind nur die ausführenden
Marionetten, die selbst kaum etwas wissen und keinerlei Macht haben.

Diese sog. "Elite" untersteht direkt Satan und hat sich ihm mit
menschenverachtenden Ritualen, Blut und Mord angedient, wofür er ihnen
auf Erden temporäre Macht schenkt.

Letztendlich ist das Ziel aber ein ganz anderes: Die "Neue Weltordnung"
mit einer Weltregierung, einer Digitalwährung, keinen Staaten mehr,
keiner Demokratie mehr, keinem Recht mehr. Wenn das mit der angeblichen
"Pandemie" (ein genialer Schachzug!), wie wir es jetzt beobchten können,
weiterläuft, und daran besteht kein Zweifel, läutet das in der Tat ein
neues Zeitalter ein: das des Antichristen. Die Christen werden in den
Himmel entrückt und der Rest wird 3 Jahre eine schöne Friedenszeit
erleben, doch dann kommen 3 Jahre schlimmste Kriege. An deren Ende
erscheint dann Christus auf Erden, vernichtet den Antichristen und Satan
und beginnt seine 1000jährige Herrschaft.

Jedenfalls aus Sich von Christen eine schöne Wende, wenn wir in Kürze in
den Himmel geholt werden und hier Satans Great Reset stattfindet.

Ja, dazu paßt auch der ganze Klimaschwachsinn, die Vernichtung der
Autoindustrie und Arbeitsplätze: denn die Millionen Arbeitslosen werden
dann alles tun, was der Staat ihnen befiehlt, wenn sie Stütze haben
wollen. Erst kommt das Fressen ...

Und alle politischen Parteien machen mit, was man am absichtsvoll
geplanten Massenimport der Südländer sehen kann.

GuM
Bernd Nawothnig
2020-11-21 17:54:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by Göring und Meier
Diese sog. "Elite" untersteht direkt Satan und hat sich ihm mit
menschenverachtenden Ritualen, Blut und Mord angedient, wofür er ihnen
auf Erden temporäre Macht schenkt.
Du leidest aber sichtlich darunter, dass Dein Lieblingsdarkroom gerade
geschlossen hat. Alternativ könntest Du Dich aber auch einfach vor
Deinem halbnackten Lattenjupp befriedigen, damit wenigstens etwas der
Druck bei Dir rauskommt.

Und was der aktuelle Preis für einen Quadratmeter Hölle ist, hast Du
mir auch noch nicht gesagt. Du weißt schon, ich möchte mir da ein
schönes warmes Plätzchen sichern, wo man vor Leuten wie Dir
hoffentlich sicher ist. Wenn ich mir das da oben von Dir aber so
anschaue, habe ich fast den Verdacht, dass die Hölle Dein heimlicher
Darkroom ist. Stimmt das?



Bernd
--
no time toulouse
Erika Ciesla
2020-11-24 13:02:16 UTC
Antworten
Permalink
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten...
🤮


https://www.psiram.com/de/index.php/Deutsche_Wirtschafts_Nachrichten
Schabracken-Dompteur
2020-11-24 13:38:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
https://www.psiram.com/de/index.php/Deutsche_Wirtschafts_Nachrichten
<http://www.geschichteinchronologie.com/eu/D/kr/BND-Psiram/001-psiram-ist-BND-grundlagen.html>
<https://antipsiram.wordpress.com/2017/05/29/video-so-funktioniert-die-psiram-wikipedia-connection/>
<https://de.sputniknews.com/panorama/20200620327396972-psiram-server-krimi/>
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Loading...