Discussion:
Gemüsetaliban besiegt: Seeschiffe können mit mehr Tiefgang die Elbe befahren
Add Reply
Färöersche Nasenfräse
2021-05-04 08:27:15 UTC
Antworten
Permalink
Hamburg (dpa). Rund 20 Jahre nach Beginn der Planungen für die
Elbvertiefung und Prozessen bis zum Bundesverwaltungsgericht hat das
erste Containerschiff mit größerem Tiefgang den Hamburger Hafen
erreicht. Die 400 Meter lange und 62 Meter breite „Jacques Saadé“ sei am
Montag eingelaufen, teilte die Wirtschaftsbehörde mit. Dem
Schiffsnavigationsdienst Vesselfinder.com zufolge hatte das Schiff der
französischen Reederei CMA CGM dabei einen Tiefgang von 13,40 Meter. Die
„Jacques Saadé“ gehört zur Megamax-Klasse und kann bis zu 23.000
Standardcontainer (TEU) laden.



Hurraa! Der grüne Irrsinn vorübergehend gestoppt.

FN
klaus reile
2021-05-04 08:49:40 UTC
Antworten
Permalink
On Tue, 4 May 2021 11:27:15 +0300
Post by Färöersche Nasenfräse
Hamburg (dpa). Rund 20 Jahre nach Beginn der Planungen für die
Elbvertiefung und Prozessen bis zum Bundesverwaltungsgericht hat das
erste Containerschiff mit größerem Tiefgang den Hamburger Hafen
erreicht. Die 400 Meter lange und 62 Meter breite „Jacques Saadé“ sei
am Montag eingelaufen, teilte die Wirtschaftsbehörde mit. Dem
Schiffsnavigationsdienst Vesselfinder.com zufolge hatte das Schiff der
französischen Reederei CMA CGM dabei einen Tiefgang von 13,40 Meter.
Die „Jacques Saadé“ gehört zur Megamax-Klasse und kann bis zu 23.000
Standardcontainer (TEU) laden.
Hurraa! Der grüne Irrsinn vorübergehend gestoppt.
FN
Falsch. Wenn die selbsternannten Guten einen Umweltfrevel begehen, dann
ist das in den Augen der Einfältigen etwas Gutes. Wir haben einen
Tiefwasserhafen in Bremerhaven und einen weiteren ziemlich wenig
genutzten nahe Wilhelmshaven (Jade-Weser Port).

Airbus geht es ziemlich schlecht. Der Hafen in HH ist vielleicht das
Letzte, an das sich Hamburg klammern kann ohne in den Abgrund und damit
in die Bedeutungslosigkeit zu schlittern. Dazu die Konkurrenz aus
Rotterdam und Antwerpen. Da spielt dann die Umwelt plötzlich keine
Rolle mehr. Auch bei einer rot/grünen Stadtregierung nicht.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als einen einzigen Grünen im Ort
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...