Discussion:
Papst steht zur priesterlichen Lebensweise
Add Reply
Bonaventura
2020-02-12 13:02:28 UTC
Antworten
Permalink
In der Debatte über die priesterliche Lebensweise als eigener Weg neben dem Sakrament der Ehe hat sich der Papst auf seine Rolle als Brückenbauer und Streitschlichter besonnen. Am Mittag veröffentlichte er seine Antwort auf die Amazonien-Synode, die die Grenzen zwischen dem Weihepriestertum und dem allgemeinen Priestertum verwischen wollte. In Sinne des Laienapostolats haben auch getaufte verheiratete Frauen Anteil am allgemeinen Priestertum. Um den Hunger der Gemeinden nach der Eucharistie in Amazonien zu stillen, betet Franziskus um Wandermissionare und Ordensleute sowie mehr Diözesanpriester, die ihrer „missionarischen Berufung“ im Amazonasgebiet folgen wollen. Der Papst fordert dazu auf, Frauen stärker an der Leitung zu beteiligen. Der Papst steuert damit einen gemäßigten Kurs der Kontinuität und Erneuerung.
Karl Meisenkaiser
2020-02-12 13:24:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bonaventura
In der Debatte über die priesterliche Lebensweise als eigener Weg
neben dem Sakrament der Ehe hat sich der Papst auf seine Rolle als
Brückenbauer und Streitschlichter besonnen. Am Mittag veröffentlichte
er seine Antwort auf die Amazonien-Synode, die die Grenzen zwischen
dem Weihepriestertum und dem allgemeinen Priestertum verwischen
wollte. In Sinne des Laienapostolats haben auch getaufte verheiratete
Frauen Anteil am allgemeinen Priestertum. Um den Hunger der Gemeinden
nach der Eucharistie in Amazonien zu stillen, betet Franziskus um
Wandermissionare und Ordensleute sowie mehr Diözesanpriester, die
ihrer „missionarischen Berufung“ im Amazonasgebiet folgen wollen. Der
Papst fordert dazu auf, Frauen stärker an der Leitung zu beteiligen.
Der Papst steuert damit einen gemäßigten Kurs der Kontinuität und
Erneuerung.
Ich fürchte, das bildest du dir nur ein.
1.  Steinalte Männer haben das Sagen. Über Sex, Familie,
Geburtenregelung  und andere Dinge, von denen sie nichts verstehen.
Also ich finde jetzt schon, daß die Christen ihren wahren und reinen
Glauben behalten sollten. Die sollen sich schon gegenseitig
auf den Sack gehen. Dann haben sie weniger Zeit anderen auf den
Sack zu gehen.

Mehr Flagellantentum fänd ich ganz gut. Overkott, wie wärs?


Karl
Bonaventura
2020-02-12 13:36:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Bonaventura
In der Debatte über die priesterliche Lebensweise als eigener Weg
neben dem Sakrament der Ehe hat sich der Papst auf seine Rolle als
Brückenbauer und Streitschlichter besonnen. Am Mittag veröffentlichte
er seine Antwort auf die Amazonien-Synode, die die Grenzen zwischen
dem Weihepriestertum und dem allgemeinen Priestertum verwischen
wollte. In Sinne des Laienapostolats haben auch getaufte verheiratete
Frauen Anteil am allgemeinen Priestertum. Um den Hunger der Gemeinden
nach der Eucharistie in Amazonien zu stillen, betet Franziskus um
Wandermissionare und Ordensleute sowie mehr Diözesanpriester, die
ihrer „missionarischen Berufung“ im Amazonasgebiet folgen wollen. Der
Papst fordert dazu auf, Frauen stärker an der Leitung zu beteiligen.
Der Papst steuert damit einen gemäßigten Kurs der Kontinuität und
Erneuerung.
Ich fürchte, das bildest du dir nur ein.
1.  Steinalte Männer haben das Sagen. Über Sex, Familie,
Geburtenregelung  und andere Dinge, von denen sie nichts verstehen.
Also ich finde jetzt schon, daß die Christen ihren wahren und reinen
Glauben behalten sollten. Die sollen sich schon gegenseitig
auf den Sack gehen. Dann haben sie weniger Zeit anderen auf den
Sack zu gehen.
Mehr Flagellantentum fänd ich ganz gut. Overkott, wie wärs?
Sind Sie Flagellant?
Post by Karl Meisenkaiser
Karl
Wolfgang Kieckbusch
2020-02-12 15:06:23 UTC
Antworten
Permalink
Papst steht zur priesterlichen Lebensweise
Meinte er den massenhaften Missbrauch kleiner Jungs durch perverse schwule Priester?
20 Millionen Mitglieder stören sich offenbar nicht daran.
Der Welt-Sauerstoff-Rat
2020-02-12 21:26:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Kieckbusch
Papst steht zur priesterlichen Lebensweise
Meinte er den massenhaften Missbrauch kleiner Jungs durch perverse
schwule Priester? 20 Millionen Mitglieder stören sich offenbar nicht
daran.
Der Katholkult hat aber 2 Milliarden Hinabfahrende, nicht nur mickrige
20 Millionen.

O2
Der Welt-Sauerstoff-Rat
2020-02-12 21:29:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der Welt-Sauerstoff-Rat
Post by Wolfgang Kieckbusch
Papst steht zur priesterlichen Lebensweise
Meinte er den massenhaften Missbrauch kleiner Jungs durch perverse
schwule Priester? 20 Millionen Mitglieder stören sich offenbar nicht
daran.
Der Katholkult hat aber 2 Milliarden Hinabfahrende, nicht nur mickrige
20 Millionen.
Ist übrigens böse Hetze des Kieckbusch. Nicht alle Katholkultunterführer
mißbrauchen kleine Knaben.

O2
Wolfgang Kieckbusch
2020-02-12 22:22:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der Welt-Sauerstoff-Rat
Ist übrigens böse Hetze des Kieckbusch. Nicht alle Katholkultunterführer
mißbrauchen kleine Knaben.
Da stimme ich mal großmütig zu:
nicht alle . . .
J.Malberg
2020-02-12 22:29:13 UTC
Antworten
Permalink
Kieckbusch ist doch nur sauer, weil er der einzige war, den der Priester nicht wollte.

Lieblose Ehe ohne Sex und nicht mal der Priester wollte.

Solche Rückweisungen kränken doch sehr.
Wolfgang Kieckbusch
2020-02-13 06:43:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by J.Malberg
Kieckbusch ist doch nur sauer, weil er der einzige war, den der Priester nicht wollte.
Ach wie süß,
das perverse schwule braune Ferkel und Rechtsanwalt Jürgen Malberg in Duisburg kümmert sich erneut um mein Sexleben - igitt wie eklig . . .

Richtig ist, dass ich zum Glück niemals Kontakt zu einem ferkeligen kath. Priester hatte.
Das ist dem Schwulen Malberg offenbar anders ergangen, wovon er heute noch träumt.

Es ist nun klar, warum sich kein Kunde in seine Kanzlei traut, und er sich mit getürkten Jubelpreisungen in Facebook durch seine Verwandten als brilliant darstellen lassen muss . . .
J.Malberg
2020-02-13 07:13:37 UTC
Antworten
Permalink
7:43 und Kieckbusch ist am Computer.

Eine weitere freudlose Nacht im Ehebett verbracht.
Dumpfbackenbetreuer
2020-02-13 16:10:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Wolfgang Kieckbusch
mein Sexleben - igitt wie eklig . . .
Wenn Du das sagst, altes Arschloch...
--
Post by Wolfgang Kieckbusch
zumindest so hab ich das verstanden
(oder gedacht verstanden zu haben ;).
['versteht' Ohlemacher in <15u2guira1hm1.ljpkbqfgk05r$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Loading...