Discussion:
Erste Prozesse wegen Beiträgen
(zu alt für eine Antwort)
Gustaf Güllefaß
2020-06-29 08:44:52 UTC
Permalink
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-walter-luebcke-warum-feiern-rentner-einen-mordanschlag-auf-facebook-a-00000000-0002-0001-0000-000171773534
Anonym im Internet ist fast niemand mehr. Zwar kann man sich z. B. im
Darknet tummeln. Man erreicht damit aber eigentlich das Gegenteil.
Gerade dort suchen Behörden nach entsprechenden Hinweisen auf
Identitäten.
Nach dem Mord an Walter Lübcke waren denn auch Fahnder elektronisch
unterwegs. Bis zum Darknet mussten sie allerdings nicht mal. Herrmann D.
postete einfach auf Facebook unter vollem Namen.
Diese Täter sind natürlich zuerst ermittelt. Die ersten 60 sollen jetzt
vor Gericht. Hier nun ein Prozess gegen einen Rentner, der von 750.- €
lebt und selbst davon noch 250.- € der eigenen Tochter gibt. Der
pensionierte Metzger lebt im eigenen Heim. Strafrechtlich nie
aufgefallen, steht er nun vor Gericht.
Er hatte auf Facebook (also nicht mal anonym) einen üblen Beitrag
zum Mord an Regierungspräsident Walter Lübcke veröffentlicht. Der
wiederum hatte 2015 Einheimischen geraten, ihr Land zu verlassen, wenn
sie gegen Zuwanderung seien und ist daraufhin 2019 von einem Täter auf
seiner eigenen Terrasse erschossen worden.
Der Angeklagte schrieb in einer seiner geschlossenen Gruppen von AfD und
NPD, die er abonniert hatte. Sinn der Prozesse sind nicht harte Strafen
sondern das Ziehen dieser Leute in die Öffentlichkeit, so der Richter.
Die Strafe für den Hetzer-Metzger lautet denn auch 300.- €.
Wiederholungen stehen nicht zu befürchten. Der Computer ist auch
eingezogen worden.
FW
Freie Meinungsäußerungen sind in der BRD eben verboten.

Man steht da in einer guten Tradition zu vorherigen Regimes.

Wie verlogen die Heutigen sind, sieht man daran, daß man Hitler und
Honecker durchaus verlästern kann, und keinen interessiert es.

Pikante Note: Hitler und Honecker standen für das eigene Volk ein, der
Herr Lübcke nicht, wie selbst die Linksgazette SPIEGEL zugeben muss:

"Der [Lübcke] wiederum hatte 2015 Einheimischen geraten, ihr Land zu
verlassen, wenn sie gegen Zuwanderung seien."

Unglaublich, unverschämt!

Solche volksverhetzenden Sprüche eines Feindes der Deutschen wurden
natürlich nie von BRD-Gerichten geahndet! Eine Krähe hackt der andern
eben kein Auge aus?

Die Verlogenheit des linksdrehenden BRD-Systems entpuppt sich täglich
selbst. Da kann man nur Verachtung dafür übrighaben.

Aber da Frau Merkel fleißig ist, geht die BRD in Kürze ja sowieso unter.
Laßt uns dafür fleißig beten!

GG
Richard Miller
2020-06-29 08:53:27 UTC
Permalink
Post by Gustaf Güllefaß
Freie Meinungsäußerungen sind in der BRD eben verboten.
Wer Deutschland einen Rechtsstaat nennt verbreitet FakeNews und muss zur
Rechenschaft gezogen werden.
--
Richard Miller
Peter Zander
2020-06-29 09:22:04 UTC
Permalink
Post by Gustaf Güllefaß
Die Verlogenheit des linksdrehenden BRD-Systems entpuppt sich täglich
selbst. Da kann man nur Verachtung dafür übrighaben.
Wer wie Du als Internet-Scheißhausfliege unter Zehntausenden anonymer
Maskenfratzen seinen Müll ins Net kübelt und von einem linksdrehenden
BRD-System labert und fehlender Meinungsfreiheit beklagt, demaskiert
sich selbst als dämlicher Lügner.
Carla Schneider
2020-06-29 09:47:28 UTC
Permalink
Post by Gustaf Güllefaß
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-walter-luebcke-warum-feiern-rentner-einen-mordanschlag-auf-facebook-a-00000000-0002-0001-0000-000171773534
Anonym im Internet ist fast niemand mehr. Zwar kann man sich z. B. im
Darknet tummeln. Man erreicht damit aber eigentlich das Gegenteil.
Gerade dort suchen Behörden nach entsprechenden Hinweisen auf
Identitäten.
Nach dem Mord an Walter Lübcke waren denn auch Fahnder elektronisch
unterwegs. Bis zum Darknet mussten sie allerdings nicht mal. Herrmann D.
postete einfach auf Facebook unter vollem Namen.
Diese Täter sind natürlich zuerst ermittelt. Die ersten 60 sollen jetzt
vor Gericht. Hier nun ein Prozess gegen einen Rentner, der von 750.- ?
lebt und selbst davon noch 250.- ? der eigenen Tochter gibt. Der
pensionierte Metzger lebt im eigenen Heim. Strafrechtlich nie
aufgefallen, steht er nun vor Gericht.
Er hatte auf Facebook (also nicht mal anonym) einen üblen Beitrag
zum Mord an Regierungspräsident Walter Lübcke veröffentlicht. Der
wiederum hatte 2015 Einheimischen geraten, ihr Land zu verlassen, wenn
sie gegen Zuwanderung seien und ist daraufhin 2019 von einem Täter auf
seiner eigenen Terrasse erschossen worden.
Der Angeklagte schrieb in einer seiner geschlossenen Gruppen von AfD und
NPD, die er abonniert hatte. Sinn der Prozesse sind nicht harte Strafen
sondern das Ziehen dieser Leute in die Öffentlichkeit, so der Richter.
Die Strafe für den Hetzer-Metzger lautet denn auch 300.- ?.
Wiederholungen stehen nicht zu befürchten. Der Computer ist auch
eingezogen worden.
FW
Freie Meinungsäußerungen sind in der BRD eben verboten.
Nur Teilweise, Beleidigung und Billigung von Straftaten sind aber nicht
nur in der BRD verboten.
Post by Gustaf Güllefaß
Man steht da in einer guten Tradition zu vorherigen Regimes.
Wie verlogen die Heutigen sind, sieht man daran, daß man Hitler und
Honecker durchaus verlästern kann, und keinen interessiert es.
Pikante Note: Hitler und Honecker standen für das eigene Volk ein, der
"Der [Lübcke] wiederum hatte 2015 Einheimischen geraten, ihr Land zu
verlassen, wenn sie gegen Zuwanderung seien."
Unglaublich, unverschämt!
Er hat den Leuten nur die Wahrheit gesagt.
Die Deutschen Regierungen sind naemlich seit der Gruendung der BRD/DDR zwar
dem Deutschen Volk verpflichtet, die Interessen der Siegermaechte
stehen aber grundsaetzlich an erster Stelle.
Und die einzige Moeglichkeit sich dem zu entziehen ist das Land zu verlassen,
oder eben den Zweiten Weltkrieg wieder aufzunehmen und zu gewinnen was
aber keine realistische Option ist, weil wir nicht nur militaerisch nicht
gewinnen koennen sondern schon durch simple Wirtschaftssanktionen in kurzer
Zeit voellig ruiniert waeren.
Post by Gustaf Güllefaß
Solche volksverhetzenden Sprüche eines Feindes der Deutschen wurden
natürlich nie von BRD-Gerichten geahndet!
Eine Krähe hackt der andern
eben kein Auge aus?
Nein, weil es keine Volksverhetzung ist, der Paragraph Volksverhetzung
schuetzt seit dem Untergang des Deutschen Reiches in erster Linie
die Interessen der Siegermaechte.
F. W.
2020-06-29 09:49:46 UTC
Permalink
Freie Meinungsäußerungen sind in der BRD eben verboten. Man steht da
in einer guten Tradition zu vorherigen Regimes.
Freie Meinungsäußerung hat ihre natürlich Grenze dort, wo der
Rechtsbereich eines anderen beginnt.
Wie verlogen die Heutigen sind, sieht man daran, daß man Hitler und
Honecker durchaus verlästern kann, und keinen interessiert es.
Na und?
Pikante Note: Hitler und Honecker standen für das eigene Volk ein,
der Herr Lübcke nicht, wie selbst die Linksgazette SPIEGEL zugeben
Hitler und Honecker haben sich für vieles interessiert. Das eigene Volk
gehörte bekanntlich nie dazu.
"Der [Lübcke] wiederum hatte 2015 Einheimischen geraten, ihr Land zu
verlassen, wenn sie gegen Zuwanderung seien."
Unglaublich, unverschämt!
Ja, das fand ich auch. Aber deshalb würde ich nie auf ihn schießen. Und
ich würde es auch nie begrüßen, loben oder verharmlosen, wenn man auf
jemanden schösse deshalb.

Du bist intelligent und erkennst den Unterschied?
Solche volksverhetzenden Sprüche eines Feindes der Deutschen wurden
natürlich nie von BRD-Gerichten geahndet! Eine Krähe hackt der andern
eben kein Auge aus?
Niemand hat Lübcke angezeigt (soweit ich weiß).
Die Verlogenheit des linksdrehenden BRD-Systems entpuppt sich täglich
selbst. Da kann man nur Verachtung dafür übrighaben.
Aber da Frau Merkel fleißig ist, geht die BRD in Kürze ja sowieso
unter. Laßt uns dafür fleißig beten!
Frau Merkel soll schon lange daran arbeiten. Aber die BRD besteht
irgendwie noch. Irgendjemand muss also falsch gelegen haben.

FW
Toni-Ketzer
2020-06-29 11:34:04 UTC
Permalink
Post by F. W.
Freie Meinungsäußerungen sind in der BRD eben verboten. Man steht da
in einer guten Tradition zu vorherigen Regimes.
Freie Meinungsäußerung hat ihre natürlich Grenze dort, wo der
Rechtsbereich eines anderen beginnt.
Sollte man nicht unkommentiert lassen:
Seit Einführung der Agenda2010 wird der Wert eines Menschen an seiner
Kaufkraft gemessen. Seither gilt welche Person dessen Status publiziert
wird, entgegen irgendeiner Meinung. Eine Podiumsdiskussion wird erzeugt,
zuvor geprüft dann veröffentlicht. Andere als vorgeschriebene Meinung
werden zweckdienlich veröffentlicht.
Post by F. W.
Pikante Note: Hitler und Honecker standen für das eigene Volk ein, der
Hitler und Honecker haben sich für vieles interessiert. Das eigene Volk
gehörte bekanntlich nie dazu.
Genossen wie Hitler oder Honecker sind Helden des wahren Sozialismus.
Post by F. W.
"Der [Lübcke] wiederum hatte 2015 Einheimischen geraten, ihr Land zu
verlassen, wenn sie gegen Zuwanderung seien."
Unglaublich, unverschämt!
Ja, das fand ich auch. Aber deshalb würde ich nie auf ihn schießen. Und
ich würde es auch nie begrüßen, loben oder verharmlosen, wenn man auf
jemanden schösse deshalb.
Der dt.Recht$staat verwaltet Recht wie Unrecht um das bürgerliche Recht
aus dem Selbstbewußtsein der dt.Bürger zu tilgen. Einzig der
Staatsapparat herrscht über Recht und dessen Günstlinge es in welcher
Form zuteil werde. Im Recht$staat gibt immer weniger Recht, dafür immer
mehr Regeln. "Der Lübcke" verkündete eine neue Regel, z.B. das Land zu
verlassen, wenn sie gegen Zuwanderung seien.

Du bist intelligent und erkennst den Unterschied?
Post by F. W.
Solche volksverhetzenden Sprüche eines Feindes der Deutschen wurden
natürlich nie von BRD-Gerichten geahndet! Eine Krähe hackt der andern
eben kein Auge aus?
Niemand hat Lübcke angezeigt (soweit ich weiß).
In ein Recht$staat welcher lediglich geregelt wird, dem ist jede Anzeige
nur läßtig.
Post by F. W.
Die Verlogenheit des linksdrehenden BRD-Systems entpuppt sich täglich
selbst. Da kann man nur Verachtung dafür übrighaben.
Aber da Frau Merkel fleißig ist, geht die BRD in Kürze ja sowieso
unter. Laßt uns dafür fleißig beten!
Frau Merkel soll schon lange daran arbeiten. Aber die BRD besteht
irgendwie noch. Irgendjemand muss also falsch gelegen haben.
Deutschland ist eine Provinz innerhalb des künftigen sozialistischen
Superstaat "Europa" welcher Teil der künftigen UdSSR sei.

Zur Zeit erleben wir den zweiten Akt des "kalten Krieg" welcher niemals
mit Militär gewonnen werden konnte. Altkanzler und seinerzeit zugleich
Präsident der sozialistischen Internationale "Genosse Willy Brandt",
dessen Geist lehrt ein Ziel mittels vielen kleine Schritte zu erreichen.
Damals wurden in jeder Etage mindest ein linientreuer Genosse
installiert, mit Rechten ausgestattet bis hin zum Ausbau von
Betriebsräten. Heute hat kaum ein Genosse von irgendwas eine Ahnung,
aber seine Rechte kennt er genau. Eine Besetzung der westlichen Staaten
in vielen kleinen Schritten folgt dem Modell "Willy Brandt", wird vom
Russen "Putin" hoch gelobt.
Frau Merkel soll schon lange daran mitarbeiten, besucht regelmäßig China
und stöckelt stolz über den roten Platz zu Moskau.
Angemerkt: Altkanzler Genosse Helmut Schmidt reiste im hohen Alter
letztmalig nach Moskau um sich dort von den amtierenden Genossen als
treuer Diener zu verabschieden. Gleiches wird "Fr.Merkel" der Tradition
zufolge ableisten.

Alter sozialistischer Adel verpflichtet!
F. W.
2020-06-29 11:56:15 UTC
Permalink
Post by F. W.
Freie Meinungsäußerungen sind in der BRD eben verboten. Man steht
da in einer guten Tradition zu vorherigen Regimes.
Freie Meinungsäußerung hat ihre natürlich Grenze dort, wo der
Rechtsbereich eines anderen beginnt.
Sollte man nicht unkommentiert lassen: Seit Einführung der Agenda2010
wird der Wert eines Menschen an seiner Kaufkraft gemessen.
Von wem?
Seither gilt welche Person dessen Status publiziert wird, entgegen
irgendeiner Meinung. Eine Podiumsdiskussion wird erzeugt, zuvor
geprüft dann veröffentlicht. Andere als vorgeschriebene Meinung
werden zweckdienlich veröffentlicht.
Wer schreibt vor?
Post by F. W.
"Der [Lübcke] wiederum hatte 2015 Einheimischen geraten, ihr Land
zu verlassen, wenn sie gegen Zuwanderung seien."
Unglaublich, unverschämt!
Ja, das fand ich auch. Aber deshalb würde ich nie auf ihn schießen.
Und ich würde es auch nie begrüßen, loben oder verharmlosen, wenn
man auf jemanden schösse deshalb.
Der dt.Recht$staat verwaltet Recht wie Unrecht um das bürgerliche
Recht aus dem Selbstbewußtsein der dt.Bürger zu tilgen. Einzig der
Staatsapparat herrscht über Recht und dessen Günstlinge es in welcher
Form zuteil werde. Im Recht$staat gibt immer weniger Recht, dafür
immer mehr Regeln. "Der Lübcke" verkündete eine neue Regel, z.B. das
Land zu verlassen, wenn sie gegen Zuwanderung seien.
Du bist intelligent und erkennst den Unterschied?
Deine Informationen sind leider sehr spärlich. Worauf basiert diese
große Theorie?

"Der Lübcke" war nur Regierungspräsident. Diesem Amt die Macht
anzudichten, er könne irgendwelche Regeln verkünden, ist zuviel der
Ehre. Ein Regierungspräsident kann nur sehr wenig entscheiden.

Sein "Spruch" war auch vermutlich nur seine Privatmeinung. Ich habe
davor und danach nie ähnliches gehört. Ich glaube auch nicht, dass viele
Politiker diesen Spruch in Ordnung fanden.
Post by F. W.
Solche volksverhetzenden Sprüche eines Feindes der Deutschen
wurden natürlich nie von BRD-Gerichten geahndet! Eine Krähe hackt
der andern eben kein Auge aus?
Niemand hat Lübcke angezeigt (soweit ich weiß).
In ein Recht$staat welcher lediglich geregelt wird, dem ist jede
Anzeige nur läßtig.
Also Du verachtest den Rechtsstaat, weil Du ihn nicht benutzt. Und weil
Du ihn nicht benutzt, verachtest Du den Rechtsstaat. Ist das nicht ein
Perpetuum Mobile? Du wirst da nie wieder herauskommen.
Post by F. W.
Die Verlogenheit des linksdrehenden BRD-Systems entpuppt sich
täglich selbst. Da kann man nur Verachtung dafür übrighaben.
Aber da Frau Merkel fleißig ist, geht die BRD in Kürze ja
sowieso unter. Laßt uns dafür fleißig beten!
Frau Merkel soll schon lange daran arbeiten. Aber die BRD besteht
irgendwie noch. Irgendjemand muss also falsch gelegen haben.
Deutschland ist eine Provinz innerhalb des künftigen sozialistischen
Superstaat "Europa" welcher Teil der künftigen UdSSR sei.
Ja, wenn es nach Putin ginge, bestimmt. Aber nach dem geht es
glücklicherweise nicht.
Zur Zeit erleben wir den zweiten Akt des "kalten Krieg" welcher
niemals mit Militär gewonnen werden konnte. Altkanzler und seinerzeit
zugleich Präsident der sozialistischen Internationale "Genosse Willy
Brandt", dessen Geist lehrt ein Ziel mittels vielen kleine Schritte
zu erreichen.
Brandt ist ja nun schon ein paar Jährchen tot (25?).
Damals wurden in jeder Etage mindest ein linientreuer
Genosse installiert, mit Rechten ausgestattet bis hin zum Ausbau von
Betriebsräten.
In welchen Etagen?
Heute hat kaum ein Genosse von irgendwas eine Ahnung,
aber seine Rechte kennt er genau. Eine Besetzung der westlichen
Staaten in vielen kleinen Schritten folgt dem Modell "Willy Brandt",
wird vom Russen "Putin" hoch gelobt. Frau Merkel soll schon lange
daran mitarbeiten, besucht regelmäßig China und stöckelt stolz über
den roten Platz zu Moskau.
Wie passt das zum extrem schlechten Verhältnis von Putin und Merkel?
Angemerkt: Altkanzler Genosse Helmut
Schmidt reiste im hohen Alter letztmalig nach Moskau um sich dort von
den amtierenden Genossen als treuer Diener zu verabschieden. Gleiches
wird "Fr.Merkel" der Tradition zufolge ableisten.
Alter sozialistischer Adel verpflichtet!
Wann reiste Schmidt nach Moskau?

FW
Siegfrid Breuer
2020-06-29 13:06:00 UTC
Permalink
Post by F. W.
"Der Lübcke" war nur Regierungspräsident. Diesem Amt die Macht
anzudichten, er könne irgendwelche Regeln verkünden, ist zuviel der
Ehre. Ein Regierungspräsident kann nur sehr wenig entscheiden.
Also geduldig warten, bis er in einer Position ist, wo er das kann?
Auch, wenn meine "Freunde" jetzt geschlossen vibribieren, ich meine
damit NICHT, dass der Mord gerechtfertigt waere, aber so jemanden
sollte man allenfalls noch Wahlstimmen auszaehlen lassen.
Unter Aufsicht natuerlich!
Post by F. W.
Sein "Spruch" war auch vermutlich nur seine Privatmeinung.
Das haette jedem AfDler GENAU GARNIX genuetzt!
--
Post by F. W.
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

F. W.
2020-06-30 07:19:46 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Post by F. W.
"Der Lübcke" war nur Regierungspräsident. Diesem Amt die Macht
anzudichten, er könne irgendwelche Regeln verkünden, ist zuviel der
Ehre. Ein Regierungspräsident kann nur sehr wenig entscheiden.
Also geduldig warten, bis er in einer Position ist, wo er das kann?
Der hatte keine Ambitionen, stand nicht mehr weit von der Pension.
Post by Siegfrid Breuer
Auch, wenn meine "Freunde" jetzt geschlossen vibribieren, ich meine
damit NICHT, dass der Mord gerechtfertigt waere, aber so jemanden
sollte man allenfalls noch Wahlstimmen auszaehlen lassen. Unter
Aufsicht natuerlich!
Ach was. Der war politisch völlig bedeutungslos. Da hat der Mörder sein
eigenes Leben völlig umsonst auf den Müll geworfen. Der wird im Knast
verrotten wegen nichts und wieder nichts.
Post by Siegfrid Breuer
Post by F. W.
Sein "Spruch" war auch vermutlich nur seine Privatmeinung.
Das haette jedem AfDler GENAU GARNIX genuetzt!
Vielleicht. Lübcke umzubringen war jedenfalls ein sinnloser Fehler.

FW

Siegfrid Breuer
2020-06-29 13:06:00 UTC
Permalink
Post by F. W.
Niemand hat Lübcke angezeigt (soweit ich weiß).
Das haette auch wenig genuetzt, genau wie die dreistelligen
Anzahlen an Anzeigen gegen die Rautenbratze. Die Kriminellen
haben da ja ihren besonderen Trick:

<https://www.gesetze-im-internet.de/gvg/__146.html>
--
Post by F. W.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Loading...