Discussion:
Wie reich sind Reiche? Und Karl Marx hatte doch recht! - oder? Armutsforscher Clemens Sedmak im Gespräch.
(zu alt für eine Antwort)
Fritz
2012-11-30 17:40:39 UTC
Permalink
Wohin entwickelt sich unsere Gesellschaft?
Drei Sendungen die sehr, sehr nachdenklich stimmen!

<http://religion.orf.at/tv/stories/2560898/>
»Sie zahlen zu wenig Steuern, sagen die einen. Sie wirtschaften für uns
alle, die anderen. Wie Österreichs Reiche zum Reichtum gekommen sind und
wie sie damit leben, zeigen Kurt Langbein und Florian Kröppel in ihrer
Dokumentation „Wie reich sind Reiche?“. Sie zitieren dabei auch
Experimente von Wirtschaftsforschern, die deutlich machen, wie sehr der
Besitz von Geld das Denken und das Verhalten der Menschen verändert.«

<http://tvthek.orf.at/programs/4204899-Kreuz---Quer>
<http://tvthek.orf.at/programs/4204899-Kreuz---Quer/episodes/4990835-kreuz-und-quer/4998437-Wie-reich-sind-Reiche->
»Wie reich sind Reiche? (36:35)
Sie zahlen zu wenig Steuern, sagen die einen. Sie wirtschaften für uns
alle, die anderen. Wie Österreichs Reiche zum Reichtum gekommen sind,
und wie sie damit leben, zeigen Kurt Langbein und Florian Kröppel in
"kreuz und quer". Experimente von Wirtschaftsforschern machen deutlich,
wie sehr der Besitz von Geld das Denken und das Verhalten der Menschen
verändert.«

<http://tvthek.orf.at/programs/4204899-Kreuz---Quer/episodes/4990835-kreuz-und-quer/4998439-Und-Karl-Marx-hatte-doch-recht----oder->
»Und Karl Marx hatte doch recht! - oder? (52:10)
Finanz- und Wirtschaftskrise, immense Staatsschulden einiger Länder,
steigende Arbeitslosigkeit und eine immer breitere Kluft zwischen Arm
und Reich: Für den unbefangenen Beobachter der medialen
Berichterstattung ergibt dies ein düsteres Bild der Zukunft. Wie frei
darf und wie sozial soll der Markt sein? Sind die derzeitigen
Krisensymptome nur Entartungserscheinungen eines "Turbokapitalismus"?
Oder sind sie systemimmanent? Eine "kreuz und quer"-Diskussion über
Kapitalismus, soziale Marktwirtschaft und die Ideen von Karl Marx – wo
er recht hatte und wo nicht.«

<http://tvthek.orf.at/programs/4039577-Science-Talk/episodes/5009161-science-talk/5009165-science-talk>
»Clemens Sedmak:
Armut ist oftmals unsichtbar. Laut Statistik Austria sind in Österreich
eine Millionen Menschen arm oder armutsgefährdet. Ihnen fehlt oft das
Geld für alltägliche Notwendigkeiten wie Heizmaterial, Kleidung oder
kleinere Reparaturen. Ein-Elternhaushalte und langzeitarbeitslose sind
besonders oft von Armut betroffen. Welche Rolle Netzwerke, die Fähigkeit
wiederaufzustehen und der Staat in der Armutsbekämpfung spielen, erklärt
Armutsforscher Clemens Sedmak im Gespräch mit Barbara Stöckl.«
--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die ständig die Grundsätze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
Heinz Schmitz
2012-12-01 13:01:27 UTC
Permalink
Post by Fritz
Wohin entwickelt sich unsere Gesellschaft?
Drei Sendungen die sehr, sehr nachdenklich stimmen!
Ohne "Sendungen" denkst Du nicht nach? Mit "Sendungen" auch nicht,
sondern bist nur so "gestimmt" :-)?
Post by Fritz
<http://religion.orf.at/tv/stories/2560898/>
»Sie zahlen zu wenig Steuern, sagen die einen.
Arme zahlen nicht nur ÜBERHAUPT keine Steuern, sondern leben
auch noch von den Steuern, die die Reichen zahlen.

Wer nichts anbietet, für das Andere ihm Geld zahlen, der wird arm.
Das ist so trivial, daß es erst der geballten linken Intellenz
bedurfte, um daraus etwas Unbekanntes zu machen :-).

Grüße,
H.
Fritz
2012-12-01 14:47:21 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Fritz
Wohin entwickelt sich unsere Gesellschaft?
Drei Sendungen die sehr, sehr nachdenklich stimmen!
Ohne "Sendungen" denkst Du nicht nach? Mit "Sendungen" auch nicht,
sondern bist nur so "gestimmt":-)?
Wer sagt, dass ich nicht Nach-Denke ... besser Vor-Denke!

Nur nicht in die Richtung der sich hierconv zahlreich herumtreibenden
Rückwärtsdrehenden Uhren und der Liberalen/Libertären!

Eben, weil ich genau abwäge kommen die beiden Obengenannten Gruppen für
mich nicht in Frage!
Post by Heinz Schmitz
Post by Fritz
<http://religion.orf.at/tv/stories/2560898/>
»Sie zahlen zu wenig Steuern, sagen die einen.
Arme zahlen nicht nur ÜBERHAUPT keine Steuern, sondern leben
auch noch von den Steuern, die die Reichen zahlen.
LOL - mit dem österr. Steuerecht hast du rein gar nix am Hut und diese
Sendungen hast du auch nicht gesehen!
Post by Heinz Schmitz
Wer nichts anbietet, für das Andere ihm Geld zahlen, der wird arm.
Das ist so trivial, daß es erst der geballten linken Intellenz
bedurfte, um daraus etwas Unbekanntes zu machen:-).
Du hast dich eben mit diesen drei Sendungen nicht auseinander gesetzt,
darum faselst du hier nur rund um den Brei herum!
--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die ständig die Grundsätze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
Otto A d a m
2012-12-01 15:15:07 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Heinz Schmitz
Post by Fritz
»Sie zahlen zu wenig Steuern, sagen die einen.
Arme zahlen nicht nur ÜBERHAUPT keine Steuern, sondern leben
auch noch von den Steuern, die die Reichen zahlen.
LOL - mit dem österr. Steuerecht hast du rein gar nix am Hut und diese
Sendungen hast du auch nicht gesehen!
Bei uns zahlt einer, der "arm" ist, nun mal keine Steuern, und das ist
auch gut so. Da brauch ich mir gar keine Sendungen ansehen.
Viele der "Armen" bekommen auch Geld von dem Geld das die "Reichen" an
Steuern zahlen, wobei ich eher "Gutverdienende" als "Reiche" sagen wuerde.
Post by Fritz
Post by Heinz Schmitz
Wer nichts anbietet, für das Andere ihm Geld zahlen, der wird arm.
Das hat eine Einschraenkung: Wenn einer richtig reich ist, braucht er
nix mehr anzubieten haben, der wird, wenn er es nicht ganz deppert
anstellt nicht arm werden.
Post by Fritz
Post by Heinz Schmitz
Das ist so trivial, daß es erst der geballten linken Intellenz
bedurfte, um daraus etwas Unbekanntes zu machen:-).
Du hast dich eben mit diesen drei Sendungen nicht auseinander gesetzt,
darum faselst du hier nur rund um den Brei herum!
Nicht jeder will sich irgendwas "anschauen", um hier mitreden zu
koennen. Ich schau mir Deine Sendungen sicher auch nicht an.

mfg
otto
Fritz
2012-12-01 15:34:25 UTC
Permalink
Post by Otto A d a m
Bei uns zahlt einer, der "arm" ist, nun mal keine Steuern, und das ist
auch gut so. Da brauch ich mir gar keine Sendungen ansehen.
Viele der "Armen" bekommen auch Geld von dem Geld das die "Reichen" an
Steuern zahlen, wobei ich eher "Gutverdienende" als "Reiche" sagen wuerde.
Ottoo,
um das geht es bei diesen Beiträgen ja gar nicht!

Einfach ansehen - und danach reden!
--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die ständig die Grundsätze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
Otto A d a m
2012-12-01 15:40:23 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Otto A d a m
Bei uns zahlt einer, der "arm" ist, nun mal keine Steuern, und das ist
auch gut so. Da brauch ich mir gar keine Sendungen ansehen.
Viele der "Armen" bekommen auch Geld von dem Geld das die "Reichen" an
Steuern zahlen, wobei ich eher "Gutverdienende" als "Reiche" sagen wuerde.
um das geht es bei diesen Beiträgen ja gar nicht!
Dann schreib halt hier her, worum es /Dir/ geht.
Post by Fritz
Einfach ansehen - und danach reden!
Nein.

mfg
otto
Fritz
2012-12-01 15:48:27 UTC
Permalink
Post by Fritz
um das geht es bei diesen Beiträgen ja gar nicht!
Dann schreib halt hier her, worum es/Dir/ geht.
Wenn man die drei Beiträge nicht gesehen hat ist es müßig darüber zu
diskutieren ... und ich habe nicht vor die kompletten Dialoge
abzuschreiben und hier kund zu tun.

Auch das Usenet ist heutzutage mitunter Zweigleisig! Ohne den Rest des
Internets gehts halt nicht!
Post by Fritz
Einfach ansehen - und danach reden!
Nein.
Musst *du* ja nicht.
--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die ständig die Grundsätze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
Franz Glaser
2012-12-01 16:40:56 UTC
Permalink
Post by Fritz
Einfach ansehen - und danach reden!
Nein.
Da hab ich was für dich.

Brauchst eh nicht gleich das Buch lesen von der Weltverbesserin aber sie
beschreibt das, was ich seit Jahrzehnten behaupte: die Reichen besitzen
vorwiegend Luft: sie besitzen sich selber gegenseitig.

Die Herrschaft des Nichts über die Wirklichkeit

http://www.ewk-verlag.de/ReLaunchAY/AYSachWirt.html#Anker1970071
Die Leseprobe ist genug.


Falschgeld

Ein Buch über das Geld.
Noch ein Buch über das Geld?
Nein.
Ein Buch über den organisierten Missbrauch jenes Phänomens, das wir
"Geld" nennen, und über die Möglichkeiten, "Geld" so zu gestalten, dass
es die beherrschende Rolle verliert und - zum Wohle der Gesellschaft -
in einer dienenden Rolle neu erscheint.

- mit Leseprobe

GL
--
Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen
sind von Ideen besessen.
(Samuel Coleridge 1772-1834)
Fritz Reschen
2012-12-01 17:02:25 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Post by Fritz
Einfach ansehen - und danach reden!
Nein.
Da hab ich was für dich.
Brauchst eh nicht gleich das Buch lesen von der Weltverbesserin aber
sie beschreibt das, was ich seit Jahrzehnten behaupte: die Reichen
besitzen vorwiegend Luft: sie besitzen sich selber gegenseitig.
Die Herrschaft des Nichts über die Wirklichkeit
http://www.ewk-verlag.de/ReLaunchAY/AYSachWirt.html#Anker1970071
Die Leseprobe ist genug.
Falschgeld
Ein Buch über das Geld.
Noch ein Buch über das Geld?
Nein.
Ein Märchenbuch, zwar spannend, aber dennoch eine Märchenbuch!
Post by Franz Glaser
Ein Buch über den organisierten Missbrauch jenes Phänomens, das wir
"Geld" nennen, und über die Möglichkeiten, "Geld" so zu gestalten,
dass es die beherrschende Rolle verliert und - zum Wohle der
Gesellschaft - in einer dienenden Rolle neu erscheint.
- mit Leseprobe
GL
--
ciao, Fritz

Es ist doch alles nur Spass!
Libero
2012-12-01 15:54:02 UTC
Permalink
On Dec 1, 4:15 pm, Otto A d a m
Post by Otto A d a m
Post by Heinz Schmitz
Wer nichts anbietet, für das Andere ihm Geld zahlen, der wird arm.
Das hat eine Einschraenkung: Wenn einer richtig reich ist, braucht er
nix mehr anzubieten haben, der wird, wenn er es nicht ganz deppert
anstellt nicht arm werden.
Dazu muss er aber erst mal reich werden.
Und das kann er nur, wemm er was Gescheites anbeitet....
Post by Otto A d a m
Nicht jeder will sich irgendwas "anschauen", um hier mitreden zu
koennen. Ich schau mir Deine Sendungen sicher auch nicht an.
Es gibt daneben noch tausend andere Informationsquellen,aber klein
Fritzchen will halt unbedingt seine Propagandasendungen an den Mann
bringen....
Fritz
2012-12-01 16:11:50 UTC
Permalink
Post by Libero
Post by Otto A d a m
Nicht jeder will sich irgendwas "anschauen", um hier mitreden zu
koennen. Ich schau mir Deine Sendungen sicher auch nicht an.
Es gibt daneben noch tausend andere Informationsquellen,aber klein
Fritzchen will halt unbedingt seine Propagandasendungen an den Mann
bringen....
Liberioso,
um mitreden zu können muss *du* erst wissen um was es genau geht!
Das sind weder Propagandasendungen noch von nach deinen Empfinden
'Linken' gemacht!

Bei der Diskussion 'Und Karl Marx hatte doch recht! - oder?' sind
namhafte Philosophen und die Leiterin des österr. Hayek Institus Barbara
Koll dabei ... alles sicher keine Marxisten!

Über Armutsforscher Clemens Sedmak:
»Univ. Prof. DDDr. Clemens Sedmak ist Ehemann und Vater von 3 Kindern,
Philosoph, Theologe, Armutsforscher, Lehrstuhl für Sozialethik am King's
College der Universität London, Präsident des Zentrums für
Grundlagenforschung der Wissenschaften in Salzburg, Leiter des Zentrums
für Ethik und Armutsforschung an der Universität Salzburg.«

Interview mit Clemens Sedmak 1/5 zum Thema Armutsforschung und
Katholische Kirche

--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die ständig die Grundsätze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
Franz Glaser
2012-12-01 16:54:47 UTC
Permalink
Post by Fritz
»Univ. Prof. DDDr. Clemens Sedmak ist Ehemann und Vater von 3 Kindern,
Philosoph, Theologe, Armutsforscher, Lehrstuhl für Sozialethik am King's
College der Universität London, Präsident des Zentrums für
Grundlagenforschung der Wissenschaften in Salzburg, Leiter des Zentrums
für Ethik und Armutsforschung an der Universität Salzburg.«
wow (nein, ich habe kein Signal aus dem All gehört) - der entspricht 98%
meinen Suchkriterien. "vorbestraft" würde auf 100% auffüllen.

GL
--
Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen
sind von Ideen besessen.
(Samuel Coleridge 1772-1834)
Franz Glaser
2012-12-01 16:48:29 UTC
Permalink
Post by Libero
Dazu muss er aber erst mal reich werden.
Und das kann er nur, wemm er was Gescheites anbeitet....
Das war einmal.

Die Professorengangster haben da was "erfunden", mit dem sie die ganze
Welt auf tönerne Füße gestellt haben, damit die Staaten, ihre ver- und
überschuldeten Brötchengeber, trotzdem ihr Gehalt und ihre Pension
zahlen können.

GL
--
Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen
sind von Ideen besessen.
(Samuel Coleridge 1772-1834)
Otto A d a m
2012-12-01 18:03:09 UTC
Permalink
On Dec 1, 4:15 pm, Otto A d a m
Post by Otto A d a m
Post by Heinz Schmitz
Wer nichts anbietet, für das Andere ihm Geld zahlen, der wird arm.
Das hat eine Einschraenkung: Wenn einer richtig reich ist, braucht er
nix mehr anzubieten haben, der wird, wenn er es nicht ganz deppert
anstellt nicht arm werden.
Dazu muss er aber erst mal reich werden.
Das geht leicht, wenn's passt: Erbschaft ;)
Und das kann er nur, wemm er was Gescheites anbeitet....
Seine Existenz? Das kann jeder machen, aber nur bei wenigen fuehrt es zu
richtigem Reichtum.

mfg
otto
Libero
2012-12-02 10:04:24 UTC
Permalink
Post by Otto A d a m
On Dec 1, 4:15 pm, Otto A d a m
Post by Otto A d a m
Wer nichts anbietet, f r das Andere ihm Geld zahlen, der wird arm.
Das hat eine Einschraenkung: Wenn einer richtig reich ist, braucht er
nix mehr anzubieten haben, der wird, wenn er es nicht ganz deppert
anstellt nicht arm werden.
Dazu muss er aber erst mal reich werden.
Das geht leicht, wenn's passt: Erbschaft ;)
...und auch DIE muss erst mal erwirtschaftet werden...
Fritz Reschen
2012-12-02 10:17:42 UTC
Permalink
Post by Libero
Post by Otto A d a m
On Dec 1, 4:15 pm, Otto A d a m
Post by Otto A d a m
Wer nichts anbietet, f r das Andere ihm Geld zahlen, der wird arm.
Das hat eine Einschraenkung: Wenn einer richtig reich ist, braucht er
nix mehr anzubieten haben, der wird, wenn er es nicht ganz deppert
anstellt nicht arm werden.
Dazu muss er aber erst mal reich werden.
Das geht leicht, wenn's passt: Erbschaft ;)
...und auch DIE muss erst mal erwirtschaftet werden...
Bsonders schlauer Beitrag!

ALLES muss 'erst mal' erwirtschaftet werden!

Und _was_ hatte ein Erbe, gemäss deiner Diktion, 'anzubieten'?
--
ciao, Fritz

Es ist doch alles nur Spass!
Libero
2012-12-02 12:28:24 UTC
Permalink
Post by Fritz Reschen
Und _was_ hatte ein Erbe, gemäss deiner Diktion, 'anzubieten'?
Er muss nix anbieten. Er hat das Geld auf rechtmaessige Weise erhalten
und gut is.
Fritz Reschen
2012-12-02 12:32:03 UTC
Permalink
Post by Libero
Post by Fritz Reschen
Und _was_ hatte ein Erbe, gemäss deiner Diktion, 'anzubieten'?
Er muss nix anbieten. Er hat das Geld auf rechtmaessige Weise erhalten
und gut is.
Bei _der_ Geschwindigkeit, mit der du deine eigenen Absonderungen
vergisst,
hast du den Kosenamen 'Labero' redlich verdiend ;-) !
--
ciao, Fritz

Es ist doch alles nur Spass!
Libero
2012-12-02 13:31:43 UTC
Permalink
Post by Fritz Reschen
Post by Libero
Und _was_ hatte ein Erbe, gem ss deiner Diktion, 'anzubieten'?
Er muss nix anbieten. Er hat das Geld auf rechtmaessige Weise erhalten
und gut is.
Bei _der_ Geschwindigkeit, mit der du deine eigenen Absonderungen
vergisst,
hast du den Kosenamen 'Labero' redlich verdiend ;-) !
...und zur *Sache* haste nix zu sagen?
Was ist daran falsch, dass der, der das Geld erwirtschaftet, auch
darueber nach Belieben verfuegen darf?
Oder meinst Du, die roten Brueder haetten darueber zu verfuegen?
Fritz
2012-12-02 13:35:49 UTC
Permalink
Bei_der_ Geschwindigkeit, mit der du deine eigenen Absonderungen
vergisst,
hast du den Kosenamen 'Labero' redlich verdiend;-) !
...und zur*Sache* haste nix zu sagen?
Was ist daran falsch, dass der, der das Geld erwirtschaftet, auch
darueber nach Belieben verfuegen darf?
Oder meinst Du, die roten Brueder haetten darueber zu verfuegen?
Labero,
was hast den du 'Zur Sache' zu vermelden?

Außer deinem religiös-fanatischen Liberal-Libertären Geschwätz, habe ich
von dir noch nix gscheits ghört ...

fup2° wo's hin gehört ...
--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die ständig die Grundsätze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
Libero
2012-12-02 19:16:38 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Libero
Oder meinst Du, die roten Brueder haetten darueber zu verfuegen?
Labero,
was hast den du 'Zur Sache' zu vermelden?
LOL. Du kannst ja noch nicht mal meine letzte Frage beantworten.
Fritz
2012-12-03 05:43:57 UTC
Permalink
Post by Libero
Post by Fritz
Post by Libero
Oder meinst Du, die roten Brueder haetten darueber zu verfuegen?
Labero,
was hast den du 'Zur Sache' zu vermelden?
LOL. Du kannst ja noch nicht mal meine letzte Frage beantworten.
Labero,
du weist ja nicht einmal wovon du redest .... wichtig ist für dich nur
dagegen zu sein, denn alle, außer dich sind ja eh nur Linke Rote ....

fup2°° wo's hin gehört
--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die ständig die Grundsätze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
Fritz Reschen
2012-12-02 14:54:05 UTC
Permalink
Post by Libero
Post by Fritz Reschen
Post by Libero
Und _was_ hatte ein Erbe, gem ss deiner Diktion, 'anzubieten'?
Er muss nix anbieten. Er hat das Geld auf rechtmaessige Weise erhalten
und gut is.
Bei _der_ Geschwindigkeit, mit der du deine eigenen Absonderungen
vergisst,
hast du den Kosenamen 'Labero' redlich verdiend ;-) !
...und zur *Sache* haste nix zu sagen?
Das war zur Sache!
Denn hab' ich keine Lust, mit jemand zu diskutieren, der seinen
eigenen Aussagen zwei Postings später widerspricht!
Post by Libero
Was ist daran falsch, dass der, der das Geld erwirtschaftet, auch
darueber nach Belieben verfuegen darf?
Weiss nicht. Sag du's!
Post by Libero
Oder meinst Du, die roten Brueder haetten darueber zu verfuegen?
Wer genau sind die?
--
ciao, Fritz

Es ist doch alles nur Spass!
Libero
2012-12-02 19:18:55 UTC
Permalink
Post by Fritz Reschen
Post by Libero
Was ist daran falsch, dass der, der das Geld erwirtschaftet, auch
darueber nach Belieben verfuegen darf?
Weiss nicht. Sag du's!
Dann kann er es doch auch nach Belieben vererben.
Wo ist dein Problem?
Post by Fritz Reschen
Post by Libero
Oder meinst Du, die roten Brueder haetten darueber zu verfuegen?
Wer genau sind die?
jetzt stell Dich doch nicht bloeder als Du bist...
Fritz Reschen
2012-12-02 20:21:01 UTC
Permalink
Post by Libero
Post by Fritz Reschen
Post by Libero
Was ist daran falsch, dass der, der das Geld erwirtschaftet, auch
darueber nach Belieben verfuegen darf?
Weiss nicht. Sag du's!
Dann kann er es doch auch nach Belieben vererben.
Wo ist dein Problem?
Mein 'Problem' ist, dass du nach zwei Posts nicht mehr weisst,
was du dahergelabert hast :-) !
Post by Libero
Post by Fritz Reschen
Post by Libero
Oder meinst Du, die roten Brueder haetten darueber zu verfuegen?
Wer genau sind die?
jetzt stell Dich doch nicht bloeder als Du bist...
OK, ich nehme zur Kenntnis, dass du auch deine Kampftermini
nicht wirklich behirnst ;-)
--
ciao, Fritz

Es ist doch alles nur Spass!
Jon J Panury
2012-12-04 12:23:37 UTC
Permalink
Post by Fritz Reschen
OK, ich nehme zur Kenntnis, dass du auch deine Kampftermini
nicht wirklich behirnst ;-)
Wann, wo wäre das bei Kampftermini je der Fall gewesen?

[hübsches Wort: behirnen. Merk' ich mir! :)]

Jon J Panury
2012-12-04 12:20:53 UTC
Permalink
Post by Libero
Dazu muss er aber erst mal reich werden.
Und das kann er nur, wemm er was Gescheites anbeitet....
Ob es was _Gescheites_ ist, ist völlig belanglos. Es muss ihm nur
abgekauft werden - DAS ist der Punkt!
(Und "reich" wird man *so* sowieso nicht...)
mucky
2012-12-01 22:59:38 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Heinz Schmitz
Ohne "Sendungen" denkst Du nicht nach? Mit "Sendungen" auch nicht,
sondern bist nur so "gestimmt":-)?
Wer sagt, dass ich nicht Nach-Denke ... besser Vor-Denke!
Nur nicht in die Richtung der sich hierconv zahlreich herumtreibenden
Rückwärtsdrehenden Uhren und der Liberalen/Libertären!
Eben, weil ich genau abwäge kommen die beiden Obengenannten Gruppen für
mich nicht in Frage!
Aber du glaubst doch sicher nicht solch neoliberale Plakatsäulen
wie Schmitz und Libero, an deren Spruchrhetorik irgend etwas
verändern zu können? Eine Diskurs bedeutet doch Argumente und
deren Austausch mit eingeflossener Überlegung.

Aus einem wortarmen Plakat wird noch kein argumentativer Sprachcomputer.

Interessant war allerdings die gefallene Bemerkung zum zyklischen
Rückgriff auf den Philosophen und Ökonomen. Immer wenn der
Kapitalismus Probleme bekommt erscheint Marx neu, d.h. zwingt er
die eingeschläferten, eher idealistisch orientierten Philosophen
neu in Bewegung. Offenbar auch jene die am Tisch versammelt waren.

Dabei steht es bereits seit 1848 in ihrem Stammbuch:
Die Philosophen haben die Welt bisher verschieden interpretiert
es gilt aber die Welt zu verändern.(frei zitiert)

g
Fritz
2012-12-02 07:09:56 UTC
Permalink
Post by mucky
Interessant war allerdings die gefallene Bemerkung zum zyklischen
Rückgriff auf den Philosophen und Ökonomen. Immer wenn der
Kapitalismus Probleme bekommt erscheint Marx neu, d.h. zwingt er
die eingeschläferten, eher idealistisch orientierten Philosophen
neu in Bewegung. Offenbar auch jene die am Tisch versammelt waren.
Die Philosophen haben die Welt bisher verschieden interpretiert
es gilt aber die Welt zu verändern.(frei zitiert)
mucky,
die Philosophen und die Naturwissenschaftler haben die Welt verändert,
sonst säßen wir noch immer im finsteren Mittelalter!

Noch eines - als hierin Europa finsteres Mittelalter herrschte, gepaart
mit allerlei Aberglauben, das dann ins Zeitalter der Hexenverbrennung
führte - herrschten in Persien und China Hochkulturen ...

China und auch Japan gilt schon immer als Quelle philosophischen Geistes
- natürlich auch die alten Griechen.

Sich stetig erweiternde philosophische und wissenschaftliche Lehren sind
die eigentlichen Triebfedern des stetigen Wandels!
--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die ständig die Grundsätze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
mucky
2012-12-02 10:58:05 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by mucky
Interessant war allerdings die gefallene Bemerkung zum zyklischen
Rückgriff auf den Philosophen und Ökonomen. Immer wenn der
Kapitalismus Probleme bekommt erscheint Marx neu, d.h. zwingt er
die eingeschläferten, eher idealistisch orientierten Philosophen
neu in Bewegung. Offenbar auch jene die am Tisch versammelt waren.
Die Philosophen haben die Welt bisher verschieden interpretiert
es gilt aber die Welt zu verändern.(frei zitiert)
mucky,
die Philosophen und die Naturwissenschaftler haben die Welt verändert,
sonst säßen wir noch immer im finsteren Mittelalter!
Jo, unter dem Blickwinkel eines gesellschaftlichen Grundgesetzes:
der „Einheit und dem Kampf der Gegensätze“.
Dabei war es vorwiegend die wichtigste Produktivkraft unserer Verfügung,
der Mensch, der diese Leistung vollbrachte.

Die Philosophie als auch die Naturwissenschaft konnte/kann
sowohl Triebkraft und auch Bremse sein.
Darwins Evolutionstheorie wird noch heute sowohl von Teilen
Philosophen als auch von Naturwissenschaftlern im Zweifel gehalten,
von den Religionen sowieso.
Oder denken wir allein an die Lebensmittelstrategie der „Patente“ von
Weltkonzernen wie Monsato,. einer der Versuche ökonomische
Oligarchien zu schaffen. Banken arbeiten ebenso heftig, mit selbst
zuerkannten Rettungschirmen der Subvention, daran.
Post by Fritz
Noch eines - als hierin Europa finsteres Mittelalter herrschte, gepaart
mit allerlei Aberglauben, das dann ins Zeitalter der Hexenverbrennung
führte - herrschten in Persien und China Hochkulturen ...
China und auch Japan gilt schon immer als Quelle philosophischen Geistes
- natürlich auch die alten Griechen.
Sich stetig erweiternde philosophische und wissenschaftliche Lehren sind
die eigentlichen Triebfedern des stetigen Wandels!
Nur scheint der Elfenbeinturm allein nicht mehr die ökonomischen Erfordernisse
erfüllen zu können. Es gibt ja auch den Elfenbeiturm, der um seinen Statusverlust
bangt. Ich denke da als ein Beispiel. an Prof. Werner Sinn vom Ifo-Institut.

Allerdings hatte Marx schon mal einen Weg benannt:
„Die Theorie wird zur materiellen Gewalt, wenn sie die Massen ergreift.“
Dabei geht das nur mit Bildung, der es im Moment allerdings eher schwer
gemacht wird die Welt zu verändern. Keine Frage, daß sich auch dieses
evolutionär lösen wird.
Siehe auch der rechtstheoretische Teil:
http://www.mlwerke.de/me/me01/me01_378.htm

g
Libero
2012-12-02 10:07:57 UTC
Permalink
Post by mucky
Die Philosophen haben die Welt bisher verschieden interpretiert
es gilt aber die Welt zu verändern.(frei zitiert)
Wenn die Marx-Juenger sich nur mal SELBST aendern wuerden anstatt
gleich die ganze Welt, dann haetten siekeinen Grund mehr, Andere
zwangsbegluecken zu wollen.
Heinz Schmitz
2012-12-02 12:16:54 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Heinz Schmitz
Post by Fritz
Wohin entwickelt sich unsere Gesellschaft?
Drei Sendungen die sehr, sehr nachdenklich stimmen!
Ohne "Sendungen" denkst Du nicht nach? Mit "Sendungen" auch nicht,
sondern bist nur so "gestimmt":-)?
Wer sagt, dass ich nicht Nach-Denke ... besser Vor-Denke!
Nur nicht in die Richtung der sich hierconv zahlreich herumtreibenden
Rückwärtsdrehenden Uhren und der Liberalen/Libertären!
Eben, weil ich genau abwäge kommen die beiden Obengenannten Gruppen für
mich nicht in Frage!
Warum schreibst Du nicht ehrlicher, daß Du *so gestimmt bist*, die
beiden obengenannten Gruppen abzulehnen :-).
Post by Fritz
Post by Heinz Schmitz
Post by Fritz
»Sie zahlen zu wenig Steuern, sagen die einen.
Arme zahlen nicht nur ÜBERHAUPT keine Steuern, sondern leben
auch noch von den Steuern, die die Reichen zahlen.
LOL - mit dem österr. Steuerecht hast du rein gar nix am Hut und diese
Sendungen hast du auch nicht gesehen!
Wenn Du daraus nichts zitieren kannst, mußte ich die Sendungen auch
nicht sehen :-). Und das ösi-Steuerrecht wird auch von "den Armen" nix
eintreiben können.
Post by Fritz
Post by Heinz Schmitz
Wer nichts anbietet, für das Andere ihm Geld zahlen, der wird arm.
Das ist so trivial, daß es erst der geballten linken Intellenz
bedurfte, um daraus etwas Unbekanntes zu machen:-).
Du hast dich eben mit diesen drei Sendungen nicht auseinander gesetzt,
darum faselst du hier nur rund um den Brei herum!
Warum soll ich Deinen linken Brei fressen, wenn ich auf dem Glas schon
gelesen habe, daß nix Verdauliches drin ist :-)?

Grüße,
H.
Fritz
2012-12-02 13:29:57 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Fritz
LOL - mit dem österr. Steuerecht hast du rein gar nix am Hut und diese
Sendungen hast du auch nicht gesehen!
Wenn Du daraus nichts zitieren kannst, mußte ich die Sendungen auch
nicht sehen:-). Und das ösi-Steuerrecht wird auch von "den Armen" nix
eintreiben können.
Du hast doch die Beschreibung (Begleittexte) der Sendungen gelesen?
Wenn das nicht reicht, lass es eben bleiben - und rede nicht mit!
Post by Heinz Schmitz
Post by Fritz
Post by Heinz Schmitz
Wer nichts anbietet, für das Andere ihm Geld zahlen, der wird arm.
Das ist so trivial, daß es erst der geballten linken Intellenz
bedurfte, um daraus etwas Unbekanntes zu machen:-).
Du hast dich eben mit diesen drei Sendungen nicht auseinander gesetzt,
darum faselst du hier nur rund um den Brei herum!
Warum soll ich Deinen linken Brei fressen, wenn ich auf dem Glas schon
gelesen habe, daß nix Verdauliches drin ist:-)?
Schmitzchen - bei euch militant-religiösen Liberalen/Libertären ist doch
alles Links, außer vielleicht die Rechts-Rechten!

Selbst Eure 'Mutti' mutet ihr als Linke an!
--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die ständig die Grundsätze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
Heinz Schmitz
2012-12-02 14:54:17 UTC
Permalink
Post by Fritz
Schmitzchen - bei euch militant-religiösen Liberalen/Libertären ist doch
alles Links, außer vielleicht die Rechts-Rechten!
Selbst Eure 'Mutti' mutet ihr als Linke an!
Aber woher denn, Du kleines Dummerchen :-).
Meine Mutti hat mich bis zum Erwachsenwerden versorgt,
aber seitdem wollen Linke von mir versorgt werden.

Grüße,
H.
Fritz
2012-12-02 15:02:51 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Fritz
Schmitzchen - bei euch militant-religiösen Liberalen/Libertären ist doch
alles Links, außer vielleicht die Rechts-Rechten!
Selbst Eure 'Mutti' mutet ihr als Linke an!
Aber woher denn, Du kleines Dummerchen :-).
Meine Mutti hat mich bis zum Erwachsenwerden versorgt,
aber seitdem wollen Linke von mir versorgt werden.
Schmitzchen - hast nix verstanden - bei euch militant-religiösen
Liberalen/Libertären ist doch alles Links, außer vielleicht die
Rechts-Rechten!

Selbst Eure Merkel 'Mutti' mutet ihr als Linke an!
--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die ständig die Grundsätze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
mucky
2012-12-02 19:07:53 UTC
Permalink
Am Sonntag, 2. Dezember 2012 13:16:54 UTC+1 schrieb Heinz Schmitz:
[...]

mit Fragen zum Wwissentlich machen
oder nur Unwissen verdecken?
Post by Heinz Schmitz
Warum soll ich Deinen linken Brei fressen, wenn ich auf dem Glas schon
gelesen habe, daß nix Verdauliches drin ist :-)?
Wenn/wenn nicht?
"Sein oder nicht sein, daß ist hier die Frage." W. Shakespeare
und dann noch mit "wenn".

Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre,
wär mein Vater Millionär!
Wir wär´n ALLE Millionäre,
wenn nur dies kleine Wörtchen "wenn" nicht wär!
Ach, wie könnten wir dann leben!
Jeden Tag in Saus und Braus!
Keiner stünde mehr daneben,
doch dieses"Wenn" schließt alles wieder aus!
****
Wenn`s dieses "Wenn" nicht gäb
in unserm Alphabet,
dann wär auch keiner richtig blank!
Wir lebten Jahr für Jahr
mit Sekt und Kaviar,
Kredit gäb es auf jeder Bank!
***
Fahren nie mehr Straßenbahn!
Werden nur noch Porsche fahr´n
und Urlaub machen........überall!
.........Und alle:.........
(Refrain)
 
Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre,
wär mein Vater Millionär!
Wir wär´n ALLE Millionäre,
wenn nur dies kleine Wörtchen "wenn" nicht wär!
Gäb es nicht das "Wenn" und "Aber",
lief das Leben wie geschmiert!
Doch die Worte "Wenn" und "Aber"
werden schon immer im Lexikon geführt!
*
 
.... Das Glück auf Erden wär,
wenn dieses "Wenn" nicht wär,
dann lebten wir so wunderbar!
Doch dieses "wenn" das steht
nun mal im Alphabet,
das ist zwar traurig, aber wahr!
*
Wenn das Wörtchen "Wenn" nicht wär,
gäbs auch keine Träume mehr,
drum träumen wir das Lied  noch mal!
Zwei, Drei, Vier:.......
(Refrain):

Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre....
wär mein Vater Millionär,
Wir wärn ALLE Millionäre,
wenn nur dies kleine Wörtchen "Wenn" nicht wär!
Ach, was wär das für ein Leben!
Jeden Tag in Saus und Braus!
......Leider geht so viel daneben:
denn das Wörtchen "Wenn" schließt alles wieder aus!
...... Ach! Dieses.... "WENN" !!!!.........

Nun denke ich mal Experte, eher Spezillilist
Heinzelmann hat Argumente bereits für's nächste
Jahrtausend geliefert. Oder? Naja liefern wollen.

Was aber noch immer bleibt, ein Gröler von Fischwurscht.
Das war für "uns" gesprochen und adlig haben "Wir" das Sagen. :)

g
Libero
2012-12-01 13:09:51 UTC
Permalink
Post by Fritz
Wohin entwickelt sich unsere Gesellschaft?
Drei Sendungen die sehr, sehr nachdenklich stimmen!
Willste wieder mal eine dieser unsaeglichen Neid-Debatten anfachen?
Wenn jemand durch seiner Haende Arbeit zu Wohlstand gekommen ist, was
ist daran Schlimmes?
Und schon mal daran gedacht, dass man nur dann zu Reichtum kommen
kann, wenn Andere *freiwillig* viel Geld fuer eine Ware oder
Dienstleistung ausgeben? Eben weil sie Leistung bzw. Qualitaet
entsprechend honorieren.
Mit anderen Worten: man muss Anderen eben etwas bieten, wenn man zu
Geld kommen will.
Die linken Deppen dagegen glauben, dass Geld muesse wie Manna vom
Himmel gleichmaessig auf alle heraubregnen. LOL.
Fritz
2012-12-01 14:49:16 UTC
Permalink
Post by Libero
Post by Fritz
Wohin entwickelt sich unsere Gesellschaft?
Drei Sendungen die sehr, sehr nachdenklich stimmen!
Willste wieder mal eine dieser unsaeglichen Neid-Debatten anfachen?
Wenn jemand durch seiner Haende Arbeit zu Wohlstand gekommen ist, was
ist daran Schlimmes?
Und schon mal daran gedacht, dass man nur dann zu Reichtum kommen
kann, wenn Andere*freiwillig* viel Geld fuer eine Ware oder
Dienstleistung ausgeben? Eben weil sie Leistung bzw. Qualitaet
entsprechend honorieren.
Mit anderen Worten: man muss Anderen eben etwas bieten, wenn man zu
Geld kommen will.
Die linken Deppen dagegen glauben, dass Geld muesse wie Manna vom
Himmel gleichmaessig auf alle heraubregnen. LOL.
LOL

Liberiosos und Jünger des unbegrenzten Mammons,
da du dir diese drei Sendungen offensichtlich nicht angesehen hast,
laberst du am Kernthema vorbei!
--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die ständig die Grundsätze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
Libero
2012-12-01 15:08:47 UTC
Permalink
Post by Fritz
Liberiosos und Jünger des unbegrenzten Mammons,
da du dir diese drei Sendungen offensichtlich nicht angesehen hast,
laberst du am Kernthema vorbei!
Dass Du keine *sachlichen* Argumente ins Feld fuehren kannst, ist
wieder mal typisch fuer linke Argumentation.
Fritz
2012-12-01 15:32:28 UTC
Permalink
Post by Fritz
Liberiosos und Jünger des unbegrenzten Mammons,
da du dir diese drei Sendungen offensichtlich nicht angesehen hast,
laberst du am Kernthema vorbei!
Dass Du keine*sachlichen* Argumente ins Feld fuehren kannst, ist
wieder mal typisch fuer linke Argumentation.
Liberiosos,
schau dir die drei Beiträge zuerst an, erst dann bist du dazu
diskussionsfähig!
--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
Grenzenlose Freiheit, die ständig die Grundsätze von Gleichheit,
Brüderlichkeit, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Unversehrtheit der
Person missachtet, pervertiert sehr rasch zur Unfreiheit!
Mark Busch
2012-12-01 17:07:32 UTC
Permalink
[...]
Post by Fritz
Liberiosos,
schau dir die drei Beiträge zuerst an, erst dann bist du dazu
diskussionsfähig!
*PPPPPPPPPRRRRRRRRUUUUUUUUUUUUUUSSSSSSSSSSSSTTTTTTT*
Das wage ich zu bezweifeln.
Mark Busch
2012-12-01 17:06:49 UTC
Permalink
Fritz schrieb:

[...]
Post by Fritz
Liberiosos und Jünger des unbegrenzten Mammons,
da du dir diese drei Sendungen offensichtlich nicht angesehen hast,
laberst du am Kernthema vorbei!
Er will dafür bezahlt werden, sonst schaut er sich die Sendungen nicht
an. Merke: Umsonst ist dem Liberalen zu unwirtschaftlich. >:)
Loading...