Discussion:
Auge um Auge, Zahn um Zahn
(zu alt für eine Antwort)
Charlie H.
2019-03-24 13:02:21 UTC
Permalink
23. März 2019
Auge um Auge, Zahn um Zahn
Islamisten toeten in Europa oder bereiten Anschlaege vor.
Darauf töten christliche Fundamentalisten irgendwo auf
der Welt Muslime. Ist das verwunderlich? Das Prinzip ist
so alt wie die Menschheit und es wird von der Bibel, der
Tora und auch im Koran wiedergegeben.

Von Commentarius

Man kann in der westlichen Welt Gesetze erschaffen wie man
moechte, Uaeberwachungssysteme installieren und andere Vor-
sichtsmaßnahmen ergreifen, aber man wird das Prinzip der
Vergeltung damit nicht ausschalten koennen. Der Wunsch
nach Rache und Suehne wird immer staerker sein, als alles
was dies aufhalten moechte. Gerechtigkeit soll am Ende stehen.

Auch wenn viele Christen, nur mehr auf dem Papier glaeubig
sind und andere nicht einmal mehr das, so kennen sie alle
dieses Prinzip aus dem alten Testament, das sogar vernuenftig
erscheint. Gleiches mit Gleichem vergelten. Muss doch richtig
sein, oder? Die moderne Gesetzgebung laesst das aber nicht
zu, denn das waere Selbstjustiz.

"Entsteht ein dauernder Schaden, so sollst du geben Leben
um Leben, Auge um Auge, Zahn um Zahn, Handum Hand, Fuss um
Fuss, Brandmal um Brandmal, Beule um Beule, Wunde um Wunde."
(Exodus 21,23–25)

Was aber, wenn sie sich an die Gesetze halten, weil sie
davor Ehrfurcht haben, aber neu Zugewanderte nur ein Gesetz
kennen – und das hat nichts mit den Gesetzen der Mehrheits-
gesellschaft zu tun – es ist das Gesetz der Scharia.

"Und wir haben ihnen darin vorgeschrieben: Leben um Leben,
Auge um Auge, Nase um Nase, Ohr um Ohr, Zahn um Zahn;
und auch fuer die Verwundungen gilt die Wiedervergeltung.
Wer aber dies als Almosen erlaesst, dem ist es eine Suehne.
Diejenigen, die nicht nach dem urteilen, was Gott
herabgesandt hat, das sind die, die Unrecht tun.“ (Sure 5,45)
####
In unserer westlich zivilisierten, aber verweichlichten Welt,
will man alles gerne besprechen, ausreden und zerreden. Vor
allem wird viel zu viel an das Gute im Menschen geglaubt.
Dieser Glaube ist nicht unbedingt der richtige. Und so
halten wir auch die andere Wange hin, wenn wir eine
Ohrfeige bekommen…

"Ihr habt gehoert, dass gesagt worden ist: Auge fuer Auge
und Zahn für Zahn. Ich aber sage euch: Leistet dem, der
euch etwas Boeses antut, keinen Widerstand, sondern wenn
dich einer auf die rechte Wange schlaegt, dann halt ihm
auch die andere hin!" (MT 5,38-40)

Aber weil das "Hinhalten der anderen Wange" eben nicht alle
Christen oder Radikale für effektiv halten, wird auch zurueck-
geschlagen. Denn dieses Prinzip ist religionsuebergreifend.
Fuehrt das zur einer Eskalation? Womoeglich. Es ist sicher
ein barbarisches Verhalten, aber das ist in jedem von uns
da, wenn es darauf ankommt.

Wird es jemals aufhoerren? Nein. Ein Ende gibt es nicht
– nur einen Sieg über den Besiegten.
Quelle:
https://www.contra-magazin.com/2019/03/auge-um-auge-zahn-um-zahn/

Dazu die Qumranschrifte der Essener (850 Schriftrollen zw.
1947 und 1956 entdeckt, beinhalten eaelteste Bibeltexte in
hebraeischer, aramaerischer und griechischer Sprache
sowie die aelteste Abschrift der Zehn Gebote)

.. die Essener Friedensevangelien:

"Und Jesus antwortete: "Sucht das Gesetz nicht in euren
heiligen Schriften; denn das Leben ist das Gesetz,
die Schrift jedoch ist tot."

Meines Erachtens stammt dieser Vergeltungs-Schwachsinn

"Wenn dich einer auf die rechte Wange schlaegt,
dann halt ihm auch die andere hin!" ...

.. von betruegerischen Herrschern bzw. Paepsten aus der
Zeit des fruehen Christentums, die das Volk bis aufs Blut
aubeuteten und um der Rache zu entgehen die heilige Schrift
gekonnt fakten, denn dieser Vergeltungs-Schwachsinn geht
ja noch viel weiter:

"Und wenn jemand mit dir rechten will und dir deinen
Rock nehmen, dem lass auch den Mantel. 41 Und wenn dich
jemand eine Meile noetigt, so geh mit ihm zwei.42 Gib dem,
der dich bittet, und wende dich nicht ab von dem, der
etwas von dir borgen will."

Besser kann man sein Volk nicht pluendern,
als mit getuerkten "heiligen Schriften".

cheers
Hans
2019-03-24 13:46:34 UTC
Permalink
Post by Charlie H.
23. März 2019
Auge um Auge, Zahn um Zahn
[.....]
Post by Charlie H.
Aber weil das "Hinhalten der anderen Wange" eben nicht alle
Christen oder Radikale für effektiv halten, wird auch zurueck-
geschlagen. Denn dieses Prinzip ist religionsuebergreifend.
Fuehrt das zur einer Eskalation? Womoeglich. Es ist sicher
ein barbarisches Verhalten, aber das ist in jedem von uns
da, wenn es darauf ankommt.
Wird es jemals aufhoerren? Nein. Ein Ende gibt es nicht
– nur einen Sieg über den Besiegten.
https://www.contra-magazin.com/2019/03/auge-um-auge-zahn-um-zahn/
Und ich ziehe es vor, zu den Siegern zu gehören. Im Falle eines Falles
gibt es mehr Atombomben "der Ungläubigen" und "Gottlosen", als
"islamische" Atombomben, die dann hoffentlich schneller und zielgenauer
geworfen werden.

Was nicht heißt, daß ich die Vernichtung des Islam propagiere. Wenn die
Musels friedlich sind und in ihren Ländern bleiben und den Rest der Welt
mit dem Islam verschonen, sollen sie halt so leben, wie sie es für
richtig halten. Wir denken da anders.

[.....]
Post by Charlie H.
.. von betruegerischen Herrschern bzw. Paepsten aus der
Zeit des fruehen Christentums, die das Volk bis aufs Blut
aubeuteten und um der Rache zu entgehen die heilige Schrift
gekonnt fakten, denn dieser Vergeltungs-Schwachsinn geht
"Und wenn jemand mit dir rechten will und dir deinen
Rock nehmen, dem lass auch den Mantel. 41 Und wenn dich
jemand eine Meile noetigt, so geh mit ihm zwei.42 Gib dem,
der dich bittet, und wende dich nicht ab von dem, der
etwas von dir borgen will."
Besser kann man sein Volk nicht pluendern,
als mit getuerkten "heiligen Schriften".
Das ist ja auch der Selbstzweck der diversen Religionskonzerne. Wobei da
die Katholiken sozusagen "am besten" dastehen. Denn die Konzernzentrale
dieses multinationalen Konzerns gilt international als eigener Staat,
nur sich selbst steuerpflichtig, d.h., also steuerfrei, und die
Vatikanbank ist eine ergiebige Geldoase. Davon können die anderen
multinationalen Religionskonzerne noch lernen und träumen


Hans
Ulf Gerkan
2019-03-25 15:00:52 UTC
Permalink
23. März 2019 Auge um Auge, Zahn um Zahn Islamisten toeten in Europa
oder bereiten Anschlaege vor.
Darauf töten christliche Fundamentalisten irgendwo auf der Welt Muslime.
Ist das verwunderlich? Das Prinzip ist so alt wie die Menschheit und es
wird von der Bibel, der Tora und auch im Koran wiedergegeben.
Von Commentarius
Man kann in der westlichen Welt Gesetze erschaffen wie man moechte,
Uaeberwachungssysteme installieren und andere Vor- sichtsmaßnahmen
ergreifen, aber man wird das Prinzip der Vergeltung damit nicht
ausschalten koennen. Der Wunsch nach Rache und Suehne wird immer
staerker sein, als alles was dies aufhalten moechte. Gerechtigkeit soll
am Ende stehen.
Auch wenn viele Christen, nur mehr auf dem Papier glaeubig sind und
andere nicht einmal mehr das, so kennen sie alle dieses Prinzip aus dem
alten Testament, das sogar vernuenftig erscheint. Gleiches mit Gleichem
vergelten. Muss doch richtig sein, oder? Die moderne Gesetzgebung laesst
das aber nicht zu, denn das waere Selbstjustiz.
"Entsteht ein dauernder Schaden, so sollst du geben Leben
um Leben, Auge um Auge, Zahn um Zahn, Handum Hand, Fuss um Fuss,
Brandmal um Brandmal, Beule um Beule, Wunde um Wunde."
(Exodus 21,23–25)
Zu ergänzen ist: "und vergelte niemals mehr"

Weniger ist dagegen sowohl gemäß Koran wie auch gemäß Altem Testament
möglich.

Es ist der Westen, der regelmäßig ohne jedes Maß Vergeltung übt. Der
sogenannte Krieg gegen den Terror hat ein Tausendfaches an Opfern
gefordert, 1000mal mehr als Anschlag auf das World Trade Center vom
11.September 2001, der als Rechtfertigung für diverse amerikanischen
Kriege, Handelskriege und Drohnenmorde herhalten muss.
"Und wir haben ihnen darin vorgeschrieben: Leben um Leben,
Auge um Auge, Nase um Nase, Ohr um Ohr, Zahn um Zahn;
und auch fuer die Verwundungen gilt die Wiedervergeltung.
Wer aber dies als Almosen erlaesst, dem ist es eine Suehne.
Diejenigen, die nicht nach dem urteilen, was Gott herabgesandt hat,
das sind die, die Unrecht tun.“ (Sure 5,45)
Diese Empfehlung des Koran, auf Vergeltung zu verzichten, kann man nicht
oft genug unterstreichen.
"Ihr habt gehoert, dass gesagt worden ist: Auge fuer Auge
und Zahn für Zahn. Ich aber sage euch: Leistet dem, der euch etwas
Boeses antut, keinen Widerstand, sondern wenn dich einer auf die
rechte Wange schlaegt, dann halt ihm auch die andere hin!" (MT
5,38-40)
Aber weil das "Hinhalten der anderen Wange" eben nicht alle Christen
oder Radikale für effektiv halten, wird auch zurueck- geschlagen.
Vergiss den Neuseeland-Schützen. Die wirklich gefährlichen Christen
sitzen in Washington.
Denn
dieses Prinzip ist religionsuebergreifend. Fuehrt das zur einer
Eskalation? Womoeglich. Es ist sicher ein barbarisches Verhalten, aber
das ist in jedem von uns da, wenn es darauf ankommt.
Wird es jemals aufhoerren? Nein. Ein Ende gibt es nicht – nur einen
Sieg
über den Besiegten.
https://www.contra-magazin.com/2019/03/auge-um-auge-zahn-um-zahn/
Dazu die Qumranschrifte der Essener (850 Schriftrollen zw.
1947 und 1956 entdeckt, beinhalten eaelteste Bibeltexte in hebraeischer,
aramaerischer und griechischer Sprache sowie die aelteste Abschrift der
Zehn Gebote)
"Und Jesus antwortete: "Sucht das Gesetz nicht in euren heiligen
Schriften; denn das Leben ist das Gesetz,
die Schrift jedoch ist tot."
Das sogenannte Friedensevangelium der Essener hat mit dem Qumran-
Handschriften nichts zu tun.
Meines Erachtens stammt dieser Vergeltungs-Schwachsinn
"Wenn dich einer auf die rechte Wange schlaegt,
dann halt ihm auch die andere hin!" ...
.. von betruegerischen Herrschern bzw. Paepsten aus der Zeit des fruehen
Christentums, die das Volk bis aufs Blut aubeuteten und um der Rache zu
entgehen die heilige Schrift gekonnt fakten, denn dieser
"Und wenn jemand mit dir rechten will und dir deinen Rock nehmen, dem
lass auch den Mantel. 41 Und wenn dich jemand eine Meile noetigt, so
geh mit ihm zwei.42 Gib dem, der dich bittet, und wende dich nicht ab
von dem, der etwas von dir borgen will."
Besser kann man sein Volk nicht pluendern,
als mit getuerkten "heiligen Schriften".
Ob gefälscht oder nicht, die Technik der Deeskalation sollte man genauso
beherrschen wie die Technik der Eskalation. Jedes zu seiner Zeit.

f'up dspm
--
www.ulf-gerkan.de
Loading...