Discussion:
Holocaust-Bücher mit „gegensätzlicher Ansicht“?...
(zu alt für eine Antwort)
Odin
2021-10-17 07:26:08 UTC
Permalink
Holocaust-Bücher mit „gegensätzlicher Ansicht“?
______________________

Hmmm...vermutlich "Mein Kampf"!
Immerhin wird selbst den Siegern diese heuchlerische Holocausterei
endlich peinlich...
______________________

Skurrile Forderung an US-Schule sorgt für Wirbel


Eine Schule in Texas hat nach Angaben von NBC News die Lehrer aufgefordert, den Schülern auch Holocaust-Bücher mit „gegenteiliger Ansicht” anzubieten. Die Schulleitung hat dabei auf ein neues texanisches Gesetz verwiesen.
Gina Peddy, Exekutivdirektorin für Lehrplan und Unterricht des Carroll-Schulbezirks, hat sich in der vergangenen Woche während einer Schulung zu Büchern geäußert, die Lehrer in Klassenzimmerbibliotheken haben können. Sie verwies auf den neuen texanischen Bill 3979, wonach Lehrer mehrere Ansichtenpräsentieren sollen, wenn es um „weit diskutierte und derzeit kontroverse“ Themen geht.

https://snanews.de/20211016/holocaust-buecher-mit-gegensaetzlicher-ansicht-3988582.html
Siegfrid Breuer
2021-10-17 12:46:00 UTC
Permalink
Tach Odin.
Post by Odin
Eine Schule in Texas hat nach Angaben von NBC News die Lehrer
aufgefordert, den Schülern auch Holocaust-Bücher mit ?gegenteiliger
Ansicht? anzubieten. Die Schulleitung hat dabei auf ein neues
texanisches Gesetz verwiesen.
Denen wird das selbst langsam peinlich sein, wie gut ihre Nummer
von damals heute noch funktioniert:

|"Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die
|Geschichtsbuecher und Lehrplaene gefunden hat und von den
|nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung
|als gelungen angesehen werden."

[Walter Lippmann, US-amerikanischer Journalist]

|"Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen ... Und nun fangen
|wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda
|fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort
|von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstoert sein wird, was
|sie etwa in anderen Laendern noch an Sympathien gehabt haben, und sie
|selber so durcheinander geraten sein werden, dass sie nicht mehr
|wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr
|eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zaehneknirschend,
|sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefaellig zu sein,
|dann erst ist der Sieg vollstaendig. Endgueltig ist er nie. Die
|Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfaeltiger, unentwegter Pflege
|wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlaessigkeit, und das
|Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen
|Wahrheit."

<Loading Image...>

[Sefton Delmer, britischer Journalist]
1945 zu dem deutschen Voelkerrechtler Prof. Grimm.

<https://morbusignorantia.wordpress.com/2014/05/23/eine-lugenfabrik-des-zweiten-weltkrieges/>
--
Post by Odin
Mir fehlen einfach die weiteren Fakten, um mir vorschnell ein solches
Werturteil anzumassen - es kann sein, dass es sich so verhaelt...es kann
aber sein, dass sich die Situation ganz anders darstellt... .
[relativiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Heinz Schmitz
2021-10-18 08:09:40 UTC
Permalink
Hitler war in Ordnung, wir sind unserem Führer sehr dankbar dafür, daß
er die nötigen harten Maßnahmen zur Verteidigung Deutschlands gegen
den Überfall der Alliierten ergriffen hatte!
Wir sind aber nicht kritiklos damit einverstanden!
Die professionelle Ausrottungskampagne Mitte 1942 begann zwei Jahre zu
spät, um ihre heilsame Wirksamkeit voll zu entfalten!!!
Hast Du immer noch nicht erkannt, dass dieser Adolf den Mist selber
angefanghen hat?

https://www.nzz.ch/feuilleton/brendan-simms-legt-eine-globale-biografie-ueber-hitler-vor-ld.1550527
"08.04.2020, 05.30
... Das moralische Verdikt bleibt unberührt. Hitler ist auch
bei Simms der Ruinierer, der er war und der in beinahe allem
das Gegenteil dessen erreichte, was ihm vorgeschwebt hatte."

Grüße,
H.
F. W.
2021-10-19 05:35:59 UTC
Permalink
Post by Odin
Holocaust-Bücher mit „gegensätzlicher Ansicht“?
Die Omnipräsenz des Verbrechens kann sich auch ins Gegenteil verklären.

FW

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...