Discussion:
Bundestag stoppt „Konversionsbehandlungen“ bei Homosexuellen
(zu alt für eine Antwort)
Hobby? Kacken!
2020-05-07 20:39:56 UTC
Permalink
Berlin (dpa). Dubiose Therapien zur vermeintlichen Heilung von
Homosexualität sind bei Minderjährigen künftig untersagt. Der Bundestag
beschloss am Donnerstagabend ein weitreichendes Verbot der sogenannten
Konversionsbehandlungen. Bis zum Alter von 18 Jahren sind die Methoden
zur Unterdrückung der sexuellen Orientierung komplett verboten. Strafen
drohen allerdings auch, wenn die Betroffenen zwar volljährig sind, aber
durch Zwang, Drohung oder Täuschung zu einer derartigen
„Umpolungs“-Maßnahme bewegt wurden.



Das muß aber auch andersrum strafbar gemacht werden, wenn
Staatsfernsehen und Homopropaganda normale Menschen zu Homos umerziehen
wollen.

HK
Werner Sondermann
2020-05-07 21:09:05 UTC
Permalink
Post by Hobby? Kacken!
Berlin (dpa). Dubiose Therapien zur vermeintlichen Heilung von
Homosexualität sind bei Minderjährigen künftig untersagt. Der Bundestag
beschloss am Donnerstagabend ein weitreichendes Verbot der sogenannten
Konversionsbehandlungen. Bis zum Alter von 18 Jahren sind die Methoden
zur Unterdrückung der sexuellen Orientierung komplett verboten. Strafen
drohen allerdings auch, wenn die Betroffenen zwar volljährig sind, aber
durch Zwang, Drohung oder Täuschung zu einer derartigen
„Umpolungs“-Maßnahme bewegt wurden.
Das muß aber auch andersrum strafbar gemacht werden, wenn
Staatsfernsehen und Homopropaganda normale Menschen zu Homos umerziehen
wollen.
Sehr schön, daß Du auf diesen eigentümlichen Umstand auch mal versuchst,
aufmerksam zu machen!

Gerade an den staatlichen Unterschichtenschulen wie den Haupt- und
Gemeinschaftsschulen wird doch inzwischen konsequent versucht, die
Adoleszenten des einfachen Pöbels möglichst zur Homosexualität zu
erziehen.

"Anything goes!" heißt es da dann gewöhnlich während des
Sexualkundeunterrichts.

w.
Sepp Auerbichler
2020-05-07 21:11:46 UTC
Permalink
Post by Hobby? Kacken!
Berlin (dpa). Dubiose Therapien zur vermeintlichen Heilung von
Homosexualität sind bei Minderjährigen künftig untersagt. Der Bundestag
beschloss am Donnerstagabend ein weitreichendes Verbot der sogenannten
Konversionsbehandlungen. Bis zum Alter von 18 Jahren sind die Methoden
zur Unterdrückung der sexuellen Orientierung komplett verboten. Strafen
drohen allerdings auch, wenn die Betroffenen zwar volljährig sind, aber
durch Zwang, Drohung oder Täuschung zu einer derartigen
„Umpolungs“-Maßnahme bewegt wurden.
Das muß aber auch andersrum strafbar gemacht werden, wenn
Staatsfernsehen und Homopropaganda normale Menschen zu Homos umerziehen
wollen.
Probleme haben die Leut! Jeder ist nur noch mit seinem Geschlecht
beschäftigt. Sex sells!

Ich wollte schon immer ein Besenstiel sein.

Warum darf ich kein Besenstiel sein?

Das ist Diskriminierung! Jawoll!


Sepp
Werner Sondermann
2020-05-07 21:21:43 UTC
Permalink
Post by Sepp Auerbichler
Post by Hobby? Kacken!
Berlin (dpa). Dubiose Therapien zur vermeintlichen Heilung von
Homosexualität sind bei Minderjährigen künftig untersagt. Der Bundestag
beschloss am Donnerstagabend ein weitreichendes Verbot der sogenannten
Konversionsbehandlungen. Bis zum Alter von 18 Jahren sind die Methoden
zur Unterdrückung der sexuellen Orientierung komplett verboten. Strafen
drohen allerdings auch, wenn die Betroffenen zwar volljährig sind, aber
durch Zwang, Drohung oder Täuschung zu einer derartigen
„Umpolungs“-Maßnahme bewegt wurden.
Das muß aber auch andersrum strafbar gemacht werden, wenn
Staatsfernsehen und Homopropaganda normale Menschen zu Homos umerziehen
wollen.
Probleme haben die Leut! Jeder ist nur noch mit seinem Geschlecht
beschäftigt. Sex sells!
Ich wollte schon immer ein Besenstiel sein.
Warum darf ich kein Besenstiel sein?
Das ist Diskriminierung! Jawoll!
Sepp
Ich wollt' ich wär' ein Huhn!


w.
Karl Schippe
2020-05-07 21:22:22 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Ich wollt' ich wär' ein Huhn!
http://youtu.be/1hgUx9h3nU4
Meinst du, dein Kamerad Dumm-Broiler fühlt sich wohl,
Sonderdumm?
Ållen Wålloingen
2020-05-08 18:56:53 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Ich wollt' ich wär' ein Huhn!
http://youtu.be/1hgUx9h3nU4
w.
Das war Kunst, Unterhaltung, Können. Vor 84 Jahren gedreht!

Ich scheiße auf die BRD-Kunst von heute!

Übrigens bin ich kein "Nazi", denn ich mochte in den 1970ern die
Zigeunerin Marianne Rosenberg und ihre Musik.

Å.
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2020-05-08 05:55:10 UTC
Permalink
Post by Hobby? Kacken!
Berlin (dpa). Dubiose Therapien zur vermeintlichen Heilung von
Schon alleine diese Einleitung zeigt, wie verkommen und staatshoerig die Journaille mittlerweile ist.
"Dubios", "vermeintlich", extrem wertende Fakenews, mit diesen Vokabeln soll die Hilfe fuer unter Homosexualitaet leidende Menschen delegitimisiert werden.
Post by Hobby? Kacken!
Homosexualität sind bei Minderjährigen künftig untersagt. Der Bundestag
beschloss am Donnerstagabend ein weitreichendes Verbot der sogenannten
Konversionsbehandlungen. Bis zum Alter von 18 Jahren sind die Methoden
zur Unterdrückung der sexuellen Orientierung komplett verboten.
Nach der Delegitimierung kommt dann auch gleich die Kriminalisierung.
Hier wird Recht zu Unrecht.

Man koennte meinen, dieses "Gesetz" wurde direkt von Leuten wie Umvolker Beck (Das war der, der seine (minderjaehrigen?) Stricher gerne mit Meth bezahlte) geschrieben, damit der Frischfleischnachschub nicht ins Stocken kommt.
Post by Hobby? Kacken!
Strafen
drohen allerdings auch, wenn die Betroffenen zwar volljährig sind, aber
durch Zwang, Drohung oder Täuschung zu einer derartigen
„Umpolungs“-Maßnahme bewegt wurden.
Damit wendet sich die Junta direkt gegen G*tt und sein heiliges Wort in der Bibel, das da lautet:
Lev 18,22: „Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Graeuel.“

Damit ist aus theologischer Sicht eigentlich schon alles gesagt, es gibt noch weitere Stellen, in denen G*ttes Abneigung gegen diese Perversionen zum Ausdruck kommt.
Wer sich nun also auf G*ttes Wort beruft, wenn er versucht, schwulen, aber reuigen Suendern Seelsorge angedeihen zu lassen, macht sich gemaess der Junta strafbar. Das ist eine unerhoerte Verdrehung von Recht und Gesetz, wie man sie bisher nicht mal unter der Merkeljunta gewohnt war.
Sowas gab es bisher nur in Sowjet"republiken" und anderen kommunistischen Shitholes.
Post by Hobby? Kacken!
Das muß aber auch andersrum strafbar gemacht werden, wenn
Staatsfernsehen und Homopropaganda normale Menschen zu Homos umerziehen
wollen.
SEHR GUTE Replik.
Damit hast Du die Scheinheiligkeit und moralische Verkommenheit der Junta perfekt blossgestellt.
eku.pilz
2020-05-08 19:41:35 UTC
Permalink
Post by Hobby? Kacken!
Berlin (dpa). Dubiose Therapien zur vermeintlichen Heilung von
[Volksfront-Junta geht auf Normale los!]
Damit wendet sich die Junta direkt gegen G*tt und sein
Lev 18,22: „Du sollst nicht bei einem Mann liegen
wie bei einer Frau; es ist ein Graeuel.“
Damit ist aus theologischer Sicht eigentlich schon alles gesagt,
es gibt noch weitere Stellen, in denen G*ttes Abneigung gegen
diese Perversionen zum Ausdruck kommt.
Wer sich nun also auf G*ttes Wort beruft, wenn er versucht,
schwulen, aber reuigen Suendern Seelsorge angedeihen zu lassen,
macht sich gemaess der Junta strafbar. Das ist eine unerhoerte
Verdrehung von Recht und Gesetz, wie man sie bisher nicht mal
unter der Merkeljunta gewohnt war.
Sowas gab es bisher nur in Sowjet"republiken" und anderen
kommunistischen Shitholes.
Post by Hobby? Kacken!
Das muß aber auch andersrum strafbar gemacht werden, wenn
Staatsfernsehen und Homopropaganda normale Menschen zu Homos
umerziehen wollen.
SEHR GUTE Replik.
Damit hast Du die Scheinheiligkeit und moralische Verkommenheit
der Junta perfekt blossgestellt.
Also, ich kann nur noch staunen!!

Welcher Rabbiner hat DICH denn in der Mangel gehabt?
Kommt der von drueben?

Du kannst mir das ruhig schreiben!

Jetzt sollte der Brave dir nur noch die anderen Teufel austreiben.
--
https://www.youtube.com/results?search_query=bolschewicken-sau+feliks
(Vorschau Heilpraktikum fuer Linke)
Direktlink:

Post by Hobby? Kacken!
utilam esse societas

Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht wird!

Deutsche Rasse - Klasse Rasse!

Nur acht Humpen Bier decken den Tagesbedarf an Vitamin C!
Gesunde Ernährung könnte sooooo einfach sein! [seufz]
F. W.
2020-05-08 06:41:08 UTC
Permalink
Post by Hobby? Kacken!
Das muß aber auch andersrum strafbar gemacht werden, wenn
Staatsfernsehen und Homopropaganda normale Menschen zu Homos
umerziehen wollen.
Umerziehen wollen sie uns höchstens zu mehr Toleranz. Aber ein bisschen
viel ist es inzwischen schon.

https://bit.ly/2LcU5FX
https://bit.ly/3cfHbCP

In diesen beiden Artikeln ist es anscheinend selbstverständlich, dass es
um Minderheiten geht, obwohl mit Sicherheit nicht nur Minderheiten
betroffen sind.

Das soll eine Art "Normalminderheit" darstellen, die es nicht geben
kann. Anderenfalls wären solche Artikel gar nicht notwendig.

FW
Bonaventura
2020-05-09 10:16:32 UTC
Permalink
https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw11-pa-gesundheit-konversion-683250

Das Gesetz stellt einen tiefen Eingriff in das Grundrecht dar. Betroffen ist die Freiheit der Wissenschaft, die Berufsfreiheit, das Elternrecht sowie das Persönlichkeitsrecht des Kindes.

Entgegen bisheriger christlicher und gesellschaftlicher Moralvorstellungen polt die Bundesregierung das Strafrecht um und stellt inzwischen die Prävention von potenziell persönlichkeits- und sozialschädlichem Verhalten unter Strafe, während früher das schädliche Verhalten selbst unter Strafe gestellt wurde. Eine vorgebliche Orientierung am christlichen Menschenbild durch die regierenden Unionsparteien wird damit unglaubwürdig.

Der Staat wird durch den Eingriff in die Grundrechte ein Stück weit totalitärer.

Der Eingriff in die Freiheit der Wissenschaft zeigt sich darin, dass der Staat sich befugt fühlt, wissenschaftlich zu definieren, was körperlich oder seelisch krank sein mag. Statt die Abwehr von schädlichem Verhalten zu regeln, maßt sich der Staat an, Meinungen und Neigungen zu belohnen und zu bestrafen.

Ein freiheitlicher Staat toleriert abweichendes Verhalten von der heterosexuellen Grundorientierung des Menschen, soweit dadurch kein Schaden für einzelne Personen und die Solidargemeinschaft entsteht. Schließlich ist er nicht für die Orientierung der Menschen zuständig. Konsequent toleriert er auch präventive Maßnahmen gegen schädliches Verhalten, soweit die Methoden ebenfalls den Grundrechten entsprechen. Selbstverständlich entspricht es dem Elternrecht, sexuelle Verhaltensweisen abzulehnen und einen entsprechenden Umgang zu verhindern. Staatlicher Toleranz entspricht keine finanzielle Förderung oder die Verordnung von Leistungen der Solidargemeinschaft für abweichendes Verhalten sowie bestimmte Therapieformen, die eine Versicherungsgesellschaft nicht für sinnvoll hält.

Der totalitäre Staat neuer Prägung beschränkt sich nicht auf die Förderung friedlicher Rahmenbedigungen natürlicher Reproduktion, sondern orientiert sich am Hedonismus und individuell empfundenen Lebensglück von Mitgliedern einzelner Wählergruppen. Es liegt nahe, dass Entscheidungsträger dabei ihre eigene hedonistische Orientierung zur Norm erheben, statt Politik für das Gemeinwohl zu betreiben.
Der Habakuk.
2020-05-09 10:23:48 UTC
Permalink
Post by Bonaventura
https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw11-pa-gesundheit-konversion-683250
Das Gesetz stellt einen tiefen Eingriff in das Grundrecht dar. Betroffen ist die Freiheit der Wissenschaft, die Berufsfreiheit, das Elternrecht sowie das Persönlichkeitsrecht des Kindes.
Entgegen bisheriger christlicher und gesellschaftlicher Moralvorstellungen polt die Bundesregierung das Strafrecht um und stellt inzwischen die Prävention von potenziell persönlichkeits- und sozialschädlichem Verhalten unter Strafe, während früher das schädliche Verhalten selbst unter Strafe gestellt wurde. Eine vorgebliche Orientierung am christlichen Menschenbild durch die regierenden Unionsparteien wird damit unglaubwürdig.
Der Staat wird durch den Eingriff in die Grundrechte ein Stück weit totalitärer.
[snip]
Post by Bonaventura
Der totalitäre Staat neuer Prägung beschränkt sich nicht auf die Förderung friedlicher Rahmenbedigungen natürlicher Reproduktion, sondern orientiert sich am Hedonismus und individuell empfundenen Lebensglück von Mitgliedern einzelner Wählergruppen. Es liegt nahe, dass Entscheidungsträger dabei ihre eigene hedonistische Orientierung zur Norm erheben, statt Politik für das Gemeinwohl zu betreiben.
Du willst tatsächlich solche archaischen Konversionstherapien befürworten?

Mal ne frage an dich, mit der Bitte um ernsthafte Beantwortung:

Wie stellst du dir für dich ganz persönlich die Erfolgschancen einer
Konversionsztherapie vor, die dich darauf umpolen soll, keine Frauen
mehr zu lieben, sondern nur noch Männer? Die dazu führen soll, daß du
Frauen nicht mehr anziehend und sexuell attraktiv finden sollst,
sondern im Gegenteil nur noch Männer! Die dich dazu bringen soll,
keinen Sex und keine Ehegemeinschaft mehr mit einer Frau zu haben,
sondern mit einem Mann!

Gönn dir mal 5 Minuten und denk drüber nach.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Bonaventura
2020-05-09 11:12:36 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Bonaventura
https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw11-pa-gesundheit-konversion-683250
Das Gesetz stellt einen tiefen Eingriff in das Grundrecht dar. Betroffen ist die Freiheit der Wissenschaft, die Berufsfreiheit, das Elternrecht sowie das Persönlichkeitsrecht des Kindes.
Entgegen bisheriger christlicher und gesellschaftlicher Moralvorstellungen polt die Bundesregierung das Strafrecht um und stellt inzwischen die Prävention von potenziell persönlichkeits- und sozialschädlichem Verhalten unter Strafe, während früher das schädliche Verhalten selbst unter Strafe gestellt wurde. Eine vorgebliche Orientierung am christlichen Menschenbild durch die regierenden Unionsparteien wird damit unglaubwürdig.
Der Staat wird durch den Eingriff in die Grundrechte ein Stück weit totalitärer.
[snip]
Post by Bonaventura
Der totalitäre Staat neuer Prägung beschränkt sich nicht auf die Förderung friedlicher Rahmenbedigungen natürlicher Reproduktion, sondern orientiert sich am Hedonismus und individuell empfundenen Lebensglück von Mitgliedern einzelner Wählergruppen. Es liegt nahe, dass Entscheidungsträger dabei ihre eigene hedonistische Orientierung zur Norm erheben, statt Politik für das Gemeinwohl zu betreiben.
Du willst tatsächlich solche archaischen Konversionstherapien befürworten?
Ein freiheitlicher Staat zwingt Eltern nicht dazu, so etwas in Anspruch zu nehmen und er verbietet es nicht. Das gilt ähnlich für homoöpathische Behandlungsmethoden. Er verhindert unethische Methoden wie Folter. Und er verpflichtet die Anbieter zu Hinweisen über Risiken und Nebenwirkungen. Er fördert solche Therapien weder durch ein Leistungsgesetz, noch zwingt er Versicherungen dazu, so etwas zu finanzieren oder nicht zu finanzieren.
Post by Der Habakuk.
Wie stellst du dir für dich ganz persönlich die Erfolgschancen einer
Konversionsztherapie vor, die dich darauf umpolen soll, keine Frauen
mehr zu lieben, sondern nur noch Männer? Die dazu führen soll, daß du
Frauen nicht mehr anziehend und sexuell attraktiv finden sollst,
sondern im Gegenteil nur noch Männer! Die dich dazu bringen soll,
keinen Sex und keine Ehegemeinschaft mehr mit einer Frau zu haben,
sondern mit einem Mann!
Gönn dir mal 5 Minuten und denk drüber nach.
Wissenschaftlich müssen ergebnisoffen über die körperliche und seelische Reifung von Kindern und Jugendlichen forschen können. Dabei dürfen Wissenschaftler vom Erkenntnisinteresse geleitet sein, eine heterosexuelle Entwicklung vor Störungen zu bewahren und Krisen zu bewältigen. In einer freiheitlichen Gesellschaft dürfen sie dieses Interesse ethisch damit begründen, dass Sexualität prinzipiell auf Fortpflanzung ausgerichtet ist und mit Gefühlen von Lust und Frust sanktioniert.

Ausgang aus Unmündigung erfolgt durch Triebkontrolle und -beherrschung. Der mündige Erwachsene ist in der Lage, Emotionen und Triebe zurückzuhalten, zu dämpfen und zu kanalisieren. Dadurch kann er selbst gesteckte Ziele, rational steuern und den verhältnismäßigen Mitteleinsatz erreichen. Das gilt nicht nur für Aggressionen, sondern auch für sexuelle Neigungen.

Im Rahmen einer freiheitlichen Gesellschaft darf eine entsprechende Sexualtherapie, Eltern in ihrem Erziehungsziel unterstützen, ihre Kinder durch die mit Chancen und Risiken behaftete Pubertät zu einem heterosexuellen Verhalten zu begleiten und zu einer stabilen Persönlichkeit heranzureifen. Da offenbar noch keine genetische Disposition zur Homosexualität nachgewiesen wurde, ist also das Einüben von Selbsteinschätzung sowie von Verhaltensweisen ein sinnvoller pädagogischer und psycho-sozialer Ansatz. Soweit Ängste im Umgang mit dem anderen Geschlecht bestehen, sind diese Ängste zu reflektieren und abzubauen. Dabei geht es natürlich auch um die Stärkung des Selbstwertgefühls sowie eine Suizidprävention.

Ein freiheitlicher Staat erlaubt Therapien nicht nach Erfolgsaussichten und nicht nur für links-liberale Milieus. Im Sinne des Gemeinwohls eröffnet er auch im Bereich der Sexualerziehung und -therapie plurale Ansätze für die Pluriformität der gesellschaftlichen Gruppen. Das bedeutet auch, dass nicht jedes Ausleben heterosexuellen Verlangens durch Kinder, Jugendliche und Erwachsene individuelles Lebensglück und gesellschaftliche stabile Reproduktion zur Folge hat. Auch hier kann es oftmals sinnvoll sein, dass Trieb frühzeitig beschnitten werden.
Bonaventura
2020-05-09 11:21:35 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Bonaventura
https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw11-pa-gesundheit-konversion-683250
Das Gesetz stellt einen tiefen Eingriff in das Grundrecht dar. Betroffen ist die Freiheit der Wissenschaft, die Berufsfreiheit, das Elternrecht sowie das Persönlichkeitsrecht des Kindes.
Entgegen bisheriger christlicher und gesellschaftlicher Moralvorstellungen polt die Bundesregierung das Strafrecht um und stellt inzwischen die Prävention von potenziell persönlichkeits- und sozialschädlichem Verhalten unter Strafe, während früher das schädliche Verhalten selbst unter Strafe gestellt wurde. Eine vorgebliche Orientierung am christlichen Menschenbild durch die regierenden Unionsparteien wird damit unglaubwürdig.
Der Staat wird durch den Eingriff in die Grundrechte ein Stück weit totalitärer.
[snip]
Post by Bonaventura
Der totalitäre Staat neuer Prägung beschränkt sich nicht auf die Förderung friedlicher Rahmenbedigungen natürlicher Reproduktion, sondern orientiert sich am Hedonismus und individuell empfundenen Lebensglück von Mitgliedern einzelner Wählergruppen. Es liegt nahe, dass Entscheidungsträger dabei ihre eigene hedonistische Orientierung zur Norm erheben, statt Politik für das Gemeinwohl zu betreiben.
Du willst tatsächlich solche archaischen Konversionstherapien befürworten?
Ein freiheitlicher Staat zwingt Eltern nicht dazu, so etwas in Anspruch zu nehmen und er verbietet es nicht. Das gilt ähnlich für homöopathische Behandlungsmethoden. Er verhindert unethische Methoden wie Folter. Und er verpflichtet die Anbieter zu Hinweisen über Risiken und Nebenwirkungen. Er fördert solche Therapien weder durch ein Leistungsgesetz, noch zwingt er Versicherungen dazu, so etwas zu finanzieren oder nicht zu finanzieren.
Post by Der Habakuk.
Wie stellst du dir für dich ganz persönlich die Erfolgschancen einer
Konversionsztherapie vor, die dich darauf umpolen soll, keine Frauen
mehr zu lieben, sondern nur noch Männer? Die dazu führen soll, daß du
Frauen nicht mehr anziehend und sexuell attraktiv finden sollst,
sondern im Gegenteil nur noch Männer! Die dich dazu bringen soll,
keinen Sex und keine Ehegemeinschaft mehr mit einer Frau zu haben,
sondern mit einem Mann!
Gönn dir mal 5 Minuten und denk drüber nach.
Wissenschaftler müssen ergebnisoffen über die körperliche und seelische Reifung von Kindern und Jugendlichen forschen können. Dabei dürfen Wissenschaftler vom Erkenntnisinteresse geleitet sein, eine heterosexuelle Entwicklung vor Störungen zu bewahren und Krisen zu bewältigen. In einer freiheitlichen Gesellschaft dürfen sie dieses Interesse ethisch damit begründen, dass Sexualität prinzipiell auf Fortpflanzung ausgerichtet ist und mit Gefühlen von Lust und Frust sanktioniert wird.

Ausgang aus Unmündigung erfolgt durch Triebkontrolle und -beherrschung. Der mündige Erwachsene ist in der Lage, Emotionen und Triebe zurückzuhalten, zu dämpfen und zu kanalisieren. Dadurch kann er selbst gesteckte Ziele rational steuern und sie durch verhältnismäßigen Mitteleinsatz erreichen. Das gilt nicht nur für Aggressionen, sondern auch für sexuelle Neigungen.

Im Rahmen einer freiheitlichen Gesellschaft darf eine entsprechende Sexualtherapie Eltern in ihrem Erziehungsziel unterstützen, ihre Kinder durch die mit Chancen und Risiken behaftete Pubertät zu einem heterosexuellen Verhalten zu begleiten und zu einer stabilen Persönlichkeit heranzureifen. Da offenbar noch keine genetische Disposition zur Homosexualität nachgewiesen wurde, ist also das Einüben von Selbsteinschätzung sowie von Verhaltensweisen ein sinnvoller pädagogischer und psycho-sozialer Ansatz. Soweit Ängste im Umgang mit dem anderen Geschlecht bestehen, sind diese Ängste zu reflektieren und abzubauen. Umgekehrt gilt dies bei einer übersteigerten Neigung zu flüchtigen Beziehungen mit dem anderen Geschlecht. Dabei geht es natürlich auch um die Stärkung des Selbstwertgefühls sowie eine Suizidprävention.

Ein freiheitlicher Staat erlaubt Therapien nicht nach Erfolgsaussichten und nicht nur für links-liberale Milieus. Im Sinne des Gemeinwohls eröffnet er auch im Bereich der Sexualerziehung und -therapie plurale Ansätze für die Pluriformität der gesellschaftlichen Gruppen. Das bedeutet auch, dass nicht jedes Ausleben heterosexuellen Verlangens durch Kinder, Jugendliche und Erwachsene individuelles Lebensglück und gesellschaftlich eine stabile Reproduktion zur Folge hat. Auch hier kann es oftmals sinnvoll sein, dass Triebe frühzeitig beschnitten werden.
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...