Discussion:
Wo bleibt der Aufschrei unserer Rußlandfreunde?
Add Reply
Der Habakuk.
2020-09-12 06:19:39 UTC
Antworten
Permalink
"Nawalny sollte im Flugzeug sterben

Nach dem Giftattentat auf Alexej Nawalny verdichten sich nach
SPIEGEL-Informationen die Hinweise, dass der Kreml involviert gewesen
sein könnte. Deutsche Behörden unterstellen den Tätern brutales Kalkül.

Im Fall des vergifteten Kremlkritikers Alexej Nawalny werden die
Hinweise auf eine Beteiligung von russischen Regierungsstellen immer
konkreter. Nach SPIEGEL-Informationen soll es sich bei dem gegen
Nawalny eingesetzten Giftstoff um eine Weiterentwicklung von bislang
bekannten Zusammensetzungen des Nervenkampfstoffes Nowitschok handeln.

Das Gift sei noch "härter" als bisherige Formen, erklärte der
Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Bruno Kahl, vergangene
Woche in einer geheimen Runde.
Der unfruchtbare Mann

Vom Kampf gegen eine unterschätzte Volkskrankheit
Zur Ausgabe

Die Zusammensetzung des Giftstoffes ist für die Bundesregierung der
wichtigste Hinweis darauf, dass Russlands Präsident Wladimir Putin in
den Fall verwickelt sein könnte. Je komplexer, neuer und seltener die
chemische Zusammensetzung des Giftes, desto wahrscheinlicher sei es,
dass man nur mithilfe des russischen Staatsapparates daran gelange,
heißt es.

Bei den deutschen Sicherheitsbehörden geht man derzeit davon aus, dass
nur ein russischer Geheimdienst Nawalny auf dem Weg zum oder am
Flughafen selbst vergiftet haben kann. Da der Oppositionspolitiker
nachweislich eng durch den Inlandsgeheimdienst FSB überwacht worden
ist, sieht man keine andere Möglichkeit.

Nawalny war Ende August auf einem Flug von Sibirien nach Moskau
plötzlich zusammengebrochen und klagte über starke Krämpfe.
Mittlerweile wird der Putin-Kritiker in der Berliner Charité
behandelt, ist aus dem Koma erwacht und ansprechbar.

Die deutschen Behörden haben die Tat mittlerweile rekonstruiert.

Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord des
Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung Nawalnys
mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm das Leben
gerettet." (SPON)
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
klaus reile
2020-09-12 06:52:14 UTC
Antworten
Permalink
On Sat, 12 Sep 2020 08:19:39 +0200
Post by Der Habakuk.
"Nawalny sollte im Flugzeug sterben
Nach dem Giftattentat auf Alexej Nawalny verdichten sich nach
SPIEGEL-Informationen die Hinweise, dass der Kreml involviert gewesen
sein könnte. Deutsche Behörden unterstellen den Tätern brutales Kalkül.
SPIEGEL? Ja, früher war das mal eine seriöse und ernstzunehmende
Zeitschrift. Heute nehmen die Geld von den "Menschenfreunden".

https://www.cicero.de/innenpolitik/spiegel-magazin-foerderung-bill-gates-duenger-verschwoerungstheorien-corona-proteste

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
klaus reile
2020-09-12 07:15:47 UTC
Antworten
Permalink
On Sat, 12 Sep 2020 08:52:14 +0200
Post by klaus reile
On Sat, 12 Sep 2020 08:19:39 +0200
Post by Der Habakuk.
"Nawalny sollte im Flugzeug sterben
Nach dem Giftattentat auf Alexej Nawalny verdichten sich nach
SPIEGEL-Informationen die Hinweise, dass der Kreml involviert
gewesen sein könnte. Deutsche Behörden unterstellen den Tätern
brutales Kalkül.
SPIEGEL? Ja, früher war das mal eine seriöse und ernstzunehmende
Zeitschrift. Heute nehmen die Geld von den "Menschenfreunden".
https://www.cicero.de/innenpolitik/spiegel-magazin-foerderung-bill-gates-duenger-verschwoerungstheorien-corona-proteste
oder stehen zumindest in Verdacht, welches zu nehmen. Im Gegensatz zu
den staatstragenden und des Staates Meinung vertretenden Medien, die ja
alles gaanz genau wissen und überall dabei waren, stützt sich meine
Meinung besonders in diesem Fall bezüglich eines Wahrheitsgehaltes
dieser SPIEGEL-Meldung nur auf Angelesenes.

Apropos "Deutsche Behörden unterstellen den Tätern brutales Kalkül."

Haben sie das, als die Amis den iranischen General heimtückisch weg
schossen auch getan? Oder haben sie da sogar gejubelt?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Odin
2020-09-12 07:16:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der Habakuk.
"Nawalny sollte im Flugzeug sterben
Nach dem Giftattentat auf Alexej Nawalny verdichten sich nach
SPIEGEL-Informationen die Hinweise, dass der Kreml involviert gewesen
sein könnte. Deutsche Behörden unterstellen den Tätern brutales Kalkül.
Und ich unterstellen den US Indianermördern, zusammen mit dem Mossad diesen Mordversuch begangen zu haben um Nordstream 2 doch noch zu stoppen. Beide Länder
haben schon dutzende solcher Verbrechen erfolgreich begangen...nur diesmal
werden sie keinen Erfolg damit haben. Die Gasleitung wird zu Ende gebaut und
für sehr lange Zeit in Betrieb genommen werden!

[...]
Mahatma Höttler
2020-09-12 08:16:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der Habakuk.
"Nawalny sollte im Flugzeug sterben
Merkels Spiegel dichtet Märchen.
Post by Der Habakuk.
Das Gift sei noch "härter" als bisherige Formen, erklärte der
Nicht hart genug! ;-)
Post by Der Habakuk.
Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Bruno Kahl, vergangene
Woche in einer geheimen Runde.
Hihihi.
Post by Der Habakuk.
Der unfruchtbare Mann
Was macht Hitler hier?
Post by Der Habakuk.
Die Zusammensetzung des Giftstoffes ist für die Bundesregierung der
wichtigste Hinweis darauf, dass Russlands Präsident Wladimir Putin in
den Fall verwickelt sein könnte. Je komplexer, neuer und seltener die
chemische Zusammensetzung des Giftes, desto wahrscheinlicher sei es,
dass man nur mithilfe des russischen Staatsapparates daran gelange,
heißt es.
"heißt es". Man will sich eine Tür aus der Lügengeschichte offenhalten.
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord des
Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung Nawalnys
mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm das Leben
gerettet." (SPON)
Gegengift! *LOL* Nowitschok scheint dort in jeder Apotheke wie Aspirin
zu erwerben sein, und sein "Gegengift" *LOL* auch. Auch kennen alle
Ärzte Nowitschok.

Verarschen, verarschen, verarschen, und immer an den lesenden Esel denken!

Mahatma
AgroKarbo
2020-09-12 08:59:29 UTC
Antworten
Permalink
Mahatma Höttler schrieb am Samstag, 12. September 2020 um 10:16:35 UTC+2:

Bodenlos inkompetntes Gestammel. Null Ahnung von Nervengiften, aber labern.
Post by Mahatma Höttler
Gegengift! *LOL* Nowitschok scheint dort in jeder Apotheke wie Aspirin
zu erwerben sein, und sein "Gegengift" *LOL* auch. Auch kennen alle
Ärzte Nowitschok.
Siegfrid Breuer
2020-09-12 13:41:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by AgroKarbo
Bodenlos inkompetntes Gestammel. Null Ahnung von Nervengiften, aber labern.
Selten genug, dass Du die russophoben Strolche in der ReGIERung
mal zutreffend einschaetzt!
--
Post by AgroKarbo
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Reinhard Pfeiffer
2020-09-12 09:51:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord des
Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung Nawalnys
mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm das Leben
gerettet." (SPON)
Das passende Gegengift kann man nur verabreichen, wenn das
Hauptgift bekannt ist.
Das Hauptgift müsste dem Krankenhaus in Omsk bekannt
gewesen sein und das spezielle Gegengift rein zufällig
im Kühlschrank gelegen haben.

Was soll das strunzdämliche Gequatsche des "Spiegels"?
--
Gruß Reinhard
Lars Bräsicke
2020-09-12 19:45:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord des
Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung Nawalnys
mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm das Leben
gerettet." (SPON)
Das passende Gegengift kann man nur verabreichen, wenn das
Hauptgift bekannt ist.
Nein, es reicht die Giftwirkung (hier Cholinesterasehemmung) zu erkennen
oder zu vermuten.
Post by Reinhard Pfeiffer
Das Hauptgift müsste dem Krankenhaus in Omsk bekannt
gewesen sein und das spezielle Gegengift rein zufällig
im Kühlschrank gelegen haben.
Atropin liegt nun wirklich in jedem Medikamentenschrank jedes
Krankenhauses.
Karl
2020-09-12 20:06:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord des
Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung Nawalnys
mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm das Leben
gerettet." (SPON)
Das passende Gegengift kann man nur verabreichen, wenn das
Hauptgift bekannt ist.
Nein, es reicht die Giftwirkung (hier Cholinesterasehemmung) zu erkennen
oder zu vermuten.
Schon seltsam mit die Russen! Sind Weltmeister im Phosphorsäureester-
Derivate bruzzeln, aber wenn sie jemand damit um die Ecke bringen
wollen, reicht immer die Dosis nicht aus.

Versager!

Warum nehmen die dann eigentlich auch immer sowas, und nicht einfach
Pb ?
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Das Hauptgift müsste dem Krankenhaus in Omsk bekannt
gewesen sein und das spezielle Gegengift rein zufällig
im Kühlschrank gelegen haben.
Atropin liegt nun wirklich in jedem Medikamentenschrank jedes
Krankenhauses.
Und zufällig erwischen sie immer genau die Dosis um das überschüssige
Acetylcholin zu "neutralisieren".


Karl
Der Habakuk.
2020-09-13 05:11:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Karl
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord des
Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung Nawalnys
mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm das Leben
gerettet." (SPON)
Das passende Gegengift kann man nur verabreichen, wenn das
Hauptgift bekannt ist.
Nein, es reicht die Giftwirkung (hier Cholinesterasehemmung) zu
erkennen oder zu vermuten.
Schon seltsam mit die Russen! Sind Weltmeister im Phosphorsäureester-
Derivate bruzzeln, aber wenn sie jemand damit um die Ecke bringen
wollen, reicht immer die Dosis nicht aus.
Versager!
Warum nehmen die dann eigentlich auch immer sowas, und nicht einfach
Pb ?
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Das Hauptgift müsste dem Krankenhaus in Omsk bekannt
gewesen sein und das spezielle Gegengift rein zufällig
im Kühlschrank gelegen haben.
Atropin liegt nun wirklich in jedem Medikamentenschrank jedes
Krankenhauses.
Und zufällig erwischen sie immer genau die Dosis um das überschüssige
Acetylcholin zu "neutralisieren".
Manchmal muß ich denken, daß hier nicht gerade die Intelligentesten
posten. Warum hast du nicht ein bißerl nachgedacht, bevor du diesen
Satz geschrieben hast?

Gibt es denn überhaupt genau eine richtige Dosis? Oder kann man sich
nicht an die herantasten? Gibt es denn keine Erfahrungswerte mit der
Dosierung von Atropin? Lernen Ärzte denn sowas nicht? Kann man das
nicht in ärztl Fachliteratur odetr dem internet auch nachschlagen?

Hinweis: Atropin ist sicher schon über 100 Jahre der Medizin in
Reinform bekannt und verfügbar und als Tollkirschenwirkstoff
wahrscheinlich seit der Antike, sicher aber bereits seit dem
Mittelalter in seinen Wirkungen (Stichwort große dunkle Pupillen,
"Belladonna"). Außerdem ist seit zig Jahrzehnten bekannt, daß Atropin
bei Vergiftung mit gewissen Planzenschutzmitteln als Antidot wirksam
ist und man weiß auch, daß diese Planzenschutzmittel und die
Novitschoks chemisch miteinander verwandt sind und man weiß als Arzt
auch daß die Vergiftungssymptomatik beider Stoffe sich ähnelt. Und
sicher hat es auch in der früheren UdSSR schon Vergiftungen und
Selbstmordversuche oder Mordversuche mit Pflanzenschutzmitteln
gegeben und die Behandlung und auch die Dosierung von Atropin dazu
dürfte weitgehend bekannt sein. ZUsätzlich dürfen wenigstens einige
Ärzte dort wissen, wie man bei Vergiftungen mit militärischen
Nervengasen behandelt denn die sind ja auch beim Militär als
Militärärzte tätig.

Mir fiel als erstes das Wort Titrierung bei deinem Beitrag ein aber du
hast ja vielleicht kein Chemie in der Schule gehabt. Also hier
vielleicht als Spontangedanke eines Nichtmediziniers: Eine
erfahrungsgemäß bei solchen Vergiftungen hohe aber nicht tödliche und
noch verträgliche Initialdosis von Atropin verabreichen und dann als
Infusion weiterlaufen lassen und anhand der Veränderungen des Zustands
des Patienten "titrieren". Ich würde mal vermuten, so eine
Vorgehensweise kann soo schlecht nicht sein.

Du dagegen willst hier mit deiner Frage anscheinend suggerieren daß es
da nur eine einzig richtige Dosierung gibt, und daß es quasi einem
Lottosechser entspräche, sie als Behandler auch zu treffen. So ist das
aber wohl nicht.

Hast du jetzt wenigstens *das* verstanden*?

Laß es dir notfalls vom Dr.Bräsig genauer erklären.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
klaus reile
2020-09-13 07:38:47 UTC
Antworten
Permalink
On Sun, 13 Sep 2020 07:11:45 +0200
Post by Der Habakuk.
Post by Karl
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord
des Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des
Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung
Nawalnys mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm
das Leben gerettet." (SPON)
Das passende Gegengift kann man nur verabreichen, wenn das
Hauptgift bekannt ist.
Nein, es reicht die Giftwirkung (hier Cholinesterasehemmung) zu
erkennen oder zu vermuten.
Schon seltsam mit die Russen! Sind Weltmeister im
Phosphorsäureester- Derivate bruzzeln, aber wenn sie jemand damit
um die Ecke bringen wollen, reicht immer die Dosis nicht aus.
Versager!
Warum nehmen die dann eigentlich auch immer sowas, und nicht einfach
Pb ?
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Das Hauptgift müsste dem Krankenhaus in Omsk bekannt
gewesen sein und das spezielle Gegengift rein zufällig
im Kühlschrank gelegen haben.
Atropin liegt nun wirklich in jedem Medikamentenschrank jedes
Krankenhauses.
Und zufällig erwischen sie immer genau die Dosis um das
überschüssige Acetylcholin zu "neutralisieren".
Manchmal muß ich denken, daß hier nicht gerade die Intelligentesten
posten. Warum hast du nicht ein bißerl nachgedacht, bevor du diesen
Satz geschrieben hast?
Hier muss man Dir wirklich recht geben. Warum nur sind viele Leute so
empfänglich für das, was in Tagesschau & Co. verbreitet wird? Und warum
sind es eigentlich immer deutsche Nachrichtensender, die zuerst solchen
Quatsch verbreiten? Warum leuchtet es eigentlich niemanden ein, dass
wenn irgendein Geheimdienst dieser Welt einen Unliebsamen weg haben
will, dass der dann auch weg ist. Mit oder ohne Aufsehen. Mann konnte
Kennedy wegschiessen und viele andere Bestbewachte auch. Da hätte man
doch wohl einen kleinen Stänkerer wie Nawalny auch weg bekommen, oder?

So aber passt es sehr gut. Man kann es richtig gut ausschlachten.
Nawalny bekommt die Chance, sich zu erholen und kann auch noch selbst
aus der Situation schöpfen. Und Putins Gegner erst.
Ja ja, man muss halt nur gaaanz fest daran glauben.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Hans
2020-09-13 07:54:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
On Sun, 13 Sep 2020 07:11:45 +0200
[.....]
Post by klaus reile
Hier muss man Dir wirklich recht geben. Warum nur sind viele Leute so
empfänglich für das, was in Tagesschau & Co. verbreitet wird? Und warum
sind es eigentlich immer deutsche Nachrichtensender, die zuerst solchen
Quatsch verbreiten? Warum leuchtet es eigentlich niemanden ein, dass
wenn irgendein Geheimdienst dieser Welt einen Unliebsamen weg haben
will, dass der dann auch weg ist. Mit oder ohne Aufsehen. Mann konnte
Kennedy wegschiessen und viele andere Bestbewachte auch. Da hätte man
doch wohl einen kleinen Stänkerer wie Nawalny auch weg bekommen, oder?
So aber passt es sehr gut. Man kann es richtig gut ausschlachten.
Nawalny bekommt die Chance, sich zu erholen und kann auch noch selbst
aus der Situation schöpfen. Und Putins Gegner erst.
Ja ja, man muss halt nur gaaanz fest daran glauben.
Die ganze Geschichte ist ohnehin etwas eigenartig und faul.
klaus reile
2020-09-13 08:02:45 UTC
Antworten
Permalink
On Sun, 13 Sep 2020 09:54:56 +0200
Post by Hans
Post by klaus reile
On Sun, 13 Sep 2020 07:11:45 +0200
[.....]
Post by klaus reile
Hier muss man Dir wirklich recht geben. Warum nur sind viele Leute
so empfänglich für das, was in Tagesschau & Co. verbreitet wird?
Und warum sind es eigentlich immer deutsche Nachrichtensender, die
zuerst solchen Quatsch verbreiten? Warum leuchtet es eigentlich
niemanden ein, dass wenn irgendein Geheimdienst dieser Welt einen
Unliebsamen weg haben will, dass der dann auch weg ist. Mit oder
ohne Aufsehen. Mann konnte Kennedy wegschiessen und viele andere
Bestbewachte auch. Da hätte man doch wohl einen kleinen Stänkerer
wie Nawalny auch weg bekommen, oder?
So aber passt es sehr gut. Man kann es richtig gut ausschlachten.
Nawalny bekommt die Chance, sich zu erholen und kann auch noch
selbst aus der Situation schöpfen. Und Putins Gegner erst.
Ja ja, man muss halt nur gaaanz fest daran glauben.
Die ganze Geschichte ist ohnehin etwas eigenartig und faul.
Schaut man darauf, wem die ganze story nutzt, sollte man darauf kommen,
wer sie eingefädelt hat. Nutzt sie der russischen Regierung? Nutzt sie
Putin? Nutzt sie nordstream2? Nutzt sie den deutsch-russischen
Beziehungen? Nein? Wer profitiert also davon?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Hans
2020-09-13 08:05:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
On Sun, 13 Sep 2020 09:54:56 +0200
Post by Hans
Post by klaus reile
On Sun, 13 Sep 2020 07:11:45 +0200
[.....]
Post by klaus reile
Hier muss man Dir wirklich recht geben. Warum nur sind viele Leute
so empfänglich für das, was in Tagesschau & Co. verbreitet wird?
Und warum sind es eigentlich immer deutsche Nachrichtensender, die
zuerst solchen Quatsch verbreiten? Warum leuchtet es eigentlich
niemanden ein, dass wenn irgendein Geheimdienst dieser Welt einen
Unliebsamen weg haben will, dass der dann auch weg ist. Mit oder
ohne Aufsehen. Mann konnte Kennedy wegschiessen und viele andere
Bestbewachte auch. Da hätte man doch wohl einen kleinen Stänkerer
wie Nawalny auch weg bekommen, oder?
n n nn
So aber passt es sehr gut. Man kann es richtig gut ausschlachten.
Nawalny bekommt die Chance, sich zu erholen und kann auch noch
selbst aus der Situation schöpfen. Und Putins Gegner erst.
Ja ja, man muss halt nur gaaanz fest daran glauben.
Die ganze Geschichte ist ohnehin etwas eigenartig und faul.
Schaut man darauf, wem die ganze story nutzt, sollte man darauf kommen,
wer sie eingefädelt hat. Nutzt sie der russischen Regierung? Nutzt sie
Putin? Nutzt sie nordstream2? Nutzt sie den deutsch-russischen
Beziehungen? Nein? Wer profitiert also davon?
Würde ich auch gerne wissen
noebbes
2020-09-13 08:41:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Post by klaus reile
On Sun, 13 Sep 2020 09:54:56 +0200
Post by Hans
Post by klaus reile
On Sun, 13 Sep 2020 07:11:45 +0200
[.....]
Post by klaus reile
Hier muss man Dir wirklich recht geben. Warum nur sind viele Leute
so empfänglich für das, was in Tagesschau & Co. verbreitet wird?
Und warum sind es eigentlich immer deutsche Nachrichtensender, die
zuerst solchen Quatsch verbreiten? Warum leuchtet es eigentlich
niemanden ein, dass wenn irgendein Geheimdienst dieser Welt einen
Unliebsamen weg haben will, dass der dann auch weg ist. Mit oder
ohne Aufsehen. Mann konnte Kennedy wegschiessen und viele andere
Bestbewachte auch. Da hätte man doch wohl einen kleinen Stänkerer
wie Nawalny auch weg bekommen, oder?
n n nn
So aber passt es sehr gut. Man kann es richtig gut ausschlachten.
Nawalny bekommt die Chance, sich zu erholen und kann auch noch
selbst aus der Situation schöpfen. Und Putins Gegner erst.
Ja ja, man muss halt nur gaaanz fest daran glauben.
Die ganze Geschichte ist ohnehin etwas eigenartig und faul.
Schaut man darauf, wem die ganze story nutzt, sollte man darauf kommen,
wer sie eingefädelt hat. Nutzt sie der russischen Regierung? Nutzt sie
Putin? Nutzt sie nordstream2? Nutzt sie den deutsch-russischen
Beziehungen? Nein? Wer profitiert also davon?
Würde ich auch gerne wissen
Ist doch ganz einfach: Der Amerikaner. Warum? Auch recht einfach
erklärt: Wer will Nordstream2 mit allen Mitteln verhindern? Wer ist an
einem zerrütteten Verhältnis zwischen Deutschland (Europa) und Russland
am meisten interessiert? Wer möchte Putin durch einen Amifreund
ersetzen? Wer möchte russische Gas auf dem deutschen Markt durch eigenes
Gas ersetzen? Jede dieser Fragen (und noch ganz viele mehr) kann man
mit einem einzigen Wort beantworten: Amerika!
klaus reile
2020-09-13 09:15:31 UTC
Antworten
Permalink
On Sun, 13 Sep 2020 10:41:25 +0200
Post by noebbes
Post by Hans
Post by klaus reile
On Sun, 13 Sep 2020 09:54:56 +0200
Post by Hans
Post by klaus reile
On Sun, 13 Sep 2020 07:11:45 +0200
[.....]
Post by klaus reile
Hier muss man Dir wirklich recht geben. Warum nur sind viele
Leute so empfänglich für das, was in Tagesschau & Co. verbreitet
wird? Und warum sind es eigentlich immer deutsche
Nachrichtensender, die zuerst solchen Quatsch verbreiten? Warum
leuchtet es eigentlich niemanden ein, dass wenn irgendein
Geheimdienst dieser Welt einen Unliebsamen weg haben will, dass
der dann auch weg ist. Mit oder ohne Aufsehen. Mann konnte
Kennedy wegschiessen und viele andere Bestbewachte auch. Da
hätte man doch wohl einen kleinen Stänkerer wie Nawalny auch weg
bekommen, oder? n n nn
So aber passt es sehr gut. Man kann es richtig gut ausschlachten.
Nawalny bekommt die Chance, sich zu erholen und kann auch noch
selbst aus der Situation schöpfen. Und Putins Gegner erst.
Ja ja, man muss halt nur gaaanz fest daran glauben.
Die ganze Geschichte ist ohnehin etwas eigenartig und faul.
Schaut man darauf, wem die ganze story nutzt, sollte man darauf
kommen, wer sie eingefädelt hat. Nutzt sie der russischen
Regierung? Nutzt sie Putin? Nutzt sie nordstream2? Nutzt sie den
deutsch-russischen Beziehungen? Nein? Wer profitiert also davon?
Würde ich auch gerne wissen
Ist doch ganz einfach: Der Amerikaner. Warum? Auch recht einfach
erklärt: Wer will Nordstream2 mit allen Mitteln verhindern? Wer ist
an einem zerrütteten Verhältnis zwischen Deutschland (Europa) und
Russland am meisten interessiert? Wer möchte Putin durch einen
Amifreund ersetzen? Wer möchte russische Gas auf dem deutschen Markt
durch eigenes Gas ersetzen? Jede dieser Fragen (und noch ganz viele
mehr) kann man mit einem einzigen Wort beantworten: Amerika!
Gestern auch eine gaaanz wichtige Tante von irgendeinem *deutschen*
Industrieverband: Polen und der Ukraine gehen ganz wichtige Einnahmen
verloren. Und die neue pipeline ist ökologisch und ökonomisch aus
obigem Grund gaaanz unnötig. Kann man es noch deutlicher sagen, um was
es geht?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
noebbes
2020-09-13 10:35:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
On Sun, 13 Sep 2020 10:41:25 +0200
Post by noebbes
Post by Hans
Post by klaus reile
On Sun, 13 Sep 2020 09:54:56 +0200
Post by Hans
Post by klaus reile
On Sun, 13 Sep 2020 07:11:45 +0200
[.....]
Post by klaus reile
Hier muss man Dir wirklich recht geben. Warum nur sind viele
Leute so empfänglich für das, was in Tagesschau & Co. verbreitet
wird? Und warum sind es eigentlich immer deutsche
Nachrichtensender, die zuerst solchen Quatsch verbreiten? Warum
leuchtet es eigentlich niemanden ein, dass wenn irgendein
Geheimdienst dieser Welt einen Unliebsamen weg haben will, dass
der dann auch weg ist. Mit oder ohne Aufsehen. Mann konnte
Kennedy wegschiessen und viele andere Bestbewachte auch. Da
hätte man doch wohl einen kleinen Stänkerer wie Nawalny auch weg
bekommen, oder? n n nn
So aber passt es sehr gut. Man kann es richtig gut ausschlachten.
Nawalny bekommt die Chance, sich zu erholen und kann auch noch
selbst aus der Situation schöpfen. Und Putins Gegner erst.
Ja ja, man muss halt nur gaaanz fest daran glauben.
Die ganze Geschichte ist ohnehin etwas eigenartig und faul.
Schaut man darauf, wem die ganze story nutzt, sollte man darauf
kommen, wer sie eingefädelt hat. Nutzt sie der russischen
Regierung? Nutzt sie Putin? Nutzt sie nordstream2? Nutzt sie den
deutsch-russischen Beziehungen? Nein? Wer profitiert also davon?
Würde ich auch gerne wissen
Ist doch ganz einfach: Der Amerikaner. Warum? Auch recht einfach
erklärt: Wer will Nordstream2 mit allen Mitteln verhindern? Wer ist
an einem zerrütteten Verhältnis zwischen Deutschland (Europa) und
Russland am meisten interessiert? Wer möchte Putin durch einen
Amifreund ersetzen? Wer möchte russische Gas auf dem deutschen Markt
durch eigenes Gas ersetzen? Jede dieser Fragen (und noch ganz viele
mehr) kann man mit einem einzigen Wort beantworten: Amerika!
Gestern auch eine gaaanz wichtige Tante von irgendeinem *deutschen*
Industrieverband: Polen und der Ukraine gehen ganz wichtige Einnahmen
verloren. Und die neue pipeline ist ökologisch und ökonomisch aus
obigem Grund gaaanz unnötig. Kann man es noch deutlicher sagen, um was
es geht?
Klaus
Eigentlich nicht.
Franz Conradi
2020-09-13 09:16:32 UTC
Antworten
Permalink
Am 13.09.2020 um 10:41 schrieb noebbes:

[...]
Post by noebbes
Ist doch ganz einfach: Der Amerikaner. Warum? Auch recht einfach
erklärt: Wer will Nordstream2 mit allen Mitteln verhindern? Wer ist an
einem zerrütteten Verhältnis zwischen Deutschland (Europa) und Russland
am meisten interessiert? Wer möchte Putin durch einen Amifreund
ersetzen? Wer möchte russische Gas auf dem deutschen Markt durch eigenes
Gas ersetzen? Jede dieser Fragen  (und noch ganz viele mehr) kann man
mit einem einzigen Wort beantworten: Amerika!
Das versteh' ich nicht Labernoebbes. Nach deiner und deiner Froinde
Theorie ist die USA doch unserer Besatzungsmacht. Weshalb sollten die
dann solch einen Unfug mit Nawalny treiben?
--
Als linksextrem gilt man für Rechte, wenn man Anhänger der bekannten
linksextremen Kampfschrift "Grundgesetz" ist.

Sascha Lobo in
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/rechte-sprache-deutsch-rechts-rechts-deutsch-a-1221185.html
Odin
2020-09-13 09:32:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Franz Conradi
[...]
Post by noebbes
Ist doch ganz einfach: Der Amerikaner. Warum? Auch recht einfach
erklärt: Wer will Nordstream2 mit allen Mitteln verhindern? Wer ist an
einem zerrütteten Verhältnis zwischen Deutschland (Europa) und Russland
am meisten interessiert? Wer möchte Putin durch einen Amifreund
ersetzen? Wer möchte russische Gas auf dem deutschen Markt durch eigenes
Gas ersetzen? Jede dieser Fragen  (und noch ganz viele mehr) kann man
mit einem einzigen Wort beantworten: Amerika!
Das versteh' ich nicht Labernoebbes. Nach deiner und deiner Froinde
Theorie ist die USA doch unserer Besatzungsmacht. Weshalb sollten die
dann solch einen Unfug mit Nawalny treiben?
Natürlich verstehst du ungebildeter Klempner das nicht. Du verstehst in deiner
saudummen Amihörigkeit nicht, daß sich immer mehr Deutsche von den Amis einfach nicht mehr verschreiben lassen wollen WAS sie zu tun haben! Wenn das bösartige
Indianermöderpack mit Drohungen nicht mehr weiter voran kommt diese Gasleitung
zu verhindern, dann mordet das Kriegsverbrecherpack sofort um damit einen
gezielten Richtungswechsel der deutschen Politik zu erreichen. Hilft auch das
nix mehr...dann werden auch noch deutsche Politiker ermordet. Geistig vergiftet wurden sie ja von den US- Besatzern ja schon längst!
Hans
2020-09-13 11:18:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Franz Conradi
[...]
Post by noebbes
Ist doch ganz einfach: Der Amerikaner. Warum? Auch recht einfach
erklärt: Wer will Nordstream2 mit allen Mitteln verhindern? Wer ist an
einem zerrütteten Verhältnis zwischen Deutschland (Europa) und
Russland am meisten interessiert? Wer möchte Putin durch einen
Amifreund ersetzen? Wer möchte russische Gas auf dem deutschen Markt
durch eigenes Gas ersetzen? Jede dieser Fragen  (und noch ganz viele
mehr) kann man mit einem einzigen Wort beantworten: Amerika!
Das versteh' ich nicht Labernoebbes. Nach deiner und deiner Froinde
Theorie ist die USA doch unserer Besatzungsmacht. Weshalb sollten die
dann solch einen Unfug mit Nawalny treiben?
Die Amerikaner sind genausowenig unsere Freunde wie die Russen. Doch
Rußland ist näher und liegt teilweise in Europa. Und das russische Gas
ist leichter zu liefern und auf kürzeren Distanzen unterwegs, als der
Dreck von amerikanischem Frackinggas.
Odin
2020-09-13 13:43:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Post by Franz Conradi
[...]
Post by noebbes
Ist doch ganz einfach: Der Amerikaner. Warum? Auch recht einfach
erklärt: Wer will Nordstream2 mit allen Mitteln verhindern? Wer ist an
einem zerrütteten Verhältnis zwischen Deutschland (Europa) und
Russland am meisten interessiert? Wer möchte Putin durch einen
Amifreund ersetzen? Wer möchte russische Gas auf dem deutschen Markt
durch eigenes Gas ersetzen? Jede dieser Fragen  (und noch ganz viele
mehr) kann man mit einem einzigen Wort beantworten: Amerika!
Das versteh' ich nicht Labernoebbes. Nach deiner und deiner Froinde
Theorie ist die USA doch unserer Besatzungsmacht. Weshalb sollten die
dann solch einen Unfug mit Nawalny treiben?
Die Amerikaner sind genausowenig unsere Freunde wie die Russen. Doch
Rußland ist näher und liegt teilweise in Europa. Und das russische Gas
ist leichter zu liefern und auf kürzeren Distanzen unterwegs, als der
Dreck von amerikanischem Frackinggas.
Und die Russen haben die Gaslieferungen noch nie als Druckmittel gegen uns eingesetzt. Die Amis dagegen erpressen uns doch ganz offen schon vor eventuellen
Lieferungen. WAS glaubt ihr machen die erst wenn wir nur von denen abhängig
wären und eine andere Politik machen als sie es sich wünschen?
Hans
2020-09-13 14:44:03 UTC
Antworten
Permalink
Post by Odin
Post by Hans
Post by Franz Conradi
[...]
Post by noebbes
Ist doch ganz einfach: Der Amerikaner. Warum? Auch recht einfach
erklärt: Wer will Nordstream2 mit allen Mitteln verhindern? Wer ist an
einem zerrütteten Verhältnis zwischen Deutschland (Europa) und
Russland am meisten interessiert? Wer möchte Putin durch einen
Amifreund ersetzen? Wer möchte russische Gas auf dem deutschen Markt
durch eigenes Gas ersetzen? Jede dieser Fragen  (und noch ganz viele
mehr) kann man mit einem einzigen Wort beantworten: Amerika!
Das versteh' ich nicht Labernoebbes. Nach deiner und deiner Froinde
Theorie ist die USA doch unserer Besatzungsmacht. Weshalb sollten die
dann solch einen Unfug mit Nawalny treiben?
Die Amerikaner sind genausowenig unsere Freunde wie die Russen. Doch
Rußland ist näher und liegt teilweise in Europa. Und das russische Gas
ist leichter zu liefern und auf kürzeren Distanzen unterwegs, als der
Dreck von amerikanischem Frackinggas.
Und die Russen haben die Gaslieferungen noch nie als Druckmittel gegen uns eingesetzt. Die Amis dagegen erpressen uns doch ganz offen schon vor eventuellen
Lieferungen. WAS glaubt ihr machen die erst wenn wir nur von denen abhängig
wären und eine andere Politik machen als sie es sich wünschen?
Sie drehen die Gaslieferungen ab und bringen uns möglicherweise
gewaltsam "die Demokratie"...
Lutz Beck
2020-09-13 14:21:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Die Amerikaner sind genausowenig unsere Freunde wie die Russen. Doch
Rußland ist näher und liegt teilweise in Europa. Und das russische Gas
ist leichter zu liefern und auf kürzeren Distanzen unterwegs, als der
Dreck von amerikanischem Frackinggas.
Aber, was auch Du verdrängst, ist, daß der Russe Dich mit Haut
und Haaren frißt. Der Russe ist ein Imperialist im Mentalen, ein
"Herrenmensch", ja sogar auch gegenüber den eigenen chromosomialen
Geschwistern: Ukrainern, Polen, Slowaken, Tschechen, Kroaten, Serben,
Bulgaren. Geschweige denn gegenüber den "Njemzy Faschisty"!
(Zumal "der Russe" im Kollektivbewußtsein selber ein Opfer ist:
zirka 200 Jahre unterm Joch der Tataren, die sie -auch noch islamisch,
sunnitisch- brutal quälten, vor der Zeit der Emanzipation und
der Reichwerdung von "Rossija".)

Die Amis und ihre Pudels, die Briten, sind nachweislich weniger
"verstopft" also relaxeder als die Russen beim applizieren des "Jochs"
zumindest bei den europäischen Völkern (also bei ihrem eigenen Fleisch
und Blut; denn die weißen Amis sind nunmal selber Deutsche, Schweden,
Polen, Tschechoslowaken, Ungarn (letztere 3 unterm Spitznamen "Bohunk"),
Italiener, Spanier ("wops & dagos" & "spic"), Iren, Schotten, Griechen
etc. Ja sogar Russen! (cf. "The deer hunter" starring Robert de Niro.)

Bei ihrem Jochsystem gegenüber den erniedrigten Völkern sind die RU viel
brutaler als die Amis - wobei bei den Amis, als Soldaten und Manager,
jede Menge Volksdeutsche aus Pennsylvania, Indiana, Illinois, Ohio,
Michigan, Wisconsin etc-etc wirken (und auch wirkten als USAF-Bomber
als auch als "Rosinenbomber" 1948-1949 zugunsten von Berlin, wa).
Aber die Russen vergessen nicht (per Indoktrination) auch nicht, wie
der Aleksandr Newski die Ritter des deutschen Ordens vernichteten.

cf. Sergej Eisensteins Propagandafilm von 1938 (also 3 Jahre vor dem
"Unternehmen Barbarossa"!!), starring Nikolaj Tscherkassow:



Das wäre doch die Aufgabe der Stockholm-geschädigten Ossis (allen voran
der Mixmin Faulipazzo), den anderen (inkl. den Ösis u. Schwizzern) diese
"subtleties" beizubringen (denn die deutschstämmigen Spätaussiedler aus
der ex-UdSSR werden sich diesbez. ... ausschweigen; die schweigen
gegenüber der russ. Obrigkeit überzeugter als die "Reichsdeutschen"
gegenüber der eigenen "Reichs"obrigkeit; denen ist auch nach 30-40
Jahren BRD-Aufenthalt nicht klar, daß "die Nation" != "die Obrigkeit".
Was aber auch von zu vielen Deutschen geteilt wird, die sich diesbez.
sofort als mittelalterliche Untertanen enttarnen, sobald sie jene
kritisieren oder beschimpfen, die sich gegenüber dem Kreml-Regime
kritisch verhalten: Denn diese Putin-"Versteher" verwechseln ebenso
das Politregime der "Oligarchen" mit der russischen Nation (wobei
denselben Idioten die vielen Nationen in Rußland, die per Zwang im
russ. Staat gefangen gehalten werden, scheißegal sind. Ähnlich egal,
wie den Durchschnittsdeutschen die Existenz der Sorben und Kaschuben
in der Ex-DDR sowie die dänische Minderheit in Schleswig-Holstein).

Lutz
AgroKarbo
2020-09-14 05:30:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by Lutz Beck
Aber, was auch Du verdrängst, ist, daß der Russe Dich mit Haut
und Haaren frißt. Der Russe ist ein Imperialist im Mentalen, ein
"Herrenmensch",
Da sind sie alle wieder, die alten Vorurteilen gegen "DEN Russen" bis zurück zu den Tartaren. So wurden zwei Weltkriege begründet und auch im Kalten Krieg wurde das einfach auf die Sowjetunion übertragen.

Die Sowjetunion (pöhse Kommunisten) ist weg, die Struktur der Feindschaft bleibt jenseits jeder Ideologie. Gute Christen waren sie ja noch nie, weil Orthodox, also quasi Heiden.

Warum schreiben Leute so einen Stuß ohne einen Spur Selbstreflektion?
Lutz Beck
2020-09-14 14:09:22 UTC
Antworten
Permalink
Post by AgroKarbo
Da sind sie alle wieder, die alten Vorurteilen gegen "DEN Russen"
Der Schein trügt. Ich beziehe mich nie und nimmer auf die Russen als
"Rasse", sondern ausschließlich als eine gewisse imperiale Tradition,
die auch die jüngsten Russen per Erziehung, staatsbildungsmythologie
und vor allem durch die Idee "unsere Nation hat eine ... (heilige)
Mission". Daher sind die nationalen Unterschiede gewaltig groß, aber
von den gewöhnlichen Medien leider nie diskutiert: Nationen "mit
Mission" (zur "Erziehung" und "Bekehrung" anderer) versus Nationen,
die bloß "normal" sind, weil ... militärisch schwach. Erschwerender
Grund: bei einigen die historische Vergangenheit als imperiale
Übermächte. Somit Nationen wie die Briten, Russen, Chinesen, Türken
(wobei für den türkischen Nationalisten über 50% von Eurasien
"Türkistan" sei, und die bekanntesten "Gründer" die Hunnenkönige
Mo-tun ca. 200 v. Chr. und Attila um 450 n. Chr. gewesen seien; und
die Russen und Ukrainer sind eigentlich die ehemaligen Untertanen
und Speichellecker dieses Groß"türkistans". Gut zur Kenntnis zu
nehmen wenigstens vom deutschen Bürgertums - denn der einfache Türke
in Deutschland, auch wenn mit wenig Schulbildung, weiß daß ungefähr
genauso wie der Deutsche von Arminius, Siegfried Fafnir Kriemhild
Hagen von Tronje und Etzel weiß.)
Post by AgroKarbo
bis zurück zu den Tartaren.
Die sind auch extrem wichtig in der Werdung der imperialen Vorurteile:
Sie waren für eine Weile eine Hypermacht (bis 1241 eher als Kumanen
alias Polowzi oder Kiptschak "Rote Skythen" bekannt, die als Mutter-
sprache eine mitteltürkische Mundart sprachen, aber genetisch
arischer als die Osmanen waren; ihnen gelang es, zeitweilig, sich
die Wikingerrussen der ersteren russischen Staaten, samt Kiew und
Nowgorod, zu Untertanen zu machen. Und ihre Klamotten, inkl. Pelz-
mützen und Krummsäbel, sind die Standardausstattung der russischen
Bojaren und der stolzen adligen Krieger der polnischen "Szlachta"
besonders im Zeitraum 16. Jh bis ins 19.-20. Jh (und heute) bei
allen historisierenden Shows der Polen, Ukrainer und Russen. Also
haben diese imperialen Späten auch jede Menge Einfluß von den
ebenfalls "imperialen" Kumanen-Tataren und deren Vorfahren, Skythen
und Sarmaten, die wiederum extrem beeinflußt worden von den beiden
Gipfeln der altpersischen (ebenfalls imperial-kriegerischen)
Hochkultur das Persische Reich -- der Achämeniden (zur Zeit von
Cyrus, Darius, Xerxes) und der Sassaniden, die im 4.-5. Jh. den
späten Römern mehr Niederlagen beibrachten als andersrum (vor
allem ab König Schapur I. von Persien).

Auch die Chasaren, die Vorrußland und die Vorukraine beherrschten,
waren abstammungsmäßige Vorfahren jener Tataren und hierdurch oder
direkt Präger der Russen u. Ukrainer. Bloß erfährt davon nur der
deutsche Gelehrte oder der einfach Neugierige - denn in der Schule
lernt man davon nix. (Die Russen selber lernen davon auch fast
nix. Und unter Stalin sind echte Forscher der historischen Zeit
der Chasaren und Wikinger, die eigentlich Rußland formten/"erfanden",
einfach für mehrere Jahre in die Gulag-Lager gesteckt worden. Der-
maßen tabu war die Beschäftigung mit dieser älteren Geschichte
der Russenwerdung! Dem Volk wurde nur eine geklitterte Geschichte
mitgeteilt, mit entspr. Wirkung auch heute.)
Post by AgroKarbo
So wurden zwei Weltkriege begründet und auch im Kalten Krieg wurde
das einfach auf die Sowjetunion übertragen.
Die zwei Weltkriege wurden jeweils ganz anders begründet. Und im
Gegenteil in der NSDAP-Propaganda wurden die Russen gar nicht als
historische imperiale Größe (und sogar auch noch natürliche
Erben der frühgeschichtlichen Skythen, die die besten Krieger der
Antike gewesen waren, auch nicht als Erben der Wikinger, mit
erheblichem völkischen Anteil von Schweden, Finnen, Dänen, Nor-
wegern im Erbgut, vor allem in den alten adligen Clans Rußlands
und mit den Gründungen der Urstaatstädten, wie zB Jaroslawl,
Wladimir, Susdal, Nischnyj-Nowgorod u.a., aber vor allem des
1. Staats "Rußland", mit der (urspr. chasarischen) Hauptstadt
Kiew, die alle Gründungen der Wikinger waren, die früher ebenda,
im Osten "Rus" hießen (die eigentliche Bedeutung von Russen wäre
"Wikinger" = Skandinavier, da auch die Finnen und deren Cousins
Esten = "Tschud" umfassend).

Das spielte in der NSDAP-Ideologie ggüber Rußland keine Rolle,
obwohl Hitler u.a. schon etwas wußten von den Waräger-/Wikinger-
Ursprünge (von "Gardhariki") der Ukraine und des europäischen
Rußlands.

Vom imperialen Missionsgeiste haben die Deutschen aber weniger als
die Konkurrenten, weil die Deutschen aus dem Ostfrankenreich die
zentrifugale Vielstaaterei machten, so daß auch die moderne
nationale Vereinigung extrem spät und nur teilweise stattfand: 1871.
Und auch heute noch nicht abgeschlossen ist (zumal mehrere Provinzen,
die noch von Deutschen bevölkert sind, im Gegensatz zu Ostpommern,
Schlesien und Ostpreußen), eigene souveräne Staaten haben und sich
als ... andere deutsche Nationen betrachten (und sich mit Deutschland
gar nicht vereinigen möchten; wenigstens zZ).

Aber wir haben doch noch etwas davon - und zwar etwas weniger "Mission"
wie bei den Russen, Türken, Arabern, Briten+Amis, und etwas mehr vom
... "Schulmeister" (vom Typus Lehrer Lämpl), der der übrigen Welt
beibringen will: "am Deutschen Wesen soll die Welt genesen". Darunter
auch die wirtschaftstheoretische bekloppte Weltfremdheit, "Wirtschaft
= Sparen und sich Gesund schrumpfen, nicht ahnend, wer zum Teufel
noch mal die Ware kaufen und die Kredite aufnehmen würde. Vielleicht
Odins Klingonen u. Romulaner.
Post by AgroKarbo
Die Sowjetunion (pöhse Kommunisten) ist weg,
Lernt endlich, vor allem als unmittelbarer Großmachtnachbarn, daß
Moskau ("Muskowien") ein Imperium ist mit einem auf Imperium getrimmten
Hirn (zirka 800 Jahre lang so). D. h. egal, ob die Führung als Zarentum
oder als Bolschewiki oder als KGB-Oligarchen post-1990 ihre Clusters
der Mach bilden: Die betrachten sich selbst und die anderen eur. Völker
(ja sogar die Deutschen) nicht als Gleiche unter Gleichen, sondern sich
als eine Art "primus inter pares". Daher wäre ein Loslösen der "Kleinen"
vom Giganten Uncle Sam und eine verstärkte Annäherung zu Onkel Iwan
beinahe selbstmörderisch. Das kapieren die Türken heute besser als
der Michel, da er selber aus so einem Holz geschnitzt ist und bis
fast 1700 dem Muskowiter Paroli bieten konnte (und ebenso dem Habs-
burg-Ösi, dessen Wien 1683 zum 2ten mal beinahe eingenommen wurde;
aber zum Glück intervenierten zwei Heldenkrieger aus "minderwertiger"
Arier-Ware: der "blaue Prinz" von Savoyen und Polaken-König Sobieski.
Sonst würden Dich der Wiener Fred und der Wiener Hansi so begrüßen:
"Mektubu, arkadasch!").

die Struktur der Feindschaft bleibt jenseits jeder Ideologie.

Obacht: Hier geht es nicht um Feindschaft. Sondern, im Gegenteil, kann
auch Zeitspannen von kameradschaflicher Freundschaft und gegenseitiger
Sympathie charakterisiert werden. Sondern hierbei geht es um die
Mentalität und eigene "Überlieferung": Die Russen verstehen sich, auch
wenn sie in Not und Elend hausen, als "Imperium". Und die anderen (ja
sogar ihr eigenes Fleisch-und-Blut, die Ukrainer (das heißt die aller-
ersten Russen, historisch betrachtet) und die Weißrussen Lukaschenkas
(Lukaschenko wie alle -enko-Namen ist so ukrainisch wie Kreittmayr
und Kronawitter altbairisch): Die "Großrussen" an- und zuerkennen
in diesen Rußland Nr. 2 und 3 gar keine Ebenbürtigkeit und Echtheit,
sondern allenfalls haben sich diese zwei Nationsvarianten dem großen
Bruder Rußland unterzuordnen. Deswegen bekriegt sich das Regime
Putins mit dem Regime in Kiew um die Provinzen "Neurußland/Noworossija",
die auch noch eine Art "Ruhrgebiet" umfassen: "Donbass" (wo die
Fußballspielen von Schachter Donjezk daheim spielen und im Klub
des Fastalbinotataren, des Oligarchen Rinat Ahmetow organisiert sind).
Post by AgroKarbo
Gute Christen waren sie ja noch nie, weil Orthodox, also quasi Heiden.
Sowas kann - zumindest für die Zeit 20.-21. Jh. - nur einer der
primitivsten und theologisch ungebildeten unter den Getauften
diffus denken. Streng historisch u. theologisch genommen ist die
Ostkirche die "koscherste", da sie dogmatisch so geblieben ist wie
vor dem 8. Jh., wo der Bischof von Rom, als Papst, meinte etwas
Besseres ("primus inter pares") sein zu dürfen, was schon eine
Ketzerei an sich ist und somit die Kirche Roms die erste ...
protestantische Kirche wurde, um zirka 800 Jahre vor Luther und
dem grausamen adipösen Henry VIII.
Post by AgroKarbo
Warum schreiben Leute so einen Stuß ohne einen Spur Selbstreflektion?
Versuche mal zu denken und Dich noch besser zu informieren. Du miß-
verstehst, was ich mitteile noch gründlicher als die meisten, die
nur Slogans und Vorurteile parat haben.

Zammfassung: Es geht mir, aber leider in den zwischennationalen
Beziehungen, ums tradierte Bewußtsein (aka "Mentalität"): bei den
einen als "Untertan" und bei den Deutschen auch noch mit viel
vom "Stockholmer Komplex" - und bei den anderen (auch beim Bettler
ums Eck) "wir sind ein Imperium, wir sind the masters of the
universe". Und das haben (nehmt verflixt nochmal endlich vielleicht
im Jahre 4020 zur Kenntnis) u.a. die Russen, die Türken, die Araber,
die Amis (also die Kinder des "Albions") und die Chinesen sowie
ihre Erzfeinde/-Konkurrenten, die Japaner sowie auch die dazwischen
Kleingeratenen, die Koreaner. Die besonders für die Japaner, historisch,
alles sind: die Vorfahren, was Kultur, Imperium sogar Erbgut! Weswegen
(also aus einem Minderwertigkeitskomplex) die Japaner die Koreaner
sehr ... hassen. Und die Welt wird nie erfahren, wieviel % der Japaner
völkisch eigentliche Koreaner sind, die sich aber nach außen extrem
"tarnen". Bis hinauf, in die höchsten Stufen des "Bushido"-Adels.

Komme dann der "Bauerntölpel" (ja schlimmer: der Knecht, der am
"Hof" nix erben konnte, da nur einer von mehreren Brüdern deutsch-
germanisch erben darf) und sage den Imperialen "Weltbürger": "Hehe,
Bruder, wir sind ebenbürtig!" "Hehe", antwortet die imperiale Gegen-
seite, tongue-in-cheek. Und genauso _müssen_ doch auch die Diskussionen
zw. dem Lawrow und unserem Maas verlaufen, zw. einem Imperialen
(egal, ob bei ihm daheim ein Darth Vader oder ein Kenobi das Wort
zu sagen hat) und einem Kleinen, der heute eine Stellung in der
Bundesexekutiven, morgen im privatwirtschaftlichen (zB bei der
Autolobby oder bei irgendwelchen Think-Tank-Shows) die "Anwart-
schaftspunkte" verdient. Werdet etwas realistischer. Und übrigens
sollen Deine Gegner mal zur Kenntnis nehmen, daß der Obama ("Obummer"),
obwohl ein "Niggah", dank seiner zweiten, weißen, chromosomialen
Hälfte, auch noch mit den höchsten präsidialen Clans der USA ver-
wandt ist, vor allem mit der Familie Bush (George Sr, George Dubya
und Jeb). Die republikanische Revoluzzer- und Freimaurer Bundes-
republik der Amis hat auch imperiale Konfiguration und dementspre-
chend die typische "Gerinnung" in typische Clan-"Clusters" der
Macht. Auch Trumps Familie war schon ziemlich lange Zeit "etwas"
mittendrin in Manhattan (wo dicke Prozentsätze der amer. Macht
wohnt). Wen schickste zur Verhandlung mit solchen Größen? Die
Angie? Oder die LINKE? Come on! Und überhaupt: Ihr alle, die Ihr
für RT, Nowitschok und alles "Erklärungen" findet: Für die Iwans
und Wsevolods, zu deren Gunsten Ihr naiv plaudert, seid Ihr in-
signifikante unscheinbare Zwergerl ...

Lutz
Brauchen Kinder Haue?
2020-09-14 19:35:13 UTC
Antworten
Permalink
...
Immer wieder erstaunt über das Wissen des Lutz. Danke.

Buddy
AgroKarbo
2020-09-13 09:46:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by noebbes
Ist doch ganz einfach: Der Amerikaner. Warum? Auch recht einfach
erklärt: Wer will Nordstream2 mit allen Mitteln verhindern? Wer ist an
einem zerrütteten Verhältnis zwischen Deutschland (Europa) und Russland
am meisten interessiert? Wer möchte Putin durch einen Amifreund
ersetzen? Wer möchte russische Gas auf dem deutschen Markt durch eigenes
Gas ersetzen? Jede dieser Fragen (und noch ganz viele mehr) kann man
mit einem einzigen Wort beantworten: Amerika!
Klingt auf den ersten Blick plausibel. Aber eben nur auf den ersten Blick.

Offensichtlich haben sich die Täter in einigen Dingen verkalkuliert.
1) Die Notlandung
2) Das Interesse der Bundesregierung an einem russischen Politiker

Wenn er einfach im Flugzeug verstorben wäre, wäre es ein politischer Mord unter vielen in Rußland gewesen, nach dem man wie gewohnt zur Tagesordnung übergegangen wäre. Kein Mensch hätte das mit Nordstream in Verbindung gebracht.

Die Bundesregierung konnte ahnen, daß es Streß gibt, wenn sie sich einmischen. Vielleicht haben sie nur eine Lösung gesucht, um aus Nordsteam heraus elegant zu kommen. Ich will nicht behaupten, daß Merkel den Auftrag gegeben hat, obwohl das vielen ins Weltbild passen würde, sondern es wurde eine Chance, die sich ergeben hat, genutzt.

Es kann natürlich auch sein, daß Putin die Geschichte eingefädelt hat, weil es soviel Erdgas gar nicht gibt.
Franz Conradi
2020-09-13 09:11:22 UTC
Antworten
Permalink
Am 13.09.2020 um 10:02 schrieb klaus reile:

[...]
Post by klaus reile
Schaut man darauf, wem die ganze story nutzt, sollte man darauf kommen,
wer sie eingefädelt hat. Nutzt sie der russischen Regierung? Nutzt sie
Putin? Nutzt sie nordstream2? Nutzt sie den deutsch-russischen
Beziehungen? Nein? Wer profitiert also davon?
Du mit deinen halbgaren Vermutungen, Verschwörungstheorien und
Stammtischgeseire. Das einzige was ich weiß, ist die Tatsache, daß
solche Vorfälle wie bei Nawalny im Kontext zu Putins Russland ja nicht
gerade selten sind. Alles andere muß (hoffentlich) die Zukunft weisen.
--
Als linksextrem gilt man für Rechte, wenn man Anhänger der bekannten
linksextremen Kampfschrift "Grundgesetz" ist.

Sascha Lobo in
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/rechte-sprache-deutsch-rechts-rechts-deutsch-a-1221185.html
Karl
2020-09-13 09:25:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
On Sun, 13 Sep 2020 07:11:45 +0200
Post by Der Habakuk.
Post by Karl
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord
des Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des
Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung
Nawalnys mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm
das Leben gerettet." (SPON)
Das passende Gegengift kann man nur verabreichen, wenn das
Hauptgift bekannt ist.
Nein, es reicht die Giftwirkung (hier Cholinesterasehemmung) zu
erkennen oder zu vermuten.
Schon seltsam mit die Russen! Sind Weltmeister im
Phosphorsäureester- Derivate bruzzeln, aber wenn sie jemand damit
um die Ecke bringen wollen, reicht immer die Dosis nicht aus.
Versager!
Warum nehmen die dann eigentlich auch immer sowas, und nicht einfach
Pb ?
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Das Hauptgift müsste dem Krankenhaus in Omsk bekannt
gewesen sein und das spezielle Gegengift rein zufällig
im Kühlschrank gelegen haben.
Atropin liegt nun wirklich in jedem Medikamentenschrank jedes
Krankenhauses.
Und zufällig erwischen sie immer genau die Dosis um das
überschüssige Acetylcholin zu "neutralisieren".
Manchmal muß ich denken, daß hier nicht gerade die Intelligentesten
posten. Warum hast du nicht ein bißerl nachgedacht, bevor du diesen
Satz geschrieben hast?
Hier muss man Dir wirklich recht geben. Warum nur sind viele Leute so
empfänglich für das, was in Tagesschau & Co. verbreitet wird? Und warum
sind es eigentlich immer deutsche Nachrichtensender, die zuerst solchen
Quatsch verbreiten? Warum leuchtet es eigentlich niemanden ein, dass
wenn irgendein Geheimdienst dieser Welt einen Unliebsamen weg haben
will, dass der dann auch weg ist. Mit oder ohne Aufsehen. Mann konnte
Kennedy wegschiessen und viele andere Bestbewachte auch. Da hätte man
doch wohl einen kleinen Stänkerer wie Nawalny auch weg bekommen, oder?
So aber passt es sehr gut. Man kann es richtig gut ausschlachten.
Nawalny bekommt die Chance, sich zu erholen und kann auch noch selbst
aus der Situation schöpfen. Und Putins Gegner erst.
Ja ja, man muss halt nur gaaanz fest daran glauben.
Erinnert sich noch jemand an die Bilder der Giftgas-Angriffe vom
bösen Saddam und vom bösen Assad, wo die Toten schon fast gestapelt
auf den Straßen lagen?
Und der Oberschurke dieser Welt, der Spritus Rector allen Novichoks,
Putin, Satan himself, soll sich so unglaublich dilettantisch anstellen?
(in beiden Fällen kommt ja hier die absolute Wahrheit aus dem Westen)

Ich mein, wer da nicht stutzig wird, den kann man auch eine
500W-ABC-Sirene direkt nebens Bett stellen, der schläft ruhig und tief.


Karl
klaus reile
2020-09-13 09:39:06 UTC
Antworten
Permalink
On Sun, 13 Sep 2020 11:25:32 +0200
Post by Karl
Post by klaus reile
[...]
So aber passt es sehr gut. Man kann es richtig gut ausschlachten.
Nawalny bekommt die Chance, sich zu erholen und kann auch noch
selbst aus der Situation schöpfen. Und Putins Gegner erst.
Ja ja, man muss halt nur gaaanz fest daran glauben.
Erinnert sich noch jemand an die Bilder der Giftgas-Angriffe vom
bösen Saddam und vom bösen Assad, wo die Toten schon fast gestapelt
auf den Straßen lagen?
Und der Oberschurke dieser Welt, der Spritus Rector allen Novichoks,
Putin, Satan himself, soll sich so unglaublich dilettantisch
anstellen? (in beiden Fällen kommt ja hier die absolute Wahrheit aus
dem Westen)
Ich mein, wer da nicht stutzig wird, den kann man auch eine
500W-ABC-Sirene direkt nebens Bett stellen, der schläft ruhig und tief.
Karl
Als die Meldung in den Medien erschien, berichteten BBC, euronews, al
jazeera u.a. sachlich über das Geschehen. Allein Tagesschau und heute
hatten anscheinend die Chance als erste mit der Leiche zu sprechen
(eigentlich ja ein Privileg des Bildes). Sie wussten sofort: Putin
wars. Das zeichnet doch diese Medien bezüglich ihrer Seriosität
besonders aus, oder? Dass ich dafür auch noch zahlen darf, das macht
mich auch besonders stolz.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Odin
2020-09-13 07:44:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Karl
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord des
Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung Nawalnys
mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm das Leben
gerettet." (SPON)
Das passende Gegengift kann man nur verabreichen, wenn das
Hauptgift bekannt ist.
Nein, es reicht die Giftwirkung (hier Cholinesterasehemmung) zu
erkennen oder zu vermuten.
Schon seltsam mit die Russen! Sind Weltmeister im Phosphorsäureester-
Derivate bruzzeln, aber wenn sie jemand damit um die Ecke bringen
wollen, reicht immer die Dosis nicht aus.
Versager!
Warum nehmen die dann eigentlich auch immer sowas, und nicht einfach
Pb ?
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Das Hauptgift müsste dem Krankenhaus in Omsk bekannt
gewesen sein und das spezielle Gegengift rein zufällig
im Kühlschrank gelegen haben.
Atropin liegt nun wirklich in jedem Medikamentenschrank jedes
Krankenhauses.
Und zufällig erwischen sie immer genau die Dosis um das überschüssige
Acetylcholin zu "neutralisieren".
Manchmal muß ich denken, daß hier nicht gerade die Intelligentesten
posten.
Wärst du intelligent genug, würde dir DAS auch bei deinen eigenen Beiträgen längst aufgefallen sein!
Post by Der Habakuk.
Warum hast du nicht ein bißerl nachgedacht, bevor du diesen
Satz geschrieben hast?
Gibt es denn überhaupt genau eine richtige Dosis? Oder kann man sich
nicht an die herantasten? Gibt es denn keine Erfahrungswerte mit der
Dosierung von Atropin? Lernen Ärzte denn sowas nicht? Kann man das
nicht in ärztl Fachliteratur odetr dem internet auch nachschlagen?
Hinweis: Atropin ist sicher schon über 100 Jahre der Medizin in
Reinform bekannt und verfügbar und als Tollkirschenwirkstoff
wahrscheinlich seit der Antike, sicher aber bereits seit dem
Mittelalter in seinen Wirkungen (Stichwort große dunkle Pupillen,
"Belladonna"). Außerdem ist seit zig Jahrzehnten bekannt, daß Atropin
bei Vergiftung mit gewissen Planzenschutzmitteln als Antidot wirksam
ist und man weiß auch, daß diese Planzenschutzmittel und die
Novitschoks chemisch miteinander verwandt sind und man weiß als Arzt
auch daß die Vergiftungssymptomatik beider Stoffe sich ähnelt. Und
sicher hat es auch in der früheren UdSSR schon Vergiftungen und
Selbstmordversuche oder Mordversuche mit Pflanzenschutzmitteln
gegeben und die Behandlung und auch die Dosierung von Atropin dazu
dürfte weitgehend bekannt sein. ZUsätzlich dürfen wenigstens einige
Ärzte dort wissen, wie man bei Vergiftungen mit militärischen
Nervengasen behandelt denn die sind ja auch beim Militär als
Militärärzte tätig.
Mir fiel als erstes das Wort Titrierung bei deinem Beitrag ein aber du
hast ja vielleicht kein Chemie in der Schule gehabt. Also hier
vielleicht als Spontangedanke eines Nichtmediziniers: Eine
erfahrungsgemäß bei solchen Vergiftungen hohe aber nicht tödliche und
noch verträgliche Initialdosis von Atropin verabreichen und dann als
Infusion weiterlaufen lassen und anhand der Veränderungen des Zustands
des Patienten "titrieren". Ich würde mal vermuten, so eine
Vorgehensweise kann soo schlecht nicht sein.
Du dagegen willst hier mit deiner Frage anscheinend suggerieren daß es
da nur eine einzig richtige Dosierung gibt, und daß es quasi einem
Lottosechser entspräche, sie als Behandler auch zu treffen. So ist das
aber wohl nicht.
Hast du jetzt wenigstens *das* verstanden*?
Laß es dir notfalls vom Dr.Bräsig genauer erklären.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Karl
2020-09-13 08:27:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Karl
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord des
Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung Nawalnys
mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm das Leben
gerettet." (SPON)
Das passende Gegengift kann man nur verabreichen, wenn das
Hauptgift bekannt ist.
Nein, es reicht die Giftwirkung (hier Cholinesterasehemmung) zu
erkennen oder zu vermuten.
Schon seltsam mit die Russen! Sind Weltmeister im Phosphorsäureester-
Derivate bruzzeln, aber wenn sie jemand damit um die Ecke bringen
wollen, reicht immer die Dosis nicht aus.
Versager!
Warum nehmen die dann eigentlich auch immer sowas, und nicht einfach
Pb ?
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Das Hauptgift müsste dem Krankenhaus in Omsk bekannt
gewesen sein und das spezielle Gegengift rein zufällig
im Kühlschrank gelegen haben.
Atropin liegt nun wirklich in jedem Medikamentenschrank jedes
Krankenhauses.
Und zufällig erwischen sie immer genau die Dosis um das überschüssige
Acetylcholin zu "neutralisieren".
Manchmal muß ich denken, daß hier nicht gerade die Intelligentesten
posten.
Wie wahr, wie wahr, tu schön denken.
Post by Der Habakuk.
Warum hast du nicht ein bißerl nachgedacht, bevor du diesen Satz
geschrieben hast?
Gibt es denn überhaupt genau eine richtige Dosis? Oder kann man sich
nicht an die herantasten? Gibt es denn keine Erfahrungswerte mit der
Dosierung von Atropin? Lernen Ärzte denn sowas nicht? Kann man das nicht
in ärztl Fachliteratur odetr dem internet auch nachschlagen?
Du sag mal Habakuk, ist es für dich so schwierig im Kontext zu denken?
Das kann man lernen. Übung macht den Meister!

Ich sprach nicht von einer unteren Dosis, wo man sich mit Atropin,
gemütlich bei einem Bierchen, langsam herantasten kann,
sondern von einer richtig knackigen Dosis Phosphorsäureester.

Ist das jetzt irgendwie vorgedrungen in deine Neuronen?

Wenn du noch Fragen hast, frag ruhig.


Karl

P.S. und deine dialektische Diarrhoe, ähh eristischer Dialektikversuch
zeigt bloß, daß es dir bei Corona gar nicht um die Sache, sondern um
dich selber geht.
Der Habakuk.
2020-09-13 08:32:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Karl
Post by Der Habakuk.
Post by Karl
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord des
Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des
Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung Nawalnys
mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm das Leben
gerettet." (SPON)
Das passende Gegengift kann man nur verabreichen, wenn das
Hauptgift bekannt ist.
Nein, es reicht die Giftwirkung (hier Cholinesterasehemmung) zu
erkennen oder zu vermuten.
Schon seltsam mit die Russen! Sind Weltmeister im Phosphorsäureester-
Derivate bruzzeln, aber wenn sie jemand damit um die Ecke bringen
wollen, reicht immer die Dosis nicht aus.
Versager!
Warum nehmen die dann eigentlich auch immer sowas, und nicht einfach
Pb ?
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Das Hauptgift müsste dem Krankenhaus in Omsk bekannt
gewesen sein und das spezielle Gegengift rein zufällig
im Kühlschrank gelegen haben.
Atropin liegt nun wirklich in jedem Medikamentenschrank jedes
Krankenhauses.
Und zufällig erwischen sie immer genau die Dosis um das überschüssige
Acetylcholin zu "neutralisieren".
Manchmal muß ich denken, daß hier nicht gerade die Intelligentesten
posten.
Wie wahr, wie wahr, tu schön denken.
Post by Der Habakuk.
Warum hast du nicht ein bißerl nachgedacht, bevor du diesen Satz
geschrieben hast?
Gibt es denn überhaupt genau eine richtige Dosis? Oder kann man sich
nicht an die herantasten? Gibt es denn keine Erfahrungswerte mit der
Dosierung von Atropin? Lernen Ärzte denn sowas nicht? Kann man das
nicht in ärztl Fachliteratur odetr dem internet auch nachschlagen?
Du sag mal Habakuk, ist es für dich so schwierig im Kontext zu denken?
Das kann man lernen. Übung macht den Meister!
Ich sprach nicht von einer unteren Dosis, wo man sich mit Atropin,
gemütlich bei einem Bierchen, langsam herantasten kann,
sondern von einer richtig knackigen Dosis Phosphorsäureester.
Ist das jetzt irgendwie vorgedrungen in deine Neuronen?
Wenn du noch Fragen hast, frag ruhig.
Karl
P.S. und deine dialektische Diarrhoe, ähh eristischer Dialektikversuch
zeigt bloß, daß es dir bei Corona gar nicht um die Sache, sondern um
dich selber geht.
Geh beten, Fauli! Heut ist Sonntag. Tag des Herrn. Sonntag posten ist
Sünde! Geh auch gleich noch beichten!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Karl
2020-09-13 08:48:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Karl
Post by Der Habakuk.
Post by Karl
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord des
Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung Nawalnys
mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm das Leben
gerettet." (SPON)
Das passende Gegengift kann man nur verabreichen, wenn das
Hauptgift bekannt ist.
Nein, es reicht die Giftwirkung (hier Cholinesterasehemmung) zu
erkennen oder zu vermuten.
Schon seltsam mit die Russen! Sind Weltmeister im Phosphorsäureester-
Derivate bruzzeln, aber wenn sie jemand damit um die Ecke bringen
wollen, reicht immer die Dosis nicht aus.
Versager!
Warum nehmen die dann eigentlich auch immer sowas, und nicht einfach
Pb ?
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Das Hauptgift müsste dem Krankenhaus in Omsk bekannt
gewesen sein und das spezielle Gegengift rein zufällig
im Kühlschrank gelegen haben.
Atropin liegt nun wirklich in jedem Medikamentenschrank jedes
Krankenhauses.
Und zufällig erwischen sie immer genau die Dosis um das überschüssige
Acetylcholin zu "neutralisieren".
Manchmal muß ich denken, daß hier nicht gerade die Intelligentesten
posten.
Wie wahr, wie wahr, tu schön denken.
Post by Der Habakuk.
Warum hast du nicht ein bißerl nachgedacht, bevor du diesen Satz
geschrieben hast?
Gibt es denn überhaupt genau eine richtige Dosis? Oder kann man sich
nicht an die herantasten? Gibt es denn keine Erfahrungswerte mit der
Dosierung von Atropin? Lernen Ärzte denn sowas nicht? Kann man das
nicht in ärztl Fachliteratur odetr dem internet auch nachschlagen?
Du sag mal Habakuk, ist es für dich so schwierig im Kontext zu denken?
Das kann man lernen. Übung macht den Meister!
Ich sprach nicht von einer unteren Dosis, wo man sich mit Atropin,
gemütlich bei einem Bierchen, langsam herantasten kann,
sondern von einer richtig knackigen Dosis Phosphorsäureester.
Ist das jetzt irgendwie vorgedrungen in deine Neuronen?
Wenn du noch Fragen hast, frag ruhig.
Karl
P.S. und deine dialektische Diarrhoe, ähh eristischer Dialektikversuch
zeigt bloß, daß es dir bei Corona gar nicht um die Sache, sondern um
dich selber geht.
Geh beten, Fauli! Heut ist Sonntag. Tag des Herrn. Sonntag posten ist
Sünde! Geh auch gleich noch beichten!
Quod erat demonstrandum!

Würdest du die Signaturen von Faulschlamm und mir erkennen, müsstest
du sofort sehen, daß hier verschiedene Poster am Werk sind.

Was issn daran eigentlich so schwierig?

Auch das kann man lernen!


Karl
Der Habakuk.
2020-09-13 09:08:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by Karl
Würdest du die Signaturen von Faulschlamm und mir erkennen, müsstest
du sofort sehen, daß hier verschiedene Poster am Werk sind.
Soso. :-)

Egal. Geh trotzdem beten, beichten, bereuen.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Franz Conradi
2020-09-13 09:33:04 UTC
Antworten
Permalink
Am 13.09.2020 um 10:27 schrieb Karl:

[...]
Post by Karl
Ich sprach nicht von einer unteren Dosis, wo man sich mit Atropin,
gemütlich bei einem Bierchen, langsam herantasten kann,
sondern von einer richtig knackigen Dosis Phosphorsäureester.
Ist das jetzt irgendwie vorgedrungen in deine Neuronen?
Ach Karlchen, du solltst nicht über Dinge schwadronieren, von denen du
keine Ahnung hast. Zur Intelligenz gehört nämlich auch die Logik und
dabei verfügst du über ein Defizit. Und wenn man sagt, daß Nawalny
wahrscheinlich mit einem Glas Tee vergiftet werden sollte, dann ist es
durchaus möglich, daß die Dosis de Giftes schon richtig portioniert war,
nur, daß Nawalny einfach nicht alles getrunken hat.
Post by Karl
Wenn du noch Fragen hast, frag ruhig.
Genau, frag' einfach.
Post by Karl
P.S. und deine dialektische Diarrhoe, ähh eristischer Dialektikversuch
zeigt bloß, daß es dir bei Corona gar nicht um die Sache, sondern um
dich selber geht.
Wow! "Dialektische Diarrhoe", "eristischer Dialektikversuch", haste ein
Wörterbuch geschenkt bekommen und nutzt das jetzt für deine rhetorische
Strategeme?
--
Als linksextrem gilt man für Rechte, wenn man Anhänger der bekannten
linksextremen Kampfschrift "Grundgesetz" ist.

Sascha Lobo in
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/rechte-sprache-deutsch-rechts-rechts-deutsch-a-1221185.html
Karl
2020-09-13 09:58:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Franz Conradi
[...]
Post by Karl
Ich sprach nicht von einer unteren Dosis, wo man sich mit Atropin,
gemütlich bei einem Bierchen, langsam herantasten kann,
sondern von einer richtig knackigen Dosis Phosphorsäureester.
Ist das jetzt irgendwie vorgedrungen in deine Neuronen?
Ach Karlchen,
Ja, ich hab mich schon gefragt, wo du bleibst.

Aber eins muß man dir lassen! Du bist echt der Schärfste von allen!


Karl
Dumpfbackenbetreuer
2020-09-12 20:30:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Das passende Gegengift kann man nur verabreichen, wenn das
Hauptgift bekannt ist.
Nein, es reicht die Giftwirkung (hier Cholinesterasehemmung) zu
erkennen oder zu vermuten.
Oder zu erfinden.
--
Post by Lars Bräsicke
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Hans-Juergen Lukaschik
2020-09-17 19:23:09 UTC
Antworten
Permalink
am Samstag, 12 September 2020 21:45:40
Post by Lars Bräsicke
Post by Reinhard Pfeiffer
Das passende Gegengift kann man nur verabreichen, wenn das
Hauptgift bekannt ist.
Nein, es reicht die Giftwirkung (hier Cholinesterasehemmung) zu
erkennen oder zu vermuten.
Was könnte man denn bei der Verwendung von Donepezil, Galantamin,
Neostigmin, Pyridostigmin und Rivastigmin erkennen oder vermuten?
Sind doch auch Cholinesterase-Hemmer, oder?
Wird sowas nicht auch bei Demenz benutzt?
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Heinz Schmitz
2020-09-12 12:08:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der Habakuk.
...
Nawalny war Ende August auf einem Flug von Sibirien nach Moskau
plötzlich zusammengebrochen und klagte über starke Krämpfe.
Mittlerweile wird der Putin-Kritiker in der Berliner Charité
behandelt, ist aus dem Koma erwacht und ansprechbar.
Die deutschen Behörden haben die Tat mittlerweile rekonstruiert.
Und wie soll die Tat durchgeführt worden sein? Das Nowichok ist
so potent, dass nur ein Spezialist damit umgehen kann, ohne sich
selber auch zu vergiften.
Ich hoffe, dass Nawalny den Tagesablauf rekonstruieren kann, so
dass man Anhaltspunkte dafür gewinnt, wie das gemacht wurde.
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord des
Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung Nawalnys
mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm das Leben
gerettet." (SPON)
Das konnte der Kreml natürlich nicht verhindern. [:-)]

Grüße,
H.
Karl
2020-09-12 12:25:50 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Der Habakuk.
...
Nawalny war Ende August auf einem Flug von Sibirien nach Moskau
plötzlich zusammengebrochen und klagte über starke Krämpfe.
Mittlerweile wird der Putin-Kritiker in der Berliner Charité
behandelt, ist aus dem Koma erwacht und ansprechbar.
Die deutschen Behörden haben die Tat mittlerweile rekonstruiert.
Und wie soll die Tat durchgeführt worden sein? Das Nowichok ist
so potent, dass nur ein Spezialist damit umgehen kann, ohne sich
selber auch zu vergiften.
Ich hoffe, dass Nawalny den Tagesablauf rekonstruieren kann, so
dass man Anhaltspunkte dafür gewinnt, wie das gemacht wurde.
Post by Der Habakuk.
Das Kalkül der Täter war es demnach, dass Nawalny noch an Bord des
Flugzeugs sterben sollte. Nur das beherzte Eingreifen des Piloten, der
spontan in Omsk notlandete, und die anschließende Behandlung Nawalnys
mit einem Gegengift im dortigen Krankenhaus hätten ihm das Leben
gerettet." (SPON)
Das konnte der Kreml natürlich nicht verhindern. [:-)]
Da fehlen jetzt eigentlich nur noch ein paar syrische Flüchtlingskinder
im Flugzeug, die ganz bitterlich das Weinen anfingen, als
sie merkten daß es Nawalny immer schlechter ging.
Und noch ein Spiegelreporter mit römischer Namensendung, der
Nawalny die Hand hielt und den Rosenkranz betete.

Karl

P.S. und der heldenhafte Pilot tauchte durch einen Tsunami, doch wegen
dem Klimawandel und so
Siegfrid Breuer
2020-09-12 13:41:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Karl
Da fehlen jetzt eigentlich nur noch ein paar syrische
Flüchtlingskinder im Flugzeug, die ganz bitterlich das Weinen
anfingen, als sie merkten daß es Nawalny immer schlechter ging.
Und noch ein Spiegelreporter mit römischer Namensendung, der
Nawalny die Hand hielt und den Rosenkranz betete.
Wieso war eigentlich Richard Gutjahr nicht im Flugzeug?
--
Post by Karl
Viel Glueck .... und ach ja, ich weiss die Antwort auch nicht...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <sexo2gdm4kep$.kgh871oavnmq$***@40tude.net>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Siegfrid Breuer
2020-09-12 13:41:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der Habakuk.
Nach dem Giftattentat auf Alexej Nawalny verdichten sich nach
SPIEGEL-Informationen die Hinweise, dass der Kreml involviert gewesen
sein könnte.
<Loading Image...>
Post by Der Habakuk.
Das Gift sei noch "härter" als bisherige Formen, erklärte der
Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Bruno Kahl, vergangene
Woche in einer geheimen Runde.
Deswegen wollense auch KEINESFALLS die Analyseergebnisse rausgeben!
Post by Der Habakuk.
Die Zusammensetzung des Giftstoffes ist für die Bundesregierung der
wichtigste Hinweis darauf, dass Russlands Präsident Wladimir Putin in
den Fall verwickelt sein könnte.
Deswegen wollense auch KEINESFALLS die Analyseergebnisse rausgeben!
Post by Der Habakuk.
Bei den deutschen Sicherheitsbehörden geht man derzeit davon aus,
dass nur ein russischer Geheimdienst Nawalny auf dem Weg zum oder am
Flughafen selbst vergiftet haben kann.
Weil das so "gut fuer uns" ist.
Post by Der Habakuk.
Die deutschen Behörden haben die Tat mittlerweile rekonstruiert.
Wieso jetzt 're'?
--
Post by Der Habakuk.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Loading...