Discussion:
Klimareligion: Neuseeland gibt Startschuss für Klima-Proteste am Freitag
Add Reply
Der Antiantichrist
2019-03-12 08:23:49 UTC
Antworten
Permalink
Wellington (dpa). Vor dem weltweiten Aktionstag gegen Klimawandel haben
Schüler in Neuseeland die Unterstützung von Premierministerin Jacinda
Ardern erhalten. „Was wir heute tun, betrifft künftige Generationen“,
sagte die sozialdemokratische Regierungschefin. In Neuseeland sollen die
weltweiten Proteste an diesem Freitag beginnen. Wegen der
Zeitverschiebung ist Neuseeland fast allen anderen Ländern um Stunden
voraus. Weltweit soll es in mehr als 1000 Städten Proteste geben. Allein
in Deutschland sind etwa 140 Kundgebungen angesetzt



Versammlung der atheistischen Klimawandel-Religiösen zum Demo-Gottesdienst.

A.
Harald Vondervelt
2019-03-12 08:45:36 UTC
Antworten
Permalink
Der Antiantichrist schrieb/wrote am/on 12.03.2019 09:23
Post by Der Antiantichrist
Wellington (dpa). Vor dem weltweiten Aktionstag gegen Klimawandel haben
Schüler in Neuseeland die Unterstützung von Premierministerin Jacinda
Ardern erhalten. "Was wir heute tun, betrifft künftige Generationen",
sagte die sozialdemokratische Regierungschefin. In Neuseeland sollen die
weltweiten Proteste an diesem Freitag beginnen. Wegen der
Zeitverschiebung ist Neuseeland fast allen anderen Ländern um Stunden
voraus. Weltweit soll es in mehr als 1000 Städten Proteste geben. Allein
in Deutschland sind etwa 140 Kundgebungen angesetzt
Versammlung der atheistischen Klimawandel-Religiösen zum Demo-Gottesdienst.
ach, mit Demos kann man den Klimawandel aufhalten?
....und ich dachte immer, das kann man nur durch Vemeidung von
umweltschädlichem Handeln.....
--
Harald Vondervelt
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2019-03-12 09:05:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by Harald Vondervelt
Der Antiantichrist schrieb/wrote am/on 12.03.2019 09:23
Post by Der Antiantichrist
Wellington (dpa). Vor dem weltweiten Aktionstag gegen Klimawandel haben
Schüler in Neuseeland die Unterstützung von Premierministerin Jacinda
Ardern erhalten. "Was wir heute tun, betrifft künftige Generationen",
sagte die sozialdemokratische Regierungschefin. In Neuseeland sollen die
weltweiten Proteste an diesem Freitag beginnen. Wegen der
Zeitverschiebung ist Neuseeland fast allen anderen Ländern um Stunden
voraus. Weltweit soll es in mehr als 1000 Städten Proteste geben. Allein
in Deutschland sind etwa 140 Kundgebungen angesetzt
Versammlung der atheistischen Klimawandel-Religiösen zum Demo-Gottesdienst.
ach, mit Demos kann man den Klimawandel aufhalten?
Na wie denn sonst? Demos sind die neuen Gottesdienste der Klimaschwindelreligion.
Post by Harald Vondervelt
....und ich dachte immer, das kann man nur durch Vemeidung von
umweltschädlichem Handeln.....
Nein, da der Klimawandel nicht vom Menschen beeinflusst werden kann, ist das ein trugschluss.
Harald Vondervelt
2019-03-12 09:27:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Harald Vondervelt
Der Antiantichrist schrieb/wrote am/on 12.03.2019 09:23
Post by Der Antiantichrist
Wellington (dpa). Vor dem weltweiten Aktionstag gegen Klimawandel haben
Schüler in Neuseeland die Unterstützung von Premierministerin Jacinda
Ardern erhalten. "Was wir heute tun, betrifft künftige Generationen",
sagte die sozialdemokratische Regierungschefin. In Neuseeland sollen die
weltweiten Proteste an diesem Freitag beginnen. Wegen der
Zeitverschiebung ist Neuseeland fast allen anderen Ländern um Stunden
voraus. Weltweit soll es in mehr als 1000 Städten Proteste geben. Allein
in Deutschland sind etwa 140 Kundgebungen angesetzt
Versammlung der atheistischen Klimawandel-Religiösen zum Demo-Gottesdienst.
ach, mit Demos kann man den Klimawandel aufhalten?
Na wie denn sonst? Demos sind die neuen Gottesdienste der Klimaschwindelreligion.
Post by Harald Vondervelt
....und ich dachte immer, das kann man nur durch Vemeidung von
umweltschädlichem Handeln.....
Nein, da der Klimawandel nicht vom Menschen beeinflusst werden kann, ist das ein trugschluss.
Uns ist bewusst, dass du zur Trumpelfraktion gehörst.
--
Harald Vondervelt
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2019-03-12 09:32:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Harald Vondervelt
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Harald Vondervelt
Der Antiantichrist schrieb/wrote am/on 12.03.2019 09:23
Post by Der Antiantichrist
Wellington (dpa). Vor dem weltweiten Aktionstag gegen Klimawandel haben
Schüler in Neuseeland die Unterstützung von Premierministerin Jacinda
Ardern erhalten. "Was wir heute tun, betrifft künftige Generationen",
sagte die sozialdemokratische Regierungschefin. In Neuseeland sollen die
weltweiten Proteste an diesem Freitag beginnen. Wegen der
Zeitverschiebung ist Neuseeland fast allen anderen Ländern um Stunden
voraus. Weltweit soll es in mehr als 1000 Städten Proteste geben. Allein
in Deutschland sind etwa 140 Kundgebungen angesetzt
Versammlung der atheistischen Klimawandel-Religiösen zum Demo-Gottesdienst.
ach, mit Demos kann man den Klimawandel aufhalten?
Na wie denn sonst? Demos sind die neuen Gottesdienste der Klimaschwindelreligion.
Post by Harald Vondervelt
....und ich dachte immer, das kann man nur durch Vemeidung von
umweltschädlichem Handeln.....
Nein, da der Klimawandel nicht vom Menschen beeinflusst werden kann, ist das ein trugschluss.
Uns ist bewusst, dass du zur Trumpelfraktion gehörst.
Irgendwer muss ja hier noch faktenbasiert schreiben und nicht nur Voodozauber zelebrieren, so wie ihr linksdralligen Klimaschwindler. :-P
Jörg Knebel
2019-03-12 09:48:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Irgendwer muss ja hier noch faktenbasiert schreiben und nicht nur
Voodozauber zelebrieren, so wie ihr linksdralligen Klimaschwindler. :-P
Und da haben sie der vollgeschissenen Menschenhaut Schlaffi schon wieder
die Pillen verweigert...
Christoph Müller
2019-03-12 08:45:59 UTC
Antworten
Permalink
Am 12.03.2019 um 09:23 schrieb das Traumichnicht "Der Antiantichrist":

Wenn du schon im Titel mit Religion anfängst, dann weißt du sicher, was
Religion überhaupt ist. Was ist also Religion nach deiner Auffassung?
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Der Antiantichrist
2019-03-12 18:46:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christoph Müller
Wenn du schon im Titel mit Religion anfängst, dann weißt du sicher, was
Religion überhaupt ist. Was ist also Religion nach deiner Auffassung?
Der Glaube an ein höheres Wesen (hier "Das Klima") und der Glaube, dass
man es durch Geldzahlungen und ein klimasündenfreies Leben besänftigen
könnte.

A.
Christoph Müller
2019-03-13 09:23:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der Antiantichrist
Post by Christoph Müller
Wenn du schon im Titel mit Religion anfängst, dann weißt du sicher, was
Religion überhaupt ist. Was ist also Religion nach deiner Auffassung?
Der Glaube an ein höheres Wesen (hier "Das Klima") und der Glaube, dass
man es durch Geldzahlungen und ein klimasündenfreies Leben besänftigen
könnte.
Damit bist du der perfekte Kandidat für das fliegende Spaghettimonster.
Nach meiner Auffassung ist das nichts Religiöses, sondern einfach nur
Gerede, um den langen und anscheinend langweiligen Tag irgendwie rum zu
bringen. Davon hat niemand was. Mir scheint, dass Religion wesentlich
mehr ist und dass religiös scheinende Organisationen nicht unbedingt
religiös sein müssen. Da wäre es praktisch, wenn man Religion und
Nicht-Religion unterscheiden könnte. Was hältst du davon, Religion als
das Streben nach dem Überleben der Menschheit aufzufassen?
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2019-03-13 09:30:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christoph Müller
Post by Der Antiantichrist
Post by Christoph Müller
Wenn du schon im Titel mit Religion anfängst, dann weißt du sicher, was
Religion überhaupt ist. Was ist also Religion nach deiner Auffassung?
Der Glaube an ein höheres Wesen (hier "Das Klima") und der Glaube, dass
man es durch Geldzahlungen und ein klimasündenfreies Leben besänftigen
könnte.
Damit bist du der perfekte Kandidat für das fliegende Spaghettimonster.
Nach meiner Auffassung ist das nichts Religiöses, sondern einfach nur
Gerede, um den langen und anscheinend langweiligen Tag irgendwie rum zu
bringen. Davon hat niemand was. Mir scheint, dass Religion wesentlich
mehr ist und dass religiös scheinende Organisationen nicht unbedingt
religiös sein müssen. Da wäre es praktisch, wenn man Religion und
Nicht-Religion unterscheiden könnte. Was hältst du davon, Religion als
das Streben nach dem Überleben der Menschheit aufzufassen?
Nicht schon wieder.

Was haeltst DU davon, diesen dauernd wiedergekaeuten BS endlich mal sein zu lassen? Ausser Dir definiert kein Mensch Reli auf diese Weise.
wolfgang sch
2019-03-12 18:54:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christoph Müller
Wenn du schon im Titel mit Religion anfängst, dann weißt du sicher, was
Religion überhaupt ist. Was ist also Religion nach deiner Auffassung?
Hast du beim Thema Religion auch eine andere Reaktion im Petto als die
Definitionsfrage?
--
Currently listening:


http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Christoph Müller
2019-03-13 09:45:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Christoph Müller
Wenn du schon im Titel mit Religion anfängst, dann weißt du sicher, was
Religion überhaupt ist. Was ist also Religion nach deiner Auffassung?
Hast du beim Thema Religion auch eine andere Reaktion im Petto als die
Definitionsfrage?
Ich stelle nun mal fest, dass die meisten Menschen unter Religion
ziemlich krude Sachen verstehen. Das Spektrum reicht von "heilig heilig"
über 10 cm über dem Boden schweben über Kinds- und Machtmissbrauch bis
hin zum Völkermord mit der Risiko der Menschheitsvernichtung. Wie will
man sich angesichts einer derart breit angelegten Vorstellung zum Thema
darüber überhaupt sinnvoll unterhalten?
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Carsten Thumulla
2019-03-15 09:03:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christoph Müller
Wenn du schon im Titel mit Religion anfängst, dann weißt du sicher, was
Religion überhaupt ist. Was ist also Religion nach deiner Auffassung?
V E R B L Ö D U N G
Erika Ciesla
2019-08-15 10:16:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Christoph Müller
Wenn du schon im Titel mit Religion anfängst, dann weißt du sicher, was
Religion überhaupt ist. Was ist also Religion nach deiner Auffassung?
Hast du beim Thema Religion auch eine andere Reaktion im Petto als die
Definitionsfrage?
Reicht doch!

Meteorologie ist eine seriöse und anerkannte Wissenschaft, – was genau soll
daran „Religion“ sein?


👋 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2019-08-15 10:33:16 UTC
Antworten
Permalink
...
15.8. 12.3.

Ziesel? Es ist doch noch gar nicht Sonntag, Du kannst rueber in den Aldi dackeln und frische Batterien holen.
Siegfrid Breuer
2019-08-15 14:05:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Am 12.03.19 um 19:54 Uhr
Reicht doch!
Hat es schon Monate vorher getan, Du dumme Funz, nicht erst im Maerz!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
wolfgang sch
2019-08-16 06:59:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by wolfgang sch
Post by Christoph Müller
Am 12.03.2019 um 09:23 schrieb das Traumichnicht "Der
Wenn du schon im Titel mit Religion anfängst, dann weißt du sicher,
was Religion überhaupt ist. Was ist also Religion nach deiner
Auffassung?
Hast du beim Thema Religion auch eine andere Reaktion im Petto als die
Definitionsfrage?
Reicht doch!
Meteorologie ist eine seriöse und anerkannte Wissenschaft, – was genau
soll daran „Religion“ sein?
Greta ist nicht Heilige der Meteorologie, sondern der Klimareligion.
Und Schellnhuber ist ihr Papst.
--
Currently listening:


http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Gernot Griese
2019-08-16 06:57:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Erika Ciesla
Post by wolfgang sch
Post by Christoph Müller
Am 12.03.2019 um 09:23 schrieb das Traumichnicht "Der
Wenn du schon im Titel mit Religion anfängst, dann weißt du sicher,
was Religion überhaupt ist. Was ist also Religion nach deiner
Auffassung?
Hast du beim Thema Religion auch eine andere Reaktion im Petto als die
Definitionsfrage?
Reicht doch!
Meteorologie ist eine seriöse und anerkannte Wissenschaft, – was genau
soll daran „Religion“ sein?
Greta ist nicht Heilige der Meteorologie, sondern der Klimareligion.
Und Schellnhuber ist ihr Papst.
Bliebe die Frage, ob sie ihn überhaupt kennt und wenn ja, seit wann.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Klaus K
2019-08-16 07:46:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by wolfgang sch
Greta ist nicht Heilige der Meteorologie, sondern der Klimareligion.
Und Schellnhuber ist ihr Papst.
Bliebe die Frage, ob sie ihn überhaupt kennt und wenn ja, seit wann.
Was genau hat das eine mit dem anderen zu tun?
Ich kenne auch katholische Theologen, die den Papst nicht (persönlich!)
kennen.
FUP

K.
--
wolfgang sch
2019-08-16 08:25:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Klaus K
Ich kenne auch katholische Theologen, die den Papst nicht (persönlich!)
kennen.
Die beiden Päpste kennen sich aber, worauf der Klimapapst offenbar sehr
viel stolzer ist als der andere.
--
Currently listening: http://youtu.be/WGm16gHfRds

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Peter Mayer
2019-08-16 09:23:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Klaus K
Ich kenne auch katholische Theologen, die den Papst nicht (persönlich!)
kennen.
Die beiden Päpste kennen sich aber, worauf der Klimapapst offenbar sehr
viel stolzer ist als der andere.
Vor allem weil der eine wirklich Papst ist, während der andere es nur
als Erfindung der Fanatiker unter den Klimawandelleugnern ist.
wolfgang sch
2019-08-16 09:43:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Mayer
Vor allem weil der eine wirklich Papst ist, während der andere es nur
als Erfindung der Fanatiker unter den Klimawandelleugnern ist.
Soweit ich weiß ist es ursprünglich eine Pressezuschreibung, die er
selbst zwar nicht verwendet aber dem Anschein nach mit Wohlwollen zur
Kenntnis nimmt. Kritiker der Klimareligion greifen das natürlich
sarkastisch auf - und warum sollten sie nicht -, erfunden haben sie es
nicht.
--
Currently listening: http://youtu.be/WGm16gHfRds

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2019-08-16 09:58:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Post by Klaus K
Ich kenne auch katholische Theologen, die den Papst nicht (persönlich!)
kennen.
Die beiden Päpste kennen sich aber, worauf der Klimapapst offenbar sehr
viel stolzer ist als der andere.
Vor allem weil der eine wirklich Papst ist, während der andere es nur
als Erfindung der Fanatiker unter den Klimawandelleugnern ist.
Was fuer ein Bullshit, es gibt nur einen Papst und der heisst Benedikt XVI.
Unser wahrer Papst ist auch kein Klimaschwindler, denn er weiss, dass es allein G*ttes Wille ist, der bestimmt, ob es regnet oder die Sonne scheint.
Wer an den Klimaschwindel glaubt, ist ein G*ttloser Heide.
Fritz
2019-08-18 12:28:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Was fuer ein Bullshit, es gibt nur einen Papst und der heisst Benedikt XVI.
Unser wahrer Papst ist auch kein Klimaschwindler, denn er weiss, dass es allein G*ttes Wille ist, der bestimmt, ob es regnet oder die Sonne scheint.
Wer an den Klimaschwindel glaubt, ist ein G*ttloser Heide.
Was für ne obige Kuh-(Fladen)-Scheiße!
--
Fritz
für eine liberale, offene, pluralistische Gesellschaft,
für ein liberales, offenes, pluralistisches EUropa!
wolfgang sch
2019-08-16 08:23:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by wolfgang sch
Post by Erika Ciesla
Post by wolfgang sch
Post by Christoph Müller
Am 12.03.2019 um 09:23 schrieb das Traumichnicht "Der
Wenn du schon im Titel mit Religion anfängst, dann weißt du sicher,
was Religion überhaupt ist. Was ist also Religion nach deiner
Auffassung?
Hast du beim Thema Religion auch eine andere Reaktion im Petto als
die Definitionsfrage?
Reicht doch!
Meteorologie ist eine seriöse und anerkannte Wissenschaft, – was
genau soll daran „Religion“ sein?
Greta ist nicht Heilige der Meteorologie, sondern der Klimareligion.
Und Schellnhuber ist ihr Papst.
Bliebe die Frage, ob sie ihn überhaupt kennt und wenn ja, seit wann.
Seit ihrer Heiligsprechung. Sie kennt auf jeden Fall sein himmlisches
Gefolge.

Loading Image...
--
Currently listening: http://youtu.be/WGm16gHfRds

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Peter Mayer
2019-08-16 09:23:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Gernot Griese
Post by wolfgang sch
Post by Erika Ciesla
Meteorologie ist eine seriöse und anerkannte Wissenschaft, – was
genau soll daran „Religion“ sein?
Greta ist nicht Heilige der Meteorologie, sondern der Klimareligion.
Und Schellnhuber ist ihr Papst.
Bliebe die Frage, ob sie ihn überhaupt kennt und wenn ja, seit wann.
Seit ihrer Heiligsprechung.
Und jetzt bist Du völlig durchgeknallt?
Es ist doch nur noch peinlich, wie bei Greta die fanatischen
Klimawandelleugner, angeblich gestandene erwachsene Männer, sich hier
zum Affen machen.
wolfgang sch
2019-08-16 09:47:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Post by Gernot Griese
Post by wolfgang sch
Post by Erika Ciesla
Meteorologie ist eine seriöse und anerkannte Wissenschaft, – was
genau soll daran „Religion“ sein?
Greta ist nicht Heilige der Meteorologie, sondern der Klimareligion.
Und Schellnhuber ist ihr Papst.
Bliebe die Frage, ob sie ihn überhaupt kennt und wenn ja, seit wann.
Seit ihrer Heiligsprechung.
Und jetzt bist Du völlig durchgeknallt?
Nicht mehr als immer schon.
Post by Peter Mayer
Es ist doch nur noch peinlich, wie bei Greta die fanatischen
Klimawandelleugner, angeblich gestandene erwachsene Männer, sich hier
zum Affen machen.
Greta wurde von der Grünen-Scheffin mit einem biblischen Propheten und
von einem Bischof mit Jesus gleichgesetzt. Und es sind nicht nur
einzelne prominente Irre, sondern die kultische Verehrung dieses
Mädchens und jeder einzelner ihrer Äußerungen und Handlungen durch die
gesamte Ökoszene, wozu leider auch die deutschen ÖR-Sender gehören. Für
all dies zusammengenommen ist die Bezeichnung Heiligenverehrung absolut
angemessen.
--
Currently listening: http://youtu.be/WGm16gHfRds

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Peter Mayer
2019-08-16 10:43:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Post by Gernot Griese
Post by wolfgang sch
Post by Erika Ciesla
Meteorologie ist eine seriöse und anerkannte Wissenschaft, – was
genau soll daran „Religion“ sein?
Greta ist nicht Heilige der Meteorologie, sondern der Klimareligion.
Und Schellnhuber ist ihr Papst.
Bliebe die Frage, ob sie ihn überhaupt kennt und wenn ja, seit wann.
Seit ihrer Heiligsprechung.
Und jetzt bist Du völlig durchgeknallt?
Nicht mehr als immer schon.
Post by Peter Mayer
Es ist doch nur noch peinlich, wie bei Greta die fanatischen
Klimawandelleugner, angeblich gestandene erwachsene Männer, sich hier
zum Affen machen.
Greta wurde von der Grünen-Scheffin mit einem biblischen Propheten und
von einem Bischof mit Jesus gleichgesetzt.
Prophet sein hat mit Heiligsprechung nichts zu tun, ist also ein
Nullargument und der Bischof hat Greta nicht mit Jesus gleichgesetzt,
die Behauptung ist einfach falsch.
Post by wolfgang sch
Und es sind nicht nur
einzelne prominente Irre, sondern die kultische Verehrung dieses
Mädchens und jeder einzelner ihrer Äußerungen und Handlungen durch die
gesamte Ökoszene, wozu leider auch die deutschen ÖR-Sender gehören.
Und die Stilisierung zu einer Hassfigur durch die Klimawandelleugnerszene.
Post by wolfgang sch
Für
all dies zusammengenommen ist die Bezeichnung Heiligenverehrung absolut
angemessen.
All dies zusammengenommen ist die Bezeichnung "Heiligenverehrung"
falsch. Es ist der Versuch fehlende Sachargumente der
Klimawandelleugnerszene durch ad hominem zu ersetzen.
h.-d.winzler
2019-08-16 12:19:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Mayer
Und die Stilisierung zu einer Hassfigur durch die Klimawandelleugnerszene.
Stilisierung zu einer Hassfigur. Wie ist das schrecklich.
Post by Peter Mayer
--- Es ist der Versuch fehlende Sachargumente der
Klimawandelleugnerszene durch ad hominem zu ersetzen.
Leute die Klimawandel über die Zeiten bestreiten. Die gibt es? Was sind
den deren Argumente?
--
---hdw---
h.-d.winzler
2019-08-16 12:34:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Und die Stilisierung zu einer Hassfigur durch die
Klimawandelleugnerszene.
Stilisierung zu einer Hassfigur. Wie ist das schrecklich.
Post by Peter Mayer
--- Es ist der Versuch fehlende Sachargumente der
Klimawandelleugnerszene durch ad hominem zu ersetzen.
Leute die Klimawandel über die Zeiten bestreiten. Die gibt es? Was sind
den deren Argumente?
Folgender Artikel sollte dich interessieren.

https://www.scmp.com/news/china/science/article/3022136/china-scientists-warn-global-cooling-trick-natures-sleeve?utm_source=CCNet%20Newsletter&utm_campaign=7c4c4723b7-EMAIL_CAMPAIGN_2019_08_13_12_23&utm_medium=email&utm_term=0_fe4b2f45ef-7c4c4723b7-36466181
--
---hdw---
Arne Luft
2019-08-16 13:28:48 UTC
Antworten
Permalink
On Fri, 16 Aug 2019 14:34:59 +0200, "h.-d.winzler"
Post by h.-d.winzler
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Und die Stilisierung zu einer Hassfigur durch die
Klimawandelleugnerszene.
Stilisierung zu einer Hassfigur. Wie ist das schrecklich.
Post by Peter Mayer
--- Es ist der Versuch fehlende Sachargumente der
Klimawandelleugnerszene durch ad hominem zu ersetzen.
Leute die Klimawandel über die Zeiten bestreiten. Die gibt es? Was sind
den deren Argumente?
Folgender Artikel sollte dich interessieren.
https://www.scmp.com/news/china/science/article/3022136/china-scientists-warn-global-cooling-trick-natures-sleeve?utm_source=CCNet%20Newsletter&utm_campaign=7c4c4723b7-EMAIL_CAMPAIGN_2019_08_13_12_23&utm_medium=email&utm_term=0_fe4b2f45ef-7c4c4723b7-36466181
Das ist das Original dazu:
https://www.nature.com/articles/srep03611

Der 500-Jahre-Zyklus ist ein unter Klimabeobachtern ex
Klimawandelisten allgemein bekanntes Phänomen, dass durch Recherchen
belegt ist.

Es gibt allerdings keine bekannte Ursache dafür. Das liegt an der
Kürze der modernen Beobachtungen im Verhältnis zur Dauer des
Vorkommnissses.

Anders als bei den Klimawandelisten und EE-Absahnern kann bei derlei
Dingen nicht ernsthaft von einem Wert am Ostersamstagnachmittag oder
irgendwann im Juli 2019 auf den Mechanismus der vergangenen 2000 Jahre
bei der Sonne geschlossen werden.

Aber ganz nebenbei, wer noch mindestens 30 Jahre lebt, bekommt noch
ein paar sehr schöne Sonnenphänomene zu sehen, die garantiert nichts
mit den Menschen, die hierzuplanet rumlaufen, zu tun haben.
wolfgang sch
2019-08-16 12:36:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Mayer
All dies zusammengenommen ist die Bezeichnung "Heiligenverehrung"
falsch.
Sehr schön. Es gab übrigens auch schon "Klimaläuten" unter
Schirmherschaft des Klimapapstes.

https://garnisonkirche-potsdam.de/aktuell/news/detail/glockenklang-fuer-klimaschutz-glockenspiel-auf-der-plantage-klingt-mit/

Und "Klimafasten"

https://www.kirchefuerklima.de/fileadmin/user_upload/baukaesten/Baukasten_Kirche_f_r_Klima/Dokumente/KimafastenBroschuere2019_WEB.pdf

Nicht zu verwechseln mit "Plastikfasten".

http://plastikfasten.info/

Ich würd was drum geben um zu erfahren, was aus diesen Sekten in 100
Jahren geworden sein wird. Werden sie an den Ecken stehen wie die
Zeugen Jehovas? Oder werden sie offizielle Staatskirchen und
Religionskriege untereinander führen? Oder ganz in der
Bedeutungslosigkeit verschwinden?
Post by Peter Mayer
Es ist der Versuch fehlende Sachargumente der
Die Feststellungen dass Klimadeppen Heuchler sind und offen religiöse
Rituale zelebrieren, sind absolut Sachargumente.
Post by Peter Mayer
Klimawandelleugnerszene durch ad hominem zu ersetzen.
Ad idiotem.
--
Currently listening: http://youtu.be/WGm16gHfRds

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Erika Ciesla
2019-08-17 08:47:21 UTC
Antworten
Permalink
Greta wurde von der Grünen-Scheffin mit einem biblischen Propheten und von
einem Bischof mit Jesus gleichgesetzt.
Das ist Unsinn!

*IHR* seid es, die *DAS* tun, – aus polemischen Gründen!

Tatsächlich ist Greta einfach nur eine Schülerin, mit einem IQ >100, die was
gelernt hat und aus dem gelernten die richtigen Schlüsse zog.
Und es sind nicht nur einzelne prominente Irre, sondern die kultische
Verehrung dieses Mädchens
Niemand „verehrt“ sie. Aber Ihr haßt sie! Ihr würdet sie sogar totschlagen,
wenn Ihr die Gelegenheit dazu hättet, – nicht wahr!?

Prüfen wir das doch mal!

Wie oft habe ich über Greta geschrieben, und wie oft tut ihr das?

Siehste!

*IHR* seid es also, die Greta „verehrt“, nicht wir!


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
Übrigens!

Wenn unser Gehirn so klein wäre, daß wir es verstehen könnten, dann
wären wir so dumm, daß wir es nicht verstehen würden!
Frank Bügel
2019-08-17 10:50:03 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Greta wurde von der Grünen-Scheffin mit einem biblischen Propheten und von
einem Bischof mit Jesus gleichgesetzt.
Das ist Unsinn!
Göring-Eckardt sieht Klimaaktivistin Greta Thunberg als moderne Prophetin
https://www.kirche-duisburg.de/1739kanzelredekge.php
Post by Erika Ciesla
*IHR* seid es, die *DAS* tun, - aus polemischen Gründen!
Du wußtest es eben nicht besser, weil du nicht informiert bist. Oder muß
man dir doch doch Verlogenheit und Impertinenz nachsagen, weil du es besser
wußtest, aber eben gerne frech drauf loslügst?
Post by Erika Ciesla
Tatsächlich ist Greta einfach nur eine Schülerin, mit einem IQ >100, die was
gelernt hat und aus dem gelernten die richtigen Schlüsse zog.
Greta ist die Jeanne d'Arc der Grünen und all derer, die mit
"Klimakatastrophe" dem "Verbraucher" noch viel Geld aus der Tasche ziehen
wollen.

Greta ist ein kleines, vernageltes, aber sicher unschuldiges Mädchen, das
von einflußreichen Promotern gehypt und an die Spitze einer Lobbybewegung
gestellt wurde, der es auch, aber sicher nicht nur um den Klimaschutz geht.
Post by Erika Ciesla
Und es sind nicht nur einzelne prominente Irre, sondern die kultische
Verehrung dieses Mädchens
Niemand "verehrt" sie. Aber Ihr haßt sie! Ihr würdet sie sogar totschlagen,
wenn Ihr die Gelegenheit dazu hättet, - nicht wahr!?
Mit Greta würde die grüne Erweckungsbewegung nicht verschwinden. Ihr Tod
würde sie aber endgültig zur Märtyrerin machen. Wem sollte daran denn
gelegen sein?

MfG Frank
--
"Die "linksliberale" Fraktion, die meist aus grünbewegten
Oberschichtangehörigen besteht, hält die Durchsetzung von
Gendergerechtigkeit und feministischen Anliegen, die Deindustrialisierung
im Interesse des "Klimaschutzes" oder die Auflösung der deutschen Nation
als Sühne für deren historische Schuld für die wichtigsten Anliegen unserer
Zeit. " (Epoch Times, 17.01.2019)
Der Habakuk.
2019-08-17 12:11:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Greta wurde von der Grünen-Scheffin mit einem biblischen Propheten und von
einem Bischof mit Jesus gleichgesetzt.
Das ist Unsinn!
Göring-Eckardt sieht Klimaaktivistin Greta Thunberg als moderne Prophetin
https://www.kirche-duisburg.de/1739kanzelredekge.php
Post by Erika Ciesla
*IHR* seid es, die *DAS* tun, - aus polemischen Gründen!
Du wußtest es eben nicht besser, weil du nicht informiert bist. Oder muß
man dir doch doch Verlogenheit und Impertinenz nachsagen, weil du es besser
wußtest, aber eben gerne frech drauf loslügst?
Post by Erika Ciesla
Tatsächlich ist Greta einfach nur eine Schülerin, mit einem IQ >100, die was
gelernt hat und aus dem gelernten die richtigen Schlüsse zog.
Greta ist die Jeanne d'Arc der Grünen und all derer, die mit
"Klimakatastrophe" dem "Verbraucher" noch viel Geld aus der Tasche ziehen
wollen.
Greta ist ein kleines, vernageltes, aber sicher unschuldiges Mädchen, das
von einflußreichen Promotern gehypt und an die Spitze einer Lobbybewegung
gestellt wurde, der es auch, aber sicher nicht nur um den Klimaschutz geht.
Post by Erika Ciesla
Und es sind nicht nur einzelne prominente Irre, sondern die kultische
Verehrung dieses Mädchens
Niemand "verehrt" sie. Aber Ihr haßt sie! Ihr würdet sie sogar totschlagen,
wenn Ihr die Gelegenheit dazu hättet, - nicht wahr!?
Mit Greta würde die grüne Erweckungsbewegung nicht verschwinden. Ihr Tod
würde sie aber endgültig zur Märtyrerin machen. Wem sollte daran denn
gelegen sein?
MfG Frank
Möglicherweise wünscht Erika sich das ja klammheimlich?
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
klaus r.
2019-08-17 12:30:05 UTC
Antworten
Permalink
Am Sat, 17 Aug 2019 12:50:03 +0200
Post by Frank Bügel
Greta ist die Jeanne d'Arc der Grünen und all derer, die mit
"Klimakatastrophe" dem "Verbraucher" noch viel Geld aus der Tasche
ziehen wollen.
Greta ist ein kleines, vernageltes, aber sicher unschuldiges Mädchen,
das von einflußreichen Promotern gehypt und an die Spitze einer
Lobbybewegung gestellt wurde, der es auch, aber sicher nicht nur um
den Klimaschutz geht.
Das bringt es auf den Punkt. Viel mehr gibt es dazu nicht zusagen.

Apropos, gestern habe ich eine ältere Version von Alpha Centauri mit
dem H. Lesch gesehen. Im Vorspann stand sinngemäss: Seine Profession
sind die Astrophysik und Geschichten erzählen. Wie treffend.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Erika Ciesla
2019-08-17 13:23:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus r.
Am Sat, 17 Aug 2019 12:50:03 +0200
Post by Frank Bügel
Greta ist die Jeanne d'Arc der Grünen und all derer, die mit
"Klimakatastrophe" dem "Verbraucher" noch viel Geld aus der Tasche
ziehen wollen.
Greta ist ein kleines, vernageltes, aber sicher unschuldiges Mädchen,
das von einflußreichen Promotern gehypt und an die Spitze einer
Lobbybewegung gestellt wurde, der es auch, aber sicher nicht nur um
den Klimaschutz geht.
Das bringt es auf den Punkt.
Unsinn.

*Diese* Sätze beschreiben akkurat eine Neo-Religion – und zwar _Eure_ solche!
Denn es ist der uralte Kampf des Glaubens (vulgo der Dummheit) gegen das
Wissen. Ignorante Dogmatiker wie Ihr haben weiland den Giordano Bruno
verbrannt und den Galileo zum Widerruf genötigt, und Ihr würdet auch heute
noch jeden Forscher erschlagen, so man Euch ließe, der euer festgefügtes
Ressentiment infrage stellt.


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
Übrigens!

Wenn unser Gehirn so klein wäre, daß wir es verstehen könnten, dann
wären wir so dumm, daß wir es nicht verstehen würden!
Der Habakuk.
2019-08-17 13:27:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by klaus r.
Am Sat, 17 Aug 2019 12:50:03 +0200
Post by Frank Bügel
Greta ist die Jeanne d'Arc der Grünen und all derer, die mit
"Klimakatastrophe" dem "Verbraucher" noch viel Geld aus der Tasche
ziehen wollen.
Greta ist ein kleines, vernageltes, aber sicher unschuldiges Mädchen,
das von einflußreichen Promotern gehypt und an die Spitze einer
Lobbybewegung gestellt wurde, der es auch, aber sicher nicht nur um
den Klimaschutz geht.
Das bringt es auf den Punkt.
Unsinn.
*Diese* Sätze beschreiben akkurat eine Neo-Religion – und zwar _Eure_ solche!
Denn es ist der uralte Kampf des Glaubens (vulgo der Dummheit) gegen das
Wissen. Ignorante Dogmatiker wie Ihr haben weiland den Giordano Bruno
verbrannt und den Galileo zum Widerruf genötigt, und Ihr würdet auch heute
noch jeden Forscher erschlagen, so man Euch ließe, der euer festgefügtes
Ressentiment infrage stellt.
Warum hats die Erika nur immer so mit dem Totschlagen?
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Siegfrid Breuer
2019-08-17 14:01:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
und Ihr würdet auch heute noch jeden Forscher erschlagen,
so man Euch ließe,
Lasset das Saefteln beginnen!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Erika Ciesla
2019-08-17 13:09:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Das ist Unsinn!
Göring-Eckardt sieht
Ach, tut die das wirklich?

Gut, – dann ist die halt genau so doof wie Euresgleichen!

Aber was habe ich damit zu tun?

Meine Meinung ist doch bekannt, oder?
Post by Frank Bügel
Greta ist die Jeanne d'Arc der Grünen
Ich bleibe dabei: das ist Unsinn!
Post by Frank Bügel
Mit Greta würde die grüne Erweckungsbewegung nicht verschwinden.
Welche „Erweckungsbewegung“ denn? Hast Du’n Knall, oder was?

Wie ich bereits an anderer Stelle schrieb, haben wir es hier mit Meteorologie
und mit KLimatologie zu tun, mit Naturwissenschaften also. Folglich geht es
hier um Naturgesetze, die wir nicht selber beschließen, die wir nicht verän-
dern und gegen die wir nicht einmal verstoßen können. Ebensowenig braucht es
dafür eine „Erweckung“ oder „Propheten“, et cetera, die haben im wissenschaf-
tlichen Diskurs definitiv gar nichts zu suchen.


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
Übrigens!

Wenn unser Gehirn so klein wäre, daß wir es verstehen könnten, dann
wären wir so dumm, daß wir es nicht verstehen würden!
Frank Bügel
2019-08-17 14:03:36 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Das ist Unsinn!
Göring-Eckardt sieht
Ach, tut die das wirklich?
Aber Erika... Mit deinem Kosenamen ("Schnattchen") darf ich dich ja diesem
Monat nicht mehr anschreiben, obwohl er sich hier geradezu wieder
aufdrängt. Deshalb erwähne ich ihn diesmal nur ganz schüchtern in Klammern.
:-)
Post by Erika Ciesla
Gut, - dann ist die halt genau so doof wie Euresgleichen!
Wie ich das Greta-Mädchen einschätze, schrieb ich doch. Fandest du das
wirklich so doof?
Post by Erika Ciesla
Aber was habe ich damit zu tun?
Nichts. Wer aber unterstellte dir das oder leidest du doch so
offensichtlich an Halluzinationen?
Post by Erika Ciesla
Meine Meinung ist doch bekannt, oder?
Sicher. Ob sie sachlich zutreffend ist, ist aber eine ganz andere Frage.
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Greta ist die Jeanne d'Arc der Grünen
Ich bleibe dabei: das ist Unsinn!
--snip--
Greta Thunberg belebt den Typus der jungen Frau als Lichtgestalt

Sie wirkt wie eine Jeanne d'Arc der Umweltbewegung. Warum begeistern sich
Menschen immer wieder für junge Frauen als Leitfiguren?

... Greta - eine moderne Jeanne d'Arc des Umweltschutzes? Eine Marienfigur
des Weltklimas? Die Parallelen liegen nicht so fern, wie sie scheinen
mögen. Kulturelle Muster sind langlebig. Zu schlagkräftigen Bildern
geronnen, reisen sie durch Epochen und vermögen immer wieder explosive
Kraft zu entfalten - so als Motiv der jungen Frau, deren unverdorbene
Unschuld die Reinheit einer Erkenntnis oder die Unbeflecktheit einer
Überzeugung symbolisiert.

Greta und die Jungfrau von Orleans sind nicht alleine. Der Status der
Jungfrau Maria fußt auf der Anbetung weiblicher Götzen indogermanischer
Herkunft. Den Katholiken kam das gerade recht, um daran anzuknüpfen - bei
der Ausbreitung ihrer Religion absorbierten sie immer wieder Kernelemente
älterer Religionen. ... (NOZ, 08.03.2019) https://tinyurl.com/y3gcldqu
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Mit Greta würde die grüne Erweckungsbewegung nicht verschwinden.
Welche "Erweckungsbewegung" denn? Hast Du'n Knall, oder was?
Wie ich bereits an anderer Stelle schrieb, haben wir es hier mit Meteorologie
und mit KLimatologie zu tun, mit Naturwissenschaften also. Folglich geht es
hier um Naturgesetze, die wir nicht selber beschließen, die wir nicht verän-
dern und gegen die wir nicht einmal verstoßen können. Ebensowenig braucht es
dafür eine "Erweckung" oder "Propheten", et cetera, die haben im wissenschaf-
tlichen Diskurs definitiv gar nichts zu suchen.
Es geht bei Greta aber nicht um den naturwissenschaftlichen Diskurs,
sondern um ihre soziokulturelle Wirkung bei ihren Anhängern, somit von
Teilen der Gesellschaft.
Erika Ciesla
2019-08-17 14:55:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Göring-Eckardt sieht
Ach, tut die das wirklich?
Aber Erika...
Geh auf die Frage ein oder leck mich!
Post by Frank Bügel
Es geht bei Greta (…) um ihre soziokulturelle Wirkung bei ihren Anhängern,
somit von Teilen der Gesellschaft.
Welche „soziokulturelle Wirkung“ stellst Du Dir denn vor, wenn Euch gelungen
ist, was auch Ihr eigentlich nicht wollen könnt, aus Ignoranz und Unwissen-
heit (vulgo aus Dummheit) aber dennoch tun wollt? Sag doch mal, – wie stellst
Du Dir ein Weiterleben vor, wenn wir drei, fünf oder sieben Grad Plus auf
Erden haben, und weiter ansteigen wird?

Das sind Naturgesetze, mein lieber Frank, die können wir nicht beschließen,
verändern, kassieren oder brechen, – allenfalls können wir an ihnen scheitern!

Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
Übrigens!

Wenn unser Gehirn so klein wäre, daß wir es verstehen könnten, dann
wären wir so dumm, daß wir es nicht verstehen würden!
Frank Bügel
2019-08-17 15:55:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Göring-Eckardt sieht
Ach, tut die das wirklich?
Aber Erika...
Geh auf die Frage ein oder leck mich!
Göring-Eckardt sieht Klimaaktivistin Greta Thunberg als moderne Prophetin
https://www.kirche-duisburg.de/1739kanzelredekge.php

Sie tut es wirklich! Und das ist doch eine seriöse Quelle, oder nicht? Dein
kindisches Weglöschen der halben Überschrift, um dann dumm-frech
nachzufragen, hielt ich ja schon für "weit daneben". Aber dann auch noch zu
fordern, ich möge doch auf deine Frage eingehen, das ist einfach nur
"unterste Schublade".
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Es geht bei Greta (...) um ihre soziokulturelle Wirkung bei ihren Anhängern,
somit von Teilen der Gesellschaft.
Welche "soziokulturelle Wirkung" stellst Du Dir denn vor, wenn Euch gelungen
ist, was auch Ihr eigentlich nicht wollen könnt, aus Ignoranz und Unwissen-
heit (vulgo aus Dummheit) aber dennoch tun wollt?
Abseits deiner dümmlichen Unterstellungen kann ich aus dieser Frage nur
entnehmen, daß du nicht einmal mehr den Inhalt eines von mir im Vorbeitrag
verlinkten Artikels geistig erfassen und verarbeiten kannst.

Greta Thunberg belebt den Typus der jungen Frau als Lichtgestalt
(NOZ, 08.03.2019) https://tinyurl.com/y3gcldqu

Das stimmt mich dann doch etwas traurig, auch wenn ich ansonsten wenig
Mitleid mit selbstgerechten und anmaßenden Frauenzimmern wie dir habe.
Post by Erika Ciesla
Sag doch mal, - wie stellst Du Dir ein Weiterleben vor, wenn wir drei,
fünf oder sieben Grad Plus auf Erden haben, und weiter ansteigen wird?
Gar nicht. Wie früher schon bei klimatischen Veränderungen ganze
Populationen von der Erde verschwanden, würde es diesmal bei einer solchen
Erwärmung auch nicht anders sein. Das sehe ich ganz nüchtern. Der Mensch
ist derzeit Teil dieses Planeten, aber doch nicht der Beherrscher von
Klima-Abfolgen, Änderungen der Erdachse zur Sonne, Sonnenaktivitäten usw..

Daraus folgt aber in keinem Fall, daß wir nicht umweltbewußt leben sollten,
im Gegenteil. Dieses Bewußtsein aber muß sich im Konsumentenverhalten
wiederfinden. Die Globalisierung erzeugt alleine schon durch den Transport
vieler Waren über die Weltmeere umweltschädliche Emissionen in
Größenordnungen, die wir Konsumenten durch unser Verhalten nicht
kompensieren können.
Post by Erika Ciesla
Das sind Naturgesetze, mein lieber Frank, die können wir nicht beschließen,
verändern, kassieren oder brechen, - allenfalls können wir an ihnen scheitern!
Es gab vor der Existenz der Menschheit bereits erhebliche Klimaschwankungen
auf der Erde (Warmzeiten, Kaltzeiten), die auf andere Ursachen als auf den
von Menschen initiierten Kohlenstoffdioxyd-Ausstoß zurückzuführen sind.
Deswegen sehe ich die Entwicklung gelassen und fatalistisch. Das
Greta-Mädchen regt mich deshalb auch nicht auf. Ich staunte nur über ihre
professionelle Vermarktung durch die Medien nach dem Gipfel von Kattowitz,
wo sie das erste mal in der Öffentlichkeit gehypt wurde.
Franz Conradi
2019-08-17 17:16:33 UTC
Antworten
Permalink
Am 17.08.2019 um 17:55 schrieb Frank Bügel:

[...]
...Aber dann auch noch zu
fordern, ich möge doch auf deine Frage eingehen, das ist einfach nur
"unterste Schublade".
Wieso? Du machst das doch auch dauernd, oh großer Zampano.

f'up2 dspm
--
Als linksextrem gilt man für Rechte, wenn man Anhänger der bekannten
linksextremen Kampfschrift "Grundgesetz" ist.

Sascha Lobo in
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/rechte-sprache-deutsch-rechts-rechts-deutsch-a-1221185.html
Erika Ciesla
2019-08-17 18:27:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Ach, tut die das wirklich?
Aber Erika...
Geh auf die Frage ein oder leck mich!
Göring-Eckardt sieht
Dann sieht die das eben. Und was habe ich damit zu tun?
Post by Frank Bügel
Sie tut es wirklich! Und das ist doch eine seriöse Quelle, oder nicht?
Das ist eine Meinung.

Und es ist nicht meine solche, – und jetzt heb mich mal hinne rum!

(Das ist LMAA auf Mannheimerisch)
Post by Frank Bügel
Greta Thunberg belebt den Typus der jungen Frau als Lichtgestalt
Das ist nicht von mir, – DAS HAST DU GESCHRIEBEN! (sic!)
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Sag doch mal, - wie stellst Du Dir ein Weiterleben vor, wenn wir drei,
fünf oder sieben Grad Plus auf Erden haben, und weiter ansteigen wird?
Gar nicht.
Dann verreck doch!
Hirnfürze allerhöchster Güte fast im Sekundentakt
2019-08-17 19:17:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Bügel
Greta Thunberg belebt den Typus der jungen Frau als Lichtgestalt
(NOZ, 08.03.2019) https://tinyurl.com/y3gcldqu
Noch mehr Mitleid bzw. "Licht" gibt's, wenn die Jungfrau behindert ist
wie Greta. Das ist der spezielle Nachbrenner oder Turbolader in diesem
Fall einer vom Papi aufgeblasenen Verführerin (früher: Hexe).

Frank
Siegfrid Breuer
2019-08-17 17:11:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Geh auf die Frage ein oder leck mich!
Du alte Schabracke gibst die Hoffnung wohl nie auf!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Carla Schneider
2019-08-18 07:03:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Göring-Eckardt sieht
Ach, tut die das wirklich?
Aber Erika...
Geh auf die Frage ein oder leck mich!
Post by Frank Bügel
Es geht bei Greta (?) um ihre soziokulturelle Wirkung bei ihren Anhängern,
somit von Teilen der Gesellschaft.
Welche ?soziokulturelle Wirkung? stellst Du Dir denn vor, wenn Euch gelungen
ist, was auch Ihr eigentlich nicht wollen könnt, aus Ignoranz und Unwissen-
heit (vulgo aus Dummheit) aber dennoch tun wollt? Sag doch mal, ? wie stellst
Du Dir ein Weiterleben vor, wenn wir drei, fünf oder sieben Grad Plus auf
Erden haben, und weiter ansteigen wird?
Wenn wir das in Deutschland haetten waere es kein Problem, es gibt auf der Welt
genug Staedte wo es um 7 oder mehr Grad waermer ist als bei uns.
(Barcelona ist etwa 7 Grad waermer als Mannheim, Delhi 14 Grad).
Post by Erika Ciesla
Das sind Naturgesetze, mein lieber Frank, die können wir nicht beschließen,
verändern, kassieren oder brechen,???allenfalls können wir an ihnen scheitern!
Eine Klimaerwaermung ist weniger problematisch als eine Klimaabkuehlung.
Letztere wuerde naemlich unsere Ernaehrungsgrundlage beeintraechtigen.
Willem
2019-08-18 07:12:22 UTC
Antworten
Permalink
Post by Carla Schneider
Eine Klimaerwaermung ist weniger problematisch als eine Klimaabkuehlung.
Letztere wuerde naemlich unsere Ernaehrungsgrundlage beeintraechtigen.
Änderungen am Klima können auch Niederschläge betreffen. Wahrscheinlich
verlagern sich dann auch die Wüstengürtel.

Damit sage ich aber nicht, daß ich die ganze Sache glaube oder es als
aktuelles Problem ansehe.

Die angebliche Klimaerwärmung ist die Sau, die gerade durchs Dorf
getrieben wird, um die weissen Menschen zu knechten, auszuplündern und
von ihren wirklichen Problemen wegzulenken.
Gernot Griese
2019-08-18 07:17:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by Willem
Post by Carla Schneider
Eine Klimaerwaermung ist weniger problematisch als eine Klimaabkuehlung.
Letztere wuerde naemlich unsere Ernaehrungsgrundlage beeintraechtigen.
Änderungen am Klima können auch Niederschläge betreffen. Wahrscheinlich
verlagern sich dann auch die Wüstengürtel.
Damit sage ich aber nicht, daß ich die ganze Sache glaube oder es als
aktuelles Problem ansehe.
Das Klima kümmert sich nicht um deinen Glauben.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Gernot Griese
2019-08-18 07:12:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Göring-Eckardt sieht
Ach, tut die das wirklich?
Aber Erika...
Geh auf die Frage ein oder leck mich!
Post by Frank Bügel
Es geht bei Greta (?) um ihre soziokulturelle Wirkung bei ihren Anhängern,
somit von Teilen der Gesellschaft.
Welche ?soziokulturelle Wirkung? stellst Du Dir denn vor, wenn Euch gelungen
ist, was auch Ihr eigentlich nicht wollen könnt, aus Ignoranz und Unwissen-
heit (vulgo aus Dummheit) aber dennoch tun wollt? Sag doch mal, ? wie stellst
Du Dir ein Weiterleben vor, wenn wir drei, fünf oder sieben Grad Plus auf
Erden haben, und weiter ansteigen wird?
Wenn wir das in Deutschland haetten waere es kein Problem, es gibt auf der Welt
genug Staedte wo es um 7 oder mehr Grad waermer ist als bei uns.
(Barcelona ist etwa 7 Grad waermer als Mannheim, Delhi 14 Grad).
Die Temperatur alleine ist auch nicht unbedingt das Problem.
Post by Carla Schneider
Post by Erika Ciesla
Das sind Naturgesetze, mein lieber Frank, die können wir nicht beschließen,
verändern, kassieren oder brechen,???allenfalls können wir an ihnen scheitern!
Eine Klimaerwaermung ist weniger problematisch als eine Klimaabkuehlung.
Letztere wuerde naemlich unsere Ernaehrungsgrundlage beeintraechtigen.
Welche Grundnahrungsmittel liessen sich in Deutschland denn so anbauen,
wenn es sieben Grad wärmer wäre und sich monatelange Dürreperioden mit
Starkregenfällen abwechselten?

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Carla Schneider
2019-08-18 08:43:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by Carla Schneider
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Göring-Eckardt sieht
Ach, tut die das wirklich?
Aber Erika...
Geh auf die Frage ein oder leck mich!
Post by Frank Bügel
Es geht bei Greta (?) um ihre soziokulturelle Wirkung bei ihren Anhängern,
somit von Teilen der Gesellschaft.
Welche ?soziokulturelle Wirkung? stellst Du Dir denn vor, wenn Euch gelungen
ist, was auch Ihr eigentlich nicht wollen könnt, aus Ignoranz und Unwissen-
heit (vulgo aus Dummheit) aber dennoch tun wollt? Sag doch mal, ? wie stellst
Du Dir ein Weiterleben vor, wenn wir drei, fünf oder sieben Grad Plus auf
Erden haben, und weiter ansteigen wird?
Wenn wir das in Deutschland haetten waere es kein Problem, es gibt auf der Welt
genug Staedte wo es um 7 oder mehr Grad waermer ist als bei uns.
(Barcelona ist etwa 7 Grad waermer als Mannheim, Delhi 14 Grad).
Die Temperatur alleine ist auch nicht unbedingt das Problem.
Post by Carla Schneider
Post by Erika Ciesla
Das sind Naturgesetze, mein lieber Frank, die können wir nicht beschließen,
verändern, kassieren oder brechen,???allenfalls können wir an ihnen scheitern!
Eine Klimaerwaermung ist weniger problematisch als eine Klimaabkuehlung.
Letztere wuerde naemlich unsere Ernaehrungsgrundlage beeintraechtigen.
Welche Grundnahrungsmittel liessen sich in Deutschland denn so anbauen,
wenn es sieben Grad wärmer wäre und sich monatelange Dürreperioden mit
Starkregenfällen abwechselten?
Delhi z.B. ist so ein Ort, da ist von Oktober bis Mai Duerre und von Juni bis September
regnet es, und das sind meistens Gewitterschauer also Starkregen.
Die Gegend ist aber vom Landwirtschaftichen Ertrag nicht schlecht.
Barcelona hat auch eine relative Duerreperiode (Juni Juli August) und
dann im September Oktober of Starkregen.
Dort werden doch bestimmt auch Grundnahrungsmittel angebaut.
Gernot Griese
2019-08-18 09:27:36 UTC
Antworten
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Gernot Griese
Post by Carla Schneider
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Göring-Eckardt sieht
Ach, tut die das wirklich?
Aber Erika...
Geh auf die Frage ein oder leck mich!
Post by Frank Bügel
Es geht bei Greta (?) um ihre soziokulturelle Wirkung bei ihren Anhängern,
somit von Teilen der Gesellschaft.
Welche ?soziokulturelle Wirkung? stellst Du Dir denn vor, wenn Euch gelungen
ist, was auch Ihr eigentlich nicht wollen könnt, aus Ignoranz und Unwissen-
heit (vulgo aus Dummheit) aber dennoch tun wollt? Sag doch mal, ? wie stellst
Du Dir ein Weiterleben vor, wenn wir drei, fünf oder sieben Grad Plus auf
Erden haben, und weiter ansteigen wird?
Wenn wir das in Deutschland haetten waere es kein Problem, es gibt auf der Welt
genug Staedte wo es um 7 oder mehr Grad waermer ist als bei uns.
(Barcelona ist etwa 7 Grad waermer als Mannheim, Delhi 14 Grad).
Die Temperatur alleine ist auch nicht unbedingt das Problem.
Post by Carla Schneider
Post by Erika Ciesla
Das sind Naturgesetze, mein lieber Frank, die können wir nicht beschließen,
verändern, kassieren oder brechen,???allenfalls können wir an ihnen scheitern!
Eine Klimaerwaermung ist weniger problematisch als eine Klimaabkuehlung.
Letztere wuerde naemlich unsere Ernaehrungsgrundlage beeintraechtigen.
Welche Grundnahrungsmittel liessen sich in Deutschland denn so anbauen,
wenn es sieben Grad wärmer wäre und sich monatelange Dürreperioden mit
Starkregenfällen abwechselten?
Delhi z.B. ist so ein Ort, da ist von Oktober bis Mai Duerre und von Juni bis September
regnet es, und das sind meistens Gewitterschauer also Starkregen.
Die Gegend ist aber vom Landwirtschaftichen Ertrag nicht schlecht.
Weizen, Gerste, Kartoffeln?
Post by Carla Schneider
Barcelona hat auch eine relative Duerreperiode (Juni Juli August) und
dann im September Oktober of Starkregen.
Dort werden doch bestimmt auch Grundnahrungsmittel angebaut.
Weizen, Gerste, Kartoffeln?

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Hans-Juergen Lukaschik
2019-08-18 10:52:22 UTC
Antworten
Permalink
Hallo Gernot,

am Sonntag, 18 August 2019 11:27:36
Post by Gernot Griese
Post by Carla Schneider
Delhi z.B. ist so ein Ort, da ist von Oktober bis Mai Duerre und
von Juni bis September regnet es, und das sind meistens
Gewitterschauer also Starkregen. Die Gegend ist aber vom
Landwirtschaftichen Ertrag nicht schlecht.
Weizen, Gerste, Kartoffeln?
Gut, das du die Kartoffeln erwÀhnst. Weizen, der Vordere Orient,
Gerste, der Vordere Orient und der östliche Balkan.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Carla Schneider
2019-08-18 11:06:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by Carla Schneider
Post by Gernot Griese
Post by Carla Schneider
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Göring-Eckardt sieht
Ach, tut die das wirklich?
Aber Erika...
Geh auf die Frage ein oder leck mich!
Post by Frank Bügel
Es geht bei Greta (?) um ihre soziokulturelle Wirkung bei ihren Anhängern,
somit von Teilen der Gesellschaft.
Welche ?soziokulturelle Wirkung? stellst Du Dir denn vor, wenn Euch gelungen
ist, was auch Ihr eigentlich nicht wollen könnt, aus Ignoranz und Unwissen-
heit (vulgo aus Dummheit) aber dennoch tun wollt? Sag doch mal, ? wie stellst
Du Dir ein Weiterleben vor, wenn wir drei, fünf oder sieben Grad Plus auf
Erden haben, und weiter ansteigen wird?
Wenn wir das in Deutschland haetten waere es kein Problem, es gibt auf der Welt
genug Staedte wo es um 7 oder mehr Grad waermer ist als bei uns.
(Barcelona ist etwa 7 Grad waermer als Mannheim, Delhi 14 Grad).
Die Temperatur alleine ist auch nicht unbedingt das Problem.
Post by Carla Schneider
Post by Erika Ciesla
Das sind Naturgesetze, mein lieber Frank, die können wir nicht beschlieÃYen,
verändern, kassieren oder brechen,???allenfalls können wir an ihnen scheitern!
Eine Klimaerwaermung ist weniger problematisch als eine Klimaabkuehlung.
Letztere wuerde naemlich unsere Ernaehrungsgrundlage beeintraechtigen.
Welche Grundnahrungsmittel liessen sich in Deutschland denn so anbauen,
wenn es sieben Grad wärmer wäre und sich monatelange Dürreperioden mit
Starkregenfällen abwechselten?
Delhi z.B. ist so ein Ort, da ist von Oktober bis Mai Duerre und von Juni bis September
regnet es, und das sind meistens Gewitterschauer also Starkregen.
Die Gegend ist aber vom Landwirtschaftichen Ertrag nicht schlecht.
Weizen, Gerste, Kartoffeln?
Wohl eher dort uebliche Feldfruechte.
Man kann auch ganz ohne Weizen Gerste und Kartoffeln auskommen...
Post by Gernot Griese
Post by Carla Schneider
Barcelona hat auch eine relative Duerreperiode (Juni Juli August) und
dann im September Oktober of Starkregen.
Dort werden doch bestimmt auch Grundnahrungsmittel angebaut.
Weizen, Gerste, Kartoffeln?
Weizen definitiv, das haben schon die alten Roemer dort angebaut.
Gerste ist eher was fuer kuehlere Gegenden, vielleicht waechst die dort im Winter.
Hans-Juergen Lukaschik
2019-08-18 22:09:31 UTC
Antworten
Permalink
Hallo Gernot,

am Sonntag, 18 August 2019 11:27:36
Post by Gernot Griese
Post by Carla Schneider
Die Gegend ist aber vom Landwirtschaftichen Ertrag nicht schlecht.
Weizen, Gerste, Kartoffeln?
Wen interessieren Kartoffeln?

<http://ernaehrungsdenkwerkstatt.de/fileadmin/user_upload/EDWText/TextElemente/Pub218TAB/OLT_218_14111_Kartoffel.pdf>

Aber Reis wÀre interessant. Die Nachfrage Ìbersteigt das Angebot, fÌr
mehr als die HÀlfte der Weltbevölkerung ist er die Hauptspeise.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Hans-Juergen Lukaschik
2019-08-18 08:52:44 UTC
Antworten
Permalink
Hallo Gernot,

am Sonntag, 18 August 2019 09:12:28
Post by Gernot Griese
Post by Carla Schneider
Eine Klimaerwaermung ist weniger problematisch als eine
Klimaabkuehlung. Letztere wuerde naemlich unsere
Ernaehrungsgrundlage beeintraechtigen.
Welche Grundnahrungsmittel liessen sich in Deutschland denn so
anbauen, wenn es sieben Grad wÀrmer wÀre und sich monatelange
DÌrreperioden mit StarkregenfÀllen abwechselten?
Die Gleichen, die sich auch in anderen LÀndern anbauen lassen, in denen
sich monatelange DÌrreperioden mit StarkregenfÀllen abwechseln.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
klaus r.
2019-08-18 09:15:21 UTC
Antworten
Permalink
Am Sun, 18 Aug 2019 10:52:44 +0200
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Gernot,
am Sonntag, 18 August 2019 09:12:28
Post by Gernot Griese
Post by Carla Schneider
Eine Klimaerwaermung ist weniger problematisch als eine
Klimaabkuehlung. Letztere wuerde naemlich unsere
Ernaehrungsgrundlage beeintraechtigen.
Welche Grundnahrungsmittel liessen sich in Deutschland denn so
anbauen, wenn es sieben Grad wärmer wäre und sich monatelange
Dürreperioden mit Starkregenfällen abwechselten?
Die Gleichen, die sich auch in anderen Ländern anbauen lassen, in
denen sich monatelange Dürreperioden mit Starkregenfällen abwechseln.
MfG Hans-Jürgen
Boah. Würden dann etwa auch die ganzen Monokulturen wegfallen, die man
extra für die Energiegewinnung in Bio-Gasanlagen angelegt hat? Würde
dann vielleicht das ein oder andere Insekt wieder auftauchen? Ich frag
ja nur mal.

Klaus

<ich fupe mal nach dtt>
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Hans-Juergen Lukaschik
2019-08-18 08:45:26 UTC
Antworten
Permalink
Hallo Carla,

am Sonntag, 18 August 2019 09:03:23
Post by Carla Schneider
Sag doch mal, ? wie stellst Du Dir ein Weiterleben vor, wenn wir
drei, fÃŒnf oder sieben Grad Plus auf Erden haben, und weiter
ansteigen wird?
Wenn wir das in Deutschland haetten waere es kein Problem, es gibt
auf der Welt genug Staedte wo es um 7 oder mehr Grad waermer ist als
bei uns. (Barcelona ist etwa 7 Grad waermer als Mannheim, Delhi 14
Grad).
Ganz aktuell.

<https://www.timeanddate.de/wetter/?sort=6&low=4>

Von -3 °C bis 42 °C ist alles dabei. Alles StÀdte, in denen Menschen auf
Erden weiterleben.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Peter Mayer
2019-08-18 10:02:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Erika Ciesla
Welche ?soziokulturelle Wirkung? stellst Du Dir denn vor, wenn Euch gelungen
ist, was auch Ihr eigentlich nicht wollen könnt, aus Ignoranz und Unwissen-
heit (vulgo aus Dummheit) aber dennoch tun wollt? Sag doch mal, ? wie stellst
Du Dir ein Weiterleben vor, wenn wir drei, fünf oder sieben Grad Plus auf
Erden haben, und weiter ansteigen wird?
Wenn wir das in Deutschland haetten waere es kein Problem, es gibt auf der Welt
genug Staedte wo es um 7 oder mehr Grad waermer ist als bei uns.
(Barcelona ist etwa 7 Grad waermer als Mannheim, Delhi 14 Grad).
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem, aber Deutschland
ist Deutschland und die Flora und Fauna incl. der Deutschen sind an die
hiesigen Temperaturen angepasst. Wenn wir ab 1. Januar 2020 plötzlich
eine um 7 Grad höhere Mitteltemperatur hätten, hätte Deutschland ein
gewaltiges Problem. Die Umstellung der Natur würde Jahrzehnte bis
Jahrhunderte dauern. Nach den Erfahrungen der letzten heißen Sommern
würden auch viele Zehntausend Menschen vorzeitig sterben und das
insbesondere unter der armen Bevölkerung, die sich keine Klimaanlage
oder Langzeiturlaub in kälteren Gebieten leisten kann. Die Anpassung der
Infrastruktur, inbesondere im Gebäudebereich, würde viele hundert
Milliarden kosten. Die Zunahme an Lebensmittelimporten bis eine neue
stabile Nahrungsmittelversorgung an die geänderten Temperaturen
aufgebaut wäre wäre auch nicht ganz billig. Und weil das hier so beliebt
ist, wären diese Zusatzkosten eine weitere Umverteilung von unten nach
oben. Neue Krankheiten, neue Schädlinge, sowohl Flora wie Faune, müssten
auch beachtet werden. Und ab dann aufgrund der geographischen Lage sich
ein gleiches Klima wie in Spanien einstellen würde weiß ich nicht. Wie
in Indien wäre es bestimmt nicht, da uns der Monsun fehlen würde.

Aber natürlich würde das nur funktionieren, wenn es nur Deutschland
betreffen würde. Wenn es alle Länder um +7 Grad erwischen würde, wären
die Mehrkosten aufgrund der neuen Nachfrage noch höher. Und Barcelona
oder Delhi hätten mit 7 Grad mehr ein deutlich größeres Problem als
Deutschland.
wolfgang sch
2019-08-18 13:14:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Mayer
viele Zehntausend Menschen vorzeitig sterben
und das insbesondere unter der armen Bevölkerung, die sich keine
Klimaanlage oder Langzeiturlaub in kälteren Gebieten leisten kann.
Costa Cordalis ist eher untypisch.
--
Currently listening:


http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
h.-d.winzler
2019-08-18 14:10:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
viele Zehntausend Menschen vorzeitig sterben
und das insbesondere unter der armen Bevölkerung, die sich keine
Klimaanlage oder Langzeiturlaub in kälteren Gebieten leisten kann.
Costa Cordalis ist eher untypisch.
Indien baut wie wild Kohlekraftwerke und AKWs. Wind Quirle haben sie
auch. Der Strompreis in Indien liegt bei 3_Rupien. Für viele Inder
trotzdem noch zu teuer. Es gibt in Indien kaum ein Gebäude ohne Kühlanlage.
--
---hdw---
wolfgang sch
2019-08-18 19:18:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
viele Zehntausend Menschen vorzeitig sterben
und das insbesondere unter der armen Bevölkerung, die sich keine
Klimaanlage oder Langzeiturlaub in kälteren Gebieten leisten kann.
Costa Cordalis ist eher untypisch.
Das ist wohl nicht so ganz angekommen. Herr Cordalis kam nach
Deutschland, weil er scharf auf Schnee und Skilaufen war, wofür in
Griechenland die Möglichkeiten nur begrenzt vorhanden sind.

Aber er ist untypisch für Südeuropäer. Machen Scharen von Spaniern,
Italienern und Griechen Norwegen-Urlaube um das kühle Klima zu
genießen? Nicht so sehr, oder? Die machen nämlich gern in ihren eigenen
Ländern Urlaub, und wer will es ihnen verdenken.

Machen Scharen von Norwegern, Schweden, Briten und Deutschen in
Spanien, Italien und Griechenland Urlaub, weil sie das warme Klima
lieben? Schon oder? Alle zieht es in die Wärme. Alle Menschen sind an
warmes Klima angepasst, egal wo sie leben. In die Kälte will kaum
jemand.
--
Currently listening: http://youtu.be/mrlGWKkpZxg

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Karl Meisenkaiser
2019-08-18 19:15:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Alle zieht es in die Wärme. Alle Menschen sind an
warmes Klima angepasst, egal wo sie leben. In die Kälte will kaum jemand.
Wobei aber manche ganz scharf auf ein kaltes Eis in Kalifornien sind,
wenn die unerträgliche Leichtigkeit der Dekadenz mal wieder
Langeweile hervorruft.


Karl
Heinz Brückner
2019-08-18 21:27:22 UTC
Antworten
Permalink
am Sun, 18 Aug 2019 21:15:55 +0200 schrieb Karl Meisenkaiser
Post by Karl Meisenkaiser
Post by wolfgang sch
Alle zieht es in die Wärme. Alle Menschen sind an
warmes Klima angepasst, egal wo sie leben. In die Kälte will kaum jemand.
Wobei aber manche ganz scharf auf ein kaltes Eis in Kalifornien sind,
Die "Neuen" sind scharf auf Knete vom Goldhändler und Spender Finck.
wolfgang sch
2019-08-18 13:37:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Mayer
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem,
Wir können das Klima nicht kontrollieren, wir können kein Wunschklima
herstellen, wir können Klimaänderungen weder deterministisch auslösen
noch deterministisch aufhalten, wir sind all dem passiv ausgeliefert ob
es uns passt oder nicht. Eine Diskussion "wie schlimm" dies oder jenes
Klima wäre ist deshalb irrationaler Stuss, weil die Voraussetzung dass
all das irgendwie kontrollierbar wäre nicht gegeben ist.
Post by Peter Mayer
incl. der Deutschen sind an die hiesigen Temperaturen angepasst.
Abgesehen von der Hautfarbe als Anpassung an die lokale UV-Strahlung
sind alle Menschen biologisch annähernd gleich und rein physiologisch
an alle Klimate gleich gut (oder schlecht) angepasst. Evolutionär ist
der Mensch - sogar der deutsche - ein afrikanischer Primat und wärmer
(als in Nordeuropa) ist daher auf jeden Fall besser für ihn. Die
einzige nötige Anpassung an geändertes Klima wären erlernbare
Verhaltensänderungen.
--
Currently listening: http://youtu.be/mrlGWKkpZxg

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
h.-d.winzler
2019-08-18 14:27:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem,
Wir können das Klima nicht kontrollieren, wir können kein Wunschklima
herstellen, wir können Klimaänderungen weder deterministisch auslösen
noch deterministisch aufhalten,
So ist es! Und es ist immer noch nicht nachgewiesen, das CO2 die Erde
erwärmt. Das Gegenteil ist eher der Fall. Ohne CO2 wärs wärmer. Wozu
also den Aufwand mit Wind- und Sonnenstrom? Zumal ja Kohle und AKWs
ohnehin vorgehalten werden müssen? Un die anderen Staaten sich um
unseren Unsinn nie gekümmert haben. Man muß nurmal von DE nach F fahren. :-)
Post by wolfgang sch
Abgesehen von der Hautfarbe als Anpassung an die lokale UV-Strahlung
sind alle Menschen biologisch annähernd gleich
Der Genunterschied zwischen Männer und Frauen ist gleichgroß wie
zwischen Männern und Schimpansen. :-) Dieser Unterschied kann dazu
führen das Medikament, die beim dem einen Geschlecht hochwirksam sind,
beim andern nicht wirken. In den USA müssen deshalb Medikamente bei
Männern und Frauen getrennt getestet werden. Sie gehen teilweise
inzwischen soweit, das sie für Schwarze eigene Testreihen verlangen.
Also die Behauptung, es seinen alle Menschen gleich, stimmt nicht.

Anders sehen es die Damen vom Gender-Mainstreaming. Die behaupten steif
und fest, Geschlecht sei sozial determiniert. Ich meine, ihnen das
Gegenteil zu beweisen. Da steh ich wohl nicht allein? :-)
Das sind übrigens die Damen denen wir Gleichstellungsbeauftragte sowie
Geschlechtergerechte Sprache etc zu verdanken haben.
--
---hdw---
Gernot Griese
2019-08-18 14:38:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by h.-d.winzler
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem,
Wir können das Klima nicht kontrollieren, wir können kein Wunschklima
herstellen, wir können Klimaänderungen weder deterministisch auslösen
noch deterministisch aufhalten,
So ist es! Und es ist immer noch nicht nachgewiesen, das CO2 die Erde
erwärmt. Das Gegenteil ist eher der Fall. Ohne CO2 wärs wärmer. Wozu
also den Aufwand mit Wind- und Sonnenstrom? Zumal ja Kohle und AKWs
ohnehin vorgehalten werden müssen?
Immer wieder erheiternd, wenn Blinde über Farben diskutieren.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
h.-d.winzler
2019-08-18 14:44:50 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by h.-d.winzler
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem,
Wir können das Klima nicht kontrollieren, wir können kein Wunschklima
herstellen, wir können Klimaänderungen weder deterministisch auslösen
noch deterministisch aufhalten,
So ist es! Und es ist immer noch nicht nachgewiesen, das CO2 die Erde
erwärmt. Das Gegenteil ist eher der Fall. Ohne CO2 wärs wärmer. Wozu
also den Aufwand mit Wind- und Sonnenstrom? Zumal ja Kohle und AKWs
ohnehin vorgehalten werden müssen?
Immer wieder erheiternd, wenn Blinde über Farben diskutieren.
Gernot
Meinst du, das die das tun? :-)))
--
---hdw---
Gernot Griese
2019-08-18 14:51:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by h.-d.winzler
Post by Gernot Griese
Post by h.-d.winzler
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem,
Wir können das Klima nicht kontrollieren, wir können kein Wunschklima
herstellen, wir können Klimaänderungen weder deterministisch auslösen
noch deterministisch aufhalten,
So ist es! Und es ist immer noch nicht nachgewiesen, das CO2 die Erde
erwärmt. Das Gegenteil ist eher der Fall. Ohne CO2 wärs wärmer. Wozu
also den Aufwand mit Wind- und Sonnenstrom? Zumal ja Kohle und AKWs
ohnehin vorgehalten werden müssen?
Immer wieder erheiternd, wenn Blinde über Farben diskutieren.
Meinst du, das die das tun? :-)))
Was du Wolfgang hier schreiben, ist einer solchen Diskussion zumindest
sehr ähnlich.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
h.-d.winzler
2019-08-18 15:03:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by h.-d.winzler
Post by Gernot Griese
Post by h.-d.winzler
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem,
Wir können das Klima nicht kontrollieren, wir können kein Wunschklima
herstellen, wir können Klimaänderungen weder deterministisch auslösen
noch deterministisch aufhalten,
So ist es! Und es ist immer noch nicht nachgewiesen, das CO2 die
Erde erwärmt. Das Gegenteil ist eher der Fall. Ohne CO2 wärs wärmer.
Wozu also den Aufwand mit Wind- und Sonnenstrom? Zumal ja Kohle und
AKWs ohnehin vorgehalten werden müssen?
Immer wieder erheiternd, wenn Blinde über Farben diskutieren.
Meinst du, das die das tun? :-)))
Was du Wolfgang hier schreiben, ist einer solchen Diskussion zumindest
sehr ähnlich.
Gernot
Schreib einfach wie du es siehst und warum meine Darstellung in deinen
Augen falsch sein soll. Warum also so kompliziert? :-))
--
---hdw---
Gernot Griese
2019-08-18 15:05:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by h.-d.winzler
Post by Gernot Griese
Post by h.-d.winzler
Post by Gernot Griese
Post by h.-d.winzler
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem,
Wir können das Klima nicht kontrollieren, wir können kein Wunschklima
herstellen, wir können Klimaänderungen weder deterministisch auslösen
noch deterministisch aufhalten,
So ist es! Und es ist immer noch nicht nachgewiesen, das CO2 die
Erde erwärmt. Das Gegenteil ist eher der Fall. Ohne CO2 wärs
wärmer. Wozu also den Aufwand mit Wind- und Sonnenstrom? Zumal ja
Kohle und AKWs ohnehin vorgehalten werden müssen?
Immer wieder erheiternd, wenn Blinde über Farben diskutieren.
Meinst du, das die das tun? :-)))
Was du Wolfgang hier schreiben, ist einer solchen Diskussion zumindest
sehr ähnlich.
Schreib einfach wie du es siehst und warum meine Darstellung in deinen
Augen falsch sein soll. Warum also so kompliziert? :-))
Wenn dich das Thema interessieren würde, hättest du dich schon lange
darüber informiert.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
h.-d.winzler
2019-08-18 15:16:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by h.-d.winzler
Post by Gernot Griese
Post by h.-d.winzler
Post by Gernot Griese
Post by h.-d.winzler
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem,
Wir können das Klima nicht kontrollieren, wir können kein Wunschklima
herstellen, wir können Klimaänderungen weder deterministisch auslösen
noch deterministisch aufhalten,
So ist es! Und es ist immer noch nicht nachgewiesen, das CO2 die
Erde erwärmt. Das Gegenteil ist eher der Fall. Ohne CO2 wärs
wärmer. Wozu also den Aufwand mit Wind- und Sonnenstrom? Zumal ja
Kohle und AKWs ohnehin vorgehalten werden müssen?
Immer wieder erheiternd, wenn Blinde über Farben diskutieren.
Meinst du, das die das tun? :-)))
Was du Wolfgang hier schreiben, ist einer solchen Diskussion
zumindest sehr ähnlich.
Schreib einfach wie du es siehst und warum meine Darstellung in deinen
Augen falsch sein soll. Warum also so kompliziert? :-))
Wenn dich das Thema interessieren würde, hättest du dich schon lange
darüber informiert.
Gernot
Man hat schon seine liebe Not mit dir Ger--Not. Deine Eltern ahnten das
wohl schon, als sie sich auf diesen Vornamen einigten. :-))))))
--
---hdw---
Peter Mayer
2019-08-18 16:06:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by h.-d.winzler
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem,
Wir können das Klima nicht kontrollieren, wir können kein Wunschklima
herstellen, wir können Klimaänderungen weder deterministisch auslösen
noch deterministisch aufhalten,
So ist es! Und es ist immer noch nicht nachgewiesen, das CO2 die Erde
erwärmt. Das Gegenteil ist eher der Fall. Ohne CO2 wärs wärmer.
Du bist Anhänger der Thumulla-Theorie? ;-)
Post by h.-d.winzler
Wozu
also den Aufwand mit Wind- und Sonnenstrom? Zumal ja Kohle und AKWs
ohnehin vorgehalten werden müssen?
Vorgehaltene Kraftwerke produzieren kein CO2. Das tun nur laufende
Kohlekraftwerke.
Post by h.-d.winzler
Un die anderen Staaten sich um
unseren Unsinn nie gekümmert haben. Man muß nurmal von DE nach F fahren. :-)
Kernkraftwerke produzieren auch kein CO2. Frankreich hat sich genauso
wie Deutschland verpflichtet CO2 einzusparen (kümmert sich also entgegen
Deiner Aussage um unseren Unsinn) und verweist dazu immer wieder auf
seine Kernkraftwerke.
h.-d.winzler
2019-08-18 16:32:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by h.-d.winzler
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem,
Wir können das Klima nicht kontrollieren, wir können kein Wunschklima
herstellen, wir können Klimaänderungen weder deterministisch auslösen
noch deterministisch aufhalten,
So ist es! Und es ist immer noch nicht nachgewiesen, das CO2 die Erde
erwärmt. Das Gegenteil ist eher der Fall. Ohne CO2 wärs wärmer.
Du bist Anhänger der Thumulla-Theorie?  ;-)
:-)))
Post by h.-d.winzler
Wozu
also den Aufwand mit Wind- und Sonnenstrom? Zumal ja Kohle und AKWs
ohnehin vorgehalten werden müssen?
Vorgehaltene Kraftwerke produzieren kein CO2. Das tun nur laufende
Kohlekraftwerke.
Post by h.-d.winzler
Un die anderen Staaten sich um
unseren Unsinn nie gekümmert haben. Man muß nurmal von DE nach F fahren. :-)
Kernkraftwerke produzieren auch kein CO2. Frankreich hat sich genauso
wie Deutschland verpflichtet CO2 einzusparen (kümmert sich also entgegen
Deiner Aussage um unseren Unsinn) und verweist dazu immer wieder auf
seine Kernkraftwerke.
Frankreich will Geld von Merkel. Deshalb versprechen sie das Blaue vom
Himmel. Man muß nur wissen, der Gallische Hahn mach das, was ihm nützt. :-)
--
---hdw---
Werner Sondermann
2019-08-18 16:44:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by h.-d.winzler
Frankreich will Geld von Merkel. Deshalb versprechen sie das Blaue vom
Himmel. Man muß nur wissen, der Gallische Hahn mach das, was ihm nützt. :-)
Selbstverständlich ist auch der Airbus ein rein französisches Projekt,
weswegen der der komplette Standort der Flugzeug-Produktion naturgemäß
nach Toulouse gehört.

Gut ist allein, was Frankreich nützt!

w.
Peter Mayer
2019-08-18 16:47:57 UTC
Antworten
Permalink
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Un die anderen Staaten sich um
unseren Unsinn nie gekümmert haben. Man muß nurmal von DE nach F fahren. :-)
Kernkraftwerke produzieren auch kein CO2. Frankreich hat sich genauso
wie Deutschland verpflichtet CO2 einzusparen (kümmert sich also entgegen
Deiner Aussage um unseren Unsinn) und verweist dazu immer wieder auf
seine Kernkraftwerke.
Frankreich will Geld von Merkel. Deshalb versprechen sie das Blaue vom
Himmel. Man muß nur wissen, der Gallische Hahn mach das, was ihm nützt. :-)
Und was willst Du uns damit sagen? Dass Kernkraftwerke CO2 produzieren
und nur Frankreich der Merkel vormacht, dem wäre nicht so? Oder welche
steile Theorie hat Du noch zu bieten?
h.-d.winzler
2019-08-18 17:35:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Un die anderen Staaten sich um
unseren Unsinn nie gekümmert haben. Man muß nurmal von DE nach F fahren. :-)
Kernkraftwerke produzieren auch kein CO2. Frankreich hat sich genauso
wie Deutschland verpflichtet CO2 einzusparen (kümmert sich also entgegen
Deiner Aussage um unseren Unsinn) und verweist dazu immer wieder auf
seine Kernkraftwerke.
Frankreich will Geld von Merkel. Deshalb versprechen sie das Blaue vom
Himmel. Man muß nur wissen, der Gallische Hahn mach das, was ihm nützt. :-)
Und was willst Du uns damit sagen? Dass Kernkraftwerke CO2 produzieren
und nur Frankreich der Merkel vormacht, dem wäre nicht so? Oder welche
steile Theorie hat Du noch zu bieten?
Formuliere einfach mal das, was du genau wissen willst? Und das ohne
völlig unangemessen Polemik. Versuche mal.
--
---hdw---
Peter Mayer
2019-08-18 18:22:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Un die anderen Staaten sich um
unseren Unsinn nie gekümmert haben. Man muß nurmal von DE nach F fahren. :-)
Kernkraftwerke produzieren auch kein CO2. Frankreich hat sich genauso
wie Deutschland verpflichtet CO2 einzusparen (kümmert sich also entgegen
Deiner Aussage um unseren Unsinn) und verweist dazu immer wieder auf
seine Kernkraftwerke.
Frankreich will Geld von Merkel. Deshalb versprechen sie das Blaue vom
Himmel. Man muß nur wissen, der Gallische Hahn mach das, was ihm nützt. :-)
Und was willst Du uns damit sagen? Dass Kernkraftwerke CO2 produzieren
und nur Frankreich der Merkel vormacht, dem wäre nicht so? Oder welche
steile Theorie hat Du noch zu bieten?
Formuliere einfach mal das, was du genau wissen willst? Und das ohne
völlig unangemessen Polemik. Versuche mal.
Das tue ich dann, wenn Du in der Lage bist auf die Feststellung, dass
Kernkraftwerke kein CO2 produzieren, sachlich zu antworten. Dein
Versuch, eine Verschwörungstheorie als Ablenkung für Deine falsche
Aussage, dass Frankreich sich nicht um CO2 Emissionen kümmern würde, zu
bringen, war einfach nur lächerlich.
h.-d.winzler
2019-08-18 18:42:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Un die anderen Staaten sich um
unseren Unsinn nie gekümmert haben. Man muß nurmal von DE nach F fahren. :-)
Kernkraftwerke produzieren auch kein CO2. Frankreich hat sich genauso
wie Deutschland verpflichtet CO2 einzusparen (kümmert sich also entgegen
Deiner Aussage um unseren Unsinn) und verweist dazu immer wieder auf
seine Kernkraftwerke.
Frankreich will Geld von Merkel. Deshalb versprechen sie das Blaue vom
Himmel. Man muß nur wissen, der Gallische Hahn mach das, was ihm nützt. :-)
Und was willst Du uns damit sagen? Dass Kernkraftwerke CO2 produzieren
und nur Frankreich der Merkel vormacht, dem wäre nicht so? Oder welche
steile Theorie hat Du noch zu bieten?
Formuliere einfach mal das, was du genau wissen willst? Und das ohne
völlig unangemessen Polemik. Versuche mal.
Das tue ich dann, wenn Du in der Lage bist auf die Feststellung, dass
Kernkraftwerke kein CO2 produzieren, sachlich zu antworten. Dein
Versuch, eine Verschwörungstheorie als Ablenkung für Deine falsche
Aussage, dass Frankreich sich nicht um CO2 Emissionen kümmern würde, zu
bringen, war einfach nur lächerlich.
Die Frage nach CO2 Produktion von AKWs ist trivial. Selbstredent wurde
bereits beim Bau und später in der laufenden Uranproduktion CO2
produziert. Das in Frage zu stellen, wäre unsinnig. Also, was soll deine
Frage?
Fährt man durch Frankreich, haben Solarzelle und Windgeneratoren
Seltenheitswert. Eine Verbrauchssteuer auf Sprit hat Macron
zurückgenommen. Bei uns liegt sie derzeit so um 52_Cent/l.
Also, woraus schließt du, Frankreich würde dem deutschen Beispiel der
Vermeidung von CO2, folgen?
--
---hdw---
Gernot Griese
2019-08-18 19:09:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Un die anderen Staaten sich um
unseren Unsinn nie gekümmert haben. Man muß nurmal von DE nach F fahren. :-)
Kernkraftwerke produzieren auch kein CO2. Frankreich hat sich genauso
wie Deutschland verpflichtet CO2 einzusparen (kümmert sich also entgegen
Deiner Aussage um unseren Unsinn) und verweist dazu immer wieder auf
seine Kernkraftwerke.
Frankreich will Geld von Merkel. Deshalb versprechen sie das Blaue vom
Himmel. Man muß nur wissen, der Gallische Hahn mach das, was ihm nützt. :-)
Und was willst Du uns damit sagen? Dass Kernkraftwerke CO2 produzieren
und nur Frankreich der Merkel vormacht, dem wäre nicht so? Oder welche
steile Theorie hat Du noch zu bieten?
Formuliere einfach mal das, was du genau wissen willst? Und das ohne
völlig unangemessen Polemik. Versuche mal.
Das tue ich dann, wenn Du in der Lage bist auf die Feststellung, dass
Kernkraftwerke kein CO2 produzieren, sachlich zu antworten. Dein
Versuch, eine Verschwörungstheorie als Ablenkung für Deine falsche
Aussage, dass Frankreich sich nicht um CO2 Emissionen kümmern würde,
zu bringen, war einfach nur lächerlich.
Die Frage nach CO2 Produktion von AKWs ist trivial. Selbstredent wurde
bereits beim Bau und später in der laufenden Uranproduktion CO2
produziert. Das in Frage zu stellen, wäre unsinnig. Also, was soll deine
Frage?
Fährt man durch Frankreich, haben Solarzelle und Windgeneratoren
Seltenheitswert.
Wind und Solar haben heute Mittag immerhin rund 25% des französischen
Strombedarfs gedeckt.
Post by h.-d.winzler
Eine Verbrauchssteuer auf Sprit hat Macron
zurückgenommen. Bei uns liegt sie derzeit so um 52_Cent/l.
In Frankreich ist und war sie schon immer höher. Zurückgenommen wurde
lediglich die Erhöhung.
Post by h.-d.winzler
Also, woraus schließt du, Frankreich würde dem deutschen Beispiel der
Vermeidung von CO2, folgen?
Die französische Regierung hat angekündigt, die Onshore-Windkapazität
des Landes von heute 14,3 GW auf rund 35 GW bis 2030 ausbauen. Außerdem
sollen zu den bereits ausgeschriebenen (aber noch nicht gebauten) 3 GW
Offshore-Wind weitere 2,2 GW hinzugefügt werden. Des Weiteren soll der
Kohleausstieg des Landes bis 2022 erfolgen.

https://w3.windmesse.de/windenergie/news/30112-frankreich-regierung-plane-ausbau-onshore-offshore-industrie-verband-arbeitsplatz-investition-schwimmend-floating-windkraftanlage

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Peter Mayer
2019-08-18 19:33:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Un die anderen Staaten sich um
unseren Unsinn nie gekümmert haben. Man muß nurmal von DE nach F fahren. :-)
Kernkraftwerke produzieren auch kein CO2. Frankreich hat sich genauso
wie Deutschland verpflichtet CO2 einzusparen (kümmert sich also entgegen
Deiner Aussage um unseren Unsinn) und verweist dazu immer wieder auf
seine Kernkraftwerke.
Frankreich will Geld von Merkel. Deshalb versprechen sie das Blaue vom
Himmel. Man muß nur wissen, der Gallische Hahn mach das, was ihm nützt. :-)
Und was willst Du uns damit sagen? Dass Kernkraftwerke CO2 produzieren
und nur Frankreich der Merkel vormacht, dem wäre nicht so? Oder welche
steile Theorie hat Du noch zu bieten?
Formuliere einfach mal das, was du genau wissen willst? Und das ohne
völlig unangemessen Polemik. Versuche mal.
Das tue ich dann, wenn Du in der Lage bist auf die Feststellung, dass
Kernkraftwerke kein CO2 produzieren, sachlich zu antworten. Dein
Versuch, eine Verschwörungstheorie als Ablenkung für Deine falsche
Aussage, dass Frankreich sich nicht um CO2 Emissionen kümmern würde, zu
bringen, war einfach nur lächerlich.
Die Frage nach CO2 Produktion von AKWs ist trivial. Selbstredent wurde
bereits beim Bau und später in der laufenden Uranproduktion CO2
produziert. Das in Frage zu stellen, wäre unsinnig.
Ich stelle das nicht in Frage. Ich meine völlig wertfrei, dass
Kernkraftwerke kein CO2 produzieren, und die CO2-Anteile beim Bau und
der Urangewinnung sind für mich in einer solchen Diskussion überflüssig,
genau wie die CO2 Anteile von Windkraftanlagen.
Post by h.-d.winzler
Also, was soll deine
Frage?
Welche Frage? Du hast dummes Zeug geschrieben mit "Frankreich will Geld
von Merkel." und dem anderen darauf folgenden Zeug. Darauf gibt es keine
vernünftige Frage, es sei denn die nach Belegen. Aber die wirst Du bei
einer solchen Verschwörungstheorie sowieso nicht liefern können.
Post by h.-d.winzler
Fährt man durch Frankreich, haben Solarzelle und Windgeneratoren
Seltenheitswert.
Noch einmal: Frankreich setzt auf Kernenergie um CO2 Emissionen in der
Stromproduktion und beim Heizen zu begrenzen. Die brauchen keine
EE-Anlagen, obwohl wie Gernot geschrieben hat, die damit auch anfangen.
Post by h.-d.winzler
Eine Verbrauchssteuer auf Sprit hat Macron
zurückgenommen. Bei uns liegt sie derzeit so um 52_Cent/l.
Also, woraus schließt du, Frankreich würde dem deutschen Beispiel der
Vermeidung von CO2, folgen?
Siehe oben. Es gibt keine Vorgabe wie die CO2 Emissionen zu begrenzen
sind. Es gibt nur eine Vorgabe, wie stark sie zu begrenzen sind und
daran hält sich auch Frankreich. Die Mittel zur Begrenzung sind jedem
Land freigestellt.
wolfgang sch
2019-08-18 18:44:50 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by h.-d.winzler
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem,
Wir können das Klima nicht kontrollieren, wir können kein Wunschklima
herstellen, wir können Klimaänderungen weder deterministisch auslösen
noch deterministisch aufhalten,
So ist es! Und es ist immer noch nicht nachgewiesen, das CO2 die Erde
erwärmt. Das Gegenteil ist eher der Fall. Ohne CO2 wärs wärmer.
Du bist Anhänger der Thumulla-Theorie? ;-)
Meine Aussage ist wahr, unabhängig davon ob menschliches Verhalten eine
Nebenwirkung auf das Klima ausübt oder nicht. Eure beiden Antworten
verfehlen diesen Punkt.
--
Currently listening: http://youtu.be/mrlGWKkpZxg

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Peter Mayer
2019-08-18 15:52:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Wenn Deutschland Spanien wäre, hätten wir kein Problem,
Wir können das Klima nicht kontrollieren, wir können kein Wunschklima
herstellen, wir können Klimaänderungen weder deterministisch auslösen
noch deterministisch aufhalten, wir sind all dem passiv ausgeliefert ob
es uns passt oder nicht.
Wir haben Glaubens- und Meinungsfreiheit. Deshalb kannst Du weiterhin
glauben, was Du willst, auch wenn es falsch ist.
Post by wolfgang sch
Eine Diskussion "wie schlimm" dies oder jenes
Klima wäre ist deshalb irrationaler Stuss, weil die Voraussetzung dass
all das irgendwie kontrollierbar wäre nicht gegeben ist.
Der Mensch hat sich nur deshalb weiter entwickelt, weil er auch immer
wieder Sachen untersucht und diskutiert hat, die solche Ewiggestrigen
wie Du als irrationaler Stuss bezeichnet haben. Wenn es auf der Welt nur
solche Leute wie dich gegeben hätte, wären wir heute noch in der
Steinzeit oder vielleicht sogar noch in der Savanne.
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
incl. der Deutschen sind an die hiesigen Temperaturen angepasst.
Abgesehen von der Hautfarbe als Anpassung an die lokale UV-Strahlung
sind alle Menschen biologisch annähernd gleich und rein physiologisch
an alle Klimate gleich gut (oder schlecht) angepasst.
Ah ja? Und aus welcher Quelle zitierst Du gerade, die sagt, dass der
Mensch sich biologisch dem geänderten Klima in anderen Klimazonen
ausschließlich nur über die Pigmentierung der Haut angepasst hat.
Post by wolfgang sch
Evolutionär ist
der Mensch - sogar der deutsche - ein afrikanischer Primat und wärmer
(als in Nordeuropa) ist daher auf jeden Fall besser für ihn.
Ja sicher Das trifft vielleicht für den Menschen als Art zu, aber trifft
es auch auf das Individuum zu? Immerhin kannst ja selbst Du nicht
wegleugnen, dass in Europa in den besonders heißen Sommern die Todesrate
bei Älteren und Kindern deutlich gestiegen ist gegenüber den nicht so
heißen Sommern.
Post by wolfgang sch
Die
einzige nötige Anpassung an geändertes Klima wären erlernbare
Verhaltensänderungen.
Vielleicht, vielleicht auch nicht. Das ist nicht mein Fachgebiet und ich
habe mich auch noch nicht näher mit Literatur dazu befasst. Die Zunahme
der Todesfälle bei großer Hitze sind für mich allerdings ein Hinweis,
dass plötzlicher Anstieg der Mitteltemperatur um 7 Grad nicht ohne viele
Todesopfer abgehen würde.
Gernot Griese
2019-08-18 16:13:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Evolutionär ist
der Mensch - sogar der deutsche - ein afrikanischer Primat und wärmer
(als in Nordeuropa) ist daher auf jeden Fall besser für ihn.
Ja sicher Das trifft vielleicht für den Menschen als Art zu, aber trifft
es auch auf das Individuum zu? Immerhin kannst ja selbst Du nicht
wegleugnen, dass in Europa in den besonders heißen Sommern die Todesrate
bei Älteren und Kindern deutlich gestiegen ist gegenüber den nicht so
heißen Sommern.
Abgesehen davon, dass es dort, wo die ältesten menschlichen Funde
gemacht wurden durchaus nicht übermäßig heiss ist, vergisst man als
Europäer immer einen wesentlichen Unterschied zwischen einem Sommertag
in Mitteleuropa und einem Tag in Afrika:

In Afrika, zumindest in den äquatornahen Regionen, ist es zwölf Stunden
nach Sonnenaufgang schon wieder Nacht. Die Spitzentemperaturen treten
daher nur für wenige Stunden am Tag auf. Unter anderem deshalb empfinden
viele Afrikaner die europäischen Sommer als unerträglich warm. Darauf
hat mich unlängst ein aus Nigeria stammender Nachbar hingewiesen, mit
dem ich mich über das Thema unterhalten habe.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
wolfgang sch
2019-08-18 18:47:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gernot Griese
In Afrika, zumindest in den äquatornahen Regionen, ist es zwölf Stunden
nach Sonnenaufgang schon wieder Nacht. Die Spitzentemperaturen treten
daher nur für wenige Stunden am Tag auf.
Das für uns Bemerkenswerteste am tropischen Klima ist nicht, ob es nun
25 oder 40 Grad wird (es gibt in den Tropen beides), sondern dass es
keinen Winter gibt. Wenn ihr das bei uns hinkriegen könntet wär cool.
--
Currently listening: http://youtu.be/mrlGWKkpZxg

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Gernot Griese
2019-08-18 19:16:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Gernot Griese
In Afrika, zumindest in den äquatornahen Regionen, ist es zwölf Stunden
nach Sonnenaufgang schon wieder Nacht. Die Spitzentemperaturen treten
daher nur für wenige Stunden am Tag auf.
Das für uns Bemerkenswerteste am tropischen Klima ist nicht, ob es nun
25 oder 40 Grad wird (es gibt in den Tropen beides), sondern dass es
keinen Winter gibt. Wenn ihr das bei uns hinkriegen könntet wär cool.
Du stehst auf tropische Insekten einschließlich der zugehörigen
Krankheiten? Zum Ausgleich wirst du dann aber auf diverse
landwirtschaftliche Produkte verzichten müssen.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
wolfgang sch
2019-08-18 18:43:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
incl. der Deutschen sind an die hiesigen Temperaturen angepasst.
Abgesehen von der Hautfarbe als Anpassung an die lokale UV-Strahlung
sind alle Menschen biologisch annähernd gleich und rein physiologisch
an alle Klimate gleich gut (oder schlecht) angepasst.
Ah ja?
Ja
Post by Peter Mayer
Und aus welcher Quelle zitierst Du gerade, die sagt, dass der
Mensch sich biologisch dem geänderten Klima in anderen Klimazonen
ausschließlich nur über die Pigmentierung der Haut angepasst hat.
Eskimos haben kein Fell.
Post by Peter Mayer
Immerhin kannst ja selbst Du nicht
wegleugnen, dass in Europa in den besonders heißen Sommern die Todesrate
bei Älteren und Kindern deutlich gestiegen ist gegenüber den nicht so
heißen Sommern.
Das liegt nicht an evolutionärer Anpassung, sondern an ungeeignetem
Verhalten. Ein sudanesischer Rentner mit angeschlagenem Kreislauf der
zuwenig trinkt und nie kühl duscht, würde in einer nordeuropäischen
unklimatisierten Altbauwohnung während einer Hitzewelle genauso japsen
wie die Einheimischen.

Umgekehrt: Ein Bleichgesicht, das von Kleinauf in Karthoum aufgewachsen
ist, würde sich beim täglichen 40-Grad-Maximum pudelwohl fühlen. Es ist
nur Gewöhnung und Verhaltensanpassung, aber nicht Physiologie.
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Die
einzige nötige Anpassung an geändertes Klima wären erlernbare
Verhaltensänderungen.
Vielleicht, vielleicht auch nicht.
Ganz sicher.
Post by Peter Mayer
Das ist nicht mein Fachgebiet
Das macht nichts. Aber dann stelle keine Behauptungen auf, die solches
Wissen voraussetzen.
Post by Peter Mayer
Die Zunahme
der Todesfälle bei großer Hitze sind für mich allerdings ein Hinweis,
dass plötzlicher Anstieg der Mitteltemperatur um 7 Grad nicht ohne viele
Todesopfer abgehen würde.
Dann müssten deutsche Rentner auf Mallorca sterben wie die Fliegen.
Schottische noch mehr.
--
Currently listening: http://youtu.be/mrlGWKkpZxg

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Peter Mayer
2019-08-18 19:21:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
incl. der Deutschen sind an die hiesigen Temperaturen angepasst.
Abgesehen von der Hautfarbe als Anpassung an die lokale UV-Strahlung
sind alle Menschen biologisch annähernd gleich und rein physiologisch
an alle Klimate gleich gut (oder schlecht) angepasst.
Ah ja?
Ja
Ach Erika
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Und aus welcher Quelle zitierst Du gerade, die sagt, dass der
Mensch sich biologisch dem geänderten Klima in anderen Klimazonen
ausschließlich nur über die Pigmentierung der Haut angepasst hat.
Eskimos haben kein Fell.
Genauso wie ich es vermutet hatte. Das muss so sein weil Du willst, dass
es so ist.
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Immerhin kannst ja selbst Du nicht
wegleugnen, dass in Europa in den besonders heißen Sommern die Todesrate
bei Älteren und Kindern deutlich gestiegen ist gegenüber den nicht so
heißen Sommern.
Das liegt nicht an evolutionärer Anpassung, sondern an ungeeignetem
Verhalten. Ein sudanesischer Rentner mit angeschlagenem Kreislauf der
zuwenig trinkt und nie kühl duscht, würde in einer nordeuropäischen
unklimatisierten Altbauwohnung während einer Hitzewelle genauso japsen
wie die Einheimischen.
Umgekehrt: Ein Bleichgesicht, das von Kleinauf in Karthoum aufgewachsen
ist, würde sich beim täglichen 40-Grad-Maximum pudelwohl fühlen. Es ist
nur Gewöhnung und Verhaltensanpassung, aber nicht Physiologie.
Erzähle das den 70.000 Menschen, die allein im Sommer 2003 zusätzlich in
Europa gestorben sind.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/statistik-studie-hitze-sommer-2003-hat-70-000-europaeer-getoetet-a-473614.html
https://ec.europa.eu/health/ph_projects/2005/action1/docs/action1_2005_a2_15_en.pdf

Aber jetzt hast Du ja schon Gewöhnung (von Kleinauf) als zusätzliches
Kriterium zugelassen. Damit sind wir ziemlich genau bei meiner
ursprünglichen Aussage, dass bei einer um 7 Grad erhöhten
Mitteltemperatur in Deutschland ab dem 1.1.2020 in den dann heißeren
Sommern viele Zehntausend Menschen vorzeitig sterben würden.
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Die
einzige nötige Anpassung an geändertes Klima wären erlernbare
Verhaltensänderungen.
Vielleicht, vielleicht auch nicht.
Ganz sicher.
Es ist immer wieder erstaunlich, dass die, die am wenigsten wissen, am
überzeugtesten von ihrer Meinung sind. Aber Du spielst ja auch in der
Erika-Klasse.
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Das ist nicht mein Fachgebiet
Das macht nichts. Aber dann stelle keine Behauptungen auf, die solches
Wissen voraussetzen.
Immer den gesamten Gedankengang lesen (s.u). Allerdings stimmt es, dass
ich nicht so stark von meiner Meinung überzeugt bin wie Du. Aber wie
schon gesagt, die Überzeugung, dass die eigene Meinung richtig sei, ist
umgekehrt proportional zum Wissen.
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Die Zunahme
der Todesfälle bei großer Hitze sind für mich allerdings ein Hinweis,
dass plötzlicher Anstieg der Mitteltemperatur um 7 Grad nicht ohne viele
Todesopfer abgehen würde.
Dann müssten deutsche Rentner auf Mallorca sterben wie die Fliegen.
Schottische noch mehr.
Dass die das nicht tun und in Europa trotzdem bei extremen Hitzeperioden
die Todesfallrate bei Alten und Kindern steigt, zeigt dass an Deiner
Logik was falsch sein muss.
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2019-08-17 20:04:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Frank Bügel
Post by Erika Ciesla
Das ist Unsinn!
Göring-Eckardt sieht
Ach, tut die das wirklich?
Gut, – dann ist die halt genau so doof wie Euresgleichen!
Aber was habe ich damit zu tun?
Meine Meinung ist doch bekannt, oder?
Post by Frank Bügel
Greta ist die Jeanne d'Arc der Grünen
Ich bleibe dabei: das ist Unsinn!
Post by Frank Bügel
Mit Greta würde die grüne Erweckungsbewegung nicht verschwinden.
Welche „Erweckungsbewegung“ denn? Hast Du’n Knall, oder was?
Wie ich bereits an anderer Stelle schrieb, haben wir es hier mit Meteorologie
und mit KLimatologie zu tun, mit Naturwissenschaften also. Folglich geht es
hier um Naturgesetze, die wir nicht selber beschließen, die wir nicht verän-
dern und gegen die wir nicht einmal verstoßen können. Ebensowenig braucht es
dafür eine „Erweckung“ oder „Propheten“, et cetera, die haben im wissenschaf-
tlichen Diskurs definitiv gar nichts zu suchen.
Wow, Ziesel, woher diese Erkenntnis?

Du hast damit zugegeben, dass der Klimaschwindel nichts mit Wissenschaft zu tun hat. Brav. Weiter so.
wolfgang sch
2019-08-17 12:12:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by wolfgang sch
Greta wurde von der Grünen-Scheffin mit einem biblischen Propheten und
von einem Bischof mit Jesus gleichgesetzt.
Das ist Unsinn!
Tip: Immer erst Google anwerfen ehe du loskrähst, erspart dir peinliche
Fettnäpfchen.

https://www.theeuropean.de/gunter-weissgerber/15556-goering-eckardt-erklaert-greta-thunberg-zur-propheti

https://www.infranken.de/ueberregional/deutschland/bischof-vergleicht-aktivistin-greta-mit-jesus-erinnert-an-biblische-szenen-heftige-kritik;art180,4175803

Übrigens laut ihrer Mutter kann Greta CO2 mit bloßem Auge sehen.
HALT! Erst googeln, dann überlegen ob Widerworte dir hinterher peinlich
sein könnte.
Post by Erika Ciesla
*IHR* seid es, die *DAS* tun, – aus polemischen Gründen!
Zur Polemik bekenne ich mich gerne, aber es ist leider alles wahr.
Wenn die Realität jede Satire toppt, wozu noch was Schlimmeres
dazuerfinden. Wenn die Ökos nicht aus eigener Kraft so megabescheuert
wären, gäbe es außerdem gar keinen Anlass sie zu verarschen.
--
Currently listening: http://youtu.be/WGm16gHfRds

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Erika Ciesla
2019-08-17 13:14:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Erika Ciesla
Post by wolfgang sch
Greta wurde von der Grünen-Scheffin mit einem biblischen Propheten und
von einem Bischof mit Jesus gleichgesetzt.
Das ist Unsinn!
Tip: Immer erst Google anwerfen ehe du loskrähst,
Um mit bestätigen zu lassen daß das Unsinn ist?

Braucht nicht, das weiß ich schon.
Post by wolfgang sch
https://www.theeuropean.de/gunter-weissgerber/15556-goering-eckardt-erklaert-greta-thunberg-zur-propheti
Ja und?

Soll sie doch, – wenn sie sich unbedingt zum Affen machen will.

Tatsächlich ist die (dann!) doch genau so bekloppt wie Du, nur mit einem
anderen Vorzeichen.

Für mich ändert sich also nichts: es ist und es bleibt Unsinn, – Punkt!


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
Übrigens!

Wenn unser Gehirn so klein wäre, daß wir es verstehen könnten, dann
wären wir so dumm, daß wir es nicht verstehen würden!
wolfgang sch
2019-08-17 14:41:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by wolfgang sch
Post by Erika Ciesla
Post by wolfgang sch
Greta wurde von der Grünen-Scheffin mit einem biblischen Propheten
und von einem Bischof mit Jesus gleichgesetzt.
Das ist Unsinn!
Tip: Immer erst Google anwerfen ehe du loskrähst,
Um mit bestätigen zu lassen daß das Unsinn ist?
Braucht nicht, das weiß ich schon.
Post by wolfgang sch
https://www.theeuropean.de/gunter-weissgerber/15556-goering-eckardt-erk
laert-greta-thunberg-zur-propheti
Ja und?
Es ist kein Unsinn, und du irrst.
Post by Erika Ciesla
Soll sie doch, – wenn sie sich unbedingt zum Affen machen will.
Tatsächlich ist die (dann!) doch genau so bekloppt wie Du, nur mit
einem anderen Vorzeichen.
Mindestens. Und das ist symptomatisch für die Klimabewegung, KGE ist ja
nicht irgendwer sondern Kopf der wichtigsten Klimahype-Partei.
--
Currently listening: http://youtu.be/WGm16gHfRds

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Erika Ciesla
2019-08-17 18:07:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Es ist kein Unsinn, und du irrst.
Das sehe ich anders.
Post by wolfgang sch
Post by Erika Ciesla
Soll sie doch, – wenn sie sich unbedingt zum Affen machen will.
Tatsächlich ist die (dann!) doch genau so bekloppt wie Du, nur mit
einem anderen Vorzeichen.
Mindestens.
Danke!
Post by wolfgang sch
Und das ist symptomatisch für die Klimabewegung,
Das ist weder „symptomatisch für“ noch gibt es eine „Klimabewegung“, lieber
Wolfgang! Es gibt nur eine „Bewegung“ der erkenntnisresistenten Ignoranten,
die sich in der Opposition zu Forschung und Wissenschaft befinden, und das
ist die Apotheose der Dummheit.


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪


Übrigens!
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Wenn ein kluger Mensch einen trifft, der noch schlauer ist, dann lernt er von
diesem. Dumme Menschen tun das nicht, – die schlagen jeden, der klüger ist,
lieber einfach tot.

Zitat: „Das Zeitalter eines überspitzten jüdischen Intellektualismus ist nun
zu Ende.“ (Joseph Goebbels)

Diesem Wort folgte ein Massenmord an ca. zehn Millionen Menschen, darunter
sechs Millionen Juden.

Müssen wohl alle „Intellektuell“ gewesen sein?

Klüger als dieser braune Pöbel waren sie allemal!

Anderes Beispiel: Kambodscha unter dem Diktat der Khmer Rouge, – *auch dort*
haßten die Dummen die Klugen und wollten sie ausrotten, – schon der Besitz
einer Brille reichte dem Regime für das Todesurteil.


Übrigens zwei-punk-null!
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Wer labert denn in diesem Kontext unablässig von „Religon“? wir doch nicht!
Ihr seit das, – also ist das doch Eure Religion! So auch hier! Wer hat
_diesen_ Thread Am 12.03.2019 um 09:23 Uhr angelegt? War das nicht unser
Genosse Faulschlamm, ein bekennender Religiot *UND* ein Irrationalist, der
beharrlich die Realität leugnet?

Na!?

Nicht wahr!
Siegfrid Breuer
2019-08-17 18:29:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Post by wolfgang sch
Es ist kein Unsinn, und du irrst.
Das sehe ich anders.
Dein traditionelles Problem, Schnatterliese.
Post by Erika Ciesla
Wenn ein kluger Mensch einen trifft, der noch schlauer ist, dann
lernt er von diesem. Dumme Menschen tun das nicht,
Und Du dumme Funz bist da auch noch stolz drauf, newahr?
Post by Erika Ciesla
? die schlagen jeden, der klüger ist, lieber einfach tot.
Taetste gern, Du widerliche alte Schabracke, aber weil das nicht geht,
haste Dir ja Deinen Filter gebastelt, newahr?
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Peter Mayer
2019-08-17 13:24:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Erika Ciesla
Post by wolfgang sch
Greta wurde von der Grünen-Scheffin mit einem biblischen Propheten und
von einem Bischof mit Jesus gleichgesetzt.
Das ist Unsinn!
Tip: Immer erst Google anwerfen ehe du loskrähst, erspart dir peinliche
Fettnäpfchen.
Tipp: Immer erst die Quellen lese, ehe Du loskrähst, erspart Dir den
Vorwurf der Falschwiedergabe
Post by wolfgang sch
https://www.infranken.de/ueberregional/deutschland/bischof-vergleicht-aktivistin-greta-mit-jesus-erinnert-an-biblische-szenen-heftige-kritik;art180,4175803
Bereits die Überschrift sagt es:
Bischof vergleicht Aktivistin Greta mit Jesus: "*Erinnert* an biblische
*Szenen*" - heftige Kritik

"Mich erinnern die Freitagsdemos ein wenig an die biblische Szene vom
Einzug Jesu in Jerusalem."
"Ihm gehe es nicht darum, Greta Thunberg mit dem Vergleich zu einem
weiblichen Messias zu machen, sagte Koch"

Viel eindeutiger kann man nicht belegen, dass Deine Behauptung, der
Bischof hätte Greta mit Jesus gleichgesetzt, falsch ist.
Post by wolfgang sch
Übrigens laut ihrer Mutter kann Greta CO2 mit bloßem Auge sehen.
HALT! Erst googeln, dann überlegen ob Widerworte dir hinterher peinlich
sein könnte.
Post by Erika Ciesla
*IHR* seid es, die *DAS* tun, – aus polemischen Gründen!
Zur Polemik bekenne ich mich gerne, aber es ist leider alles wahr.
Wie man oben leicht sieht, ist nicht alles wahr.
Wie man hier auch leicht sieht, wird Greta hiergroup fast ausschließlich
von Klimawandelleugnern erwähnt und kommentiert. Denjenigen, die mehr
oder weniger der etablierten Meinung der Klimawissenschaftler folgen,
sind die Aussagen und Handlungen eines 16-jähriges Mädchen ziemlich
egal. Nur die Klimawandelleugner haben Angst vor einer 16-Jährigen und
kommentieren alles was sie sagt und tut mit Angriffen gegen die Person.
Wer keine Sachargumente hat muss den Überbringer der Argumente
angreifen, ist hier ja bekannt (z.B. Schellnhuber, Lech, Rahmtorf)
Post by wolfgang sch
Wenn die Realität jede Satire toppt, wozu noch was Schlimmeres
dazuerfinden.
Warum machst Du es dann?
Post by wolfgang sch
Wenn die Ökos nicht aus eigener Kraft so megabescheuert
wären, gäbe es außerdem gar keinen Anlass sie zu verarschen.
Und manchmal muss man Fake News erfinden, um einen Anlass zum Verarschen
zu konstruieren, oder?
Robert K. August
2019-08-17 20:41:16 UTC
Antworten
Permalink
Bereits die Überschrift sagt es: Bischof vergleicht Aktivistin Greta
mit Jesus: "*Erinnert* an biblische *Szenen*" - heftige Kritik
"Mich erinnern die Freitagsdemos ein wenig an die biblische Szene
vom Einzug Jesu in Jerusalem." "Ihm gehe es nicht darum, Greta
Thunberg mit dem Vergleich zu einem weiblichen Messias zu machen,
sagte Koch"
Da hat er vollkommen recht, der Herr Bischof. Jesus war kein Schulschwänzer.

Apropos Jesus, der hätte die Aktion "Fridays for Future" vielleicht in
ein Gleichnis gekleidet. Etwa so: der Alte scheißt in die Badewanne und
die Kinder werden darin gebadet. Soweit zum Zustand unseres Planeten,
oder etwa nicht?

Kein Wunder, daß die Blagen durchdrehen.
Erika Ciesla
2019-08-16 10:13:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Meteorologie ist eine seriöse und anerkannte Wissenschaft, – was genau
soll daran „Religion“ sein?
Greta ist nicht Heilige der Meteorologie, (…)
Behauptet (außer Euch!) ja auch keiner, Du Ei!

Greta ist eine intelligente und aufmerksame Schülerin, die, im Gegensatz zu
Dir (!), etwas gelernt hat.


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
Übrigens!

Wenn unser Gehirn so klein wäre, daß wir es verstehen könnten, dann
wären wir so dumm, daß wir es nicht verstehen würden!
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2019-08-16 10:41:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Erika Ciesla
Meteorologie ist eine seriöse und anerkannte Wissenschaft, – was genau
soll daran „Religion“ sein?
Greta ist nicht Heilige der Meteorologie, (…)
Behauptet (außer Euch!) ja auch keiner, Du Ei!
Greta ist eine intelligente und aufmerksame Schülerin, die, im Gegensatz zu
Dir (!), etwas gelernt hat.
Indem sie die Schule schwaenzt?

Ziesel, Du koenntest auch beinahe Klimagretel sein. Aber da Deine Mom nicht gesoffen hat, waehrend sie mit Dir schwanger war, ist Deine Bloedheit wohl G*ttgegeben.
Erika Ciesla
2019-08-17 14:37:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christoph Müller
Wenn du schon im Titel mit Religion anfängst, dann weißt du sicher, was
Religion überhaupt ist. Was ist also Religion nach deiner Auffassung?
Ob der das weiß, weiß ich nicht, aber er benutzt sie.

Und er benutzt sie wozu Religion schon immer benutzt worden ist: um alle
Menschen unter *EIN* (!) Dogma zu zwingen sowie um sie der Neugier und dem
Wissen abschwören zu lassen; item um alle die auszurotten, die sich dem Dogma
verweigern.

Ich weiß, Christoph, daß Du eine andere Meinung vertrittst. Du möchtest, daß
die Menschheit überlebt. Das ist ein löblicher Gedanke, für wahr, aber was
hat *DAS* mit Religion zu tun? Wenn Du überleben willst, dann nützt dir die
Religion gar nicht, dann brauchst du die Wissenschaft.


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
Übrigens!

Wenn unser Gehirn so klein wäre, daß wir es verstehen könnten, dann
wären wir so dumm, daß wir es nicht verstehen würden!
Loading...