Discussion:
Globale Impfprogramm steht still, weil Indien keine Impfdosen mehr exportiert
(zu alt für eine Antwort)
Fred
2021-05-02 17:32:09 UTC
Permalink
Weil Indien keine Impfdosen mehr exportiert, steht das
globale Impfprogramm praktisch still

Derzeit wütet eine zweite Corona-Welle in Indien. Dies hat
Auswirkungen auf die globale Impfkampagne: 60 Länder warten
seit Wochen auf Impfdosen aus der indischen Produktion. (...)

Rund 400 000 Neuinfizierte pro Tag, mehr als 3000 Tote täglich:
Die zweite Corona-Welle trifft Indien mit Wucht. Mehrere Staaten
haben Einreisen aus Indien weitgehend untersagt. Besonders weit
geht das Verbot der australischen Regierung.

Selbst australische Staatsbürger, die aus Indien zurückkehren,
müssen ab Montag mit Gefängnis- oder Geldstrafen rechnen. Laut
Schätzungen sind etwa 9000 Australier in Indien gestrandet. (..)
hier:
https://www.nzz.ch/international/covax-indiens-exportstopp-schadet-der-globalen-impfkampagne-ld.1614065


Warum wird das in den Merkel Medien nicht berichtet?
Siegfrid Breuer
2021-05-02 19:02:00 UTC
Permalink
Post by Fred
Warum wird das in den Merkel Medien nicht berichtet?
Weil das "nicht gut fuer uns" ist. Das war jetzt einfach.
--
Post by Fred
Dat habich zu spaet gepeilt...
[Ottmar Ohlemacher in <152z7jzv1ksjv.6cxcim3lylao$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

noebbes
2021-05-03 07:17:30 UTC
Permalink
Post by Fred
Warum wird das in den Merkel Medien nicht berichtet?
Weil es Teile der Bevölkerung verunsichern könnte.
Fred
2021-05-03 08:05:47 UTC
Permalink
Post by noebbes
Post by Fred
Warum wird das in den Merkel Medien nicht berichtet?
Weil es Teile der Bevölkerung verunsichern könnte.
Merkels Verzicht *) auf die Besorgung des lebensrettenden Covid-
Impfstoffes für das Deutsche Volk (= Bruch Amtseid - zum Wohl
des Deutschen Volkes) und die skrupellose Abgabe ihrer Ver-
antwortung an das EU-Ausland, wird nun zunehmend schlagend
und immer tödlicher (Mutationen) für Mensch (und Wirtschaft)!

Das kommt davon, wenn man eine Linke **) regieren lässt!

NIE WIEDER LINKS ***) !


*)
(Bild.de)
Merkel & von der Leyen vergeigten Impfstoff-Start für Symbolpolitik

Die unzureichende Versorgung Deutschlands mit Impfstoff überschattet
den Start der Corona-Impfung im Land. Während die „Bild“-Zeitung
Kritik an der Verhandlungspolitik der EU übt, verteidigen
Politiker und Journalisten von ARD und ZDF die Absage an
„Impfnationalismus“. (...)

Merkel wollte große Geste zugunsten der EU

Wie das Blatt berichtet, hätten ursprünglich die Gesundheitsminister
Deutschlands, Frankreichs, Italiens und der Niederlande gemeinsam
versucht, bei den Pharmaunternehmen, die an der Entwicklung des
Corona-Impfstoffs arbeiteten, eine Zusage für die Lieferung
einer ausreichenden Menge an die EU-Länder zu erreichen.

Die „Bild“ will über Informationen verfügen, wonach die Minister
der vier Länder bereits im Juni Bedenken gehabt hätten, die EU
könnte nicht in der Lage sein, selbst zeitgerecht ausreichend
Impfstoff zu beschaffen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hingegen bestand darauf, die Be-
schaffung des Impfstoffs in die Hände der EU zu legen.

Sie und die Regierungschefs der anderen beteiligten Länder wie-
sen die vier Minister an, ihre eigenen Bemühungen zu beenden
und die Angelegenheit Kommissionspräsidentin Ursula von der
Leyen zu übertragen. (...)

Brief sollte „in möglichst unterwürfigem Ton verfasst“ werden

Zudem sollen die Minister dazu gedrängt worden sein, selbst in
einem von „Selbstkritik“ geprägten Schreiben an die Kommission
um die Übernahme der Verhandlungen zu bitten.

„Bild“ dokumentierte den Brief. Nach Informationen der Zeitung
„war es sowohl Kanzlerin Angela Merkel (66, CDU) als auch von
der Leyen wichtig, dass der Brief von Spahn und seinen Kolle-
gen in möglichst unterwürfigem Ton verfasst wird.“ (...)
hier mehr: https://www.epochtimes.de

_BILD vom 04.01.2021 zitiere_ :
-
DIE ROLLE DER KANZLERIN BEIM IMPF-VERSAGEN

So bremste Merkel den Impfstoff-Kauf aus (..)

Ein Debakel!

Dabei hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (40, CDU) die
Beschaffung des Impfstoffs im Frühjahr zur Chefsache gemacht.

Gemeinsam mit seinen Ressortkollegen aus Frankreich, Italien
und den Niederlanden hatte er eine Impfstoff-Allianz geschmie-
det. Doch dann schritt Kanzlerin Angela Merkel (66, CDU) ein
und übertrug der EU-Kommission die Verantwortung.

Der Beginn des Impfstoff-Debakels ...

Das BILD-Protokoll:

► Am 13. Juni verkündete Hersteller AstraZeneca einen Deal
mit Deutschland, Frankreich, Italien und den Niederlanden
über 400 Mio. Impfdosen. Die Vereinbarung stelle sicher,
dass Hunderte Millionen Europäer Zugang zum Impfstoff
haben, so Konzernchef Pascal Soriot.

BILD titelte damals hoffnungsvoll: „Gesundheitsminister Spahn
gibt bekannt: Corona-Impfstoff für alle Deutschen bestellt
... und für ganz Europa gleich mit“!

► Doch im Kanzleramt liefen zu diesem Zeitpunkt schon die Pla-
nungen, Spahn und seinen Länderkollegen die Befugnisse für
weitere Verhandlungen zu entziehen – und stattdessen der EU-
Kommission das Mandat zu erteilen. Nach BILD-Informationen
wollte Merkel damit ein Signal für ihre EU-Ratspräsidentschaft
(ab 1. Juli) setzen: Deutschland verzichtet auf Alleingänge.
(...)
Impfallianz aufgelöst.
Nach BILD-Informationen mussten Spahn und seine drei Kollegen
einen Brief an EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen (62)
verfassen. In dem Schreiben gelobten die vier, das Verhand-
lungsmandat an die EU abzutreten.

Der Brief sei auf Druck Merkels und von der Leyens zustande ge-
kommen und sollte in unterwürfigem Ton verfasst werden, erfuhr
BILD. Brüssel hält den Brief bislang unter Verschluss. Ein
Kommissions-Sprecher: „Der Brief war Teil des Austausches
zwischen Kommission und Mitgliedsstaaten, um die Arbeit
der vier Länder fortzuführen...“

► Nach der Intervention des Kanzleramts reagierte Spahn ver-
ärgert. In Gesprächen mit engen Mitarbeitern warnte er vor
massiven Verzögerungen bei der Impfstoff-Bestellung!
Begründung: zu viele Beteiligte.

Und genauso kam es auch!
Während die USA und Großbritannien im Juli und August Vorab-
verträge mit je 6 Herstellern über 840 Millionen bzw. 340
Millionen Impfdosen abschlossen, kam Brüssel nicht voran.

Erst am 27. August vermeldete EU-Gesundheitskommissarin Stella
Kyriakides (64) erstmals grünes Licht: der Vertrag mit Astra-
Zeneca über 300 Mio. Dosen (+ 100 Mio. weitere) ist
unterzeichnet.
(...)
► Ausgerechnet für den vielversprechenden Impfstoff des deut-
schen Herstellers Biontech sollte plötzlich angeblich kein
Geld mehr da sein! Ende August erklärte EU-Kommissarin
Kyriakides, der von der EU bereitgestellte Topf
(2,7 Milliarden Euro) sei leer.

Zugleich versuchte Kyriakides vier Wochen lang, Biontechs Preis-
angebot (50 Dollar pro Dosis) zu drücken – ohne Erfolg! Die
Bundesregierung reagierte alarmiert, schaltete sich in die
Verhandlungen ein.

► Am 18. September unterschrieb die EU dann zunächst den 2. Ver-
trag, dieses Mal mit der französischen Sanofi (bis zu 300 Mio.
Dosen). (...) Doch der Impfstoff wird wohl erst 2021 fertig.
Der 3. Vertrag folgte am 8. Oktober (Johnson & Johnson, USA).
Am 11. November dann der Vertrag mit Biontech!

Doch statt massenhafter Auslieferungen kommt der Impfstoff nur
kleckerweise bei uns an. Biontech-Chef Ugur Sahin kritisierte
im „Spiegel“, ihn habe die zögerliche Bestellung der EU verwun-
dert.

Kanzleramt und Koalitionspolitiker weisen Kritik am europäi-
schen Vorgehen seit Tagen zurück. Man habe „Impf-Nationalismus“
verhindern wollen.

Scharfe Kritik von CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt (50):
„Es geht doch nicht um Impf-Nationalismus. Aber faire Impfstoff-
verteilung heißt auch nicht, dass man seine eigenen Interessen
hinten anstellt.“

EU-Abgeordnete fordern jetzt Aufklärung über das Impfstoff-De-
bakel und eine Offenlegung der Verträge. Das lehnt Kommissions-
chefin von der Leyen ab. In einem Brief an mehrere Abgeordnete
schrieb sie Mitte Dezember: „Die Offenlegung der Verhandlungen
und Verträge würde die Lieferung des Impfstoffs gefährden.“

Doch damit wollen sich die Abgeordneten nicht abfinden. Das
Impfstoff-Debakel – die Aufarbeitung hat gerade erst begonnen...
(...)
https://www.bild.de/geld/wirtschaft/politik-inland/impf-versagen-so-bremste-kanzlerin-merkel-den-impfstoff-kauf-aus-74727300.bild.html

**)
von Titus Gebel
Gestern noch Staatsbürger, heute schon Dissident“

Die Linke will die Gesellschaft nicht spalten, sondern nach
ihren Vorstellungen einen. Auf dem Weg dahin müssen freilich
alle Andersdenkenden beseitigt werden. (..)

Die gesamte linke Weltanschauung beruht daneben auf Irrtümern,
Wunschdenken und Wahnvorstellungen. Deshalb scheitern weltweit
sämtliche linken Projekte ohne Ausnahme.

Venezuela war der 84. Versuch seit der Oktoberrevolution, eine
Spielart des Sozialismus zu etablieren. Der Ausgang ist stets
der gleiche. Die Realität ist immer rechts. Das ficht aber
gläubige Linke nicht an, der 85. Versuch ist lediglich
eine Frage der Zeit.

Wieso schaffen die das immer wieder? Weil Linke Meister darin
sind, die kulturelle Dominanz zu erringen. Gerade weil das
grundlegendste Merkmal der Ideen der Linken ist, dass sie
nicht funktionieren, konzentrieren sich die Linken in
Institutionen, in denen Ideen nicht funktionieren müssen,
um zu überleben. Deshalb finden sich Linke überproportional
in Berufen, in denen keine wirtschaftlich messbaren Resultate
erzielt werden müssen.

So sind Linke häufig Medienleute, Lehrer, Professoren, Poli-
tiker oder sonstwie im Staatsdienst oder in steuerfinanzierten
staatsnahen Institutionen angestellt. Das hat den zusätzlichen
Effekt, dass sie diese Stellung dann nutzen können, um permanent
zu agitieren und zu diskreditieren, während ihre Opfer damit
beschäftigt sind, sich am Markt zu bewähren, den eigenen
Lebensunterhalt zu bestreiten und über Steuern und GEZ-
Beiträge ihre linken Gegner auch noch zu alimentieren.
(...)
hier mehr:
https://www.achgut.com/artikel/gestern_noch_staatsbuerger_heute_schon_dissident

***)
Auch Adolf Hitler war ein Linker ...

von Christian Ortner
Wäre Adolf Hitler heute führender Aktivist der Occupy-Bewegung?

Dass sich die Nationalsozialisten „Sozialisten“ nannten, ist
kein Etikettenschwindel, sondern Hinweis auf verwandtschaft-
liche Verhältnisse, deren Existenz heute wieder sichtbar wird.

Etwas ungelenk verbreitete die nicht ganz unbedeutende deutsche
CDU-Politikerin Erika Steinbach jüngst via Twitter eine histo-
rische Kompakt-Analyse: „Die NAZIS waren eine linke Partei.

Vergessen? NationalSOZIALISTISCHE deutsche ARBEITERPARTEI.“

Seither tobt in Deutschland eine eher heftige Auseinander-
setzung, ob die Bundestagsabgeordnete Steinbach bloß eine
den heutigen Linken unangenehme Wahrheit im Twitter-Format
von maximal 140 Buchstaben zusammengefasst hat – oder ob sie
eine üble Revisionistin ist, die den Schrecken der Nazi-
Herrschaft relativieren will.

Ob die politische Linke unserer Tage und der Nationalsozia-
lismus des vergangenen Jahrhunderts sich zumindest partiell
aus gemeinsamen ideologischen Quellen speisen, ob sie einan-
der also in gewissen Aspekten familiär verbunden sind, ist
keine rein historisch-akademische Frage.

Dass etwa die Occupy-Bewegung in Österreich 2012 extrem star-
ke Anziehungskraft auf Rechtsextreme und Neonazis ausübt,
ist nämlich genauso wenig Zufall wie der Umstand, dass bei
Occupy-Events in den USA immer wieder einzelne grob anti-
semitische Plakate und Parolen (Stichwort „Jüdische Hochfinanz
ist unser Unglück“) auftauchen – „Heil Occupy!“, sozusagen.

Eher kein Zufall in diesem Kontext wird auch sein, wenn zeit-
genössische linke Kapitalismuskritiker – etwa im Umfeld von
Attac – dogmatisch zwischen (guter) Realwirtschaft und (böser)
Finanzwirtschaft unterscheiden:

Bei den nationalsozialistischen Wirtschaftstheoretikern unter-
schied man im gedanklichen Gleichklang zwischen „schaffendem“
(gut) und „raffendem“ (böse) Kapital – dass Banken am besten
zu verstaatlichen sind, galt und gilt in beiden Milieus als
gleich wünschenswert. „Die NSDAP verkörpert die deutsche
Linke“, hatte ein gewisser Joseph Goebbels 1931 nicht
ganz zu Unrecht postuliert.

Tatsächlich verbindet einiges die beiden vorgeblich antagonis-
tischen Lager: eine Neigung zu Kollektivismus und staatlicher
Steuerung der Wirtschaft, einem allmächtigen Staat und der
Geringschätzung des Individuums und seiner Rechte.

„Wer den ,Befreiungskampf des palästinensischen Volkes‘ gerecht
und links findet, wird in der Nazi-Welt Geistesverwandte tref-
fen“, spottet jüngst in der „Frankfurter Rundschau“ der deut-
sche Historiker Götz Aly, und „...wer den deutschen Mieter-
und Kündigungsschutz, das Kindergeld, die Krankenversicherung
für Rentner oder den Naturschutz für fortschrittlich hält, sol-
lte bedenken, dass die Gesetze 1937, 1934, 1937, 1941 und 1938
erlassen oder in ihrer Schutzfunktion erheblich gestärkt wurden.“
(...)
Deutlich eleganter als die twitternde CDU-Politikerin hatte die-
sen familiären Zusammenhang übrigens der über jeden Verdacht
erhabene Historiker und große Hitler-Biograf Joachim Fest
schon 2003 diagnostiziert: „Manche gute Gründe sprechen
dafür, dass der Nationalsozialismus politisch eher auf die
linke als auf die rechte Seite gehört.“ (..)
mehr:
https://www.diepresse.com/731055/ware-adolf-hitler-heute-fuhrender-aktivist-der-occupy-bewegung
Reinhard Pfeiffer
2021-05-03 08:21:34 UTC
Permalink
Post by noebbes
Post by Fred
Warum wird das in den Merkel Medien nicht berichtet?
Weil es Teile der Bevölkerung verunsichern könnte.
Dazu benötige ich keine Systemmedien.
Ich muss nur jeden Tag bei meinem Impfzentrum schauen:
Keine Impf-Termine möglich, weil zu wenig Impfstoff.
--
Gruß Reinhard
noebbes
2021-05-03 08:35:07 UTC
Permalink
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by noebbes
Post by Fred
Warum wird das in den Merkel Medien nicht berichtet?
Weil es Teile der Bevölkerung verunsichern könnte.
Dazu benötige ich keine Systemmedien.
Keine Impf-Termine möglich, weil zu wenig Impfstoff.
Wo hier das Impfzentrum ist weiß ich gar nicht aber durch zufall bin ich
über das Testzenrum gestolpert: Weit ausserhalb der Stadt an einem
Friedhof (sic!) gelegen. Passt!
Der Habakuk.
2021-05-03 08:57:04 UTC
Permalink
Post by noebbes
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by noebbes
Post by Fred
Warum wird das in den Merkel Medien nicht berichtet?
Weil es Teile der Bevölkerung verunsichern könnte.
Dazu benötige ich keine Systemmedien.
Keine Impf-Termine möglich, weil zu wenig Impfstoff.
Wo hier das Impfzentrum ist weiß ich gar nicht aber durch zufall bin
ich über das Testzenrum gestolpert: Weit ausserhalb der Stadt an einem
Friedhof (sic!) gelegen. Passt!
Tja. Innerstädtisch ist halt oft nicht genug Platz vorhanden. Das
liegt aber alles an der falschen Entscheidung, überhaupt Impfzentren
zu errichten, oder jetzt nicht schleunigst abzubauen. Und die lag
daran, daß die Idioten es nicht geschafft haben, rechtzeitig genug
Impfstoff zu organisieren.

Also mußte der Mangel mit einer aufgeblähten Bürokratie und viel
Zentralisierung kaschiert werden. Wenn viele Alte nicht mehr so leicht
in die Pampas kommen konnten, wo das Impfzentrum stand, dann fiel es
ja auch weniger auf, daß zu wenig Impfstoff verfügbar war. Selbst
zentral hätte man das besser organisieren können. Impfen in Turnhallen
von Schulen etwa. Platz genug, ne Schule wird auch Stühle haben, und
meistens liegen die ja auch eher in der Stadt, als außerhalb. Da muß
man auch nix Festes installieren, man kann einfach einen oder zwei
Tage in der Woche dort auftauchen und impfen. Und daß Hausärzte
impfen dürfen, haben sie ja auch 'erfolgreich' lange verhindert. Und
kaum durften sie Schlagzeilen wie "Neuer Impfrekord, mehr ans 1,1,
Millionen Dosen an einem Tag verimpft!".

Tja, kaum macht mans richtig, klappts auch!

Zumindest einen Schnelltest bekommst du auch kostenlos in vielen
Apotheken. Kleiner Spaziergang und nach 30 Minuten kannst du dir dein
Testergebnis abholen.
--
“Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo
sie gelten.” (Johann Wolfgang von Goethe)
klaus reile
2021-05-03 09:10:46 UTC
Permalink
Am Mon, 3 May 2021 10:57:04 +0200
Post by Der Habakuk.
Tja, kaum macht mans richtig, klappts auch!
Luschtig.
Post by Der Habakuk.
Zumindest einen Schnelltest bekommst du auch kostenlos in vielen
Apotheken. Kleiner Spaziergang und nach 30 Minuten kannst du dir dein
Testergebnis abholen.
Auch luschtig. Hier gibt es kaum einen Schnelltest ohne vorherige
Anmeldung per Internet. Gerne wollen sie dann, dass man sich einen von
diesen neumodischen Codes aufs smartphone lädt und damit dann zur
Teststelle fährt. Also, das ist doch mal sehr altengerecht, oder? Oma
/Opa soll dann auch noch gerne einige Kilometer mit dem Auto zum Tester
fahren.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als einen einzigen Grünen im Ort.
Karl
2021-05-03 09:22:03 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Am Mon, 3 May 2021 10:57:04 +0200
Post by Der Habakuk.
Tja, kaum macht mans richtig, klappts auch!
Luschtig.
Post by Der Habakuk.
Zumindest einen Schnelltest bekommst du auch kostenlos in vielen
Apotheken. Kleiner Spaziergang und nach 30 Minuten kannst du dir dein
Testergebnis abholen.
Auch luschtig. Hier gibt es kaum einen Schnelltest ohne vorherige
Anmeldung per Internet. Gerne wollen sie dann, dass man sich einen von
diesen neumodischen Codes aufs smartphone lädt und damit dann zur
Teststelle fährt. Also, das ist doch mal sehr altengerecht, oder? Oma
/Opa soll dann auch noch gerne einige Kilometer mit dem Auto zum Tester
fahren.
Hier machen sie jetzt auch alle "digitalisiert".

Bloß blöd, wenn man keine Webseiten richtig programmieren kann, oder die
Sprechstundenhilfe z.B. zu beschränkt ist, Emails richtig zu lesen.

HARHARHAR


Karl
Siegfrid Breuer
2021-05-03 14:50:00 UTC
Permalink
Post by noebbes
Wo hier das Impfzentrum ist weiß ich gar nicht aber durch zufall bin
ich über das Testzenrum gestolpert: Weit ausserhalb der Stadt an
einem Friedhof (sic!) gelegen. Passt!
Kurze Wege:

<Loading Image...
--
Post by noebbes
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Reinhardt Behm
2021-05-03 09:30:03 UTC
Permalink
Post by Fred
Weil Indien keine Impfdosen mehr exportiert, steht das
globale Impfprogramm praktisch still
Derzeit wütet eine zweite Corona-Welle in Indien. Dies hat
Auswirkungen auf die globale Impfkampagne: 60 Länder warten
seit Wochen auf Impfdosen aus der indischen Produktion. (...)
Die zweite Corona-Welle trifft Indien mit Wucht. Mehrere Staaten
haben Einreisen aus Indien weitgehend untersagt. Besonders weit
geht das Verbot der australischen Regierung.
Selbst australische Staatsbürger, die aus Indien zurückkehren,
müssen ab Montag mit Gefängnis- oder Geldstrafen rechnen. Laut
Schätzungen sind etwa 9000 Australier in Indien gestrandet. (..)
https://www.nzz.ch/international/covax-indiens-exportstopp-schadet-der-globalen-impfkampagne-ld.1614065
Warum wird das in den Merkel Medien nicht berichtet?
Weil es keine "Merkel Medien" gibt und weil du zu blöd bist, es in
anderen Medien zu finden.
--
Reinhardt
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2021-05-03 10:13:01 UTC
Permalink
Post by Fred
Weil Indien keine Impfdosen mehr exportiert, steht das
globale Impfprogramm praktisch still
...
Irgendwas passt da nicht. Indien hat angeblich selbst keinen Impfstoff mehr (Wobei es sich nur um minderwertigen Dreck ala AZ oder Spucknapf v handeln kann), dann kann auch nix mehr exportiert werden.
Indien hat angeblich nicht mal mehr Sauerstoff. Wie das in der "Apotheke der Welt" moeglich sein soll, haette ich gerne mal erklaert.
Und weshalb wir mal wieder einspringen sollen und unsere hier dringend benoetigten Beatmungsgeraete nach Indien fliegen sollen, ebenso.
Meine (wenn auch harte) Meinung: Lasst die Deppen verrecken. Die haben vor kurzem noch millionenfach heidnische Teufelsfeste gefeiert. Nun kriegen sie die Quittung. Kung Flu statt heidnische Kuh.
Deus lo vult! Und Satan kann sich ueber zig Millionen verdammte Seelen freuen, die sich ihm freiwillig ausgeliefert haben.
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...