Discussion:
Kindergeld ins Ausland: "Ob die Kinder existieren, ist eine ganz andere Frage"
(zu alt für eine Antwort)
Maxwell Turner
2018-08-09 19:07:15 UTC
Permalink
Kindergeld ins Ausland
„Ob die Kinder existieren, ist eine ganz andere Frage“
Knapp 270.000 Kindern, die außerhalb von Deutschland leben, zahlte
Deutschland im Juni Kindergeld – Rekord. Die Kommunen sind alarmiert,
Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link vermutet systematischen Betrug.
[...]
Das Beantragen von Kindergeld ist denkbar einfach. Man meldet sich
als Familie in Deutschland mit einem festen Wohnsitz an. Dann geht
die Meldung an die Familienkasse, die überprüft das Vorliegen von
Kindern und zahlt das Geld aus. „Ob die Kinder in Deutschland leben,
ob sie in Rumänien oder Bulgarien leben, ob sie überhaupt existier-
en, das ist dann noch mal eine ganz andere Frage“, sagt Link.
[...]
„Im Juni 2018 wurde für 268.336 Kinder, die außerhalb von Deutsch-
land in der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschafts-
raum leben, Kindergeld gezahlt“, sagt ein Sprecher von Bundes-
finanzminister Olaf Scholz (SPD). Ein Empfängerkreis, der in
etwa der Einwohnerzahl Gelsenkirchens entspricht und ein Plus
von 10,4 Prozent im Vergleich zu Ende 2017 (243.234 Empfänger).
[...]
In Sachen Kindergeld räumte die Bundesregierung auf eine AfD-
Anfrage ein, dass eine Bundesstatistik über Missbrauchsfälle
bisher nicht existiert. Immer wieder werden scheinbar gefälschte
Geburtsurkunden für nicht existierende Kinder oder Schulbeschei-
nigungen vorgelegt, obwohl die Kinder gar nicht in Deutschland
leben. In welchem konkreten Land die Kinder tatsächlich leben,
ist in der Regel nicht bekannt, räumt das Finanzministerium ein.
[...]
https://www.welt.de/politik/deutschland/article180845326/Kindergeld-Die-meisten-auslaendischen-Empfaenger-kommen-aus-Polen.html#Comments

Bei *einheimischen* Hartz-4 Empfängern, wird alles, aber auch
Alles kontrolliert! Hier wird einfach überwiesen, egal was
auch passiert, ob diese Kinder überhaupt existieren!

Merkel hat keinerlei Antworten mehr auf die Zukunftsprobleme des
Landes. Egal welchen Bereich wir uns anschauen. Nur Versagen.

Merkel hat Deutschland zum *Beuteland* gemacht. Die Probleme
nehmen täglich zu, aber das sozialistische Regime zeichnet sich
durch Tatenlosigkeit aus, allenfalls kommen Ankündigungen
wie "wir sollten" oder "wir prüfen", aber es passiert nichts oder
es wird auf den Besoffene in EU-Brüssel verwiesen bzw. verschoben.

Wenn wir noch realisieren, dass _jeder_ der bisherigen deutschen
*IS-Terroristen* von deutschen Behörden bis zu *23* verschiedene
Identitäten bekommen hat, und folglich jeder bis zu 23 mal Hartz 4,
23 mal Kindergeld und dazu 23 möblierte Wohnungen bekommen hat ..

Dann kann sich hoffentlich jede/r vorstellen, wie leicht und wie gerne
sich "mitfühlende" Merkel-Deutsche ("sonst ist das nicht Merkels
Land") beim Kindergeldbetrug übern Tisch ziehen haben lassen,
oder weggeschaut haben, weil es ja das Geld der Steuerzahler ist,
von dem es laut Finanzminister ja ohnehin schon zu viel davon gibt ..

mt
Dummenabschaffer
2018-08-09 18:59:41 UTC
Permalink
Post by Maxwell Turner
Bei *einheimischen* Hartz-4 Empfängern, wird alles, aber auch
Alles kontrolliert!
Du lügst!
Bernd Kohlhaas
2018-08-09 19:49:11 UTC
Permalink
Hallo,

"Maxwell Turner" schrieb
Post by Maxwell Turner
Kindergeld ins Ausland
„Ob die Kinder existieren, ist eine ganz andere Frage“
In Sachen Kindergeld räumte die Bundesregierung auf eine AfD-
Anfrage ein, dass eine Bundesstatistik über Missbrauchsfälle
bisher nicht existiert.
Traurig.
Aber unsere Königin und ihre Hofschranzen wollen das nicht, also wird es
auch nicht gemacht!

Genau wie viele andere Probleme dringend gelöst werden müssten.
Post by Maxwell Turner
Merkel hat keinerlei Antworten mehr auf die Zukunftsprobleme des
Landes. Egal welchen Bereich wir uns anschauen.
Nur Versagen.
Nein, kein *Versagen*.
Sie interessiert sich ganz einfach NICHT für die Probleme, denn sie IST ein
Teil der Probleme.
Und sie fühlt sich wohl dabei.
Alles läuft nach ihrem Plan!
Post by Maxwell Turner
Dann kann sich hoffentlich jede/r vorstellen, wie leicht und wie gerne
sich "mitfühlende" Merkel-Deutsche ("sonst ist das nicht Merkels
Land") beim Kindergeldbetrug übern Tisch ziehen haben lassen,
oder weggeschaut haben, weil es ja das Geld der Steuerzahler ist,
von dem es laut Finanzminister ja ohnehin schon zu viel davon gibt ..
Ganz egal, wie viel wohin verschleudert wird, wichtig ist, dass deutsches
Geld beliebig verschleudert wird und dass dieser Staat weiter massiv
abgewirtschaftet wird!

Und alle im Chor:
*Deutschland ist reich!*
--
Bernd Kohlhaas
Loading...