Discussion:
Mahatma Gandhi ...
Add Reply
Kim Jong Hippo
2019-07-12 03:06:13 UTC
Antworten
Permalink
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
sagte einst über den Islam:

... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam
mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle
miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine
Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand
vom Rest: der Islam" .

Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige
Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige
Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall
da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine
erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und
seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die
Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als
sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau,
oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei
zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine
wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.

Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der
Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer,
die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf
der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der
Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat
bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose
Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen
der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam)
vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas
vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen
ist.“ ...

Was war Gandhi doch für eine elende Nazisau ...
--
"Totgeschlagen gehört totgeschlagen."
(Dr Horst Leps, Religionslehrer a.D. und "Friedensaktivist")
http://narkive.com/j0v0RdlN:6.454.35
Hans
2019-07-12 10:02:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
    ... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam
mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle
miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine
Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand
vom Rest: der Islam" .
Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige
Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige
Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall
da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine
erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und
seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die
Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als
sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau,
oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei
zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine
wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.
Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der
Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer,
die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf
der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der
Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat
bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose
Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen
der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam)
vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas
vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen
ist.“ ...
Was war Gandhi doch für eine elende Nazisau ...
Er war einer, der den Durchblick hatte.

Hans
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2019-07-12 10:41:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
    ... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam
mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle
miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine
Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand
vom Rest: der Islam" .
Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige
Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige
Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall
da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine
erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und
seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die
Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als
sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau,
oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei
zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine
wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.
Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der
Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer,
die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf
der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der
Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat
bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose
Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen
der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam)
vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas
vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen
ist.“ ...
Was war Gandhi doch für eine elende Nazisau ...
Er war einer, der den Durchblick hatte.
Heute wuerde er dafuer auf FB fuer immer gesperrt und der VS wuerde ihm nen Bundestrojaner unterschieben. :-(
Odin
2019-07-13 07:41:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Hans
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
    ... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam
mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle
miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine
Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand
vom Rest: der Islam" .
Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige
Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige
Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall
da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine
erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und
seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die
Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als
sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau,
oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei
zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine
wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.
Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der
Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer,
die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf
der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der
Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat
bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose
Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen
der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam)
vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas
vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen
ist.“ ...
Was war Gandhi doch für eine elende Nazisau ...
Er war einer, der den Durchblick hatte.
Heute wuerde er dafuer auf FB fuer immer gesperrt und der VS wuerde ihm nen Bundestrojaner unterschieben. :-(
Würdest auch nicht gern den Höcke für immer wegsperren wollen???
DER hat ja nicht nur aus meiner Sicht auch mehr Durchblick als seine Gegner!
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2019-07-13 08:15:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Odin
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Hans
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
    ... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam
mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle
miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine
Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand
vom Rest: der Islam" .
Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige
Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige
Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall
da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine
erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und
seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die
Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als
sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau,
oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei
zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine
wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.
Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der
Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer,
die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf
der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der
Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat
bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose
Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen
der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam)
vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas
vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen
ist.“ ...
Was war Gandhi doch für eine elende Nazisau ...
Er war einer, der den Durchblick hatte.
Heute wuerde er dafuer auf FB fuer immer gesperrt und der VS wuerde ihm nen Bundestrojaner unterschieben. :-(
Würdest auch nicht gern den Höcke für immer wegsperren wollen???
DER hat ja nicht nur aus meiner Sicht auch mehr Durchblick als seine Gegner!
Noe. Der Kommunist interessiert mich jetzt nicht so wirklich und ich wuesste auch keinen Grund, warum man ihn wegsperren sollte, Naziglatzi.
Er ist ja nicht mal ein Nazi, wie Du NPD-Trunkenbold, sondern nur in der Professoren-SED, die von Moskau gelenkt wird.
Odin
2019-07-13 15:23:04 UTC
Antworten
Permalink
Am Samstag, 13. Juli 2019 10:15:09 UTC+2 schrieb Frank "Panzerschaffer" Schaffer:
[...]
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Odin
Würdest auch nicht gern den Höcke für immer wegsperren wollen???
DER hat ja nicht nur aus meiner Sicht auch mehr Durchblick als seine Gegner!
Noe. Der Kommunist interessiert mich jetzt nicht so wirklich und ich wuesste auch keinen Grund, warum man ihn wegsperren sollte, Naziglatzi.
Er ist ja nicht mal ein Nazi, wie Du NPD-Trunkenbold, sondern nur in der Professoren-SED, die von Moskau gelenkt wird.
Dir ist es also schnuppe was einer sagt oder macht...wenn er es NUR aus der "richtigen" Partei heraus tut? Eine seltsame Auffassung ist das...
Paul Luther-Schmidt
2019-07-12 20:22:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
    ... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam
mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle
miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine
Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand
vom Rest: der Islam" .
Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige
Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige
Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall
da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine
erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und
seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die
Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als
sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau,
oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei
zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine
wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.
Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der
Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer,
die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf
der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der
Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat
bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose
Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen
der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam)
vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas
vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen
ist.“ ...
Was war Gandhi doch für eine elende Nazisau ...
Er war einer, der den Durchblick hatte.
Gandhi würde AfD und NPD wählen? Ich denke, ja!

Paul
Pit
2019-07-13 18:53:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Paul Luther-Schmidt
Post by Hans
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
    ... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam
mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle
miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine
Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand
vom Rest: der Islam" .
Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige
Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige
Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall
da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine
erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und
seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die
Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als
sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau,
oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei
zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine
wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.
Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der
Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer,
die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf
der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der
Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat
bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose
Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen
der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam)
vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas
vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen
ist.“ ...
Was war Gandhi doch für eine elende Nazisau ...
Er war einer, der den Durchblick hatte.
Gandhi würde AfD und NPD wählen? Ich denke, ja!
Nicht nur so vermeintliche "Vorbilder" wie Gandhi....



Pit
--
Du kannst sie nicht rasch ausmerzen, weil sonst die wilden Tiere
Überhand nehmen und dir schaden."
5. Mose 7,22
Johannes Rohr
2019-07-14 09:48:35 UTC
Antworten
Permalink
Na, woher stammt denn der Text, aus dem Du diese Schlüsse ziehst?
"Wir glauben so sehr wie Sie an die Reinheit der Rassen."
Inwiefern ist das eine Quelle für den oben genannten Text? Wir wissen
immer noch nicht, woher er stammt und wann er verfasst wurde.
Mohandas Karamchand Gandhi in einem Brief an das südafrikanische Parlament.
Quelle? Datum? Kontext?
ottitale
2019-07-14 15:43:31 UTC
Antworten
Permalink
Johannes Rohr +***@gmail.com+ brachte am Sun, 14 Jul 2019 11:48:35
+0200 zum Thema "Re: Mahatma Gandhi ..." in der Nachricht
Post by Johannes Rohr
Na, woher stammt denn der Text, aus dem Du diese Schlüsse ziehst?
"Wir glauben so sehr wie Sie an die Reinheit der Rassen."
Inwiefern ist das eine Quelle für den oben genannten Text? Wir wissen
immer noch nicht, woher er stammt und wann er verfasst wurde.
Mohandas Karamchand Gandhi in einem Brief an das südafrikanische Parlament.
Quelle? Datum? Kontext?
Die Briefe Gandhis kann man online in Sammlungen verschiedener
Bibliotheken einsehen. So faul, oder sollte man vermuten: betrügerisch,
sollte ein Rohr nicht sein.

Man lese auch die Veröffentlichungen von Arundhati Roy,
Schriftstellerin, Intellektuelle und Aktivistin Indiens,
Booker-Preisträgerin.
--
„Ich habe Ägypten verlassen, um frei leben und vor allem frei denken und
schreiben zu können“, „Nun sind auch in Deutschland Islamisten, die mich
zum Schweigen bringen wollen.“, „Islamisten wollen mich umbringen,
normale Muslime erpressen mich mit ihren verletzten Gefühlen“, „Und
deutsche Intellektuelle sprechen vom Wasser auf die Mühlen der
Rechten.“, „Die Behauptung, dass meine Bücher vom rechten Rand zur
Gewalt gegen Muslime missbraucht werden könnten, halte ich allerdings
für eine moralische Erpressung“

Hamed Abdel-Samad im Interview mit "Die Welt"
Johannes Rohr
2019-07-15 07:26:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by ottitale
+0200 zum Thema "Re: Mahatma Gandhi ..." in der Nachricht
Post by Johannes Rohr
Na, woher stammt denn der Text, aus dem Du diese Schlüsse ziehst?
"Wir glauben so sehr wie Sie an die Reinheit der Rassen."
Inwiefern ist das eine Quelle für den oben genannten Text? Wir wissen
immer noch nicht, woher er stammt und wann er verfasst wurde.
Mohandas Karamchand Gandhi in einem Brief an das südafrikanische Parlament.
Quelle? Datum? Kontext?
Die Briefe Gandhis kann man online in Sammlungen verschiedener
Bibliotheken einsehen. So faul, oder sollte man vermuten: betrügerisch,
sollte ein Rohr nicht sein.
Wenn nicht mal ein Datum genannt ist, ist es etwa schwierig mit dem
Recherchieren.

Wenn es gleich verschiedene Bibliotheken gibt, sollte es ja keine
Schwierigkeit sein, eine Referenz und dann noch einen Link zu nennen.
Post by ottitale
Man lese auch die Veröffentlichungen von Arundhati Roy,
Schriftstellerin, Intellektuelle und Aktivistin Indiens,
Booker-Preisträgerin.
"Die Veröffentlichungen"? Welche?

Ciao,

Johannes
Hans-Juergen Lukaschik
2019-07-15 08:53:41 UTC
Antworten
Permalink
Hallo Johannes,

am Montag, 15 Juli 2019 09:26:32
Post by Johannes Rohr
Wenn nicht mal ein Datum genannt ist, ist es etwa schwierig mit dem
Recherchieren.
Du brauchst also alles abdeckende Informationen, um zu recherchieren?
Was genau willst du denn dann noch recherchieren?
"Die Regenbogenforelle ist in deutschen GewÀssern nicht heimisch."
Ohne Datum, ohne Quelle. Und nun?

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Johannes Rohr
2019-07-15 10:40:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Johannes,
am Montag, 15 Juli 2019 09:26:32
Post by Johannes Rohr
Wenn nicht mal ein Datum genannt ist, ist es etwa schwierig mit dem
Recherchieren.
Du brauchst also alles abdeckende Informationen, um zu recherchieren?
Ich möchte einfach nur die Quelle überprüfen. Dafür brauche ich die
Quelle. Was gibt es da zu erklären?

Oder meinetwegen eine Datenbank Briefe Ghandis an das südafrikanische
Parlament nach Zitaten durchsuchbar sind. Hast Du so etwas?

Ciao,

Johannes
Post by Hans-Juergen Lukaschik
MfG Hans-Jürgen
--
http://www.infoe.de/
Hans-Juergen Lukaschik
2019-07-16 07:54:18 UTC
Antworten
Permalink
Hallo Johannes,

am Montag, 15 Juli 2019 12:40:38
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Du brauchst also alles abdeckende Informationen, um zu
recherchieren?
Ich möchte einfach nur die Quelle ÌberprÌfen. DafÌr brauche ich die
Quelle. Was gibt es da zu erklÀren?
Oder meinetwegen eine Datenbank Briefe Ghandis an das sÃŒdafrikanische
Parlament nach Zitaten durchsuchbar sind. Hast Du so etwas?
Nein. Wenn mich etwas interessiert, reichen mir ein paar Stichworte, um
selbst danach zu suchen. Finde ich nichts, hake ich das Thema ab.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Sonderinspektor Pilz
2019-07-14 17:20:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Johannes Rohr
Na, woher stammt denn der Text, aus dem Du diese Schlüsse ziehst?
"Wir glauben so sehr wie Sie an die Reinheit der Rassen."
Mohandas Karamchand Gandhi in einem Brief an das südafrikanische Parlament.
Quelle? Datum? Kontext?
Kürzlich hatten wir hier einen Thread über Leute wie Rohr. Wenn sie die
mühsam ausgegrabenen Quellen sehen, verschwinden sie. Sollen sie also
selber suchen.

Pilz
Paul Luther-Schmidt
2019-07-12 20:21:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam
mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle
miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine
Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand
vom Rest: der Islam" .
Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige
Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige
Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall
da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine
erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und
seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die
Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als
sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau,
oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei
zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine
wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.
Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der
Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer,
die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf
der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der
Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat
bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose
Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen
der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam)
vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas
vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen
ist.“ ...
Was war Gandhi doch für eine elende Nazisau ...
Wahre Worte! Alle Gandhi-Ehrungen in der BRD abschaffen!

Paul
Johannes Rohr
2019-07-13 10:59:22 UTC
Antworten
Permalink
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
"einst"? Wann und wo sagte er das? Was ist die Quelle?

Ciao,

Johannes

(nach vielen Jahren mal wieder zurück im Usenet)
Charlotte Burg
2019-07-13 18:54:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by Johannes Rohr
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
"einst"? Wann und wo sagte er das? Was ist die Quelle?
Würde mich auch interessieren.

Wir leben in einer interessanten Zeit, wo alle angebeteten und
heiliggesprochenen Gutmenschen stürzen:

Martin Luther King war ein Frauenschänder und Vergewaltiger.

Albert Schweitzer erklärte Neger zu kindliche Halbmenschen, die von
Weißen beherrscht werden müßten.

Und nun Gandhi ....
Post by Johannes Rohr
Johannes
(nach vielen Jahren mal wieder zurück im Usenet)
Das sagen alle Trolle. Laß Dir mal was besseres einfallen. :-)

Charlotte
Odin
2019-07-14 07:01:14 UTC
Antworten
Permalink
Post by Charlotte Burg
Post by Johannes Rohr
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
"einst"? Wann und wo sagte er das? Was ist die Quelle?
Würde mich auch interessieren.
Wir leben in einer interessanten Zeit, wo alle angebeteten und
Martin Luther King war ein Frauenschänder und Vergewaltiger.
Albert Schweitzer erklärte Neger zu kindliche Halbmenschen, die von
Weißen beherrscht werden müßten.
Und nun Gandhi ....
Post by Johannes Rohr
Johannes
(nach vielen Jahren mal wieder zurück im Usenet)
Das sagen alle Trolle. Laß Dir mal was besseres einfallen. :-)
Charlotte
Und Nelson Mandela war jahrelang ein brutaler Terrorist der mit
Bombenanschlägen SEINE Vorstellungen durchdrücken wollte. Ich war von 1970 an zwei Jahre lang in Südafrika tätig und habe noch so manche archaische Gewaltaktion der Kaffern aus nächster Nähe mitbekommen...um gerecht zu sein auch einige sehr wenige die das genaue Gegenteil zum Inhalt hatten. Damals konnte ich in Rhodesien schon sehen WIE es auch in Südafrika laufen würde wenn die Kaffern die Macht übernehmen würden. Freunde die aus Salisbury vor der archaischen Gewalt der Neger nach Johannesburg geflüchtet waren haben mich hautnah darüber informiert.
Und solche Lügen verbreitet Wikiblöd aktuell noch immer über diesen Negerterroristen:

Mandela gilt als herausragender Vertreter im Freiheitskampf gegen Unterdrückung und soziale Ungerechtigkeit.

Nachdem er 1994 aus der Haft entlassen und Präsident wurde plünderte seine Frau die Staatskasse mit ihrem verschwenderischen Lebensstil...Nelson schaute nur dabei zu!
Sonderinspektor Pilz
2019-07-14 17:12:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Charlotte Burg
Und nun Gandhi ....
"Wir glauben so sehr wie Sie an die Reinheit der Rassen."
Mohandas Karamchand Gandhi in einem Brief an das südafrikanische Parlament.
Der Rassentheoretiker Gandhi war doch auch aus der Hitlergeneration.
Kein Wunder, dass er Rassist und Darwinist war.

Pilz
Johannes Rohr
2019-07-15 08:09:21 UTC
Antworten
Permalink
+0200 zum Thema "Re: "Der bekennende Rassist und gewaltbereite
Rechtsradikale Mahatma Gandhi"???" in der Nachricht
Post by Charlotte Burg
Post by Johannes Rohr
"einst"? Wann und wo sagte er das? Was ist die Quelle?
Würde mich auch interessieren.
Wir leben in einer interessanten Zeit, wo alle angebeteten und
Martin Luther King war ein Frauenschänder und Vergewaltiger.
David J. Garrow: The troubling legacy of Martin Luther King. Standpoint,
30. Mai 2019
Danke, habe mir den Artikel angeguckt. Offensichtlich höchst umstrittene
However many other scholars, activists and academics have met these
allegations with skepticism calling them "irresponsible"[336]. Elaine
Brown, former chairman of the Black Panther Party, dismissed the
allegations outright stating "Anybody with half a brain knows about
J. Edgar Hoover's constant efforts to malign Dr. King. Nobody was
targeted more"[337]. Clayborne Carson, Martin Luther King biographer
and overseer of the Dr King records at Standford University states
that he came to the opposite conclusion of Garrow saying "None of this
is new. Garrow is talking about a recently added summary of a
transcript of a 1964 recording from the Willard Hotel that others,
including Mrs. King, have said they did not hear Martin’s voice on
in. The added summary was four layers removed from the actual
recording. This supposedly new information comes from an anonymous
source in a single paragraph in an FBI report. You have to ask how
could anyone conclude King looked at a rape from an audio recording in
a room where he was not present.”[338] Carson bases his position of
Coretta Scott King's memoirs where she states “I set up our
reel-to-reel recorder and listened. I have read scores of reports
talking about the scurrilous activities of my husband but once again,
there was nothing at all incriminating on the tape. It was a social
event with people laughing and telling dirty jokes. But I did not hear
Martin’s voice on it, and there was nothing about sex or anything else
resembling the lies J. Edgar and the FBI were spreading.”[339] The
tapes that could confirm or refute the allegation are scheduled to be
declassified in 2027.[1]
Post by Charlotte Burg
Albert Schweitzer erklärte Neger zu kindliche Halbmenschen, die von
Weißen beherrscht werden müßten.
[...]
Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch
1961, From My African Notebook.
Im KOBV finde ich kein Werk dieses Titels[2], ohnehin wäre ein deutsches
Zitat aus einem Buch mit einem englischen Titel seltsam.

Es gibt ein Werk von 1938, das in der englischen Ausgabe unter dem Titel
"From my African Notebook" erschienen ist (George Allen and Unwin,
London 1938/Henry Holt, New York 1939).[3]

Da wird Schweitzer kaum auf Deutsch zitiert sein.
Post by Charlotte Burg
Und nun Gandhi ....
"Wir glauben so sehr wie Sie an die Reinheit der Rassen."
Mohandas Karamchand Gandhi in einem Brief an das südafrikanische Parlament.
"ein Brief"? Datum?
Und alles ohne Quelle. Behaupten kann jeder.
Also "Jeder" Rohr... nun belegen Sie mal...
Belegen - was denn?

Bei allen drei Fällen: Ich sage nicht, dass die Behauptungen wahr oder
falsch sind, lediglich, dass die Quellenangaben dafür nicht ausreichen.

Ciao,

Johannes


Footnotes:
[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Martin_Luther_King_Jr.#Adultery

[2] https://portal.kobv.de/simpleSearch.do?index=internal&plv=2&sortCrit=score&sortOrder=desc&hitsPerPage=10&query=albert+schweitzer+from+my+african+notebook&formsearch=%E2%9C%93

[3] https://en.wikipedia.org/wiki/Albert_Schweitzer#Bibliography
Kim Jong Hippo
2019-07-14 20:55:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Johannes Rohr
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
"einst"? Wann und wo sagte er das? Was ist die Quelle?
Das ist ein Zitat aus:

"Gandhi. Der gewaltlose Widerstand"

von Catherine Clement
--
"Totgeschlagen gehört totgeschlagen."
(Dr Horst Leps, Religionslehrer a.D. und "Friedensaktivist")
http://narkive.com/j0v0RdlN:6.454.35
Johannes Rohr
2019-07-15 07:37:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Kim Jong Hippo
Post by Johannes Rohr
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
"einst"? Wann und wo sagte er das? Was ist die Quelle?
"Gandhi. Der gewaltlose Widerstand"
von Catherine Clement
Im Berliner Bibliothsverbund find ich kein Werk diese Titels.

https://portal.kobv.de/simpleSearch.do?query=ghandi+der+gewaltlose+widerstand&suggestion=true&plv=2

Ist vielleicht der Titel falsch?

Wenn ich einfach nur nach "Clement" und "Ghandi" suche, finde ich aber
auch nichts:

https://portal.kobv.de/simpleSearch.do?index=internal&plv=2&sortCrit=score&sortOrder=desc&hitsPerPage=10&query=ghandi+catherine+clement&formsearch=%E2%9C%93

Und normalerweise ist das KOBV ziemlich vollständig, zumal alle Unis in
der Gegend angeschlossen sind.

Ciao,

Johannes
Kim Jong Hippo
2019-07-15 11:37:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Johannes Rohr
Post by Kim Jong Hippo
Post by Johannes Rohr
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
"einst"? Wann und wo sagte er das? Was ist die Quelle?
"Gandhi. Der gewaltlose Widerstand"
von Catherine Clement
Im Berliner Bibliothsverbund find ich kein Werk diese Titels.
https://portal.kobv.de/simpleSearch.do?query=ghandi+der+gewaltlose+widerstand&suggestion=true&plv=2
Ist vielleicht der Titel falsch?
Wenn ich einfach nur nach "Clement" und "Ghandi" suche, finde ich aber
https://portal.kobv.de/simpleSearch.do?index=internal&plv=2&sortCrit=score&sortOrder=desc&hitsPerPage=10&query=ghandi+catherine+clement&formsearch=%E2%9C%93
Und normalerweise ist das KOBV ziemlich vollständig, zumal alle Unis in
der Gegend angeschlossen sind.
http://www.lmdfdg.com/?q=Gandhi.+Der+gewaltlose+Widerstand+%20Catherine+Clement
--
"Totgeschlagen gehört totgeschlagen."
(Dr Horst Leps, Religionslehrer a.D. und "Friedensaktivist")
http://narkive.com/j0v0RdlN:6.454.35
Gerald Gruner
2019-07-15 18:09:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Kim Jong Hippo
Post by Johannes Rohr
Post by Kim Jong Hippo
Post by Johannes Rohr
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
"einst"? Wann und wo sagte er das? Was ist die Quelle?
"Gandhi. Der gewaltlose Widerstand"
von Catherine Clement
Im Berliner Bibliothsverbund find ich kein Werk diese Titels.
https://portal.kobv.de/simpleSearch.do?query=ghandi+der+gewaltlose+widerstand&suggestion=true&plv=2
Ist vielleicht der Titel falsch?
Wenn ich einfach nur nach "Clement" und "Ghandi" suche, finde ich aber
https://portal.kobv.de/simpleSearch.do?index=internal&plv=2&sortCrit=score&sortOrder=desc&hitsPerPage=10&query=ghandi+catherine+clement&formsearch=%E2%9C%93
Und normalerweise ist das KOBV ziemlich vollständig, zumal alle Unis in
der Gegend angeschlossen sind.
@Johannes:
Vielleicht solltest du dir einfach nur mehr Mühe geben und den Namen
"Gandhi" richtig schreiben?

https://portal.kobv.de/simpleSearch.do?index=internal&plv=2&sortCrit=score&sortOrder=desc&hitsPerPage=10&query=gandhi+clement&formsearch=✓
liefert
https://portal.kobv.de/uid.do?query=gbv_026274671&index=internal&plv=2

Oder du versuchst es, wie Hippo (mit richtiger Schreibung) vorschlug, mit
Post by Kim Jong Hippo
http://www.lmdfdg.com/?q=Gandhi.+Der+gewaltlose+Widerstand+%20Catherine+Clement
@Kim Jong Hippo:
Vergebliche Liebesmühe.
Im Usenet dienen behauptete "Zweifel" an der Quelle oder an deren
"Seriosität" oft nur dazu, von einem unangenehmen Thema abzulenken,
erkennbar daran, dass auch wenn eine "seriöse" Quelle genannt wurde, weiter
nicht über die Inhalte diskutiert wird.

MfG
Gerald
--
Die gegenwärtige Diskussion zur Migration hat etwas Gespenstisches. Man
streitet über die richtige Form der Begrüßung und lässt alle härteren und
langfristigen Anforderungen, die jede Integration stellt, unbeachtet. Eine
politische Gestaltungsaufgabe wird nicht formuliert. - Kommentar in welt.de
Klima Hokuspokus
2019-07-13 07:26:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by Kim Jong Hippo
Der bekennende Rassist und gewaltbereite Rechtsradikale Mahatma Gandhi
... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam
mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle
miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine
Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand
vom Rest: der Islam" .
Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige
Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige
Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall
da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine
erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und
seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die
Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als
sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau,
oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei
zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine
wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.
Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der
Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer,
die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf
der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der
Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat
bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose
Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen
der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam)
vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas
vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen
ist.“ ...
Was war Gandhi doch für eine elende Nazisau ...
Überall diese Scheißnazis! Wir brauchen mehr Islam in der BRD! Holt alle
Afghanen, Iraker, Libanesen, denen Ihr habhaft werden könnt, in die BRD!

Zurück in die wunderbare Steinzeit des Islam!

Berufswunsch: Diplom-Steiniger und Diplom-Henker.

KH ;-)
Loading...