Discussion:
USA verhängen neue Sanktionen gegen Venezuela – Trump: „Der Sozialismus hat die Menschen in elendige Armut getrieben”
(zu alt für eine Antwort)
Der Olle Hetzer
2018-09-29 18:53:00 UTC
Permalink
Die Menschen in Venezuela haben genug von der sozialistischen Diktatur.

US-Präsident Donald Trump hat neue Sanktionen gegen den inneren Zirkel
der sozialistische Regierung des krisengeplagten Venezuela angeordnet.
Betroffen sind die Frau von Präsident Nicolás Maduro, Cilia Flores, und
Vizepräsidentin Delcy Rodríguez sowie zwei Minister, wie aus einer
Mitteilung des Finanzministeriums in Washington vom Dienstag hervorging.

Trump sagte vor einem Treffen mit dem kolumbianischen Präsidenten Iván
Duque Márquez am Rande der UN-Vollversammlung in New York: „Was in
Venezuela passiert, ist wirklich inakzeptabel.“ Fragen von Reportern
nach einer möglichen militärischen Intervention in Venezuela
beantwortete der US-Präsident nicht. „Ich spreche nicht gerne über
Militär“, sagte er.

Offenbar mit Bezug auf die venezolanische Armee fügte Trump hinzu: „Es
ist ein Regime, das ehrlich gesagt sehr schnell durch das Militär
gestürzt werden könnte, falls das Militär sich dazu entschließt.“

Vor der UN-Vollversammlung in New York sagte Trump: „Wir rufen die hier
versammelten Nationen dazu auf, sich unserer Forderung nach der
Wiederherstellung der Demokratie in Venezuela anzuschließen.“ Der
US-Präsident sprach von einer „menschlichen Tragödie“ in dem Land. „Vor
nicht allzu langer Zeit war Venezuela eines der reichsten Länder der
Welt“, sagte er. „Heute hat Sozialismus die ölreiche Nation zugrunde
gerichtet und ihre Menschen in elendige Armut getrieben.“

https://www.epochtimes.de/politik/welt/trumps-regierung-verhaengt-neue-sanktionen-gegen-venezuela-2-a2654063.html



Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.

DOH
noebbes
2018-09-29 19:09:18 UTC
Permalink
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Sozialismus ist nur eine Form des Kommunismus.
Siegheilterminator
2018-09-29 21:16:25 UTC
Permalink
Post by noebbes
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Sozialismus ist nur eine Form des Kommunismus.
Und du bist auch nur eine Form von Lebewesen.
Mr. Burns
2018-09-29 21:55:24 UTC
Permalink
Post by noebbes
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Sozialismus ist nur eine Form des Kommunismus.
Wer den Reichen das Geld stiehlt und es den Faulenzern gibt, der ist ein
Kommunist.
Erika Ciesla
2018-09-30 04:24:28 UTC
Permalink
Post by noebbes
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Diese These, oft kolportiert, ist bis heute unbewiesen, weil es bis dato
noch nirgends einen Kommunismus gegeben hat.
Post by noebbes
Sozialismus ist nur eine Form des Kommunismus.
Das ist eine Lüge.
Wer den Reichen das Geld [nimmt]* und es den [Armen]* gibt, der
ist ein …
… guter Christ!

😇 »Und Jesus sah ihn an und gewann ihn lieb und sprach zu ihm: Eines
fehlt dir. Geh hin, verkaufe alles, was du hast, und gib's den Armen, so
wirst du einen Schatz im Himmel haben, und komm, folge mir nach!«

(Markus 10,21)


😇 »Als Jesus das hörte, sprach er zu ihm: Es fehlt dir noch eines.
Verkaufe alles, was du hast, und gib's den Armen, so wirst du einen Schatz
im Himmel haben, und komm und folge mir nach!«

(Lukas 18,22)

Daß man den Reichen das Geld geben müsse, weil es dann auf wundersame Weise
schon irgend wie nach unten durchsickern täte, das ist die Lehre von Adam
Smith. Und die ist nachweislich falsch, denn ein Reicher gibt sein Geld
nicht wieder her, wenn er es denn einmal hat, sondern hortet es wie nicht
gescheit.

Im Übrigen kann ich kein Übel daran finden, den Reichen einen kleinen Teil
von ihrem Reichtum abzunehmen, denn daß *Beute*(!) unter den Leuten
aufgeteilt wird, das ist nicht mehr als gerecht!


🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| »Hinter jedem großen Vermögen steht ein Verbrechen!«
|
| (Honoré de Balzac)
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-09-30 05:00:16 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Diese These, oft kolportiert, ist bis heute unbewiesen, weil es bis dato
noch nirgends einen Kommunismus gegeben hat...
Diese ekelhafte Luege ist nicht weniger boshaft, als die Leugnung der Shoa.

Sie beweist, dass Nazis und Kommies das selbe Gesox sind.

Dein scheiss Kommunismus, den es angeblich gar nicht gab, hat allein im 20. Jahrhundert ca 100 Millionen Menschen ermordet. Doppelt so viel, wie die Nazis auf dem Kerbholz haben und nur uebertroffen vom Mohammedanismus, der dazu aber auch 1400 Jahre Zeit hatte.
Mr. Burns
2018-09-30 06:14:56 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Diese These, oft kolportiert, ist bis heute unbewiesen, weil es bis dato
noch nirgends einen Kommunismus gegeben hat.
Doch heute in Pleiteländern, Mordkorea und Kommunismus hat schon mehr als
100 Millionen Menschen ermordert.
Erika Ciesla
2018-09-30 06:54:08 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Diese These, oft kolportiert, ist bis heute unbewiesen, weil es bis dato
noch nirgends einen Kommunismus gegeben hat.
Doch heute in Pleiteländern, Mordkorea
Nordkorea ist *nicht* kommunistisch.

Nordkorea ist ein archaisches Feudalsystem, dort Herrscht König Kimm III.,
der dritte Kim in Folge.
und Kommunismus hat schon mehr als 100 Millionen Menschen ermordert.
Nicht alle wurden ermordet. Aber man ließ es oft geschehen, daß Menschen
einfach so verrecken. Aber was hat das mit dem Kommunismus zu tun?

Verbrecher, die sich aus welchen Gründen auch immer so genannt haben, mögen
dies wohl getan haben. Aber was soll daran kommunistisch gewesen sein, wenn
ausgerechnet das Objekt im Kommunismus, *die Kommune*(!), weder Recht noch
Stimme hat?

🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| Im Prinzip ist der Kommunismus nichts anderes als ein konsequent
| gelebtes Christentum, nur halt ohne den Bezug auf Gott.¹
|
| Was Verbrecher à la Stalin, Mao und Pol Pot, et cetera, *ABER* daraus
| gemacht haben, das steht auf einem anderen Blatt!
|
| Richtig ist aber (leider!) auch, daß dieser ehemals gute Name durch
| diese Verbrecher diskreditiert wurde und nicht mehr gebraucht werden
| kann.
|
| 1. Jesus wäre ein verdammt guter Kommunist gewesen, wenn er nicht
| seiner Religion verpflichtet gewesen wäre, – seine sozialen
| Gedanken sind komparabel!
Mr. Burns
2018-09-30 06:57:16 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Nicht alle wurden ermordet. Aber man ließ es oft geschehen, daß Menschen
einfach so verrecken. Aber was hat das mit dem Kommunismus zu tun?
Es ist ein Wesenszug des Kommunismus.
Erika Ciesla
2018-09-30 07:32:03 UTC
Permalink
Post by Mr. Burns
Post by Erika Ciesla
Nicht alle wurden ermordet. Aber man ließ es oft geschehen, daß Menschen
einfach so verrecken. Aber was hat das mit dem Kommunismus zu tun?
Es ist ein Wesenszug des Kommunismus.
Nein.

Tatsächlich ist das ein Widerspruch zum Kommunismus.

Daß Verbrecher sich so nannten, und damit diesen Namen in den Dreck zogen,
ist leider richtig, aber nicht maßgebend. Allenfalls haben diese Drecksäcke
es geschafft, daß dieser ehedem gute Name heute nicht mehr zu gebrauchen ist.

Aber ich erkenne schon deine intellektuelle Begrenzung, – Du bist nicht
der, der diesen feinen aber doch signifikanten Unterschied verstehen würde.
Du hast Dein festgefügtes Feindbild (Deinen „Beißknochen“), welches nie
überprüft und von dem niemal auch nur einen Nanometer weit von abgewichen wird.

Freies Denken geht anders!

Trotzdem! Noch einmal in aller Klarheit: Nordkorea ist NICHT kommunistisch!
Dieses Land wird fest und unangreifbar von einer Familie beherrscht (wir
bennen das: „Feudalismus“), während die „Kommune“, auf die es im Kommunis-
mus eigentlich ankommen sollte, macht- und wortlos ist, und darbt.


🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| »Hinter jedem großen Vermögen steht ein Verbrechen!«
|
| (Honoré de Balzac)
Siegfrid Breuer
2018-09-30 13:45:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Ciesla
Tatsächlich ist das ein Widerspruch zum Kommunismus.
Daß Verbrecher sich so nannten, und damit diesen Namen in den Dreck
zogen, ist leider richtig, aber nicht maßgebend.
Dass dass aktuell mit unserer "Demokratie" ganz aehnlich ist,
findest Du dumme Funz ja auch "nicht massgebend", newahr?
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
noebbes
2018-09-30 07:05:19 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Erika Ciesla
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Diese These, oft kolportiert, ist bis heute unbewiesen, weil es bis dato
noch nirgends einen Kommunismus gegeben hat.
Doch heute in Pleiteländern, Mordkorea
Nordkorea ist *nicht* kommunistisch.
Nordkorea ist ein archaisches Feudalsystem, dort Herrscht König Kimm III.,
der dritte Kim in Folge.
und Kommunismus hat schon mehr als 100 Millionen Menschen ermordert.
Nicht alle wurden ermordet. Aber man ließ es oft geschehen, daß Menschen
einfach so verrecken. Aber was hat das mit dem Kommunismus zu tun?
Verbrecher, die sich aus welchen Gründen auch immer so genannt haben, mögen
dies wohl getan haben. Aber was soll daran kommunistisch gewesen sein, wenn
ausgerechnet das Objekt im Kommunismus, *die Kommune*(!), weder Recht noch
Stimme hat?
🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Ihr Vögelchen piepst wieder fröhlich vor sich hin...
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-09-30 07:12:06 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Erika Ciesla
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Diese These, oft kolportiert, ist bis heute unbewiesen, weil es bis dato
noch nirgends einen Kommunismus gegeben hat.
Doch heute in Pleiteländern, Mordkorea
Nordkorea ist *nicht* kommunistisch.
Neeein, ueberhaupt nicht. Die roten Sterne sind wohl nur Zufall, Dumpfbacke.
Post by Erika Ciesla
Nordkorea ist ein archaisches Feudalsystem, dort Herrscht König Kimm III.,
der dritte Kim in Folge.
So what?
Post by Erika Ciesla
und Kommunismus hat schon mehr als 100 Millionen Menschen ermordert.
Nicht alle wurden ermordet.
Ja, viele sind einfach verhungert, weil Dein scheiss Kommunismus (den es ja angeblich gar nicht gibt) nicht in der Lage ist, auch nur einfachste wirtschaftliche Dinge auf die Reihe zu kriegen.
Googel mal nach Holodomor, Schnatterliese und Dann schweig Still.
Post by Erika Ciesla
Aber man ließ es oft geschehen, daß Menschen
einfach so verrecken. Aber was hat das mit dem Kommunismus zu tun?
Es ist das Wesen des Kommunismus, dass Leute verrecken. Auf welche Art, haengt nur von Details ab. Ob man sie in Gulags steckt und dort krepieren laesst, ob man sie enteignet und dafuer sorgt, dass keine Ernten eingefahren werden, ob man sie auf Todesmaersche schickt, oder ihnen einfach einen Genickschuss verpasst. Kommies sind da nicht waehlerisch.
Post by Erika Ciesla
Verbrecher, die sich aus welchen Gründen auch immer so genannt haben, mögen
dies wohl getan haben. Aber was soll daran kommunistisch gewesen sein, wenn
ausgerechnet das Objekt im Kommunismus, *die Kommune*(!), weder Recht noch
Stimme hat?...
Dann waren laut Deiner Luegerei die Nazis auch gar keine Nazis, die Shoa hats nie gegeben und Adi Schicklggruber ist einfach nur missverstanden worden, Schnatterliese?

Wie bloede gehts denn noch?

Der scheiss Kommunist Karl Marx, der (wie praktisch alle Kommies) selber nichts auf die Reihe bekam und von seinem Bueckstueck Engels ausgehalten wurde, hat die Morde und den Terror in seinem kommunistischen Manifest begruendet.
Da steht alles drin, man muss es nur mal lesen. Es ist, zusammen mit dem Koran und Mein Kampf eines der schlimmsten Machwerke, die kranke Geister je hervorbrachten.

Der Kommunismus bringt, ebenso wie der Faschismus und der Mohammedanismus das schlechteste der Menschen nach oben und erlaubt in seinem Namen jedwedes Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
Mr. Burns
2018-09-30 07:40:32 UTC
Permalink
Am Sun, 30 Sep 2018 00:12:06 -0700 (PDT) schrieb Frank "Panzerschaffer"
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Erika Ciesla
Nordkorea ist *nicht* kommunistisch.
Neeein, ueberhaupt nicht. Die roten Sterne sind wohl nur Zufall, Dumpfbacke.
Nordkorea verkörpert alles was Kommunismus ausmacht.
Germut Galgenstrick
2018-09-30 13:39:26 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Im Übrigen kann ich kein Übel daran finden, den Reichen einen kleinen Teil
von ihrem Reichtum abzunehmen, denn daß *Beute*(!) unter den Leuten
aufgeteilt wird, das ist nicht mehr als gerecht!
Unter Erika ist man unter die Räuber und Diebe gefallen. :-(

LINKE sind eben so. War schon in der DDR so.

Germut
Erika Ciesla
2019-03-15 19:48:20 UTC
Permalink
Post by Mr. Burns
Wer den Reichen das Geld stiehlt und es den Faulenzern gibt, der ist ein
Kommunist.
Findet hier aber nicht statt. Hier raubt man es den Armen und gibt es den
Reichen. wer dies tut, oder zumindest gut findet, der ist freilich kein
Kommunist, der ist etwas viel was schlimmeres als das.


🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| „Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit
| weiterleben will.“
|
| (Albert Einstein)
Siegfrid Breuer
2019-03-15 19:53:00 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Findet hier aber nicht statt.
Nein, nach sechs Monaten eigentlich nicht mehr, Schnatterliese,
ausser Du bekloppte dumme Funz hast wieder einen Schub.
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
noebbes
2019-03-15 19:59:49 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Mr. Burns
Wer den Reichen das Geld stiehlt und es den Faulenzern gibt, der ist ein
Kommunist.
Findet hier aber nicht statt. Hier raubt man es den Armen und gibt es den
Reichen. wer dies tut, oder zumindest gut findet, der ist freilich kein
Kommunist, der ist etwas viel was schlimmeres als das.
🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Du meinst der wäre ein Sozialist?

klaus r.
2018-09-30 08:36:11 UTC
Permalink
Am Sat, 29 Sep 2018 21:09:18 +0200
Post by noebbes
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Sozialismus ist nur eine Form des Kommunismus.
Man könnte sich natürlich auch fragen, was gehen eine fremde Macht,
also die USA, die inneren Angelegenheiten Venezuelas an? Lässt die
Regierung von Venezuela die Amis etwa am Öl nicht mitverdienen? Ist es
ähnlich, wie seinerzeit mit Kuba? Unter keinen Umständen will man ein
'sozialistisches' Land vor der Haustür?
Das sind imo Fragen, die zuerst mal einer Klärung bedürfen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Hans
2018-09-30 08:45:05 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Am Sat, 29 Sep 2018 21:09:18 +0200
Post by noebbes
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Sozialismus ist nur eine Form des Kommunismus.
Man könnte sich natürlich auch fragen, was gehen eine fremde Macht,
also die USA, die inneren Angelegenheiten Venezuelas an? Lässt die
Regierung von Venezuela die Amis etwa am Öl nicht mitverdienen? Ist es
ähnlich, wie seinerzeit mit Kuba? Unter keinen Umständen will man ein
'sozialistisches' Land vor der Haustür?
Das sind imo Fragen, die zuerst mal einer Klärung bedürfen.
Ist doch arschklar: Die Amerikaner sind die "Guten", die selbsternannten
"Bringer der Demokratie" und glauben, sie seien die Herren der Welt...

Hans
noebbes
2018-09-30 09:04:11 UTC
Permalink
Post by Hans
Post by klaus r.
Am Sat, 29 Sep 2018 21:09:18 +0200
Post by noebbes
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Sozialismus ist nur eine Form des Kommunismus.
Man könnte sich natürlich auch fragen, was gehen eine fremde Macht,
also die USA, die inneren Angelegenheiten Venezuelas an? Lässt die
Regierung von Venezuela die Amis etwa am Öl nicht mitverdienen? Ist es
ähnlich, wie seinerzeit mit Kuba? Unter keinen Umständen will man ein
'sozialistisches' Land vor der Haustür?
Das sind imo Fragen, die zuerst mal einer Klärung bedürfen.
Ist doch arschklar: Die Amerikaner sind die "Guten", die selbsternannten
"Bringer der Demokratie" und glauben, sie seien die Herren der Welt...
Unter Anderem, ja. Es geht auch nicht immer um Öl oder sonstige
Rohstoffe. Gerade in Mittelamerika spielt der amerikanische
Hegemoniegedanke eine grosse Rolle, unter anderem um eine Flut von
Armutsmigration in die USA zu verhindern oder sie zumindest einzudämmen.
Die Probleme dort sind sehr vielschichtig.
Lutz Beck
2018-09-30 09:20:53 UTC
Permalink
Post by Hans
und glauben, sie seien die Herren der Welt...
Sie sind es schon. Zumindest "for the time being". Sogar die Iwans und
die Mandarins räumen ein, seufzend: "Jo, mei!"

Lutz
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-09-30 10:21:13 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Post by klaus r.
Am Sat, 29 Sep 2018 21:09:18 +0200
Post by noebbes
Post by Der Olle Hetzer
Kommunismus führt immer zur Verelendung der Massen.
Sozialismus ist nur eine Form des Kommunismus.
Man könnte sich natürlich auch fragen, was gehen eine fremde Macht,
also die USA, die inneren Angelegenheiten Venezuelas an?
Genau, Kommie, was geht es die USA an, wenn vor ihrer Haustuer Menschen verhungern?

Wenn aus einem einst bluehenden Land eine kommunistische Hoelle wird, in der die Leute den Kitt aus den Fenstern fressen?
Lassen wir sie doch einfach verrecken, waehrend die Drecksau Maduro immer fetter wird und bald nicht mehr in seine Phantasieuniform passt.
Post by klaus r.
Lässt die
Post by klaus r.
Regierung von Venezuela die Amis etwa am Öl nicht mitverdienen?
Chavez und Maduro haben das Kunststueck fertiggebracht, das die Venezolaner auch nix mehr am Oel verdienen.
Post by klaus r.
Ist es
Post by klaus r.
ähnlich, wie seinerzeit mit Kuba? Unter keinen Umständen will man ein
'sozialistisches' Land vor der Haustür?
Das sind imo Fragen, die zuerst mal einer Klärung bedürfen.
Stimmt, Commie.
Es ist unerklaerlich, warum man ein kommunistisches Shitholecountry vor seiner Haustuer akzeptieren soll.
Send in the Marines.
Dann ist der Spuk innerhalb von 48 Stunden erledigt.
Post by klaus r.
Ist doch arschklar: Die Amerikaner sind die "Guten", die selbsternannten
"Bringer der Demokratie" und glauben, sie seien die Herren der Welt...
Sie glauben es nicht, Nazi, sie sind es. Deswegen gehts uns momentan (noch) gut.
Leider tut die linksdrallige Merkeljunta alles, um das grossartige Geschenk der Freiheit zu verzocken, das uns die USA 1945 brachten.
Loading...