Discussion:
Kirchenaustritte nehmen rapide zu
(zu alt für eine Antwort)
Häßliche Politikerin
2020-06-27 08:10:29 UTC
Permalink
Stand heute: Knapp 52% der Bevölkerung sind noch Mitglieder der beiden
großen christlichen Konfessionen. Beide verloren im letzten Jahr ein gutes
Fünftel oder knappes Viertel an Mitgliedern. Das ist dem freien Fall
vergleichbar, denn die nächsten knapp 5 oder gut 4 Jahre sollten zum
Aussterben der Kirchen führen, was Deutschland betrifft.
Sehr gut. Ein Grund für uns Christen zum Feiern.
Die Tage der Kirchen sind gezählt.
Sehr schön. Laß uns gemeinsam dafür beten, Arnold!

Ursula
Häßliche Politikerin
2020-06-27 08:13:35 UTC
Permalink
Am Sat, 27 Jun 2020 04:15:22 +0200
Da bin ich Optimist: Die Tage der Kirchen sind gezählt.
Den Schritt machte ich schon vor 40 Jahren - heute, statt beten
Meditation. :-)
Auf dem Weg zur Gesundheit und Glück würde ich Yoga empfehlen.
Aha, Du bist Hindu geworden. Denn die religiöse Technik Yoga kann man
nicht von der Religion loslösen. Nach Deinem Tod wirst Du also zur
Göttin Kali in die Hölle hinabfahren.

Ursula
a***@gmail.com
2020-06-27 08:40:04 UTC
Permalink
Post by Häßliche Politikerin
Aha, Du bist Hindu geworden. Denn die religiöse Technik Yoga kann man
nicht von der Religion loslösen. Nach Deinem Tod wirst Du also zur
Göttin Kali in die Hölle hinabfahren.
Die religöse Technik des Fastens bis Ostern, bzw. am Freitag ohne Fleisch, führt schnurstracks in den Himmel.

Da müssten all die Hindus sein, die kein Yoga praktizieren, aber vegetarisch leben.
Dieter Intas
2020-06-27 23:02:30 UTC
Permalink
Am Sat, 27 Jun 2020 11:13:35 +0300
schrieb Häßliche Politikerin
Post by Häßliche Politikerin
Am Sat, 27 Jun 2020 04:15:22 +0200
Da bin ich Optimist: Die Tage der Kirchen sind gezählt.
Den Schritt machte ich schon vor 40 Jahren - heute, statt beten
Meditation. :-)
Auf dem Weg zur Gesundheit und Glück würde ich Yoga empfehlen.
Aha, Du bist Hindu geworden. Denn die religiöse Technik Yoga kann man
nicht von der Religion loslösen. Nach Deinem Tod wirst Du also zur
Göttin Kali in die Hölle hinabfahren.
Herzele - Du hast zu viel im Faulschlamm gesuhlt.
Gustaf Güllefaß
2020-06-29 15:17:50 UTC
Permalink
Stand heute: Knapp 52% der Bevölkerung sind noch Mitglieder der beiden
großen christlichen Konfessionen. Beide verloren im letzten Jahr ein gutes
Fünftel oder knappes Viertel an Mitgliedern.
Muss man sich darüber wundern? Was bieten sie den Menschen?
Kern des Ganzen sollte das Streben nach dem Überleben der Menschheit
sein. Was Machen die Kirchen in dieser Richtung?
Die EKD schickt Sklavenfängerschiffe aufs Mittelmeer, um unsere Renten
zu sichern.

GG
a***@gmail.com
2020-06-29 19:30:21 UTC
Permalink
Muss man sich darüber wundern? Was bieten sie den Menschen?
Kern des Ganzen sollte das Streben nach dem Überleben der Menschheit
sein. Was Machen die Kirchen in dieser Richtung?
Das ist ganz sicher nicht der Sinn von Religion!

Die christliche Religion strebt nach der ganz individuellen Erlösung, die gesamte Menschheit und ihr Überleben ist da relativ irrelevant.

Am deutlichsten sieht man das bei den Asketen (Eremiten), die teilweise als Vorbilder dienen.

Meist muss im weitesten Sinne ein "gottgefälliges Leben" reichen. Dazu gehören auch Mildtätigkeit gegenüber den Armen. Das kann man natürlich beliebig weit auslegen. Also auch die Rettung von Menschen auf See oder ökologische Fragen. Das kann gottgefällig sein und die Chance auf einen Platz im Paradies verbessern. Menschen ertrinken lassen, egal aus welchem Grund, ist jedenfalls nicht gottgefällig.
Loading...