Discussion:
Schattenkanzlerin und Geostrategin Baerbock fordert Stopp von Stiftung für Nord Stream 2
Add Reply
Der falsche Australier
2021-01-13 14:48:52 UTC
Antworten
Permalink
Berlin/Schwerin (dpa) - Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat den Stopp
einer Stiftung in Mecklenburg-Vorpommern gefordert, die den Weiterbau
von Nord Stream 2 unterstützen soll. „Die Gründung einer Stiftung zur
Fertigstellung der Ostsee-Pipeline unterstreiche, dass es sich
keineswegs um ein rein unternehmerisches Projekt handle, sagte Baerbock
der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch). „Dass mit russischen
Geldern eine Stiftung unter dem Deckmantel des Klimaschutzes finanziert
wird, die einzig und allein zur Fertigstellung der Pipeline dient, ist
einfach ungeheuerlich. Nicht nur klimapolitisch, sondern vor allem
geostrategisch.“



Wer steuert diese Dame? Sicher nicht der Gedanke an das Wohl des
deutschen Volkes.

Tip: Wer verführte Eva im Paradies?

Jörg
Die Illuminaten raten:
2021-01-13 14:54:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der falsche Australier
Berlin/Schwerin (dpa) - Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat den Stopp
einer Stiftung in Mecklenburg-Vorpommern gefordert, die den Weiterbau
von Nord Stream 2 unterstützen soll. „Die Gründung einer Stiftung zur
Fertigstellung der Ostsee-Pipeline unterstreiche, dass es sich
keineswegs um ein rein unternehmerisches Projekt handle, sagte Baerbock
der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch). „Dass mit russischen
Geldern eine Stiftung unter dem Deckmantel des Klimaschutzes finanziert
wird, die einzig und allein zur Fertigstellung der Pipeline dient, ist
einfach ungeheuerlich. Nicht nur klimapolitisch, sondern vor allem
geostrategisch.“
Wer steuert diese Dame? Sicher nicht der Gedanke an das Wohl des
deutschen Volkes.
Tip: Wer verführte Eva im Paradies?
Adam. Aber wer heißt heutzutage noch Adam?
Nichtmal im Usenet gibts noch Adams.


Illy-Billy
noebbes
2021-01-13 15:00:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der falsche Australier
Berlin/Schwerin (dpa) - Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat den Stopp
einer Stiftung in Mecklenburg-Vorpommern gefordert, die den Weiterbau
von Nord Stream 2 unterstützen soll. „Die Gründung einer Stiftung zur
Fertigstellung der Ostsee-Pipeline unterstreiche, dass es sich
keineswegs um ein rein unternehmerisches Projekt handle, sagte Baerbock
der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch). „Dass mit russischen
Geldern eine Stiftung unter dem Deckmantel des Klimaschutzes finanziert
wird, die einzig und allein zur Fertigstellung der Pipeline dient, ist
einfach ungeheuerlich. Nicht nur klimapolitisch, sondern vor allem
geostrategisch.“
Der kann man wahrhaftig beim Turboverblöden zusehen.
Gerald Gruner
2021-01-13 22:12:57 UTC
Antworten
Permalink
Post by Der falsche Australier
Berlin/Schwerin (dpa) - Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat den Stopp
einer Stiftung in Mecklenburg-Vorpommern gefordert, die den Weiterbau
von Nord Stream 2 unterstützen soll. „Die Gründung einer Stiftung zur
Fertigstellung der Ostsee-Pipeline unterstreiche, dass es sich
keineswegs um ein rein unternehmerisches Projekt handle, sagte Baerbock
der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch). „Dass mit russischen
Geldern eine Stiftung unter dem Deckmantel des Klimaschutzes finanziert
wird, die einzig und allein zur Fertigstellung der Pipeline dient, ist
einfach ungeheuerlich. Nicht nur klimapolitisch, sondern vor allem
geostrategisch.“
Kein Atomstrom, keine Braunkohle, keine Steinkohle und jetzt auch kein Gas
mehr. Da bleibt woh nur noch Hamsterkraft: 1 Mio Hamster in 1 Mio
Hamsterräder stecken und los geht's...

MfG
Gerald
--
In einem pluralistisch strukturierten und auf der Konzeption einer
freiheitlichen Demokratie beruhenden Staatsgefüge ist jede Meinung,
auch die von etwa herrschenden Vorstellungen abweichende, schutzwürdig.
- Bundesverfassungsgericht 1972
Hans
2021-01-14 11:21:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gerald Gruner
Post by Der falsche Australier
Berlin/Schwerin (dpa) - Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat den Stopp
einer Stiftung in Mecklenburg-Vorpommern gefordert, die den Weiterbau
von Nord Stream 2 unterstützen soll. „Die Gründung einer Stiftung zur
Fertigstellung der Ostsee-Pipeline unterstreiche, dass es sich
keineswegs um ein rein unternehmerisches Projekt handle, sagte Baerbock
der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch). „Dass mit russischen
Geldern eine Stiftung unter dem Deckmantel des Klimaschutzes finanziert
wird, die einzig und allein zur Fertigstellung der Pipeline dient, ist
einfach ungeheuerlich. Nicht nur klimapolitisch, sondern vor allem
geostrategisch.“
Kein Atomstrom, keine Braunkohle, keine Steinkohle und jetzt auch kein Gas
mehr. Da bleibt woh nur noch Hamsterkraft: 1 Mio Hamster in 1 Mio
Hamsterräder stecken und los geht's...
Natürlich auch mit dieser Ober-Grünen in einem natürlich grün gefärbten
Hamsterrad!
noebbes
2021-01-14 11:38:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gerald Gruner
Post by Der falsche Australier
Berlin/Schwerin (dpa) - Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat den Stopp
einer Stiftung in Mecklenburg-Vorpommern gefordert, die den Weiterbau
von Nord Stream 2 unterstützen soll. „Die Gründung einer Stiftung zur
Fertigstellung der Ostsee-Pipeline unterstreiche, dass es sich
keineswegs um ein rein unternehmerisches Projekt handle, sagte Baerbock
der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch). „Dass mit russischen
Geldern eine Stiftung unter dem Deckmantel des Klimaschutzes finanziert
wird, die einzig und allein zur Fertigstellung der Pipeline dient, ist
einfach ungeheuerlich. Nicht nur klimapolitisch, sondern vor allem
geostrategisch.“
Kein Atomstrom, keine Braunkohle, keine Steinkohle und jetzt auch kein Gas
mehr. Da bleibt woh nur noch Hamsterkraft: 1 Mio Hamster in 1 Mio
Hamsterräder stecken und los geht's...
Ach was, wir haben doch Kobold(e), die speichern für uns den Strom in
Netzen, das ist doch alles ausgerechnet (Schwachsinn).

Loading...