Discussion:
Mars-Hubschrauber „Ingenuity“ fliegt – und macht weiter
Add Reply
Manfred Hund
2021-05-02 08:43:07 UTC
Antworten
Permalink
Washington (dpa). Der Mini-Hubschrauber „Ingenuity“ soll deutlich länger
auf dem Mars herumschwirren als zunächst geplant. Die ursprünglich auf
rund 30 Tage angelegte Mission sei zunächst um 30 Tage verlängert
worden, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa bei einer Pressekonferenz
mit. „Nach dieser 30-Tage-Periode werden wir uns anschauen, wo wir
stehen“, sagte Nasa-Managerin Lori Glaze. „Es gibt die Möglichkeit,
darüber hinaus zu gehen.“ Wie lange, hänge auch davon ab, wie gut
Technik und Energieversorgung des Hubschraubers durchhielten.



Früher "hielt die Welt den Atem an". Heute interessiert Raumfahrt kein
Schwein. Alles nur Ablenkung, Brot und Spiele. Und heute gibt es nun mal
andere Spiele. Raumfahrt ist zudem nur eine Umverteilung von Steuergeld
an Konzerne, um die Staatskassen weiter auszuplündern.

Manfred
Takvorian
2021-05-03 12:24:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Hund
Früher "hielt die Welt den Atem an". Heute interessiert Raumfahrt kein
Schwein.
Pfft, da gibt es noch viele Interessierte, Schweine allerdings nicht.
Post by Manfred Hund
Alles nur Ablenkung, Brot und Spiele. Und heute gibt es nun mal
andere Spiele. Raumfahrt ist zudem nur eine Umverteilung von Steuergeld
an Konzerne, um die Staatskassen weiter auszuplündern.
Völliger Blödsinn. Raumfahrt ist überlebenswichtig für die Menschheit und
mit der ersten bemannten Marsmission und dem Aufbau einer autarken Kolonie
wird sich das Interesse allgemein schlagartig erhöhen.

F'up2 de.sci.raumfahrt
F. W.
2021-05-03 13:27:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Hund
Früher "hielt die Welt den Atem an". Heute interessiert Raumfahrt
kein Schwein. Alles nur Ablenkung, Brot und Spiele. Und heute gibt es
nun mal andere Spiele. Raumfahrt ist zudem nur eine Umverteilung von
Steuergeld an Konzerne, um die Staatskassen weiter auszuplündern.
Klar: die Marsmission soll eine mögliche Flucht der Menschheit von der
Erde ermöglichen. Und neue Horizonte eröffnen. Den Menschen auf fremde
Planeten tragen. Und für diese hehren Ziele geben die Amerikaner
Milliarden aus. Jahrzehntelang...

Nein, es geht um Rohstoffe. Ob da oben Menschen leben können oder nicht
oder wie, wenn doch, das bestimmt sich nur dadurch, ob dort
kostengünstig Rohstoffe abgebaut und zur Erde transportiert werden
können. Ersatzweise Produktion vor Ort.

Ich habe diesen Menschheitstraum "Flucht von der Erde" ohnehin nie
geglaubt. Dafür ist das viel zu teuer. Niemand gibt so viel Geld aus,
wenn dafür nicht irgendwann irgendwas zurück kommt.

Siehe Tesla und der um die Erde fliegende Wagen.

Und die Auswahl der Menschen, die da oben weiterleben dürfen, die
bestimmt sich natürlich ganz sozial und demokratisch. Ja, nee, iss klar...

FW
Siegfrid Breuer
2021-05-03 14:50:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Klar: die Marsmission soll eine mögliche Flucht der Menschheit von
der Erde ermöglichen. Und neue Horizonte eröffnen.
Ob denen auch klar ist, dass dann nix anderes passieren wird, als
damals, wo die Leute vom Mars hierher flohen, und sehr schnell die
technische und kulturelle Entwicklung verloren ging, und fruehere
Selbstverstaendlichkeiten nur noch in Mythen weitererzaehlt wurden?
--
Post by F. W.
Mir fehlen einfach die weiteren Fakten, um mir vorschnell ein solches
Werturteil anzumassen - es kann sein, dass es sich so verhaelt...es kann
aber sein, dass sich die Situation ganz anders darstellt... .
[relativiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Odin
2021-05-03 15:59:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Post by F. W.
Klar: die Marsmission soll eine mögliche Flucht der Menschheit von
der Erde ermöglichen. Und neue Horizonte eröffnen.
Ob denen auch klar ist, dass dann nix anderes passieren wird, als
damals, wo die Leute vom Mars hierher flohen, und sehr schnell die
technische und kulturelle Entwicklung verloren ging, und fruehere
Selbstverstaendlichkeiten nur noch in Mythen weitererzaehlt wurden?
Hallo Siegfrid.

Wenn die Menschheit schon diese Erde, die ja ein Paradies für sie ist, nicht
erhalten kann, dann wird es auf dem Mars erst recht nicht klappen. Weil
dort fast kein Magnetfeld die harte Strahlung von der Oberfläche fernhält,
werden auch angedachte Programme wie z.B. Terraforming keinen Erfolg haben.

MfG Manfred
Heinz Schmitz
2021-05-04 08:36:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Post by Manfred Hund
Früher "hielt die Welt den Atem an". Heute interessiert Raumfahrt
kein Schwein. Alles nur Ablenkung, Brot und Spiele. Und heute gibt es
nun mal andere Spiele. Raumfahrt ist zudem nur eine Umverteilung von
Steuergeld an Konzerne, um die Staatskassen weiter auszuplündern.
Klar: die Marsmission soll eine mögliche Flucht der Menschheit von der
Erde ermöglichen. Und neue Horizonte eröffnen. Den Menschen auf fremde
Planeten tragen. Und für diese hehren Ziele geben die Amerikaner
Milliarden aus. Jahrzehntelang...
Nein, es geht um Rohstoffe. Ob da oben Menschen leben können oder nicht
oder wie, wenn doch, das bestimmt sich nur dadurch, ob dort
kostengünstig Rohstoffe abgebaut und zur Erde transportiert werden
können. Ersatzweise Produktion vor Ort.
Ich habe diesen Menschheitstraum "Flucht von der Erde" ohnehin nie
geglaubt. Dafür ist das viel zu teuer. Niemand gibt so viel Geld aus,
wenn dafür nicht irgendwann irgendwas zurück kommt.
Siehe Tesla und der um die Erde fliegende Wagen.
Und die Auswahl der Menschen, die da oben weiterleben dürfen, die
bestimmt sich natürlich ganz sozial und demokratisch. Ja, nee, iss klar...
Da wird irgendein Spahn dann eine Priorisierung für ausarbeiten :-).

Grüße,
H.

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...