Discussion:
Wissenschaftler spielen Gott
(zu alt für eine Antwort)
Odin
2010-12-26 11:15:04 UTC
Permalink
CERN: Wissenschaftler spielen Gott
Von: Dr.-Ing. Artur P. Schmidt
26.12.2010

CERNologen: Die enthemmte Haltlosigkeit einer sich im Rausch des
Forschungsdranges befindlichen Wissenschaftselite, stellt heute eines
der größten Gefahrenpotentiale für die das Weiterleben der Menschheit
dar.
___________________

Auch DAS Experiment kann ich nur aus der Froschperspektive
betrachten...näher beurteilen schon gar nicht... aber tendenziell ist
dieser Beitrag inhaltlich lesenswert, zeigt er doch WIE Wissenschaft
aktuell betrieben wird. Schnelle "Erfolge" über Veröffentlichungen und
das Beiseiteschieben von Warnern und deren oft gut recherchierte
Beweiskette, besonders aus der biologischen Fakultät, sind an der
Tagesordnung!

So z.B. hat sich eine neue Krankheit (Morgellons) verbreitet, die
vermutlich aus dem bedenkenlosen Einsatz von biologischen Insektiziden
(Pilze werden in Nanopartikeln verpackt und großflächig versprüht)
herrühren. Nicht abzusehen was da noch alles auf uns zukommen wird...
___________________

Wissenschaft hat die Aufgabe, Neues zu erforschen, um dem Fortschritt
den Weg zu ebnen. Doch ist ein Fortschritt, der zur Auslöschung der
Menschheit führen kann, noch als Fortschritt zu bezeichnen? Oder ist
es nicht eben ein Rückschritt, der bewusst in Kauf genommen wird, wenn
Experimente durchgeführt werden, die möglicherweise nicht mehr
angehalten werden können. Die modern Physik stellt uns heute vor die
Aufgabe zu erkennen, dass das mathematische Halteproblem bei
Hochenergieexperimenten ein riesiges Gefahrenpotential manifestiert,
über dessen Konsequenzen sich Wissenschaftler, die völlig enthemmt im
Umgang mit unbekannten Risiken agieren, sich keinerlei Gedanken mehr
zu machen scheinen.

Die enthemmte Haltlosigkeit einer sich im Rausch des Forschungsdranges
befindlichen Wissenschaftselite, stellt heute eines der größten
Gefahrenpotentiale für die das Weiterleben der Menschheit dar. Ohne
dass wir uns der eigentlichen Risiken von Hochenergieexperimenten im
Formel 1 Oval der CERNologen bewusst sind, werden Experimente
durchgeführt, deren Ausgang nicht nur die Physik neu schreiben,
sondern dem Blauen Planeten auch eine völlig neue Dimension einhauchen
können.

Das Weiterleben des Blauen Planeten als schwarzes Loch ist zwar nicht
das Ende der Welt, jedoch das Ende des Planeten wie wir ihn kennen. Es
muss deshalb die Frage gestattet sein, warum Experimente mit
ungewissem Ausgang, nicht erst dann durchgeführt werden, wenn das
Abschätzen der Technologiefolgen sich auf breiteren Wissensfundamenten
abstützen kann. Auch die Wahl eines sichereren Ortes wie z.B. des
Mondes sollte als Option nicht verworfen werden.

Kapitulation vor der Gier nach Nobelpreisen

Der Illusionismus der heutigen CERNologen, einer Gruppe von
Wissenschaftlern, denen Nobelpreise mehr bedeuten, als das Überleben
des Blauen Planeten, ist ein Zeiterscheinung, die wir auch in anderen
gesellschaftlichen Bereichen beobachten. Der CERNologe kann als
Vernichter von Vielfalt in Erscheinung treten, wenn er
Phasenuebergaenge los tritt, die er zwar nicht beabsichtigt hat,
jedoch scheinbar zufällig auslöst, wenn er seine Experimente ohne
Kalkül fortsetzt.

Die bedingungslose Kapitulation der Wissenschaft vor der Gier nach
Nobelpreisen macht heute vor dem höchsten Gut des Menschen, dem Leben,
keinen Halt mehr. Die Auslöschung des Lebens auf dem Planeten durch
einen Gravitationsgau oder einen Hypertemperaturschock wird von den
Ideologen des neuen Forschungsimperialismus billigend in Kauf
genommen, weil das Risiko keine Anerkennung zu finden scheinbar höher
ist, als kollektiv mit allen anderen Weltbürgern unterzugehen.

Der CERNologe wird somit zum Wegbereiter eines neuen Reduktionismus,
diesmal von Vielfalt durch Eliminierung der eigenen
Existenzgrundlagen. Der berühmte Satz, dass man nicht dem Ast absägen
sollte auf dem man sitzt, erfährt durch die CERNologen eine neue
Wirklichkeitsdimension. Geschwindigkeitsweltrekorde, die zu neuen
Hitzeweltrekorden führen sind die Maßstabe mit denen alle anderen
Maßstäbe außer Kraft gesetzt werden. Wissenschaftliche Beweisbarkeit
wurde abgelöst durch die Ektase des Hochgeschwindigkeitsrausches.
Speed als Opium für CERNologen, die irgendwann wie Niki Lauda
festgestellt haben, dass im Kreis herum fahren langweilig ist, wenn
man nicht den tödlichen Unfall riskiert.


Wissenschaftsdespotismus führt in den Untergang

Für die CERNologen scheint Besonnenheit ein antiquierter Zustand zu
sein, der zudem auch noch höchst unwahrscheinlich ist. Diese Form des
technologischen Pragmatismus dominiert nicht nur den Bau von
Hightechprodukten, sondern hat auch in der Politik in Form des
finanziellen Bailouts Einzug gehalten. Die Enthemmung im Umgang mit
der Vernunft führt zu Absurditäten, die nicht nur den gesunden
Menschenverstand als pathologisch erscheinen lassen, sondern vielmehr
darauf abzielen, die Kritiker als Personen zu denunzieren, die besser
im Irrenhaus untergebracht wären als sich in Freiheit die Anmassung
der Kritik leisten sollten.


Doch wenn wir eines aus Dürrenmatts Buch „Die Physiker“ gelernt haben,
so dies, dass die eigentlichen Irren heute nicht unbedingt eingesperrt
sein müssen, sondern möglicherweise frei in Forschungslaboratorien
ihren Frankensteinschen Experimenten nachgehen, deren Ausgänge so
ungewiss sind, dass man auf deren Gewissheiten nach Abschluss des
Versuch- und Irrtumsprozesses getrost verzichten könnte.


Der Weg der Wissenschaft kann nur derjenige der Bescheidenheit und der
Demut sein. Waghalsige Forscher und Draufgänger sind in der
Wissenschaft ebenso gefährlich wie Tyrannen und Despoten, die die Welt
erobern wollten. Es ist notwendig, dass wir eine zeitlang innehalten
und uns Gedanken darüber machen, ob dass was wir tun, nicht zu
gefährlich ist, um es fortzusetzen. Nicht mehr und nicht weniger. Man
kann auch ein Optimist in Sachen Fortschritt sein, wenn man Verzicht
übt, und zwar so lange bis man mit Sicherheit davon ausgehen kann,
dass die Mehrheit der Menschen auf dem Blauen Planeten die
Selbstmordversuche der CERNologen überleben wird.

www.tradercockpit.ch
starless&bibleblack
2010-12-26 13:21:11 UTC
Permalink
Post by Odin
CERNologen: Die enthemmte Haltlosigkeit einer sich im Rausch des
Forschungsdranges befindlichen Wissenschaftselite, stellt heute eines
der größten Gefahrenpotentiale für die das Weiterleben der Menschheit
dar.
Warum? Das sind doch alles "mutige" Wissenschaftler?!
Ein Wissenschaftler, der sich einen Namen machen will, der muss halt schon
was riskieren, und sei es den Weltuntergang.
Wir haben auch "mutige" Politiker, die sogar den Mut haben, sich GEGEN ihr
dummes Wahlvolk "mutig" durchzusetzen.
Auch "mutige" und entschlossene Manager, die sich trauen, endlich nutzloses
Personal "freizustellen" haben wir.
Gerade deshalb sind wir jetzt voll im Aufschwung!
KatzenFritz
2010-12-26 14:48:23 UTC
Permalink
Post by starless&bibleblack
Warum? Das sind doch alles "mutige" Wissenschaftler?!
Ein Wissenschaftler, der sich einen Namen machen will, der muss halt schon
was riskieren, und sei es den Weltuntergang.
Wieder mal 2 1/2 hochkarätige Wissenschaftler (Odin & starless, der
Halbe = Breuer) unter sich ;->>>

Da kommen »wir« nicht mehr mit :-))))
--
Fritz
Frohe Weihnachten und viel Glück im neuen Jahr!
Und das ihr im neuen Jahr ja eure verbalen Klingen putzt, die sind schon
sehr schmutzig!
starless&bibleblack
2010-12-26 16:06:31 UTC
Permalink
Post by starless&bibleblack
Warum? Das sind doch alles "mutige" Wissenschaftler?!
Ein Wissenschaftler, der sich einen Namen machen will, der muss halt schon
was riskieren, und sei es den Weltuntergang.
Wieder mal 2 1/2 hochkarätige Wissenschaftler (Odin & starless, der Halbe
= Breuer) unter sich ;->>>
WER ist Breuer?
KatzenFritz
2010-12-26 18:18:56 UTC
Permalink
Post by starless&bibleblack
Wieder mal 2 1/2 hochkarätige Wissenschaftler (Odin& starless, der Halbe
= Breuer) unter sich ;->>>
WER ist Breuer?
***@tipota.de wird sich schon bei dir melden .....
--
Fritz
Frohe Weihnachten und viel Glück im neuen Jahr!
Und das ihr im neuen Jahr ja eure verbalen Klingen putzt, die sind schon
sehr schmutzig!
Siegfrid Breuer
2010-12-26 23:04:00 UTC
Permalink
Tach KatzenFritz.
Post by starless&bibleblack
WER ist Breuer?
Er will doch nur auf besonders coole Art und Weise kundtun, daß er
mich filtert! Ohlemachersyndrom!

--
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> http://www.hinterfotz.de - Größter Usenet-Comedian ever! <-
Matthias Kern
2010-12-27 17:34:16 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Er will doch nur auf besonders coole Art und Weise kundtun, daß er
mich filtert! Ohlemachersyndrom!
Und du plapperst uncool anstatt endlich deine Wettschulden zu
begleichen!
--
13. Feb. 2011: http://www.dresden-nazifrei.com/
Achtung, dringende Warnung vor dem Pseudonym: Bolle oder Robin Hood.
Hans-Lothar Wedell, Schuhmacher-Str. 2, 13127 Berlin, 030/4758125
http://www.meinews.net/kann-t68704.html
DER KERNSCHATTEN
2010-12-28 00:00:00 UTC
Permalink
Zur KERNzeit 18:34 beliebte Matthias Kern im Usenet-KERNbereich KERNig
Post by Matthias Kern
Und du plapperst uncool anstatt endlich deine Wettschulden zu
begleichen!
Schämen sich eigentlich Deine Eltern sehr für Dich, daß Du bloß so ein
verlogener Trottel geworden bist, der durch Verbreitung von Lügen
Zuwendung im Usenet sucht? Oder haste ihnen das an Weihnachten garnicht
erzählt?

Soll man nun mecKERN, wenn ein KERNgesunder äußerlich erwachsener Mann
durch FlunKERN und inhaltsleere Anschuldigungen um Aufmerksamkeit
bettelt?
Oder soll man den armen Irren einfach gacKERN und mecKERN lassen, die
KERNladung an sich abprallen lassen und einfach weiter schmöKERN?
Sicher wäre es seinem KERNspin zuträglicher, wenn man sich abracKERN
täte, und mit dem Idioten eine KERNfusion einginge, aber dafür reicht
nun mal die KERNenergie bei weitem nicht.
SchäKERN wir also ein bisschen mit dem Trottel; die KERNwaffe ist ja
ohnehin stumpf. KERNforschung wär eh für die Katz; ein vorgefertigter
Text reicht allemal für faules KERNobst.
Die KERNfrage bleibt: Woher hat der arme Mensch seine KERNanomalie?
--
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
|Unterstützt die Initiative zur Verwirklichung der Usenet-EntKERNung!|
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
ANDREAS GUMTOW
2010-12-26 15:11:17 UTC
Permalink
Post by starless&bibleblack
Post by Odin
CERNologen: Die enthemmte Haltlosigkeit einer sich im Rausch des
Forschungsdranges befindlichen Wissenschaftselite, stellt heute eines
der größten Gefahrenpotentiale für die das Weiterleben der Menschheit
dar.
Warum? Das sind doch alles "mutige" Wissenschaftler?!
Ein Wissenschaftler, der sich einen Namen machen will, der muss halt
schon was riskieren, und sei es den Weltuntergang.
Ich halte diese Typen eher für Anhänger des großen Cthulhu.

Die Höllenmaschine, die man sich dort in Cern zusammenbaut, dient
wohl eher dazu, dass der große Cthulhu ein Portal hat, um uns mal zu
besuchen. Er war sicher schon öfters hier, nur hat man früher eben
mehr Wert darauf gelegt, ihn wieder los zu werden.

Zum Glück haben die Nazis damals das Necronomicon verschwinden
lassen. Man konnte den Amerikanern ja nicht alles überlassen.


Freundliche Grüße

Andreas Gumtow
--
****************************************************************************************************
RECHTSRADIKALE SORGEN FÜR SICHERHEIT IM SYSTEM
****************************************************************************************************
KatzenFritz
2010-12-26 15:28:24 UTC
Permalink
Post by ANDREAS GUMTOW
Ich halte diese Typen eher für Anhänger des großen Cthulhu.
Die Höllenmaschine, die man sich dort in Cern zusammenbaut, dient
wohl eher dazu, dass der große Cthulhu ein Portal hat, um uns mal zu
besuchen. Er war sicher schon öfters hier, nur hat man früher eben
mehr Wert darauf gelegt, ihn wieder los zu werden.
Zum Glück haben die Nazis damals das Necronomicon verschwinden
lassen. Man konnte den Amerikanern ja nicht alles überlassen.
mein Tip, lies nicht zu viele Schundromane ... das macht dumm ...
--
Fritz
Frohe Weihnachten und viel Glück im neuen Jahr!
Und das ihr im neuen Jahr ja eure verbalen Klingen putzt, die sind schon
sehr schmutzig!
ANDREAS GUMTOW
2010-12-26 15:45:45 UTC
Permalink
Post by KatzenFritz
Post by ANDREAS GUMTOW
Ich halte diese Typen eher für Anhänger des großen Cthulhu.
Die Höllenmaschine, die man sich dort in Cern zusammenbaut, dient
wohl eher dazu, dass der große Cthulhu ein Portal hat, um uns mal zu
besuchen. Er war sicher schon öfters hier, nur hat man früher eben
mehr Wert darauf gelegt, ihn wieder los zu werden.
Zum Glück haben die Nazis damals das Necronomicon verschwinden
lassen. Man konnte den Amerikanern ja nicht alles überlassen.
mein Tip, lies nicht zu viele Schundromane ... das macht dumm ...
Davon kann überhaupt nicht die Rede sein. Wer heute noch was auf
Bücher hält, sollte sich nicht wundern, wenn der große Cthulhu eines
Tages aus seinem neuesten 3D-Monitor mit Plasmapanel und LED
Technik klettert. Irgendein Kabel wird ja wohl aus Cern herausführen.

Und wir machen uns hier lediglich Gedanken um Stuxnet und solche
primitiven Burschen.


Freundliche Grüße

Andreas Gumtow
--
****************************************************************************************************
ERFOLGREICHE DEMOKRATIEN HABEN RECHTSRADIKALE PARLAMENTE
****************************************************************************************************
KatzenFritz
2010-12-26 18:17:58 UTC
Permalink
Post by ANDREAS GUMTOW
Post by KatzenFritz
mein Tip, lies nicht zu viele Schundromane ... das macht dumm ...
Davon kann überhaupt nicht die Rede sein. Wer heute noch was auf
Bücher hält, sollte sich nicht wundern, wenn der große Cthulhu eines
Tages aus seinem neuesten 3D-Monitor mit Plasmapanel und LED
Technik klettert. Irgendein Kabel wird ja wohl aus Cern herausführen.
Und wir machen uns hier lediglich Gedanken um Stuxnet und solche
primitiven Burschen.
träume nur weiter ....
--
Fritz
Frohe Weihnachten und viel Glück im neuen Jahr!
Und das ihr im neuen Jahr ja eure verbalen Klingen putzt, die sind schon
sehr schmutzig!
Siegfrid Breuer
2010-12-26 13:54:00 UTC
Permalink
Tach Odin.
Post by Odin
Der Weg der Wissenschaft kann nur derjenige der Bescheidenheit und
der Demut sein.
Wieder nur so halbe Sachen machen wie damals in Atlantis? ;)

http://www.paranormal.de/paramirr/geo/en/skull.html
--
Post by Odin
- vermute ich jetzt mal mit meinem gepflegten Halbwissen -
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[gesteht Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> http://www.hinterfotz.de - Größter Usenet-Comedian ever! <-
KatzenFritz
2010-12-26 14:47:49 UTC
Permalink
Wieder nur so halbe Sachen machen wie damals in Atlantis?;)
http://www.paranormal.de/paramirr/geo/en/skull.html
Wieder mal 2 1/2 hochkarätige Wissenschaftler (Odin & starless, der
Halbe = Breuer) unter sich ;->>>

Da kommen »wir« nicht mehr mit :-))))
--
Fritz
Frohe Weihnachten und viel Glück im neuen Jahr!
Und das ihr im neuen Jahr ja eure verbalen Klingen putzt, die sind schon
sehr schmutzig!
Siegfrid Breuer
2010-12-26 15:13:00 UTC
Permalink
Tach KatzenFritz.
Post by KatzenFritz
Wieder nur so halbe Sachen machen wie damals in Atlantis?;)
http://www.paranormal.de/paramirr/geo/en/skull.html
Wieder mal 2 1/2 hochkarätige Wissenschaftler (Odin & starless, der
Halbe = Breuer) unter sich ;->>>
;-)))
Post by KatzenFritz
Da kommen »wir« nicht mehr mit :-))))
Aber ist denn nicht in den kargen Zeiten, wo "Andreas Gumtow"
(The-One-and-Only) nicht unter uns weilt, jede Lektüre besser
als _garkeine_ Lektüre?
Sei mal ein bisschen dankbarer!
Auch, wenn Du erwartungsgemäß mal einfach unterstellst, ich würde
das unterstützen, was in dem Link steht... ;-)))
--
Post by KatzenFritz
Dat habich zu spät gepeilt...
[Ottmar Ohlemacher in <152z7jzv1ksjv.6cxcim3lylao$***@40tude.net>]
- http://www.hinterfotz.de - Größter Usenet-Comedian ever -
KatzenFritz
2010-12-26 15:30:51 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Aber ist denn nicht in den kargen Zeiten, wo "Andreas Gumtow"
(The-One-and-Only) nicht unter uns weilt, jede Lektüre besser
als_garkeine_ Lektüre?
.... manchmal ist Weniger Mehr!
Post by Siegfrid Breuer
Sei mal ein bisschen dankbarer!
Auch, wenn Du erwartungsgemäß mal einfach unterstellst, ich würde
das unterstützen, was in dem Link steht... ;-)))
lies nicht zu viel Schundliteratur ... die macht angeblich dumm :->>
--
Fritz
Frohe Weihnachten und viel Glück im neuen Jahr!
Und das ihr im neuen Jahr ja eure verbalen Klingen putzt, die sind schon
sehr schmutzig!
Siegfrid Breuer
2010-12-26 15:51:00 UTC
Permalink
Tach KatzenFritz.
Post by KatzenFritz
Post by Siegfrid Breuer
Aber ist denn nicht in den kargen Zeiten, wo "Andreas Gumtow"
(The-One-and-Only) nicht unter uns weilt, jede Lektüre besser
als_garkeine_ Lektüre?
.... manchmal ist Weniger Mehr!
Na! Der liest doch über Albasani mit! - Sowas tut ihm auch weh!
Post by KatzenFritz
lies nicht zu viel Schundliteratur ... die macht angeblich dumm :->>
Unwahrscheinlich. Man muß halt vorher genug anderes gelesen haben, um
sie bewerten zu können. - OK, klappt nicht bei jedem.. (siehe Sig)
--
Post by KatzenFritz
Mir persölich geht es irgendwie so, dass es einfach frustrierend ist,
wenn man vor einer Textmenge steht, die irgendwie so groß ist, dass
man noch garnicht absehen kann, wie lange man brauchen wird, um sie
durchgelesen zu haben [Ottmar Ohlemacher, MsgId such ich noch raus!]
ANDREAS GUMTOW
2010-12-26 16:10:12 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Tach KatzenFritz.
Post by KatzenFritz
Post by Siegfrid Breuer
Aber ist denn nicht in den kargen Zeiten, wo "Andreas Gumtow"
(The-One-and-Only) nicht unter uns weilt, jede Lektüre besser
als_garkeine_ Lektüre?
.... manchmal ist Weniger Mehr!
Na! Der liest doch über Albasani mit! - Sowas tut ihm auch weh!
Ich habe hier früher mal einen gelesen, der nannte sich Meikel Katzengreis.
Der war damals schon Asbach und heute müsste er Uralt sein. Ob man mal
eine direkte Frage riskieren kann?

Zu der Zeit hat Otti noch versucht Linux, auf seinem Taschenrechner aufzuziehen.
Post by Siegfrid Breuer
Post by KatzenFritz
lies nicht zu viel Schundliteratur ... die macht angeblich dumm :->>
Unwahrscheinlich. Man muß halt vorher genug anderes gelesen haben, um
sie bewerten zu können. - OK, klappt nicht bei jedem.. (siehe Sig)
In heutigen Zeiten kann sogar die Autobild nützlich sein. Ich komme seit zwei
Tagen wegen des Schnees nicht auf mein Grundstück. Hab beim Nachbarn
vor der Tür geparkt. Hat einmal geklappt, beim zweiten Mal muß mir einer
in die hintere Tür Fahrerseite reingeschliddert sein. Brauche jetzt eine neue
Tür und bei der Pollezei war ich auch schon wegen einem fiesen flüchtigen
Verursacher.


Freundliche Grüße

Andreas Gumtow
--
****************************************************************************************************
RECHTSRADIKALE SIND VOLLKASKO VERSICHERT
****************************************************************************************************
Matthias Kern
2010-12-27 17:35:54 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Na! Der liest doch über Albasani mit! - Sowas tut ihm auch weh!
Wettschulden tun dem SS Breuer nicht weh, gell!
--
13. Feb. 2011: http://www.dresden-nazifrei.com/
Achtung, dringende Warnung vor dem Pseudonym: Bolle oder Robin Hood.
Hans-Lothar Wedell, Schuhmacher-Str. 2, 13127 Berlin, 030/4758125
http://www.meinews.net/kann-t68704.html
DER KERNSCHATTEN
2010-12-28 00:00:00 UTC
Permalink
Zur KERNzeit 18:35 beliebte Matthias Kern im Usenet-KERNbereich KERNig
Post by Matthias Kern
Wettschulden tun dem SS Breuer nicht weh, gell!
Schämen sich eigentlich Deine Eltern sehr für Dich, daß Du bloß so ein
verlogener Trottel geworden bist, der durch Verbreitung von Lügen
Zuwendung im Usenet sucht? Oder haste ihnen das an Weihnachten garnicht
erzählt?

Soll man nun mecKERN, wenn ein KERNgesunder äußerlich erwachsener Mann
durch FlunKERN und inhaltsleere Anschuldigungen um Aufmerksamkeit
bettelt?
Oder soll man den armen Irren einfach gacKERN und mecKERN lassen, die
KERNladung an sich abprallen lassen und einfach weiter schmöKERN?
Sicher wäre es seinem KERNspin zuträglicher, wenn man sich abracKERN
täte, und mit dem Idioten eine KERNfusion einginge, aber dafür reicht
nun mal die KERNenergie bei weitem nicht.
SchäKERN wir also ein bisschen mit dem Trottel; die KERNwaffe ist ja
ohnehin stumpf. KERNforschung wär eh für die Katz; ein vorgefertigter
Text reicht allemal für faules KERNobst.
Die KERNfrage bleibt: Woher hat der arme Mensch seine KERNanomalie?
--
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
|Unterstützt die Initiative zur Verwirklichung der Usenet-EntKERNung!|
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
Matthias Kern
2010-12-27 17:35:30 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Aber ist denn nicht in den kargen Zeiten
Bei dir müssen sie schon ganz karg sein, wenn du deine Wettschulden
nicht begleichen kannst!
--
13. Feb. 2011: http://www.dresden-nazifrei.com/
Achtung, dringende Warnung vor dem Pseudonym: Bolle oder Robin Hood.
Hans-Lothar Wedell, Schuhmacher-Str. 2, 13127 Berlin, 030/4758125
http://www.meinews.net/kann-t68704.html
DER KERNSCHATTEN
2010-12-28 00:00:00 UTC
Permalink
Zur KERNzeit 18:35 beliebte Matthias Kern im Usenet-KERNbereich KERNig
Post by Matthias Kern
Bei dir müssen sie schon ganz karg sein, wenn du deine Wettschulden
nicht begleichen kannst!
Schämen sich eigentlich Deine Eltern sehr für Dich, daß Du bloß so ein
verlogener Trottel geworden bist, der durch Verbreitung von Lügen
Zuwendung im Usenet sucht? Oder haste ihnen das an Weihnachten garnicht
erzählt?

Soll man nun mecKERN, wenn ein KERNgesunder äußerlich erwachsener Mann
durch FlunKERN und inhaltsleere Anschuldigungen um Aufmerksamkeit
bettelt?
Oder soll man den armen Irren einfach gacKERN und mecKERN lassen, die
KERNladung an sich abprallen lassen und einfach weiter schmöKERN?
Sicher wäre es seinem KERNspin zuträglicher, wenn man sich abracKERN
täte, und mit dem Idioten eine KERNfusion einginge, aber dafür reicht
nun mal die KERNenergie bei weitem nicht.
SchäKERN wir also ein bisschen mit dem Trottel; die KERNwaffe ist ja
ohnehin stumpf. KERNforschung wär eh für die Katz; ein vorgefertigter
Text reicht allemal für faules KERNobst.
Die KERNfrage bleibt: Woher hat der arme Mensch seine KERNanomalie?
--
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
|Unterstützt die Initiative zur Verwirklichung der Usenet-EntKERNung!|
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
Odin
2010-12-26 17:31:26 UTC
Permalink
Post by KatzenFritz
Wieder nur so halbe Sachen machen wie damals in Atlantis?;)
   http://www.paranormal.de/paramirr/geo/en/skull.html
Wieder mal 2 1/2 hochkarätige Wissenschaftler (Odin & starless, der
Halbe = Breuer) unter sich ;->>>
Da kommen »wir« nicht mehr mit :-))))
Dann haltet DU und dein weiteres Ich euch doch da raus, oder leidet
ihr auch schon an Lepsomanie!?
KatzenFritz
2010-12-26 18:21:44 UTC
Permalink
Post by Odin
Wieder mal 2 1/2 hochkarätige Wissenschaftler (Odin& starless, der
Halbe = Breuer) unter sich ;->>>
Da kommen »wir« nicht mehr mit :-))))
Dann haltet DU und dein weiteres Ich euch doch da raus, oder leidet
ihr auch schon an Lepsomanie!?
kannst du deinen Namen nicht mehr lesen, oder weist du nicht mehr wie du
heist?
--
Fritz
Frohe Weihnachten und viel Glück im neuen Jahr!
Und das ihr im neuen Jahr ja eure verbalen Klingen putzt, die sind schon
sehr schmutzig!
halo
2010-12-26 21:39:49 UTC
Permalink
Post by KatzenFritz
Post by Odin
Wieder mal 2 1/2 hochkarätige Wissenschaftler (Odin& starless, der
Halbe = Breuer) unter sich ;->>>
Da kommen »wir« nicht mehr mit :-))))
Dann haltet DU und dein weiteres Ich euch doch da raus, oder leidet
ihr auch schon an Lepsomanie!?
kannst du deinen Namen nicht mehr lesen, oder weist du nicht mehr wie du
heist?
--
Fritz
Und jetzt blamierst du uns in Deutschland mit "weist" und "heist".
--
halo
KatzenFritz
2010-12-27 08:34:44 UTC
Permalink
Post by halo
Und jetzt blamierst du uns in Deutschland mit "weist" und "heist".
I red und schreib so wia mia da schnobi gwochsn is ... dess wiast du
Lober ah ned ändan!

Waun eich deppn nix aundas eifoid wird hoid rechdschreibn gnutst um von
eichara unfähigkeit obzulenkn ....

I bin groszügig schenk eich de rechdsschreibvölla

PS: blamabel bist du füa dein bleedsinn denst maunchmoi so schreibst

EOD
--
Fritz
Frohe Weihnachten und viel Glück im neuen Jahr!
Und das ihr im neuen Jahr ja eure verbalen Klingen putzt, die sind schon
sehr schmutzig!
halo
2010-12-27 09:48:59 UTC
Permalink
Post by KatzenFritz
Post by halo
Und jetzt blamierst du uns in Deutschland mit "weist" und "heist".
I red und schreib so wia mia da schnobi gwochsn is ...
Fritz
Primitive Ausrede, weil du die deutsche Sprache nicht beherrscht.
--
halo
Bumms
2010-12-26 14:55:32 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Tach Odin.
Post by Odin
Der Weg der Wissenschaft kann nur derjenige der Bescheidenheit und
der Demut sein.
Wieder nur so halbe Sachen machen wie damals in Atlantis? ;)
http://www.paranormal.de/paramirr/geo/en/skull.html
Zitat: "Die Zerstörung von Atlantis soll letztlich die direkte
Konsequenz des Mißbrauchs eines Energie-Kristalls gewesen sein. Der dazu
benutzte große Kristall liegt offenbar noch heute auf dem Meeresgrund im
Bermuda-Dreieck. Da dieser Kristall Energie-Strings zu höheren
Energie-Ebenen besitzt, reagiert er noch immer auf spezielle Frequenz-
Muster, die bei bestimmten planetaren Konstellationen auf diesen
Energie-Ebenen entstehen. Solche kosmischen Ereignisse können den
Kristall auch heute noch von Zeit zu Zeit sporadisch aktivieren. Er
teleportiert dann heute wie damals alles, was in seine Nähe kommt, in
den Hyper-Raum, Schiffe, Flugzeuge, Menschen."

Was für ein Quatsch.

Ihr Paraspinner wißt nicht, was Energie eigentlich ist. Ihr wißt nicht,
was Strings eigentlich sind. Und dann auch noch dieser Schwachsinn mit
der Energie-Ebene...schau auf deinen Stromzähler, Kleines.

Holger

--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Siegfrid Breuer
2010-12-26 15:13:00 UTC
Permalink
Tach Bumms. (Fallera?)
Post by Bumms
Was für ein Quatsch.
Siehste!
Post by Bumms
Ihr Paraspinner
Wer genau soll das jetzt sein?
Post by Bumms
wißt nicht, was Energie eigentlich ist.
Laß uns nicht unwissend sterben, 'Bumms'!
Post by Bumms
Ihr wißt nicht, was Strings eigentlich sind.
Zier Dich nicht, erzähl!
Wenn schon Ottmar Ohmelacher garnicht da ist, um uns die
Relativitätstheorie zu erklären!
Post by Bumms
...schau auf deinen Stromzähler, Kleines.
Zählt! - Hab ich nicht anders erwartet!
--
Post by Bumms
Und das sind die Schlimmsten, die nix wissen, die nix können,
die nix zu beurteilen können, und die dann meinen,
andere mit ihrem Unwissen zu übergießen...
[Ottmar Ohlemacher in <1nmt94g8e6b6c$.furfml69s51w$***@40tude.net>]
Bumms
2010-12-26 16:06:35 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Post by Bumms
wißt nicht, was Energie eigentlich ist.
Laß uns nicht unwissend sterben, 'Bumms'!
Du weißt wirklich nicht, was Energie ist? Bezahlst Monat für Monat deine
Stromrechnung, und weißt nicht einmal, was das für eine Ware ist, die du
da bezahlst? Ist das nicht wirklich bitter für dich?

Also für dich: Energie ist Arbeit im physikalischen Sinne und wird als
Leistung mal Zeit gerechnet. Läßt du eine 100-Watt-Glühbirne zehn
Stunden lang leuchten, setzt diese Glühbirne insgesamt 10 Stunden mal
0,1 Kilowatt gleich eine Kilowattstunde an elektrischer Energie in Licht
und Wärmeenergie um.
Post by Siegfrid Breuer
Post by Bumms
Ihr wißt nicht, was Strings eigentlich sind.
Zier Dich nicht, erzähl!
Strings sind Zeichenketten. Zweitens sind Strings die Saiten von
Gitarren, Geigen und anderen Saiteninstrumenten. Drittens gibt es in der
Physik sogenannte Stringtheorien, hier ein Überblick:

http://de.wikipedia.org/wiki/Stringtheorie

Du solltest wirklich mal Google bitten, dir zu verraten, wie man eine
Suchmaschine im Internet benutzt.
Post by Siegfrid Breuer
Wenn schon Ottmar Ohmelacher garnicht da ist, um uns die
Relativitätstheorie zu erklären!
Ach je. Noch so eine sockenpolitische Knalltüte. Komm, Jung, setz dich
in dein Ufo und laß dich über Israel abschießen. Odin wird mit dir sein.
Post by Siegfrid Breuer
Post by Bumms
...schau auf deinen Stromzähler, Kleines.
Zählt! - Hab ich nicht anders erwartet!
Aber du weißt nicht, was. Und mir ist das egal.

--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
ANDREAS GUMTOW
2010-12-26 16:35:39 UTC
Permalink
Post by Bumms
Post by Siegfrid Breuer
Post by Bumms
wißt nicht, was Energie eigentlich ist.
Laß uns nicht unwissend sterben, 'Bumms'!
Du weißt wirklich nicht, was Energie ist? Bezahlst Monat für Monat
deine Stromrechnung, und weißt nicht einmal, was das für eine Ware
ist, die du da bezahlst? Ist das nicht wirklich bitter für dich?
Also für dich: Energie ist Arbeit im physikalischen Sinne und wird als
Leistung mal Zeit gerechnet. Läßt du eine 100-Watt-Glühbirne zehn
Stunden lang leuchten, setzt diese Glühbirne insgesamt 10 Stunden mal
0,1 Kilowatt gleich eine Kilowattstunde an elektrischer Energie in
Licht und Wärmeenergie um.
Ich kann das viel einfacher erklären, so das es jeder versteht.

Die reden heute alle von Kilowattstunden und wenn Arbeit gemeint
ist, vermeidet man das Wörtchen PS.

1 PS ist die Leistung, die erbracht werden muss, um einen Körper der
Masse m = 75 kg entgegen dem Schwerkraftfeld der Erde (bei Erdbeschleunigung
9,80665 m/s²) mit einer Geschwindigkeit von 1 m/s zu bewegen.

Beim Drehmoment ist es ganz ähnlich. Viele Sklaven auf einer römischen
Galeere bedeuteten ein gutes Drehmoment.

Ich bevorzuge das Kaliber, je größer das Kaliber, desto kräftiger der Bumms.


Freundliche Grüße

Andreas Gumtow
--
**********************************************************************************************************************
ERFOLGREICHE DEMOKRATIEN ERSETZEN HUBRAUM DURCH NOCH MEHR HUBRAUM
**********************************************************************************************************************
Siegfrid Breuer
2010-12-26 23:04:00 UTC
Permalink
Tach Bumms. (Fallera?)
Post by Bumms
Du weißt wirklich nicht, was Energie ist?
Doch, natürlich. Aber _Du_ hattest was diesbezügliches behauptet.
Post by Bumms
Ist das nicht wirklich bitter für dich?
Komisch, daß mich sowas immer Leute fragen, die selber ganz besonders
schlimm dran sind ;-)))
Post by Bumms
Also für dich: Energie ist Arbeit im physikalischen Sinne und wird
als Leistung mal Zeit gerechnet.
Achso. Also nix Neues.
Post by Bumms
Strings sind Zeichenketten. Zweitens sind Strings die Saiten von
Gitarren, Geigen und anderen Saiteninstrumenten. Drittens gibt es in
http://de.wikipedia.org/wiki/Stringtheorie
Hmm, also auch da nix neues....
Post by Bumms
Du solltest wirklich mal Google bitten, dir zu verraten, wie man eine
Suchmaschine im Internet benutzt.
Nun, ich dachte, Du hättest Infos, die darüber hinaus gehen.
Dein überhebliches Auftreten ließ darauf schließen.
Post by Bumms
Post by Siegfrid Breuer
Post by Bumms
...schau auf deinen Stromzähler, Kleines.
Zählt! - Hab ich nicht anders erwartet!
Aber du weißt nicht, was.
Doch, durchaus.
Post by Bumms
Und mir ist das egal.
Naja, wolltest halt ein bisschen heiße Luft pupen.... (siehe auch Sig)
--
Post by Bumms
ich bin kein Profi und ich weiß, daß es eine ganze Menge gibt, was ich
nicht weiß, aber soo wenig ist es ja nun auch wieder nicht was ich weiß
(blöder Monolog - könnte man jetzt hier noch über ein paar DIN A4
Matthias Kern
2010-12-27 17:36:52 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Doch, natürlich. Aber _Du_ hattest was diesbezügliches behauptet.
Nö. SS Breuer behauptet nie was, der wettet nur und zahlt nie!
--
13. Feb. 2011: http://www.dresden-nazifrei.com/
Achtung, dringende Warnung vor dem Pseudonym: Bolle oder Robin Hood.
Hans-Lothar Wedell, Schuhmacher-Str. 2, 13127 Berlin, 030/4758125
http://www.meinews.net/kann-t68704.html
DER KERNSCHATTEN
2010-12-28 00:00:00 UTC
Permalink
Zur KERNzeit 18:36 beliebte Matthias Kern im Usenet-KERNbereich KERNig
Post by Matthias Kern
Nö. SS Breuer behauptet nie was, der wettet nur und zahlt nie!
Schämen sich eigentlich Deine Eltern sehr für Dich, daß Du bloß so ein
verlogener Trottel geworden bist, der durch Verbreitung von Lügen
Zuwendung im Usenet sucht? Oder haste ihnen das an Weihnachten garnicht
erzählt?

Soll man nun mecKERN, wenn ein KERNgesunder äußerlich erwachsener Mann
durch FlunKERN und inhaltsleere Anschuldigungen um Aufmerksamkeit
bettelt?
Oder soll man den armen Irren einfach gacKERN und mecKERN lassen, die
KERNladung an sich abprallen lassen und einfach weiter schmöKERN?
Sicher wäre es seinem KERNspin zuträglicher, wenn man sich abracKERN
täte, und mit dem Idioten eine KERNfusion einginge, aber dafür reicht
nun mal die KERNenergie bei weitem nicht.
SchäKERN wir also ein bisschen mit dem Trottel; die KERNwaffe ist ja
ohnehin stumpf. KERNforschung wär eh für die Katz; ein vorgefertigter
Text reicht allemal für faules KERNobst.
Die KERNfrage bleibt: Woher hat der arme Mensch seine KERNanomalie?
--
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
|Unterstützt die Initiative zur Verwirklichung der Usenet-EntKERNung!|
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
Matthias Kern
2010-12-27 17:36:21 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Tach Bumms. (Fallera?)
Post by Bumms
Was für ein Quatsch.
Siehste!
Und du hast Wettschulden, Wettbetrüger SS Breuer!
--
13. Feb. 2011: http://www.dresden-nazifrei.com/
Achtung, dringende Warnung vor dem Pseudonym: Bolle oder Robin Hood.
Hans-Lothar Wedell, Schuhmacher-Str. 2, 13127 Berlin, 030/4758125
http://www.meinews.net/kann-t68704.html
DER KERNSCHATTEN
2010-12-28 00:00:00 UTC
Permalink
Zur KERNzeit 18:36 beliebte Matthias Kern im Usenet-KERNbereich KERNig
Post by Matthias Kern
Und du hast Wettschulden, Wettbetrüger SS Breuer!
Schämen sich eigentlich Deine Eltern sehr für Dich, daß Du bloß so ein
verlogener Trottel geworden bist, der durch Verbreitung von Lügen
Zuwendung im Usenet sucht? Oder haste ihnen das an Weihnachten garnicht
erzählt?

Soll man nun mecKERN, wenn ein KERNgesunder äußerlich erwachsener Mann
durch FlunKERN und inhaltsleere Anschuldigungen um Aufmerksamkeit
bettelt?
Oder soll man den armen Irren einfach gacKERN und mecKERN lassen, die
KERNladung an sich abprallen lassen und einfach weiter schmöKERN?
Sicher wäre es seinem KERNspin zuträglicher, wenn man sich abracKERN
täte, und mit dem Idioten eine KERNfusion einginge, aber dafür reicht
nun mal die KERNenergie bei weitem nicht.
SchäKERN wir also ein bisschen mit dem Trottel; die KERNwaffe ist ja
ohnehin stumpf. KERNforschung wär eh für die Katz; ein vorgefertigter
Text reicht allemal für faules KERNobst.
Die KERNfrage bleibt: Woher hat der arme Mensch seine KERNanomalie?
--
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
|Unterstützt die Initiative zur Verwirklichung der Usenet-EntKERNung!|
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
Odin
2010-12-26 17:34:25 UTC
Permalink
  Tach Odin.
Post by Odin
Der Weg der Wissenschaft kann nur derjenige der Bescheidenheit und
der Demut sein.
  Wieder nur so halbe Sachen machen wie damals in Atlantis? ;)
 http://www.paranormal.de/paramirr/geo/en/skull.html
Zitat: "Die Zerst rung von Atlantis soll letztlich die direkte
Konsequenz des Mi brauchs eines Energie-Kristalls gewesen sein. Der dazu
benutzte gro e Kristall liegt offenbar noch heute auf dem Meeresgrund im
Bermuda-Dreieck. Da dieser Kristall Energie-Strings zu h heren
Energie-Ebenen besitzt, reagiert er noch immer auf spezielle Frequenz-
Muster, die bei bestimmten planetaren Konstellationen auf diesen
Energie-Ebenen entstehen. Solche kosmischen Ereignisse k nnen den
Kristall auch heute noch von Zeit zu Zeit sporadisch aktivieren. Er
teleportiert dann heute wie damals alles, was in seine N he kommt, in
den Hyper-Raum, Schiffe, Flugzeuge, Menschen."
Was f r ein Quatsch.
Ihr Paraspinner wi t nicht, was Energie eigentlich ist. Ihr wi t nicht,
was Strings eigentlich sind. Und dann auch noch dieser Schwachsinn mit
der Energie-Ebene...schau auf deinen Stromz hler, Kleines.
Der mißt keine Blindleistung!
Bumms
2010-12-26 21:15:30 UTC
Permalink
Post by Odin
Post by Bumms
Ihr Paraspinner wißt nicht, was Energie eigentlich ist. Ihr wißt nicht,
was Strings eigentlich sind. Und dann auch noch dieser Schwachsinn mit
der Energie-Ebene...schau auf deinen Stromzähler, Kleines.
Der mißt keine Blindleistung!
Der mißt auch keine Wirkleistung. Auch keine Lautstärke. Und auch nicht
die Blödheit auf der nach unten offenen Spinnerskala. Du faselst von
Energie und weiß also noch nicht einmal, was ein Stromzähler mißt.

Erwartungsgemäß.

--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Jan Neiser
2010-12-26 22:03:19 UTC
Permalink
On 26 Dez., 22:15, Bumms <***@invalid.invalid> wrote:

[...was ein Stromzähler mißt.]

Ein (Strom)Zähler mißt nicht, der zählt.

Übrigens, wer mißt mißt Mist.

--
Wie viele Kinder wollt Ihr noch BRDigen?
Dipl. Pfel. Alfred Meier
2010-12-27 09:36:48 UTC
Permalink
Post by Jan Neiser
[...was ein Stromzähler mißt.]
Ein (Strom)Zähler mißt nicht, der zählt.
Wie Sandberger: Der zählte bis 941, dann war er Chef in Estland.
Post by Jan Neiser
Übrigens, wer mißt mißt Mist.
Sagte Sandberger auch, Mengele war zu weit weg. Der hätt ihn korrigieren
können.
Der halbstarke SS-Fan Ortsbauernführer ZwergNeiser hoilt
wegen der Küh, die ihn aus dem Stall getreten haben. Was dieser geistig
beschränkte BraunDepp halt so kann. Außer nix

Un keiner will diesen Deppen haben:
http://groups.google.de/group/de.alt.gruppenkasper/browse_thread/thread/5a3b791c28c8292b?hl=de#

AM
--
Dipl. Pfel. (dspm) Alfred Meier
Kasse und Privat
Bumms
2010-12-27 09:43:40 UTC
Permalink
Post by Jan Neiser
Ein (Strom)Zähler mißt nicht, der zählt.
Sagt einer, der "1, 2, viel" zählen kann. Meine Güte, sind Nazis blöde.

--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Odin
2010-12-27 07:43:35 UTC
Permalink
Post by Bumms
Post by Odin
Post by Bumms
Ihr Paraspinner wißt nicht, was Energie eigentlich ist. Ihr wißt nicht,
was Strings eigentlich sind. Und dann auch noch dieser Schwachsinn mit
der Energie-Ebene...schau auf deinen Stromzähler, Kleines.
Der mißt keine Blindleistung!
Der mißt auch keine Wirkleistung.
BRUHAHAHAhahaaaaaaaaa.............. wozu auch???
Bumms
2010-12-27 08:46:35 UTC
Permalink
Post by Odin
Post by Bumms
Post by Odin
Post by Bumms
Ihr Paraspinner wißt nicht, was Energie eigentlich ist. Ihr wißt nicht,
was Strings eigentlich sind. Und dann auch noch dieser Schwachsinn mit
der Energie-Ebene...schau auf deinen Stromzähler, Kleines.
Der mißt keine Blindleistung!
Der mißt auch keine Wirkleistung.
BRUHAHAHAhahaaaaaaaaa.............. wozu auch???
Über ewas du dich alles freuen kannst, großartig. Aber ich habe noch was
tolles für dich: Ein Thermometer mißt keine Gewichte. Toll, was?


--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Odin
2010-12-26 17:30:09 UTC
Permalink
  Tach Odin.
Post by Odin
Der Weg der Wissenschaft kann nur derjenige der Bescheidenheit und
der Demut sein.
Nabend Siegfrid!
  Wieder nur so halbe Sachen machen wie damals in Atlantis? ;)
 http://www.paranormal.de/paramirr/geo/en/skull.html
Schöne Geschichte.... aber um Atlantis gibt soooo viele und die, daß
es zwischen Helgoland und der Eidermündung gelegen haben soll gefällt
mir wegen der großen faktischen Übereinstimmung mit der Mythologie am
besten.
Falls Däniken Recht hat ist eine solche Katastrophe durchaus denkbar.
Franz Conradi
2010-12-26 18:56:39 UTC
Permalink
"Odin" <***@web.de> schrieb

[...]
Post by Odin
Falls Däniken Recht hat ist eine solche Katastrophe durchaus denkbar.
Für alle Blödelchen dieser Welt, und damit auch für dich und gerade für
dich, hat Däniken unbedingt recht.
Odin
2010-12-27 07:47:42 UTC
Permalink
[...]
Falls D niken Recht hat ist eine solche Katastrophe durchaus denkbar.
F r alle Bl delchen dieser Welt, und damit auch f r dich und gerade f r
dich, hat D niken unbedingt recht.
Auch dieses substanzlose Posting von dir zeigt wieder
unmißverständlich welch primitives Stänkerniveau du mittlerweile
erreicht hast. Nicht mehr lange und du blubberst nur noch vor dich
hin, du seniler alter Sack!
Heinz Blüml
2010-12-26 19:22:06 UTC
Permalink
Post by Odin
aber um Atlantis gibt soooo viele und die, daß
es zwischen Helgoland und der Eidermündung gelegen haben soll gefällt
mir wegen der großen faktischen Übereinstimmung mit der Mythologie am
besten.
Für mich ist die Variante, dass Atlantis im Orbit situiert war, die
faszinierendeste.
http://www.alpenparlament.tv/playlist/333-raumstation-atlantis

h
Bumms
2010-12-29 12:38:59 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
http://www.paranormal.de/paramirr/geo/en/skull.html
Wenn ich diesen Quatsch lese: "Wahrscheinlich sind einige der in
Maya-Ruinen gefundenen berühmten Kristall-Schädel, wie der
Mitchel-Hedges Schädel, in Wirklichkeit Photon-Computer aus der Zeit von
Atlantis, die auf bereits beschriebene Weise als multistrukturelle
Energie-Kristalle hergestellt wurden. In diesem Fall enthalten sie das
gesamte Wissen der Menschheit dieser Zeit, das nur darauf wartet, von
uns entschlüsselt zu werden. Aber vorher müssen die Menschen erst ihre
wahre Natur erkennen und das know-how erwerben, um sie wieder zu
aktivieren."

Dann rollen sich bei mir die Fußnägel hoch. Habt ihr Eso-Heinzis
wirklich keinen Plan? Übersetzt heißt das doch nur, daß dieser Schädel
ein elektronisches Bauelement sein soll. Photon-Computer klingt seltsam.
Natürlich kann man Rechner bauen, in denen mit Licht etwas geschaltet
wird. Aber Optokoppler als Ersatz für LSI-Schaltkreise sind ein bißchen
hohl. Kannst ja mal einen Pentium mit dem 4N35 nachbauen, wirst schon sehen:

http://www.datasheetcatalog.net/de/datasheets_pdf/4/N/3/5/4N35.shtml

Und wenn da "das Wissen der Menschheit" drin gespeichert werden soll,
frag Google doch mal, wieviel die im Cache haben, und denk dir mal aus,
daß sowas in ein EPROM passen soll, oder in einen USB-Stick. Panne, gell?

Und dann soll das schon vor Tausenden von Jahren möglich gewesen sein,
noch seltsamer. Noch seltsamer ist die Idee, daß man Speicherbausteine
in Schädelform hergestellt haben will, ohne jeden Anschluß.

Wie dem auch sei: Mit diesem Däniken-Quatsch wird man blöd.

Holger

--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Odin
2010-12-29 13:08:09 UTC
Permalink
Post by Bumms
 http://www.paranormal.de/paramirr/geo/en/skull.html
Wenn ich diesen Quatsch lese: "Wahrscheinlich sind einige der in
Maya-Ruinen gefundenen ber hmten Kristall-Sch del, wie der
Mitchel-Hedges Sch del, in Wirklichkeit Photon-Computer aus der Zeit von
Atlantis, die auf bereits beschriebene Weise als multistrukturelle
Energie-Kristalle hergestellt wurden. In diesem Fall enthalten sie das
gesamte Wissen der Menschheit dieser Zeit, das nur darauf wartet, von
uns entschl sselt zu werden. Aber vorher m ssen die Menschen erst ihre
wahre Natur erkennen und das know-how erwerben, um sie wieder zu
aktivieren."
Dann rollen sich bei mir die Fu n gel hoch. Habt ihr Eso-Heinzis
wirklich keinen Plan?
Wenn ich mir anschaue welche Teile DU dir da heraussuchst um zu
"argumentieren", dann geht es mir mit dir ebenso. Du verhältst dich
wie ein Pilssucher, der noch niemals welche vorher gesucht bzw.
unterschieden hat!
Post by Bumms
bersetzt hei t das doch nur, da dieser Sch del
ein elektronisches Bauelement sein soll. Photon-Computer klingt seltsam.
Nur für eine Laien und deswegen ist auch deine "Übersetzung" nur
laienhaft ! Das mindestens ein solcher Glasschädel als Fälschung
entlarvt wurde ist dir wohl nicht geläufig.
Post by Bumms
Nat rlich kann man Rechner bauen, in denen mit Licht etwas geschaltet
wird. Aber Optokoppler als Ersatz f r LSI-Schaltkreise sind ein bi chen
Du kennst nur den Unterschied zwischen einem Optokoppler der mit einem
elektrischen Steuersignal (Elektronen) Unmengen Photonen in extrem
kurzer Zeit durchläßt oder sperrt und einem photonischen
Quantenschaltkreis der dies mit einzelnen Photonen macht , nicht.
Post by Bumms
http://www.datasheetcatalog.net/de/datasheets_pdf/4/N/3/5/4N35.shtml
Und wenn da "das Wissen der Menschheit" drin gespeichert werden soll,
frag Google doch mal, wieviel die im Cache haben, und denk dir mal aus,
da sowas in ein EPROM passen soll, oder in einen USB-Stick. Panne, gell?
Auch eine CD ist ein solch ein optisches Speichermodul welches mittels
Laserdiodenlicht beschrieben und ausgelesen wird und benötigt daher
auch keinen Stecker! Nicht die Steckerlosigkeit des Glasschädels macht
ihn als Speicher unglaubwürdig, sondern seine unregelmäßige Form. Ein
photonischer Quantenspeicher ist etwas völlig anderes als eine
optische CD und erst recht als ein Halbleiterspeicher auf Flashbasis
wie du ihn vergleichend heranzogst. Ein Kubukdezimeter- Kristall ist
schon in der Lage auf Quantenholographischer Basis das gesamte Wissen
der Welt zu speichern.
Post by Bumms
Und dann soll das schon vor Tausenden von Jahren m glich gewesen sein,
noch seltsamer. Noch seltsamer ist die Idee, da man Speicherbausteine
in Sch delform hergestellt haben will, ohne jeden Anschlu .
Es wird ja unter dem Aspekt auch davon ausgegangen, daß es sich dabei
entweder um Technologie einer extrem fortgeschrittenen irdischen
Kultur Atlantis handelte, oder aber um eine außerirdische, wie sie in
den indischen Mythen beschrieben wird, mit großen Städten am Himmel
welche die Menschen damals des Nachts leuchten sehen konnten. Diese
Außerirdischen sollen sich damals mit Waffen bekämpft haben, die, so
wie deren Auswirkungen beschrieben sind, wohl mit Raketen- und
Kernwaffen- Te4chnik zu übersetzen sind.
Ich zweifele aber eher daran, denn, so präzise DAS auch geschildert
wird wenn man sich den Krankheitsverlauf der Tiere und Menschen die in
der Nähe solcher "Pfeile vom Himmel die mit grellen Blitzen und großem
Getöse zerbarsten" zu Schaden kamen...... es müßte m.M. nach Artefakte
der auf die Erde abstürzenden getroffenen fliegenden Städte geben. Die
müßten aus Materialien gebaut worden sein, daßs heute noch in mehr
oder weniger großen Trümmerfragmenten zu finden sein müßte!
Post by Bumms
Wie dem auch sei: Mit diesem D niken-Quatsch wird man bl d.
Ganz im Gegenteil, wenn man Verstand und Kreativität hat lernt man
sich durch diesen Dschungel von Fußangeln und wahren Begebenheiten zu
manövrieren. Einmal drüberschaun und eine sinnvolle Meinung dazu
bilden ist eben nicht, darüber solltest du einmal nachdenken.

MfG
Bumms
2010-12-29 23:06:36 UTC
Permalink
Post by Odin
Wenn ich mir anschaue welche Teile DU dir da heraussuchst um zu
"argumentieren", dann geht es mir mit dir ebenso. Du verhältst dich
wie ein Pilssucher, der noch niemals welche vorher gesucht bzw.
Pilssucher. Pils gibt es im Sechserpack in jedem Getränkemarkt. Da muß
man nicht suchen. Ich trinke übrigens keinen Alk. Mag ich nicht.
Post by Odin
Auch eine CD ist ein solch ein optisches Speichermodul welches mittels
Laserdiodenlicht beschrieben und ausgelesen wird und benötigt daher
auch keinen Stecker!
Aber ein CD-ROM, also ein Lesegerät. Oder ein CD-RW, also ein Schreib-
und Lesegerät, benötigst du schon. Sonst kommst du noch auf die Idee,
eine Peter-Maffay-CD enthält das komplette Wissen der Menschheit.
Post by Odin
Ein Kubukdezimeter- Kristall ist
schon in der Lage auf Quantenholographischer Basis das gesamte Wissen
der Welt zu speichern.
Und wie soll sowas geschrieben und ausgelesen werden? Wozu noch
Blu-Ray-Disks bauen, wenn ein Kubikdezimeter irgend eines kristallinen
Stoffes eine beliebig hohe Speicherkapazität hat und als optischer
Datenträger über Jahrtausende hinweg ohne Datenverlust genutzt werden kann?

Woher diese Esos genau das wissen wollen, daß dies mit diesen Glasköppen
so sein soll, ist schon zauberhaft. Sie wissen also, daß in diesen
Köpfen das komplette Wissen der Menschheit gespeichert sein soll. Sie
haben nicht ein einziges Bit davon auslesen können, weil sie dafür kein
Glaskopf-Laufwerk haben und auch nicht bauen können. Aber über den
Inhalt der angeblich im Kopf abgelegten Dateien wissen sie komplett
Bescheid? Ich bleibe dabei: Das ist alles Spinnkram.

Holger

--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Odin
2010-12-30 13:34:14 UTC
Permalink
Post by Odin
Wenn ich mir anschaue welche Teile DU dir da heraussuchst um zu
"argumentieren", dann geht es mir mit dir ebenso. Du verh ltst dich
wie ein Pilssucher, der noch niemals welche vorher gesucht bzw.
Pilssucher. Pils gibt es im Sechserpack in jedem Getr nkemarkt. Da mu
man nicht suchen. Ich trinke brigens keinen Alk. Mag ich nicht.
Post by Odin
Auch eine CD ist ein solch ein optisches Speichermodul welches mittels
Laserdiodenlicht beschrieben und ausgelesen wird und ben tigt daher
auch keinen Stecker!
Aber ein CD-ROM, also ein Leseger t
Wäre demnach nicht der Datenträger!
Aßerdem muß auch das Lesegerät nicht zwangsläufig einen Stecker
besitzen, es könnte die Daten auch optisch oder induktiv an den Host
übertragen.
Oder ein CD-RW, also ein Schreib-
und Leseger t, ben tigst du schon. Sonst kommst du noch auf die Idee,
eine Peter-Maffay-CD enth lt das komplette Wissen der Menschheit.
Du hast keinen Scimmer davon und genau DAS ist dein Problem!
 > Ein Kubukdezimeter- Kristall ist
Post by Odin
schon in der Lage auf Quantenholographischer Basis das gesamte Wissen
der Welt zu speichern.
Und wie soll sowas geschrieben und ausgelesen werden? Wozu noch
Blu-Ray-Disks bauen, wenn ein Kubikdezimeter irgend eines kristallinen
Stoffes eine beliebig hohe Speicherkapazit t hat und als optischer
Datentr ger ber Jahrtausende hinweg ohne Datenverlust genutzt werden kann?
Weil WIR technisch noch nicht so weit sind! Über die Packungsdichte
läßt sich aber der Speicherumfang berechnen, der im Labormaßstab
bereits erreicht werden kann. Blue- Ray hebt nur das verwendete blaue
Laserlicht hervor, welches erst später aus Dioden zur Verfügung stand.
Das blaue Licht hat eine kürzere Wellenlänge als das rote (IR-UV) und
kann deshalb beim Schreiben und Lesen dichter gesetzt werden. Da irrst
du dich auch wieder, denn die CD verliert ihre absolut sichere
Speicherfähigkeit nach ca. 10-20 Jahren. Aktuell gibt es noch keinen
elektronischen Speicher, der in seiner Lebensdauer einem ordinären
Buch auch nur gleich käme!
Woher diese Esos genau das wissen wollen, da dies mit diesen Glask ppen
so sein soll, ist schon zauberhaft. Sie wissen also, da in diesen
K pfen das komplette Wissen der Menschheit gespeichert sein soll.
Diese "Sicherheit" speist sich wohl aus der selben Quelle wie jene,
die und das Klima in hundert Jahren vorhersagen will. Du muß zwischen
machbaren und lächerlichen Aussagen/Ansichten von Esoterikern
unterscheiden lernen, sonst wird das nichts.
Sie
haben nicht ein einziges Bit davon auslesen k nnen, weil sie daf r kein
Glaskopf-Laufwerk haben und auch nicht bauen k nnen. Aber ber den
Inhalt der angeblich im Kopf abgelegten Dateien wissen sie komplett
Bescheid? Ich bleibe dabei: Das ist alles Spinnkram.
Keine technische Zivilisation würde einen solchen Speicher mit einer
derart unregelmäßigen Oberfläche herstellen, nehme ich mal an! Vergiß
diesen Ansatz endlich.
Wenn du etwas über solche "außerirdischen" Speichersysteme erfahren
willst, dann such mal nach den gerillten "Steinscheiben" wie sie in
chinesischen Höhlen gefunden wurden, das kommt schon eher hin.

MfG
Siegfrid Breuer
2010-12-30 02:42:00 UTC
Permalink
Tach Bumms! (Fallera?)
Post by Bumms
Wenn ich diesen Quatsch lese: "Wahrscheinlich sind einige der in
Maya-Ruinen gefundenen berühmten Kristall-Schädel...
[...]
enthalten sie das gesamte Wissen der Menschheit dieser Zeit, das
nur darauf wartet, von uns entschlüsselt zu werden.
Dann rollen sich bei mir die Fußnägel hoch.
Das hätte jeder halbwegs gebildete Neandertaler zweifellos auch
gesagt, wenn Du ihm ne moderne CD-ROM gezeigt hättest und etwas
passendes dazu erzählt.
Post by Bumms
Panne, gell?
Wenigstens siehst Du es ein.
Post by Bumms
Und dann soll das schon vor Tausenden von Jahren möglich gewesen
sein, noch seltsamer. Noch seltsamer ist die Idee, daß man
Speicherbausteine in Schädelform hergestellt haben will, ohne jeden
Anschluß.
Dabei kann sowas überhaupt ja nur ausschließlich _so_ funktionieren,
wie man sich das auf Neandertalerniveau so vorstellt! Zweifellos!
Meine ganzen Daten-CDs haben auch garkeinen Anschluß!
Sollte ich mir jetzt Sorgen machen?
Post by Bumms
Wie dem auch sei: Mit diesem Däniken-Quatsch wird man blöd.
Nunja, _Du_ brauchst das Zeug ja dann wohl kaum noch... ;-)))
Post by Bumms
Holger
Nich 'Bumms'?

--
Post by Bumms
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> http://www.hinterfotz.de - Größter Usenet-Comedian ever! <-
Bumms
2010-12-30 06:02:00 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Das hätte jeder halbwegs gebildete Neandertaler zweifellos auch
gesagt, wenn Du ihm ne moderne CD-ROM gezeigt hättest und etwas
passendes dazu erzählt.
Wenn dieser Glaskopf ein optischer Datenträger mit dem gesamten Wissen
der Menschheit sein soll, und wenn dies allgemein bekannt sein soll, wo
ist denn bittschön das Lesegerät, mit dessen Hilfe die gespeicherten
Daten lesbar geworden sind, denn irgendwer wird das dann doch gelesen
und bewertet haben müssen? Und wenn ergo seit Jahrtausenden bekannt ist,
wie man beliebig große Datenmengen in einem Glaskörper für beliebig
lange Zeiten speichern kann, wieso sind wir heute froh, wenn es Bluray gibt?

Dann soll das Ding auch noch ein Computer sein, wie ihr tönt?

Ich bleibe dabei: Alles Spinnkram. Eine CD kann man wenigstens in ein
Laufwerk tun, aber dein Glaskopp ist keine CD und auch keine DVD und
auch kein anderer optischer Datenträger und auch kein optoelektronischer
Rechner, sondern bestenfalls ein Kunstwerk, das dir heuer aber jede
Glashütte für ein paar Cent aus Glas preßt.

Holger

--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Odin
2010-12-30 13:38:20 UTC
Permalink
  Das h tte jeder halbwegs gebildete Neandertaler zweifellos auch
  gesagt, wenn Du ihm ne moderne CD-ROM gezeigt h ttest und etwas
  passendes dazu erz hlt.
Wenn dieser Glaskopf ein optischer Datentr ger mit dem gesamten Wissen
der Menschheit sein soll, und wenn dies allgemein bekannt sein soll, wo
ist denn bittsch n das Leseger t, mit dessen Hilfe die gespeicherten
Daten lesbar geworden sind, denn irgendwer wird das dann doch gelesen
und bewertet haben m ssen?
Wo bitteschön ist denn aktuell das Lesegerät für meine noch gelagerten
120kB- Floppys???

Wenn du im Dschungel eine Musik- CD verlierst, dann glaube ich nicht,
daß ein Indio solche Fraqen stellen würde wie du....
Siegfrid Breuer
2010-12-30 23:55:00 UTC
Permalink
Tach Bumms. (Fallera?)
Post by Bumms
Wenn dieser Glaskopf ein optischer Datenträger mit dem gesamten
Wissen der Menschheit sein soll, und wenn dies allgemein bekannt sein
soll, wo ist denn bittschön das Lesegerät, mit dessen Hilfe die
gespeicherten Daten lesbar geworden sind, denn irgendwer wird das
dann doch gelesen und bewertet haben müssen?
Weg?
Post by Bumms
Und wenn ergo seit
Jahrtausenden bekannt ist, wie man beliebig große Datenmengen in
einem Glaskörper für beliebig lange Zeiten speichern kann, wieso sind
wir heute froh, wenn es Bluray gibt?
Weil unsere Technologie noch nicht in der Lage ist, was besseres zu
bieten?
Post by Bumms
Dann soll das Ding auch noch ein Computer sein, wie ihr tönt?
Ihr? _Meiner_ Meinung nach sind es allenfalls Datenspeicher.
Post by Bumms
Ich bleibe dabei: Alles Spinnkram.
Dein Problem - und das vieler vieler anderer - ist, wie
selbstverständlich davon auszugehen, daß die (z.B. auch) technische
Entwicklung einen stetig steigenden Verlauf nahm in der Vergangenheit,
und unser aktueller Stand natürlich zweifellos nur der höchste auf
diesem Planeten je erreichte sein kann. Was ist eigentlich so
unerträglich an dem Gedanken, daß es schon mal Hochkulturen gegeben
haben sollte, die deutlich weiter waren als wir?
Post by Bumms
Eine CD kann man wenigstens in ein Laufwerk tun,
Könntest _Du_ eins bauen, wenn grad die Infrastruktur auf Deinem
Planeten durch irgendein Kataströphelchen dauerhaft 'etwas in
Mitleidenschaft' gezogen worden wäre?
Du könntest - _wenn_ Du es könntest - allenfalls Deinen Nachkommen
erklären, wie es funktioniert (hat), bis sich mal wieder ne passende
Infrastruktur aufbauen lassen wird. Und wenn das Generationen dauert,
dann wird von deiner mündlichen Überlieferung, wie man ein
CD-ROM-Laufwerk baut, nicht mehr viel übrig sein. Zumal die Leute
möglicherweise ne ganze Zeit lang schwerwiegendere Probleme zu
bewältigen hatten, als CD-ROM-Laufwerke zu bauen!
Oder könnte man die etwa essen?
In der Zwischenzeit wird man vieleicht nur von uralten besengten
Vorfahren berichten, die _so_ bekloppt waren, daß sie behaupteten, daß
auf soner kleinen silbernen Scheibe mehr draufgestanden hätte, als es
Höhlenwände gäbe, die man beschriften könne! Son Blödsinn, nichtwahr?
So klein kann doch garkeiner schreiben mit einem Stück Holzkohle!
Post by Bumms
aber dein Glaskopp ist keine CD und auch keine DVD und
auch kein anderer optischer Datenträger und auch kein
optoelektronischer Rechner, sondern bestenfalls ein Kunstwerk, das
dir heuer aber jede Glashütte für ein paar Cent aus Glas preßt.
Du hast aber wohl mitbekommen, daß man die Dinger garnicht nachbauen
könnte mit heutigen Mitteln? Aus Kristall! Nicht Preßglas.

--
Post by Bumms
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> http://www.hinterfotz.de - Größter Usenet-Comedian ever! <-
Matthias Kern
2010-12-30 13:49:53 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Das hätte jeder halbwegs gebildete Neandertaler zweifellos auch
gesagt
Na, du hast aber Familienangehörige, Wettbetrüger SS Breuer!
--
13. Feb. 2011: http://www.dresden-nazifrei.com/
Achtung, dringende Warnung vor dem Pseudonym: Bolle oder Robin Hood.
Hans-Lothar Wedell, Schuhmacher-Str. 2, 13127 Berlin, 030/4758125
http://www.meinews.net/kann-t68704.html
DER KERNSCHATTEN
2010-12-31 00:00:00 UTC
Permalink
Zur KERNzeit 14:49 beliebte Matthias Kern im Usenet-KERNbereich KERNig
Post by Matthias Kern
Na, du hast aber Familienangehörige, Wettbetrüger SS Breuer!
Schämen sich eigentlich Deine Eltern sehr für Dich, daß Du bloß so ein
verlogener Trottel geworden bist, der durch Verbreitung von Lügen
Zuwendung im Usenet sucht? Oder haste ihnen das an Weihnachten garnicht
erzählt?

Soll man nun mecKERN, wenn ein KERNgesunder äußerlich erwachsener Mann
durch FlunKERN und inhaltsleere Anschuldigungen um Aufmerksamkeit
bettelt?
Oder soll man den armen Irren einfach gacKERN und mecKERN lassen, die
KERNladung an sich abprallen lassen und einfach weiter schmöKERN?
Sicher wäre es seinem KERNspin zuträglicher, wenn man sich abracKERN
täte, und mit dem Idioten eine KERNfusion einginge, aber dafür reicht
nun mal die KERNenergie bei weitem nicht.
SchäKERN wir also ein bisschen mit dem Trottel; die KERNwaffe ist ja
ohnehin stumpf. KERNforschung wär eh für die Katz; ein vorgefertigter
Text reicht allemal für faules KERNobst.
Die KERNfrage bleibt: Woher hat der arme Mensch seine KERNanomalie?
--
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
|Unterstützt die Initiative zur Verwirklichung der Usenet-EntKERNung!|
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
Matthias Kern
2010-12-27 17:34:55 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Wieder nur so halbe Sachen machen wie damals in Atlantis? ;)
Und immernoch nicht von Wettschulden begleichen beim Wettbetrüger SS
Breuer!
--
13. Feb. 2011: http://www.dresden-nazifrei.com/
Achtung, dringende Warnung vor dem Pseudonym: Bolle oder Robin Hood.
Hans-Lothar Wedell, Schuhmacher-Str. 2, 13127 Berlin, 030/4758125
http://www.meinews.net/kann-t68704.html
DER KERNSCHATTEN
2010-12-28 00:00:00 UTC
Permalink
Zur KERNzeit 18:34 beliebte Matthias Kern im Usenet-KERNbereich KERNig
Post by Matthias Kern
Und immernoch nicht von Wettschulden begleichen beim Wettbetrüger SS
Breuer!
Schämen sich eigentlich Deine Eltern sehr für Dich, daß Du bloß so ein
verlogener Trottel geworden bist, der durch Verbreitung von Lügen
Zuwendung im Usenet sucht? Oder haste ihnen das an Weihnachten garnicht
erzählt?

Soll man nun mecKERN, wenn ein KERNgesunder äußerlich erwachsener Mann
durch FlunKERN und inhaltsleere Anschuldigungen um Aufmerksamkeit
bettelt?
Oder soll man den armen Irren einfach gacKERN und mecKERN lassen, die
KERNladung an sich abprallen lassen und einfach weiter schmöKERN?
Sicher wäre es seinem KERNspin zuträglicher, wenn man sich abracKERN
täte, und mit dem Idioten eine KERNfusion einginge, aber dafür reicht
nun mal die KERNenergie bei weitem nicht.
SchäKERN wir also ein bisschen mit dem Trottel; die KERNwaffe ist ja
ohnehin stumpf. KERNforschung wär eh für die Katz; ein vorgefertigter
Text reicht allemal für faules KERNobst.
Die KERNfrage bleibt: Woher hat der arme Mensch seine KERNanomalie?
--
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
|Unterstützt die Initiative zur Verwirklichung der Usenet-EntKERNung!|
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
peter van haag
2010-12-26 15:36:14 UTC
Permalink
Post by Odin
CERN: Wissenschaftler spielen Gott
Von: Dr.-Ing. Artur P. Schmidt
26.12.2010
CERNologen: Die enthemmte Haltlosigkeit einer sich im Rausch des
Forschungsdranges befindlichen Wissenschaftselite, stellt heute eines
der größten Gefahrenpotentiale für die das Weiterleben der Menschheit
dar.
Wenn's nach dir geht, müssten also alle Experimente zur Erforschung der
Kernfusion, auch damit zusammenhängende Forschungen an
Hochleistungs-Pulslasern sofort eingestellt werden. Was interessiert einen
vernünftigen Menschen der 'Teilchenzoo' , wenn er genauso gut auch nach
Hagenbeck gehen kann.

Wenn's nach Dir ginge, säßen wir heute noch auf den sprichwörtlichen Bäumen.

Aber wenn du meinst, du und deine Kinder könnten auch ohne
High-Tech-Forschung in das nächste Jahrtausend starten....dann siedelt euch
doch am besten am Sambesi an.

PvH
Siegfrid Breuer
2010-12-26 15:51:00 UTC
Permalink
Tach peter!
Was interessiert einen vernünftigen Menschen der 'Teilchenzoo'...
Zumal früher die Konditoren ja auch ohne Teilchenbeschleuniger
ausgekommen sind!
--
Und das sind die Schlimmsten, die nix wissen, die nix können,
die nix zu beurteilen können, und die dann meinen,
andere mit ihrem Unwissen zu übergießen...
[Ottmar Ohlemacher in <1nmt94g8e6b6c$.furfml69s51w$***@40tude.net>]
Matthias Kern
2010-12-27 17:37:36 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Zumal früher die Konditoren ja auch ohne Teilchenbeschleuniger
ausgekommen sind!
Wee wärs mal du würdest die Begleichung deiner Wettschulden
beschleunigen, SS Breuer!
--
13. Feb. 2011: http://www.dresden-nazifrei.com/
Achtung, dringende Warnung vor dem Pseudonym: Bolle oder Robin Hood.
Hans-Lothar Wedell, Schuhmacher-Str. 2, 13127 Berlin, 030/4758125
http://www.meinews.net/kann-t68704.html
DER KERNSCHATTEN
2010-12-28 00:00:00 UTC
Permalink
Zur KERNzeit 18:37 beliebte Matthias Kern im Usenet-KERNbereich KERNig
Post by Matthias Kern
Wee wärs mal du würdest die Begleichung deiner Wettschulden
beschleunigen, SS Breuer!
Schämen sich eigentlich Deine Eltern sehr für Dich, daß Du bloß so ein
verlogener Trottel geworden bist, der durch Verbreitung von Lügen
Zuwendung im Usenet sucht? Oder haste ihnen das an Weihnachten garnicht
erzählt?

Soll man nun mecKERN, wenn ein KERNgesunder äußerlich erwachsener Mann
durch FlunKERN und inhaltsleere Anschuldigungen um Aufmerksamkeit
bettelt?
Oder soll man den armen Irren einfach gacKERN und mecKERN lassen, die
KERNladung an sich abprallen lassen und einfach weiter schmöKERN?
Sicher wäre es seinem KERNspin zuträglicher, wenn man sich abracKERN
täte, und mit dem Idioten eine KERNfusion einginge, aber dafür reicht
nun mal die KERNenergie bei weitem nicht.
SchäKERN wir also ein bisschen mit dem Trottel; die KERNwaffe ist ja
ohnehin stumpf. KERNforschung wär eh für die Katz; ein vorgefertigter
Text reicht allemal für faules KERNobst.
Die KERNfrage bleibt: Woher hat der arme Mensch seine KERNanomalie?
--
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
|Unterstützt die Initiative zur Verwirklichung der Usenet-EntKERNung!|
+~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+
Odin
2010-12-26 17:47:41 UTC
Permalink
Post by Odin
CERN: Wissenschaftler spielen Gott
Von: Dr.-Ing. Artur P. Schmidt
26.12.2010
CERNologen: Die enthemmte Haltlosigkeit einer sich im Rausch des
Forschungsdranges befindlichen Wissenschaftselite, stellt heute eines
der gr ten Gefahrenpotentiale f r die das Weiterleben der Menschheit
dar.
Wenn's nach dir geht, m ssten also alle Experimente zur Erforschung der
Kernfusion, auch damit zusammenh ngende Forschungen an
Hochleistungs-Pulslasern sofort eingestellt werden.  
Du redest aus persönlicher Animosität mir gegenüber Unsinn, Peter!
Ich bin ganz im Gegenteil sehr für neue Technologie, habe aber aus
gutem Grund auch parallel dazu ein waches Ohr und Auge für kompetente
Warner solcher umstrittenen Experimente. Deswegen kommentierte ich ja
nicht das CERN- Experiment, sondern zog als Untermauerung des Tenors
biologische Experimente heran von denen wir schon wissen daß einige
davon aus dem Ruder laufen.
Was interessiert einen
vern nftigen Menschen der 'Teilchenzoo' , wenn er genauso gut auch nach
Hagenbeck gehen kann.
Ein wirklich vernünftiger Menschen würde solch einen dummen Satz nicht
schreiben!
Wenn's nach Dir ginge, s en wir heute noch auf den sprichw rtlichen B umen.
Geistig sitzt DU da doch immer noch!
Aber wenn du meinst, du und deine Kinder k nnten auch ohne
High-Tech-Forschung in das n chste Jahrtausend starten....dann siedelt euch
doch am besten am Sambesi an.
Dummkopf, ich habe schon vor über 20 Jahren einen Stickstofflaser
gebaut, d. h. die Elektronik für Pulssteuerung und
Hochspannungserzeugung per Schaltnetzteil obwohl damals noch die
Resonanzkreisladung üblich war. Das Laserrohr habe ich immer noch in
meinem Labor liegen, falls es dich interessieren sollte!
peter van haag
2010-12-27 10:40:05 UTC
Permalink
Post by Odin
Du redest aus persönlicher Animosität mir gegenüber Unsinn, Peter!
Wieso denn dies? Wir kennen uns doch gar nicht.
Post by Odin
Post by peter van haag
Was interessiert einen
vernünftigen Menschen der 'Teilchenzoo' , wenn er genauso gut auch nach
Hagenbeck gehen kann.
Ein wirklich vernünftiger Menschen würde solch einen dummen Satz nicht
schreiben!
Also, ich fand ihn ganz lustig
Post by Odin
Dummkopf, ich habe schon vor über 20 Jahren einen Stickstofflaser
gebaut, d. h. die Elektronik für Pulssteuerung und
Hochspannungserzeugung per Schaltnetzteil obwohl damals noch die
Resonanzkreisladung üblich war. Das Laserrohr habe ich immer noch in
meinem Labor liegen, falls es dich interessieren sollte!
Respekt....wenn's stimmt.

PvH
Odin
2010-12-27 11:38:15 UTC
Permalink
Post by peter van haag
Du redest aus pers nlicher Animosit t mir gegen ber Unsinn, Peter!
Wieso denn dies? Wir kennen uns doch gar nicht.
Post by peter van haag
Was interessiert einen
vern nftigen Menschen der 'Teilchenzoo' , wenn er genauso gut auch nach
Hagenbeck gehen kann.
Ein wirklich vern nftiger Menschen w rde solch einen dummen Satz nicht
schreiben!
Also, ich fand ihn ganz lustig
Lustig schon.... aber doch nur wenn das Drumherum auch nicht bierernst
gemeint war. Ich sah das im Kontext unter fachlichem Aspekt.
Post by peter van haag
Dummkopf, ich habe schon vor ber 20 Jahren einen Stickstofflaser
gebaut, d. h. die Elektronik f r Pulssteuerung und
Hochspannungserzeugung per Schaltnetzteil obwohl damals noch die
Resonanzkreisladung blich war. Das Laserrohr habe ich immer noch in
meinem Labor liegen, falls es dich interessieren sollte!
Respekt....wenn's stimmt.
Kann ich jederzeit nachweisen! Das erste Schaltnetzteil für den
Versuch habe ich noch mit einer PL509, das war damals die
Zeilenablenkröhre im Farbfernseher, und zwei parallel geschalteten
Zeilentrafos gebaut. Bei 25kV und ca. 1nF kam ein Thyratron als
Schalter zum Einsatz... soweit ich mich jetzt noch erinnere bis zu
100Hz Pulsfrequenz.
peter van haag
2010-12-27 15:02:11 UTC
Permalink
"Odin" <***@web.de> schrieb im Newsbeitrag
news:feaf88bf-70c9-45e1-b8ea->>
Post by Odin
Kann ich jederzeit nachweisen! Das erste Schaltnetzteil für den
Versuch habe ich noch mit einer PL509, das war damals die
Zeilenablenkröhre im Farbfernseher, und zwei parallel geschalteten
Zeilentrafos gebaut. Bei 25kV und ca. 1nF kam ein Thyratron als
Schalter zum Einsatz... soweit ich mich jetzt noch erinnere bis zu
100Hz Pulsfrequenz.
Nun ja, klingt plausibel....bei den vielen Lügen, die hier tagtäglich
aufgetischt werden immerhin bemerkenswert.

Du bist also Elektronik Techniker /Ingenieur. Kannst du mit deinem
Fachwissen, einen 'Gravitationsgau' oder ein 'Hypertemperaturschock'
abschätzen, vorhersagen, beschreiben? Doch wohl kaum.

Das klingt mir alles ein bisschen zu esoterisch.

Mit dem ziemlich lockeren Umgang von Nano-Partikeln bin ich allerdings auch
nicht einverstanden. Aber hier gibt es konkrete medizinische Gründe.

PvH
Odin
2010-12-27 15:22:07 UTC
Permalink
Post by peter van haag
news:feaf88bf-70c9-45e1-b8ea->>
Post by Odin
Kann ich jederzeit nachweisen! Das erste Schaltnetzteil für den
Versuch habe ich noch mit einer PL509, das war damals die
Zeilenablenkröhre im Farbfernseher, und zwei parallel geschalteten
Zeilentrafos gebaut. Bei 25kV und ca. 1nF kam ein Thyratron als
Schalter zum Einsatz... soweit ich mich jetzt noch erinnere bis zu
100Hz Pulsfrequenz.
Nun ja, klingt plausibel....bei den vielen Lügen, die hier tagtäglich
aufgetischt werden immerhin bemerkenswert.
Du bist also Elektronik Techniker /Ingenieur.  Kannst du mit deinem
Fachwissen, einen 'Gravitationsgau' oder ein 'Hypertemperaturschock'
abschätzen, vorhersagen, beschreiben?   Doch wohl kaum.
Das habe ich doch auch nicht behauptet! Hast du meinen eingefügten
Text nicht gelesen???

___________________

Auch DAS Experiment kann ich nur aus der Froschperspektive
betrachten...näher beurteilen schon gar nicht... aber tendenziell ist
dieser Beitrag inhaltlich lesenswert, zeigt er doch WIE Wissenschaft
aktuell betrieben wird. Schnelle "Erfolge" über Veröffentlichungen und
das Beiseiteschieben von Warnern und deren oft gut recherchierte
Beweiskette, besonders aus der biologischen Fakultät, sind an der
Tagesordnung!

So z.B. hat sich eine neue Krankheit (Morgellons) verbreitet, die
vermutlich aus dem bedenkenlosen Einsatz von biologischen Insektiziden
(Pilze werden in Nanopartikeln verpackt und großflächig versprüht)
herrühren. Nicht abzusehen was da noch alles auf uns zukommen wird...
___________________
Post by peter van haag
Das klingt mir alles ein bisschen zu esoterisch.
Mit dem ziemlich lockeren Umgang von Nano-Partikeln bin ich allerdings auch
nicht einverstanden. Aber hier gibt es konkrete medizinische Gründe.
Bei dem heutigen weit verbreiteten Wissen ist es einem Laien schier
unmöglich sich ein abschließendes Urteil über eine vermeldete
Neuigkeit zu bilden, leider. Aber als jemand der auf seinem eigenen
Fachgebiet firm ist sollte man zumindest eine Strategie entwicklet
haben bei zweifelhaften Sichtungen seine eigene Fehlersuchmethode
einzusetzten, logisches Denken ist in allen Fakultäte zu Hause.

Für die Praktika unserer Medizinstudenten steht ein Experiment zur
Verfügung, welches über einen Penmotor (1Hz-100Hz) den daran fixierte
Flügel einer Heuschrecke im kleinen Kreissegment bewegt. Die aus dem
Abdomen (Kopf abgetrennt) über eine differentille Glaselektrode
abgeleiteten Aktionspotentiale werden verstärkt und auf dem Oszi
sichtbar gemacht. Anhand der Signalfrequenz kann man die
Flügelstellung zurückrechnen. Nichts weiter also als ein biologisch/
elektrischer Roboter. Wer da nun mit Gentec drin herumpfuscht muß sich
doch nicht wundern, wenn auch das neuronale System beim Menschen über
pilzinfektionen bzw. deren produzierte zellfremde Substanzen
irgendwann schwer gestört werden wird.... sollte es dies Freie
Energie wirklich geben, dann könnete auch dort eine vom Menschen
unfreiwillig gebaute "Maschine" mit selbiger unendlichen Schaden
anrichten.... aber ICH hielt mich aus dem Artikel zu diesem Punkt
raus!
Franz Conradi
2010-12-27 10:59:43 UTC
Permalink
[...]
Post by peter van haag
Post by Odin
Dummkopf, ich habe schon vor über 20 Jahren einen Stickstofflaser
gebaut, d. h. die Elektronik für Pulssteuerung und
Hochspannungserzeugung per Schaltnetzteil obwohl damals noch die
Resonanzkreisladung üblich war. Das Laserrohr habe ich immer noch in
meinem Labor liegen, falls es dich interessieren sollte!
Respekt....wenn's stimmt.
Ja, wer's glaubt wird selig. :-)
Odin
2010-12-27 13:08:45 UTC
Permalink
Post by Franz Conradi
[...]
Post by peter van haag
Dummkopf, ich habe schon vor ber 20 Jahren einen Stickstofflaser
gebaut, d. h. die Elektronik f r Pulssteuerung und
Hochspannungserzeugung per Schaltnetzteil obwohl damals noch die
Resonanzkreisladung blich war. Das Laserrohr habe ich immer noch in
meinem Labor liegen, falls es dich interessieren sollte!
Respekt....wenn's stimmt.
Ja, wer's glaubt wird selig. :-)
Du kannst das ja nachprüfen... was ist dir denn diese Nagelprobe wert?
Nur dein dummes Gesabbel kostenlos zu bedienen ist hier nicht, aber
DAS schrieb ich dir ja schon zum Thema meiner Veröffentlichung in
einer der besten Elektronik Fachzeitschriften!
Erika Ciesla
2010-12-27 13:09:25 UTC
Permalink
Antwort auf eine Nachricht von Odin
Post by Odin
CERN: Wissenschaftler spielen Gott
CERNologen: Die enthemmte Haltlosigkeit einer sich im Rausch des
Forschungsdranges befindlichen Wissenschaftselite, stellt heute eines
der größten Gefahrenpotentiale für die das Weiterleben der Menschheit
dar.
Ja, sie schöpfen Erkenntnisse und schaden der Dummheit. Daß davon aber
das Weiterleben der Menschheit gefährdet sei, das halte ich für maßlos
übertrieben.
Post by Odin
Doch ist ein Fortschritt, der zur Auslöschung der Menschheit führen
kann, noch als Fortschritt zu bezeichnen?
So komm doch endlich mal zur Sache, Du Nulpe!
Post by Odin
Das Weiterleben des Blauen Planeten als schwarzes Loch ist zwar nicht
das Ende der Welt, jedoch das Ende des Planeten wie wir ihn kennen.
Ach, ja – jetzt!

Junge!

Um ein schwarzes Loch zu erzeugen brauchen wir zunächst einmal ein
Stellares Objekt mit mindestens _acht_ Sonnenmassen. Wir haben aber nur
eine, das tut also nicht. Selbst für einen Neutronenstern ist unsere
Otto-Normalsonne viel zu klein, das schafft die nicht. Und Du, Oh König
von Banalien, erwartest schwarze Löcher wenn in Cern Elementarteilchen
(die kleinsten Dinger im Universum) aufeinanderplatschen? Ja wie doof
ist DAS denn!?

Nun gut, aufgrund der hier eingesetzten extrem hohen Energie könnte es
geschehen, daß die Teilchen sich in einer solchen Weise näher kommen,
wie sie das sonst nur in einem schwarzen Loch täten. Jocus causa nennt
man es darum auch „Mikro-Schwarzes-Loch“, aber das tut nichts, das will
nur spielen.

Tatsächlich wäre der Schwarzschildradius eines solchen (in
Gänsefüßchen!) „Schwarzen Lochs“ _kleiner_ als das Teilchen selbst, und
zweitens wäre es sowas von instabil, daß es nach wenigen Mikrosekunden
schon wieder zerfiele. Und DAVOR hast Du Angst, Du Depp, Du damischer!?

Odin hat die Hose voll! :-)
=======================


Glück auf!
Erika Cieśla


PS.

Ist Dir eigentlich schon aufgefallen, daß wir alle gar nicht mehr da
sind? Das Experiment von Cern hat mittlerweile nämlich schon mehrfach
stattgefunden, folglich sind wir alle schon längst vom schwarzen Loch
gefressen. =-O

Wir alle existieren längst nicht mehr, wir bilden uns unsere Existenz
nur ein! :-P


╭────╮
│ ☉☉ │
Ǝ–│ ◟◞ │–E
│ │
Buhuuuu! ╯^^^^╰
--
Fährst Du Fahrrad? Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
Odin
2010-12-27 13:31:35 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Antwort auf eine Nachricht von Odin
Post by Odin
CERN: Wissenschaftler spielen Gott
CERNologen: Die enthemmte Haltlosigkeit einer sich im Rausch des
Forschungsdranges befindlichen Wissenschaftselite, stellt heute eines
der größten Gefahrenpotentiale für die das Weiterleben der Menschheit
dar.
Ja, sie schöpfen Erkenntnisse
DAS passiert dir ja nicht Klärchen, sonst hättest du ja auch gemerkt
wie ICH das sehe.

___________________

Auch DAS Experiment kann ich nur aus der Froschperspektive
betrachten...näher beurteilen schon gar nicht... aber tendenziell ist
dieser Beitrag inhaltlich lesenswert, zeigt er doch WIE Wissenschaft
aktuell betrieben wird. Schnelle "Erfolge" über Veröffentlichungen und
das Beiseiteschieben von Warnern und deren oft gut recherchierte
Beweiskette, besonders aus der biologischen Fakultät, sind an der
Tagesordnung!

So z.B. hat sich eine neue Krankheit (Morgellons) verbreitet, die
vermutlich aus dem bedenkenlosen Einsatz von biologischen Insektiziden
(Pilze werden in Nanopartikeln verpackt und großflächig versprüht)
herrühren. Nicht abzusehen was da noch alles auf uns zukommen wird...
___________________

[...]
Franz Conradi
2010-12-27 15:18:50 UTC
Permalink
"Odin" <***@web.de> schrieb

[...]
Post by Odin
Auch DAS Experiment kann ich nur aus der Froschperspektive
betrachten...näher beurteilen schon gar nicht...
Wie kommst du zu dieser völlig richtigen Erkenntnis, Blödelchen? Haste
tatsächlich mal 'nen lichten Moment erblickt? Chapeau!
Odin
2010-12-27 21:12:47 UTC
Permalink
[...]
Post by Odin
Auch DAS Experiment kann ich nur aus der Froschperspektive
betrachten...n her beurteilen schon gar nicht...
Wie kommst du zu dieser v llig richtigen Erkenntnis, Bl delchen? Haste
tats chlich mal 'nen lichten Moment erblickt? Chapeau!
Sagt einer, der erst im wiederholten Anlauf und mit ausdrücklichem
Hinweis auf den glasklaren Inhalt zusammen mit seiner antideutschen
Truppe rafft was Sache ist. Hat dich dein Pfleger darauf hingewiesen
Franzerl? DU hast ganz offensichtlich ernsthafte Probleme hier noch
geistig mithalten zu können, denn inhaltliches Verstehen von Texten
ist ja nicht mehr und das habt ihr antideutschen Deppen auch noch
gemeinsam! Zusammen mit vielen anderen unschönen Macken.
KatzenFritz
2010-12-27 16:47:43 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Ja, sie schöpfen Erkenntnisse und schaden der Dummheit. Daß davon aber
das Weiterleben der Menschheit gefährdet sei, das halte ich für maßlos
übertrieben.
Angesichts dessen ist das LHC nicht einmal ein Fliegenfurz

<http://derstandard.at/1285199392872/Riesenknall-im-All-Gigantische-Kollision-zweier-Galaxienhaufen-entdeckt>
»Stoßwelle rund hundertmal so lang wie unsere Milchstraße - Forscher
bewiesen 30 Jahre alte Vorhersage
Bremen - Anhand von Radioteleskop-Daten entdeckte ein Forscherteam der
Jacobs University, der Universität Leiden und der Thüringer
Landessternwarte eine gigantische Kollision zweier Galaxienhaufen. Die
durch die Kollision erzeugte Stoßwelle ist rund hundertmal so lang wie
unsere Milchstraße.
In dieser Stoßwelle werden Teilchen auf eine Energie beschleunigt, die
millionenfach höher ist, als im LHC-Teilchenbeschleuniger des
Forschungszentrum CERN. Die Messung der Radiostrahlung, die in der
Stoßwelle erzeugt wird, beweist erstmals eine 30 Jahre alte theoretische
Vorhersage derartiger Prozesse.«

Ein LHC huntert mal so lang wie die Milchstraße, das wäre eine
»Spielwiese« für die Forscher ;-)

<http://www.jacobs-university.de/news/giant_collision>
<http://www.lofar.org/>
<http://www.sciencemag.org/content/330/6002/347.abstract>

Und solche Teilchen prasseln ständig auf die äußere Lufthülle unserer Erde:
<Loading Image...>

Die Erde kommt sicher mal ab und zu in den Beam eines solchen
natürlichen Teilchenbeschleunigers. Zusätzlich gibt es noch die
Gammablitze. Da ist auch manchmal ein besonders Kräftiger dabei.

Trotzdem besteht unser Sonnensystem schon über 4 Milliarden Jahre.
--
Fritz
Frohe Weihnachten und viel Glück im neuen Jahr!
Und das ihr im neuen Jahr ja eure verbalen Klingen putzt, die sind schon
sehr schmutzig!
Michael
2010-12-27 18:17:11 UTC
Permalink
Post by Odin
CERN: Wissenschaftler spielen Gott
Wieso im CERN?
Post by Odin
So z.B. hat sich eine neue Krankheit (Morgellons) verbreitet, die
vermutlich aus dem bedenkenlosen Einsatz von biologischen Insektiziden
(Pilze werden in Nanopartikeln verpackt und großflächig versprüht)
herrühren. Nicht abzusehen was da noch alles auf uns zukommen wird...
Irgendwas dabei, was wir noch nicht hatten?
Post by Odin
Wissenschaft hat die Aufgabe, Neues zu erforschen, um dem Fortschritt
den Weg zu ebnen.
Was ist denn überhaupt Fortschritt?
Post by Odin
Doch ist ein Fortschritt, der zur Auslöschung der
Menschheit führen kann, noch als Fortschritt zu bezeichnen?
Der einzige, der das kann ist ein Atomkrieg.
Post by Odin
Oder ist es nicht eben ein Rückschritt, der bewusst in Kauf genommen
wird, wenn
Experimente durchgeführt werden, die möglicherweise nicht mehr
angehalten werden können.
Jeder Fortschritt ist ein Experiment, das nicht mehr angehalten werden
kann.
Wenn es in den Köpfen ist, bekommst du es nicht mehr heraus.
Post by Odin
Die modern Physik stellt uns heute vor die
Aufgabe zu erkennen, dass das mathematische Halteproblem bei
Hochenergieexperimenten ein riesiges Gefahrenpotential manifestiert,
Welches denn?
Und was meinst du mit Hochenergie?
Die höchste Energie, die wir erzeugt haben, ist die Explosion einer
Wasserstoffbombe. Dicker geht's kaum noch.
Post by Odin
über dessen Konsequenzen sich Wissenschaftler, die völlig enthemmt im
Umgang mit unbekannten Risiken agieren, sich keinerlei Gedanken mehr
zu machen scheinen.
Doch das machen sie.
Post by Odin
Ohne
dass wir uns der eigentlichen Risiken von Hochenergieexperimenten im
Formel 1 Oval der CERNologen bewusst sind,
Doch sind wir.
Man kann das genau ausrechnen.
Post by Odin
werden Experimente
durchgeführt, deren Ausgang nicht nur die Physik neu schreiben,
sondern dem Blauen Planeten auch eine völlig neue Dimension einhauchen
können.
Naja, wird ja langsam Zeit daß wir in die 5. Dimension kommen ;-)
Post by Odin
Das Weiterleben des Blauen Planeten als schwarzes Loch ist zwar nicht
das Ende der Welt, jedoch das Ende des Planeten wie wir ihn kennen.
Es ist unmöglich, ein schwarzes Loch zu erzeugen.
(Außerdem muß man erstmal glauben, daß Einsteins Relativitätstheorie
korrekt ist ;-)
Post by Odin
Es
muss deshalb die Frage gestattet sein, warum Experimente mit
ungewissem Ausgang,
Witzig.
Jedes Experiment hat einen ungewissen Ausgang, deswegen muß man es ja
machen ;-)
Aber wieviel Energie herauskommt, das weiß man:
Nicht mehr als man reinsteckt.
Post by Odin
nicht erst dann durchgeführt werden, wenn das
Abschätzen der Technologiefolgen
Technologiefolgen?
Was hat das mit Physik zu tun?
Post by Odin
sich auf breiteren Wissensfundamenten
abstützen kann.
Das was die da tun, stützt sich auf breiteren Wissensfundamenten, im
Gegensatz zu deiner unmotivierten Kritik.
Post by Odin
Auch die Wahl eines sichereren Ortes wie z.B. des
Mondes sollte als Option nicht verworfen werden.
Die Schweiz ist sicher genug, wie dir sicher jeder Schweizer
bestätigen wird :-D
Post by Odin
Kapitulation vor der Gier nach Nobelpreisen
Schwachsinn. Kein Physiker macht Experimente um Nobelpreise zu
gewinnen.
Post by Odin
Der Illusionismus der heutigen CERNologen, einer Gruppe von
Wissenschaftlern, denen Nobelpreise mehr bedeuten, als das Überleben
des Blauen Planeten,
Blödsinnige Unterstellung.
Post by Odin
Die Auslöschung des Lebens auf dem Planeten durch
einen Gravitationsgau oder einen Hypertemperaturschock
Rechne das mal vor.

Michael
KatzenFritz
2010-12-28 08:40:27 UTC
Permalink
Post by Michael
Post by Odin
Das Weiterleben des Blauen Planeten als schwarzes Loch ist zwar nicht
das Ende der Welt, jedoch das Ende des Planeten wie wir ihn kennen.
Es ist unmöglich, ein schwarzes Loch zu erzeugen.
(Außerdem muß man erstmal glauben, daß Einsteins Relativitätstheorie
korrekt ist;-)
Hat sich schon hier mal jemand Gedanken darüber gemacht wie groß
(eigentlich klein) ein MBH (miniblackhole) von der Masse einiger
Protonen (selbst zweier Bleikerne - auch ein LHC Experiment) sein würde
und wie groß dessen Schwarzschildradius wäre?

AFAIK würde das »Ding« doch glatt durch die Erde, Sonne, Jupiter, etc.
fliegen ohne irgendwo »anzustoßen«.

Geh ich richtig in der Annahme dass bevor ein einzufangendes Teilchen in
die Nähe des sehr, sehr kleinen Schwarzschildradius käme vorerst die
Kräfte der Abstoßung (der Ladungen) überwunden werden müssten?

Geh ich richtig in der Annahme das sich ein Bleikern der zu einen MBH
mutiert wäre sich nah Außen genau so verhielte wie ein nicht mutierter?
Oder könnte er unter Umständen Elektronen aufgrund von Quanteneffekten
einfangen ... oder sie auch wieder loslassen?

Ich weiß das wäre eher was für dsp ... aber es wurde hier andiskutiert.
--
Fritz
Frohe Feiertage und viel Glück im neuen Jahr!
Und das ihr im neuen Jahr ja eure verbalen Klingen putzt, die sind schon
sehr schmutzig!
Michael
2010-12-31 16:59:00 UTC
Permalink
Post by KatzenFritz
Post by Michael
 Das Weiterleben des Blauen Planeten als schwarzes Loch ist zwar nicht
 das Ende der Welt, jedoch das Ende des Planeten wie wir ihn kennen.
Es ist unmöglich, ein schwarzes Loch zu erzeugen.
(Außerdem muß man erstmal glauben, daß Einsteins Relativitätstheorie
korrekt ist;-)
Hat sich schon hier mal jemand Gedanken darüber gemacht wie groß
(eigentlich klein) ein MBH (miniblackhole) von der Masse einiger
Protonen (selbst zweier Bleikerne - auch ein LHC Experiment) sein würde
und wie groß dessen Schwarzschildradius wäre?
AFAIK würde das »Ding« doch glatt durch die Erde, Sonne, Jupiter, etc.
fliegen ohne irgendwo »anzustoßen«.
Nein, weil es nicht lange genug existieren würde.
Es wäre sofort wieder verdampft (Hawking-Strahlung)
Post by KatzenFritz
Geh ich richtig in der Annahme dass bevor ein einzufangendes Teilchen in
die Nähe des sehr, sehr kleinen Schwarzschildradius käme vorerst die
Kräfte der Abstoßung (der Ladungen) überwunden werden müssten?
Kommt noch dazu. Aber wie gesagt, so lange würde es nicht existieren.
Post by KatzenFritz
Geh ich richtig in der Annahme das sich ein Bleikern der zu einen MBH
mutiert wäre sich nah Außen genau so verhielte wie ein nicht mutierter?
Oder könnte er unter Umständen Elektronen aufgrund von Quanteneffekten
einfangen ... oder sie auch wieder loslassen?
Ich weiß das wäre eher was für dsp ... aber es wurde hier andiskutiert.
Ja, dort wurde das sicher schon lang und breit diskutiert.

Jedenfalls läuft der LHC und die Erde existiert noch ;-)

Michael

Odin
2010-12-28 10:02:03 UTC
Permalink
Post by Odin
CERN: Wissenschaftler spielen Gott
Von: Dr.-Ing. Artur P. Schmidt
26.12.2010
CERNologen: Die enthemmte Haltlosigkeit einer sich im Rausch des
Forschungsdranges befindlichen Wissenschaftselite, stellt heute eines
der größten Gefahrenpotentiale für die das Weiterleben der Menschheit
dar.
___________________
Auch DAS Experiment kann ich nur aus der Froschperspektive
betrachten...näher beurteilen schon gar nicht... aber tendenziell ist
dieser Beitrag inhaltlich lesenswert, zeigt er doch WIE Wissenschaft
aktuell betrieben wird. Schnelle "Erfolge" über Veröffentlichungen und
das Beiseiteschieben von Warnern und deren oft gut recherchierte
Beweiskette, besonders aus der biologischen Fakultät, sind an der
Tagesordnung!
So z.B. hat sich eine neue Krankheit (Morgellons) verbreitet, die
vermutlich aus dem bedenkenlosen Einsatz von biologischen Insektiziden
(Pilze werden in Nanopartikeln verpackt und großflächig versprüht)
herrühren. Nicht abzusehen was da noch alles auf uns zukommen wird...
___________________
Und hier noch so eine "wissenschaftliche Leistung" aktuell forschender
Charaktere!

Twilight Zone: Die „blaue Seuche“ im Golf von Mexiko

Deepwater Horizon – nur ein Unfall oder das unvermeidliche Resultat
skrupelloser Ausbeutung der Erde? Die Wahrheit könnte komplexer sein,
als man denkt. Und leider auch beunruhigender.

» NEXUS Magazin 32
Loading...