Discussion:
Gretel und die Klimabehinderten: Mehr als 10.000 in NRW bei „Fridays for Future“-Demos
(zu alt für eine Antwort)
Zisterziensermönche für den Brexit
2019-03-15 18:24:15 UTC
Permalink
Köln (dpa). Weit mehr als zehntausend Schüler, Studierende und
Unterstützer haben sich allein in Nordrhein-Westfalen am Welt-Protesttag
der Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“ beteiligt. So nahmen in
Köln rund 10 000 Menschen an dem Protestzug teil, wie die Polizei
bestätigte. In Münster waren es laut Polizei rund 2300. Auch in anderen
deutschen Großstädten versammelten sich Hunderte bis Tausende
Jugendliche, angekündigt waren Kundgebungen in mehr als 210 Orten
bundesweit. Die Demonstrationen sind umstritten, weil Tausende Schüler
seit Wochen deshalb die Schulpflicht verletzen.



Alle verhaften und in Handschellen ihren Schulen zuführen!

Bruder Peter
Bruder Mechmed
2019-03-15 18:31:29 UTC
Permalink
Post by Zisterziensermönche für den Brexit
Köln (dpa). Weit mehr als zehntausend Schüler, Studierende und
Unterstützer haben sich allein in Nordrhein-Westfalen am Welt-Protesttag
der Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“ beteiligt. So nahmen in
Köln rund 10 000 Menschen an dem Protestzug teil, wie die Polizei
bestätigte. In Münster waren es laut Polizei rund 2300. Auch in anderen
deutschen Großstädten versammelten sich Hunderte bis Tausende
Jugendliche, angekündigt waren Kundgebungen in mehr als 210 Orten
bundesweit. Die Demonstrationen sind umstritten, weil Tausende Schüler
seit Wochen deshalb die Schulpflicht verletzen.
Jaja, die Nordrheinwestfalen. Kein Geld, dreckige Mietskasernen,
viel Kriminalität, einen Humor zum Gruseln, für was brauchen die
eigentlich noch eine schöne Umwelt in 100 Jahren?


Bruder Mechmed
noebbes
2019-03-15 18:44:14 UTC
Permalink
Post by Zisterziensermönche für den Brexit
Köln (dpa). Weit mehr als zehntausend Schüler, Studierende und
Unterstützer haben sich allein in Nordrhein-Westfalen am Welt-Protesttag
der Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“ beteiligt. So nahmen in
Köln rund 10 000 Menschen an dem Protestzug teil, wie die Polizei
bestätigte. In Münster waren es laut Polizei rund 2300. Auch in anderen
deutschen Großstädten versammelten sich Hunderte bis Tausende
Jugendliche, angekündigt waren Kundgebungen in mehr als 210 Orten
bundesweit. Die Demonstrationen sind umstritten, weil Tausende Schüler
seit Wochen deshalb die Schulpflicht verletzen.
Alle verhaften und in Handschellen ihren Schulen zuführen!
Quark, alle Schulschwaenzer muessen das Jahr wiederholen.

Loading...