Discussion:
Sehr vernünftig: Schwedische Provinz verweigert Zulassung ritueller Beschneidung
(zu alt für eine Antwort)
J.Malberg
2013-12-24 08:43:50 UTC
Permalink
http://www.heise.de/tp/blogs/8/155565

Streit um Wirkung von Betäubungssalbe

Schweden ist in 21 Län untergliedert, die dem Subsidiaritätsprinzip folgend über Landsting-Parlamente und für sechs Jahre gewählte Landshövding-Gouverneure zahlreiche Selbstverwaltungsaufgaben in Bereichen wie Kultur, Verkehr, Umweltschutz und öffentliche Sicherheit und Gesundheitsfürsorge wahrnehmen. Im südschwedischen Län Blekinge erregt derzeit der Landshövding Per-Ola Mattsson, mit der Weigerung Aufmerksamkeit, religiös motivierte Beschneidungen minderjähriger Knaben zuzulassen.
Sowohl die Reichsregierung als auch das Aufsichtsgremium Sveriges Kommuner och Landsting (SKL) üben massiven politischen Druck auf den Sozialdemokraten aus, damit dieser die lokalen Gesundheitsbehörden anweist, Lizenzen für religiöse Beschneider auszustellen. Sie argumentieren, dass die Beschneidungen ohne solch eine Lizenzerteilung von Personen ohne ausreichende medizinische Kenntnisse und ohne Narkose durchgeführt werden.
Mattsson verlautbart bislang, dass er diesem Druck nicht nachgeben will, weil er der Überzeugung sei, dass damit unangemessen in das Recht nicht zustimmungsfähiger Minderjähriger auf körperliche Unversehrtheit eingegriffen wird. Seine Unterstützer ergänzen, dass die bislang praktizierte Narkose mit einer Salbe Schmerzen ohnehin nicht betäuben könne und lediglich eine Alibifunktion habe.
Der schwedisch-britische Pharmakonzern AstraZeneca, der die bei Baby-Beschneidungen häufig verwendete Lidovainsalbe Emla herstellt, zog seine Unbedenklichkeitsbescheinigung für dieses Einsatzgebiet nach dem negativen Urteil eines europäischen Expertengremiums im Sommer 2013 zurück. Trotzdem wird das frei verkäufliche Medikament weiter vor Beschneidungen aufgetragen, weil ein geeignetes Alternativnästhetikum fehlt und Vollnarkosen in diesem Alter sehr riskant sind. Kritiker sprechen seitdem von einem bloßen Alibieinsatz, der Eltern und Gesetzgeber beruhigen soll.
Bernd Meier
2013-12-25 00:10:33 UTC
Permalink
Post by J.Malberg
http://www.heise.de/tp/blogs/8/155565
Streit um Wirkung von Betäubungssalbe
Schweden ist in 21 Län untergliedert, die dem Subsidiaritätsprinzip folgend über Landsting-Parlamente und für sechs Jahre gewählte Landshövding-Gouverneure zahlreiche Selbstverwaltungsaufgaben in Bereichen wie Kultur, Verkehr, Umweltschutz und öffentliche Sicherheit und Gesundheitsfürsorge wahrnehmen. Im südschwedischen Län Blekinge erregt derzeit der Landshövding Per-Ola Mattsson, mit der Weigerung Aufmerksamkeit, religiös motivierte Beschneidungen minderjähriger Knaben zuzulassen.
Sowohl die Reichsregierung als auch das Aufsichtsgremium Sveriges Kommuner och Landsting (SKL) üben massiven politischen Druck auf den Sozialdemokraten aus, damit dieser die lokalen Gesundheitsbehörden anweist, Lizenzen für religiöse Beschneider auszustellen. Sie argumentieren, dass die Beschneidungen ohne solch eine Lizenzerteilung von Personen ohne ausreichende medizinische Kenntnisse und ohne Narkose durchgeführt werden.
Mattsson verlautbart bislang, dass er diesem Druck nicht nachgeben will, weil er der Überzeugung sei, dass damit unangemessen in das Recht nicht zustimmungsfähiger Minderjähriger auf körperliche Unversehrtheit eingegriffen wird. Seine Unterstützer ergänzen, dass die bislang praktizierte Narkose mit einer Salbe Schmerzen ohnehin nicht betäuben könne und lediglich eine Alibifunktion habe.
Der schwedisch-britische Pharmakonzern AstraZeneca, der die bei Baby-Beschneidungen häufig verwendete Lidovainsalbe Emla herstellt, zog seine Unbedenklichkeitsbescheinigung für dieses Einsatzgebiet nach dem negativen Urteil eines europäischen Expertengremiums im Sommer 2013 zurück. Trotzdem wird das frei verkäufliche Medikament weiter vor Beschneidungen aufgetragen, weil ein geeignetes Alternativnästhetikum fehlt und Vollnarkosen in diesem Alter sehr riskant sind. Kritiker sprechen seitdem von einem bloßen Alibieinsatz, der Eltern und Gesetzgeber beruhigen soll.
Keine Macht den Genitalverstümmelungskinderschändern!

--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-25 08:50:21 UTC
Permalink
Post by J.Malberg
http://www.heise.de/tp/blogs/8/155565
Streit um Wirkung von Betäubungssalbe
Mal gut, dass die sonst keine Probleme haben.
Idiotisch ist das und nicht vernuenftig. Wenn die Salbe nichts taucht, laesst man sie weg und beschneidet, wie die letzten 4000 Jahre auch, ohne das Gedoens.

Ansonsten gibt es eine Instanz auf der elt, die am besten weiss, was fuer ihre kinder gut ist: Die Eltern. Die und alleine die sollten in dieser Sache das sagen haben, der Moloch Staat soll sich verdammtnochmal von den Penissen der Jungs fern halten.
Carla Schneider
2013-12-25 10:13:18 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by J.Malberg
http://www.heise.de/tp/blogs/8/155565
Streit um Wirkung von Betäubungssalbe
Mal gut, dass die sonst keine Probleme haben.
Idiotisch ist das und nicht vernuenftig. Wenn die Salbe nichts taucht, laesst man sie weg und beschneidet, wie die letzten 4000 Jahre auch, ohne das Gedoens.
Ansonsten gibt es eine Instanz auf der elt, die am besten weiss, was fuer ihre kinder gut ist: Die Eltern. Die und alleine die sollten in dieser Sache das sagen haben, der Moloch Staat soll sich verdammtnochmal von den Penissen der Jungs fern halten.
Das wort Moloch kommt aus der Bibel, und zwar immer im Zusammenhang:
"Kinderopfer dem Moloch darbringen" .
D.h. hier ist der Staat nicht Moloch sondern jemand der die Kinder vor dem Moloch schuetzen soll.
Die Kinder sind kein kein Eigentum der Eltern mit denen sie machen koennen was sie wollen.
Sie duerfen sie z.B. nicht toeten, nicht missbrauchen, ja der Staat bestimmt
sogar in welche Schule sie gehen muessen (Schulpflicht).
Aber ausgerechnet bei Genitalverstuemmelung an Kindern soll er wegschauen ?
Das geht nur wenn der Staat selbst ein religioeser Staat ist der diese Praxis als
notwendig akzeptiert. Im Iran, Israel, arabische Staaten waere das akzeptabel.
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-25 10:49:59 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by J.Malberg
http://www.heise.de/tp/blogs/8/155565
Streit um Wirkung von Bet�ubungssalbe
Mal gut, dass die sonst keine Probleme haben.
Idiotisch ist das und nicht vernuenftig. Wenn die Salbe nichts taucht, laesst man sie weg und beschneidet, wie die letzten 4000 Jahre auch, ohne das Gedoens.
Ansonsten gibt es eine Instanz auf der Welt, die am besten weiss, was fuer ihre kinder gut ist: Die Eltern. Die und alleine die sollten in dieser Sache das sagen haben, der Moloch Staat soll sich verdammtnochmal von den Penissen der Jungs fern halten.
"Kinderopfer dem Moloch darbringen" .
Ja. Eine Praxis, die G*tt uebrigens ein Greuel ist und die er deswegen verbot.
Post by Carla Schneider
D.h. hier ist der Staat nicht Moloch sondern jemand der die Kinder vor dem Moloch schuetzen soll.
Faaalsch. Der Staat ist Synonym mit dem Moloch, der Staat ist eine Metapher fuer den Moloch und umgekehrt.
Der Staat beschuetzt nicht, der Staat ist es, der verfolgt, vernichtet, versklavt.
Post by Carla Schneider
Die Kinder sind kein kein Eigentum der Eltern mit denen sie machen koennen was sie wollen.
Soweit so gut.
Post by Carla Schneider
Sie duerfen sie z.B. nicht toeten, nicht missbrauchen,
Eben. Und damit ists auch schon gut. Mehr brauchts nicht.
Post by Carla Schneider
ja der Staat bestimmt
sogar in welche Schule sie gehen muessen (Schulpflicht).
Spaetestens da ueberschreitet der Moloch auch schon seine Zustaendigkeit.
Post by Carla Schneider
Aber ausgerechnet bei Genitalverstuemmelung an Kindern soll er wegschauen ?
Die Beschneidung der Vorhaut ist KEINE Genitalverstuemmelung.
Post by Carla Schneider
Das geht nur wenn der Staat selbst ein religioeser Staat ist der diese Praxis als
notwendig akzeptiert. Im Iran, Israel, arabische Staaten waere das akzeptabel.
Das ist ueberall akzeptabel, weil es kein Problem darstellt.
Carla Schneider
2013-12-25 11:49:39 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by J.Malberg
http://www.heise.de/tp/blogs/8/155565
Streit um Wirkung von Bet�ubungssalbe
Mal gut, dass die sonst keine Probleme haben.
Idiotisch ist das und nicht vernuenftig. Wenn die Salbe nichts taucht, laesst man sie weg und beschneidet, wie die letzten 4000 Jahre auch, ohne das Gedoens.
Ansonsten gibt es eine Instanz auf der Welt, die am besten weiss, was fuer ihre kinder gut ist: Die Eltern. Die und alleine die sollten in dieser Sache das sagen haben, der Moloch Staat soll sich verdammtnochmal von den Penissen der Jungs fern halten.
"Kinderopfer dem Moloch darbringen" .
Ja. Eine Praxis, die G*tt uebrigens ein Greuel ist und die er deswegen verbot.
Post by Carla Schneider
D.h. hier ist der Staat nicht Moloch sondern jemand der die Kinder vor dem Moloch schuetzen soll.
Faaalsch. Der Staat ist Synonym mit dem Moloch, der Staat ist eine Metapher fuer den Moloch und umgekehrt.
Der Staat beschuetzt nicht, der Staat ist es, der verfolgt, vernichtet, versklavt.
Der Staat will dein Geld - und das stoert dich.
Aber das war schon immer so und hat nichts mit dem Moloch zu tun, denn der will nicht
Geld sondern Kinder als Opfer.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Die Kinder sind kein kein Eigentum der Eltern mit denen sie machen koennen was sie wollen.
Soweit so gut.
Post by Carla Schneider
Sie duerfen sie z.B. nicht toeten, nicht missbrauchen,
Eben. Und damit ists auch schon gut. Mehr brauchts nicht.
Ihnen koerperliche Schmerzen zu bereiten durch eine medizinisch sinnlose Amputations-Operation
faellt unter Missbrauch. Der Einzige Grund warum das akzeptabel sein kann ist wenn
der Staat sich eine Forderung der Religion zu eigen machen wuerde. Da aber unser Staat nicht
der Religion dient gibt es keinen Grund warum er das tun sollte.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
ja der Staat bestimmt
sogar in welche Schule sie gehen muessen (Schulpflicht).
Spaetestens da ueberschreitet der Moloch auch schon seine Zustaendigkeit.
Post by Carla Schneider
Aber ausgerechnet bei Genitalverstuemmelung an Kindern soll er wegschauen ?
Die Beschneidung der Vorhaut ist KEINE Genitalverstuemmelung.
Nur weil sie fuer dich tolerierbar (oder notwendig ?) ist, ist es nichts prinzipiell anderes.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Das geht nur wenn der Staat selbst ein religioeser Staat ist der diese Praxis als
notwendig akzeptiert. Im Iran, Israel, arabische Staaten waere das akzeptabel.
Das ist ueberall akzeptabel, weil es kein Problem darstellt.
Es gibt viele Religionen die ihre Kinder verstuemmeln, manche mehr manche weniger.
Die Frage ist nur warum manche erlaubt sein sollen und andere nicht ?
Im Christentum gibt es soetwas nicht, also waere die Ausnahme nur fuer Minderheiten.
Aber warum sollte man bestimmte Minderheiten bevorzugen ?
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-25 12:11:08 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
...
D.h. hier ist der Staat nicht Moloch sondern jemand der die Kinder vor dem Moloch schuetzen soll.
Faaalsch. Der Staat ist Synonym mit dem Moloch, der Staat ist eine Metapher fuer den Moloch und umgekehrt.
Der Staat beschuetzt nicht, der Staat ist es, der verfolgt, vernichtet, versklavt.
Der Staat will dein Geld - und das stoert dich.
Nicht nur. Dass der Staat mein geld stehlen will, waere schon aergerlich, was aber wirklich schlimm ist, dass er sich dabei nicht mehr auf blossen Diebstahl beschraenkt, sondern bewaffneten Raub und raeuberische Erpressung einsetzt.
Post by Carla Schneider
Aber das war schon immer so und hat nichts mit dem Moloch zu tun, denn der will nicht
Geld sondern Kinder als Opfer.
Das eine ist nicht viel besser, als das andere. Nur ein kleiner, minimaler Moloch kann ein guter Staat sein. Sofern man da ueberhaupt von gut reden kann, da jeder Staat, und sei er noch so schwach, immer etwas prinzipiell boeses ist.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Die Kinder ...
Sie duerfen sie z.B. nicht toeten, nicht missbrauchen,
Eben. Und damit ists auch schon gut. Mehr brauchts nicht.
Ihnen koerperliche Schmerzen zu bereiten durch eine medizinisch sinnlose Amputations-Operation
faellt unter Missbrauch.
Bullshit.
Post by Carla Schneider
Der Einzige Grund warum das akzeptabel sein kann ist wenn
der Staat sich eine Forderung der Religion zu eigen machen wuerde. Da aber unser Staat nicht
der Religion dient gibt es keinen Grund warum er das tun sollte.
Er soll sich raushalten. Er soll weder irgendwem dienen noch irgendwas vollkommen normales verbieten.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
...
Aber ausgerechnet bei Genitalverstuemmelung an Kindern soll er wegschauen ?
Die Beschneidung der Vorhaut ist KEINE Genitalverstuemmelung.
Nur weil sie fuer dich tolerierbar (oder notwendig ?) ist, ist es nichts prinzipiell anderes.
Bullshit. Das ist es dann auch, wenn Kiddies gegen ihren Trotzkopp die Haare geschnitten bekommen. Was soll der BULLSHIT, nebenbei weiss ich das wohl besser als Du, dass die Vorhautbeschneidung eben keine Verstuemmelung, keine koerperverletzung, sondern ein Feintuning ist. :-P
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Das geht nur wenn der Staat selbst ein religioeser Staat ist...
Das ist ueberall akzeptabel, weil es kein Problem darstellt.
Es gibt viele Religionen die ihre Kinder verstuemmeln, manche mehr manche weniger.
Das mag sein, aber mich interessieren heidnische Kulte nicht so wirklich, die sollen ihre heidnischen Riten bei sich daheim durchfuehren. Hier sind wir zivilisiert und grade deswegen sollten wir wissen, dass die Vorhautbeschneidung keine Verstuemmelung ist, sondern eine Verbesserung, die durch den Elternwillen mehr als gedeckt ist.
Post by Carla Schneider
Die Frage ist nur warum manche erlaubt sein sollen und andere nicht ?
Weil die Vorhautbeschneidung nun mal keine Verstuemmelung ist, sondern mehr Vor- als Nachteile bringt, unabhaengig von der Religion. Deswegen ist sie allein dem Elternwillen zu ueberlassen.
Post by Carla Schneider
Im Christentum gibt es soetwas nicht, also waere die Ausnahme nur fuer Minderheiten.
Aber warum sollte man bestimmte Minderheiten bevorzugen ?
Warum nicht, wenn es kein Problem fuer die Mehrheit darstellt?
Was geht es Dich an, wie andere Eltern ihre Kinder erziehen? Kuemmer Dich um Deinen eigenen Kram.
Franz Conradi
2013-12-25 12:33:33 UTC
Permalink
Am 25.12.2013 13:11, schrieb Frank "Panzerschaffer" Schaffer:

[...]
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Bullshit. Das ist es dann auch, wenn Kiddies gegen ihren Trotzkopp die Haare geschnitten bekommen. Was soll der BULLSHIT, nebenbei weiss ich das wohl besser als Du, dass die Vorhautbeschneidung eben keine Verstuemmelung, keine koerperverletzung, sondern ein Feintuning ist. :-P
Bei deinem "Feintuning" in deinem Hirn muss aber irgendetwas
fürchterlich schief gelaufen sein.
Horst Nietowski
2013-12-25 13:13:21 UTC
Permalink
Post by Franz Conradi
[...]
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Bullshit. Das ist es dann auch, wenn Kiddies gegen ihren Trotzkopp die
Haare geschnitten bekommen. Was soll der BULLSHIT, nebenbei weiss ich
das wohl besser als Du, dass die Vorhautbeschneidung eben keine
Verstuemmelung, keine koerperverletzung, sondern ein Feintuning ist. :-P
Bei deinem "Feintuning" in deinem Hirn muss aber irgendetwas
fürchterlich schief gelaufen sein.
Der Panzerschaffner hat eine seltsame Logik: Die Eltern wissen am
besten, was fuer ihre Kinder gut ist. Dies gilt aber nur, wenn sie
ihre Soehne beschneiden lassen. Lassen sie ihre Toechter beschneiden
oder lassen sie den Koerper ihrer Kinder unversehrt, dann gilt das nicht.

Na ja, da kann man schon an seinem Schaedelinhalt zweifeln.

Tschau,
Horst
J.Malberg
2013-12-25 12:36:35 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Bullshit. Das ist es dann auch, wenn Kiddies gegen ihren Trotzkopp die Haare geschnitten bekommen. Was soll der BULLSHIT, nebenbei weiss ich das wohl besser als Du, dass die Vorhautbeschneidung eben keine Verstuemmelung, keine koerperverletzung, sondern ein Feintuning ist. :-P
1. Haare wachsen nach

2. Haare schneiden ist schmerzlos
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-25 12:57:19 UTC
Permalink
Post by J.Malberg
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Bullshit. Das ist es dann auch, wenn Kiddies gegen ihren Trotzkopp die Haare geschnitten bekommen. Was soll der BULLSHIT, nebenbei weiss ich das wohl besser als Du, dass die Vorhautbeschneidung eben keine Verstuemmelung, keine koerperverletzung, sondern ein Feintuning ist. :-P
1. Haare wachsen nach
Leider. Gut, dass einem das mit der Vorhaut erspart bleibt. Allein, was das immer an Zeit und Geld kosten wuerde...
Post by J.Malberg
2. Haare schneiden ist schmerzlos
Sagst Du. Viele Kiddies sehen das anders. Claudia Fatima Roth hatte z. B. mal gestanden, dass sie von ihrem Vater zu einem Herrenfriseur geschleppt wurde, was sie ganz schlimm fand. Deswegen hat sie heute wohl diesen Hass auf die ganze Welt.

Nun vergleiche mal cie CFM mit jemandem wie David Ben Gurion. ;-)
Horst Nietowski
2013-12-25 14:49:14 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by J.Malberg
1. Haare wachsen nach
Leider. Gut, dass einem das mit der Vorhaut erspart bleibt. Allein, was das immer an Zeit und Geld kosten wuerde...
Post by J.Malberg
2. Haare schneiden ist schmerzlos
Sagst Du. Viele Kiddies sehen das anders.
Dann waere es ja gar nicht so schlecht -- wenn man deiner Logik
folgt, den Kinder schon im fruehen Alter die Haare samt Wurzeln
herauszureissen, denn dann wachsen die nicht mehr nach.
Carla Schneider
2013-12-25 22:07:17 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
...
D.h. hier ist der Staat nicht Moloch sondern jemand der die Kinder vor dem Moloch schuetzen soll.
Faaalsch. Der Staat ist Synonym mit dem Moloch, der Staat ist eine Metapher fuer den Moloch und umgekehrt.
Der Staat beschuetzt nicht, der Staat ist es, der verfolgt, vernichtet, versklavt.
Der Staat will dein Geld - und das stoert dich.
Nicht nur. Dass der Staat mein geld stehlen will, waere schon aergerlich, was aber wirklich schlimm ist, dass er sich dabei nicht mehr auf blossen Diebstahl beschraenkt, sondern bewaffneten Raub und raeuberische Erpressung einsetzt.
Macht er aber nur wenn er nicht bekommt was er will...
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Aber das war schon immer so und hat nichts mit dem Moloch zu tun, denn der will nicht
Geld sondern Kinder als Opfer.
Das eine ist nicht viel besser, als das andere. Nur ein kleiner, minimaler Moloch kann ein guter Staat sein.
Der Moloch ist kein Staat sondern ein Gott.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Sofern man da ueberhaupt von gut reden kann, da jeder Staat, und sei er noch so schwach,
immer etwas prinzipiell boeses ist.
Klar fuer den Jaeger und Sammler der der Mensch waehrend der groessten Teil seiner
Entwicklung war ist der Uebergang zur Sesshaftigkeit und damit verbunden auch die Eingliederung
in ein groesseres Staatswesen eine harte Umstellung gewesen, die manche heute noch schmerzt.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Die Kinder ...
Sie duerfen sie z.B. nicht toeten, nicht missbrauchen,
Eben. Und damit ists auch schon gut. Mehr brauchts nicht.
Ihnen koerperliche Schmerzen zu bereiten durch eine medizinisch sinnlose Amputations-Operation
faellt unter Missbrauch.
Bullshit.
Die Schmerzen sind echt, die Sinnlosigkeit auch, es sei denn man glaubt daran dass Gott das
unbedingt will.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Der Einzige Grund warum das akzeptabel sein kann ist wenn
der Staat sich eine Forderung der Religion zu eigen machen wuerde. Da aber unser Staat nicht
der Religion dient gibt es keinen Grund warum er das tun sollte.
Er soll sich raushalten. Er soll weder irgendwem dienen noch irgendwas vollkommen normales verbieten.
Im Christentum ist es nicht normal, auch wenn juedische Aerzte sich sehr darum bemueht haben das
auch den Christen als notwendig aufzuschwatzen.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
...
Aber ausgerechnet bei Genitalverstuemmelung an Kindern soll er wegschauen ?
Die Beschneidung der Vorhaut ist KEINE Genitalverstuemmelung.
Nur weil sie fuer dich tolerierbar (oder notwendig ?) ist, ist es nichts prinzipiell anderes.
Bullshit. Das ist es dann auch, wenn Kiddies gegen ihren Trotzkopp die Haare geschnitten bekommen.
Was soll der BULLSHIT, nebenbei weiss ich das wohl besser als Du, dass die Vorhautbeschneidung
eben keine Verstuemmelung, keine koerperverletzung, sondern ein Feintuning ist. :-P
Es gab durchaus schon Todesfaelle deswegen - aufgrund von Infektionen z.B.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Das geht nur wenn der Staat selbst ein religioeser Staat ist...
Das ist ueberall akzeptabel, weil es kein Problem darstellt.
Es gibt viele Religionen die ihre Kinder verstuemmeln, manche mehr manche weniger.
Das mag sein, aber mich interessieren heidnische Kulte nicht so wirklich,
die sollen ihre heidnischen Riten bei sich daheim durchfuehren.
Hier sind wir zivilisiert und grade deswegen sollten wir wissen,
dass die Vorhautbeschneidung keine Verstuemmelung ist, sondern eine Verbesserung,
die durch den Elternwillen mehr als gedeckt ist.
Sie wird von bestimmten Religionen gefordert, die Eltern wollen das nicht aus
eigenem Antrieb sondern weil die Religion es von ihnen fordert.
Waere es vom Staat verboten dann muessten diese Religionen eben ohne auskommen.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Die Frage ist nur warum manche erlaubt sein sollen und andere nicht ?
Weil die Vorhautbeschneidung nun mal keine Verstuemmelung ist,
sondern mehr Vor- als Nachteile bringt, unabhaengig von der Religion.
Deswegen ist sie allein dem Elternwillen zu ueberlassen.
Ohne die Religion waere der Eingriff eine schwere Koerperverletzung
(Schwer weil ein Messer verwendet wird).
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Im Christentum gibt es soetwas nicht, also waere die Ausnahme nur fuer Minderheiten.
Aber warum sollte man bestimmte Minderheiten bevorzugen ?
Warum nicht, wenn es kein Problem fuer die Mehrheit darstellt?
Das ist eher ein prinzipielles Problem, naemlich dass Gesetze allgemeingueltig sein muessen.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Was geht es Dich an, wie andere Eltern ihre Kinder erziehen? Kuemmer Dich um Deinen eigenen Kram.
Es geht den Staat offenbar schon etwas an, siehe Schulpflicht.
Aber hier geht es ja nichtmal um Erziehung sondern darum ob etwas Koerperverletzung ist oder
nicht.
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-26 13:00:23 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Frank \"Panzerschaffer\" Schaffer wrote:...
Der Staat will dein Geld - und das stoert dich.
Nicht nur. Dass der Staat mein geld stehlen will, waere schon aergerlich, was aber wirklich schlimm ist, dass er sich dabei nicht mehr auf blossen Diebstahl beschraenkt, sondern bewaffneten Raub und raeuberische Erpressung einsetzt.
Macht er aber nur wenn er nicht bekommt was er will...
Genau so gehen gewalttetige Raeuber ja auch vor.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...
Das eine ist nicht viel besser, als das andere. Nur ein kleiner, minimaler Moloch kann ein guter Staat sein.
Der Moloch ist kein Staat sondern ein Gott.
Der Moloch ist kein G*tt, sondern ein Goetze. So, wie der Staat fuer viele zum Goetzen wurde, dem sie mehr huldigen, als haShem.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Sofern man da ueberhaupt von gut reden kann, da jeder Staat, und sei er noch so schwach,
immer etwas prinzipiell boeses ist.
Klar fuer den Jaeger und Sammler der der Mensch waehrend der groessten Teil seiner
Entwicklung war ist der Uebergang zur Sesshaftigkeit und damit verbunden auch die Eingliederung
in ein groesseres Staatswesen eine harte Umstellung gewesen, die manche heute noch schmerzt.
Und die im Endeffekt mehr Mord und Totschlag brachte, als alle Mammuts und Saebelzahntiger zusammen.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...
Bullshit.
Die Schmerzen sind echt, die Sinnlosigkeit auch, es sei denn man glaubt daran dass Gott das
unbedingt will.
Die "Schmerzen" bei einer fachgerechten Beschneidung sind pillepalle, da ist jedes aufgeschlagene Knie schlimmer. Nach ein paar Minuten ists vergessen. Die positiven Auswirkungen hingegen bestehen ein Leben lang.
Nebenbei: Gelobt sei, was hart macht. Wir sind schon viel zu sehr zu einer pussifizierten Weicheigesellschaft geworden, die echte Krisen nicht mehr bewaeltigen kann.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...
Er soll sich raushalten. Er soll weder irgendwem dienen noch irgendwas vollkommen normales verbieten.
Im Christentum ist es nicht normal, auch wenn juedische Aerzte sich sehr darum bemueht haben das
auch den Christen als notwendig aufzuschwatzen.
Da muss man nichts aufschwatzen. Wer nicht will, dass seine Jungs beschnitten werden, der laesst es eben.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Was soll der BULLSHIT, nebenbei weiss ich das wohl besser als Du, dass die Vorhautbeschneidung
eben keine Verstuemmelung, keine koerperverletzung, sondern ein Feintuning ist. :-P
Es gab durchaus schon Todesfaelle deswegen - aufgrund von Infektionen z.B.
Es gab auch schon Todesfaelle wegen verschlucktem Essen. Es gab schon Todesfaelle beim Sturz vom Wickeltisch. Es gab auch schon Todesfaelle... ja, dumm gelaufen, das Leben ist nun mal riskant, es endet sogar zu 100% toedlich.

Sollen wi jetzt alles, was in winzigen Wahrscheinlichkeiten zum Tode fuehren kann, unterlassen? Dann waeren wir alle nach einer generation ausgestorben, weil man dann nicht mal mehr voegeln duerfte. Essen auch nicht. Windeln wechseln auch nicht. Und halt auch nicht beschneiden. Was fuer ein absurder BULLSHIT!
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...die durch den Elternwillen mehr als gedeckt ist.
Sie wird von bestimmten Religionen gefordert, die Eltern wollen das nicht aus
eigenem Antrieb sondern weil die Religion es von ihnen fordert.
Bullshit.
Post by Carla Schneider
Waere es vom Staat verboten dann muessten diese Religionen eben ohne auskommen.
Oder sie scheissen einfach auf das ungerechtfertigte Verbot und machen erst recht ihr Ding.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Weil die Vorhautbeschneidung nun mal keine Verstuemmelung ist,
sondern mehr Vor- als Nachteile bringt, unabhaengig von der Religion.
Deswegen ist sie allein dem Elternwillen zu ueberlassen.
Ohne die Religion waere der Eingriff eine schwere Koerperverletzung
(Schwer weil ein Messer verwendet wird).
Das ist doch BULLSHIT. Dann ist rasieren auch ein "schwere Koerperverletzung", da kommt auch ein Meser zum Einsatz. Sorry, aber mit solch absurden Schwurbeleien kommen wir nicht weiter.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Im Christentum gibt es soetwas nicht, also waere die Ausnahme nur fuer Minderheiten.
Aber warum sollte man bestimmte Minderheiten bevorzugen ?
Warum nicht, wenn es kein Problem fuer die Mehrheit darstellt?
Das ist eher ein prinzipielles Problem, naemlich dass Gesetze allgemeingueltig sein muessen.
Gesetze sollen sich um sinnvolle Dinge drehen, ncit um Nichtigkeiten, die Eltern selber besser entscheiden koennen.
Der Staat hat sich rauszuhalten.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Was geht es Dich an, wie andere Eltern ihre Kinder erziehen? Kuemmer Dich um Deinen eigenen Kram.
Es geht den Staat offenbar schon etwas an, siehe Schulpflicht.
Man kann eine Sauerei (Beschneidungsverbot) doch ncit mit einer anderen sauerei (Schulzwang) schoenreden.
Beides staatlich zu regeln ist falsch, aus beiden Dingen hat der Staat sich rauszuhalten.
Post by Carla Schneider
Aber hier geht es ja nichtmal um Erziehung sondern darum ob etwas Koerperverletzung ist oder
nicht.
Ja. Und eine Beschneidung der Vorhaut ist ebensosehr "Koerperverletzung", wie Harre oder Fingernaegel schneiden. Laecherlich und Ausdruck von dekadenz und Dummheit. Oder einfach von verkapptem Antisemitismus.
Carla Schneider
2013-12-27 19:47:41 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Frank \"Panzerschaffer\" Schaffer wrote:...
Der Staat will dein Geld - und das stoert dich.
Nicht nur. Dass der Staat mein geld stehlen will, waere schon aergerlich,
was aber wirklich schlimm ist, dass er sich dabei nicht mehr auf blossen Diebstahl
beschraenkt, sondern bewaffneten Raub und raeuberische Erpressung einsetzt.
Macht er aber nur wenn er nicht bekommt was er will...
Genau so gehen gewalttetige Raeuber ja auch vor.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...
Das eine ist nicht viel besser, als das andere. Nur ein kleiner, minimaler Moloch kann ein guter Staat sein.
Der Moloch ist kein Staat sondern ein Gott.
Der Moloch ist kein G*tt, sondern ein Goetze. So, wie der Staat fuer viele zum Goetzen wurde, dem sie mehr huldigen, als haShem.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Sofern man da ueberhaupt von gut reden kann, da jeder Staat, und sei er noch so schwach,
immer etwas prinzipiell boeses ist.
Klar fuer den Jaeger und Sammler der der Mensch waehrend der groessten Teil seiner
Entwicklung war ist der Uebergang zur Sesshaftigkeit und damit verbunden auch die Eingliederung
in ein groesseres Staatswesen eine harte Umstellung gewesen, die manche heute noch schmerzt.
Und die im Endeffekt mehr Mord und Totschlag brachte, als alle Mammuts und Saebelzahntiger zusammen.
Das stimmt - aber auch nur weil dadurch die Weltbevoelkerung aufs vielfache Ansteigen koennte.
Ohne Staat muesstest du immer noch mit Pfeil und Bogen oder Speer jagen, denn aller Fortschritt
der Menschheit war erst moeglich nachdem er das "Jaeger und Sammler" sein aufgegeben hat.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...
Bullshit.
Die Schmerzen sind echt, die Sinnlosigkeit auch, es sei denn man glaubt daran dass Gott das
unbedingt will.
Die "Schmerzen" bei einer fachgerechten Beschneidung sind pillepalle,
da ist jedes aufgeschlagene Knie schlimmer. Nach ein paar Minuten ists vergessen.
Das dauert Tage bis das geheilt ist.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Die positiven Auswirkungen hingegen bestehen ein Leben lang.
Nebenbei: Gelobt sei, was hart macht. Wir sind schon viel zu sehr zu einer
pussifizierten Weicheigesellschaft geworden, die echte Krisen nicht mehr bewaeltigen kann.
Was spricht dann dagegen wenn sich die Knaben im Alter von 13 Jahren selbst beschneiden lassen ?
Das wuerde passieren wenn es hier verboten waere kleine Kinder zu beschneiden:

-------
Die Brit Mila ist nach der Halacha zwar keine Voraussetzung für die
Zugehörigkeit zum Judentum; diese ist religionsrechtlich bereits durch die
Abstammung von einer jüdischen Mutter gegeben. Die Brit Mila ist aber laut
der Halacha bei männlichen Nachkommen als eine Bestätigung des Bundes mit
Gott eine religiöse Pflicht (Mizwa) des Vaters des Kindes; kommt der Vater
dieser Pflicht nicht nach, geht sie mit Erreichen der religiösen
Volljährigkeit mit 13 Jahren auf den Sohn selbst über. [7]

In ultra-orthodoxen Gemeinden, insbesondere in Israel und den USA, aber auch
zum Beispiel in Deutschland, saugt der Mohel als Abschluss der Beschneidung
das Blut von der Wunde mit dem Mund ab ("Metzitzah B?peh"). Diese Praxis ist
stark umstritten, da es dabei zu einer Infektion mit Herpes simplex Typ 1
kommen kann, mit dem Risiko von Hirnschäden und Todesfällen.[8][9]

Nach Schätzungen der amerikanischen Gesundheitsbehörde Centers for Disease
Control and Prevention werden innerhalb der rund 250.000 Mitglieder
umfassenden Gemeinschaft ultra-orthodoxer Juden in New York City pro Jahr
circa 3600 neugeborene Jungen dieser Variante des Eingriffs unterzogen.[10]
Dabei wurden zwischen 2000 und 2011 elf Fälle bekannt, in denen die
beschnittenen Säuglinge mit Herpes infiziert wurden; zehn mussten im
Krankenhaus behandelt werden. Zwei von ihnen erlitten bleibende
Gehirnschäden, zwei von ihnen starben. Die Dunkelziffer ist unbekannt.

-------------
Und ich schaetze die Saugerei wird man einem 13 Jaehrigen nicht antun,
das macht man nur mit Babies.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...
Er soll sich raushalten. Er soll weder irgendwem dienen noch irgendwas vollkommen normales verbieten.
Im Christentum ist es nicht normal, auch wenn juedische Aerzte sich sehr darum bemueht haben das
auch den Christen als notwendig aufzuschwatzen.
Da muss man nichts aufschwatzen. Wer nicht will, dass seine Jungs beschnitten werden,
der laesst es eben.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Was soll der BULLSHIT, nebenbei weiss ich das wohl besser als Du, dass die Vorhautbeschneidung
eben keine Verstuemmelung, keine koerperverletzung, sondern ein Feintuning ist. :-P
Es gab durchaus schon Todesfaelle deswegen - aufgrund von Infektionen z.B.
Es gab auch schon Todesfaelle wegen verschlucktem Essen.
Es gab schon Todesfaelle beim Sturz vom Wickeltisch.
Es gab auch schon Todesfaelle... ja, dumm gelaufen, das Leben ist
nun mal riskant, es endet sogar zu 100% toedlich.
Aber voellig sinnlose Operationen kann man sich sparen.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Sollen wi jetzt alles, was in winzigen Wahrscheinlichkeiten zum Tode fuehren kann, unterlassen?
Dann waeren wir alle nach einer generation ausgestorben, weil man dann nicht mal mehr voegeln duerfte.
Du darfst auch weit gefaehrlichere Dinge tun, aber eben keine Kinder dazu zwingen.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Essen auch nicht. Windeln wechseln auch nicht. Und halt auch nicht beschneiden.
Was fuer ein absurder BULLSHIT!
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...die durch den Elternwillen mehr als gedeckt ist.
Sie wird von bestimmten Religionen gefordert, die Eltern wollen das nicht aus
eigenem Antrieb sondern weil die Religion es von ihnen fordert.
Bullshit.
Manche glauben dass das das richtige Wort fuer Religionen ist.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Waere es vom Staat verboten dann muessten diese Religionen eben ohne auskommen.
Oder sie scheissen einfach auf das ungerechtfertigte Verbot und machen erst recht ihr Ding.
Dann machen sie sich aber strafbar. Ihre Religion verlangt aber dass sie das nicht tun.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Weil die Vorhautbeschneidung nun mal keine Verstuemmelung ist,
sondern mehr Vor- als Nachteile bringt, unabhaengig von der Religion.
Deswegen ist sie allein dem Elternwillen zu ueberlassen.
Ohne die Religion waere der Eingriff eine schwere Koerperverletzung
(Schwer weil ein Messer verwendet wird).
Das ist doch BULLSHIT. Dann ist rasieren auch ein "schwere Koerperverletzung",
da kommt auch ein Meser zum Einsatz.
Kinder werden nicht rasiert. Wer sich rasieren laesst tut das freiwillig.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Sorry, aber mit solch absurden Schwurbeleien
kommen wir nicht weiter.
Strafbar ist auch das wenn es gegen den willen des Opfers ist:
http://www.heute.at/news/oesterreich/art23655,705266
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Im Christentum gibt es soetwas nicht, also waere die Ausnahme nur fuer Minderheiten.
Aber warum sollte man bestimmte Minderheiten bevorzugen ?
Warum nicht, wenn es kein Problem fuer die Mehrheit darstellt?
Das ist eher ein prinzipielles Problem, naemlich dass Gesetze allgemeingueltig sein muessen.
Gesetze sollen sich um sinnvolle Dinge drehen, ncit um Nichtigkeiten, die Eltern selber
besser entscheiden koennen.
Der Staat hat sich rauszuhalten.
Die Koerperliche Unversehrtheit seiner Buerger ist aber Anliegen des Staates.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Was geht es Dich an, wie andere Eltern ihre Kinder erziehen? Kuemmer Dich um Deinen eigenen Kram.
Es geht den Staat offenbar schon etwas an, siehe Schulpflicht.
Man kann eine Sauerei (Beschneidungsverbot) doch ncit mit einer anderen sauerei (Schulzwang) schoenreden.
Beides staatlich zu regeln ist falsch, aus beiden Dingen hat der Staat sich rauszuhalten.
Ohne Schulpflicht muessten die Kinder von armen Eltern arbeiten statt in die Schule zu gehen.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Aber hier geht es ja nichtmal um Erziehung sondern darum ob etwas Koerperverletzung ist oder
nicht.
Ja. Und eine Beschneidung der Vorhaut ist ebensosehr "Koerperverletzung", wie Harre
oder Fingernaegel schneiden.
Nein, denn letzteres waechst wieder nach, und ausserdem verursacht es keine koerperlichen
Schmerzen.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Laecherlich und Ausdruck von dekadenz und Dummheit. Oder einfach von verkapptem Antisemitismus.
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-28 09:34:28 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...Moloch Staat...
Und die im Endeffekt mehr Mord und Totschlag brachte, als alle Mammuts und Saebelzahntiger zusammen.
Das stimmt - aber auch nur weil dadurch die Weltbevoelkerung aufs vielfache Ansteigen koennte.
Durch die Mammuts? Unwahrscheinlich.
Das begann erst durch technischen Fortschritt, ausgeloest durch freies Unternehmertum.
Post by Carla Schneider
Ohne Staat muesstest du immer noch mit Pfeil und Bogen oder Speer jagen, denn aller Fortschritt
der Menschheit war erst moeglich nachdem er das "Jaeger und Sammler" sein aufgegeben hat.
Das hat aber nichts mit dem Staat zu tun. Der war eher hinderlich, da er den Forsherdrang behindert.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...
Die "Schmerzen" bei einer fachgerechten Beschneidung sind pillepalle,
da ist jedes aufgeschlagene Knie schlimmer. Nach ein paar Minuten ists vergessen.
Das dauert Tage bis das geheilt ist.
Das tuts auch, wenn man sich aus Versehen in den Finger schneidet, aber weh tut das nur im ersten Moment.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Die positiven Auswirkungen hingegen bestehen ein Leben lang.
Nebenbei: Gelobt sei, was hart macht. Wir sind schon viel zu sehr zu einer
pussifizierten Weicheigesellschaft geworden, die echte Krisen nicht mehr bewaeltigen kann.
Was spricht dann dagegen wenn sich die Knaben im Alter von 13 Jahren selbst beschneiden lassen ?
Dass es mit zunehmendem Alter mehr Komplikationen geben kann. So frueh wie moeglich lautet daher die Devise, deswegen wollte G*tt ja auch den fruehen Termin.
Dann wuerde es im Ausland gemacht, oder illegal. Fertig.
Post by Carla Schneider
-------
...
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Bullshit.
Manche glauben dass das das richtige Wort fuer Religionen ist.
Fein. Wir sind ja keine Muselmaenner, soll jeder so halten, wie er will. Aber sich dann eben auch aus den Angelegenheiten und Erzhiehungsmethoden anderer Leute raushalten.
Post by Carla Schneider
...
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Oder sie scheissen einfach auf das ungerechtfertigte Verbot und machen erst recht ihr Ding.
Dann machen sie sich aber strafbar. Ihre Religion verlangt aber dass sie das nicht tun.
Welche?
Praktisch jede Religion, ausgenommen der Islam, verlangt eher, dass man sich gegen boese Regierige stellen und deren Verbrechen nicht unterstuezen sollte.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...
Der Staat hat sich rauszuhalten.
Die Koerperliche Unversehrtheit seiner Buerger ist aber Anliegen des Staates.
Da eine Vorhautbeschneidung nichts an der koerperlichen Unversehrtheit aendert, hat der Staat sich ganz einfach rauszuhalten.
Carla Schneider
2013-12-28 11:55:12 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...Moloch Staat...
Und die im Endeffekt mehr Mord und Totschlag brachte, als alle Mammuts und Saebelzahntiger zusammen.
Das stimmt - aber auch nur weil dadurch die Weltbevoelkerung aufs vielfache Ansteigen koennte.
Durch die Mammuts? Unwahrscheinlich.
Das begann erst durch technischen Fortschritt, ausgeloest durch freies Unternehmertum.
Nein, das begann mit den sesshaften Ackerbauern, und der Bildung von Staaten.
Der Technische Fortschritt der Jaeger und Sammler ging ueber die Jahrtausende nur
extrem langsam. Entscheidend war sicher auch die Erfindung der Schrift.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Ohne Staat muesstest du immer noch mit Pfeil und Bogen oder Speer jagen, denn aller Fortschritt
der Menschheit war erst moeglich nachdem er das "Jaeger und Sammler" sein aufgegeben hat.
Das hat aber nichts mit dem Staat zu tun. Der war eher hinderlich, da er den Forsherdrang behindert.
Allerdings hat es erst dann schnelleren technischen Fortschritt gegeben - das ist sicher kein
Zufall.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...
Die "Schmerzen" bei einer fachgerechten Beschneidung sind pillepalle,
da ist jedes aufgeschlagene Knie schlimmer. Nach ein paar Minuten ists vergessen.
Das dauert Tage bis das geheilt ist.
Das tuts auch, wenn man sich aus Versehen in den Finger schneidet, aber weh tut das nur im ersten Moment.
Das weisst du aus eigener Erfahrung ?
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Die positiven Auswirkungen hingegen bestehen ein Leben lang.
Nebenbei: Gelobt sei, was hart macht. Wir sind schon viel zu sehr zu einer
pussifizierten Weicheigesellschaft geworden, die echte Krisen nicht mehr bewaeltigen kann.
Was spricht dann dagegen wenn sich die Knaben im Alter von 13 Jahren selbst beschneiden lassen ?
Dass es mit zunehmendem Alter mehr Komplikationen geben kann.
Die wichtigste Komplikation die da auftreten koennte ist dass die Knaben sich weigern koennten
das mit sich machen zu lassen, vor allem wenn die Juden als Minderheit in einer anderen Kultur
leben die das nicht tut.
Der Eingriff selbst ist in dem Alter harmloser weil die Vorhaut sich bereits abgeloest hat.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
So frueh wie moeglich lautet daher die Devise, deswegen wollte G*tt ja auch den fruehen Termin.
Wohl eher damit es als Ersatz fuer das Opfern fuer den Moloch dienen kann.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Dann wuerde es im Ausland gemacht, oder illegal. Fertig.
Nein, weil die Religion den Juden auch auftraegt die weltlichen Gesetze
zu respektiere, und weil die Beschneidung von Neugeborenen ja gar nicht wirklich
notwendig ist.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
-------
...
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Bullshit.
Manche glauben dass das das richtige Wort fuer Religionen ist.
Fein. Wir sind ja keine Muselmaenner, soll jeder so halten, wie er will.
Aber sich dann eben auch aus den Angelegenheiten und Erzhiehungsmethoden
anderer Leute raushalten.
Das faellt nicht unter Erziehung.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
...
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Oder sie scheissen einfach auf das ungerechtfertigte Verbot und machen erst recht ihr Ding.
Dann machen sie sich aber strafbar. Ihre Religion verlangt aber dass sie das nicht tun.
Welche?
Praktisch jede Religion, ausgenommen der Islam, verlangt eher,
dass man sich gegen boese Regierige stellen und deren Verbrechen
nicht unterstuezen sollte.
Wer in der Minderheit ist muss vorsichtig sein, sonst ist er schnell ganz weg,
darauf nimmt die Juedische Religion Ruecksicht, denn die Juden lebten oft als Minderheit
in anderen Voelkern.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...
Der Staat hat sich rauszuhalten.
Die Koerperliche Unversehrtheit seiner Buerger ist aber Anliegen des Staates.
Da eine Vorhautbeschneidung nichts an der koerperlichen Unversehrtheit aendert,
hat der Staat sich ganz einfach rauszuhalten.
Dass das nicht unter koerperliche Unversehrtheit faellt ist aber nur
die Ausnahme die bestimmte Religionen fuer sich machen.
In ihrem eigenen Staat koennen sie machen was sie wollen.
Die Frage ist warum unser Staat da mitmachen soll ?
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-28 14:42:01 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
...
Durch die Mammuts? Unwahrscheinlich.
Das begann erst durch technischen Fortschritt, ausgeloest durch freies Unternehmertum.
Nein, das begann mit den sesshaften Ackerbauern, und der Bildung von Staaten.
Das waren aber Minimalstaaten.
Post by Carla Schneider
Der Technische Fortschritt der Jaeger und Sammler ging ueber die Jahrtausende nur
extrem langsam. Entscheidend war sicher auch die Erfindung der Schrift.
Und auch dazu brauchte es keinen Moloch.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
...
Das hat aber nichts mit dem Staat zu tun. Der war eher hinderlich, da er den Forsherdrang behindert.
Allerdings hat es erst dann schnelleren technischen Fortschritt gegeben - das ist sicher kein
Zufall.
BULLSHIT!
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Das tuts auch, wenn man sich aus Versehen in den Finger schneidet, aber weh tut das nur im ersten Moment.
Das weisst du aus eigener Erfahrung ?
Jepp.
An die Beschneidung kann ich mich btw nicht mal erinnern. An meinen letzten lapsus mit der Flex jedoch schon. Oyweyistmir...
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
...
Dass es mit zunehmendem Alter mehr Komplikationen geben kann.
Die wichtigste Komplikation die da auftreten koennte ist dass die Knaben sich weigern koennten
das mit sich machen zu lassen, vor allem wenn die Juden als Minderheit in einer anderen Kultur
leben die das nicht tut.
BULLSHIT.
Post by Carla Schneider
Der Eingriff selbst ist in dem Alter harmloser weil die Vorhaut sich bereits abgeloest hat.
MegaBULLSHIT!
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
So frueh wie moeglich lautet daher die Devise, deswegen wollte G*tt ja auch den fruehen Termin.
Wohl eher damit es als Ersatz fuer das Opfern fuer den Moloch dienen kann.
BULLSHIT!
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Dann wuerde es im Ausland gemacht, oder illegal. Fertig.
Nein, weil die Religion den Juden auch auftraegt die weltlichen Gesetze
zu respektiere, und weil die Beschneidung von Neugeborenen ja gar nicht wirklich
notwendig ist.
BULLSHIT!

...
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
Manche glauben dass das das richtige Wort fuer Religionen ist.
Fein. Wir sind ja keine Muselmaenner, soll jeder so halten, wie er will.
Aber sich dann eben auch aus den Angelegenheiten und Erzhiehungsmethoden
anderer Leute raushalten.
Das faellt nicht unter Erziehung.
Doch. Grad das faellt unter Erziehung und der Moloch Staat hat sich rauszuhalten.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carla Schneider
...
Praktisch jede Religion, ausgenommen der Islam, verlangt eher,
dass man sich gegen boese Regierige stellen und deren Verbrechen
nicht unterstuezen sollte.
Wer in der Minderheit ist muss vorsichtig sein, sonst ist er schnell ganz weg,
darauf nimmt die Juedische Religion Ruecksicht, denn die Juden lebten oft als Minderheit
in anderen Voelkern.
Diese Zeiten sind G*ttlob vorbei.
Nach der Shoa gib es keine Kriecherei mehr, nur noch Selbstbehauptung.
Post by Carla Schneider
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...Da eine Vorhautbeschneidung nichts an der koerperlichen Unversehrtheit aendert,
hat der Staat sich ganz einfach rauszuhalten.
Dass das nicht unter koerperliche Unversehrtheit faellt ist aber nur
die Ausnahme die bestimmte Religionen fuer sich machen.
Nein, das ist ein Fakt.
Post by Carla Schneider
In ihrem eigenen Staat koennen sie machen was sie wollen.
Die Frage ist warum unser Staat da mitmachen soll ?
Er soll ja grade nicht mitmachen. Er soll sich raushalten, weil es ihn einen Scheissndreck angeht!
Hans Bolte
2013-12-30 07:23:11 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Die wichtigste Komplikation die da auftreten koennte ist dass die Knaben sich weigern koennten
das mit sich machen zu lassen, vor allem wenn die Juden als Minderheit in einer anderen Kultur
leben die das nicht tut.
Der Eingriff selbst ist in dem Alter harmloser weil die Vorhaut sich bereits abgeloest hat.
"USA: Unfall bei Beschneidung - Rabbi schneidet aus Versehen Penis ab"
<http://www.shortnews.de/id/1068495/usa-unfall-bei-beschneidung-rabbi-schneidet-aus-versehen-penis-ab>

Schon mit 13 würden viele Juden diese Mutprobe nicht mehr bestehen.

Vielleicht ist diese unnötige Operation ja auch wichtig für die
Entwicklung des jüdischen Wesens, denn so eine Operation, mit oder sogar
ohne Betäubung hinterläßt natürlich auch psychische Schäden.

Als Mann kann man sich eher vorstellen, was für eine bestialische Sache
das ist. Frauen können sich ja ersatzweise vorstellen, ihr Ohrläppchen
würde ohne Betäubung rituell abgetrennt werden.

Diese Narbenmuster, die sich manche Farbige am ganzen Körper zufügen,
sind dagegen harmlos. Ob diese Rituale bei uns wohl auch erlaubt sind?

Wahrscheinlich nicht, denn Farbige üben bei uns nicht die Herrschaft aus.

...
Post by Carla Schneider
Dass das nicht unter koerperliche Unversehrtheit faellt ist aber nur
die Ausnahme die bestimmte Religionen fuer sich machen.
In ihrem eigenen Staat koennen sie machen was sie wollen.
Die Frage ist warum unser Staat da mitmachen soll ?
Weil "unser Staat" ihr Staat ist.
--
www.hansbolte.net
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-30 10:46:11 UTC
Permalink
Post by Hans Bolte
Die wichtigste Komplikation ...
"USA: Unfall bei Beschneidung - Rabbi schneidet aus Versehen Penis ab"
<http://www.shortnews.de/id/1068495/usa-unfall-bei-beschneidung-rabbi-schneidet-aus-versehen-penis-ab>
Shit happens:-(
Post by Hans Bolte
Schon mit 13 w�rden viele Juden diese Mutprobe nicht mehr bestehen.
Es ist keine Mutprobe, sondern ein Zeichen des Bundes mit G*tt.
Und je frueher, um so besser.
Post by Hans Bolte
Vielleicht ist diese unn�tige Operation ja auch wichtig f�r die
Entwicklung des j�dischen Wesens, denn so eine Operation, mit oder sogar
ohne Bet�ubung hinterl��t nat�rlich auch psychische Sch�den.
Loool. Demnach muesstest du ja auch beschnitten sein.
Post by Hans Bolte
Als Mann kann man sich eher vorstellen, was f�r eine bestialische Sache
das ist.
Es ist nicht die Regel, dass derMohel einen Schluckauf hat und das ganze Ding ansaebelt, wie oben von Dir verlinkt.
Post by Hans Bolte
Frauen k�nnen sich ja ersatzweise vorstellen, ihr Ohrl�ppchen
w�rde ohne Bet�ubung rituell abgetrennt werden.
Das waere auch so ein extrem seltener Unfall beim Ohrlochstechen. Dennoch lassen sich die Maedels Loecher reinmachen.
Post by Hans Bolte
Diese Narbenmuster, die sich manche Farbige am ganzen K�rper zuf�gen,
sind dagegen harmlos. ...
Keine Ahnung, aber solche merkwuerdigen Unsitten gibts ja auch in vielfaeltiger Form hierzulande zu sehen, von Tattoos ueber Piercings bis zu Brandings gibts alles moegliche.

Der Liebe G*tt mag sowas nicht, aber der Staat hat sich dennoch rauszuhalten und ich wuesste auch nicht, dass es trotz elterlicher Zustimmung verboten waere.
Lars Bräsicke
2013-12-25 19:16:58 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Ja. Eine Praxis, die G*tt uebrigens ein Greuel ist und die er deswegen verbot.
Dein Gittgattgutt existiert nicht, religiöser Fanatist.
Horst Nietowski
2013-12-25 12:46:03 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Ansonsten gibt es eine Instanz auf der elt, die am besten weiss, was fuer ihre kinder gut ist: Die Eltern.
Die und alleine die sollten in dieser Sache das sagen haben, der Moloch Staat soll sich verdammtnochmal von
den Penissen der Jungs fern halten.
Gilt das fuer Maedchenbeschneidungen auch? Wenn nein, warum nicht?
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-25 12:59:03 UTC
Permalink
Post by Horst Nietowski
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Ansonsten gibt es eine Instanz auf der elt, die am besten weiss, was fuer ihre kinder gut ist: Die Eltern.
Die und alleine die sollten in dieser Sache das sagen haben, der Moloch Staat soll sich verdammtnochmal von
den Penissen der Jungs fern halten.
Gilt das fuer Maedchenbeschneidungen auch? Wenn nein, warum nicht?
Nein, weil da eben nicht nur eine nutzlose Hautfalte entfernt wird, sondern so ziemlich alles. Das waere so, als wuerde man Dir dein ganzes Ding abschneiden. Erkennst Du den Unterschied?

die Relation liegt ungefaehr so, wie bei einem elterlichen Klaps zu erziehungszwecken und dem rauswerfen eines Babies aus dem 3. Stock.
Horst Nietowski
2013-12-25 13:04:18 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Horst Nietowski
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Ansonsten gibt es eine Instanz auf der elt, die am besten weiss, was fuer ihre kinder gut ist: Die Eltern.
Die und alleine die sollten in dieser Sache das sagen haben, der Moloch Staat soll sich verdammtnochmal von
den Penissen der Jungs fern halten.
Gilt das fuer Maedchenbeschneidungen auch? Wenn nein, warum nicht?
Nein, weil da eben nicht nur eine nutzlose Hautfalte entfernt wird, sondern so ziemlich alles.
Darum geht es nicht. Du hast geschrieben, dass es eine Instanz auf der
Welt gibt, die am besten weiss, was fuer ihre Kinder gut ist: naemlich
die Eltern.

Nun, die eltern der beschnittenen Maedchen wissen eben auch, was fuer
ihre Toechter gut ist. Oder ist doch so, dass die Eltern gar nichts
wissen, sondern nur etwas eingepauckt bekommen haben -- von wem auch
immer? Dein Argument ist also fuern Arsch!
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-25 13:13:38 UTC
Permalink
Post by Horst Nietowski
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Horst Nietowski
...
Gilt das fuer Maedchenbeschneidungen auch? Wenn nein, warum nicht?
Nein, weil da eben nicht nur eine nutzlose Hautfalte entfernt wird, sondern so ziemlich alles.
Darum geht es nicht. Du hast geschrieben, dass es eine Instanz auf der
Welt gibt, die am besten weiss, was fuer ihre Kinder gut ist: naemlich
die Eltern.
Eben. In 99,999% der Faelle trifft das auch so zu.

Du suchst Dir einen der extrem seltenen Gegenfaelle heraus und willst damit die Eltern komplett entmachten, auch die 99,999%, die immer nur das Kindeswohl im auge haben.
Post by Horst Nietowski
Nun, die eltern der beschnittenen Maedchen wissen eben auch, was fuer
ihre Toechter gut ist. Oder ist doch so, dass die Eltern gar nichts
wissen, sondern nur etwas eingepauckt bekommen haben -- von wem auch
immer? Dein Argument ist also fuern Arsch!
Noe.
Und die "Beschneidung", also die Verstuemmelung der Frauen wird ja auch nicht vorgenommen, um ihnen einen Vorteil im spaeteren Leben zu geben, sondern, um sie zu gefuehlslosen Sexsklavinnen ihrer maenner zu machen. Es ist also nicht mal im Ansatz mit der Vorhautbeschneidung vergleichbar, eben so, wie man einen Klaps nicht mit einer schweren kindesmisshandlung vergleichen kann.
Horst Nietowski
2013-12-25 13:26:50 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Horst Nietowski
Darum geht es nicht. Du hast geschrieben, dass es eine Instanz auf der
Welt gibt, die am besten weiss, was fuer ihre Kinder gut ist: naemlich
die Eltern.
Eben. In 99,999% der Faelle trifft das auch so zu.
Unsinn, denn die meisten Menschen werden eben nicht verstuemmelt. Dein
Argument bleibt bloedsinnig.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Du suchst Dir einen der extrem seltenen Gegenfaelle heraus und willst damit die Eltern
komplett entmachten, auch die 99,999%, die immer nur das Kindeswohl im auge haben.
Selbst wenn die Beschneidung in den Augen der Eltern fuern irgendwas gut
sein soll, dann kann man aber trotzdem warten, bis das Kind einwilligen
kann. Ist ja nun nicht irgendein Notfall, wenn man nicht sofort
beschnitten wird.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Horst Nietowski
Nun, die eltern der beschnittenen Maedchen wissen eben auch, was fuer
ihre Toechter gut ist. Oder ist doch so, dass die Eltern gar nichts
wissen, sondern nur etwas eingepauckt bekommen haben -- von wem auch
immer? Dein Argument ist also fuern Arsch!
Noe.
Und die "Beschneidung", also die Verstuemmelung der Frauen wird ja auch nicht
vorgenommen, um ihnen einen Vorteil im spaeteren Leben zu geben, sondern, um sie
zu gefuehlslosen Sexsklavinnen ihrer maenner zu machen.
Es gibt keinen Vorteil, der eine Beschneidung im Kindesalter
rechtfertigen kann. Von wirklichen Notfaellen jetzt mal abgesehen.
Warum kann man nicht warten, bis das Kind einwilligen kann?

Dein Argument ist und bleibt Schwachsinn.
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-25 13:56:27 UTC
Permalink
Post by Horst Nietowski
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Horst Nietowski
Darum geht es nicht. Du hast geschrieben, dass es eine Instanz auf der
Welt gibt, die am besten weiss, was fuer ihre Kinder gut ist: naemlich
die Eltern.
Eben. In 99,999% der Faelle trifft das auch so zu.
Unsinn, denn die meisten Menschen werden eben nicht verstuemmelt. Dein
Argument bleibt bloedsinnig.
Wieso? Genau das sag ich doch auch. 99,x% der Eltern wissen, was gut fuer ihre Kinder ist und was nciht, deswegen lassen viele die Vorhaut beschneiden, was eben keine Versttuemmelung darstellt, sondern eine Verbesserung und kaum jemand, ausser einiger Wilder aus dem islamischen "Kultur"kreis ihre Toechter per Klitorisamputation verstuemmeln.
Post by Horst Nietowski
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Du suchst Dir einen der extrem seltenen Gegenfaelle heraus und willst damit die Eltern
komplett entmachten, auch die 99,999%, die immer nur das Kindeswohl im auge haben.
Selbst wenn die Beschneidung in den Augen der Eltern fuern irgendwas gut
sein soll, dann kann man aber trotzdem warten, bis das Kind einwilligen
kann. Ist ja nun nicht irgendein Notfall, wenn man nicht sofort
beschnitten wird.
Je frueher, um so beser. Die Islamen sind da schon etwas spaet dran, weswegen da schon mal kurz gepienst wird. Aber die Geschenke, die es zu diesem Anlass fuer den kleinen Prinzen gibt, machen das innerhalb von Minuten wieder wett. Wo also soll das Problem sein?
Post by Horst Nietowski
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Horst Nietowski
Nun, die eltern der beschnittenen Maedchen wissen eben auch, ...
Noe.
Und die "Beschneidung", also die Verstuemmelung der Frauen wird ja auch nicht
vorgenommen, um ihnen einen Vorteil im spaeteren Leben zu geben, sondern, um sie
zu gefuehlslosen Sexsklavinnen ihrer maenner zu machen.
Es gibt keinen Vorteil, der eine Beschneidung im Kindesalter
rechtfertigen kann. Von wirklichen Notfaellen jetzt mal abgesehen.
Bei Frauen stimmt das.

Bei Maennern/Jungs ists einfach nonsens, da ein Problem draus zu machen.
Denn es gibt keines. Warum jammern denn fast ausschliesslich Unbeschnittene ueber die Vorhaeute anderer Leute herum? Warum nicht die Beschnittenen selber? Ich kanns Dir sagen, weil die alle das nicht als Problem sehen, jetzt mal ganz abseits der Religion.
Post by Horst Nietowski
Warum kann man nicht warten, bis das Kind einwilligen kann?
In dem Fall ist der Elternwille, egal, ob religioes begruendet oder rein an Nuetzlichkeitserwaegungen ausgerichtet, nun mal hoeher einzustufen, als das Recht eines Staates in die Erziehung hineinzupfuschen.
Post by Horst Nietowski
Dein Argument ist und bleibt Schwachsinn.
Noe. Da es praktisch NULL negative Auswirkungen einer Vorhautbeschneidung gibt, dafuer aber massig positive, ist es zu tolerieren.
J.Malberg
2013-12-25 14:04:39 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Noe. Da es praktisch NULL negative Auswirkungen einer Vorhautbeschneidung gibt, dafuer aber massig positive, ist es zu tolerieren.
http://www.beschneidung-von-jungen.de/home/argumente-gegen-beschneidung/nachteile-der-beschneidung.html

So stimmt das nicht!

Außerdem, der Grund warum eine Beschneidung mal Sinn gemacht hat, ist lange weggefallen! (Wer ist denn heute noch Wüsten-Nomade?)
Horst Nietowski
2013-12-25 14:25:54 UTC
Permalink
Post by J.Malberg
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Noe. Da es praktisch NULL negative Auswirkungen einer Vorhautbeschneidung gibt, dafuer aber massig positive, ist es zu tolerieren.
Außerdem, der Grund warum eine Beschneidung mal Sinn gemacht hat, ist lange weggefallen!
(Wer ist denn heute noch Wüsten-Nomade?)
Klar, und der Grund, warum man nicht beschneiden sollte, der ist auch
weggefallen. Wer ist heute noch Eskimo und benoetigt die Vorhaut, damit
ihm die Nille nicht einfriert?

Alles Bloedsinn. Es gibt nur wenige Gruende, um etwas am Menschen
abzuschneiden: Alles was nachwaechst und alles, was lebensbedrohlich
ist und dadurch geheilt oder zumindest gebessert werden kann.
Horst Nietowski
2013-12-25 14:17:09 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Horst Nietowski
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Horst Nietowski
Darum geht es nicht. Du hast geschrieben, dass es eine Instanz auf der
Welt gibt, die am besten weiss, was fuer ihre Kinder gut ist: naemlich
die Eltern.
Eben. In 99,999% der Faelle trifft das auch so zu.
Unsinn, denn die meisten Menschen werden eben nicht verstuemmelt. Dein
Argument bleibt bloedsinnig.
Wieso? Genau das sag ich doch auch. 99,x% der Eltern wissen, was gut fuer ihre Kinder
ist und was nciht, deswegen lassen viele die Vorhaut beschneiden
Willst du mich eigentlich verarschen? 99,999% lassen beschneiden und
weitere 99,999% eben nicht. Und das, weil die Eltern wissen, was gut
fuer ihre Kinder ist? Noch sind die unverstuemmelten Kinder in der
Ueberzahl, so dass in diesem Fall 599,9999999% der Eltern wussten, was
gut fuer ihre Kinder ist.

Schaffner meint also: Eltern, die ihre Soehne verstuemmeln lassen, die
wissen was gut fuer ihre Kinder ist. Eltern, die ihre Toechter
verstuemmeln lassen, aber auch Eltern, die ihre Kinder unversehrt
lassen, die wissen das eben nicht.

Nun gut, Denkaufgabe: Wenn 99,999% der Eltern wissen, was gut fuer ihre
Kinder ist, dann lassen diese ihre Soehne verstuemmeln. Demnach duerfte
es eigentlich so gut wie kein maennliches Kind auf der Erde geben,
welches nicht verstuemmelt wurde. Wenn es anders sein sollte, dann
stimmt etwas nicht an Schaffners Aussage.

Und noch eine Frage haette ich: Woher wissen die Eltern eigentlich, dass
diese Verstuemmelung gut fuer ihr Kind ist? Und diese Frage gilt auch
fuer die Versteummelung von Maedchen, denn in beiden Faellen ist
die Antwort gleich: von perversen Religionserfindern, die damit
Macht ausueben wollen oder wollten.
Franz Conradi
2013-12-25 14:21:44 UTC
Permalink
Am 25.12.2013 14:56, schrieb Frank "Panzerschaffer" Schaffer:

[...]
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Noe. Da es praktisch NULL negative Auswirkungen einer Vorhautbeschneidung gibt, dafuer aber massig positive, ist es zu tolerieren.
Also erst mal glaube ich sowieso nicht, dass du beschnitten bist. So
blöde wie du können deine Eltern ja gar nicht gewesen sein. Und da bei
dir Antisemitismus schon mit der Kritik an der Genitalverstümmelung
beginnt, laberst du hier dummes Zeug. Ansonsten kannst du dir überhaupt
kein Urteil darüber erlauben, welche Vor- oder Nachteile eine Vorhaut
hat, da du deinen Pimmel sowieso nur zum Pinkeln gebrauchst.
Horst Nietowski
2013-12-25 14:30:55 UTC
Permalink
[...]
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Noe. Da es praktisch NULL negative Auswirkungen einer
Vorhautbeschneidung gibt, dafuer aber massig positive, ist es zu
tolerieren.
[...]
Ansonsten kannst du dir überhaupt kein Urteil darüber erlauben, welche Vor- oder
Nachteile eine Vorhaut hat,
Das kommt darauf an, in welchem Alter er beschnitten wurde und ob er da
schon mehr als wichsen konnte oder durfte.
da du deinen Pimmel sowieso nur zum Pinkeln gebrauchst.
Das kommt bei jedem mal, ist nur eine Frage der Zeit. Wenn man nicht
beschnitten ist, dann gibt man den Pimmel genau so wieder ab, wie man
ihn bekommen hat.

Tschau,
Horst
Siegfrid Breuer
2013-12-25 18:22:00 UTC
Permalink
Post by Franz Conradi
Ansonsten kannst du dir
überhaupt kein Urteil darüber erlauben, welche Vor- oder Nachteile
eine Vorhaut hat, da du deinen Pimmel sowieso nur zum Pinkeln
gebrauchst.
Jetzt unterschaetze aber mal den Panzertoelpel nicht:

|Himmel, was glaubst Du, mit was fuer Schmockinen ich schon
|alles gef... hab?
https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/nGv15fG6lpI/lPoZlHeyt30J
--
Post by Franz Conradi
Du bist schon ein toller Hecht.
Ja.
Ottmar
[Ottmar Ohlemacher in <***@4ax.com>]
Lars Bräsicke
2013-12-25 19:23:11 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Eben. In 99,999% der Faelle trifft das auch so zu.
In Ostafrika auch?
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Du suchst Dir einen der extrem seltenen Gegenfaelle heraus und willst
damit die Eltern komplett entmachten, auch die 99,999%, die immer nur
das Kindeswohl im auge haben.
Extrem selten?
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Horst Nietowski
Nun, die eltern der beschnittenen Maedchen wissen eben auch, was fuer
ihre Toechter gut ist. Oder ist doch so, dass die Eltern gar
nichts
wissen, sondern nur etwas eingepauckt bekommen haben -- von wem auch
immer? Dein Argument ist also fuern Arsch!
Noe. Und die "Beschneidung", also die Verstuemmelung der Frauen wird
ja auch nicht vorgenommen,
Aber die Eltern wissen doch deiner Aussage nach am Besten, was gut für
ihre Kinder ist.
Was redest du ihnen da rein?
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-26 13:04:49 UTC
Permalink
Post by Lars Bräsicke
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Eben. In 99,999% der Faelle trifft das auch so zu.
In Ostafrika auch?
Ja.
Irgendwie sterben die da ja auch nicht grade aus. Also muessen sie irgendwas in Sachen Kiddiesaufzucht richtig machen.
Post by Lars Bräsicke
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Du suchst Dir einen der extrem seltenen Gegenfaelle heraus und willst
damit die Eltern komplett entmachten, auch die 99,999%, die immer nur
das Kindeswohl im auge haben.
Extrem selten?
Ja, extrem selten.
Die Faelle von staatlichem Missbrauch gehen hingegen in ganz anere Groessenordnungen.
Oder meinst Du, ein Kind waere in der HJ wirklich besser aufgehoben gewesen, als in seiner eigenen Familie?
Post by Lars Bräsicke
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Nun, die eltern der beschnittenen Maedchen ...
Noe. Und die "Beschneidung", also die Verstuemmelung der Frauen wird
ja auch nicht vorgenommen,
Aber die Eltern wissen doch deiner Aussage nach am Besten, was gut f�r
ihre Kinder ist.
Was redest du ihnen da rein?
Aeh, Du kennst schon den Unterschied zwischen 99,999% und 100%? UNd vor allem zieht dieses Argument hier nicht, weil die Klitorisverstuemmelung ja eben NICHT durchgefuehrt wird, weil die Eltern ihren Toechtern etwas gutes tun wollen, sondern weil sie sie absichtlich verkrueppeln wollen, um sie eher durch Zwangsheirat loszuwerden. Einer der seltenen Faellen, in denen man diesen Elternwillen eben nciht tolerieren darf.
Horst Nietowski
2013-12-26 20:11:12 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Lars Bräsicke
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Eben. In 99,999% der Faelle trifft das auch so zu.
In Ostafrika auch?
Ja.
Irgendwie sterben die da ja auch nicht grade aus. Also muessen sie irgendwas
in Sachen Kiddiesaufzucht richtig machen.
Nun ja, dazu gehoert dort auch die Beschneidung von Maedchen. In deinen
Augen haben diese eltern also richtig gehandelt, als sie ihre Toechter
haben beschneiden lassen.

Merkst du eigentlich nicht selber, wie bloede du argumentierst, Schaffner?
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-26 20:35:58 UTC
Permalink
Post by Horst Nietowski
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Lars Bräsicke
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Eben. In 99,999% der Faelle trifft das auch so zu.
In Ostafrika auch?
Ja.
Irgendwie sterben die da ja auch nicht grade aus. Also muessen sie irgendwas
in Sachen Kiddiesaufzucht richtig machen.
Nun ja, dazu gehoert dort auch die Beschneidung von Maedchen. In deinen
Augen haben diese eltern also richtig gehandelt, als sie ihre Toechter
haben beschneiden lassen.
In Ostafrika werden alle Maedchen verstuemmelt? Echt?
Beleg?
Post by Horst Nietowski
Merkst du eigentlich nicht selber, wie bloede du argumentierst, Schaffner?
Nein, ich merke nur, welch verzweifelte Windungen Du machst, um Deinen Judenhass und den Allmachtsanspruch Deines Goetzen Staat durch immer absurdere Vergleiche zu rechtfertigen.
Franz Conradi
2013-12-26 22:10:41 UTC
Permalink
[...]
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Horst Nietowski
Merkst du eigentlich nicht selber, wie bloede du argumentierst, Schaffner?
Nein, ich merke nur, welch verzweifelte Windungen Du machst, um Deinen Judenhass und den Allmachtsanspruch Deines Goetzen Staat durch immer absurdere Vergleiche zu rechtfertigen.
Du kannst doch gar nichts merken, du bist doch völlig merkbefreit. Und
wenn du den Allmachtsanspruch des "Götzen" Staates kritisierst,
andererseits aber den Allmachtsanspruch eines absurden Gottes das Wort
redest, dann kann doch in deinem Oberstübchen irgendwas nicht in Ordnung
sein. Du bist ja sogar zu blöde, dir einfach einmal einen ordentlichen
Newsreader zuzulegen. Schon alleine das zeigt doch, welch Geistes Kind
du bist. Nix als ein ganz dummer Krakeeler, Zionistenhiwi und
Schießprügelfetischist.
Horst Nietowski
2013-12-27 15:39:34 UTC
Permalink
Post by Franz Conradi
Nix als ein ganz dummer Krakeeler, Zionistenhiwi und
Schießprügelfetischist.
An die Schiesspruegel hat man ihn ja nicht gelassen, man hat ihn vorher
aus der Bundeswehr rausgeworfen.
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-27 15:53:10 UTC
Permalink
Post by Horst Nietowski
Post by Franz Conradi
Nix als ein ganz dummer Krakeeler, Zionistenhiwi und
Schie�pr�gelfetischist.
An die Schiesspruegel hat man ihn ja nicht gelassen, man hat ihn vorher
aus der Bundeswehr rausgeworfen.
Kommies und Nazis kuscheln mal wieder miteinander...wie immer. Denn sie sind das selbe Gesox.
Franz Conradi
2013-12-27 16:18:56 UTC
Permalink
Post by Horst Nietowski
Post by Franz Conradi
Nix als ein ganz dummer Krakeeler, Zionistenhiwi und
Schießprügelfetischist.
An die Schiesspruegel hat man ihn ja nicht gelassen, man hat ihn vorher
aus der Bundeswehr rausgeworfen.
Naja, angeblich hat er ja einen Jagdschein gemacht, um an seine
geliebten Schießprügel (Penisersatz) legal heran zu kommen.

Einen Lachanfall bekam ich vor einigen Jahren, als er sich hier damit
brüstete aktiver Umweltschützer zu sein. Er lag nachts auf der Lauer um
Füchse abzuknallen. <ROFLMAO>

Schlaffi muß man nicht ernst nehmen, der hat einfach einen Riss in der
Birne.
Horst Nietowski
2013-12-27 20:58:55 UTC
Permalink
Post by Franz Conradi
Post by Horst Nietowski
Post by Franz Conradi
Nix als ein ganz dummer Krakeeler, Zionistenhiwi und
Schießprügelfetischist.
An die Schiesspruegel hat man ihn ja nicht gelassen, man hat ihn vorher
aus der Bundeswehr rausgeworfen.
Naja, angeblich hat er ja einen Jagdschein gemacht
Den hat er nicht gemacht, den hat er bekommen.
Siegfrid Breuer
2013-12-27 21:43:00 UTC
Permalink
Post by Horst Nietowski
Post by Franz Conradi
Naja, angeblich hat er ja einen Jagdschein gemacht
Den hat er nicht gemacht, den hat er bekommen.
Da ist wohl auch viel Phantasie dabei von ihm.

http://web.archive.org/web/20050315075844/http://come.to/promillo

Er schrieb doch, dass er 'eigentlich Unbeteiligter' sei und sich eher
nur mit dem Waffenrecht beschaeftigt, um sich interessant zu machen:

http://web.archive.org/web/20130115225935/http://home.arcor.de/fse100.31223/hobby.htm

http://web.archive.org/web/20130116000224/http://home.arcor.de/fse100.31223/waffen.htm

Seine wahren Hobbies sind doch deutlich schlichterer Natur:

http://web.archive.org/web/20130115233315/http://home.arcor.de/fse100.31223/biester.htm
--
Post by Horst Nietowski
Post by Franz Conradi
Du bist schon ein toller Hecht.
Ja.
Ottmar
[Ottmar Ohlemacher in <***@4ax.com>]
Horst Nietowski
2013-12-27 14:00:07 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Horst Nietowski
Merkst du eigentlich nicht selber, wie bloede du argumentierst, Schaffner?
Nein, ich merke nur, welch verzweifelte Windungen Du machst, um Deinen Judenhass
und den Allmachtsanspruch Deines Goetzen Staat durch immer absurdere Vergleiche zu
rechtfertigen.
Zunaechst: besorg dir mal einen Newsreader, denn das, was von dir kommt,
ist eine Zumutung.

Wie kommst du auf Judenhass? Ich moechte lediglich, dass Kinder
unversehrt aufwachsen koennen. Wenn sie alt genug sind, dann duerfen sie
sich wegen mir Schmuck durch die Zunge stechen, sich die Vorhaut
beschneiden lassen oder sonstwas, was sich Menschen so ausdenken.

Aber nur weil ein erfundener Gott will, dass kleine Jungen oder
auch Maedchen beschnitten werden -- und dies natuerlich in einem
Alter, in dem sie sich nicht wehren koennen, muss man dies nicht
gutheissen.

Ausserdem bist du ein dreckiger Verleumder, wenn du mir einen Hass
auf Juden unterstellst. Die Bundeswehr wusste schon, warum sie dich
nach wenigen Wochen rausgeworfen hat, du kleines dreckiges
Verleumderschwein.
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2013-12-27 15:58:39 UTC
Permalink
...bla...
Wie kommst du auf Judenhass?
Weil Du hier oft genug bewiesen hast, Dass Du ein Nazi bist.
Ich moechte lediglich, dass Kinder
unversehrt aufwachsen koennen. ...bla...
Na dann must Du Dir auch keine Gedanken ueber Vorhaeute machen. Deren nichtvorhandensein ist echt kein Problem.
Siegfrid Breuer
2013-12-27 17:49:00 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Weil Du hier oft genug bewiesen hast, Dass Du ein Nazi bist.
Und fuer so einen 'Beweis' reicht es ja hier schon, wenn eine
Kodderschnauze wie der Leps sowas in all seiner Selbstverliebtheit
daherluegt:

https://groups.google.com/d/msg/de.soc.politik.misc/0q85jr8l2xw/jkyrTVdvu84J

Irgendwas wird schon haengenbleiben. <kotz>

http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html
http://www.hinterfotz.de/dokterchen1.html
http://www.hinterfotz.de/dokterchenswerk.html _(under construction!)_

Ex-Gymnasial"lehrer" Dr. Horst Leps (mit der Lizenz zum Beten),
und der vermeintlichen 'Lizenz' zum Verleumden (fuer irgendwas muss
der Dokter ja gut sein):
|Sigfried Breuer, ein Schlaeger, kriminell bis ins Mark
|<http://meinews.niuz.biz/organisatorische-t777270.html> (Posting #5)]
Selbstverliebter eingebildeter ueberheblicher Radschlaeger von dspm,
studierter Nazi-ueberall-zugleich-Toeter und verbaler Tabledancer!
Fuerchtet weder Tod noch Teufel. Nur Google!
-> Chatten mit Dokterchen (als er noch Power hatte):
-> <http://www.hinterfotz.de/dr_lapsus.html>
--
| Losung: 'Alle doof, ausser Dr. Horst Leps!' _________
|============================================= ^ _~H~_
| Erklaer einem Arsch, dass er ein Arsch sei. ? o,o ?
| Bis zum letzten Furz wird er es abstreiten! ; _ ;
Horst Nietowski
2013-12-27 20:05:23 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
...bla...
Wie kommst du auf Judenhass?
Weil Du hier oft genug bewiesen hast, Dass Du ein Nazi bist.
Dir trete ich nochmal in den Verleumderarsch, du wehrunwuerdiges
Wuerstchen, welches man schon nach wenigen Tagen aus der Bundeswehr
geworfen hat.
Horst Nietowski
2013-12-25 22:50:01 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Du suchst Dir einen der extrem seltenen Gegenfaelle heraus und willst
damit die Eltern komplett entmachten, auch die 99,999%, die immer nur
das Kindeswohl im auge haben.
Von wegen selten:

"Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation zur Verbreitung von
Typ I–III der WHO-Klassifikation sind weltweit zwischen 100 und 140
Millionen Frauen und Mädchen an den Genitalien beschnitten (Stand 2008);
in Afrika sind in jedem Jahr etwa drei Millionen Mädchen von solchen
Eingriffen bedroht."

http://de.wikipedia.org/wiki/Weibliche_Genitalverst%C3%BCmmelung

Aber laut Schaffner wissen ja die Eltern am besten, warum man Kinder
verstuemmeln soll.
Loading...