Discussion:
FISCHFUTTER | Daniel Küblböck: Sprecher der Suchmannschaft: „Man wird seine Leiche vermutlich nie finden“
(zu alt für eine Antwort)
J.Malberg
2018-09-12 21:53:23 UTC
Permalink
https://www.bunte.de/stars/star-life/schicksalsgeschichten-der-stars/daniel-kueblboeck-sprecher-der-suchmannschaft-man-wird-seine-leiche-vermutlich-nie-finden.html
Franz Conradi
2018-09-12 22:10:23 UTC
Permalink
Post by J.Malberg
https://www.bunte.de/stars/star-life/schicksalsgeschichten-der-stars/daniel-kueblboeck-sprecher-der-suchmannschaft-man-wird-seine-leiche-vermutlich-nie-finden.html
Mein Gott, wie kann man nur so ein moralischer Versager sein, du kleines
Stück Scheißdreck.
--
Als linksextrem gilt man für Rechte, wenn man Anhänger der bekannten
linksextremen Kampfschrift "Grundgesetz" ist.

Sascha Lobo in
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/rechte-sprache-deutsch-rechts-rechts-deutsch-a-1221185.html
J.Malberg
2018-09-12 22:14:44 UTC
Permalink
Post by Franz Conradi
Mein Gott, wie kann man nur so ein moralischer Versager sein, du kleines
Stück Scheißdreck.
MIR KOMMEN DIE TRÄNEN!
Post by Franz Conradi
Als linksextrem gilt man für Rechte, wenn man Anhänger der bekannten
linksextremen Kampfschrift "Grundgesetz" ist.
Sascha Lobo in
Sascha Lobo ist nichts anderes als ein Arschloch was sich selber gerne reden hört.
J.Malberg
2018-09-14 09:39:29 UTC
Permalink
1. Mir kommen die Tränen

2. Sascha Lobo ist nur ein selbstverliebtes Arschloch
F. Werner
2018-09-13 07:39:06 UTC
Permalink
Am 12.09.2018 um 23:53 schrieb J.Malberg:

Auf hoher See zu versinken garantiert ein Verschwinden. Da dort auch
Raubtiere unterwegs sind, wird von D.K. wohl kaum etwas übrig geblieben
sein. Außerdem ist das Meer dort sieben Kilometer tief.

FW
Carla Schneider
2018-09-13 09:16:21 UTC
Permalink
Post by F. Werner
Auf hoher See zu versinken garantiert ein Verschwinden. Da dort auch
Raubtiere unterwegs sind, wird von D.K. wohl kaum etwas übrig geblieben
sein. Außerdem ist das Meer dort sieben Kilometer tief.
Kennst du denn den genauen Ort wo das passiert ist ?
Vor Neufundland gibt es naemlich auch grosse Gebiete mit relativ flachem Wasser die
bis 563 km oestlich von St.Johns reichen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Grand_Banks_of_Newfoundland
https://en.wikipedia.org/wiki/Flemish_Cap

Um zu wissen wie tief es am Ungluecksort ist muss man schon die genauen
Koordinaten haben.
F. Werner
2018-09-13 09:28:00 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by F. Werner
Auf hoher See zu versinken garantiert ein Verschwinden. Da dort auch
Raubtiere unterwegs sind, wird von D.K. wohl kaum etwas übrig geblieben
sein. Außerdem ist das Meer dort sieben Kilometer tief.
Kennst du denn den genauen Ort wo das passiert ist ?
Ja, die Koordinaten hatte ich. Finde die Quelle vielleicht wieder...

FW
Frank Bügel
2018-09-13 09:19:52 UTC
Permalink
Post by F. Werner
Auf hoher See zu versinken garantiert ein Verschwinden. Da dort auch
Raubtiere unterwegs sind, wird von D.K. wohl kaum etwas übrig geblieben
sein. Außerdem ist das Meer dort sieben Kilometer tief.
Dass es mit ihm nun ein so trauriges Ende nahm, konnte ich mir zu Zeiten
seiner "Entdeckung" durch Dieter Bohlen noch nicht vorstellen.
Loading Image...

Heute gehören "Stars" wie Daniel Küblböck leider zur "intellektuellen
Normalität" in diesem Land (Dschungelcamp u.ä.). Aber wenigstens - und
Toten soll man ja nichts schlechtes nachsagen - war er zu seiner Zeit ein
"Frontrunner" in Sachen 'bunt und tolerant' im Privat-TV, sprich bei der
Mission der Totalverblödung der damals nachwachsenden Unterschicht.
F. Werner
2018-09-13 09:34:07 UTC
Permalink
Post by Frank Bügel
Dass es mit ihm nun ein so trauriges Ende nahm, konnte ich mir zu Zeiten
seiner "Entdeckung" durch Dieter Bohlen noch nicht vorstellen.
Privatfernsehen, jedenfalls das bisherige in der Bundesrepublik,
funktioniert immer nach derselben Methode: Seelenstriptease in immer
neuen Variationen.

Sie brauchen immer einen, der vom Pöbel gerichtet wird. Der muss etwas
furchtbar schlecht können, was ihm aber niemand sagt: singen, tanzen,
poppen, reden. Und dann kommt ein "Inquisitor", der ihn fertig macht.

Der Zuschauer fühlt sich dadurch überlegen. Selbst der alkoholkranke
Sozialhilfe-Adel kann immer noch denken "So doof wie der bin ich aber
nicht". Und schaltet zur Selbstbestätigung immer wieder ein.

Für die Mächtigen ist das goldrichtig. Denn solange sich der Elendige
seiner Situation nicht bewusst wird, wird er niemanden wählen, der ihm
da raus hilft.

Das funktioniert hier seit dreißig Jahren. Insofern haben sich manche
Zuschauer seit dem Mittelalter nicht besonders weiterentwickelt. Sie
sind "Gaffer aus Leidenschaft" - später dann auch im Straßenverkehr.

FW
Frank Bügel
2018-09-13 10:29:29 UTC
Permalink
Am Thu, 13 Sep 2018 11:34:07 +0200 schrieb F. Werner:

Hallo Frank,
Post by F. Werner
Post by Frank Bügel
Dass es mit ihm nun ein so trauriges Ende nahm, konnte ich mir zu Zeiten
seiner "Entdeckung" durch Dieter Bohlen noch nicht vorstellen.
Privatfernsehen, jedenfalls das bisherige in der Bundesrepublik,
funktioniert immer nach derselben Methode: Seelenstriptease in immer
neuen Variationen.
Sie brauchen immer einen, der vom Pöbel gerichtet wird. Der muss etwas
furchtbar schlecht können, was ihm aber niemand sagt: singen, tanzen,
poppen, reden. Und dann kommt ein "Inquisitor", der ihn fertig macht.
Der Zuschauer fühlt sich dadurch überlegen. Selbst der alkoholkranke
Sozialhilfe-Adel kann immer noch denken "So doof wie der bin ich aber
nicht". Und schaltet zur Selbstbestätigung immer wieder ein.
Für die Mächtigen ist das goldrichtig. Denn solange sich der Elendige
seiner Situation nicht bewusst wird, wird er niemanden wählen, der ihm
da raus hilft.
Das funktioniert hier seit dreißig Jahren. Insofern haben sich manche
Zuschauer seit dem Mittelalter nicht besonders weiterentwickelt. Sie
sind "Gaffer aus Leidenschaft" - später dann auch im Straßenverkehr.
das hast du nach meinem Dafürhalten nicht nur völlig richtig analysiert,
sondern auch die Mechanismen, die gesellschaftlichen (Aus-)Wirkungen und
und die dahinter stehenden, eigentlichen Interessen gut beschrieben. Selten
las ich in der letzten Zeit hier in dspm eine so gute, sachliche und
fundierte Replik. Manchmal macht das Lesen eben doch noch Freude.

Man muss ja nicht unbedingt einer Meinung sein - was hier jedoch absolut
der Fall ist - aber eine kluge Antwort - auch bei konträrer Meinung - weiß
ich allemal zu schätzen.

MfG Frank
F. Werner
2018-09-13 10:51:13 UTC
Permalink
Post by Frank Bügel
Man muss ja nicht unbedingt einer Meinung sein - was hier jedoch absolut
der Fall ist - aber eine kluge Antwort - auch bei konträrer Meinung - weiß
ich allemal zu schätzen.
Danke Dir, liest man selten.

Ich muss sagen, dass die Analyse nicht vollständig mein geistiges
Eigentum ist. Einer meiner Schulkameraden ist wirklich etwas geworden.
Er lehrt Soziologie an einer kleinen Uni und hat über dieses Thema
seinen Doktor geschrieben.

Auf einer meiner berüchtigten Party-Gespräche kamen wir zum Thema. Er
hielt die ersten Sendungen von RTL für einen satirischen Scherz und
erwartete, dass sich ein bekannter Kabarettist bald melden und sich für
das Programm verantwortlich erklären würde.

Aber das Programm ging irgendwie immer so weiter und mein Kumpel
erkannte, dass das wirklich Fernsehen ist. Also fragte er sich, was so
ein Fernsehsender auf Dauer denn mit einer Gesellschaft so alles
anstellen würde und begann zu forschen.

"Tutti Frutti" war nicht bedenklich. Nackte Brüste zu sehen, das sollte
dem deutschen Volk gut tun. Es war aber einiges durch das Kino und der
allgemeinen Kleidung der Siebziger gewohnt, worunter Frauen oft gar
keine BHs trugen (der weibliche Körper als vermarktbare Ware für
jederman war noch nicht erfunden).

"Der heiße Stuhl" war ihm schon bedenklicher. Er erinnerte ihn an ein
Tribunal mit Delinquenten ohne Chance.

Als schließlich Sendungen wie das "Dschungelcamp" oder "DSDS" aufkamen,
da vermutete er, dass nun eine Zeitenwende stattfinden würde. Denn diese
Sendungen waren von einem anderen Kaliber, das eben besagten
Seelenstriptease verkaufte und vor allem eine Eigenschaft förderte, die
schon mal in Deutschland sehr populär war: mangelnde Empathie.

Denn was die NS-Mörder nicht gebrauchen konnten, das war Mitgefühl oder
gar die Fähigkeit, sich in einen anderen hineinzuversetzen. Die Natur
hat Mitgefühl eingerichtet, damit soziale Wesen einander beschützen und
sich nicht schaden.

Also sagte mein Professor-Freund einen Rechtsruck in Deutschland voraus.
Und zwar lange, bevor Harald Schmidt die ersten Polenwitze bei RTL
erzählen durfte und das auch einforderte, weil es ja "niemandem schade"
(sic!).

Einer meiner Lieblingssender, wenn ich in Holland bin und ausnahmsweise
mal fernsehe, ist übrigens RTL5. Der kommt zwar aus demselben Hause wie
unser RTL, sendet aber auf völlig anderem Niveau.

Wobei sich mir wieder die Frage stellt, warum das hier so völlig anders
ist und woran das liegt.

FW
Hans-Juergen Lukaschik
2018-09-13 09:23:50 UTC
Permalink
am Donnerstag, 13 September 2018 09:39:06
Post by F. Werner
Auf hoher See zu versinken garantiert ein Verschwinden. Da dort auch
Raubtiere unterwegs sind, wird von D.K. wohl kaum etwas ÃŒbrig
geblieben sein. Außerdem ist das Meer dort sieben Kilometer tief.
Vielleicht leben dort auch Meerjungfrauen.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
F. Werner
2018-09-13 09:28:36 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
am Donnerstag, 13 September 2018 09:39:06
Post by F. Werner
Auf hoher See zu versinken garantiert ein Verschwinden. Da dort auch
Raubtiere unterwegs sind, wird von D.K. wohl kaum etwas übrig
geblieben sein. Außerdem ist das Meer dort sieben Kilometer tief.
Vielleicht leben dort auch Meerjungfrauen.
Er hatte es eher mit den Männern...

FW
Hans-Juergen Lukaschik
2018-09-13 09:33:28 UTC
Permalink
am Donnerstag, 13 September 2018 11:28:36
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Vielleicht leben dort auch Meerjungfrauen.
Er hatte es eher mit den MÀnnern...
Gibt es denn auch MeerjungmÀnner?

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
F. Werner
2018-09-13 09:34:29 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
am Donnerstag, 13 September 2018 11:28:36
Post by F. Werner
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Vielleicht leben dort auch Meerjungfrauen.
Er hatte es eher mit den Männern...
Gibt es denn auch Meerjungmänner?
MfG Hans-Jürgen
Da bin ich wirklich überfragt :-)

FW
J.Malberg
2018-09-13 09:41:41 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Gibt es denn auch Meerjungmänner?
MfG Hans-Jürgen
Natürlich

Wer kennt Meerjungfraumann und Blaubarschbube nicht.


Hans-Juergen Lukaschik
2018-09-13 10:11:25 UTC
Permalink
am Donnerstag, 13 September 2018 02:41:41
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Gibt es denn auch MeerjungmÀnner?
NatÃŒrlich
Wer kennt Meerjungfraumann und Blaubarschbube nicht.
Wow, 'ne Antwort Ìber Gurgel. Damit hÀtte ich nicht gerechnet.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Johannes Münzer
2018-09-13 18:08:27 UTC
Permalink
Post by F. Werner
Auf hoher See zu versinken garantiert ein Verschwinden. Da dort auch
Raubtiere unterwegs sind, wird von D.K. wohl kaum etwas übrig geblieben
sein. Außerdem ist das Meer dort sieben Kilometer tief.
FW
Wo sein Körper ist, ist wurscht. Aber seine Seele brennt nun in der Hölle.

Johannes
Hans
2018-09-13 18:10:21 UTC
Permalink
Post by Johannes Münzer
Post by F. Werner
Auf hoher See zu versinken garantiert ein Verschwinden. Da dort auch
Raubtiere unterwegs sind, wird von D.K. wohl kaum etwas übrig geblieben
sein. Außerdem ist das Meer dort sieben Kilometer tief.
FW
Wo sein Körper ist, ist wurscht. Aber seine Seele brennt nun in der Hölle.
Und das freut dich?

Hans
Fridolin Selbstbestäuber
2018-09-13 18:35:13 UTC
Permalink
Post by Hans
Post by Johannes Münzer
Post by F. Werner
Auf hoher See zu versinken garantiert ein Verschwinden. Da dort auch
Raubtiere unterwegs sind, wird von D.K. wohl kaum etwas übrig geblieben
sein. Außerdem ist das Meer dort sieben Kilometer tief.
Wo sein Körper ist, ist wurscht. Aber seine Seele brennt nun in der Hölle.
Und das freut dich?
Warum? Das war doch nur eine Feststellung. Vielleicht regt das ja ein
paar Gottlose dazu an, noch ihre Seelen zu retten? Jeder ist ein Sünder
und kann deshalb nicht in den Himmel, außer er wird Christ (allerdings
nicht in einer "Kirche", denn die sind alle korrupte Gottlosenvereine).

Fridolin
ottitale
2018-09-13 20:32:04 UTC
Permalink
Hans +***@enosta.at+ brachte am Thu, 13 Sep 2018 20:10:21 +0200 zum
Thema "Re: FISCHFUTTER | Daniel Küblböck: Sprecher der Suchmannschaft:
„Man wird seine Leiche vermutlich nie fi nden“" in der Nachricht
Post by Hans
Post by Johannes Münzer
Post by F. Werner
Auf hoher See zu versinken garantiert ein Verschwinden. Da dort auch
Raubtiere unterwegs sind, wird von D.K. wohl kaum etwas übrig geblieben
sein. Außerdem ist das Meer dort sieben Kilometer tief.
FW
Wo sein Körper ist, ist wurscht. Aber seine Seele brennt nun in der Hölle.
Und das freut dich?
Ob der Münzer das kennt:

Aus den verfügbaren Daten kann die Temperatur des Himmels ziemlich genau
errechnet werden. Unsere Quelle ist die Bibel. In Jes. 30, 26 lesen wir:
"Ferner wird das Licht des Mondes stark wie das Licht der Sonne sein und
das Licht der Sonne wird siebenmal stärker sein als das Licht von sieben
Tagen". Daher erhält der Himmel vom Mond soviel Strahlung, wie wir von
der Sonne erhalten, und darüberhinaus von der Sonne 7 mal 7 = 49 mal
soviel wie die Erde von der Sonne erhält, also im ganzen fünfzigmal soviel.

Das Licht, das wir vom Mond erhalten, ist 1/10000 des Lichts, das wir
von der Sonne empfangen, daher können wir es vernachlässigen. Mit diesen
Daten können wir die Temperatur des Himmels berechnen. Die Strahlung,
die auf den Himmel fällt, wird ihn bis zu jenem Punkt aufheizen, an dem
der Wärmeverlust durch Abstrahlung gerade genauso groß ist, wie die
Wärme, die durch Einstrahlung aufgenommen wird. Anders gesagt, der
Himmel verliert durch Strahlung fünfzigmal soviel Wärme wie die Erde.
Unter Verwendung des Stefan-Boltzmannschen Gesetzes für die Strahlung

(H/E)4 = 50

wobei E die absolute Temperatur der Erde - nämlich 300 Kelvin - ist,
ergibt dies für die Temperatur H des Himmels 789 K (525 Grad Celsius).

Die Temperatur der Hölle läßt sich nicht exakt bestimmen, doch muss sie
jedenfalls kleiner als 444,6 Grad Celsius sein, jener Temperatur, bei
der Schwefel vom flüssigen in den gasförmigen Zustand übergeht. In der
Offenbarung (21, 8) finden wir: "Aber die Furchtsamen und Ungläubigen
sollen ihren Platz in dem See finden, der von Feuer und Schwefel
brennet". Ein See aus geschmolzenem Schwefel bedeutet, dass seine
Temperatur unterhalb des Siedepunktes liegen muß, der 444,6 Grad Celsius
beträgt. (Oberhalb dieses Punktes wäre der Schwefel Dampf und nicht ein
See).

Wir haben also als Temperatur des Himmels 525 Grad Celsius, als
Temperatur der Hölle maximal 444 Grad Celsius. Deshalb ist der Himmel
heißer als die Hölle.

Aus: Applied Optics 11, A14 (1972)
--
„Die Chinesen sitzen nicht auf Bänken, während sie essen,
sondern hocken wie Europäer, wenn sie sich im Wald erleichtern. ...
Es wäre schlimm, wenn diese Chinesen alle anderen Rassen ersetzen
würden. Für Leute wie uns ist der bloße Gedanke unaussprechlich düster.“

Albert Einstein, Reisetagebücher 1922/1923
Siegfrid Breuer
2018-09-13 20:42:00 UTC
Permalink
Post by ottitale
Aus den verfügbaren Daten kann die Temperatur des Himmels ziemlich
genauerrechnet werden.
Jeder kennt das! Damit versucht die Schnatterliese doch
alle arschlang zu brillieren, die dumme Funz!
--
Ich kann mir aber gut vorstellen, daß der Neger auf dem Umweg über den
in den USA gebräuchlichen Nigger (dort ein übles Schimpfwort (hört sich
auch schon so aggressiv an (Dieses Doppel-g in der Mitte klingt wie das
Feuer eines Maschinengewehrs))) beschädigt wurde.
[Schnatterliese Erika Ciesla in <***@mid.individual.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
F. Werner
2018-09-14 06:02:55 UTC
Permalink
Post by Johannes Münzer
Post by F. Werner
Auf hoher See zu versinken garantiert ein Verschwinden. Da dort auch
Raubtiere unterwegs sind, wird von D.K. wohl kaum etwas übrig geblieben
sein. Außerdem ist das Meer dort sieben Kilometer tief.
Wo sein Körper ist, ist wurscht. Aber seine Seele brennt nun in der Hölle.
Ich denke ja manchmal, in der Hölle gibt es Plätze mit den Namen derer,
die dachten, im Namen des Herrn zu sprechen. Vielleicht heißt einer ja
"Johannes-Platz".

FW
fridolin
2018-09-16 08:47:05 UTC
Permalink
Post by J.Malberg
https://www.bunte.de/stars/star-life/schicksalsgeschichten-der-stars/
daniel-kueblboeck-sprecher-der-suchmannschaft-man-wird-seine-leiche-
vermutlich-nie-finden.html

Immerhin!

Loading...