Discussion:
Gestern eine Diskussion im TV
Add Reply
klaus reile
2021-11-22 09:28:35 UTC
Antworten
Permalink
Eine Politikerin: Die grosse Mehrheit der Bevölkerung will die
Flüchtlinge nicht hier haben. Darum dürfen wir die auch hier nicht rein
lassen.
Ein grüner Gutmensch: Ja, aber die armen Leute. Es ist kalt, blah,
blah, blah ...
Die Politikerin darauf: Meine Idee wäre, nehmen sie die Leute doch bei
sich auf und finanzieren das dann auch selbst. Wie ich schon sagte, die
Mehrheit der Polen will diese Leute hier nicht haben.

Dass diese Talkshow im polnischen TV ausgestrahlt wurde (und nicht im
deutschen), habt Ihr Euch sicher schon gedacht, oder?

Sie sagten dort auch, dass einige der weggeschafften "Flüchtlinge" von
irgendwelchen Leuten auf weissrussischer Seite für einen illegalen
Grenzübertritt (auch im Nahkampf) vorbereitet würden. Leider sagten sie
nicht von wem genau.
Ein verdeckt aufgenommener Iraker sagte sinngemäss: Man habe sie von
Anfang an belogen. Hätten sie gewusst, dass sie nicht willkommen sind,
wären sie nicht gekommen. Er geht mit seiner Familie zurück in den
Irak. Für ihre Flucht hätten sie zu Hause alles verkaufen müssen und
seien nun leider mittellos. Leider sagte auch er nicht, wer ihn belogen
hat? Das wäre doch sehr interessant gewesen. Ob es
Schlepperorganisationen, die Kirchen, Gutmenschen oder doch gar Mr.
Lukaschenko höchstpersönlich war.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als auch nur einen Grünen im Ort
F. W.
2021-11-22 09:58:50 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Eine Politikerin: Die grosse Mehrheit der Bevölkerung will die
Flüchtlinge nicht hier haben. Darum dürfen wir die auch hier nicht
rein lassen.
Ich wette, eine große Mehrheit in Deutschland wollte auch keine
unkontrollierte Migration. Darunter sicher nicht nur Wähler der AfD.
Deshalb hat man sie sicherheitshalber gar nicht erst gefragt.

"Frau Merkel, das ist ein deutsches Problem. Lösen Sie es bitte in
Deutschland" war die Reaktion z. B. Frankreichs und anderer
"Nicht-Nazi-Staaten" auf die deutsche Flüchtlingskampagne. Und
Maschinenpistolen an der deutsch-französischen Grenze als wir 2017 und
2018 in den Urlaub dorthin fuhren.

Dänemark hat die Grenzen geschlossen, wie man sich erinnert. Ungarn hat
alle Flüchtlinge in Busse gesetzt und an die deutsche Grenze gefahren.

Will heißen: Auch in Europa wollte man offenbar keine Flüchtlinge. Schon
gar keine Araber und Afrikaner, und erst recht nicht unkontrolliert. So
verwunderlich ist das ja auch nicht.

Also: Niemand wollte Merkels Politik. Aber die Leute wollten Merkel und
pflegten ihren Untertanengeist. In anderen Ländern wäre Merkel längst
abgewählt worden.

FW
klaus reile
2021-11-22 10:22:48 UTC
Antworten
Permalink
On Mon, 22 Nov 2021 10:58:50 +0100
Post by F. W.
Post by klaus reile
Eine Politikerin: Die grosse Mehrheit der Bevölkerung will die
Flüchtlinge nicht hier haben. Darum dürfen wir die auch hier nicht
rein lassen.
Ich wette, eine große Mehrheit in Deutschland wollte auch keine
unkontrollierte Migration. Darunter sicher nicht nur Wähler der AfD.
Deshalb hat man sie sicherheitshalber gar nicht erst gefragt.
"Frau Merkel, das ist ein deutsches Problem. Lösen Sie es bitte in
Deutschland" war die Reaktion z. B. Frankreichs und anderer
"Nicht-Nazi-Staaten" auf die deutsche Flüchtlingskampagne. Und
Maschinenpistolen an der deutsch-französischen Grenze als wir 2017 und
2018 in den Urlaub dorthin fuhren.
Dänemark hat die Grenzen geschlossen, wie man sich erinnert. Ungarn
hat alle Flüchtlinge in Busse gesetzt und an die deutsche Grenze
gefahren.
Will heißen: Auch in Europa wollte man offenbar keine Flüchtlinge.
Schon gar keine Araber und Afrikaner, und erst recht nicht
unkontrolliert. So verwunderlich ist das ja auch nicht.
Also: Niemand wollte Merkels Politik. Aber die Leute wollten Merkel
und pflegten ihren Untertanengeist. In anderen Ländern wäre Merkel
längst abgewählt worden.
FW
Niemand weiss wirklich, wie das alles zusammenhängt. In wessen Auftrag
mag Frau Merkel gehandelt haben? Wir erinnern uns: Für mich sah es bis
zur Wiedervereinigung so aus, als hätten wir in D. am Wenigsten unter
Ghettos wie in F, NL oder B zu leiden. Ob das was Fr. Merkel in Gang
setzte, ein Preis für die Wiedervereinigung war?
Sollte Frau Merkel in einem Anfall von Unüberlegtheit gehandelt haben,
ist oder war sie für das Amt nicht geeignet. Zumal sie ja auch ganze
Stäbe von Beratern hat.

Ein weiteres Problem in D. ist die Nazikeule. Kaum Einer traut sich
noch öffentlich etwas zu sagen. Dieses Handykap haben die übrigen
Europäer nicht. Das wird schamlos ausgenutzt.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als auch nur einen Grünen im Ort
F. W.
2021-11-22 10:32:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Also: Niemand wollte Merkels Politik. Aber die Leute wollten Merkel
und pflegten ihren Untertanengeist. In anderen Ländern wäre Merkel
längst abgewählt worden.
Niemand weiß wirklich, wie das alles zusammenhängt.
Die Auffassung, dass Frau Merkel keine Prügeleien an der Grenze haben
wollte, ist aber inzwischen weit verbreitet.
In wessen Auftrag mag Frau Merkel gehandelt haben?
Auftrag? Nein, das war kein Auftrag. Sonst wäre es problemloser gelaufen.
Wir erinnern uns: Für mich sah es bis zur Wiedervereinigung so aus,
als hätten wir in D. am Wenigsten unter Ghettos wie in F, NL oder B
zu leiden. Ob das was Fr. Merkel in Gang setzte, ein Preis für die
Wiedervereinigung war?
Es gab nur einen Preis für die Wiedervereinigung und den hatte Kohl
schon bezahlt: die Einigung Europas und der Euro.
Sollte Frau Merkel in einem Anfall von Unüberlegtheit gehandelt
haben, ist oder war sie für das Amt nicht geeignet. Zumal sie ja
auch ganze Stäbe von Beratern hat.
Die haben ihr abgeraten.
Ein weiteres Problem in D. ist die Nazikeule. Kaum Einer traut sich
noch öffentlich etwas zu sagen. Dieses Handykap haben die übrigen
Europäer nicht. Das wird schamlos ausgenutzt.
Die AfD war ein echtes Problem für das Establishment. Man stelle sich
vor, sie wäre den Gang durch die Instanzen gegangen und säße in
Rundfunkräten, Kommissionen und wichtigen Ausschüssen würde sie
vorsitzen. Oder sie stellte das Bundestagspräsidium. Alles Stellen und
Institutionen, die seit Jahrzehnten mit Parteienproporz funktionieren.

Da hätten ganze Armeen von Journalisten ihre Posten räumen müssen.
Darunter sicher sehr schwer auf einem freien Markt vermittelbare Leute.
Abgesehen vom Verlust der Deutungshoheit.

Denn wer gegen unkontrollierte Zuwanderung ist, der ist, weil es sich
glücklicherweise samt und sonders um farbige Menschen handelt,
selbstverständlich auch ein Rassist. Das konnte ja nicht anders sein,
denn jeder sah ja, welche Hautfarbe kritisiert wurde.

Nein, die AfD wurde systematisch bekämpft. Und als man keine andere
Rolle mehr zu vergeben hatte, hat man ihr die Nazi-Uniform angezogen.

Leichtes Spiel. Und Leute wie Höcke und Kalbitz haben bereitwillig ihr
Scherflein dazu beigetragen.

FW
Siegfrid Breuer
2021-11-22 16:01:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
In wessen Auftrag mag Frau Merkel gehandelt haben?
Auftrag? Nein, das war kein Auftrag. Sonst wäre es problemloser gelaufen.
Du meinst, die Rautenbratze waer einfach nur granatenscheissedaemlich?
--
Post by F. W.
Ach ja - ich bin nicht unfehlbar, und erlabe mir aber trotz des
Wissen, dass ich nicht unfehlbar bin, von bestimmten Dingen ueberzeugt
zu sein, und zwar genau dann, wenn ich ueberzeugt bin.
[Ottmar Ohlemacher in <***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

F. W.
2021-11-23 07:42:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Post by F. W.
In wessen Auftrag mag Frau Merkel gehandelt haben?
Auftrag? Nein, das war kein Auftrag. Sonst wäre es problemloser gelaufen.
Du meinst, die Rautenbratze waer einfach nur
granatenscheissedaemlich?
Auf jeden Fall. Sie wusste, dass ihr jede Prügelszene über Jahre
hinterher geworfen würde. Sieht man doch an Polen: die schützen die EU
und werden dafür von den Medien mit Dreck beworfen.

Inzwischen hat man auch wieder die heulenden Kinder gefunden und die
neuesten Bilder aus den Lagern sind nur noch Elendsbilder. Invasion IV
ist also in Vorbereitung.

Was hört man sonntags?

Wir sind human. Wir schaffen das. Wir sind ein reiches Land.

Was hört man montags?

Kein Geld für Hebammen, Krankenschwestern, Erzieherinnen...die Schulen
am Ende, die Bahn funktioniert nicht gut, kein Geld für Straßen...der
Staat ist für IT-Leute nicht attraktiv...

Spaltung, Geldmangel, Vertrauensverlust, Aufstieg der AfD, rechtes
Gedankengut in der Gesellschaft: Vielen Dank, Frau Merkel. Das haben Sie
erreicht. Und das ganz persönlich!

FW
Siegfrid Breuer
2021-11-23 14:46:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Was hört man montags?
Kein Geld für Hebammen, Krankenschwestern, Erzieherinnen...
Und Dienstags:

Alle impfen, damit wenigstens die Krankenschwestern
wieder genug zu tun haben.
--
Post by F. W.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
F. W.
2021-11-25 08:50:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Was hört man montags?
Kein Geld für Hebammen, Krankenschwestern, Erzieherinnen...
Alle impfen, damit wenigstens die Krankenschwestern wieder genug zu
tun haben.
Die Krankenschwestern sind überlastet.

FW
Karl Schippe
2021-11-25 08:54:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Post by F. W.
Was hört man montags?
Kein Geld für Hebammen, Krankenschwestern, Erzieherinnen...
Alle impfen, damit wenigstens die Krankenschwestern wieder genug zu
tun haben.
Die Krankenschwestern sind überlastet.
Doch nicht beim Breuer-Dumbo.
Bei dem ist immer alles anders.
Der scheißt im Kopfstand.
F. W.
2021-11-25 10:34:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Post by F. W.
Was hört man montags?
Kein Geld für Hebammen, Krankenschwestern, Erzieherinnen...
Alle impfen, damit wenigstens die Krankenschwestern wieder genug
zu tun haben.
Die Krankenschwestern sind überlastet.
Doch nicht beim Breuer-Dumbo. Bei dem ist immer alles anders. Der
scheißt im Kopfstand.
Auch eine Kunst.

So mancher bastelt sich die Wirklichkeit zusammen, bis sie ins Weltbild
passt. Eines der Probleme der Pandemie ist eben die Überlastung des
Gesundheitspersonals. Das kann niemand wollen, der ein Land regiert. Ob
in Deutschland oder anderswo.

Folglich hätten gern alle die Pandemie besiegt. Am ehesten Politiker,
denn mit Coronaschutzmaßnahmen kann man sich keine Meriten verdienen.
Politiker sind die Allerletzten, die sich eine Verschlimmerung wünschen.

Aber genau da setzen eben die an, die das Land (zer)stören wollen. Sie
denken, Corona ist eine Sollbruchstelle, die eine neue Ordnung erzeugen
kann. Am Ende wird allerdings vermutlich nur das bisherige Land
existieren - nur mit einer Sollbruchstelle.

Und die, die ein Interesse an Chaos und (Zer)Störung haben, die freuen
sich. Weil der Westen geschwächt ist, weil er uneins ist und damit
weniger verteidigungsfähig. Und da kann man sich eben so einiges
herausnehmen, weil die EU nicht geschlossen reagieren wird.

Putin zum Beispiel, der möglicherweise folgenlos in die Ukraine
einmarschieren wird. Oder China, das möglicherweise Gebiete besetzen
wird. Was wir hier besitzen, möchten viele haben. Und manche von uns
geben es ihnen. Leider kriegt man es nur sehr schwer zurück, wie man in
großen Teilen der Welt weiß.

Läuft eigentlich ziemlich gut derzeit für die Feinde von Europa,
Demokratie und Rechtsstaat. Am Ende wird aber von diesem Chaos niemand
profitieren. Nicht mal die Feinde des Rechtsstaats.

FW
Siegfrid Breuer
2021-11-25 14:08:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Alle impfen, damit wenigstens die Krankenschwestern wieder genug zu
tun haben.
Die Krankenschwestern sind überlastet.
Aber nicht genug! Wie soll da die gewuenschte Panik entstehen?
--
Post by F. W.
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
F. W.
2021-11-25 14:11:42 UTC
Antworten
Permalink
Aber nicht genug! Wie soll da die gewünschte Panik entstehen?
Wieso? Hier herrscht doch schon Panik. Vor allem unter Ungeimpften. Und
wenn die mal nach dem Grund für ihre Gefährdung suchen, sollten sie sich
einen Spiegel suchen.

FW

michel
2021-11-22 22:26:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Ein weiteres Problem in D. ist die Nazikeule. Kaum Einer traut sich
noch öffentlich etwas zu sagen. Dieses Handykap haben die übrigen
Europäer nicht. Das wird schamlos ausgenutzt.
Noch bis vor 2 Jahren hielt ich Himmler für ein intrigantes Arschloch.
Mittlerweile musste ich feststellen, dass er hervorragend in die
politische Landschaft des heutigen Deutschlands passen würde!
Es sind nicht rechtsgerichtete Minderheiten die die Taten der Nazis
relativieren- Es sind die aktuellen Politiker , die deren Methoden
überommen und noch ausgebaut haben!

Die Nazis haben' entwickelt-
Nachvollzogen wirds z.Bsp hier
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Welle_(Roman)

und die aktuellen Politiker haben sich des Internets bemächtigt (das
geht noch besser als Adolfs Volksempfänger!) und wenden es konsequent an.

Nicht einmal die Syntax musste gross gerändert werden - Welle bleibt
Welle....

Auch die bennenung des Gegners funktioniert, wie zu Adolfs zeiten:

Wer Jude war bestimmte nicht der Glaube sondern die Führung.

Heute ist das so:

Wer Nazi ist bestimmt nicht das Programm einer Partei sondern die Führung:


Thule heisst heut Utopia.

Ich bin sicher, das wird noch einen spannenden Ausgang nehmen!
Und es ringt mir doch etwas respekt ab, dass die Jungs damals
Führungskonzepte entwickelten die bis heute funktionieren.


GruSS,
michel
Odin
2021-11-23 09:09:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by michel
Post by klaus reile
Ein weiteres Problem in D. ist die Nazikeule. Kaum Einer traut sich
noch öffentlich etwas zu sagen. Dieses Handykap haben die übrigen
Europäer nicht. Das wird schamlos ausgenutzt.
Noch bis vor 2 Jahren hielt ich Himmler für ein intrigantes Arschloch.
Mittlerweile musste ich feststellen, dass er hervorragend in die
politische Landschaft des heutigen Deutschlands passen würde!
Es sind nicht rechtsgerichtete Minderheiten die die Taten der Nazis
relativieren- Es sind die aktuellen Politiker , die deren Methoden
überommen und noch ausgebaut haben!
Genau auch meine Meinung!
Post by michel
Die Nazis haben' entwickelt-
Nachvollzogen wirds z.Bsp hier
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Welle_(Roman)
und die aktuellen Politiker haben sich des Internets bemächtigt (das
geht noch besser als Adolfs Volksempfänger!) und wenden es konsequent an.
Nicht einmal die Syntax musste gross gerändert werden - Welle bleibt
Welle....
...und wird von der bösartig antideutschen Politäre zur Dauerwelle gemacht um sich
damit noch etwas länger an der Macht halten zu können.
Post by michel
Wer Jude war bestimmte nicht der Glaube sondern die Führung.
DAS war m.M.n. Hitlers größter Fehler, also die Juden alle über einen Kamm zu scheren!
Er hätte nur die intriganten und deutschfeindlichen Juden bekämpfen dürfen und die
deutschfreundlichen exakt wie Deutsche behandeln müssen!
Post by michel
Thule heisst heut Utopia.
Ich bin sicher, das wird noch einen spannenden Ausgang nehmen!
Und es ringt mir doch etwas respekt ab, dass die Jungs damals
Führungskonzepte entwickelten die bis heute funktionieren.
Mit einigen kleinen wichtigen Änderungen und die richtige Einschätzung unserer Feinde
und WENIGEN Freunde im Ausland würde das Konzept auch Heute gut funktionieren!
Dazu schrieb ich das hier schon Anno 2005:
...nach den inzwischen gemachten Erfahrungen mit Frankreich schließe ich nun deren
führende Mitgliedschaft in einer funktionierenden europäischen Union kategorisch aus!

Deutschland raus aus der EU
Odin
15.12.2005, 17:19:10

All die schönen Sonntagsreden unserer Politiker können längst nicht
mehr darüber hinwegtäuschen, daß die EU nur ein Gebilde von
Vorteilsnehmern mit Nationalstatus war und ist. Dieses Gebilde läßt
sich nun, dank des Größenwahnes unserer Politäre nicht mehr
finanzieren und wird unter den Verteilungskämpfen sehr schnell
zusammenbrechen.

Wir sollten schleunigst diesen EU- Saustall verlassen und uns wieder
auf unsere eigene Stärke und Leistung besinnen/verlassen.

Raus aus der EU!
Raus aus der Nato!
Bündnis mit Frankreich und Rußland!
Raus aus dem Petrodollar und rein in die ( 3 start) Länder
Öl-Währung!

So können wir den Amis und Israelis kräftig in den Hintern treten und
ihnen die Weltmachtgelüste vergällen.

http://www.jungewelt.de/2005/12-15/005.php

MfG Odin
houc...@emailgo.de
2021-11-23 09:17:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Odin
Wir sollten schleunigst diesen EU- Saustall verlassen
Wäre es nicht einfacher wenn du Spinner deine Koffer packst?
Dann muss dich der deutsche Steuerzahler auch nicht mehr mit durchziehen.

KLAR! DIE AFD KANN WEG !
Siegfrid Breuer
2021-11-23 14:46:00 UTC
Antworten
Permalink
***@emailgo.de (***@emailgo.de), bzw. gemaess Zeichensetzung
und Postingstil

- definitiv die hochkriminelle asoziale plaerrende Dreckschleuder
Post by ***@emailgo.de
Wäre es nicht einfacher wenn du Spinner deine Koffer packst?
Und wer haelt Dich nutzlosen Fresser dann weiter fuer lau
am kacken, Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding?
Post by ***@emailgo.de
Dann muss dich der deutsche Steuerzahler auch nicht mehr mit
durchziehen.
Doch nicht mehr Du alleine, Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding?

Ich haette da ne geile Alternative, falls es Dein Watchblog nicht
mehr so bringt:

<Loading Image...>

Uebrigens, Otti:

<Loading Image...>

Aber Dir intellektuellem Minderleister scheint es ja wichtig zu sein:

<https://www.facebook.com/profile.php?id=100010234832467>

Es gibt ja nun eine Form des Kampfs gegen Rechts, der wie gemacht ist
fuer Dich hochkriminellen asozialen plaerrenden Minderleister, Otti:

<Loading Image...>
--
Post by ***@emailgo.de
Und die Arroganz besteht fuer mich darin, dass ich unfaehig bin meine
eigene Dummheit zu erkennen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[reflektiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
Ole Jansen
2021-11-25 08:46:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by michel
Noch bis vor 2 Jahren hielt ich Himmler für ein intrigantes Arschloch.
Solche Menschen haben meistens mehrere Gesichter.
War er nicht ein besonders liebevoller Vater? Pappi und Püppi?
Post by michel
Mittlerweile musste ich feststellen, dass er hervorragend in die
politische Landschaft des heutigen Deutschlands passen würde!
Ich frage mich auch manchmal ob z.B. Göring einfach zur falschen
Zeit gelebt hat. Und ob er heute Kulturminister oder ein beliebter
Showmaster im Fernsehen geworden wäre? Oder ob Göbbels bei Greenpeace
oder den Grünen mit gemacht hätte? Oder ob Speer Großprojekte wie
die S21 effizienter geleitet hätte?

ISBN 9783404171781 "Er ist wieder da - Der Roman"...

O.J.
Siegfrid Breuer
2021-11-22 16:01:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Ich wette, eine große Mehrheit in Deutschland wollte auch keine
unkontrollierte Migration. Darunter sicher nicht nur Wähler der AfD.
Aber die behalten das fuer sich, um nicht mit der AfD in
Verbindung gebracht zu werden, denn genau zwecks solcher
Tricks diffamiert die kriminelle Vereinigung die AfD ja
als "Nazis".
--
Post by F. W.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
F. W.
2021-11-23 07:43:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Post by F. W.
Ich wette, eine große Mehrheit in Deutschland wollte auch keine
unkontrollierte Migration. Darunter sicher nicht nur Wähler der AfD.
Aber die behalten das fuer sich, um nicht mit der AfD in
Verbindung gebracht zu werden, denn genau zwecks solcher
Tricks diffamiert die kriminelle Vereinigung die AfD ja
als "Nazis".
Selbstverständlich. Ich zum Beispiel. Und hätte nie gedacht, dass ich
das mal machen würde.

FW
Heinz Schmitz
2021-11-22 13:16:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
...
Ein verdeckt aufgenommener Iraker sagte sinngemäss: Man habe sie von
Anfang an belogen. Hätten sie gewusst, dass sie nicht willkommen sind,
wären sie nicht gekommen.
Es ist aber schon leichtsinnig, einen Herrn Goroborow etc zu fragen,
ob man in Deutschland willkommen ist. Da würde es sich doch immer
empfehlen, die Deutschen direkt zu fragen.
Post by klaus reile
Er geht mit seiner Familie zurück in den
Irak. Für ihre Flucht hätten sie zu Hause alles verkaufen müssen und
seien nun leider mittellos.
Das ist noch leichtsinniger - so, wie Aktien auf Kredit zu kaufen.
Post by klaus reile
Leider sagte auch er nicht, wer ihn belogen
hat? Das wäre doch sehr interessant gewesen. Ob es
Schlepperorganisationen, die Kirchen, Gutmenschen oder doch gar Mr.
Lukaschenko höchstpersönlich war.
Das ist ja das Komische:
Als die DDR-Flüchtlinge oder die Polendeutschen kamen, wurden
sie nach der Einreise "einvernommen", um Hintergründe zu erfahren.
Bei Migranten reicht heutztage wohl "Och, Du Armer, komm rein."

Grüße,
H.
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...