Discussion:
Polen schützt Leben ab der Empfängnis
(zu alt für eine Antwort)
Fritz
2021-01-28 12:45:45 UTC
Permalink
In Polen tritt die Strafrechtsreform zum Schutz des Lebens ab der Empfängnis in Kraft. Ausnahmetatbestände wurden auf drei Indikationen reduziert: bei Lebensgefahr für die Mutter, bei Vergewaltigung und bei Inzest. Das Oberste Gericht in Polen hatte die Strafrechtsreform zuvor als verfassungskonform bestätigt. Die Strafrechtsreform findet in der polnischen Öffentlichkeit nicht nur Fürsprecher. Das Inkrafttreten war von Demonstrationen begleitet.

Die zwangsfinanzierte Propaganda in Deutschland berichtet über das Gesetz unzureichend, fokussiert sich vor allem auf die Opposition. Eine Lebensschutz freundliche Berichterstattung passt nicht in das eingeschränkte Meinungsspektrum des öffentlich-rechtlichen Zwangsrundfunks.

Auch in Deutschland ist das Leben durch Art. 2,2 des Grundgesetzes prinzipiell geschützt. Entsprechend wird Tötung grundsätzlich strafrechtlich verfolgt. Auch hierzulande ist menschliches Leben theoretisch ab der Empfängnis geschützt. Durch Doppelzüngigkeit im Strafrecht ist der theoretische Schutz jedoch wirkungslos. Faktisch besteht in Deutschland ein rechtsfreier Raum, in dem auch Mörder die Möglichkeit haben, Ungeborene aus entsprechend niederen Motiven zu töten oder töten zu lassen. Zu den niederen Motiven gehört Abtreibung als "nachträgliche Verhütung". Die Wirkungslosigkeit des Grundrechts in Deutschland zeigt sich nicht nur im Lebensschutz.

Auch das Grundrecht auf Freiheit und Eigentum wird für die Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Propaganda-Maschine gebrochen. Der Self-Service-Rundfunk befürchtet, unter Bedingungen des Grundrechts bis 2013 das Maß an Selbstbedienung nicht aufrecht erhalten zu können. Die Selbstbedienung zeigt sich an der Bereicherung der Inhaber von Spitzenpositionen im Rundfunksystem. Der Wettbewerb wird durch die Grundrechtsverletzung massiv gestört. Nachrichten werden in der Tagespropaganda inzwischen nach politisch ausgewählten Zielgruppen produziert.
Helmut Wabnig
2021-01-28 13:08:21 UTC
Permalink
On Thu, 28 Jan 2021 04:45:45 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
In Polen tritt die Strafrechtsreform zum Schutz des Lebens ab der Empfängnis in Kraft. Ausnahmetatbestände wurden auf drei Indikationen reduziert: bei Lebensgefahr für die Mutter, bei Vergewaltigung und bei Inzest. Das Oberste Gericht in Polen hatte die Strafrechtsreform zuvor als verfassungskonform bestätigt. Die Strafrechtsreform findet in der polnischen Öffentlichkeit nicht nur Fürsprecher. Das Inkrafttreten war von Demonstrationen begleitet.
Die zwangsfinanzierte Propaganda in Deutschland berichtet über das Gesetz unzureichend, fokussiert sich vor allem auf die Opposition. Eine Lebensschutz freundliche Berichterstattung passt nicht in das eingeschränkte Meinungsspektrum des öffentlich-rechtlichen Zwangsrundfunks.
Auch in Deutschland ist das Leben durch Art. 2,2 des Grundgesetzes prinzipiell geschützt. Entsprechend wird Tötung grundsätzlich strafrechtlich verfolgt. Auch hierzulande ist menschliches Leben theoretisch ab der Empfängnis geschützt. Durch Doppelzüngigkeit im Strafrecht ist der theoretische Schutz jedoch wirkungslos. Faktisch besteht in Deutschland ein rechtsfreier Raum, in dem auch Mörder die Möglichkeit haben, Ungeborene aus entsprechend niederen Motiven zu töten oder töten zu lassen. Zu den niederen Motiven gehört Abtreibung als "nachträgliche Verhütung". Die Wirkungslosigkeit des Grundrechts in Deutschland zeigt sich nicht nur im Lebensschutz.
Auch das Grundrecht auf Freiheit und Eigentum wird für die Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Propaganda-Maschine gebrochen. Der Self-Service-Rundfunk befürchtet, unter Bedingungen des Grundrechts bis 2013 das Maß an Selbstbedienung nicht aufrecht erhalten zu können. Die Selbstbedienung zeigt sich an der Bereicherung der Inhaber von Spitzenpositionen im Rundfunksystem. Der Wettbewerb wird durch die Grundrechtsverletzung massiv gestört. Nachrichten werden in der Tagespropaganda inzwischen nach politisch ausgewählten Zielgruppen produziert.
Fritz, du hast das WARUM vergessen.
WARUM Leben ab der Empfängnis schützen?

Der Hintergrund ist der Christliche Aberglaube von der
gottgegebenen SEELE, die ungetauft dem Teufel anheimfällt.

Früher machte man Nottaufen, sollte die Mutter vor oder bei der Geburt
sterben wollen, mittels einer Kanüle durch die Bauchdecke wurde
Weihwasser auf den Fötus gespritzt.

Christen sind Arschlöcher und Idioten.
w.
Fritz
2021-01-28 14:00:11 UTC
Permalink
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 04:45:45 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
In Polen tritt die Strafrechtsreform zum Schutz des Lebens ab der Empfängnis in Kraft. Ausnahmetatbestände wurden auf drei Indikationen reduziert: bei Lebensgefahr für die Mutter, bei Vergewaltigung und bei Inzest. Das Oberste Gericht in Polen hatte die Strafrechtsreform zuvor als verfassungskonform bestätigt. Die Strafrechtsreform findet in der polnischen Öffentlichkeit nicht nur Fürsprecher. Das Inkrafttreten war von Demonstrationen begleitet.
.......
Post by Helmut Wabnig
Fritz, du hast das WARUM vergessen.
WARUM Leben ab der Empfängnis schützen?
Der Hintergrund ist der Christliche Aberglaube von der
gottgegebenen SEELE, die ungetauft dem Teufel anheimfällt.
Früher machte man Nottaufen, sollte die Mutter vor oder bei der Geburt
sterben wollen, mittels einer Kanüle durch die Bauchdecke wurde
Weihwasser auf den Fötus gespritzt.
Christen sind Arschlöcher und Idioten.
Polen immer mehr auf dem Weg zu einem (klerikalen?) erzkonservativen,
autokratischen Staat! Dank Katschinski & PIS.

Leute wie Faker 'Fritz Oberkotz' <***@gmail.com>
klatschen dazu in ihre Hände!
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Fritz
2021-01-28 14:22:55 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 04:45:45 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
In Polen tritt die Strafrechtsreform zum Schutz des Lebens ab der Empfängnis in Kraft. Ausnahmetatbestände wurden auf drei Indikationen reduziert: bei Lebensgefahr für die Mutter, bei Vergewaltigung und bei Inzest. Das Oberste Gericht in Polen hatte die Strafrechtsreform zuvor als verfassungskonform bestätigt. Die Strafrechtsreform findet in der polnischen Öffentlichkeit nicht nur Fürsprecher. Das Inkrafttreten war von Demonstrationen begleitet.
.......
Post by Helmut Wabnig
Fritz, du hast das WARUM vergessen.
WARUM Leben ab der Empfängnis schützen?
Der Hintergrund ist der Christliche Aberglaube von der
gottgegebenen SEELE, die ungetauft dem Teufel anheimfällt.
Früher machte man Nottaufen, sollte die Mutter vor oder bei der Geburt
sterben wollen, mittels einer Kanüle durch die Bauchdecke wurde
Weihwasser auf den Fötus gespritzt.
Christen sind Arschlöcher und Idioten.
Polen immer mehr auf dem Weg zu einem (klerikalen?) erzkonservativen,
autokratischen Staat! Dank Katschinski & PIS.
Das Grundrecht auf Leben gilt nicht nur für Erzkonservative. Es gilt für alle gleich. Es gibt auch keine rechtlichen Unterschiede für die Geschlechter.
Helmut Wabnig
2021-01-28 15:23:22 UTC
Permalink
On Thu, 28 Jan 2021 06:22:55 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
Post by Fritz
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 04:45:45 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
In Polen tritt die Strafrechtsreform zum Schutz des Lebens ab der Empfängnis in Kraft. Ausnahmetatbestände wurden auf drei Indikationen reduziert: bei Lebensgefahr für die Mutter, bei Vergewaltigung und bei Inzest. Das Oberste Gericht in Polen hatte die Strafrechtsreform zuvor als verfassungskonform bestätigt. Die Strafrechtsreform findet in der polnischen Öffentlichkeit nicht nur Fürsprecher. Das Inkrafttreten war von Demonstrationen begleitet.
.......
Post by Helmut Wabnig
Fritz, du hast das WARUM vergessen.
WARUM Leben ab der Empfängnis schützen?
Der Hintergrund ist der Christliche Aberglaube von der
gottgegebenen SEELE, die ungetauft dem Teufel anheimfällt.
Früher machte man Nottaufen, sollte die Mutter vor oder bei der Geburt
sterben wollen, mittels einer Kanüle durch die Bauchdecke wurde
Weihwasser auf den Fötus gespritzt.
Christen sind Arschlöcher und Idioten.
Polen immer mehr auf dem Weg zu einem (klerikalen?) erzkonservativen,
autokratischen Staat! Dank Katschinski & PIS.
Das Grundrecht auf Leben gilt nicht nur für Erzkonservative. Es gilt für alle gleich. Es gibt auch keine rechtlichen Unterschiede für die Geschlechter.
Fritz, deine Theologischen Kenntnisse sind dürftig.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nottaufe


Das eigentlich Perverse ist, daß es Leute gibt, die sowas lesen und
sogar schreiben, ohne daß ihnen das Messer in der Tasche aufgeht.
Nottaufen mit der Spritze wurden noch im 20. Jahrhundert gemacht,
vom 21. weiß ich noch zuwenich.

Gibt es was Perverseres als die Religion?

Ach ja, Nazis und Kommunisten, und, und, und,...
ja doch, es gibt.
Gibt es eine Skala der Perversion?

w.
Fritz
2021-01-28 15:36:38 UTC
Permalink
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 06:22:55 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
Post by Fritz
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 04:45:45 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
In Polen tritt die Strafrechtsreform zum Schutz des Lebens ab der Empfängnis in Kraft. Ausnahmetatbestände wurden auf drei Indikationen reduziert: bei Lebensgefahr für die Mutter, bei Vergewaltigung und bei Inzest. Das Oberste Gericht in Polen hatte die Strafrechtsreform zuvor als verfassungskonform bestätigt. Die Strafrechtsreform findet in der polnischen Öffentlichkeit nicht nur Fürsprecher. Das Inkrafttreten war von Demonstrationen begleitet.
.......
Post by Helmut Wabnig
Fritz, du hast das WARUM vergessen.
WARUM Leben ab der Empfängnis schützen?
Der Hintergrund ist der Christliche Aberglaube von der
gottgegebenen SEELE, die ungetauft dem Teufel anheimfällt.
Früher machte man Nottaufen, sollte die Mutter vor oder bei der Geburt
sterben wollen, mittels einer Kanüle durch die Bauchdecke wurde
Weihwasser auf den Fötus gespritzt.
Christen sind Arschlöcher und Idioten.
Polen immer mehr auf dem Weg zu einem (klerikalen?) erzkonservativen,
autokratischen Staat! Dank Katschinski & PIS.
Das Grundrecht auf Leben gilt nicht nur für Erzkonservative. Es gilt für alle gleich. Es gibt auch keine rechtlichen Unterschiede für die Geschlechter.
Fritz, deine Theologischen Kenntnisse sind dürftig.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nottaufe
Ungetaufte Fehlgeburten waren sogenannte 'Traufenkinder'

<https://civilclub-muenster.de/aktivitaeten/309-2017-11-14-11-15-56.html>
Zitat:
»Die Ausstellung, die das Stadtmuseum zusammen mit dem evangelischen
Kirchenkreis als Beitrag zum Reformationsjubiläum konzipiert hat, bringt
teils verblüffende Details zum Thema Taufe. So legten Kirche und
Gläubige größten Wert darauf, die neugeborenen Kinder möglichst früh zu
taufen, um so ihr Seelenheil zu retten. Denn es herrschte die
Vorstellung, dass ungetaufte Kinder mit ihrem Tod in die Hölle kämen.
Eine grausame Vorstellung, ja eine unchristliche. Kinder, die tot
geboren oder unmittelbar nach der Geburt gestorben waren, wurden außen
an der Kirchenmauer begraben – es waren „Traufenkinder“, wie die
Führerin anmerkte.«

<https://austria-forum.org/af/Kunst_und_Kultur/B%C3%BCcher/B%C3%BCcher_%C3%BCber_%C3%96sterreich_2019/Lauermann_-_Michelberg>
Zitat:
»Phase 3 gliedern die Forscher in Phase 3A - die romanische Kirche (1200
bis 1300) - und Phase 3B - die Kirche im Spätmittelalter (um 1300 bis um
1500). Es handelte sich um eine ziemlich genau nach Osten orientierte
Chorquadratkirche mit einem Westturm. Ein Stein- und ein Erdkeller sowie
Haushaltskeramik weisen auf profane Bauten neben der Kirche hin. In der
Phase 3B erhielt das Gotteshaus einen neuen Südturm. In dieser Zeit
wurden weitere Bestattungen durchgeführt. "175 der insgesamt 222
bestatteten Individuen am Michelberg sind Tot-, Früh-, Neugeborene oder
sehr junge Kinder. " Die meisten lagen in unmittelbarer Nähe der Kirche,
beim Chor. Das Phänomen der "Traufenkinder" war im Mittelalter allgemein
bekannt. Man glaubte, dass ungetaufte Kinder nicht in den Himmel kämen.
Durch Regenwasser, das vom Dach der Kirche rann, sollten sie wohl eine
Art Taufe erhalten. Dies entsprach eher der populären Religiosität als
amtskirchlichen Ansichten. In Kirchenbüchern findet sich nichts über den
Brauch. Hingegen berichtet die um 1400 verfasste, als Abschrift aus dem
15. Jahrhundert erhaltene, "Lonsorfer Matrikel" erstmals von einer
Kapelle "Ad sanctum Michahalem".«
Post by Helmut Wabnig
Das eigentlich Perverse ist, daß es Leute gibt, die sowas lesen und
sogar schreiben, ohne daß ihnen das Messer in der Tasche aufgeht.
Nottaufen mit der Spritze wurden noch im 20. Jahrhundert gemacht,
vom 21. weiß ich noch zuwenich.
Gibt es was Perverseres als die Religion?
Ach ja, Nazis und Kommunisten, und, und, und,...
ja doch, es gibt.
Gibt es eine Skala der Perversion?
w.
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Helmut Wabnig
2021-01-28 15:43:22 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 06:22:55 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
Post by Fritz
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 04:45:45 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
In Polen tritt die Strafrechtsreform zum Schutz des Lebens ab der Empfängnis in Kraft. Ausnahmetatbestände wurden auf drei Indikationen reduziert: bei Lebensgefahr für die Mutter, bei Vergewaltigung und bei Inzest. Das Oberste Gericht in Polen hatte die Strafrechtsreform zuvor als verfassungskonform bestätigt. Die Strafrechtsreform findet in der polnischen Öffentlichkeit nicht nur Fürsprecher. Das Inkrafttreten war von Demonstrationen begleitet.
.......
Post by Helmut Wabnig
Fritz, du hast das WARUM vergessen.
WARUM Leben ab der Empfängnis schützen?
Der Hintergrund ist der Christliche Aberglaube von der
gottgegebenen SEELE, die ungetauft dem Teufel anheimfällt.
Früher machte man Nottaufen, sollte die Mutter vor oder bei der Geburt
sterben wollen, mittels einer Kanüle durch die Bauchdecke wurde
Weihwasser auf den Fötus gespritzt.
Christen sind Arschlöcher und Idioten.
Polen immer mehr auf dem Weg zu einem (klerikalen?) erzkonservativen,
autokratischen Staat! Dank Katschinski & PIS.
Das Grundrecht auf Leben gilt nicht nur für Erzkonservative. Es gilt für alle gleich. Es gibt auch keine rechtlichen Unterschiede für die Geschlechter.
Fritz, deine Theologischen Kenntnisse sind dürftig.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nottaufe
Ungetaufte Fehlgeburten waren sogenannte 'Traufenkinder'
<https://civilclub-muenster.de/aktivitaeten/309-2017-11-14-11-15-56.html>
»Die Ausstellung, die das Stadtmuseum zusammen mit dem evangelischen
Kirchenkreis als Beitrag zum Reformationsjubiläum konzipiert hat, bringt
teils verblüffende Details zum Thema Taufe. So legten Kirche und
Gläubige größten Wert darauf, die neugeborenen Kinder möglichst früh zu
taufen, um so ihr Seelenheil zu retten. Denn es herrschte die
Vorstellung, dass ungetaufte Kinder mit ihrem Tod in die Hölle kämen.
Eine grausame Vorstellung, ja eine unchristliche. Kinder, die tot
geboren oder unmittelbar nach der Geburt gestorben waren, wurden außen
an der Kirchenmauer begraben – es waren „Traufenkinder“, wie die
Führerin anmerkte.«
<https://austria-forum.org/af/Kunst_und_Kultur/B%C3%BCcher/B%C3%BCcher_%C3%BCber_%C3%96sterreich_2019/Lauermann_-_Michelberg>
»Phase 3 gliedern die Forscher in Phase 3A - die romanische Kirche (1200
bis 1300) - und Phase 3B - die Kirche im Spätmittelalter (um 1300 bis um
1500). Es handelte sich um eine ziemlich genau nach Osten orientierte
Chorquadratkirche mit einem Westturm. Ein Stein- und ein Erdkeller sowie
Haushaltskeramik weisen auf profane Bauten neben der Kirche hin. In der
Phase 3B erhielt das Gotteshaus einen neuen Südturm. In dieser Zeit
wurden weitere Bestattungen durchgeführt. "175 der insgesamt 222
bestatteten Individuen am Michelberg sind Tot-, Früh-, Neugeborene oder
sehr junge Kinder. " Die meisten lagen in unmittelbarer Nähe der Kirche,
beim Chor. Das Phänomen der "Traufenkinder" war im Mittelalter allgemein
bekannt. Man glaubte, dass ungetaufte Kinder nicht in den Himmel kämen.
Durch Regenwasser, das vom Dach der Kirche rann, sollten sie wohl eine
Art Taufe erhalten. Dies entsprach eher der populären Religiosität als
amtskirchlichen Ansichten. In Kirchenbüchern findet sich nichts über den
Brauch. Hingegen berichtet die um 1400 verfasste, als Abschrift aus dem
15. Jahrhundert erhaltene, "Lonsorfer Matrikel" erstmals von einer
Kapelle "Ad sanctum Michahalem".«
Post by Helmut Wabnig
Das eigentlich Perverse ist, daß es Leute gibt, die sowas lesen und
sogar schreiben, ohne daß ihnen das Messer in der Tasche aufgeht.
Nottaufen mit der Spritze wurden noch im 20. Jahrhundert gemacht,
vom 21. weiß ich noch zuwenich.
Gibt es was Perverseres als die Religion?
Ach ja, Nazis und Kommunisten, und, und, und,...
ja doch, es gibt.
Gibt es eine Skala der Perversion?
w.
Mehrere Fritze hier?
Tut mir leid, will Niemanden beleidigen,
aber das wird mir zu kompliziert :-)


w.
Der Habakuk.
2021-01-28 16:33:36 UTC
Permalink
Post by Helmut Wabnig
Post by Fritz
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 06:22:55 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
Post by Fritz
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 04:45:45 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
In Polen tritt die Strafrechtsreform zum Schutz des Lebens ab der Empfängnis in Kraft. Ausnahmetatbestände wurden auf drei Indikationen reduziert: bei Lebensgefahr für die Mutter, bei Vergewaltigung und bei Inzest. Das Oberste Gericht in Polen hatte die Strafrechtsreform zuvor als verfassungskonform bestätigt. Die Strafrechtsreform findet in der polnischen Öffentlichkeit nicht nur Fürsprecher. Das Inkrafttreten war von Demonstrationen begleitet.
.......
Post by Helmut Wabnig
Fritz, du hast das WARUM vergessen.
WARUM Leben ab der Empfängnis schützen?
Der Hintergrund ist der Christliche Aberglaube von der
gottgegebenen SEELE, die ungetauft dem Teufel anheimfällt.
Früher machte man Nottaufen, sollte die Mutter vor oder bei der Geburt
sterben wollen, mittels einer Kanüle durch die Bauchdecke wurde
Weihwasser auf den Fötus gespritzt.
Christen sind Arschlöcher und Idioten.
Polen immer mehr auf dem Weg zu einem (klerikalen?) erzkonservativen,
autokratischen Staat! Dank Katschinski & PIS.
Das Grundrecht auf Leben gilt nicht nur für Erzkonservative. Es gilt für alle gleich. Es gibt auch keine rechtlichen Unterschiede für die Geschlechter.
Fritz, deine Theologischen Kenntnisse sind dürftig.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nottaufe
Ungetaufte Fehlgeburten waren sogenannte 'Traufenkinder'
<https://civilclub-muenster.de/aktivitaeten/309-2017-11-14-11-15-56.html>
»Die Ausstellung, die das Stadtmuseum zusammen mit dem evangelischen
Kirchenkreis als Beitrag zum Reformationsjubiläum konzipiert hat, bringt
teils verblüffende Details zum Thema Taufe. So legten Kirche und
Gläubige größten Wert darauf, die neugeborenen Kinder möglichst früh zu
taufen, um so ihr Seelenheil zu retten. Denn es herrschte die
Vorstellung, dass ungetaufte Kinder mit ihrem Tod in die Hölle kämen.
Eine grausame Vorstellung, ja eine unchristliche. Kinder, die tot
geboren oder unmittelbar nach der Geburt gestorben waren, wurden außen
an der Kirchenmauer begraben – es waren „Traufenkinder“, wie die
Führerin anmerkte.«
<https://austria-forum.org/af/Kunst_und_Kultur/B%C3%BCcher/B%C3%BCcher_%C3%BCber_%C3%96sterreich_2019/Lauermann_-_Michelberg>
»Phase 3 gliedern die Forscher in Phase 3A - die romanische Kirche (1200
bis 1300) - und Phase 3B - die Kirche im Spätmittelalter (um 1300 bis um
1500). Es handelte sich um eine ziemlich genau nach Osten orientierte
Chorquadratkirche mit einem Westturm. Ein Stein- und ein Erdkeller sowie
Haushaltskeramik weisen auf profane Bauten neben der Kirche hin. In der
Phase 3B erhielt das Gotteshaus einen neuen Südturm. In dieser Zeit
wurden weitere Bestattungen durchgeführt. "175 der insgesamt 222
bestatteten Individuen am Michelberg sind Tot-, Früh-, Neugeborene oder
sehr junge Kinder. " Die meisten lagen in unmittelbarer Nähe der Kirche,
beim Chor. Das Phänomen der "Traufenkinder" war im Mittelalter allgemein
bekannt. Man glaubte, dass ungetaufte Kinder nicht in den Himmel kämen.
Durch Regenwasser, das vom Dach der Kirche rann, sollten sie wohl eine
Art Taufe erhalten. Dies entsprach eher der populären Religiosität als
amtskirchlichen Ansichten. In Kirchenbüchern findet sich nichts über den
Brauch. Hingegen berichtet die um 1400 verfasste, als Abschrift aus dem
15. Jahrhundert erhaltene, "Lonsorfer Matrikel" erstmals von einer
Kapelle "Ad sanctum Michahalem".«
Post by Helmut Wabnig
Das eigentlich Perverse ist, daß es Leute gibt, die sowas lesen und
sogar schreiben, ohne daß ihnen das Messer in der Tasche aufgeht.
Nottaufen mit der Spritze wurden noch im 20. Jahrhundert gemacht,
vom 21. weiß ich noch zuwenich.
Gibt es was Perverseres als die Religion?
Ach ja, Nazis und Kommunisten, und, und, und,...
ja doch, es gibt.
Gibt es eine Skala der Perversion?
w.
Mehrere Fritze hier?
Mindestens zwei. Ich glaube drei. oder noch mehr.
Post by Helmut Wabnig
Tut mir leid, will Niemanden beleidigen,
aber das wird mir zu kompliziert :-)
Mich stört das kaum, weil ich meistens nur auf das schaue, *was* einer
schreibt und nicht so sehr, wie er sich nennt. Wenn man immer nur
direkt antwortet, ist das eigentlich auch kein Problem. Das kann
höchstens eins werden, wenn man verzögert antwortet, also etwa in
einem zweiten Posting (und einem andere Fritz) antwortet und den dann
vielleicht beleidigt, weil man noch an das andere posting vorgestern
denkt.

Ist mir aber auch alles schon passiert. Bei den Fritzen identifiziere
ich eigentlich immer nur den "Katholenfritz", den Overkott. der ist
aber auch leicht zu erkennen.

Der hat genau drei Themen.
1. Seine Reise- und Tierparkvideos
2. Seinen ganzen Katholenkram.
3. Seinen Rundfunkgebührenfimmel mit juristischem Touch.

Die anderen Fritze versuche ich gar nicht artgerecht anzusprechen.

Und generell an alle: Ich irre mich da auch manchmal. Und wenn ich
manchmal anscheinend inkonsequent antworte, dann liegt das meistens
daran, daß ich eben differenziere und nicht nur je nach Person (oder
Pseudo) unkritisch immer pro oder immer kontra bin.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Erika Ciesla
2021-01-28 17:00:24 UTC
Permalink
... ich finde es seltsam, wenn alte Männer über eine „Frauensache“
bestimmen, von der sie selber nie betroffen sind und die sie eigentlich
nichts angeht.
Karl Müller
2021-01-28 17:34:14 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
... ich finde es seltsam, wenn alte Männer über eine „Frauensache“
bestimmen, von der sie selber nie betroffen sind und die sie eigentlich
nichts angeht.
Es ist schon seltsam, wenn alte Frauen nicht einsehen, dass sie Unrecht
haben:

Der Embryo/Fetus stellt ein selbständiges Rechtsgut dar. Er ist vom
Staat auch mit den Mitteln des Strafrechts auch gegenüber der
Schwangeren zu schützen. Und jede (auch ungewollt) schwangere Frau hat
von Verfassungs wegen die Pflicht, einen Fetus auszutragen. Da dessen
Lebensrecht stets Vorrang hat, ist der Schwangerschaftsabbruch immer
rechtswidrig. Nur ausnahmsweise können Frauen straflos bleiben.

Vom BVerG wunderbar formuliert und als Rechtsgrundsatz allgemein in
Deutschland ausdiskutiert und anerkannt

mfg

Karl
Erika Ciesla
2021-01-28 19:02:10 UTC
Permalink
Das war des Müllers Masturbation – können wir nun zum Thema kommen?
Post by Karl Müller
Nur ausnahmsweise können Frauen straflos bleiben.
Gewiß!
=======

Es geht im falle einer Schwangerschaftsunterbrechung *immer* (!) um eine
Ausnahme, verehrter Herr Müller, wer hätte *DAS* gedacht!?

Im erzkonservativ-katholischen Polen soll es künftig aber GAR KEINE
Ausnahmen mehr geben.



Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 


PS: Und wieso legen immer ausgerechnet die so großen Wert auf das
ungeborene Leben, bei denen geborenes Leben keinen Pfifferling
wert ist? 😧
Karl Müller
2021-01-28 19:12:49 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Das war des Müllers Masturbation – können wir nun zum Thema kommen?
Post by Karl Müller
Nur ausnahmsweise können Frauen straflos bleiben.
Gewiß!
=======
Es geht im falle einer Schwangerschaftsunterbrechung *immer* (!) um eine
Ausnahme, verehrter Herr Müller, wer hätte *DAS* gedacht!?
Und bleibt trotzdem *immer* rechtswidrig! Da kommst Du nicht raus - es
wurde ein Leben getötet

Das sage nicht ich sondern unser höchstes Gericht!

Aber das gilt für Dich ja wohl nur, wenn es in Deinem Sinne urteilt...
Post by Erika Ciesla
Im erzkonservativ-katholischen Polen soll es künftig aber GAR KEINE
Ausnahmen mehr geben.
Lügt doch nicht so:

"Damit bleiben Abtreibungen nur noch nach Vergewaltigungen und Inzest
erlaubt - oder wenn das Leben und die Gesundheit der Mutter ernsthaft
gefährdet sind"

Ob Abtreibung in Polen dann erlaubt ist oder nur nicht bestraft wird
kann ich Dir nicht sagen

mfg

Karl
Erika Ciesla
2021-01-28 20:38:54 UTC
Permalink
how dare you!
Schabracken-Dompteur
2021-01-28 21:13:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
how dare you!
How defame you, alte Dreckfotze?

Vergiss nicht, Deine neuerlichen frei erfundenen Anschuldigungen
mit den entsprechenden Links zu beweisen, Du kriminelle Fotze:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
Sonst mach Dich schonmal schlau: http://youtu.be/qAAS0CBMYLA
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Karl Müller
2021-01-29 06:43:37 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
how dare you!
Meine Liebe Erika,

wenn Du mit der Entscheidung unseres Bundesverfassungsgericht nicht
umgehen kannst dann darfst Du jederzeit dieses Land verlassen

Hier noch einmal zu Erinnerung an die Rechtslage in Deutschland:

Der Embryo/Fetus stellt ein selbständiges Rechtsgut dar. Er ist vom
Staat auch mit den Mitteln des Strafrechts auch gegenüber der
Schwangeren zu schützen. Und jede (auch ungewollt) schwangere Frau hat
von Verfassungs wegen die Pflicht, einen Fetus auszutragen. Da dessen
Lebensrecht stets Vorrang hat, ist der Schwangerschaftsabbruch immer
rechtswidrig. Nur ausnahmsweise können Frauen straflos bleiben.

Vom BVerG wunderbar formuliert und als Rechtsgrundsatz allgemein in
Deutschland ausdiskutiert und anerkannt

Abtreibung ist und bleibt Tötung eines Menschen, da dessen Lebensrecht
stets Vorrang vor den Rechten der Mutter hat!

Hast Du etwa schon mal Abgetrieben und fühlst Dich deshalb schuldig -
dann liegst Du mit deinem Gefühl genau richtig... (Neben den anderen
Dingen, die Du so in Deinem Leben angestellt hast)

mfg

Karl
Erika Ciesla
2021-01-29 15:17:07 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Post by Erika Ciesla
how dare you!
Meine Liebe Erika,
Spar dir das!
Post by Karl Müller
wenn Du mit der Entscheidung unseres Bundesverfassungsgericht nicht umgehen
kannst ()
Ich frage Dich noch einmal: was erlaubst Du dir!?

Und überhaupt – seit wann ist das BVG für Polen zuständig?
Post by Karl Müller
Abtreibung ist und bleibt Tötung eines Menschen,
Im Prinzip richtig, ...
Post by Karl Müller
da dessen Lebensrecht stets Vorrang vor den Rechten der Mutter hat!
... aber das ganz sicher nicht!

Die Mutter war vorher da, also hat sie auch die älteren Rechte.


👋 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️


■ Auch wenn Du nicht paranoid bist, so heißt das noch lange nicht,
daß „SIE“ nicht auch hinter Dir her sind. 😂️
Karl Müller
2021-01-29 16:49:22 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Karl Müller
Post by Erika Ciesla
how dare you!
Meine Liebe Erika,
Spar dir das!
Post by Karl Müller
wenn Du mit der Entscheidung unseres Bundesverfassungsgericht nicht umgehen
kannst ()
Ich frage Dich noch einmal: was erlaubst Du dir!?
Dich auf die Rechtslage in Deutschland hinzuweisen - nicht mehr und
nicht weniger
Post by Erika Ciesla
Und überhaupt – seit wann ist das BVG für Polen zuständig?
Wer ist denn das BVG? Berliner Verkehrsgesellschaft? Auch für die gilt
natürlich die Rechtsprechung des BVerfG
Post by Erika Ciesla
Post by Karl Müller
Abtreibung ist und bleibt Tötung eines Menschen,
Im Prinzip richtig, ...
Post by Karl Müller
da dessen Lebensrecht stets Vorrang vor den Rechten der Mutter hat!
... aber das ganz sicher nicht!
Die Mutter war vorher da, also hat sie auch die älteren Rechte.
Interessante Rechtsauffassung - die Rechte und das Alter der Mutter
mögen älter sein, sind deshalb aber immer noch auf der gleichen Stufe
wie die Rechte des Fetus/Embryos. Beide Rechte sind gegeneinander
abzuwägen. Unser BVerG hat das getan (das ist deren Aufgabe!) und dem
Leben des Fetus/Embryos *stets* Vorrang gegeben.

Ich dachte eigentlich Du könntest Lesen und Verstehen - habe ich mich
getäuscht?

Das in Polen eine ähnliche, fast gleichlautende Rechtssprechung gilt,
liegt einfach daran, dass in Polen sowie in Deutschland die gleichen
Werte vertreten werden, wie sie u.A. in der EU postuliert sind

Das Du mit der Behauptung "Im erzkonservativ-katholischen Polen soll es
künftig aber GAR KEINE Ausnahmen mehr geben." falsch liegst, könntest Du
hier einfach zugeben und auf weitere Kommentare verzichten

Das würde Dir eine unnötige Aufregung ersparen

Jetzt kommt natürlich das Argument, das das Ganze nur Frauen betrifft -
"Und jede (auch ungewollt) schwangere Frau hat von Verfassungs wegen die
Pflicht, einen Fetus auszutragen"

Tja, das mag wohl so sein, aber warum sollen nur Männer Pflichten haben
und Frauen nur Rechte? Ich weiss, das wäre Dir natürlich lieber, aber
finde Dich damit ab, dass es so ist wie es ist

Oder, wie bereits geschrieben, Du kannst jederzeit dieses Land verlassen
und Dir ein schöneres suchen

mfg

Karl

P.S.: manchmal sollte man auf den Rat seiner Freunde oder Gönner hören
und einfach mal die Klappe halten
Fritz
2021-02-02 10:38:42 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Post by Erika Ciesla
Post by Karl Müller
Post by Erika Ciesla
how dare you!
Meine Liebe Erika,
Spar dir das!
Post by Karl Müller
wenn Du mit der Entscheidung unseres Bundesverfassungsgericht nicht umgehen
kannst ()
Ich frage Dich noch einmal: was erlaubst Du dir!?
Dich auf die Rechtslage in Deutschland hinzuweisen - nicht mehr und
nicht weniger
Post by Erika Ciesla
Und überhaupt – seit wann ist das BVG für Polen zuständig?
Wer ist denn das BVG? Berliner Verkehrsgesellschaft? Auch für die gilt
natürlich die Rechtsprechung des BVerfG
Post by Erika Ciesla
Post by Karl Müller
Abtreibung ist und bleibt Tötung eines Menschen,
Im Prinzip richtig, ...
Post by Karl Müller
da dessen Lebensrecht stets Vorrang vor den Rechten der Mutter hat!
... aber das ganz sicher nicht!
Die Mutter war vorher da, also hat sie auch die älteren Rechte.
Interessante Rechtsauffassung - die Rechte und das Alter der Mutter
mögen älter sein, sind deshalb aber immer noch auf der gleichen Stufe
wie die Rechte des Fetus/Embryos. Beide Rechte sind gegeneinander
abzuwägen. Unser BVerG hat das getan (das ist deren Aufgabe!) und dem
Leben des Fetus/Embryos *stets* Vorrang gegeben.
Sie sollten auf die Doppelzüngigkeit eines verlogenen Staates nicht hereinfallen. Die Rechtswirklichkeit sieht anders aus als der geheuchelte Lebensschutz für den Menschen ab der Empfängnis. Faktisch hat das Bundesverfassungsgericht einen rechtsfreien Raum geschaffen und Täter Möglichkeit der Willkür eröffnet.
Post by Karl Müller
Ich dachte eigentlich Du könntest Lesen und Verstehen - habe ich mich
getäuscht?
Das in Polen eine ähnliche, fast gleichlautende Rechtssprechung gilt,
liegt einfach daran, dass in Polen sowie in Deutschland die gleichen
Werte vertreten werden, wie sie u.A. in der EU postuliert sind
Das neue Gesetz in Polen stärkt das Lebensrecht des Menschen ab der Empfängnis. Gleichwohl verzichtet Polen in indizierten Ausnahmefällen auf Strafe. Die Indikationenregelung trägt dem Konflikt zwischen zwei Rechtssubjekten Rechnung. Insbesondere das Recht auf Leben gilt für Mutter und Kind. Im Sinne der Notwehr bleibt eine Tötung straffrei, wenn das eigene Leben nicht anders geschützt werden kann.

Die kriminelle Indikation ist schon weniger leicht zu begründen. Prinzipiell geht es dabei um die Frage, ob aus Bösem etwas Gutes entstehen kann, oder juristisch gedacht, ob kriminelles Handeln Recht begründen kann.

Beispiel: Darf ein Mensch etwas behalten, was ihm ein Verbrecher als Diebesgut geschenkt hat? Die logische Antwort lautet: Nein. Wir kommen damit in die Robin-Hood-Problematik - und natürlich zu der Frage, wie die vom Staat für Zwangsfunk verfassungswidrig Enteigneten entschädigt werden.

Polen sagt mit der kriminellen Indikation, dass eine Vergewaltigung kein Lebensrecht begründet. Der Staat verhindert damit einen verbrecherischen Taterfolg.

Die Frage ist nun, wie weit die kriminelle Indikation ausgelegt wird. Sie kann nämlich das gesamte Sexualstrafrecht abdecken. Explizit wird Inzest genannt. Auch in Deutschland ist Inzest ein Sexualdelikt:

https://dejure.org/gesetze/StGB/173.html

Damit ist Inzest nur ein Unterfall der kriminellen Indikation.

Die Auslegungsproblematik ergibt sich dahin, ob die Abtreibung von Kindern Minderjähriger straffrei bleibt, weil sie aus illegalem Beischlaf entstanden sind.

Rechtstiftend ist freies Handeln von Rechtsträgern. Im Fall von Kindern geht es dabei um die Elternhaftung. Ist also der Beischlaf Jugendlicher legal und damit rechtstiftend, weil die Eltern dafür verantwortlich sind? Oder sind Jugendliche oder Eltern wegen Beischlaf strafrechtlich zu verfolgen? Soweit Letzteres nicht der Fall ist, dürften sich Eltern und Jugendliche nicht auf die kriminelle Indikation berufen können.

Eine weitere Frage stellt sich bei Prostitution. Ist Prostitution kriminell? Begründet Prostitution die kriminelle Indikation? Immerhin sind Prostitutierte strafmündig. Als Rechtsträger sind sie für die Folgen ihres Handelns verantwortlich. Sie können sich daher nicht auf den mit der kriminellen Indikation intendierten Opferschutz berufen.
Post by Karl Müller
Das Du mit der Behauptung "Im erzkonservativ-katholischen Polen soll es
künftig aber GAR KEINE Ausnahmen mehr geben." falsch liegst, könntest Du
hier einfach zugeben und auf weitere Kommentare verzichten
Das würde Dir eine unnötige Aufregung ersparen
Jetzt kommt natürlich das Argument, das das Ganze nur Frauen betrifft -
"Und jede (auch ungewollt) schwangere Frau hat von Verfassungs wegen die
Pflicht, einen Fetus auszutragen"
Tja, das mag wohl so sein, aber warum sollen nur Männer Pflichten haben
und Frauen nur Rechte? Ich weiss, das wäre Dir natürlich lieber, aber
finde Dich damit ab, dass es so ist wie es ist
Oder, wie bereits geschrieben, Du kannst jederzeit dieses Land verlassen
und Dir ein schöneres suchen
mfg
Karl
P.S.: manchmal sollte man auf den Rat seiner Freunde oder Gönner hören
und einfach mal die Klappe halten
Schabracken-Dompteur
2021-01-29 17:52:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Post by Karl Müller
Meine Liebe Erika,
Spar dir das!
Das darf hoechstens Dein Alpentoelpel, newahr?
Und natuerlich Du dumme Fotze bei jedem beliebigen Gegenueber,
weil Du Dreckstueck ja absolut alles darfst, vorzugsweise das,
was Du Vieh anderen verbieten willst, newahr?
Post by Erika Ciesla
Ich frage Dich noch einmal: was erlaubst Du dir!?
Frag Dich das doch mal selber, Du kriminelles Stueck Scheisse!

Vergiss nicht, Deine neuerlichen frei erfundenen Anschuldigungen
mit den entsprechenden Links zu beweisen, Du kriminelle Fotze:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
Sonst mach Dich schonmal schlau: http://youtu.be/qAAS0CBMYLA
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Fritz
2021-02-01 16:01:20 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Karl Müller
Post by Erika Ciesla
how dare you!
Meine Liebe Erika,
Spar dir das!
Troll & Sockenpuppe 'Karl Müller' kommt mir fast wie Faulschlamm oder
wie ein durchgeknallter Oberkotz vor!
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
SPD-Politikerin verweigert Hitlergruß
2021-01-29 22:22:15 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Der Embryo/Fetus stellt ein selbständiges Rechtsgut dar.
Was ist ein "Fetus"? Lerne Deutsch! Der Fötus!

Es gibt auch kein Ethanol, sondern nur Äthanol.

Ines
Feodor Fötor
2021-01-29 22:32:22 UTC
Permalink
Post by SPD-Politikerin verweigert Hitlergruß
Post by Karl Müller
Der Embryo/Fetus stellt ein selbständiges Rechtsgut dar.
Was ist ein "Fetus"? Lerne Deutsch! Der Fötus!
Es gibt auch kein Ethanol, sondern nur Äthanol.
Es gibt auch nur Doppelkorn, aber keine Doppelkornkreise.


Feodor
Nathan Schummel
2021-01-29 22:33:55 UTC
Permalink
Post by Feodor Fötor
Post by SPD-Politikerin verweigert Hitlergruß
Post by Karl Müller
Der Embryo/Fetus stellt ein selbständiges Rechtsgut dar.
Was ist ein "Fetus"? Lerne Deutsch! Der Fötus!
Es gibt auch kein Ethanol, sondern nur Äthanol.
Es gibt auch nur Doppelkorn, aber keine Doppelkornkreise.
Doch, wenn Du zuviel Doppelkorn intus hast.

Nathan
Karl Müller
2021-01-30 07:00:27 UTC
Permalink
Post by SPD-Politikerin verweigert Hitlergruß
Post by Karl Müller
Der Embryo/Fetus stellt ein selbständiges Rechtsgut dar.
Was ist ein "Fetus"? Lerne Deutsch! Der Fötus!
Es gibt auch kein Ethanol, sondern nur Äthanol.
Ines
Moin Ines,

google ist Dein Freund - nutze ihn

mfg

Karl
Gregor Pulver
2021-01-29 11:34:26 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
how dare you!
Hallo, Thunfisch-Gretl...
Karl Müller
2021-01-29 11:42:16 UTC
Permalink
Post by Gregor Pulver
Post by Erika Ciesla
how dare you!
Hallo, Thunfisch-Gretl...
Wenn die liebe Erika schlau ist (und für ganz so dumm halte ich sie auch
nicht) dann wird sie in diesem Thread zukünftig einfach mal die Klappe
halten...

mfg

Karl
Siegfrid Breuer
2021-01-29 13:00:00 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Wenn die liebe Erika schlau ist (und für ganz so dumm halte ich sie
auch nicht) dann wird sie in diesem Thread zukünftig einfach mal die
Klappe halten...
Immerhin ist die dumme Toele regelmaessig undumm genug, ne Zeitlang
ersatzweise in de.rec.mampf zu posten statt hier, wenn sie mal
wieder auf die grosse dumme Fresse gelegt wurde. Bis Gras ueber
die Sache gewachsen ist.
--
Ich kann mir aber gut vorstellen, daß der Neger auf dem Umweg über den
in den USA gebräuchlichen Nigger (dort ein übles Schimpfwort (hört sich
auch schon so aggressiv an (Dieses Doppel-g in der Mitte klingt wie das
Feuer eines Maschinengewehrs))) beschädigt wurde.
[Schnatterliese Erika Ciesla in <***@mid.individual.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Hans-Juergen Lukaschik
2021-01-29 13:25:39 UTC
Permalink
Hallo Karl,

am Freitag, 29 Januar 2021 12:42:16
Wenn die liebe Erika schlau ist (und fÃŒr ganz so dumm halte ich sie
auch nicht) dann wird sie in diesem Thread zukÃŒnftig einfach mal die
Klappe halten...
10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3 ...

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Erika Ciesla
2021-01-30 14:25:06 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Post by Gregor Pulver
Post by Erika Ciesla
how dare you!
Hallo, Thunfisch-Gretl...
Wenn die liebe Erika schlau ist (und für ganz so dumm halte ich sie auch
nicht) dann wird sie in diesem Thread zukünftig einfach mal die Klappe
halten...
„Klappe halten“ geht gar nicht, Du Schmock!

How dare you!



👋 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️


■ Auch wenn Du nicht paranoid bist, so heißt das noch lange nicht,
daß „SIE“ nicht auch hinter Dir her sind. 😂️
Karl Müller
2021-01-30 16:42:39 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Karl Müller
Wenn die liebe Erika schlau ist (und für ganz so dumm halte ich sie auch
nicht) dann wird sie in diesem Thread zukünftig einfach mal die Klappe
halten...
„Klappe halten“ geht gar nicht, Du Schmock!
How dare you!
Du musst meine freundschaftlichen Tipps nicht umsetzen - aber Du musst
Dich auch nicht wundern, wenn man Dich dann nicht ernst nimmt

mfg

Karl
Fritz
2021-02-01 16:45:39 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Du musst meine freundschaftlichen Tipps nicht umsetzen - aber Du musst
Dich auch nicht wundern, wenn man Dich dann nicht ernst nimmt
Keine Sorge dich nimmt eh niemand ernst!
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Frank Geyer
2021-01-31 10:12:56 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Karl Müller
Post by Gregor Pulver
Post by Erika Ciesla
how dare you!
Hallo, Thunfisch-Gretl...
Wenn die liebe Erika schlau ist (und für ganz so dumm halte ich sie auch
nicht) dann wird sie in diesem Thread zukünftig einfach mal die Klappe
halten...
„Klappe halten“ geht gar nicht, Du Schmock!
Natürlich nicht denn dazu bist Du doofe Trulla ja viel zu sehr von
Deiner Wichtigkeit überzeugt.
Post by Erika Ciesla
How dare you!
Was denn nun? Groß - oder lieber doch Kleinschreibung? Was hältst Du
denn jetzt für richtig? Gehört dahinter nicht ein Fragezeichen anstatt
eines Ausrufezeichens? Mit solch schwierigen Fragen plagst Du dich wohl
gar nicht erst weil Du instinktiv weisst das Du damit überfordert bist,
nicht wahr?
Post by Erika Ciesla
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪, geb. Dooftrulla
Schabracken-Dompteur
2021-01-28 20:30:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Das war des Müllers Masturbation ? können wir nun zum Thema kommen?
Erst, wenn Du dumme Funz auch fertig bist:

<Loading Image...>

Vergiss nicht, Deine neuerlichen frei erfundenen Anschuldigungen
mit den entsprechenden Links zu beweisen, Du kriminelle Fotze:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
Sonst mach Dich schonmal schlau: http://youtu.be/qAAS0CBMYLA
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Heinz Schmitz
2021-01-29 10:55:41 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Post by Erika Ciesla
... ich finde es seltsam, wenn alte Männer über eine „Frauensache“
bestimmen, von der sie selber nie betroffen sind und die sie eigentlich
nichts angeht.
Es ist schon seltsam, wenn alte Frauen nicht einsehen, dass sie Unrecht
Der Embryo/Fetus stellt ein selbständiges Rechtsgut dar. Er ist vom
Staat auch mit den Mitteln des Strafrechts auch gegenüber der
Schwangeren zu schützen. Und jede (auch ungewollt) schwangere Frau hat
von Verfassungs wegen die Pflicht, einen Fetus auszutragen. Da dessen
Lebensrecht stets Vorrang hat, ist der Schwangerschaftsabbruch immer
rechtswidrig. Nur ausnahmsweise können Frauen straflos bleiben.
Vom BVerG wunderbar formuliert und als Rechtsgrundsatz allgemein in
Deutschland ausdiskutiert und anerkannt
Darf man Antibiotika nehmen? Immerhin töten die Bakterien, die unsere
Vor-Vor-Vor-....Vorfahren sind. Ist zwar länger her als 9 Monate, aber
prinzipiell stimmt es. Wo Ihr Anti-Abtreiber doch mit Prinzipien lebt.

Grüße,
H.
Karl Müller
2021-01-29 11:22:52 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Karl Müller
Post by Erika Ciesla
... ich finde es seltsam, wenn alte Männer über eine „Frauensache“
bestimmen, von der sie selber nie betroffen sind und die sie eigentlich
nichts angeht.
Es ist schon seltsam, wenn alte Frauen nicht einsehen, dass sie Unrecht
Der Embryo/Fetus stellt ein selbständiges Rechtsgut dar. Er ist vom
Staat auch mit den Mitteln des Strafrechts auch gegenüber der
Schwangeren zu schützen. Und jede (auch ungewollt) schwangere Frau hat
von Verfassungs wegen die Pflicht, einen Fetus auszutragen. Da dessen
Lebensrecht stets Vorrang hat, ist der Schwangerschaftsabbruch immer
rechtswidrig. Nur ausnahmsweise können Frauen straflos bleiben.
Vom BVerG wunderbar formuliert und als Rechtsgrundsatz allgemein in
Deutschland ausdiskutiert und anerkannt
Darf man Antibiotika nehmen? Immerhin töten die Bakterien, die unsere
Vor-Vor-Vor-....Vorfahren sind. Ist zwar länger her als 9 Monate, aber
prinzipiell stimmt es. Wo Ihr Anti-Abtreiber doch mit Prinzipien lebt.
Soll ich diese Frage an unser Verfassungsgericht weiterleiten?

Oder siehst Du selber ein, dass Du den Kontext des Urteils verlassen hast?

mfg

Karl
Heinz Schmitz
2021-01-29 11:40:47 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Post by Heinz Schmitz
Post by Karl Müller
Post by Erika Ciesla
... ich finde es seltsam, wenn alte Männer über eine „Frauensache“
bestimmen, von der sie selber nie betroffen sind und die sie eigentlich
nichts angeht.
Es ist schon seltsam, wenn alte Frauen nicht einsehen, dass sie Unrecht
Der Embryo/Fetus stellt ein selbständiges Rechtsgut dar. Er ist vom
Staat auch mit den Mitteln des Strafrechts auch gegenüber der
Schwangeren zu schützen. Und jede (auch ungewollt) schwangere Frau hat
von Verfassungs wegen die Pflicht, einen Fetus auszutragen. Da dessen
Lebensrecht stets Vorrang hat, ist der Schwangerschaftsabbruch immer
rechtswidrig. Nur ausnahmsweise können Frauen straflos bleiben.
Vom BVerG wunderbar formuliert und als Rechtsgrundsatz allgemein in
Deutschland ausdiskutiert und anerkannt
Darf man Antibiotika nehmen? Immerhin töten die Bakterien, die unsere
Vor-Vor-Vor-....Vorfahren sind. Ist zwar länger her als 9 Monate, aber
prinzipiell stimmt es. Wo Ihr Anti-Abtreiber doch mit Prinzipien lebt.
Soll ich diese Frage an unser Verfassungsgericht weiterleiten?
Oder siehst Du selber ein, dass Du den Kontext des Urteils verlassen hast?
Vielleicht möchtest Du einsehen, dass Du Deinen Mitmenschen
Vorschriften machen willst, die Du nur aus Deinen jenseitigen,
völlig sachfremden Überzeugungen ableitest?

Grüße,
H.
Karl Müller
2021-01-29 11:44:57 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Karl Müller
Post by Heinz Schmitz
Post by Karl Müller
Post by Erika Ciesla
... ich finde es seltsam, wenn alte Männer über eine „Frauensache“
bestimmen, von der sie selber nie betroffen sind und die sie eigentlich
nichts angeht.
Es ist schon seltsam, wenn alte Frauen nicht einsehen, dass sie Unrecht
Der Embryo/Fetus stellt ein selbständiges Rechtsgut dar. Er ist vom
Staat auch mit den Mitteln des Strafrechts auch gegenüber der
Schwangeren zu schützen. Und jede (auch ungewollt) schwangere Frau hat
von Verfassungs wegen die Pflicht, einen Fetus auszutragen. Da dessen
Lebensrecht stets Vorrang hat, ist der Schwangerschaftsabbruch immer
rechtswidrig. Nur ausnahmsweise können Frauen straflos bleiben.
Vom BVerG wunderbar formuliert und als Rechtsgrundsatz allgemein in
Deutschland ausdiskutiert und anerkannt
Darf man Antibiotika nehmen? Immerhin töten die Bakterien, die unsere
Vor-Vor-Vor-....Vorfahren sind. Ist zwar länger her als 9 Monate, aber
prinzipiell stimmt es. Wo Ihr Anti-Abtreiber doch mit Prinzipien lebt.
Soll ich diese Frage an unser Verfassungsgericht weiterleiten?
Oder siehst Du selber ein, dass Du den Kontext des Urteils verlassen hast?
Vielleicht möchtest Du einsehen, dass Du Deinen Mitmenschen
Vorschriften machen willst, die Du nur aus Deinen jenseitigen,
völlig sachfremden Überzeugungen ableitest?
Grüße,
H.
Dumm nur, dass *nicht* ich diese Vorschriften gemacht habe sondern unser
Verfassungsgericht - Du darfst gerne von Deinem Widerstandsrecht
gebrauch manchen, wenn Du der Überzeugung bist, dass es Dir zusteht

Oder - Du hast die Freiheit jederzeit dieses Land zu verlassen...

Such Dir etwas aus

mfg

Karl
Heinz Schmitz
2021-01-30 11:54:32 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Post by Heinz Schmitz
Post by Karl Müller
Post by Heinz Schmitz
Post by Karl Müller
Es ist schon seltsam, wenn alte Frauen nicht einsehen, dass sie Unrecht
Der Embryo/Fetus stellt ein selbständiges Rechtsgut dar. Er ist vom
Staat auch mit den Mitteln des Strafrechts auch gegenüber der
Schwangeren zu schützen. Und jede (auch ungewollt) schwangere Frau hat
von Verfassungs wegen die Pflicht, einen Fetus auszutragen. Da dessen
Lebensrecht stets Vorrang hat, ist der Schwangerschaftsabbruch immer
rechtswidrig. Nur ausnahmsweise können Frauen straflos bleiben.
Vom BVerG wunderbar formuliert und als Rechtsgrundsatz allgemein in
Deutschland ausdiskutiert und anerkannt
Darf man Antibiotika nehmen? Immerhin töten die Bakterien, die unsere
Vor-Vor-Vor-....Vorfahren sind. Ist zwar länger her als 9 Monate, aber
prinzipiell stimmt es. Wo Ihr Anti-Abtreiber doch mit Prinzipien lebt.
Soll ich diese Frage an unser Verfassungsgericht weiterleiten?
Oder siehst Du selber ein, dass Du den Kontext des Urteils verlassen hast?
Vielleicht möchtest Du einsehen, dass Du Deinen Mitmenschen
Vorschriften machen willst, die Du nur aus Deinen jenseitigen,
völlig sachfremden Überzeugungen ableitest?
Dumm nur, dass *nicht* ich diese Vorschriften gemacht habe sondern unser
Verfassungsgericht - Du darfst gerne von Deinem Widerstandsrecht
gebrauch manchen, wenn Du der Überzeugung bist, dass es Dir zusteht
Oder - Du hast die Freiheit jederzeit dieses Land zu verlassen...
Such Dir etwas aus
Ganz gewiss werde ich mir nicht aussuchen, die Verantwortung für mein
Leben an irgendwen abzugeben, und ich verstehe jede Frau, die ihre
Verantwortung für ihr Leben genausowenig abgeben will.

Grüße,
H.
Karl Müller
2021-01-30 16:40:54 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Ganz gewiss werde ich mir nicht aussuchen, die Verantwortung für mein
Leben an irgendwen abzugeben, und ich verstehe jede Frau, die ihre
Verantwortung für ihr Leben genausowenig abgeben will.
Selbstverantwortung ist ein guter Anfang - allerdings solange das Leben
der schwangeren Frau nicht gefährdet ist dann hat sie von Verfassung[1]
wegen die Pflicht den Fetus auszutragen.

Genauso wie Du (auch als Mann) zur Hilfeleistung verpflichtet bist, wenn
das Leben eines anderen Menschen bedroht ist

Nichts anderes hat das Bundesverfassungsgericht für Deutschland entschieden

Ich halte das Urteil für salomonisch - es hat in Deutschland seit seiner
Verkündung viel unnötige weitere Diskussion erspart

Andere dürfen anderer Auffassung sein

mfg

Karl

[1] Speziell für die Erika noch mal zur Klarstellung: auch in Polen sind
Schwangerschaftsabbrüche bei einer ernsthaften Gefahr für das Leben der
Mutter sowie bei Vergewaltigung und Inzest weiterhin straffrei, wenn
nicht sogar erlaubt
Fascho-Gartenlaube
2021-01-30 18:40:49 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Post by Heinz Schmitz
Ganz gewiss werde ich mir nicht aussuchen, die Verantwortung für mein
Leben an irgendwen abzugeben, und ich verstehe jede Frau, die ihre
Verantwortung für ihr Leben genausowenig abgeben will.
Das Kind im Bauch der Frau ist ein zweites und anderes menschliches
Leben, über das eine Frau keine Entscheidungsgewalt hat. Sich selbst
kann sie im nichtschwangeren Zustand aufhängen, aber das Kind darf sie
niemals umbringen ("Abtreibung").
Post by Karl Müller
Selbstverantwortung ist ein guter Anfang - allerdings solange das Leben
der schwangeren Frau nicht gefährdet ist dann hat sie von Verfassung[1]
wegen die Pflicht den Fetus auszutragen.
Eine schwangere Frau trägt ein Kind im Bauch, keinen abstrakten "Fötus"
("Fetus" für Deutschbehinderte).
Post by Karl Müller
[1] Speziell für die Erika noch mal zur Klarstellung: auch in Polen sind
Schwangerschaftsabbrüche bei einer ernsthaften Gefahr für das Leben der
Mutter sowie bei Vergewaltigung und Inzest weiterhin straffrei, wenn
nicht sogar erlaubt
Wenn sie es zur Welt bringt und adoptieren läßt, hat sie kein
Menschenleben auf dem Gewissen.

A. Haunebu
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2021-01-30 19:46:57 UTC
Permalink
Post by Fascho-Gartenlaube
...
Wenn sie es zur Welt bringt und adoptieren läßt, hat sie kein
Menschenleben auf dem Gewissen.
Ja, Fauli, da muss ich Dir mal zustimmen. Was zum Henker ist so schlimm daran, ein Kind auszutragen und dann zur Adoption freizugeben? Es gibt massig heterosexuelle Ehepaare, die sich Kinder wuenschen und keine bekommen. Bevor man ein Baby ermordet, waere das der vernuenftigere und G*ttgefaellige Weg. Meinetwegen koennte man ja auch eine gewisse Aufwandsentschaedigung an die Mutter zahlen, wenn sie ihr Kind nicht ermordet, sondern zur Adoption freigibt.
Natuerlich muss sichergestellt sein, dass keine Homo"paare" sich Kinder als Sexspielzeug adoptieren koennen. Das ist pervers und dem Herrn unserem lieben G*tt ein Greuel.
Hans
2021-01-31 12:35:57 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Fascho-Gartenlaube
...
Wenn sie es zur Welt bringt und adoptieren läßt, hat sie kein
Menschenleben auf dem Gewissen.
Ja, Fauli, da muss ich Dir mal zustimmen. Was zum Henker ist so schlimm daran, ein Kind auszutragen und dann zur Adoption freizugeben? Es gibt massig heterosexuelle Ehepaare, die sich Kinder wuenschen und keine bekommen. Bevor man ein Baby ermordet, waere das der vernuenftigere und G*ttgefaellige Weg. Meinetwegen koennte man ja auch eine gewisse Aufwandsentschaedigung an die Mutter zahlen, wenn sie ihr Kind nicht ermordet, sondern zur Adoption freigibt.
Natuerlich muss sichergestellt sein, dass keine Homo"paare" sich Kinder als Sexspielzeug adoptieren koennen. Das ist pervers und dem Herrn unserem lieben G*tt ein Greuel.
Warum verzierst du diese Wahnvorstellung "Gott" mit einem Sternchen?
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2021-01-31 12:59:41 UTC
Permalink
Post by Hans
Post by Fascho-Gartenlaube
...
Wenn sie es zur Welt bringt und adoptieren läßt, hat sie kein
Menschenleben auf dem Gewissen.
Ja, Fauli, da muss ich Dir mal zustimmen. Was zum Henker ist so schlimm daran, ein Kind auszutragen und dann zur Adoption freizugeben? Es gibt massig heterosexuelle Ehepaare, die sich Kinder wuenschen und keine bekommen. Bevor man ein Baby ermordet, waere das der vernuenftigere und G*ttgefaellige Weg. Meinetwegen koennte man ja auch eine gewisse Aufwandsentschaedigung an die Mutter zahlen, wenn sie ihr Kind nicht ermordet, sondern zur Adoption freigibt.
Natuerlich muss sichergestellt sein, dass keine Homo"paare" sich Kinder als Sexspielzeug adoptieren koennen. Das ist pervers und dem Herrn unserem lieben G*tt ein Greuel.
Warum verzierst du diese Wahnvorstellung "Gott" mit einem Sternchen?
LIES DIE BIBEL, Heidenhans.

Wobei das bei einem dermassen verstockten Heiden wie Dir wohl auch nichts mehr bringen duerfte, Dich muesste eher ein Missionar damit durchpruegeln, um irgendeinen Effekt in Deinem heidnischen Eisklumpen hervorzurufen, der Dein Herz ersetzt.

Hast Du btw noch etwas zum Thema Babymord beizutragen?
Oder ist das in dem Negerkral, in dem Du offensichtlich aufgewachsen bist, eh kein Thema, weil da ein grosser Kochtopf auf dem Marktplatz fuer solche Zwecke bereitsteht, Heidenhans?
Deine G*ttlosigkeit ist selbst schon Satan ein Greuel.
Hans
2021-01-31 13:06:32 UTC
Permalink
[.....]
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Natuerlich muss sichergestellt sein, dass keine Homo"paare" sich Kinder als Sexspielzeug adoptieren koennen. Das ist pervers und dem Herrn unserem lieben G*tt ein Greuel.
Warum verzierst du diese Wahnvorstellung "Gott" mit einem Sternchen?
LIES DIE BIBEL, Heidenhans.
Es gibt bessere Fantasy-Stories als dieser Schund.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Wobei das bei einem dermassen verstockten Heiden wie Dir wohl auch nichts mehr bringen duerfte, Dich muesste eher ein Missionar damit durchpruegeln, um irgendeinen Effekt in Deinem heidnischen Eisklumpen hervorzurufen, der Dein Herz ersetzt.
Diesem Missionar würde ich in die Eier treten.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Hast Du btw noch etwas zum Thema Babymord beizutragen?
Aber ja. Siehe die Geschichte vom Auszug der Juden aus Ägypten, wo laut
Bibel viele Erstgeborene von deinem Sternchengott ermordet wurden.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Oder ist das in dem Negerkral, in dem Du offensichtlich aufgewachsen bist, eh kein Thema, weil da ein grosser Kochtopf auf dem Marktplatz fuer solche Zwecke bereitsteht, Heidenhans?
Nein, ich bin in einem Dorf ca. 70 km westlich von Wien aufgewachsen.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Deine G*ttlosigkeit ist selbst schon Satan ein Greuel.
Und dein religiöser Wahn ist wohl selbst einem Volltrottel oder
Gehirnkastraten ein Greuel.
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2021-01-31 15:19:31 UTC
Permalink
Post by Hans
[.....]
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Natuerlich muss sichergestellt sein, dass keine Homo"paare" sich Kinder als Sexspielzeug adoptieren koennen. Das ist pervers und dem Herrn unserem lieben G*tt ein Greuel.
Warum verzierst du diese Wahnvorstellung "Gott" mit einem Sternchen?
LIES DIE BIBEL, Heidenhans.
Es gibt bessere Fantasy-Stories als dieser Schund.
Die Bibel ist keine Fantasy, sondern das ewige und wahre Wort G*ttes.
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Wobei das bei einem dermassen verstockten Heiden wie Dir wohl auch nichts mehr bringen duerfte, Dich muesste eher ein Missionar damit durchpruegeln, um irgendeinen Effekt in Deinem heidnischen Eisklumpen hervorzurufen, der Dein Herz ersetzt.
Diesem Missionar würde ich in die Eier treten.
Ein verstockter Heide wie Du, der unseren lieben G*tt hasst, wuerde vermutlich sogar ins Taufbecken spucken, als dass er das ewige Leben annehmen wuerde.
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Hast Du btw noch etwas zum Thema Babymord beizutragen?
Aber ja. Siehe die Geschichte vom Auszug der Juden aus Ägypten, wo laut
Bibel viele Erstgeborene von deinem Sternchengott ermordet wurden.
Die Aegypter hatten die Strafe G*ttes durch ihre Suenden selber verschuldet. Und nebenbei ist er auch Dein G*tt, da kannst Du noch so sehr zetern und ketzern, Heidenhans.
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Oder ist das in dem Negerkral, in dem Du offensichtlich aufgewachsen bist, eh kein Thema, weil da ein grosser Kochtopf auf dem Marktplatz fuer solche Zwecke bereitsteht, Heidenhans?
Nein, ich bin in einem Dorf ca. 70 km westlich von Wien aufgewachsen.
Das kommt einem Negerkral schon ziemlich nahe und erklaert einiges, Heidenhans. :-(
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Deine G*ttlosigkeit ist selbst schon Satan ein Greuel.
Und dein religiöser Wahn ist wohl selbst einem Volltrottel oder
Gehirnkastraten ein Greuel.
Ich sage nur die Wahrheit. Da Du G*ttlos bist und auf unseren Herrn spuckst, mag Dir das unheimlich erscheinen. Doch selbst Du hast noch die Chance, die Kurve zu kriegen, wenn Du Deine Suenden bereust, beichtest und Dich katholisch taufen laesst.
Unser lieber G*tt ist vergebend. Er wird selbst einem wertlosen und vertierten Heidenhans vergeben und ihm das ewige Leben schenken, wenn der Heidenhans zu einem Christenhans werden moechte. Es liegt ausschliesslich an Dir, ob Du sein Angebot annimmst, oder ihm weiter ins Gesicht spuckst.
Fritz
2021-02-02 07:21:23 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Hans
[.....]
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Natuerlich muss sichergestellt sein, dass keine Homo"paare"
sich Kinder als Sexspielzeug adoptieren koennen. Das ist
pervers und dem Herrn unserem lieben G*tt ein Greuel.
Warum verzierst du diese Wahnvorstellung "Gott" mit einem
Sternchen?
LIES DIE BIBEL, Heidenhans.
Wo steht das denn? Und in welcher Bibel hast du das denn gelesen?
Ich kenne die kath. Bibel, habe aber bisher nur das Wort Gott gefunden!
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Hans
Es gibt bessere Fantasy-Stories als dieser Schund.
Die Bibel ist keine Fantasy, sondern das ewige und wahre Wort
G*ttes.
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Wobei das bei einem dermassen verstockten Heiden wie Dir wohl
auch nichts mehr bringen duerfte, Dich muesste eher ein Missionar
damit durchpruegeln, um irgendeinen Effekt in Deinem heidnischen
Eisklumpen hervorzurufen, der Dein Herz ersetzt.
Diesem Missionar würde ich in die Eier treten.
Ein verstockter Heide wie Du, der unseren lieben G*tt hasst, wuerde
vermutlich sogar ins Taufbecken spucken, als dass er das ewige Leben
annehmen wuerde.
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Hast Du btw noch etwas zum Thema Babymord beizutragen?
Aber ja. Siehe die Geschichte vom Auszug der Juden aus Ägypten, wo
laut Bibel viele Erstgeborene von deinem Sternchengott ermordet
wurden.
Die Aegypter hatten die Strafe G*ttes durch ihre Suenden selber
verschuldet. Und nebenbei ist er auch Dein G*tt, da kannst Du noch so
sehr zetern und ketzern, Heidenhans.
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Oder ist das in dem Negerkral, in dem Du offensichtlich
aufgewachsen bist, eh kein Thema, weil da ein grosser Kochtopf
auf dem Marktplatz fuer solche Zwecke bereitsteht, Heidenhans?
Nein, ich bin in einem Dorf ca. 70 km westlich von Wien
aufgewachsen.
Das kommt einem Negerkral schon ziemlich nahe und erklaert einiges, Heidenhans. :-(
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Deine G*ttlosigkeit ist selbst schon Satan ein Greuel.
Und dein religiöser Wahn ist wohl selbst einem Volltrottel oder
Gehirnkastraten ein Greuel.
Ich sage nur die Wahrheit.
Damit lügst du schon wie gedruckt!
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Da Du G*ttlos bist und auf unseren Herrn
spuckst, mag Dir das unheimlich erscheinen. Doch selbst Du hast noch
die Chance, die Kurve zu kriegen, wenn Du Deine Suenden bereust,
beichtest und Dich katholisch taufen laesst. Unser lieber G*tt ist
vergebend. Er wird selbst einem wertlosen und vertierten Heidenhans
vergeben und ihm das ewige Leben schenken, wenn der Heidenhans zu
einem Christenhans werden moechte. Es liegt ausschliesslich an Dir,
ob Du sein Angebot annimmst, oder ihm weiter ins Gesicht spuckst.
Obig Religiöser Alleinanspruchs Wahn!
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Heinz Schmitz
2021-02-02 09:02:50 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Die Bibel ist keine Fantasy, sondern das ewige und wahre Wort G*ttes.
Die Bibel wurde von klugen Leuten geschrieben, mit dem, was man
zu ihrer Zeit wusste, und wohl auch nicht, um per Kirchensteuern ihren
Unterhalt zu verdienen.

Wer schreibt, er hätte das Wort Gottes gehört, der kann nur meinen,
er hätte etwas gehört, was er für das Wort Gottes hält. Mehr nicht.

Grüße,
H.
Fritz
2021-02-02 10:00:04 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Die Bibel ist keine Fantasy, sondern das ewige und wahre Wort G*ttes.
Die Bibel wurde von klugen Leuten geschrieben, mit dem, was man
zu ihrer Zeit wusste, und wohl auch nicht, um per Kirchensteuern ihren
Unterhalt zu verdienen.
Wer schreibt, er hätte das Wort Gottes gehört, der kann nur meinen,
er hätte etwas gehört, was er für das Wort Gottes hält. Mehr nicht.
Grüße,
H.
Sie irren, Herr Schmitz. Es ist auch nicht so, dass das Grundrecht nicht mehr bedeute, als nur zu meinen, etwas gehört zu haben, was einer für das Grundrecht hält.

Die Objektivität Gottes Wortes liegt in der Allgemeinverbindlichkeit. Gottes Wort ist allgemein anerkannt, wo es das Gemeinwohl zum Ausdruck bringt.

Ihr Hinweis auf die subjektive Bedeutung Gottes Wortes ist nicht völlig falsch, jedoch eine unzulässige Verkürzung.
Hans
2021-02-02 10:14:56 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Die Bibel ist keine Fantasy, sondern das ewige und wahre Wort G*ttes.
Die Bibel wurde von klugen Leuten geschrieben, mit dem, was man
zu ihrer Zeit wusste, und wohl auch nicht, um per Kirchensteuern ihren
Unterhalt zu verdienen.
Wer schreibt, er hätte das Wort Gottes gehört, der kann nur meinen,
er hätte etwas gehört, was er für das Wort Gottes hält. Mehr nicht.
Halt irgendwelche Wahnvorstellungen. Ein Fall für die Psychiatrie.
Fritz
2021-02-02 07:18:27 UTC
Permalink
Post by Hans
[.....]
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Natuerlich muss sichergestellt sein, dass keine Homo"paare"
sich Kinder als Sexspielzeug adoptieren koennen. Das ist
pervers und dem Herrn unserem lieben G*tt ein Greuel.
Warum verzierst du diese Wahnvorstellung "Gott" mit einem
Sternchen?
LIES DIE BIBEL, Heidenhans.
Es gibt bessere Fantasy-Stories als dieser Schund.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Wobei das bei einem dermassen verstockten Heiden wie Dir wohl auch
nichts mehr bringen duerfte, Dich muesste eher ein Missionar damit
durchpruegeln, um irgendeinen Effekt in Deinem heidnischen
Eisklumpen hervorzurufen, der Dein Herz ersetzt.
Diesem Missionar würde ich in die Eier treten.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Hast Du btw noch etwas zum Thema Babymord beizutragen?
Aber ja. Siehe die Geschichte vom Auszug der Juden aus Ägypten, wo
laut Bibel viele Erstgeborene von deinem Sternchengott ermordet
wurden.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Oder ist das in dem Negerkral, in dem Du offensichtlich
aufgewachsen bist, eh kein Thema, weil da ein grosser Kochtopf auf
dem Marktplatz fuer solche Zwecke bereitsteht, Heidenhans?
Nein, ich bin in einem Dorf ca. 70 km westlich von Wien
aufgewachsen.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Deine G*ttlosigkeit ist selbst schon Satan ein Greuel.
Und dein religiöser Wahn ist wohl selbst einem Volltrottel oder
Gehirnkastraten ein Greuel.
Hans,
du hast es richtig erkannt!

Was wohl seine Kirchengemeinde zu Frankys Ausritten sagen würde, wenn
sie es wüssten? tzzz tzzzz
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2021-02-02 09:52:19 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Hans
...Hans'G*ttlosigkeiten del...
Deine G*ttlosigkeit ist selbst schon Satan ein Greuel.
Und dein religiöser Wahn ist wohl selbst einem Volltrottel oder
Gehirnkastraten ein Greuel.
Hans,
du hast es richtig erkannt!
...
Loool. Und schon fuehlst Du Dich angesprochen, Alpentoelpel. Und das sogar zu Recht. :-P
Fritz
2021-02-02 07:16:03 UTC
Permalink
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
... Wenn sie es zur Welt bringt und adoptieren läßt, hat sie
kein Menschenleben auf dem Gewissen.
Ja, Fauli, da muss ich Dir mal zustimmen. Was zum Henker ist so
schlimm daran, ein Kind auszutragen und dann zur Adoption
freizugeben? Es gibt massig heterosexuelle Ehepaare, die sich
Kinder wuenschen und keine bekommen. Bevor man ein Baby ermordet,
waere das der vernuenftigere und G*ttgefaellige Weg. Meinetwegen
koennte man ja auch eine gewisse Aufwandsentschaedigung an die
Mutter zahlen, wenn sie ihr Kind nicht ermordet, sondern zur
Adoption freigibt. Natuerlich muss sichergestellt sein, dass keine
Homo"paare" sich Kinder als Sexspielzeug adoptieren koennen. Das
ist pervers und dem Herrn unserem lieben G*tt ein Greuel.
Warum verzierst du diese Wahnvorstellung "Gott" mit einem Sternchen?
Hans,
das ist ganz einfach erklärt, Dum-Dum Franky ist selbst ein Wahnsinniger!

Von der Ideologie ist er nicht unähnlich der von PIS (Katschinski) bzw.
Fidesz (Orban)!

Und ein erwiesener Waffennarr der sich zudem als wahrer (kath.?) Christ
empfindet - ein Oxymoron par excellence!

Und sonst hat er auch noch nix so richtig auf die Reihe gekriegt:

'Europäische Legalwaffen-Föderation' (E.L.F)
Vorstoß (NRA auf Europäisch):

About: Verein 'Europäische Legalwaffen-Föderation' (E.L.F) ....
<http://de.alt.technik.waffen.narkive.com/PUgFWdrs/e-l-f-presseerklaerung-zur-iwb-stuttragr-2004>

<http://www.europaeische-legalwaffen-foederation.de>

<http://www.elfev.de> nicht mehr aktiv
<https://web.archive.org/web/20061026153835/http://elfev.de:80/>

<http://www.elf-ev.org> nicht mehr aktiv
<https://web.archive.org/web/20040610072058/http://www.elf-ev.org:80/>

Mehr über den Verein 'Europäische Legalwaffen-Föderation' (E.L.F)
<https://www.ecosia.org/search?q=Europäische+Legalwaffen-Föderation>
<http://forum.iwoe.at/viewtopic.php?t=2372>

<http://www.europaeische-legalwaffen-foederation.de/>
»...... Gestaltung: Frank Schaffer Computer.....«

<https://www.co2air.de/thema/6174-e-l-f-was-ist-das-denn/>
Hier postet 'Babyface' Franky als 'promillo'
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Karl Schippe
2021-02-02 11:45:13 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Homo"paare" sich Kinder als Sexspielzeug adoptieren koennen.
Das ist pervers und dem Herrn unserem lieben G*tt ein Greuel.
Warum verzierst du diese Wahnvorstellung "Gott" mit einem Sternchen?
Hans,
das ist ganz einfach erklärt, Dum-Dum Franky ist selbst ein Wahnsinniger!
Von der Ideologie ist er nicht unähnlich der von PIS (Katschinski) bzw.
Fidesz (Orban)!
Und ein erwiesener Waffennarr der sich zudem als wahrer (kath.?) Christ
empfindet - ein Oxymoron par excellence!
<diverse Scheiterhaufen deleted> ;-)

Willst du denn Dum-Dum-Frankies Rekord-Runden im Drehkreuz am Werkstor
gar nicht anerkennen?
Fritz
2021-02-02 11:53:00 UTC
Permalink
Post by Karl Schippe
Post by Fritz
Post by Hans
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Homo"paare" sich Kinder als Sexspielzeug adoptieren koennen.
Das ist pervers und dem Herrn unserem lieben G*tt ein Greuel.
Warum verzierst du diese Wahnvorstellung "Gott" mit einem Sternchen?
Vermutlich, weil er in der Kirche Berufsjugendlicher ist, oder?
Post by Karl Schippe
Post by Fritz
Hans,
das ist ganz einfach erklärt, Dum-Dum Franky ist selbst ein Wahnsinniger!
Von der Ideologie ist er nicht unähnlich der von PIS (Katschinski) bzw.
Fidesz (Orban)!
Und ein erwiesener Waffennarr der sich zudem als wahrer (kath.?) Christ
empfindet - ein Oxymoron par excellence!
<diverse Scheiterhaufen deleted> ;-)
Willst du denn Dum-Dum-Frankies Rekord-Runden im Drehkreuz am Werkstor
gar nicht anerkennen?
Heinz Schmitz
2021-01-31 10:54:27 UTC
Permalink
Post by Fascho-Gartenlaube
Post by Heinz Schmitz
Ganz gewiss werde ich mir nicht aussuchen, die Verantwortung für mein
Leben an irgendwen abzugeben, und ich verstehe jede Frau, die ihre
Verantwortung für ihr Leben genausowenig abgeben will.
Das Kind im Bauch der Frau ist ein zweites und anderes menschliches
Leben, über das eine Frau keine Entscheidungsgewalt hat. Sich selbst
kann sie im nichtschwangeren Zustand aufhängen, aber das Kind darf sie
niemals umbringen ("Abtreibung").
Ich würde mich freuen, dann auch von Dir zu hören, dass Du als Folge
Deines Abtreibungsverbotes dann auch alle abträglichen Konsequenzen
tragen möchtest, also die Frau und das behinderte Kind versorgen, sie
darüber hinwegtrösten, dass dieses einzige Leben, das sie haben, nun
ganz anders sein wird als sie es wünschen, etc etc..
Oder eben nur das Kind zu versorgen, wenn sich die Frau nach ihrer
ungewollten Schwangerschaft aufgehängt hat.

Sich nur hinstellen und hehre Worte herauslassen kann jeder, aber die
Folgen sollen dann Andere tragen, was?

So ähnlich war das bei den Gutmenschen, die eifrig "hier" geschrien
haben, als man für einen "Flüchtling" bürgen sollte, aber als es ans
Zahlen ging, fing das Gejammere an.

So ähnlich ist das auch bei denen, die unbedingt einen Hund haben
wollen, dann aber feststellen, dass es doch nicht passt, und den dann
an der Autobahntankstelle an die Leitplanke gekettet zurücklassen.

Grüße,
H.
Karl Müller
2021-01-31 11:20:19 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Fascho-Gartenlaube
Post by Heinz Schmitz
Ganz gewiss werde ich mir nicht aussuchen, die Verantwortung für mein
Leben an irgendwen abzugeben, und ich verstehe jede Frau, die ihre
Verantwortung für ihr Leben genausowenig abgeben will.
Das Kind im Bauch der Frau ist ein zweites und anderes menschliches
Leben, über das eine Frau keine Entscheidungsgewalt hat. Sich selbst
kann sie im nichtschwangeren Zustand aufhängen, aber das Kind darf sie
niemals umbringen ("Abtreibung").
Ich würde mich freuen, dann auch von Dir zu hören, dass Du als Folge
Deines Abtreibungsverbotes dann auch alle abträglichen Konsequenzen
tragen möchtest, also die Frau und das behinderte Kind versorgen, sie
darüber hinwegtrösten, dass dieses einzige Leben, das sie haben, nun
ganz anders sein wird als sie es wünschen, etc etc..
Oder eben nur das Kind zu versorgen, wenn sich die Frau nach ihrer
ungewollten Schwangerschaft aufgehängt hat.
Sicherlich muss der Staat die Folgen abfedern - das hat er mit 1,5 Mio.
Flüchtlingen geschafft - die 100.000 Kinder, die jährlich in Deutschland
nicht abgetrieben werden würden, würden in dem Pool der 1,5 Mio.
Flüchtlinge kaum auffallen

Ein sicherer Pool sind Lebensgemeinschaften, die keine Kinder kriegen
können oder Frauen, die keine Kinder bekommen wollen aber gerne Kinder
adoptieren - den Rest kriegt das reiche Deutschland bestimmt auch noch
hin...

Notfalls muss man zur Finanzierung das Ehegatten-Splitting reformieren -
da ist finanzielles Potential ohne Ende

Entscheidend ist der Respekt vor dem menschlichen Leben - der fehlt mir
bei den Frauen, die ihrem Vergnügen[1] nachgehen aber die Folgen nicht
tragen wollen - für die vergleichsweise wenigen Fälle, in denen andere
Umstände vorliegen, gibt's es Gründe der Abwägung die dann auch gegen
das Leben des Kindes entschieden werden kann. Das muss aber die absolute
Ausnahme bleiben

mfg

Karl

[1] Das in Deutschland 100.000 mal im Jahr die Pille versagt oder das
Kondom platzt kann ich nicht wirklich glauben. Aber wie ich die Kollegen
und Kolleginnen hier kenne gibt es bestimmt eine Studie dazu, die genau
dieses beweist
klaus reile
2021-01-31 11:34:33 UTC
Permalink
Am Sun, 31 Jan 2021 12:20:19 +0100
Post by Karl Müller
Entscheidend ist der Respekt vor dem menschlichen Leben - der fehlt
mir bei den Frauen, die ihrem Vergnügen[1] nachgehen aber die Folgen
nicht tragen wollen - für die vergleichsweise wenigen Fälle, in denen
andere Umstände vorliegen, gibt's es Gründe der Abwägung die dann
auch gegen das Leben des Kindes entschieden werden kann. Das muss
aber die absolute Ausnahme bleiben
mfg
Karl
Was ist am menschlichen Leben schützenswerter als an jeglichem anderen
Leben? Hat der Mensch das Recht, Lebewesen die seinen Lebensrhythmus
störend beeinflussen, einfach auszurotten?
Wäre der Mensch die Krone der Schöpfung, würde es auf der Erde anders
aussehen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Arnulf Sopp
2021-01-31 23:46:42 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Was ist am menschlichen Leben schützenswerter als an jeglichem anderen
Leben?
Dazu könnte man gleich einen ganzen Schwall von Antworten geben. Nur ein
paar Ideen:

1. Anorganisch kann sich nur Loriots Steinlaus ernähren. Es muss also fast
immer eine Lebensform dran glauben.

2.1. Alle sozialen Wesen, die zu einschlägigen Instinkten (bei Primaten:
Überlegungen) überhaupt in der Lage sind, werden immer einen Artegoismus
empfinden: Right or wrong, my species! Das ist absolut natürlich und
überhaupt nicht zu beanstanden, also hat auch der Mensch dieses Recht.

oder

2.2. Nein, hat er nicht. Wir können zwar Fleisch verdauen, müssen es aber
nicht. So ist es ethisch, keine Tiere zu töten, um sie zu essen.

2.3. Kommt drauf an. Eine Muschel kann sich wohl kaum im selben Maße als
Opfer empfinden wie ein Rind, also ist es ethisch vertretbar, sie zu essen.
Aber wo ist diese Grenze? Vielleicht beim Fisch? Keine Ahnung.

3. Was ist menschlich? Ein Morula-Keim? Na ja, schon, aber er entspricht
nicht dem, was man einen Menschen mit Empfindungen, mit Leidensfähigkeit,
mit Würde nennen möchte. Zellklumpen haben keine Würde. Also darf man in
einer früheren Phase der Schwangerschaft abtreiben.

Zur Illustration: Aus medizinischen Gründen (z.B. Lebensgefahr für die
Mutter) abgetriebene Föten werden in den Ausguss geschüttet. Wirklich!
Post by klaus reile
Hat der Mensch das Recht, Lebewesen die seinen Lebensrhythmus störend
beeinflussen, einfach auszurotten?
Wie wir heute wissen, schneidet er sich damit ins eigene Fleisch (s.
Insektensterben). Wenn wir mal vom Ausrotten absehen und "nur" vom Töten
im Einzelfall sprechen: Wenn mich eine Mücke sticht, haue ich drauf. Ich
könnte auch versuchen, sie zu überreden, sich ein anderes Opfer zu suchen.
Aber darf ich das - nur wegen meines Artegoismus (s.o.)? Und noch bevor
sie mein Anliegen verstanden hat, habe ich Malaria! Also darf ich das.
Post by klaus reile
Wäre der Mensch die Krone der Schöpfung, würde es auf der Erde anders
aussehen.
In der Tat. Aber dieser Spruch beruht ohnehin auf unserem Artegoismus. Ein
Frosch würde sagen, wir könnten ja noch nicht mal quaken. Stimmt. Zwar
finden wir das Quaken nicht sonderlich anspruchsvoll, aber umgekehrt findet
der Frosch die Astronomie óder Literatur nicht sonderlich bemerkenswert.

Wie definiert sich eine Krone der Schöpfung? Ich sage gerne halb im Ernst,
halb im Spaß, dass die Blaualge (Cyanobakter) seit ca. 3 Mrd. Jahren so gut
wie unverändert existiert. Sie hat in dieser Zeit die verrücktesten
Umweltbedingungen schadlos überstanden. DAS nenne ich Perfektion! Sie ist
die Krone der Schöpfung.

Tschüs!
Arnulf
--
Wenn beim Absender der Smiley fehlt, fehlt beim Empfänger der Humor. Was
nicht durch Smileys gekennzeichnet werden muss, ist wahrer Humor, auch wenn
Smiley-verwöhnte Dumpfbacken ihn nicht bemerken.
klaus reile
2021-02-01 08:51:06 UTC
Permalink
Am Mon, 1 Feb 2021 00:46:42 +0100
Post by Arnulf Sopp
Wie definiert sich eine Krone der Schöpfung? Ich sage gerne halb im
Ernst, halb im Spaß, dass die Blaualge (Cyanobakter) seit ca. 3 Mrd.
Jahren so gut wie unverändert existiert. Sie hat in dieser Zeit die
verrücktesten Umweltbedingungen schadlos überstanden. DAS nenne ich
Perfektion! Sie ist die Krone der Schöpfung.
Tschüs!
Arnulf
Meine Oma war eigentlich eine kluge Frau. Als ich Kind war, brachte sie
mir bei: Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt genau wie Du den
Schmerz. Dieser Satz hat mich bis heute mein ganzes Leben begleitet und
ich habe mich geflissentlich dran gehalten.
Meine Oma war auch gläubig. Sie hat zwar nicht pausenlos die Bibel
gelesen oder gar zitiert, aber ich habe damals irgendwo etwas von "der
Mensch mache sich die Erde untertan" oder so gelesen. Damit fingen die
Widersprüche an. Die Widersprüche zwischen Religion und den Gesetzen
der Natur. In Südamerika habe ich einige Anhänger von Naturreligionen
kennenlernen dürfen. IMO sind das Religionen, die im Gegensatz zu
christlicher Religion dem Gesamtbild des Zusammenlebens weitaus
nützlicher sind. Sinnloses Töten und Ausrotten ganzer Gattungen findet
da eher nicht statt, ehe im Gegenteil.
Die Religiösen sagen ebenso, der Gott hat den Menschen Verstand
gegeben. Nur, was nutzt es, wenn sie diesen an der falschen Stelle
nutzen. Genau dieser nicht genutzte Verstand wird es sein, der die
Menschheit über kurz oder lang dahinrafft.

Diese Thematik mochte ich mal. Sie bringt aber nichts. Sie läuft bei
der Mehrzahl der Menschen ins Leere. Unverstand und Egoismus sind
stärker. 7 Milliarden Menschen sind eigentlich viel zu viel. Und wieder
mal begreift ein weltfremder Kirchenfürst die Zusammenhänge nicht. Wie
so oft. Kurz: Ein Waldbewohner, der einen Ufftata anbetet, ist mir
tausendmal lieber und ich brauche viel weniger Angst vor dem zu haben,
als ein hochgebildeter Kirchenfürst, der die Leute zu Fluchthelfern
überredet und auch sonst bestmöglich versucht, die Leute zu
verkackeiern.

Vielleicht klingt alles etwas konfuse. Ich wollte keinen Roman
schreiben und habe versucht, so viel wie möglich in ein zwei Sätze zu
packen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Arnulf Sopp
2021-02-02 00:21:43 UTC
Permalink
ich habe damals irgendwo etwas von "der Mensch mache sich die Erde
untertan" oder so gelesen. Damit fingen die Widersprüche an. Die
Widersprüche zwischen Religion und den Gesetzen der Natur.
Im VP sprach ich vom Egoismus der Arten. Das gilt auch hier: Der Mensch
erfindet Götter, legt ihnen etwas in den Mund und kann nun sagen, er handle
in göttlichem Auftrag.

Dieser Egoismus oder diese Selbstbezogenheit gilt übrigens für alle
"Wir"-Gruppen, also auch Fans von Vereinen, Völker, Geschlechter usw. Warum
sind die Juden das "auserwählte Volk"? Weil Gott den Rest seiner Schöpfung
misslungen fand? Nein, weil Juden das AT schrieben.

Ich weiß, dass einige Mitleser nur darauf warten, mir etwas ans Bein binden
zu können. Deshalb betone ich, dass mir die Religion eines Menschen, also
selbstverständlich auch eines Juden, völlig gleichgültig ist, jedenfalls
als Merkmal dieses Menschen. Als Diskussionsgegenstand ist mir auch diese
Religion hochwillkommen.

Tschüs!
Arnulf
--
Wer auf der Stelle tritt, kann nur Sauerkraut fabrizieren.
Sir Peter Ustinov
Siegfrid Breuer
2021-02-02 02:09:00 UTC
Permalink
Post by Arnulf Sopp
Ich weiß, dass einige Mitleser nur darauf warten, mir etwas ans Bein
binden zu können.
Weil Du so ein wichtiger Zeichenlehrer bist, newahr?
--
|Dass unter den Flüchtlingen, die das auf sich nehmen, auch nur
|ein einziger IS-Anhänger ist, ist extrem unwahrscheinlich.
[Arnulf Sopp <https://worditout.com/word-cloud/2058142> in:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1eptza5d8l0w1$***@news.hacktory.de%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
klaus reile
2021-02-02 09:57:52 UTC
Permalink
Am Tue, 2 Feb 2021 01:21:43 +0100
Post by Arnulf Sopp
ich habe damals irgendwo etwas von "der Mensch mache sich die Erde
untertan" oder so gelesen. Damit fingen die Widersprüche an. Die
Widersprüche zwischen Religion und den Gesetzen der Natur.
Im VP sprach ich vom Egoismus der Arten. Das gilt auch hier: Der
Mensch erfindet Götter, legt ihnen etwas in den Mund und kann nun
sagen, er handle in göttlichem Auftrag.
Dieser Egoismus oder diese Selbstbezogenheit gilt übrigens für alle
"Wir"-Gruppen, also auch Fans von Vereinen, Völker, Geschlechter usw.
Warum sind die Juden das "auserwählte Volk"? Weil Gott den Rest
seiner Schöpfung misslungen fand? Nein, weil Juden das AT schrieben.
Ich weiß, dass einige Mitleser nur darauf warten, mir etwas ans Bein
binden zu können. Deshalb betone ich, dass mir die Religion eines
Menschen, also selbstverständlich auch eines Juden, völlig
gleichgültig ist, jedenfalls als Merkmal dieses Menschen. Als
Diskussionsgegenstand ist mir auch diese Religion hochwillkommen.
Tschüs!
Arnulf
Ist es Egoismus oder doch eher (Selbst)Erhaltungstrieb der Art oder dem
Schutz seiner 'Familie' wenn ein Löwenmann, ein Elefantenbulle oder der
Gorillamann versucht, seine Sippe /Herde vor Eindringlingen zu
schützen? Gut, oft geht es auch hauptsächlich darum, wer sich vermehren
darf. Praktisch eine Spielart der Evolution.

Hatte das in Urzeiten noch einen Sinn, spielt heute die gleiche Musik
unter anderen Vorzeichen. Es geht vordergründig nicht mehr um Weiber,
nein, man denkt heute big, in geostrategischen Dimensionen.

Hat sich also seit Urzeiten irgendwas geändert. Hat das, was man
Verstand nennt, in irgendeiner Weise zur Verbesserung der Erde als
Ganzes beigetragen, oder doch eher nur zum Wohle einiger Weniger. Nach
den zwei Kriegen hätte man chance gehabt, sich zu besinnen, es besser
zu machen. Man hat es verkackt. Und man gibt sich weiterhin grösste
Mühe, nichts dazu zu lernen. Ist das nun Egoismus oder doch eher
Dummheit, ist es beides zusammen?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Gerd Zaunkönig
2021-02-02 13:37:22 UTC
Permalink
Es ging in der Gechichte immer darum, andere Völker zu versklaven und
auszurauben und auch um Völkermord. Das ist schon in der Bibel
dokumentiert worden. Der Gott der Bibel befiehlt den Völkermord. Der
Gott der Bibel ist eine Projektion bzw. Reflexion irdischer bzw.
menschlicher Machtgelüste.
Noch so ein Zander!

Gerd
Peter Zander
2021-02-02 06:33:04 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Am Mon, 1 Feb 2021 00:46:42 +0100
Post by Arnulf Sopp
Wie definiert sich eine Krone der Schöpfung? Ich sage gerne halb im
Ernst, halb im Spaß, dass die Blaualge (Cyanobakter) seit ca. 3 Mrd.
Jahren so gut wie unverändert existiert. Sie hat in dieser Zeit die
verrücktesten Umweltbedingungen schadlos überstanden. DAS nenne ich
Perfektion! Sie ist die Krone der Schöpfung.
Tschüs!
Arnulf
Meine Oma war eigentlich eine kluge Frau. Als ich Kind war, brachte sie
mir bei: Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt genau wie Du den
Schmerz. Dieser Satz hat mich bis heute mein ganzes Leben begleitet und
ich habe mich geflissentlich dran gehalten.
Meine Oma war auch gläubig. Sie hat zwar nicht pausenlos die Bibel
gelesen oder gar zitiert, aber ich habe damals irgendwo etwas von "der
Mensch mache sich die Erde untertan" oder so gelesen. Damit fingen die
Widersprüche an. Die Widersprüche zwischen Religion und den Gesetzen
der Natur. In Südamerika habe ich einige Anhänger von Naturreligionen
kennenlernen dürfen. IMO sind das Religionen, die im Gegensatz zu
christlicher Religion dem Gesamtbild des Zusammenlebens weitaus
nützlicher sind. Sinnloses Töten und Ausrotten ganzer Gattungen findet
da eher nicht statt, ehe im Gegenteil.
Bleibt die Frage offen, ob ein Verweilen in einem Zustand wie dem der
Blaualge oder eine evolutionäre Weiterentwicklung sinnvoll ist. Die
Evolution funktioniert ganz einfach: was ungeeignet ist, weiter in
Richtung Zukunft zu wirken, scheidet aus ihr aus.

Vielleicht könnte das Ziel der Menschheit sein, eine höhere
evolutionäre Ebene zu erreichen, in der etwa das Töten anderer
biologischer Lebewesen nicht mehr nötig ist zum Überleben?

Der größte Blödsinn bezüglich eines vorgeblich allmächtigen Schöpfers
der Himmel und der Erden steht im Katechismus der rkK:

"Alles, was ihm gefällt, das vollbringt er" (Katechismus der
Katholischen Kirche, Art. 268, siehe
http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P1F.HTM )

Ja Herrgöttle, du allmächtiger Versager, warum hast du denn
biologische Lebewesen erschaffen, die nur durch Töten anderer
biologischer Lebewesen überleben können ;-)
klaus reile
2021-02-02 10:04:32 UTC
Permalink
Am Tue, 02 Feb 2021 07:33:04 +0100
Post by Peter Zander
Post by klaus reile
Am Mon, 1 Feb 2021 00:46:42 +0100
Post by Arnulf Sopp
Wie definiert sich eine Krone der Schöpfung? Ich sage gerne halb im
Ernst, halb im Spaß, dass die Blaualge (Cyanobakter) seit ca. 3
Mrd. Jahren so gut wie unverändert existiert. Sie hat in dieser
Zeit die verrücktesten Umweltbedingungen schadlos überstanden. DAS
nenne ich Perfektion! Sie ist die Krone der Schöpfung.
Tschüs!
Arnulf
Meine Oma war eigentlich eine kluge Frau. Als ich Kind war, brachte
sie mir bei: Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt genau wie
Du den Schmerz. Dieser Satz hat mich bis heute mein ganzes Leben
begleitet und ich habe mich geflissentlich dran gehalten.
Meine Oma war auch gläubig. Sie hat zwar nicht pausenlos die Bibel
gelesen oder gar zitiert, aber ich habe damals irgendwo etwas von
"der Mensch mache sich die Erde untertan" oder so gelesen. Damit
fingen die Widersprüche an. Die Widersprüche zwischen Religion und
den Gesetzen der Natur. In Südamerika habe ich einige Anhänger von
Naturreligionen kennenlernen dürfen. IMO sind das Religionen, die im
Gegensatz zu christlicher Religion dem Gesamtbild des Zusammenlebens
weitaus nützlicher sind. Sinnloses Töten und Ausrotten ganzer
Gattungen findet da eher nicht statt, ehe im Gegenteil.
Bleibt die Frage offen, ob ein Verweilen in einem Zustand wie dem der
Blaualge oder eine evolutionäre Weiterentwicklung sinnvoll ist. Die
Evolution funktioniert ganz einfach: was ungeeignet ist, weiter in
Richtung Zukunft zu wirken, scheidet aus ihr aus.
Vielleicht könnte das Ziel der Menschheit sein, eine höhere
evolutionäre Ebene zu erreichen, in der etwa das Töten anderer
biologischer Lebewesen nicht mehr nötig ist zum Überleben?
Der größte Blödsinn bezüglich eines vorgeblich allmächtigen Schöpfers
"Alles, was ihm gefällt, das vollbringt er" (Katechismus der
Katholischen Kirche, Art. 268, siehe
http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P1F.HTM )
Ja Herrgöttle, du allmächtiger Versager, warum hast du denn
biologische Lebewesen erschaffen, die nur durch Töten anderer
biologischer Lebewesen überleben können ;-)
IMO ist die Kardinalfrage: Brauchen wir heute noch die alten
Religionen? Heute haben wir doch das Geld. Vergleicht man diese beiden
Religionen, die alte und die Jetzige, kann man nur sagen, beide laufen
auf das Gleiche hinaus. Es hat sich gar nichts geändert.
Da lob' ich mir doch die Waldmenschen mit ihren Naturreligionen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Robert K. August
2021-02-02 15:32:28 UTC
Permalink
Meine Oma war eigentlich eine kluge Frau > Als ich Kind war, brachte
sie mir bei: Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt genau wie
Du den Schmerz. Dieser Satz hat mich bis heute mein ganzes Leben
begleitet und ich habe mich geflissentlich dran gehalten.
Gut so!
Meine Oma war auch gläubig. Sie hat zwar nicht pausenlos die Bibel
gelesen oder gar zitiert, aber ich habe damals irgendwo etwas von
"der Mensch mache sich die Erde untertan" oder so gelesen.
Das ist richtig! Steht in der Bibel oder so, nicht irgendwo.
Damit fingen die Widersprüche an. Die Widersprüche zwischen Religion
und den Gesetzen der Natur.
Wiese Widersprüche? Die Erde untertan machen heißt: hegen und pflegen!
Das wußte schon deine kluge Oma. Wo Problem?
In Südamerika habe ich einige Anhänger von Naturreligionen
kennenlernen dürfen. IMO sind das Religionen, die im Gegensatz zu
christlicher Religion dem Gesamtbild des Zusammenlebens weitaus
nützlicher sind.
Na gut, dafür hat der Kathole keine Schrumpfköppe in seiner Vitrine stehen.
Heinz Schmitz
2021-01-31 13:30:54 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Fascho-Gartenlaube
Post by Heinz Schmitz
Ganz gewiss werde ich mir nicht aussuchen, die Verantwortung für mein
Leben an irgendwen abzugeben, und ich verstehe jede Frau, die ihre
Verantwortung für ihr Leben genausowenig abgeben will.
Das Kind im Bauch der Frau ist ein zweites und anderes menschliches
Leben, über das eine Frau keine Entscheidungsgewalt hat. Sich selbst
kann sie im nichtschwangeren Zustand aufhängen, aber das Kind darf sie
niemals umbringen ("Abtreibung").
Ich würde mich freuen, dann auch von Dir zu hören, dass Du als Folge
Deines Abtreibungsverbotes dann auch alle abträglichen Konsequenzen
tragen möchtest, also die Frau und das behinderte Kind versorgen, sie
darüber hinwegtrösten, dass dieses einzige Leben, das sie haben, nun
ganz anders sein wird als sie es wünschen, etc etc..
Oder eben nur das Kind zu versorgen, wenn sich die Frau nach ihrer
ungewollten Schwangerschaft aufgehängt hat.
Sicherlich muss der Staat die Folgen abfedern ........
Danke für die lange Liste der Anderen, die für die Folgen aufkommen
sollen. Dein Name fehlt da leider :-).

Grüße,
H.
Poop in my Coffee
2021-01-31 16:27:41 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Danke für die lange Liste der Anderen, die für die Folgen aufkommen
sollen. Dein Name fehlt da leider :-).
Warum sollte Karl für die Hurenweiber in der BRD aufkommen, die ihre
Kinder in die Tonne treten wollen? Jeder ist für seine Taten selbst
verantwortlich vor Gott.

Poop
Poop in my Coffee
2021-01-31 16:25:35 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Entscheidend ist der Respekt vor dem menschlichen Leben - der fehlt mir
bei den Frauen, die ihrem Vergnügen[1] nachgehen aber die Folgen nicht
tragen wollen - für die vergleichsweise wenigen Fälle, in denen andere
Umstände vorliegen, gibt's es Gründe der Abwägung die dann auch gegen
das Leben des Kindes entschieden werden kann. Das muss aber die absolute
Ausnahme bleiben
Sehr gut gesagt!

Poop
Poop in my Coffee
2021-01-31 16:23:48 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Fascho-Gartenlaube
Post by Heinz Schmitz
Ganz gewiss werde ich mir nicht aussuchen, die Verantwortung für mein
Leben an irgendwen abzugeben, und ich verstehe jede Frau, die ihre
Verantwortung für ihr Leben genausowenig abgeben will.
Das Kind im Bauch der Frau ist ein zweites und anderes menschliches
Leben, über das eine Frau keine Entscheidungsgewalt hat. Sich selbst
kann sie im nichtschwangeren Zustand aufhängen, aber das Kind darf sie
niemals umbringen ("Abtreibung").
Ich würde mich freuen, dann auch von Dir zu hören, dass Du als Folge
Deines Abtreibungsverbotes dann auch alle abträglichen Konsequenzen
tragen möchtest, also die Frau und das behinderte Kind versorgen,
99,99 % aller im Mutterbauch ermordeten Babys sind nicht behindert!

Und auch wenn es behindert ist, ist es ein Mensch.
Post by Heinz Schmitz
sie
darüber hinwegtrösten, dass dieses einzige Leben, das sie haben, nun
ganz anders sein wird als sie es wünschen, etc etc..
Aha, solche Rabenmütter sollen aber dahin gehen, wo der Pfeffer wächst.
Post by Heinz Schmitz
Oder eben nur das Kind zu versorgen, wenn sich die Frau nach ihrer
ungewollten Schwangerschaft aufgehängt hat.
Es gibt den Vater, die Eltern der Mutter, ihre Geschwister. Du hast eine
abscheuliche Sicht auf Menschenleben.
Post by Heinz Schmitz
Sich nur hinstellen und hehre Worte herauslassen kann jeder, aber die
Folgen sollen dann Andere tragen, was?
Ein Kind ist keine Folge, sondern etwas ganz natürliches.

Poop
Fritz
2021-02-02 03:01:41 UTC
Permalink
Post by Fascho-Gartenlaube
Post by Karl Müller
Post by Heinz Schmitz
Ganz gewiss werde ich mir nicht aussuchen, die Verantwortung für mein
Leben an irgendwen abzugeben, und ich verstehe jede Frau, die ihre
Verantwortung für ihr Leben genausowenig abgeben will.
Das Kind im Bauch der Frau ist ein zweites und anderes menschliches
Leben, über das eine Frau keine Entscheidungsgewalt hat. Sich selbst
kann sie im nichtschwangeren Zustand aufhängen, aber das Kind darf sie
niemals umbringen ("Abtreibung").
Es gibt nur das Menschenrecht auf Leben. Ein Recht zu Töten gibt es nicht. Deshalb ist auch Selbstmord rechtswidrig. Das Grundrecht auf Leben begründet deshalb auch die Pflicht zur Lebensrettung und in Spiegelung entsprechend das Strafdelikt der Unterlassenen Hilfeleistung:

§ 323c StGB
Unterlassene Hilfeleistung; Behinderung von hilfeleistenden Personen
(1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer in diesen Situationen eine Person behindert, die einem Dritten Hilfe leistet oder leisten will.

Selbstmord gilt daher nicht als freie Entfaltung der Persönlichkeit, sondern als sozialschädlich im Sinne eines schlechten Vorbilds ( Journalisten üben daher auch Zurückhaltung in der Berichterstattung über Polizeimeldungen von Selbstmorden ) und verstößt damit gegen die verfassungsmäßige Ordnung und das Sittengesetz.
Post by Fascho-Gartenlaube
Post by Karl Müller
Selbstverantwortung ist ein guter Anfang - allerdings solange das Leben
der schwangeren Frau nicht gefährdet ist dann hat sie von Verfassung[1]
wegen die Pflicht den Fetus auszutragen.
Eine schwangere Frau trägt ein Kind im Bauch, keinen abstrakten "Fötus"
("Fetus" für Deutschbehinderte).
Post by Karl Müller
[1] Speziell für die Erika noch mal zur Klarstellung: auch in Polen sind
Schwangerschaftsabbrüche bei einer ernsthaften Gefahr für das Leben der
Mutter sowie bei Vergewaltigung und Inzest weiterhin straffrei, wenn
nicht sogar erlaubt
Wenn sie es zur Welt bringt und adoptieren läßt, hat sie kein
Menschenleben auf dem Gewissen.
A. Haunebu
Karl Müller
2021-02-02 06:47:52 UTC
Permalink
Fritz schreibt uninformierten Blödsinn:

Das Recht darauf sein eigenes Leben zu beenden gehört genauso wie das
Recht auf sein eigenes Leben zu den Grundrechten

Selbstmord ist *nicht* rechtswidrig - es gibt zwar ein *Recht* auf Leben
aber *keine* Pflicht zu leben; es gibt als keine Grundpflicht[1] zu Leben

Wobei das Recht zum Leben erhält man ohne gefragt zu werden - das Recht
zu Sterben hat man dagegen normalerweise voll unter eigener
Kontrolle[2]. Und das ist auch gut so!

mfg

Karl

[1] Grundpflicht ist ein interessanter Aspekt - welche Grundpflichten
eines Menschen gibt es eigentlich? Z.B. Hilfeleistung, wenn die
Grundrechte von anderen Menschen verletzt werden - dann müssten bei der
nächsten Anti-Corona-Massnahmen-Demo mindestens 60 Mio. Menschen nach
Berlin marschieren
Fritz
2021-02-02 07:26:24 UTC
Permalink
On 02.02.21 near 04:01, Fritz aka Oberkotz
Post by Fritz
Es gibt nur das Menschenrecht auf Leben. Ein Recht zu Töten gibt es
nicht. Deshalb ist auch Selbstmord rechtswidrig. Das Grundrecht auf
Leben begründet deshalb auch die Pflicht zur Lebensrettung und in
Spiegelung entsprechend das Strafdelikt der Unterlassenen
§ 323c StGB Unterlassene Hilfeleistung; Behinderung von
hilfeleistenden Personen (1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner
Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm
den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene
Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe
bestraft. (2) Ebenso wird bestraft, wer in diesen Situationen eine
Person behindert, die einem Dritten Hilfe leistet oder leisten will.
Selbstmord gilt daher nicht als freie Entfaltung der Persönlichkeit,
sondern als sozialschädlich im Sinne eines schlechten Vorbilds (
Journalisten üben daher auch Zurückhaltung in der Berichterstattung
über Polizeimeldungen von Selbstmorden ) und verstößt damit gegen die
verfassungsmäßige Ordnung und das Sittengesetz.
Oberkotz,
wie willst du einen Selbstmörder vor Gericht stellen?

Und was ist mit den vollstreckten Todesurteilen, z.B. in der ach so
christlichen USA?
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Hans
2021-02-02 10:27:14 UTC
Permalink
[.....]
Post by Fritz
Selbstmord gilt daher nicht als freie Entfaltung der Persönlichkeit, sondern als sozialschädlich im Sinne eines schlechten Vorbilds ( Journalisten üben daher auch Zurückhaltung in der Berichterstattung über Polizeimeldungen von Selbstmorden ) und verstößt damit gegen die verfassungsmäßige Ordnung und das Sittengesetz.
Hat es nicht mal irgendwann und irgendwo im Falle eines mißlungenen
Selbstmordes die Todesstrafe dafür gegeben?
Post by Fritz
Post by Fascho-Gartenlaube
Post by Karl Müller
Selbstverantwortung ist ein guter Anfang - allerdings solange das Leben
der schwangeren Frau nicht gefährdet ist dann hat sie von Verfassung[1]
wegen die Pflicht den Fetus auszutragen.
Eine schwangere Frau trägt ein Kind im Bauch, keinen abstrakten "Fötus"
("Fetus" für Deutschbehinderte).
Post by Karl Müller
[1] Speziell für die Erika noch mal zur Klarstellung: auch in Polen sind
Schwangerschaftsabbrüche bei einer ernsthaften Gefahr für das Leben der
Mutter sowie bei Vergewaltigung und Inzest weiterhin straffrei, wenn
nicht sogar erlaubt
Wenn sie es zur Welt bringt und adoptieren läßt, hat sie kein
Menschenleben auf dem Gewissen.
Mag ja sein. Doch wie ist es mit gewordenem Leben, also lebenden
Menschen, die gegen ihren Willen in Kriegen als Soldaten oder Zivilisten
umgebracht werden?
Ole Jansen
2021-02-02 11:22:45 UTC
Permalink
Post by Hans
Post by Fritz
Selbstmord gilt daher nicht als freie Entfaltung der Persönlichkeit,
sondern als sozialschädlich im Sinne eines schlechten Vorbilds (
Journalisten üben daher auch Zurückhaltung in der Berichterstattung
über Polizeimeldungen von Selbstmorden ) und verstößt damit gegen die
verfassungsmäßige Ordnung und das Sittengesetz.
Hat es nicht mal irgendwann und irgendwo im Falle eines mißlungenen
Selbstmordes die Todesstrafe dafür gegeben?
Das ist vermutlich eine Urban Legend.

Der Theorie nach kam die Strafe vor dem Verbrechen. 967 erließ König
Edgar von England ein Gesetz wonach Selbstmörder ihr Eigentum
posthum an ihren Grundherrn verwirkten. Doof war für die Erben
und Nachkommen. Hat wohl vorbeugend funktioniert.

Da dies damals eine übliche Strafe für schwere Verbrechen
war wurde Suizid im Folgenden zum Verbrechen.

Diese Arbeit zeigt weitere Zusammenhänge, u.A. zwischen der
gesellschaftlichen Akzeptanz von Sterbehilfe/Selbstmordund Todesstrafe:

<https://www.researchgate.net/publication/328897284_Assisted_Suicide_and_the_Death_Penalty_Examining_Attitudes_towards_State_Sanctioned_Death>

BTW: Die Zustimmung zu Sterbehilfe korreliert mit Einkommen/Vermögen.
Protestanten in den französischen Kantonen der Schweiz begehen
fast fünf mal so oft Selbstmord wie die Katholiken dort.
Im Preussen der 1870er waren 90% der Selbstmorde ledige und
verheiratete Männer. Dort gab es kein Gesetz wie in England.

O.J.
Fritz
2021-02-02 11:36:33 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Hans
Post by Fritz
Selbstmord gilt daher nicht als freie Entfaltung der Persönlichkeit,
sondern als sozialschädlich im Sinne eines schlechten Vorbilds (
Journalisten üben daher auch Zurückhaltung in der Berichterstattung
über Polizeimeldungen von Selbstmorden ) und verstößt damit gegen die
verfassungsmäßige Ordnung und das Sittengesetz.
Hat es nicht mal irgendwann und irgendwo im Falle eines mißlungenen
Selbstmordes die Todesstrafe dafür gegeben?
Das ist vermutlich eine Urban Legend.
Der Theorie nach kam die Strafe vor dem Verbrechen. 967 erließ König
Edgar von England ein Gesetz wonach Selbstmörder ihr Eigentum
posthum an ihren Grundherrn verwirkten. Doof war für die Erben
und Nachkommen. Hat wohl vorbeugend funktioniert.
Kam mit der Strafe das Verbrechen oder hat das Gesetz vorbeugend funktioniert?
Hatten die Erben und Nachkommen plötzlich ein Interesse, ihre Erblasser am Leben zu erhalten?
Das scheint ja auch noch heute Ziel einer salomonischen Gesetzgebung zu sein:
Willst du erben, achte Vater und Mutter und töte sie nicht.
Ole Jansen
2021-02-02 12:57:27 UTC
Permalink
verfassungsmäßige Ordnung und das Sittengesetz.
Post by Fritz
Post by Ole Jansen
Post by Hans
Hat es nicht mal irgendwann und irgendwo im Falle eines mißlungenen
Selbstmordes die Todesstrafe dafür gegeben?
Das ist vermutlich eine Urban Legend.
Der Theorie nach kam die Strafe vor dem Verbrechen. 967 erließ König
Edgar von England ein Gesetz wonach Selbstmörder ihr Eigentum
posthum an ihren Grundherrn verwirkten. Doof war für die Erben
und Nachkommen. Hat wohl vorbeugend funktioniert.
Kam mit der Strafe das Verbrechen oder hat das Gesetz vorbeugend funktioniert?
Die Absichten von König Edgar mögen pragmatisch gewesen sein,
aber Suizid war erst strafbewehrt und dann "Verbrechen".
Nicht umgekehrt. Das funktioniert heute auch noch so.
Post by Fritz
Hatten die Erben und Nachkommen plötzlich ein Interesse,
ihre Erblasser am Leben zu erhalten?
Das Gesetz galt nicht für Mord oder Unfall. Dass gescheiterte
Selbstmörder vorsorglich togeschlagen wurden könnte eine
logische Folge gewesen sein.

O.J.
Fritz
2021-02-02 07:07:47 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Selbstverantwortung ist ein guter Anfang - allerdings solange das Leben
der schwangeren Frau nicht gefährdet ist dann hat sie von Verfassung[1]
wegen die Pflicht den Fetus auszutragen.
Das ist nur die Halbe Miete!
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Karl Müller
2021-02-02 07:17:24 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Karl Müller
Selbstverantwortung ist ein guter Anfang - allerdings solange das Leben
der schwangeren Frau nicht gefährdet ist dann hat sie von Verfassung[1]
wegen die Pflicht den Fetus auszutragen.
Das ist nur die Halbe Miete!
Fritz, Du bist einfach ein Quatschkopf - einerseits möchtest Du den
Menschen verbieten, sich selber zu Töten - das Töten von anderen
Menschen willst Du ihnen erlauben...

Wat denn nu?

mfg

Karl
Ole Jansen
2021-02-02 07:21:48 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Post by Fritz
Post by Karl Müller
Selbstverantwortung ist ein guter Anfang - allerdings solange das Leben
der schwangeren Frau nicht gefährdet ist dann hat sie von Verfassung[1]
wegen die Pflicht den Fetus auszutragen.
Das ist nur die Halbe Miete!
Fritz, Du bist einfach ein Quatschkopf - einerseits möchtest Du den
Menschen verbieten, sich selber zu Töten - das Töten von anderen
Menschen willst Du ihnen erlauben.
Es ist schon bezeichnend für den heutigen Diskurs.
Viele Menschen schreiben über Schwangerschaft, Kinderkriegen
usw, wollen aber selber gar keine haben. Der Papst zum Beispiel...

O.J.
Fritz
2021-02-02 08:28:55 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Karl Müller
Post by Fritz
Post by Karl Müller
Selbstverantwortung ist ein guter Anfang - allerdings solange das Leben
der schwangeren Frau nicht gefährdet ist dann hat sie von Verfassung[1]
wegen die Pflicht den Fetus auszutragen.
Das ist nur die Halbe Miete!
Fritz, Du bist einfach ein Quatschkopf - einerseits möchtest Du den
Menschen verbieten, sich selber zu Töten - das Töten von anderen
Menschen willst Du ihnen erlauben.
Es ist schon bezeichnend für den heutigen Diskurs.
Viele Menschen schreiben über Schwangerschaft, Kinderkriegen
usw, wollen aber selber gar keine haben. Der Papst zum Beispiel...
Ich wäre sofort dafür, dass auch katholische Priester heiraten dürfen!
In der Orthodoxischen Kirche ist das Gang und Gäbe, da dürfen AFAIK
Priester vor der Priesterweihe heiraten, können aber kein höheres Amt
erreichen.

IMHO ist die Orthodoxische Kirche der Urkirche näher als die Katholische
Kirche!

Eine kurze Suche (habe aber keine ‘Quellenforschung‘ betrieben, wer die
Betreiber sind):
<https://besterix.de/seit-wann-duerfen-katholische-priester-nicht-mehr-heiraten/>
--> 1022

<https://www.jesus.ch/information/kirche/kritik_an_der_kirche/102838-duerfen_priester_nicht_heiraten.html>
Unter - zitiert:
»Was fordert die Bibel?
In 1. Timotheus, Kapitel 3, Verse 2 bis 5 heisst es: "Ein Bischof soll
untadelig sein, Mann einer einzigen Frau, nüchtern, massvoll, würdig,
gastfrei, geschickt im Lehren, kein Säufer, nicht gewalttätig, sondern
gütig, nicht streitsüchtig, nicht geldgierig, einer, der seinem eigenen
Haus gut vorsteht und gehorsame Kinder hat. Denn wenn jemand seinem
eigenen Haus nicht vorzustehen weiss, wie soll er für die Gemeinde
Gottes sorgen?"«

»Warum entstand der Zölibat?
Im Jahre 1022 ordnete Papst Benedikt VIII. auf der Synode zu Pavia
gemeinsam mit Kaiser Heinrich II. an, dass alle Geistlichen künftig
nicht mehr heiraten durften. Aus Habgier und zur Stärkung der Macht der
Kirche, riss Papst Gregor VII. im Jahre 1075 mit seinem Zölibatsgesetz
viele zehntausend Priester-Ehen, die nach katholischem Ehesakrament
getraut worden waren, rücksichtslos auseinander. Die Leid tragenden
Frauen und Kinder liess er verjagen. Als Ersatz für die Familie durften
die "Haushälterinnen" in die Priesterwohnungen einziehen.
Der Zölibat konnte jetzt auch als Druckmittel benutzt werden. Wenn man
nur die Strafen bedenkt, die auf unkeusche Priester zukamen,
beispielsweise Exkommunikation, dann wird sehr schnell deutlich, was für
ein Machtinstrument die Kirche da in der Hand hatte. Es ging also beim
Zölibat um die völlige Unterordnung der Priester.«

»Wirtschaftlicher Faktor
....
1022 im Konzil von Pavia wurden alle Priesterkinder zu Unfreien, also de
facto zu Sklaven der Kirche erklärt. Sie konnten nicht mehr erben. Dazu
kam noch, dass die Frauen der Kleriker ausgepeitscht und in Kloster
verbannt wurden und ihr ganzer Besitz an die Kirche fiel, als
Rückerstattung dessen, was der Priester der Kirche "gestohlen" hatte, um
seine Familie zu versorgen.«

<https://de.wikipedia.org/wiki/Z%C3%B6libat#Geschichte_der_Z%C3%B6libatsverpflichtung_in_der_r%C3%B6misch-katholischen_Kirche>

Christentum - Der Zölibat
<https://www.planet-wissen.de/kultur/religion/das_christentum/pwiederzoelibat100.html>

Das wird den Kindern heute eingeredet, warum nicht die Wahrheit der
Kirchengeschichte? -->
<https://www.kindersache.de/bereiche/wissen/andere-laender/warum-duerfen-katholische-priester-nicht-heiraten>
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Ole Jansen
2021-02-02 09:00:01 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Ole Jansen
Post by Karl Müller
Post by Fritz
Post by Karl Müller
Selbstverantwortung ist ein guter Anfang - allerdings solange das Leben
der schwangeren Frau nicht gefährdet ist dann hat sie von Verfassung[1]
wegen die Pflicht den Fetus auszutragen.
Das ist nur die Halbe Miete!
Fritz, Du bist einfach ein Quatschkopf - einerseits möchtest Du den
Menschen verbieten, sich selber zu Töten - das Töten von anderen
Menschen willst Du ihnen erlauben.
Es ist schon bezeichnend für den heutigen Diskurs.
Viele Menschen schreiben über Schwangerschaft, Kinderkriegen
usw, wollen aber selber gar keine haben. Der Papst zum Beispiel...
Ich wäre sofort dafür, dass auch katholische Priester heiraten dürfen!
In der Orthodoxischen Kirche ist das Gang und Gäbe,
Bei ZEN-Mönchen auch.
Post by Fritz
da dürfen AFAIK
Priester vor der Priesterweihe heiraten, können aber kein höheres Amt
erreichen.
Legitime Priestersöhne in der RK Kirche könnte es z.B.
dann geben wenn ein Witwer nach dem Tod seiner Frau die
Priesterweihe empfängt. Ich kenne jetzt gerade Keinen.
Post by Fritz
IMHO ist die Orthodoxische Kirche der Urkirche näher als die Katholische
Kirche!
Nicht zu verwechseln mit den "unierten" Katholischen Ostkirchen.
Diese erkennen das Primat des Papstes und stehen mit anderen
katholischen Kirchen Sakramentengemeinschaft. Dort gilt aber
die Zölibatsverpflichtung idR nur für Bischöfe, Mönche und für bei
der Diakonenweihe noch ledige Priesteramtsanwärter.
Post by Fritz
Eine kurze Suche (habe aber keine ‘Quellenforschung‘ betrieben, wer die
<https://besterix.de/seit-wann-duerfen-katholische-priester-nicht-mehr-heiraten/>
--> 1022
<https://www.jesus.ch/information/kirche/kritik_an_der_kirche/102838-duerfen_priester_nicht_heiraten.html>
»Was fordert die Bibel?
In 1. Timotheus, Kapitel 3, Verse 2 bis 5 heisst es: "Ein Bischof soll
untadelig sein, Mann einer einzigen Frau, nüchtern, massvoll, würdig,
gastfrei, geschickt im Lehren, kein Säufer, nicht gewalttätig, sondern
gütig, nicht streitsüchtig, nicht geldgierig, einer, der seinem eigenen
Haus gut vorsteht und gehorsame Kinder hat. Denn wenn jemand seinem
eigenen Haus nicht vorzustehen weiss, wie soll er für die Gemeinde
Gottes sorgen?"«
»Warum entstand der Zölibat?
Es ging also beim
Zölibat um die völlige Unterordnung der Priester.
Und die Vermeidung von Eigeninteressen wie Nepotismus und Filz.
Die Armutsverpflichtung in Ordensgemeinschaften ist ein alternatives
oder ergänzendes Konzept.
In östlichen Klöstern ohne Zölibat scheint das auszureichen.
Post by Fritz
1022 im Konzil von Pavia wurden alle Priesterkinder zu Unfreien, also de
facto zu Sklaven der Kirche erklärt. Sie konnten nicht mehr erben. Dazu
kam noch, dass die Frauen der Kleriker ausgepeitscht und in Kloster
verbannt wurden und ihr ganzer Besitz an die Kirche fiel, als
Rückerstattung dessen, was der Priester der Kirche "gestohlen" hatte, um
seine Familie zu versorgen.«
Inzwischen ist man davon ja abgekommen. Es ist ja nicht alles schlecht.
Post by Fritz
Das wird den Kindern heute eingeredet, warum nicht die Wahrheit der
Kirchengeschichte? -->
Lügen für Kinder.
Post by Fritz
<https://www.kindersache.de/bereiche/wissen/andere-laender/warum-duerfen-katholische-priester-nicht-heiraten>
Raider heisst jetzt Twix.
Und die römische Inquisition heisst jetzt Kongregation für die
Glaubenslehre.

Was IMHO zeigt wie wichtig es ist den Apparat sauber zu halten
um als Organisation nachhaltig zu bestehen.

Was passiert wenn man es nicht tut zeigt doch der aktuelle
Politikzirkus. Da würde selbst ein Zölibat jetzt nichts mehr
nützen...

O.J.
Fritz
2021-02-02 09:10:32 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Fritz
da dürfen AFAIK
Priester vor der Priesterweihe heiraten, können aber kein höheres Amt
erreichen.
Legitime Priestersöhne in der RK Kirche könnte es z.B.
dann geben wenn ein Witwer nach dem Tod seiner Frau die
Priesterweihe empfängt. Ich kenne jetzt gerade Keinen.
Ich kenne da jemand persönlich, verwitwet mit Kinder, jetzt im Kloster
und könnte dort auch zum Ordenspriester werden.

Übrigens - auch den Abt dieses Klosters kenne ich auch persönlich, bin
sogar per du mit ihm. Ich sehe Klöster als erhaltenswertes Kulturgut an,
wie auch Schlösser, Burgen, Kirchen, alte Wehranlagen, alte Häuser.

UND dieses Kloster ist im Hintergrund ein Wirtschaftsbetrieb!
Betreibt u.a. auch Weinbau und keltert sehr guten Wein!
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Fritz - Till Eulenspiegel und Trollfuetterer
2021-02-02 07:49:23 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Post by Fritz
Post by Karl Müller
Selbstverantwortung ist ein guter Anfang - allerdings solange das Leben
der schwangeren Frau nicht gefährdet ist dann hat sie von Verfassung[1]
wegen die Pflicht den Fetus auszutragen.
Das ist nur die Halbe Miete!
Fritz, Du bist einfach ein Quatschkopf - einerseits möchtest Du den
Menschen verbieten, sich selber zu Töten - das Töten von anderen
Menschen willst Du ihnen erlauben...
Troll, wo hätte ich da was geschrieben?

Ich frage dich nun, wie stehst du zu Todesstrafe und Krieg?
Post by Karl Müller
Wat denn nu?
Selber nu!
--
Fritz 'Till Eulenspiegel'
Lei Lei - Fosching is heit
In diesem Sinne - 'kurzer Freigang für Trolle & Kreischer'
Jederzeit möglich ° / °°°° (d.a.g. Besuch)
Siegfrid Breuer
2021-02-02 14:12:00 UTC
Permalink
Post by Fritz - Till Eulenspiegel und Trollfuetterer
das Töten von anderen Menschen willst Du ihnen erlauben...
Troll, wo hätte ich da was geschrieben?
Und wenn, dann bestimmt nicht oft genug!
--
Post by Fritz - Till Eulenspiegel und Trollfuetterer
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Siegfrid Breuer
2021-02-02 14:12:00 UTC
Permalink
Post by Fritz
Das ist nur die Halbe Miete!
Ist das neu, dass man in Bayern Halbe jetzt mieten kann, Alpentoelpel
--
Post by Fritz
zumindest so hab ich das verstanden
(oder gedacht verstanden zu haben ;).
['versteht' Ohlemacher in <15u2guira1hm1.ljpkbqfgk05r$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Fritz
2021-02-02 07:06:54 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
und ich verstehe jede Frau, die ihre
Verantwortung für ihr Leben genausowenig abgeben will.
Schmitz,
ein winzig kleiner Lichtblick, damit haste mal was Gscheits gepostet!

Die Religioten (dieser Welt) maßen sich an über andere bestimmen zu können!
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Karl Schippe
2021-02-02 11:47:44 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Heinz Schmitz
und ich verstehe jede Frau, die ihre
Verantwortung für ihr Leben genausowenig abgeben will.
Schmitz,
ein winzig kleiner Lichtblick, damit haste mal was Gscheits gepostet!
Ob das wirklich vom Schmitz war?
Fritz
2021-02-01 15:04:51 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Oder - Du hast die Freiheit jederzeit dieses Land zu verlassen...
Such Dir etwas aus
Du hast auch die Freiheit im PLUMPS Klo zu landen, kannst du dir aussuchen!
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Schabracken-Dompteur
2021-01-28 17:40:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
... ich finde es seltsam, wenn alte Männer über eine ?Frauensache?
bestimmen, von der sie selber nie betroffen sind und die sie
eigentlich nichts angeht.
Aber wenn eine alte Fotze ueber Sachen bestimmen will, die ihre
intellektuellen Moeglichkeiten um Potenzen uebersteigen, dann
findste das kein bisschen seltsam und geradezu unabdinglich, newahr?

Vergiss nicht, Deine neuerlichen frei erfundenen Anschuldigungen
mit den entsprechenden Links zu beweisen, Du kriminelle Fotze:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
Sonst mach Dich schonmal schlau:

--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2021-01-28 18:24:54 UTC
Permalink
Post by Helmut Wabnig
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 06:22:55 -0800 (PST), Fritz
...
Mehrere Fritze hier?
Tut mir leid, will Niemanden beleidigen,
aber das wird mir zu kompliziert :-)
Ist doch ganz einfach. Wenn der Text des Fritzens fehlerfrei, durchdacht, theologisch fundiert und freiheitlich ausgerichtet ist, dann ist es unser Bonnie.

Wenn der Text des Fritzens nichts ausser Gegeifer, Kanaksprak und G*ttlosigkeiten enthaelt, dann ist es der Alpentoelpel.
Fritz
2021-02-01 15:45:37 UTC
Permalink
On 28.01.21 near 19:24, Dum-Dum Franky "Schlaffes-Kanonenrohr" Schaffer
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 06:22:55 -0800 (PST), Fritz
Fritz schrieb am Donnerstag, 28. Januar 2021 um 15:00:13
...
Mehrere Fritze hier? Tut mir leid, will Niemanden beleidigen, aber
das wird mir zu kompliziert :-)
Ist doch ganz einfach. Wenn der Text des Fritzens fehlerfrei,
durchdacht, theologisch fundiert und freiheitlich ausgerichtet ist,
dann ist es unser Bonnie.
Wenn der Text des Fritzens nichts ausser Gegeifer, Kanaksprak und
G*ttlosigkeiten enthaelt, dann ist es der Alpentoelpel.
Dum-Dum Franky,
soviel Pseudo Christlichen Mist^42 bringst auch nur du zusammmen!
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2021-02-01 16:20:06 UTC
Permalink
Post by Fritz
On 28.01.21 near 19:24, Dum-Dum Franky "Schlaffes-Kanonenrohr" Schaffer
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 06:22:55 -0800 (PST), Fritz
Fritz schrieb am Donnerstag, 28. Januar 2021 um 15:00:13
...
Mehrere Fritze hier? Tut mir leid, will Niemanden beleidigen, aber
das wird mir zu kompliziert :-)
Ist doch ganz einfach. Wenn der Text des Fritzens fehlerfrei,
durchdacht, theologisch fundiert und freiheitlich ausgerichtet ist,
dann ist es unser Bonnie.
Wenn der Text des Fritzens nichts ausser Gegeifer, Kanaksprak und
G*ttlosigkeiten enthaelt, dann ist es der Alpentoelpel.
Dum-Dum Franky,
soviel Pseudo Christlichen Mist^42 bringst auch nur du zusammmen!
QED. DAS war der Alpentoelpelfritz. Kein vollstaendiger Satz, aber mehr Fehler, als ein Strassenkoeter Floehe hat.


BTW, das mit dem Plumpsklo, ein paar "Beitraege" weiter oben, ist das autobiographisch? Ich dachte immer, Du waerst nur in einer Babyklappe entsorgt worden, Alpentoelpel.


P.S. Der Alpentoelpel hat jetzt sogar sein eigenes Lied aufgenommen.


Fritz - Till Eulenspiegel und Trollfuetterer
2021-02-01 16:44:34 UTC
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Fritz
On 28.01.21 near 19:24, Dum-Dum Franky "Schlaffes-Kanonenrohr"
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
On Thu, 28 Jan 2021 16:36:38 +0100, Fritz
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 06:22:55 -0800 (PST), Fritz
Fritz schrieb am Donnerstag, 28. Januar 2021 um 15:00:13
...
Mehrere Fritze hier? Tut mir leid, will Niemanden beleidigen,
aber das wird mir zu kompliziert :-)
Ist doch ganz einfach. Wenn der Text des Fritzens fehlerfrei,
durchdacht, theologisch fundiert und freiheitlich ausgerichtet
ist, dann ist es unser Bonnie.
Wenn der Text des Fritzens nichts ausser Gegeifer, Kanaksprak und
G*ttlosigkeiten enthaelt, dann ist es der Alpentoelpel.
Dum-Dum Franky, soviel Pseudo Christlichen Mist^42 bringst auch nur
du zusammmen!
QED. DAS war der Alpentoelpelfritz. Kein vollstaendiger Satz, aber
mehr Fehler, als ein Strassenkoeter Floehe hat.
BTW, das mit dem Plumpsklo, ein paar "Beitraege" weiter oben, ist das
autobiographisch? Ich dachte immer, Du waerst nur in einer Babyklappe
entsorgt worden, Alpentoelpel.
Dumm-Dumm Franky, du betreibst nun vermehrt Kindsweglegung, Projektion
deinereiner Selbst Inneres, was du da obig so ausführlich schilderst ist
ganz alleiniglich dein Revier! Befrag mal deinen Kappplan dazu!

UND du willst katholischer Christ sein? Das wäre eine Verhöhnung und
Zumutung für wahre Christen und Katholiken!

Hat sich in deinem Kaff eppa eine wirre Sekte etabliert, der du
zugehörig bist? So nach dem Geschmäckle von Faulschlamm?
--
Fritz 'Till Eulenspiegel'
Lei Lei - Fosching is heit
In diesem Sinne - 'kurzer Freigang für Trolle & Kreischer'
Jederzeit möglich ° / °°°° (d.a.g. Besuch)
Siegfrid Breuer
2021-01-28 16:41:00 UTC
Permalink
unterscheiden :-))
Das ist doch leicht, weil Du nur Scheisse plapperst, Alpentoelpel!
--
Nix koennen diskutieren, nur blabbern, wie Kindergarten, Rassel in
Sandkasten - rassel rassel.
[Ottmar Ohlemacher macht Einschraenkungen bzgl. seines
Niveaus in <11pd0h7lmvus2$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Karl Schippe
2021-01-28 17:01:58 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
unterscheiden :-))
Das ist doch leicht, weil Du nur Scheisse plapperst, Alpentoelpel!
Wenn ich die größte Scheisse lese, dann brauche ich gar nicht nach oben
zu schauen, denn da steht immer Breuer drüber, SSickfrettchen!
Fritz
2021-01-30 15:18:37 UTC
Permalink
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 06:22:55 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
Post by Fritz
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 04:45:45 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
In Polen tritt die Strafrechtsreform zum Schutz des Lebens ab der Empfängnis in Kraft. Ausnahmetatbestände wurden auf drei Indikationen reduziert: bei Lebensgefahr für die Mutter, bei Vergewaltigung und bei Inzest. Das Oberste Gericht in Polen hatte die Strafrechtsreform zuvor als verfassungskonform bestätigt. Die Strafrechtsreform findet in der polnischen Öffentlichkeit nicht nur Fürsprecher. Das Inkrafttreten war von Demonstrationen begleitet.
.......
Post by Helmut Wabnig
Fritz, du hast das WARUM vergessen.
WARUM Leben ab der Empfängnis schützen?
Der Hintergrund ist der Christliche Aberglaube von der
gottgegebenen SEELE, die ungetauft dem Teufel anheimfällt.
Früher machte man Nottaufen, sollte die Mutter vor oder bei der Geburt
sterben wollen, mittels einer Kanüle durch die Bauchdecke wurde
Weihwasser auf den Fötus gespritzt.
Christen sind Arschlöcher und Idioten.
Polen immer mehr auf dem Weg zu einem (klerikalen?) erzkonservativen,
autokratischen Staat! Dank Katschinski & PIS.
Das Grundrecht auf Leben gilt nicht nur für Erzkonservative. Es gilt für alle gleich. Es gibt auch keine rechtlichen Unterschiede für die Geschlechter.
Fritz, deine Theologischen Kenntnisse sind dürftig.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nottaufe
Dass Nottaufen auch von Laien vorgenommen werden dürfen, weiß ich noch aus dem Religionsunterricht.

Da die Taufe den Wunsch der Kirche und ihrer Gläubigen zum Ausdruck bringt, Gottes Erlösung vom Bösen möglichst allen Menschen zu Teil werden zu lassen, ist gerade die Nottaufe für ungetaufte Kinder ein konsequenter Glück- und Segenswunsch für die Teilhabe am Ewigen Leben.
Post by Helmut Wabnig
Das eigentlich Perverse ist, daß es Leute gibt, die sowas lesen und
sogar schreiben, ohne daß ihnen das Messer in der Tasche aufgeht.
Wo das Motiv des Handelns Gottes Wunsch im Herzen nach Gutem entspringt und entspricht, ist eine böswillige Auslegung die eigentlich perverse Verdrehung.
Post by Helmut Wabnig
Nottaufen mit der Spritze wurden noch im 20. Jahrhundert gemacht,
vom 21. weiß ich noch zuwenich.
Gut gemeint ist nicht schon gut gemacht. Auch wenn die Handlung tiefster Frömmigkeit entspringt, kann fromme Maßlosigkeit über das Ziel hinausschießen. Davon kann man ausgehen, wenn bei dem Versuch der Materialisierung Gottes magische und fetischistische Praktiken herauskommen. Hier bedarf es einer an Gottes Wort in der Verkündigungspraxis Jesu orientierten seelsorgerischen Begleitung. Priester haben dabei eine Vermittlungsaufgabe, die den Gläubigen helfen soll, den guten Willen auch zum guten Ziel zu bringen.
Post by Helmut Wabnig
Gibt es was Perverseres als die Religion?
Religion ist im Allgemeinen ein geregeltes Leben. Gerade bei Religiösen im Sinne von Angehörigen einer Klostergemeinschaft spielen die Lebensregeln eine große Rolle. Christus der Herr als Gesetzeslehrer mahnt jedoch zu einer Gesetzesbefolgung aus dem Heiligen Geist der Liebe heraus, die eine Verengung und Verdrehung durch rein formale Wortgläubigkeit vermeidet. Gelebte Religion bedeutet nicht automatisch Heiligkeit. Auch nach der Befreiung von der Erbsünde durch das Bad der Taufe leistet der Herr im Sakrament der Beichte immer wieder den Dienst der Fußwaschung an seinen Jüngern, damit sie rein an Leib und Seele zum himmlischen Gastmahl treten können.
Post by Helmut Wabnig
Ach ja, Nazis und Kommunisten, und, und, und,...
ja doch, es gibt.
Gibt es eine Skala der Perversion?
In der Tat gibt es nicht nur eine Wertehiercharie des Guten, sondern auch deren Pervertierung durch Vorspiegelung. Während in der himmlischen Hierarchie Gott der Höchste ist und der Himmel der Ort des Höchsten ( streng logische Bildsprache ), ist das perverse Gegenbild der Teufel als der Tiefste und die Hölle als Unterwelt. Diesen Bildern entspricht konsequent Gott als der höchste Gute und der Teufel als der Niedrigste und Gemeinste. Gott erweist sich als der höchste Gute durch Handeln zum Gemeinwohl, der Teufel als der niedrigste durch Handeln zum größtmöglichen Schaden aller. Dazwischen gibt es zahlreiche Graustufen. Zwar ist das geringste Gute dem Wesen nach dem höchsten Guten gleich, nicht aber dem Grad nach. Entsprechend gibt es auch für die Skala der Perversion. Massenvernichtung etwa durch Nazis und Kommunisten ist dem Grad nach besonders böse.
Post by Helmut Wabnig
w.
Hans
2021-01-30 16:14:54 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 06:22:55 -0800 (PST), Fritz
[.....]
Post by Fritz
Post by Helmut Wabnig
Post by Fritz
Post by Fritz
Post by Helmut Wabnig
Christen sind Arschlöcher und Idioten.
Polen immer mehr auf dem Weg zu einem (klerikalen?) erzkonservativen,
autokratischen Staat! Dank Katschinski & PIS.
Das Grundrecht auf Leben gilt nicht nur für Erzkonservative. Es gilt für alle gleich. Es gibt auch keine rechtlichen Unterschiede für die Geschlechter.
Fritz, deine Theologischen Kenntnisse sind dürftig.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nottaufe
Dass Nottaufen auch von Laien vorgenommen werden dürfen, weiß ich noch aus dem Religionsunterricht.
Da die Taufe den Wunsch der Kirche und ihrer Gläubigen zum Ausdruck bringt, Gottes Erlösung vom Bösen möglichst allen Menschen zu Teil werden zu lassen, ist gerade die Nottaufe für ungetaufte Kinder ein konsequenter Glück- und Segenswunsch für die Teilhabe am Ewigen Leben.
Post by Helmut Wabnig
Das eigentlich Perverse ist, daß es Leute gibt, die sowas lesen und
sogar schreiben, ohne daß ihnen das Messer in der Tasche aufgeht.
Und Leute, die solch einen Mist glauben.
[.....]
Post by Fritz
Post by Helmut Wabnig
Gibt es was Perverseres als die Religion?
Nein.

[.....]
Heinz Schmitz
2021-01-31 11:03:49 UTC
Permalink
Post by Helmut Wabnig
Gibt es was Perverseres als die Religion?
Nein.
Is ja Sonntag, und da wird man wieder mit allem möglichen religiösen
und priesterlichen beregnet. Plötzlich fiel mir auf, wie präzise
Sprache sein kann, wenn man nur genau hinhört und bedenkt:

"Hundeschule", da werden Hunde abgerichtet. ABgerichtet, nicht
AUFgerichtet.

Lasst Euch also nicht ABrichten :-).

Grüße,
H.
Fritz
2021-01-28 14:16:31 UTC
Permalink
Post by Helmut Wabnig
On Thu, 28 Jan 2021 04:45:45 -0800 (PST), Fritz
Post by Fritz
In Polen tritt die Strafrechtsreform zum Schutz des Lebens ab der Empfängnis in Kraft. Ausnahmetatbestände wurden auf drei Indikationen reduziert: bei Lebensgefahr für die Mutter, bei Vergewaltigung und bei Inzest. Das Oberste Gericht in Polen hatte die Strafrechtsreform zuvor als verfassungskonform bestätigt. Die Strafrechtsreform findet in der polnischen Öffentlichkeit nicht nur Fürsprecher. Das Inkrafttreten war von Demonstrationen begleitet.
Die zwangsfinanzierte Propaganda in Deutschland berichtet über das Gesetz unzureichend, fokussiert sich vor allem auf die Opposition. Eine Lebensschutz freundliche Berichterstattung passt nicht in das eingeschränkte Meinungsspektrum des öffentlich-rechtlichen Zwangsrundfunks.
Auch in Deutschland ist das Leben durch Art. 2,2 des Grundgesetzes prinzipiell geschützt. Entsprechend wird Tötung grundsätzlich strafrechtlich verfolgt. Auch hierzulande ist menschliches Leben theoretisch ab der Empfängnis geschützt. Durch Doppelzüngigkeit im Strafrecht ist der theoretische Schutz jedoch wirkungslos. Faktisch besteht in Deutschland ein rechtsfreier Raum, in dem auch Mörder die Möglichkeit haben, Ungeborene aus entsprechend niederen Motiven zu töten oder töten zu lassen. Zu den niederen Motiven gehört Abtreibung als "nachträgliche Verhütung". Die Wirkungslosigkeit des Grundrechts in Deutschland zeigt sich nicht nur im Lebensschutz.
Auch das Grundrecht auf Freiheit und Eigentum wird für die Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Propaganda-Maschine gebrochen. Der Self-Service-Rundfunk befürchtet, unter Bedingungen des Grundrechts bis 2013 das Maß an Selbstbedienung nicht aufrecht erhalten zu können. Die Selbstbedienung zeigt sich an der Bereicherung der Inhaber von Spitzenpositionen im Rundfunksystem. Der Wettbewerb wird durch die Grundrechtsverletzung massiv gestört. Nachrichten werden in der Tagespropaganda inzwischen nach politisch ausgewählten Zielgruppen produziert.
Fritz, du hast das WARUM vergessen.
WARUM Leben ab der Empfängnis schützen?
Der Hintergrund ist der Christliche Aberglaube von der
gottgegebenen SEELE, die ungetauft dem Teufel anheimfällt.
Früher machte man Nottaufen, sollte die Mutter vor oder bei der Geburt
sterben wollen, mittels einer Kanüle durch die Bauchdecke wurde
Weihwasser auf den Fötus gespritzt.
Christen sind Arschlöcher und Idioten.
w.
Der Hintergrund ist die Grenzfrage, ab wann der Mensch beginnt und damit zum Grundrechtsträger wird. Der Mensch beginnt, wenn die Eizelle befruchtet ist. Die nächsten Wochen sind noch sehr frühe Entwicklungsstadien. Im Lauf seiner Entwicklung verändert sich der Mensch. Die Form seines Entwicklungsstadiums spielt für das wesentliche Recht keine Rolle.

Darüber hinaus verstehen Sie offenbar christliche Grundbegriffe nicht. Der Begriff Seele meint im Wesentlichen Leben. Gott gegebenes Leben bedeutet, dass das Leben schützenswert und prinzipiell geschützt ist. Die Taufe unterstreicht den Glauben, dass das Gott gegebene Leben gut und frei von Vorbelastung und Erbsünde ist. Mit dem Christentum konkurrierende Denksysteme haben zum Teil ein Verständnis von Vorbelastung. Das kann mit einer gnostischen Abwertung von Sexualität zu tun haben. Die Theologiegeschichte kennt unterschiedliche Lehrmeinungen und Praktiken. Dabei geht es um die subjektive oder objektive Wirkung von Sakramenten. Der heilige Paulus stellt klar, dass das Sakrament der Eucharistie keine objektive Wirkung auf die falsch disponierte Seele entfaltet. Ein Ungläubiger hat durch die Eucharistie keinen Anteil am Ewigen Leben. Er wird auch nach dem wirkungslosen Empfang der Eucharistie gottlos leben und sterben.

Ihre pauschale Beleidigung von Christen ist strafrechtlich relevant. Wussten Sie das noch nicht?
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...