Discussion:
Wo sie recht haben
Add Reply
klaus reile
2024-03-31 12:20:17 UTC
Antworten
Permalink
"Wie »NiUS« berichtete, haben die Landesparlamente von Sachsen-Anhalt,
Sachsen, Thüringen und Brandenburg ein Positionspapier zur Reform des
öffentlichen Rundfunks vorgelegt.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR), der von zwangsweise
eingetriebenen Rundfunkbeiträgen in Höhe von mehr als 8 Milliarden Euro
jährlich gespeist wird, komme seinen Aufgaben nicht ausreichend nach.

So lautet der Kernvorwurf, dass der ÖRR nicht die Meinungsvielfalt in
der Bundesrepublik widerspiegele. Es werde nicht ausgewogen berichtet.
ARD und ZDF würden die Meinungen und Ansichten, die in der Bevölkerung
und in den Parlamenten vorhanden seien, nicht abbilden.

Hinzu komme das Problem, dass der ÖRR viel zu aufwendig, ineffizient
und schlicht zu teuer sei. Außerdem fehle es an Transparenz. Die
Strukturen seien veraltet.

Eine Reform sei längst überfällig, heißt es. "

Quelle:

https://www.freiewelt.net/nachricht/vier-ost-bundeslaender-fordern-reform-von-ard-und-zdf-10096220/

Da kann ich partout nicht widersprechen. Besonders das Erste, das ZDF
und der WDR bedürfen einer dringenden Reform.

Warum kommen solche Ansätze eigentlich immer aus dem Osten der Republik?
Und warum zeigen die ö.-r. fast nur noch olle Kamellen und die in der
27. Wiederholung? Ups, gestern sendete der WDR doch tatsächlich einen
neuen Tatort mit Thiel und dem Dokter. Das reisst es aber nicht raus.

Klaus
--
Das Verbot der Meinungsfreiheit trifft nur die, die eine Meinung haben.
Die anderen werden es nicht mal bemerken.
Ich will *nicht*, dass Du so denkst wie ich. Ich will einfach nur *dass*
Du denkst
Alfred
2024-03-31 12:40:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
"Wie »NiUS« berichtete, haben die Landesparlamente von Sachsen-Anhalt,
Sachsen, Thüringen und Brandenburg ein Positionspapier zur Reform des
öffentlichen Rundfunks vorgelegt.
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR), der von zwangsweise
eingetriebenen Rundfunkbeiträgen in Höhe von mehr als 8 Milliarden Euro
jährlich gespeist wird, komme seinen Aufgaben nicht ausreichend nach.
So lautet der Kernvorwurf, dass der ÖRR nicht die Meinungsvielfalt in
der Bundesrepublik widerspiegele. Es werde nicht ausgewogen berichtet.
ARD und ZDF würden die Meinungen und Ansichten, die in der Bevölkerung
und in den Parlamenten vorhanden seien, nicht abbilden.
Hinzu komme das Problem, dass der ÖRR viel zu aufwendig, ineffizient
und schlicht zu teuer sei. Außerdem fehle es an Transparenz. Die
Strukturen seien veraltet.
Eine Reform sei längst überfällig, heißt es. "
https://www.freiewelt.net/nachricht/vier-ost-bundeslaender-fordern-reform-von-ard-und-zdf-10096220/
Da kann ich partout nicht widersprechen. Besonders das Erste, das ZDF
und der WDR bedürfen einer dringenden Reform.
Warum kommen solche Ansätze eigentlich immer aus dem Osten der Republik?
Und warum zeigen die ö.-r. fast nur noch olle Kamellen und die in der
27. Wiederholung? Ups, gestern sendete der WDR doch tatsächlich einen
neuen Tatort mit Thiel und dem Dokter. Das reisst es aber nicht raus.
Diese "neuen" ÖRR-Produktionen sind m. E. fast schon alle
mit fieser, subliminaler, grüner SED-Propaganda "verwanzt".

Ich ziehe mir diesen linken ... schon länger nicht mehr rein.

Hier, gucke was Vernünftiges: https://dmax.de/sendungen

https://dmax.de/sendungen/naked-survival
https://dmax.de/sendungen/naked-survival-xxl/
https://dmax.de/sendungen/naked-survival-last-one-standing
Michel
2024-03-31 21:27:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Und warum zeigen die ö.-r. fast nur noch olle Kamellen und die in der
27. Wiederholung?
Wenns nur 3 Prozent anschauen, wiederholen die 33mal , bis es jeder
gesehn hat...

GruSS,
Michel

Loading...