Discussion:
Warum ich?
Add Reply
klaus reile
2020-07-28 07:47:37 UTC
Antworten
Permalink
Gestern sagten sie im TV, heimkehrende Reisende sollen auf Kosten der
Allgemeinheit (Steuerzahler) auf das Coronavirus getestet werden.
Besonders die Urlauber, die aus Risikogebieten (etwa der Türkei) zurück
kommen. Bin ich Egoist, wenn ich frage, warum wir alle? Sollten die,
die in Urlaub fliegen /fahren, die Kosten nicht selbst tragen müssen?
Wenn ich meine, in einem Risikogebiet urlauben zu müssen, was hat die
Allgemeinheit damit zu tun?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Kim Jong Hippo
2020-07-28 07:55:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Gestern sagten sie im TV, heimkehrende Reisende sollen auf Kosten der
Allgemeinheit (Steuerzahler) auf das Coronavirus getestet werden.
Besonders die Urlauber, die aus Risikogebieten (etwa der Türkei) zurück
kommen. Bin ich Egoist, wenn ich frage, warum wir alle? Sollten die,
die in Urlaub fliegen /fahren, die Kosten nicht selbst tragen müssen?
Wenn ich meine, in einem Risikogebiet urlauben zu müssen, was hat die
Allgemeinheit damit zu tun?
Klaus
Peanuts, außerdem machen die Tests wenigstens noch einen Sinn, aber frag
Dich mal lieber, warum Italien für nix und wieder nix 209 Milliarden
Euro in den Hintern geblasen bekommt. Und vor allem, wer die bezahlt!
--
"Totgeschlagen gehört totgeschlagen."
(Dr Horst Leps, Religionslehrer a.D. und "Friedensaktivist")
http://narkive.com/j0v0RdlN:6.454.35
Richard Miller
2020-07-28 08:02:00 UTC
Antworten
Permalink
Kim Jong Hippo schrieb/wrote am/on 28.07.2020 09:55
Post by Kim Jong Hippo
Post by klaus reile
Gestern sagten sie im TV, heimkehrende Reisende sollen auf Kosten der
Allgemeinheit (Steuerzahler) auf das Coronavirus getestet werden.
Besonders die Urlauber, die aus Risikogebieten (etwa der Türkei) zurück
kommen. Bin ich Egoist, wenn ich frage, warum wir alle? Sollten die,
die in Urlaub fliegen /fahren, die Kosten nicht selbst tragen müssen?
Wenn ich meine, in einem Risikogebiet urlauben zu müssen, was hat die
Allgemeinheit damit zu tun?
Klaus
Peanuts, außerdem machen die Tests wenigstens noch einen Sinn, aber frag
Dich mal lieber, warum Italien für nix und wieder nix 209 Milliarden
Euro in den Hintern geblasen bekommt. Und vor allem, wer die bezahlt!
Die Coronatests sind als Momentaufnahme genauso wertvoll wie das Foto
eines betenden Menschen in der Kirche, der dann nach draussen geht und
wahllos um sich sticht oder schiesst.
--
Richard Miller
klaus reile
2020-07-28 08:23:55 UTC
Antworten
Permalink
Am Tue, 28 Jul 2020 09:55:49 +0200
Post by Kim Jong Hippo
Post by klaus reile
Gestern sagten sie im TV, heimkehrende Reisende sollen auf Kosten
der Allgemeinheit (Steuerzahler) auf das Coronavirus getestet
werden. Besonders die Urlauber, die aus Risikogebieten (etwa der
Türkei) zurück kommen. Bin ich Egoist, wenn ich frage, warum wir
alle? Sollten die, die in Urlaub fliegen /fahren, die Kosten nicht
selbst tragen müssen? Wenn ich meine, in einem Risikogebiet
urlauben zu müssen, was hat die Allgemeinheit damit zu tun?
Klaus
Peanuts, außerdem machen die Tests wenigstens noch einen Sinn,
Peanuts mag durchaus sein. Man sagt, ein Test koste etwa um die 250,-
Euronen. Meiner Meinung nach sollten die Leute, die meinen, in solch
aufregenden Zeiten in Urlaub fahren zu müssen, auch die Konsequenzen
tragen. Den Sinn zweifle ich an. Was ist, wenn Urlauber /in sich zwei
oder drei Tage vorher angesteckt hat und die Inkubationszeit um die 5
Tage betragen soll. Kann man dann das Virus durch solch einen Test schon
feststellen?
Post by Kim Jong Hippo
aber frag Dich mal lieber, warum Italien für nix und wieder nix 209
Milliarden Euro in den Hintern geblasen bekommt. Und vor allem, wer
die bezahlt!
Ein ganz anderes Thema. Mein Trost in der Sache ist, ich werde nicht
mehr zahlen. Und die, die zahlen werden, die jetzt Jungen, die
interessiert es anscheinend nicht. Oder hast Du etwas Gegenteiliges
gehört? Dieser Tage habe ich mit einem sonst durchaus seriösen und
kritischen Bekannten über die Thematik versucht zu sprechen. Sein
Tenor: Ist egal, Hauptsache wie kommen aus der Virus-Geschichte raus.
Nun Du wieder.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
F. W.
2020-07-28 08:01:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Wenn ich meine, in einem Risikogebiet urlauben zu müssen, was hat
die Allgemeinheit damit zu tun?
Sie soll geschützt werden.

FW
klaus reile
2020-07-28 08:32:07 UTC
Antworten
Permalink
Am Tue, 28 Jul 2020 10:01:17 +0200
Post by F. W.
Post by klaus reile
Wenn ich meine, in einem Risikogebiet urlauben zu müssen, was hat
die Allgemeinheit damit zu tun?
Sie soll geschützt werden.
FW
Von einem verantwortungsvollen Mitbürger würde ich erwarten, für die von
ihm gemachte Scheixxe auch aufzukommen (s.o.).

Böse Menschen könnten diese Massnahmen auch als reinen Aktionismus
ansehen. Stichwort Inkubationszeit. Andererseits, irgendwo muss man
anfangen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
F. W.
2020-07-28 09:13:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Post by F. W.
Post by klaus reile
Wenn ich meine, in einem Risikogebiet urlauben zu müssen, was
hat die Allgemeinheit damit zu tun?
Sie soll geschützt werden.
Von einem verantwortungsvollen Mitbürger würde ich erwarten, für die
von ihm gemachte Scheixxe auch aufzukommen (s.o.).
Schon klar. Aber wieviele 28-Euro-Flug-Touristen aus Mallorca werden
39.- € für einen Test bezahlen, deren Ergebnis ihnen am Allerwertesten
vorbei geht?

Genau.

FW
Karl Meisenkaiser
2020-07-28 09:16:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Am Tue, 28 Jul 2020 10:01:17 +0200
Post by F. W.
Post by klaus reile
Wenn ich meine, in einem Risikogebiet urlauben zu müssen, was hat
die Allgemeinheit damit zu tun?
Sie soll geschützt werden.
FW
Von einem verantwortungsvollen Mitbürger würde ich erwarten, für die von
ihm gemachte Scheixxe auch aufzukommen (s.o.).
Es ist ja auch so, daß die Urlaube in Risikogebiete solche sind, die
sich vor allem nur die Betuchteren leisten können. Viele in D, z.B. die
Flaschensammler, Niedriglöhner können sich überhaupt keinen
Urlaub leisten.
Das hindert aber Merkel nicht daran den Betuchteren das Geld
hinterherzuschmeißen. Und nächstes Jahr kommt sie garantiert mit
"Oh oh, wir haben jetzt mit soviel Geld die Menschen gerettet,
jetzt müssen wir wieder ein bißchen sparen, natürlich bei den Kleinen."

Aber solang selbst die Flaschensammler jubilieren
"Juhuuu, wir Deutschen sind Urlaubsweltmeister"
ist hier Hopfen und Malz verloren.


Karl
klaus reile
2020-07-28 09:41:37 UTC
Antworten
Permalink
Am Tue, 28 Jul 2020 11:16:24 +0200
Post by Karl Meisenkaiser
Post by klaus reile
Am Tue, 28 Jul 2020 10:01:17 +0200
Post by F. W.
Post by klaus reile
Wenn ich meine, in einem Risikogebiet urlauben zu müssen, was hat
die Allgemeinheit damit zu tun?
Sie soll geschützt werden.
FW
Von einem verantwortungsvollen Mitbürger würde ich erwarten, für
die von ihm gemachte Scheixxe auch aufzukommen (s.o.).
Es ist ja auch so, daß die Urlaube in Risikogebiete solche sind, die
sich vor allem nur die Betuchteren leisten können. Viele in D, z.B.
die Flaschensammler, Niedriglöhner können sich überhaupt keinen
Urlaub leisten.
Das hindert aber Merkel nicht daran den Betuchteren das Geld
hinterherzuschmeißen. Und nächstes Jahr kommt sie garantiert mit
"Oh oh, wir haben jetzt mit soviel Geld die Menschen gerettet,
jetzt müssen wir wieder ein bißchen sparen, natürlich bei den Kleinen."
Aber solang selbst die Flaschensammler jubilieren
"Juhuuu, wir Deutschen sind Urlaubsweltmeister"
ist hier Hopfen und Malz verloren.
Karl
In diesem Land läuft so vieles verkehrt, man weiss gar nicht, wo man
anfangen soll, aufzuzählen. Das Hauptproblem scheint zu sein, die Leute
merken nicht mehr, um was es eigentlich geht. Anscheinend sind die
Meisten Gläubige geworden. Sie glauben widerspruchslos, was sie glauben
sollen. Ohne zu hinterfragen.

Warum stellt sich z.B. niemand folgende Frage: Würden wir in diesem
Land all die Billiglöhner (Landwirtschaft, Gesundheitssystem,
Schlachthöfe) vernünftig bezahlen und z.B. darauf achten, dass
Tierquälerei in der Lebensmittelindustrie unterbunden wird, dann würden
zwangsläufig die Preise steigen müssen. Warum versucht man nicht, etwas
an den Missständen zu ändern? Hat man Angst, Dass dann womöglich selbst
der Dümmste merkt, dass es eine Lüge ist, wir seien ein reiches Land
und es ginge uns ja sooo gut. Und die nächste Frage, die ich mir
stelle: Warum ist ein Mann wie dieser Schlachthofbetreiber Milliardär
und die Leute, die dort arbeiten, hausen und arbeiten unter diesen
Zuständen? Und das ist ja kein Einzelfall.
Was ich sagen will, leben wir in einem kranken System?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
F. W.
2020-07-28 10:01:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
In diesem Land läuft so vieles verkehrt, man weiss gar nicht, wo man
anfangen soll, aufzuzählen. Das Hauptproblem scheint zu sein, die
Leute merken nicht mehr, um was es eigentlich geht. Anscheinend sind
die Meisten Gläubige geworden. Sie glauben widerspruchslos, was sie
glauben sollen. Ohne zu hinterfragen.
Die meisten sind (noch) zufrieden. Auch zufrieden, dass Merkel geht.
Post by klaus reile
Warum stellt sich z.B. niemand folgende Frage: Würden wir in diesem
Land all die Billiglöhner (Landwirtschaft, Gesundheitssystem,
Schlachthöfe) vernünftig bezahlen und z.B. darauf achten, dass
Tierquälerei in der Lebensmittelindustrie unterbunden wird, dann
würden zwangsläufig die Preise steigen müssen.
Ja, aber dann würden die Rumänen das neue Geld nach Rumänien schicken
und weiter dort hausen. Die sind nicht zum Wohnen hier und verdienen
auch heute schon das Dreifache von zuhause.
Post by klaus reile
Warum versucht man nicht, etwas an den Missständen zu ändern? Hat man
Angst, Dass dann womöglich selbst der Dümmste merkt, dass es eine
Lüge ist, wir seien ein reiches Land und es ginge uns ja sooo gut.
Ich halte uns nach wie vor nicht für ein reiches Land, sondern für ein
Land der Reichen.
Post by klaus reile
Und die nächste Frage, die ich mir stelle: Warum ist ein Mann wie
dieser Schlachthofbetreiber Milliardär und die Leute, die dort
arbeiten, hausen und arbeiten unter diesen Zuständen? Und das ist ja
kein Einzelfall. Was ich sagen will, leben wir in einem kranken
System?
Weil das System so funktioniert und ohne Corona (und manche sagen: nach
Corona) läuft das System weiter. Es ist "austariert".

FW
Ole Jansen
2020-07-28 11:14:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
In diesem Land läuft so vieles verkehrt, man weiss gar nicht, wo man
anfangen soll.
Wie wäre es bei den Medien und sonstigen gelenkten Influencern
anzufangen?

Hypothese wäre dass es in dem Spiel wenig aktiv Handelnde gibt und viele
nützliche Idioten bzw. Biotopspezialisten. Es liegt am Personal und
das Personal ist ein Ergebnis von Auslese.

Gruppendruck ist IMHO eine mögliche Erklärung dafür dass eine
"Öffentlichkeit" scheinbar gewillt ist alles Bewährte was bislang
Sicherheit, Frieden und Wohlstand gewährleistet hat auf den Müll zu
schmeissen und gegen Utopien einzutauschen welche weder grundlegende
1+1 Betrachtungen noch Dreisatzrechnungen stand halten. Neben
dem Gruppendruck wären auch verletzte Eitelkeiten und kognitive
Verzerrungen Erklärungen warum auch Menschen mit machen die es z.B.
aufgrund ihrer humanistischen und wissenschaftlichen Bildung besser
wissen *müssten*. Wie Frau Dr. Merkel zum Beispiel.

Kurz gesagt: Die Doktrin freie und unabhängig Medien aufgrund
ihrer Freiheit und Unabhängigkeit "demokratisch" seien ist grundfalsch.
Wir sehen jetzt die Grenzen bzw. was Macht ohne Kontrolle anrichtet.

Unsere Medien gewährleisten keine Freiheit und Unabhängigkeit für Bürger
mehr sondern stehen für Selbstgleichschaltung und Meinungsbolschewismus.
Auch und gerade die ÖR Medien. Diese könnten technisch gesehen anderes
handeln, tun es aber aus den o.g. Gründen auch nicht.

Die Auslese führte auch in der Vergangenheit dazu dass
diejenige Hälfte der rechtschaffenden Bevölkerung ohne
Sendungsbewusstsein und Affnität zu Medien und Publizistik keine Stimme
hatte. Es hat uns damals besser gefallen weil trotzdem einige Dinge
*für* und nicht gegen uns getan wurden. Die Gründe sind dabei egal.
Wichtig wäre es zu erkennen dass nicht die Freiheit und Unabhängigkeit
der Presse das gewährleistet hat sondern andere Mechanismen
welche eine Freiheit und Unabhängigkeit der Presse erst ermöglichten.

Die Politik hat sich zu einem Dauerangriff auf die Mittelschicht
gewandelt. Kreuze zählt durch die Einheitsfront der Altparteien
nicht mehr viel. Die Mittelschicht hat keine Agenten mehr,
kein Selbsbewusstsein und Nachrichten sind Demütigung. Vieles
dient der weiteren Atomarisierung in noch viele kleinere Grüppchen.
Teile und herrsche. der Der Sleeper-Effekt funktioniert trotzdem.

Durch Denkverbote, Organisationsvorteile und erzwungene Rücksichtnahme
zementieren derweil Kleingruppen ihre Macht auf Kosten der Allgemeinheit
und der Steuerzahler.

Wären Sit-Ins der Bescheidenen und Fleissigen bei den ÖR Funkhäusern
nicht ein möglicher Anfang? In Rumänien hat es ja damals so
ähnlich angefangen.

Passiert aktuell nicht. Niemand hat Zeit, niemand möchte dort gesehen
werden und als "rächts" denunziert werden und wenn es so schlimm ist
daas das egal geworden ist wird es zu zu spät sein.

Eine andere Möglichkeit drängt sich diese Tage geradezu auf, ich
möchte diese hier nur erwähnen und natürlich niemanden ausdrücklich
ermuntern: Durch Corona ist es aktuell relativ problemlos möglich
aufgrund unklarer Erkältungsbeschwerden spontan einen Tag zu Hause
zu bleiben. Es wäre nicht ausgeschlossen dass so etwas über Flashmobs
initiiert würde. Arbeitnehmer z.B. aus der Stromversorgung oder anderen
sensiblen Bereichen könnten versucht sein auf diesem Weg auf mögliche
Probleme hinzuweisen welche sich z.B. aus der Energiewende ergeben könnten.

Falsch wäre es hingegen die Nerven zu verlieren und Verbotenes zu tun,
das ist ja genau das was *SIE* erwarten und die Medizin liegt schon
bereit.

Venezuela zeigt eindrucksvoll dass wirtschaftlicher Niedergang und
chronische Erfolglosigkeit alleine eine Regierung nicht zum Abdanken
zwingen kann, selbst dann nicht wenn Teile des Volkes inbrünstig
demonstrieren. Dort *ist* es zu spät. Wir werden derzeit noch
vorbereitet wie mir scheint.

Bei den Grünen habe ich gelernt: Wer Alarm ruft darf dabei nicht
füstern und wer 100% will muss 300% fordern. Noch haben wir die
Möglichkeit unsere Meinungen relativ frei zu äussern. Und hütet
Euch vor den Meinungsblasen, auch chinesische Software wird jedes
Jahr besser.

O.J.
Karl Meisenkaiser
2020-07-28 11:39:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Eine andere Möglichkeit drängt sich diese Tage geradezu auf, ich
möchte diese hier nur erwähnen und natürlich niemanden ausdrücklich
ermuntern: Durch Corona ist es aktuell relativ problemlos möglich
aufgrund unklarer Erkältungsbeschwerden spontan einen Tag zu Hause
zu bleiben. Es wäre nicht ausgeschlossen dass so etwas über Flashmobs
initiiert würde. Arbeitnehmer z.B. aus der Stromversorgung oder anderen
sensiblen Bereichen könnten versucht sein auf diesem Weg auf mögliche
Probleme hinzuweisen welche sich z.B. aus der Energiewende ergeben könnten.
Geh zu! In diesem Land checkt der Großteil der Leute doch nichtmal die
Funktionsweise einer Gesichtsmaske, bzw. es ist ihnen egal, oder
es wird trotzig queruliert.

Wie will man denn so ein Volk zu einer großanlegten, solidarischen
Aktion bewegen?

Forget it !


Karl
Ole Jansen
2020-07-28 12:07:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Ole Jansen
Eine andere Möglichkeit drängt sich diese Tage geradezu auf, ich
möchte diese hier nur erwähnen und natürlich niemanden ausdrücklich
ermuntern: Durch Corona ist es aktuell relativ problemlos möglich
aufgrund unklarer Erkältungsbeschwerden spontan einen Tag zu Hause
zu bleiben. Es wäre nicht ausgeschlossen dass so etwas über Flashmobs
initiiert würde. Arbeitnehmer z.B. aus der Stromversorgung oder anderen
sensiblen Bereichen könnten versucht sein auf diesem Weg auf mögliche
Probleme hinzuweisen welche sich z.B. aus der Energiewende ergeben könnten.
Geh zu! In diesem Land checkt der Großteil der Leute doch nichtmal die
Funktionsweise einer Gesichtsmaske, bzw. es ist ihnen egal, oder
es wird trotzig queruliert.
Wie will man denn so ein Volk zu einer großanlegten, solidarischen
Aktion bewegen?
Stell Dir vor Fernsehen und Internet geht ein paar Wochen nicht mehr
<duck und weg>

O.J.
klaus reile
2020-07-28 12:11:08 UTC
Antworten
Permalink
Am Tue, 28 Jul 2020 13:14:27 +0200
Post by Ole Jansen
Post by klaus reile
In diesem Land läuft so vieles verkehrt, man weiss gar nicht, wo man
anfangen soll.
Wie wäre es bei den Medien und sonstigen gelenkten Influencern
anzufangen?
Hypothese wäre dass es in dem Spiel wenig aktiv Handelnde gibt und
viele nützliche Idioten bzw. Biotopspezialisten. Es liegt am Personal
und das Personal ist ein Ergebnis von Auslese.
Wie viele Leute arbeiten mittlerweile schon für so wenig Kohle, dass
sie für etwas anderes kaum noch Zeit haben (mehrere Jobs usw.). Und
wenn sie dann doch mal Zeit hätten, sind sie froh, dass sie mal Ruhe
haben.
Post by Ole Jansen
Gruppendruck ist IMHO eine mögliche Erklärung dafür dass eine
"Öffentlichkeit" scheinbar gewillt ist alles Bewährte was bislang
Sicherheit, Frieden und Wohlstand gewährleistet hat auf den Müll zu
schmeissen und gegen Utopien einzutauschen welche weder grundlegende
1+1 Betrachtungen noch Dreisatzrechnungen stand halten. Neben
dem Gruppendruck wären auch verletzte Eitelkeiten und kognitive
Verzerrungen Erklärungen warum auch Menschen mit machen die es z.B.
aufgrund ihrer humanistischen und wissenschaftlichen Bildung besser
wissen *müssten*. Wie Frau Dr. Merkel zum Beispiel.
In der Jugend ist Aufmüpfigkeit modern. Waren wir anders? Bei den
Älteren? Keine Ahnung. Meine Beobachtung in meinem Umfeld: Vielen ist
fad, sie langweilen sich und meinen, etwas Gutes zu tun /tun zu müssen.
Besonders viele ältere Frauen, denen die Kerle wegliefen, findet man
darunter. Um den Lebensunterhalt kümmern /müssen sich natürlich die
Ex-Männer kümmern.
Post by Ole Jansen
Kurz gesagt: Die Doktrin freie und unabhängig Medien aufgrund
ihrer Freiheit und Unabhängigkeit "demokratisch" seien ist
grundfalsch. Wir sehen jetzt die Grenzen bzw. was Macht ohne
Kontrolle anrichtet.
Frage: Wer oder was sollte in der Jetztzeit die Kontrollinstanz stellen?
Post by Ole Jansen
Unsere Medien gewährleisten keine Freiheit und Unabhängigkeit für
Bürger mehr sondern stehen für Selbstgleichschaltung und
Meinungsbolschewismus. Auch und gerade die ÖR Medien. Diese könnten
technisch gesehen anderes handeln, tun es aber aus den o.g. Gründen
auch nicht.
Schau Dir an, woher sie teilweise "unterstützt" werden, damit sie die
frohe Botschaft verkünden. Nicht nur irgendwelche Schwurbelblätter,
nein, einst als seriös geltende Blätter.
Post by Ole Jansen
Die Auslese führte auch in der Vergangenheit dazu dass
diejenige Hälfte der rechtschaffenden Bevölkerung ohne
Sendungsbewusstsein und Affnität zu Medien und Publizistik keine
Stimme hatte. Es hat uns damals besser gefallen weil trotzdem einige
Dinge *für* und nicht gegen uns getan wurden. Die Gründe sind dabei
egal. Wichtig wäre es zu erkennen dass nicht die Freiheit und
Unabhängigkeit der Presse das gewährleistet hat sondern andere
Mechanismen welche eine Freiheit und Unabhängigkeit der Presse erst
ermöglichten.
Die Politik hat sich zu einem Dauerangriff auf die Mittelschicht
gewandelt. Kreuze zählt durch die Einheitsfront der Altparteien
nicht mehr viel. Die Mittelschicht hat keine Agenten mehr,
kein Selbsbewusstsein und Nachrichten sind Demütigung. Vieles
dient der weiteren Atomarisierung in noch viele kleinere Grüppchen.
Teile und herrsche. der Der Sleeper-Effekt funktioniert trotzdem.
Durch Denkverbote, Organisationsvorteile und erzwungene Rücksichtnahme
zementieren derweil Kleingruppen ihre Macht auf Kosten der
Allgemeinheit und der Steuerzahler.
Wären Sit-Ins der Bescheidenen und Fleissigen bei den ÖR Funkhäusern
nicht ein möglicher Anfang? In Rumänien hat es ja damals so
ähnlich angefangen.
Meiner Meinung ein Hauptproblem, der Wegfall der Arbeiterklasse.
Möglicherweise ein überholter Begriff, aber ich nutze ihn des besseren
Verständnis halber. Es gab Zeiten, auch in D, da gingen die Arbeiter
für bessere Bedingungen auf die Strasse. Seit Mrs. Maggy Thatcher ist
das nicht mehr modern. Zuerst in England, später in ganz (West)Europa.

Der WDR wirbt pausenlos für junge Leute als Nachwuchs. Was glaubst Du,
wer wird wohl den Ruf erhören?
Post by Ole Jansen
Passiert aktuell nicht. Niemand hat Zeit, niemand möchte dort gesehen
werden und als "rächts" denunziert werden und wenn es so schlimm ist
daas das egal geworden ist wird es zu zu spät sein.
Eine andere Möglichkeit drängt sich diese Tage geradezu auf, ich
möchte diese hier nur erwähnen und natürlich niemanden ausdrücklich
ermuntern: Durch Corona ist es aktuell relativ problemlos möglich
aufgrund unklarer Erkältungsbeschwerden spontan einen Tag zu Hause
zu bleiben. Es wäre nicht ausgeschlossen dass so etwas über Flashmobs
initiiert würde. Arbeitnehmer z.B. aus der Stromversorgung oder
anderen sensiblen Bereichen könnten versucht sein auf diesem Weg auf
mögliche Probleme hinzuweisen welche sich z.B. aus der Energiewende
ergeben könnten.
Ich mag mich täuschen, aber hätten wir funktionierende Gewrkschaften,
könnte ich Dir zustimmen. Ausserdem gegen die vorgegebene öffentliche
Meinung zu sein, ist momentan absolut nicht in.
Post by Ole Jansen
Falsch wäre es hingegen die Nerven zu verlieren und Verbotenes zu tun,
das ist ja genau das was *SIE* erwarten und die Medizin liegt schon
bereit.
Das sehe ich ähnlich.
Post by Ole Jansen
Venezuela zeigt eindrucksvoll dass wirtschaftlicher Niedergang und
chronische Erfolglosigkeit alleine eine Regierung nicht zum Abdanken
zwingen kann, selbst dann nicht wenn Teile des Volkes inbrünstig
demonstrieren. Dort *ist* es zu spät. Wir werden derzeit noch
vorbereitet wie mir scheint.
Ob Venezuela ein gutes Beispiel ist, kann ich von hier nicht
beurteilen. Da spielen möglicherweise ganz andere Dinge eine Rolle. Was
glaubst Du, hätte es für Folgen für den Imperator, würde ein komplett
anderes aber funktionierendes System direkt vor seiner Haustür
entstehen. Allein wenn man an sein in Kuba veranstaltetes Theater
denkt. Und Kuba hate kein Öl, noch nicht mal eine funktionierende
Wirtschaft. Was wird wohl hier geschehen, sollten Sanktionen wegen
nordstream2 wirklich greifen?

Klaus
Post by Ole Jansen
Bei den Grünen habe ich gelernt: Wer Alarm ruft darf dabei nicht
füstern und wer 100% will muss 300% fordern. Noch haben wir die
Möglichkeit unsere Meinungen relativ frei zu äussern. Und hütet
Euch vor den Meinungsblasen, auch chinesische Software wird jedes
Jahr besser.
O.J.
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Ole Jansen
2020-07-28 12:48:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Am Tue, 28 Jul 2020 13:14:27 +0200
Post by Ole Jansen
Post by klaus reile
In diesem Land läuft so vieles verkehrt, man weiss gar nicht, wo man
anfangen soll.
Wie wäre es bei den Medien und sonstigen gelenkten Influencern
anzufangen?
Hypothese wäre dass es in dem Spiel wenig aktiv Handelnde gibt und
viele nützliche Idioten bzw. Biotopspezialisten. Es liegt am Personal
und das Personal ist ein Ergebnis von Auslese.
Wie viele Leute arbeiten mittlerweile schon für so wenig Kohle, dass
sie für etwas anderes kaum noch Zeit haben (mehrere Jobs usw.).
Als Hobby-Nachhilfelehrer: Zeitdiebstahl geht schon in der Schule los.
Die Jugendlichen haben weniger Langeweile als früher und verbringen mehr
Zeit mit Lernen. Leider lernen nicht mehr. Scheint irgendwie begrenzt
zu sein was in so einen Kopf am Tag rein geht.

Was wirklich schlimm geworden ist sind die Lehrer. Was da an
einigen Schulen anscheinend noch unterrichten darf geht garnicht.
Post by klaus reile
Post by Ole Jansen
Gruppendruck ist IMHO eine mögliche Erklärung dafür dass eine
"Öffentlichkeit" scheinbar gewillt ist alles Bewährte was bislang
Sicherheit, Frieden und Wohlstand gewährleistet hat auf den Müll zu
schmeissen und gegen Utopien einzutauschen welche weder grundlegende
1+1 Betrachtungen noch Dreisatzrechnungen stand halten.
Besonders Jugendliche haben eine weiche Birne, siehe
Schul-Experiment "Die Welle".
Post by klaus reile
Post by Ole Jansen
dem Gruppendruck wären auch verletzte Eitelkeiten und kognitive
Verzerrungen Erklärungen warum auch Menschen mit machen die es z.B.
aufgrund ihrer humanistischen und wissenschaftlichen Bildung besser
wissen *müssten*. Wie Frau Dr. Merkel zum Beispiel.
In der Jugend ist Aufmüpfigkeit modern. Waren wir anders?
Niemand hat sich für mich interessiert. Ich wurde weniger beeinflusst
und kontrolliert. An meiner Schule hatten ausserdem einige Lehrer Angst
vor den Schülern und nicht umgekehrt.
Post by klaus reile
Bei den
Älteren? Keine Ahnung. Meine Beobachtung in meinem Umfeld: Vielen ist
fad, sie langweilen sich und meinen, etwas Gutes zu tun /tun zu müssen.
Wie man mit Jugendlichen als Werkzeug die Älteren teilweise
kaltstellt hat die chinesische Kulturrevulotion gezeigt.
Post by klaus reile
Besonders viele ältere Frauen, denen die Kerle wegliefen, findet man
darunter. Um den Lebensunterhalt kümmern /müssen sich natürlich die
Ex-Männer kümmern.
Seufz. Was kriegen ohne was dafür tun zu müssen. Wer will das nicht?
Wer möchte z.B. nicht glauben dass der "große Sprung nach vorne"
irgendwann kostenlose Energie im Überfluss für Alle da sein wird?
Post by klaus reile
Post by Ole Jansen
Kurz gesagt: Die Doktrin freie und unabhängig Medien aufgrund
ihrer Freiheit und Unabhängigkeit "demokratisch" seien ist
grundfalsch. Wir sehen jetzt die Grenzen bzw. was Macht ohne
Kontrolle anrichtet.
Frage: Wer oder was sollte in der Jetztzeit die Kontrollinstanz stellen?
Es gibt keine einfache Lösung. Mechanismen müssten u.A die Bildung
von Kartellen unterbinden und für einen regelmäßigen Austausch
von Personal sorgen. Fehlanreize müssten getilgt werden.
Pluralität müsste nachprüfbar sein. Es gibt kein Patentrezept.
Post by klaus reile
Post by Ole Jansen
Unsere Medien gewährleisten keine Freiheit und Unabhängigkeit für
Bürger mehr sondern stehen für Selbstgleichschaltung und
Meinungsbolschewismus. Auch und gerade die ÖR Medien. Diese könnten
technisch gesehen anderes handeln, tun es aber aus den o.g. Gründen
auch nicht.
Schau Dir an, woher sie teilweise "unterstützt" werden, damit sie die
frohe Botschaft verkünden. Nicht nur irgendwelche Schwurbelblätter,
nein, einst als seriös geltende Blätter.
Was die kommerziellen Printmedien angeht: Der Einluss der
Werbekunden wird oft unterschätzt.
Post by klaus reile
Post by Ole Jansen
Die Auslese führte auch in der Vergangenheit dazu dass
diejenige Hälfte der rechtschaffenden Bevölkerung ohne
Sendungsbewusstsein und Affnität zu Medien und Publizistik keine
Stimme hatte. Es hat uns damals besser gefallen weil trotzdem einige
Dinge *für* und nicht gegen uns getan wurden. Die Gründe sind dabei
egal. Wichtig wäre es zu erkennen dass nicht die Freiheit und
Unabhängigkeit der Presse das gewährleistet hat sondern andere
Mechanismen welche eine Freiheit und Unabhängigkeit der Presse erst
ermöglichten.
Die Politik hat sich zu einem Dauerangriff auf die Mittelschicht
gewandelt. Kreuze zählt durch die Einheitsfront der Altparteien
nicht mehr viel. Die Mittelschicht hat keine Agenten mehr,
kein Selbsbewusstsein und Nachrichten sind Demütigung. Vieles
dient der weiteren Atomarisierung in noch viele kleinere Grüppchen.
Teile und herrsche. der Der Sleeper-Effekt funktioniert trotzdem.
Durch Denkverbote, Organisationsvorteile und erzwungene Rücksichtnahme
zementieren derweil Kleingruppen ihre Macht auf Kosten der
Allgemeinheit und der Steuerzahler.
Wären Sit-Ins der Bescheidenen und Fleissigen bei den ÖR Funkhäusern
nicht ein möglicher Anfang? In Rumänien hat es ja damals so
ähnlich angefangen.
Meiner Meinung ein Hauptproblem, der Wegfall der Arbeiterklasse.
Es gibt sie IMHO noch. Menschen die jeden Morgen aufstehen und
sich umziehen müssen um ihren Job zu machen.
Was es nicht mehr gibt ist eine SPD als Agent der Arbeiterklasse.
Es sei denn man glaubt ernsthaft den moderne Arbeiter bewegten
vorrangig Themen wie Gendergerechtigkeit usw.
Post by klaus reile
Möglicherweise ein überholter Begriff, aber ich nutze ihn des besseren
Verständnis halber. Es gab Zeiten, auch in D, da gingen die Arbeiter
für bessere Bedingungen auf die Strasse. Seit Mrs. Maggy Thatcher ist
das nicht mehr modern. Zuerst in England, später in ganz (West)Europa.
Die Medaillie hat zwei Seiten. In UK haben z.B. Bleisetzer von
Zeitungen jahrelang verhindert dass dort Fotosatz eingeführt wurde.
Frau Thatcher hat solche Auswüchse unterbunden und ist ins andere
Extrem gesteuert.
Post by klaus reile
Der WDR wirbt pausenlos für junge Leute als Nachwuchs. Was glaubst Du,
wer wird wohl den Ruf erhören?
Ole nicht.
Post by klaus reile
Post by Ole Jansen
Eine andere Möglichkeit drängt sich diese Tage geradezu auf, ich
möchte diese hier nur erwähnen und natürlich niemanden ausdrücklich
ermuntern: Durch Corona ist es aktuell relativ problemlos möglich
aufgrund unklarer Erkältungsbeschwerden spontan einen Tag zu Hause
zu bleiben. Es wäre nicht ausgeschlossen dass so etwas über Flashmobs
initiiert würde. Arbeitnehmer z.B. aus der Stromversorgung oder
anderen sensiblen Bereichen könnten versucht sein auf diesem Weg auf
mögliche Probleme hinzuweisen welche sich z.B. aus der Energiewende
ergeben könnten.
Ich mag mich täuschen, aber hätten wir funktionierende Gewrkschaften,
könnte ich Dir zustimmen. Ausserdem gegen die vorgegebene öffentliche
Meinung zu sein, ist momentan absolut nicht in.
Wieso? Spartengewerkschaften wie UFO, GdL oder Cockpit haben
funktioniert. Zumindest wenn der Arbeitgeber was zu verlieren hat...
Post by klaus reile
Post by Ole Jansen
Falsch wäre es hingegen die Nerven zu verlieren und Verbotenes zu tun,
das ist ja genau das was *SIE* erwarten und die Medizin liegt schon
bereit.
Das sehe ich ähnlich.
Post by Ole Jansen
Venezuela zeigt eindrucksvoll dass wirtschaftlicher Niedergang und
chronische Erfolglosigkeit alleine eine Regierung nicht zum Abdanken
zwingen kann, selbst dann nicht wenn Teile des Volkes inbrünstig
demonstrieren. Dort *ist* es zu spät. Wir werden derzeit noch
vorbereitet wie mir scheint.
Ob Venezuela ein gutes Beispiel ist, kann ich von hier nicht
beurteilen. Da spielen möglicherweise ganz andere Dinge eine Rolle.
Es geht wie so oft darum dass Grossmächte ihre Einflussphären
abstecken oder neu gestalten wollen. Ich würde da genauer
drüber informieren, finde aber dass Deutsch- und englischssprachigen
Medien alleine nicht zu trauen ist.
Post by klaus reile
Und Kuba hate kein Öl, noch nicht mal eine funktionierende
Wirtschaft.
Die Bacardis sitzen in Florida und hätten wohl gerne ihre Länderreien
zurück. Die zu verstaatlichen war falsch.
Post by klaus reile
Was wird wohl hier geschehen, sollten Sanktionen wegen
nordstream2 wirklich greifen?
Ohne das zusätzliche Gas dürfte es dank Energiewende zunehmen
schwierig werden bei Dunkelflaute die Energieversorgung
aufrecht zu halten. Sabotage an einer einzelnen Gasleitungen halte
ich in diesem Zusammenhang für technisch wenig anspruchsvoll.

O.J.
Siegfrid Breuer
2020-07-28 15:26:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Was wirklich schlimm geworden ist sind die Lehrer. Was da an
einigen Schulen anscheinend noch unterrichten darf geht garnicht.
Das hatte ja schon vor laengerer Zeit angefangen. Oder wie ist das
wohl zu bewerten, wenn jemand, in dessen Obhut man junge, noch
formbare Menschen gab, seine Position schamlos ausnutzte, um die
naechste Generation Strassenkaempfer heranzubilden:

|Braune verstehen letztlich nur die Sprache der Macht,
|der Gewalt, der Waffen.
|
|<http://meinews.niuz.biz/hamburg-t734448p18.html?s=9a9d9a650313ae8caba431ae055fcc97&amp;>
|(Posting #258)
|oder <http://al.howardknight.net/msgid.cgi?ID=144816926600>

Man fokussiert die Massen auf die 'Braunen', waehrend die wirkliche
Gefahr hinter den Lehrerpulten lauerte, wo man einen fanatischen
Psychopathen sein hinterhaeltiges Spiel mit unserer Jugend treiben
liess!
Und nun laesst man den selbstverliebten eingebildeten Ex-Gymnasial-
"Lehrer" Dr. Horst Leps, AKA Lumpenleps (/dev/nul hab ihn selig),
junge Lehrer mit seinem gefaehrlichen Gedankengut infizieren:

<https://www.ew.uni-hamburg.de/ueber-die-fakultaet/personen/leps.html>

<http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html>
<http://www.hinterfotz.de/dokterchen1.html>
<http://www.hinterfotz.de/dokterchenswerk.html> _(under construction!)_

NEU: Karriere machen beim Verleumder-Leps:
<http://www.hinterfotz.de/meinekarriere.html>

Ex-Gymnasial"lehrer" Dr. Horst Leps (mit der Lizenz zum Beten),
und der vermeintlichen 'Lizenz' zum Verleumden (fuer irgendwas muss
der Dokter ja gut sein):
|Sigfried Breuer, ein Schlaeger, kriminell bis ins Mark
|<http://de.soc.politik.misc.narkive.com/6bRdczjn/organisatorische-fragen#post7>
|<http://meinews.niuz.biz/organisatorische-t777270.html> (Posting #5)
Und brandaktuell: <http://www.hinterfotz.de/double-o-verleumdungsticker.html>
Selbstverliebter eingebildeter ueberheblicher Radschlaeger von dspm,
studierter Nazi-ueberall-zugleich-Toeter und verbaler Tabledancer!
Fuerchtet weder Tod noch Teufel. Nur Google!
-> Chatten mit Dokterchen (als er noch Power hatte):
-> <http://www.hinterfotz.de/dr_lapsus.html>
--
| Losung: 'Alle doof, ausser Dr. Horst Leps!' _________
|============================================= ^ _~H~_
| Erklaer einem Arsch, dass er ein Arsch sei. ? o,o ?
| Bis zum letzten Furz wird er es abstreiten! ; _ ;
Ole Jansen
2020-07-30 05:32:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Man fokussiert die Massen auf die 'Braunen', waehrend die wirkliche
Gefahr hinter den Lehrerpulten lauerte, wo man einen fanatischen
Psychopathen sein hinterhaeltiges Spiel mit unserer Jugend treiben
liess!
Es sind dort nicht nur Psychopaten sonder auch Zyniker und Überforderte.
In vielen norddeutschen Ländern werden genau so viele Lehrer
ausgebildet wie eingestellt. Es gibt keine effektive Auslese.

Die Sortierung findet nach "sozialen" Gesichtspunkten statt, d.g. die
Spitzenkräfte werden abgeworben, die Guten kommen an die schlimmen
Schulen und die Pfeifen und Versager dürfen an die netten Schulen.

So hat jeder was davon. Die Farbe ist dabei egal.

O.J.

F. W.
2020-07-28 13:05:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Wie viele Leute arbeiten mittlerweile schon für so wenig Kohle, dass
sie für etwas anderes kaum noch Zeit haben (mehrere Jobs usw.). Und
wenn sie dann doch mal Zeit hätten, sind sie froh, dass sie mal Ruhe
haben.
Darf ich mal fragen, warum? Zu geringe Qualifikation? Falsche
Berufswahl? Plötzliche Änderung der Marktlage?
Post by klaus reile
In der Jugend ist Aufmüpfigkeit modern. Waren wir anders? Bei den
Älteren? Keine Ahnung. Meine Beobachtung in meinem Umfeld: Vielen
ist fad, sie langweilen sich und meinen, etwas Gutes zu tun /tun zu
müssen.
Richtig: ihnen fehlt ein Sinn ihres Lebens.
Post by klaus reile
Besonders viele ältere Frauen, denen die Kerle wegliefen, findet man
darunter. Um den Lebensunterhalt kümmern /müssen sich natürlich die
Ex-Männer kümmern.
Das ist aber sehr pauschal. Als ich die Damen der Flüchtlingshilfe
koordiniert habe, waren darunter sehr viele pensionierte Paare, die noch
zusammen waren.
Post by klaus reile
Schau Dir an, woher sie teilweise "unterstützt" werden, damit sie
die frohe Botschaft verkünden. Nicht nur irgendwelche
Schwurbelblätter, nein, einst als seriös geltende Blätter.
Ja, man könnte es auch anders interpretieren: der Klimawandel ist kaum
noch aufhaltbar. Und auch, wenn einige das schlicht ignorieren, könnte
es eine reale Bedrohung sein, gegen die kluge Menschen immer etwas
unternehmen wollen.
Post by klaus reile
Meiner Meinung ein Hauptproblem, der Wegfall der Arbeiterklasse.
Die fährt heute Mercedes und drei mal im Jahr in Urlaub. Das ist das
Problem der SPD: den "armen ausgebeuteten Arbeiter" gibt es nicht mehr.
Post by klaus reile
Möglicherweise ein überholter Begriff, aber ich nutze ihn des
besseren Verständnis halber. Es gab Zeiten, auch in D, da gingen die
Arbeiter für bessere Bedingungen auf die Strasse. Seit Mrs. Maggy
Thatcher ist das nicht mehr modern. Zuerst in England, später in ganz
(West)Europa.
Die Arbeiter hatten dann vielfach Eigenheime.
Post by klaus reile
Der WDR wirbt pausenlos für junge Leute als Nachwuchs. Was glaubst
Du, Ich mag mich täuschen, aber hätten wir funktionierende
Gewrkschaften, könnte ich Dir zustimmen. Ausserdem gegen die
vorgegebene öffentliche Meinung zu sein, ist momentan absolut nicht
in.
Die Gewerkschaften haben ihre Mitglieder verloren.
Post by klaus reile
Ob Venezuela ein gutes Beispiel ist, kann ich von hier nicht
beurteilen. Da spielen möglicherweise ganz andere Dinge eine Rolle.
Venezuela leidet darunter, die "falsche Regierung" aus Sicht der
Atombombenbesitzer zu haben.

FW
Karl Meisenkaiser
2020-07-28 13:28:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Post by klaus reile
Meiner Meinung ein Hauptproblem, der Wegfall der Arbeiterklasse.
Die fährt heute Mercedes und drei mal im Jahr in Urlaub. Das ist das
Problem der SPD: den "armen ausgebeuteten Arbeiter" gibt es nicht mehr.
Post by klaus reile
Möglicherweise ein überholter Begriff, aber ich nutze ihn des
besseren Verständnis halber. Es gab Zeiten, auch in D, da gingen die
Arbeiter für bessere Bedingungen auf die Strasse. Seit Mrs. Maggy
Thatcher ist das nicht mehr modern. Zuerst in England, später in ganz
(West)Europa.
Die Arbeiter hatten dann vielfach Eigenheime.
Ja, und warum fangen dann heutzutage soviele das Jammern an,
weil sie ihre Miete nicht mehr zahlen können?

Man sollte den Deutschen lieber mal ihr Kaiser-von-China-Feeling
austreiben!


karl
F. W.
2020-07-29 05:44:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Die Arbeiter hatten dann vielfach Eigenheime.
Ja, und warum fangen dann heutzutage soviele das Jammern an, weil sie
ihre Miete nicht mehr zahlen können?
Man muss immer gucken, *wer* da jammert. Wenn mein Kumpel jammert, der
Jahre lang studiert hat und wegen der Billig-Mentalität keinen
vernünftigen Berufsstart kriegt, dann ist das traurig.

Wenn mein anderer Kumpel jammert, der immer Party machte, als andere
studierten, stimmt nicht das nicht traurig.

Man muss den Leuten mal wieder etwas erklären, was früher jeder wusste:
Bildung schützt vor Armut.

FW
klaus reile
2020-07-28 14:55:26 UTC
Antworten
Permalink
Am Tue, 28 Jul 2020 15:05:45 +0200
Post by F. W.
[...]
Post by klaus reile
Schau Dir an, woher sie teilweise "unterstützt" werden, damit sie
die frohe Botschaft verkünden. Nicht nur irgendwelche
Schwurbelblätter, nein, einst als seriös geltende Blätter.
Ja, man könnte es auch anders interpretieren: der Klimawandel ist kaum
noch aufhaltbar. Und auch, wenn einige das schlicht ignorieren, könnte
es eine reale Bedrohung sein, gegen die kluge Menschen immer etwas
unternehmen wollen.
Und Du glaubst allen Ernstes, Klima lässt sich von Menschleins Willen
beeindrucken? Hör Dir mal die Sendung vom letzten Sonntag auf SWR-TV
an. Mich hat das Gesagte ziemlich verblüfft. Vielleicht gelingt dem
Nuhr das bei Dir ja auch.
Andererseits, will man zu den Guten gehören, braucht man einen festen
Glauben. Manchmal sogar wider besserem Wissen.
Post by F. W.
Post by klaus reile
Meiner Meinung ein Hauptproblem, der Wegfall der Arbeiterklasse.
Die fährt heute Mercedes und drei mal im Jahr in Urlaub. Das ist das
Problem der SPD: den "armen ausgebeuteten Arbeiter" gibt es nicht mehr.
Ja, das stimmt. Es sind aber hauptsächlich viele meiner Generation
(Voraussetzung war eine gute Ausbildung und Fleiss) und vielleicht noch
die danach folgende. Und dann? Und die Frau meiner Generation, die
vielleicht drei Kinder grosszog, die ihre Rolle als Mutter ernst nahm
und der vielleicht der Mann wegstarb, was ist mit der? Der Knecht, der
hier auf dem Land auf den Feldern schuftete, dafür jetzt eine klitze
kleine Rente bekommt, was ist mit dem?
Post by F. W.
Post by klaus reile
Möglicherweise ein überholter Begriff, aber ich nutze ihn des
besseren Verständnis halber. Es gab Zeiten, auch in D, da gingen die
Arbeiter für bessere Bedingungen auf die Strasse. Seit Mrs. Maggy
Thatcher ist das nicht mehr modern. Zuerst in England, später in
ganz (West)Europa.
Die Arbeiter hatten dann vielfach Eigenheime.
Das Thema hatten wir schon. Siehe oben. Zuerst hat man die
Schwerindustrie in diesem Land verteufelt und verjagt (nach China und
Indien), danach meinten sie, wirbrauchen dringendst eine Energiewenden
und just in diesem Moment machen sie die Autoindustrie platt. Von was
sollen die zukünftigen Generationen leben? Von dummes Zeuch schwafeln?
Post by F. W.
[...]
Post by klaus reile
Ob Venezuela ein gutes Beispiel ist, kann ich von hier nicht
beurteilen. Da spielen möglicherweise ganz andere Dinge eine Rolle.
Venezuela leidet darunter, die "falsche Regierung" aus Sicht der
Atombombenbesitzer zu haben.
Ja, diese Meldung wird hier als Wahrheit verbreitet. Ich habe auch
davon gehört. Mein Problem dabei: Ich war einige Zeit in Libyen und
Syrien. Und ich habe die Wahrheiten gehört, die man hier verbreitet
hat. Also, was soll ich sagen, aber ich war bass erstaunt. Über die
hier verbreiteten Wahrheiten. Irgendwann drängte sich mir der Schluss
auf, ich muss wohl in einem anderen Libyen und in einem anderen Syrien
gewesen sein. Verstehst Du das?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Karl Meisenkaiser
2020-07-28 15:02:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Und Du glaubst allen Ernstes, Klima lässt sich von Menschleins Willen
beeindrucken? Hör Dir mal die Sendung vom letzten Sonntag auf SWR-TV
an. Mich hat das Gesagte ziemlich verblüfft. Vielleicht gelingt dem
Nuhr das bei Dir ja auch.
Die wollen die ganze Erdkugel "retten" und sind schon mit einem
kleinen 120nm großen Corona-Kügelchen hoffnungslos überfordert.


Karl
klaus reile
2020-07-28 15:23:10 UTC
Antworten
Permalink
Am Tue, 28 Jul 2020 17:02:33 +0200
Post by Karl Meisenkaiser
Post by klaus reile
Und Du glaubst allen Ernstes, Klima lässt sich von Menschleins
Willen beeindrucken? Hör Dir mal die Sendung vom letzten Sonntag
auf SWR-TV an. Mich hat das Gesagte ziemlich verblüfft. Vielleicht
gelingt dem Nuhr das bei Dir ja auch.
Die wollen die ganze Erdkugel "retten" und sind schon mit einem
kleinen 120nm großen Corona-Kügelchen hoffnungslos überfordert.
Karl
Das Schöne oder auch das Spassige, je nach Sichtweise, sie merken gar
nicht, dass die Erde ganz ungerührt einfach weiter kugelt ;) Einfach
so. So wie sie seit Jahr und Tag, mal wärmer, mal kälter schon immer
gekugelt hat.

Klaus

PS: Die Sendung mit dem Nuhr scheint nicht abrufbar zu sein.
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Fritz
2020-07-29 05:17:14 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Ja, diese Meldung wird hier als Wahrheit verbreitet. Ich habe auch
davon gehört. Mein Problem dabei: Ich war einige Zeit in Libyen und
Syrien. Und ich habe die Wahrheiten gehört, die man hier verbreitet
hat. Also, was soll ich sagen, aber ich war bass erstaunt. Über die
hier verbreiteten Wahrheiten. Irgendwann drängte sich mir der Schluss
auf, ich muss wohl in einem anderen Libyen und in einem anderen Syrien
gewesen sein. Verstehst Du das?
NEIN! Das versteht er nicht!

Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es den
einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt geht.
F. W.
2020-07-29 05:51:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fritz
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es den
einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt geht.
Nein, Leute, die sagen, ein Blutsäufer und Kindermörder sei besser als
ein selbstbestimmtes Leben, die kann ich leider nicht ernst nehmen.

FW
Fritz
2020-07-29 06:03:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Post by Fritz
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es den
einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt geht.
Nein, Leute, die sagen, ein Blutsäufer und Kindermörder sei besser als
ein selbstbestimmtes Leben, die kann ich leider nicht ernst nehmen.
Mann, Mann, Mann! Jetzt fehlen nur noch Xavier Naidoo, Oliver Janich
Adrenochrome, satanische Riten und ein Prise Becksche Eier zertretender
Attila Hildmann, damit dich einordnen kann.
F. W.
2020-07-29 06:17:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fritz
Post by F. W.
Post by Fritz
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es den
einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt geht.
Nein, Leute, die sagen, ein Blutsäufer und Kindermörder sei besser als
ein selbstbestimmtes Leben, die kann ich leider nicht ernst nehmen.
Mann, Mann, Mann! Jetzt fehlen nur noch Xavier Naidoo, Oliver Janich
Adrenochrome, satanische Riten und ein Prise Becksche Eier zertretender
Attila Hildmann, damit dich einordnen kann.
Du willst uns sagen, dass Du von Ghaddafi und seiner Herrschaft nichts
weißt?

FW
Ignaz Döll
2020-07-29 06:25:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Post by Fritz
Post by F. W.
Post by Fritz
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es den
einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt geht.
Nein, Leute, die sagen, ein Blutsäufer und Kindermörder sei besser als
ein selbstbestimmtes Leben, die kann ich leider nicht ernst nehmen.
Mann, Mann, Mann! Jetzt fehlen nur noch Xavier Naidoo, Oliver Janich
Adrenochrome, satanische Riten und ein Prise Becksche Eier zertretender
Attila Hildmann, damit dich einordnen kann.
Du willst uns sagen, dass Du von Ghaddafi und seiner Herrschaft nichts
weißt?
Du meinst diesen Verbrecher der seinen Leuten kostenlose
Krankenvorsorge, bezahltes Studium und frischvermählten ein Haus
aufgezwungen hat?

Und jetzt können sie frei und selbstbestimmt verhungern und sterben.
--
"also ist ein Hund eine Katze. Umgekehrt gilt das nicht unbedingt. "
Zitat Horst Leps
Fritz
2020-07-29 06:33:03 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ignaz Döll
Post by F. W.
Post by Fritz
Post by F. W.
Post by Fritz
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es den
einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt geht.
Nein, Leute, die sagen, ein Blutsäufer und Kindermörder sei besser als
ein selbstbestimmtes Leben, die kann ich leider nicht ernst nehmen.
Mann, Mann, Mann! Jetzt fehlen nur noch Xavier Naidoo, Oliver Janich
Adrenochrome, satanische Riten und ein Prise Becksche Eier zertretender
Attila Hildmann, damit dich einordnen kann.
Du willst uns sagen, dass Du von Ghaddafi und seiner Herrschaft nichts
weißt?
Du meinst diesen Verbrecher der seinen Leuten kostenlose
Krankenvorsorge, bezahltes Studium und frischvermählten ein Haus
aufgezwungen hat?
In Deutschland musst du nur diese Wohltaten Fremden aufzwingen, um an
der Macht bleiben zu dürfen. Da brauchst du kein Blut trinken, keine
Frauen vergewaltigen, keine Leute mit einem LKW platt walzen. Da machen
dann andere für dich. Und das Dummvolk jubelt dir weiterhin zu!
Hans
2020-07-29 06:29:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Post by Fritz
Post by F. W.
Post by Fritz
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es den
einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt geht.
Nein, Leute, die sagen, ein Blutsäufer und Kindermörder sei besser als
ein selbstbestimmtes Leben, die kann ich leider nicht ernst nehmen.
Mann, Mann, Mann! Jetzt fehlen nur noch Xavier Naidoo, Oliver Janich
Adrenochrome, satanische Riten und ein Prise Becksche Eier zertretender
Attila Hildmann, damit dich einordnen kann.
Du willst uns sagen, dass Du von Ghaddafi und seiner Herrschaft nichts
weißt?
Der Ghaddafi war ein übler Potentat, um den nicht schade ist. Doch was
besseres ist nicht nachgekommen. Im Gegenteil.
Fritz
2020-07-29 06:50:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Post by F. W.
Post by Fritz
Post by F. W.
Post by Fritz
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es
den einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt geht.
Nein, Leute, die sagen, ein Blutsäufer und Kindermörder sei besser als
ein selbstbestimmtes Leben, die kann ich leider nicht ernst nehmen.
Mann, Mann, Mann! Jetzt fehlen nur noch Xavier Naidoo, Oliver Janich
Adrenochrome, satanische Riten und ein Prise Becksche Eier zertretender
Attila Hildmann, damit dich einordnen kann.
Du willst uns sagen, dass Du von Ghaddafi und seiner Herrschaft nichts
weißt?
Der Ghaddafi war ein übler Potentat, um den nicht schade ist. Doch was
besseres ist nicht nachgekommen. Im Gegenteil.
Jetzt nervt die falsche Schreibweise des Namens "Gaddafi" der zwei
Experten doch ein wenig. Wenn ihr schon unbedingt ein "h" verwenden
müsst, dann wenigstens an der richtigen Stelle: "Gaddhafi", wegen mir
aus auch wie der Brockhaus: "Moamar Gaddhafi oder Der Spiegel: "Muammar
al-Gaddafi", aber bitte, bitte nicht das "h" hinter dem "G".
klaus reile
2020-07-29 07:21:21 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 29 Jul 2020 08:29:24 +0200
Post by Hans
Post by F. W.
Post by Fritz
Post by F. W.
Post by Fritz
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es
den einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt
geht.
Nein, Leute, die sagen, ein Blutsäufer und Kindermörder sei
besser als ein selbstbestimmtes Leben, die kann ich leider nicht
ernst nehmen.
Mann, Mann, Mann! Jetzt fehlen nur noch Xavier Naidoo, Oliver
Janich Adrenochrome, satanische Riten und ein Prise Becksche Eier
zertretender Attila Hildmann, damit dich einordnen kann.
Du willst uns sagen, dass Du von Ghaddafi und seiner Herrschaft
nichts weißt?
Der Ghaddafi war ein übler Potentat, um den nicht schade ist. Doch
was besseres ist nicht nachgekommen. Im Gegenteil.
Man sollte 'Wahrheiten', die man uns als solche verkaufen will, nicht
unbedingt als die Realität ansehen. Bilder, die man heute dort sieht,
hat man zu Gaddafis Lebzeiten niemals gesehen. Auch dann nicht, wenn
man sich noch so viel Mühe gab. Es soll ja sogar Leute geben, die
behaupten stur und steif, von einem Sozialsystem ala Libyen oder Syrien
können wir hier nicht mal träumen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
klaus reile
2020-07-29 07:04:56 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 29 Jul 2020 07:51:49 +0200
Post by F. W.
Post by Fritz
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es
den einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt
geht.
Nein, Leute, die sagen, ein Blutsäufer und Kindermörder sei besser als
ein selbstbestimmtes Leben, die kann ich leider nicht ernst nehmen.
FW
Vielleicht solltest Du doch mal Deine Informationsquellen wechseln. Z.B.
bin ich klar im Vorteil. Ich war da. Bis kurz vor dem Umsturz. Aber was
zählt das schon? Gegen 'Der Spiegel' & Co.?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
F. W.
2020-07-29 07:19:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Am Wed, 29 Jul 2020 07:51:49 +0200
Post by F. W.
Post by Fritz
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es
den einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt
geht.
Nein, Leute, die sagen, ein Blutsäufer und Kindermörder sei besser als
ein selbstbestimmtes Leben, die kann ich leider nicht ernst nehmen.
FW
Vielleicht solltest Du doch mal Deine Informationsquellen wechseln. Z.B.
bin ich klar im Vorteil. Ich war da. Bis kurz vor dem Umsturz. Aber was
zählt das schon? Gegen 'Der Spiegel' & Co.?
Klaus
Und Du hast ein freies Land gesehen?

FW
klaus reile
2020-07-29 07:56:44 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 29 Jul 2020 09:19:40 +0200
Post by F. W.
Post by klaus reile
Am Wed, 29 Jul 2020 07:51:49 +0200
Post by F. W.
Post by Fritz
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es
den einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt
geht.
Nein, Leute, die sagen, ein Blutsäufer und Kindermörder sei besser
als ein selbstbestimmtes Leben, die kann ich leider nicht ernst
nehmen.
FW
Vielleicht solltest Du doch mal Deine Informationsquellen wechseln.
Z.B. bin ich klar im Vorteil. Ich war da. Bis kurz vor dem Umsturz.
Aber was zählt das schon? Gegen 'Der Spiegel' & Co.?
Klaus
Und Du hast ein freies Land gesehen?
FW
Freiheit ist ein relativer Begriff. Sieht man gerade in diesem Land
sehr schön. Hunger und soziale Sicherheit ist ganz real. Prügelnde
Polizei oder Militär habe ich auch nicht gesehen. Noch nicht mal Demos,
wo die armen Libyer gegen den bösen Gaddafi protestierten. Alles war
ruhig und die Leute waren freundlich. Vielleicht ein wenig
zurückhaltender als anderswo in Afrika, jedenfalls bis man ihnen näher
kam.

Die Deutschen sollten nicht immer den gleichen Fehler machen, nämlich
das, was sie für Freiheit halten, als allgemeingültig anzusehen. Und
oft wird man von Freiheit auch einfach nicht satt. Freie
Krankenversicherung, freie Schulen und Unis, keine Sorgen um das
tägliche Überleben, das kann die Leute aber schon durchaus
weiterbringen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
F. W.
2020-07-29 08:05:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Die Deutschen sollten nicht immer den gleichen Fehler machen,
nämlich das, was sie für Freiheit halten, als allgemeingültig
anzusehen. Und oft wird man von Freiheit auch einfach nicht satt.
Freie Krankenversicherung, freie Schulen und Unis, keine Sorgen um
das tägliche Überleben, das kann die Leute aber schon durchaus
weiterbringen.
Also ich meinte natürlich Meinungsfreiheit.

FW
Fritz
2020-07-29 09:57:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Freiheit ist ein relativer Begriff.
Ich nehme an, du meintest "ein abstrakter Begriff", doch bei dem
hiesigen intellektuellen Niveau, wo so Typen wie dieser
Wohnklobewohner, die strunzdoofe Ciesla und der Alpentrottel das
zahnlose Maul aufreißen, bist du entschuldigt.
Klaus. K
2020-07-29 13:08:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Und Du hast ein freies Land gesehen?
Ich habe Libyen 2000 erleben können und ja, es war friedlicher als heute.
Wer erwartet, dass ein arabisch geprägter Staat die Freiheiten eines
westlichen Landes erwartet, ist in der Region fehl am Platz. Aber
kostenlose Krankenbehandlung für *alle* auch für mich als Ausländer, ist
schon mal was, oder?
Und ja, ich habe sie auch in Anspruch genommen!

P.S.
Heute würde ich nicht mal eine kleine Zeh über die Landesgrenze schieben!
--
K.
klaus reile
2020-07-29 06:52:08 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 29 Jul 2020 07:17:14 +0200
Post by Fritz
Post by klaus reile
Ja, diese Meldung wird hier als Wahrheit verbreitet. Ich habe auch
davon gehört. Mein Problem dabei: Ich war einige Zeit in Libyen und
Syrien. Und ich habe die Wahrheiten gehört, die man hier verbreitet
hat. Also, was soll ich sagen, aber ich war bass erstaunt. Über die
hier verbreiteten Wahrheiten. Irgendwann drängte sich mir der
Schluss auf, ich muss wohl in einem anderen Libyen und in einem
anderen Syrien gewesen sein. Verstehst Du das?
NEIN! Das versteht er nicht!
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es den
einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt geht.
Tja, da ist was dran. Man sollte natürlich nicht ausser 8 lassen, sie
sind nun viel freier. Sie sind nun so frei, sich gegenseitig
umzubringen und das sämtliche Sozialsysteme zusammengebrochen sind. Und
Herr über ihre Rohstoffe (Öl) sind sie auch nicht mehr. Ob das wohl
Sinn des Ganzen war? Was alles hätte geschehen können, wenn das
libysche Beispiel in Nordafrika Schule gemacht hätte.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Wolfgang
2020-07-29 07:49:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Am Wed, 29 Jul 2020 07:17:14 +0200
Post by Fritz
Post by klaus reile
Ja, diese Meldung wird hier als Wahrheit verbreitet. Ich habe auch
davon gehört. Mein Problem dabei: Ich war einige Zeit in Libyen und
Syrien. Und ich habe die Wahrheiten gehört, die man hier verbreitet
hat. Also, was soll ich sagen, aber ich war bass erstaunt. Über die
hier verbreiteten Wahrheiten. Irgendwann drängte sich mir der
Schluss auf, ich muss wohl in einem anderen Libyen und in einem
anderen Syrien gewesen sein. Verstehst Du das?
NEIN! Das versteht er nicht!
Extrem krass ist die Diskrepanz in Libyen, wenn man weiß, wie es den
einfachen Menschen unter Gaddafi ging und wie es ihnen jetzt geht.
Tja, da ist was dran. Man sollte natürlich nicht ausser 8 lassen, sie
sind nun viel freier. Sie sind nun so frei, sich gegenseitig
umzubringen und das sämtliche Sozialsysteme zusammengebrochen sind. Und
Herr über ihre Rohstoffe (Öl) sind sie auch nicht mehr. Ob das wohl
Sinn des Ganzen war? Was alles hätte geschehen können, wenn das
libysche Beispiel in Nordafrika Schule gemacht hätte.
Klaus
Viel näher liegend:
Was alles hätte geschehen können, wenn das

deutsche Beispiel (der Wirtschaftswunderzeit) in Europa Schule gemacht
hätte?
F. W.
2020-07-29 05:50:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Am 28.07.2020 um 14:11 schrieb klaus reile: [...]
Post by klaus reile
Schau Dir an, woher sie teilweise "unterstützt" werden, damit
sie die frohe Botschaft verkünden. Nicht nur irgendwelche
Schwurbelblätter, nein, einst als seriös geltende Blätter.
Ja, man könnte es auch anders interpretieren: der Klimawandel ist
kaum noch aufhaltbar. Und auch, wenn einige das schlicht
ignorieren, könnte es eine reale Bedrohung sein, gegen die kluge
Menschen immer etwas unternehmen wollen.
Und Du glaubst allen Ernstes, Klima lässt sich von Menschleins
Willen beeindrucken?
Schlimmer ist eigentlich, dass Du allen Ernstes glaubst, da wollte eine
unheimliche Öko-Industrie die Welt vernichten, während Klimakapriolen
weltweit sichtbar werden. Dieser Glaube wird letztlich zu Gewalt führen.
Die Leute lassen sich das nicht länger gefallen.
Post by klaus reile
Hör Dir mal die Sendung vom letzten Sonntag auf SWR-TV an. Mich hat
das Gesagte ziemlich verblüfft. Vielleicht gelingt dem Nuhr das bei
Dir ja auch. Andererseits, will man zu den Guten gehören, braucht
man einen festen Glauben. Manchmal sogar wider besserem Wissen.
Nuhr ist ein Kabarettist.
Post by klaus reile
Post by klaus reile
Meiner Meinung ein Hauptproblem, der Wegfall der Arbeiterklasse.
Die fährt heute Mercedes und drei mal im Jahr in Urlaub. Das ist
das Problem der SPD: den "armen ausgebeuteten Arbeiter" gibt es
nicht mehr.
Ja, das stimmt. Es sind aber hauptsächlich viele meiner Generation
(Voraussetzung war eine gute Ausbildung und Fleiss) und vielleicht
noch die danach folgende. Und dann? Und die Frau meiner Generation,
die vielleicht drei Kinder grosszog, die ihre Rolle als Mutter ernst
nahm und der vielleicht der Mann wegstarb, was ist mit der? Der
Knecht, der hier auf dem Land auf den Feldern schuftete, dafür jetzt
eine klitze kleine Rente bekommt, was ist mit dem?
Kommt darauf an. Haben die alle Kohl gewählt? Die CDU war immer die
Partei der Wirtschaftsbonzen. Kleine Leute gingen denen am Arsch vorbei.
Seltsamerweise wählte alle Welt Helmut Kohl.
Post by klaus reile
Post by klaus reile
Möglicherweise ein überholter Begriff, aber ich nutze ihn des
besseren Verständnis halber. Es gab Zeiten, auch in D, da gingen
die Arbeiter für bessere Bedingungen auf die Strasse. Seit Mrs.
Maggy Thatcher ist das nicht mehr modern. Zuerst in England,
später in ganz (West)Europa.
Die Arbeiter hatten dann vielfach Eigenheime.
Das Thema hatten wir schon. Siehe oben. Zuerst hat man die
Schwerindustrie in diesem Land verteufelt und verjagt (nach China
und Indien), danach meinten sie, wirbrauchen dringendst eine
Energiewenden und just in diesem Moment machen sie die Autoindustrie
platt. Von was sollen die zukünftigen Generationen leben? Von dummes
Zeuch schwafeln?
Die Kohlsche Lehre "Wenn es dem Milliardär gut geht, geht es dem Bettler
auch gut" scheint bei Dir ja gut verfangen zu haben. Sie stimmte aber nie.
Post by klaus reile
Post by klaus reile
Ob Venezuela ein gutes Beispiel ist, kann ich von hier nicht
beurteilen. Da spielen möglicherweise ganz andere Dinge eine Rolle.
Venezuela leidet darunter, die "falsche Regierung" aus Sicht der
Atombombenbesitzer zu haben.
Ja, diese Meldung wird hier als Wahrheit verbreitet. Ich habe auch
davon gehört. Mein Problem dabei: Ich war einige Zeit in Libyen und
Syrien. Und ich habe die Wahrheiten gehört, die man hier verbreitet
hat. Also, was soll ich sagen, aber ich war bass erstaunt. Über die
hier verbreiteten Wahrheiten. Irgendwann drängte sich mir der
Schluss auf, ich muss wohl in einem anderen Libyen und in einem
anderen Syrien gewesen sein. Verstehst Du das?
Man muss nur die Nachrichten (Quelle: egal) verfolgen um zu verstehen,
was in Venezuela los ist. Venezuela hat die zweitgrößte Menge an
Ölreserven des Planeten. Die könnten die US-Freunde Saudi-Arabien in
noch größere Probleme bringen. Sowas darf natürlich nicht passieren.

Das ist aber keine Geheimwissenschaft. Klar, "Contra", "Achgut" etc.
bringen diese News natürlich nicht. Das ist für deren Leser vielleicht
schon zu kompliziert.

FW
klaus reile
2020-07-29 06:59:02 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 29 Jul 2020 07:50:48 +0200
Post by F. W.
Die Kohlsche Lehre "Wenn es dem Milliardär gut geht, geht es dem
Bettler auch gut" scheint bei Dir ja gut verfangen zu haben. Sie
stimmte aber nie.
Interessant. Trotzdem hatte ich immer den Eindruck, die für den kleinen
Mann teuersten Gesetze kamen immer von der SPD. Und diesen Eindruck
hatte ich, obwohl ich damals noch Fan der SPD war.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Karl Meisenkaiser
2020-07-29 07:12:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Am Wed, 29 Jul 2020 07:50:48 +0200
Post by F. W.
Die Kohlsche Lehre "Wenn es dem Milliardär gut geht, geht es dem
Bettler auch gut" scheint bei Dir ja gut verfangen zu haben. Sie
stimmte aber nie.
Interessant. Trotzdem hatte ich immer den Eindruck, die für den kleinen
Mann teuersten Gesetze kamen immer von der SPD. Und diesen Eindruck
hatte ich, obwohl ich damals noch Fan der SPD war.
Ja, das war ja der Trick dieser SPD. Sozial blinken, Vertrauen
erschleichen und dann asozial zuschlagen.

Ein Betrüger an der Haustür kommt ja auch nicht im Panzerknacker-Outfit
und sagt "Grüß Gott, ich komm vom Betrüger-Verein".


Karl
klaus reile
2020-07-29 07:30:37 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 29 Jul 2020 09:12:40 +0200
Post by Karl Meisenkaiser
Post by klaus reile
Am Wed, 29 Jul 2020 07:50:48 +0200
Post by F. W.
Die Kohlsche Lehre "Wenn es dem Milliardär gut geht, geht es dem
Bettler auch gut" scheint bei Dir ja gut verfangen zu haben. Sie
stimmte aber nie.
Interessant. Trotzdem hatte ich immer den Eindruck, die für den
kleinen Mann teuersten Gesetze kamen immer von der SPD. Und diesen
Eindruck hatte ich, obwohl ich damals noch Fan der SPD war.
Ja, das war ja der Trick dieser SPD. Sozial blinken, Vertrauen
erschleichen und dann asozial zuschlagen.
Ein Betrüger an der Haustür kommt ja auch nicht im
Panzerknacker-Outfit und sagt "Grüß Gott, ich komm vom
Betrüger-Verein".
Karl
Das ist mir leider viel zu spät aufgefallen. Vielleicht bin ich aber
entschuldigt, ich war viel weg. Andererseits hatte Schröder wegen
seiner Antikriegshaltung irgendwie einen Bonus. Als der aufgebraucht
war, habe ich sofort die Konsequenzen gezogen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
F. W.
2020-07-29 07:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Post by F. W.
Die Kohlsche Lehre "Wenn es dem Milliardär gut geht, geht es dem
Bettler auch gut" scheint bei Dir ja gut verfangen zu haben. Sie
stimmte aber nie.
Interessant. Trotzdem hatte ich immer den Eindruck, die für den
kleinen Mann teuersten Gesetze kamen immer von der SPD. Und diesen
Eindruck hatte ich, obwohl ich damals noch Fan der SPD war.
Also Kohl hat erstmal nach seiner Amtsübernahme ein paar nette
Kleinigkeiten für die ärmeren Schichten abgeschafft. Da wussten einige
bereits, wo es lang gehen wird.

Was mich gewundert hat war immer, dass die Ärmere nach jeder Maßnahme
"mehr, mehr" geschrien haben. Warum sind manche Leute nicht in der Lage,
ihre Interessenslage zu erkennen?

FW
klaus reile
2020-07-29 07:38:58 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 29 Jul 2020 09:22:00 +0200
Post by F. W.
Post by klaus reile
Post by F. W.
Die Kohlsche Lehre "Wenn es dem Milliardär gut geht, geht es dem
Bettler auch gut" scheint bei Dir ja gut verfangen zu haben. Sie
stimmte aber nie.
Interessant. Trotzdem hatte ich immer den Eindruck, die für den
kleinen Mann teuersten Gesetze kamen immer von der SPD. Und diesen
Eindruck hatte ich, obwohl ich damals noch Fan der SPD war.
Also Kohl hat erstmal nach seiner Amtsübernahme ein paar nette
Kleinigkeiten für die ärmeren Schichten abgeschafft. Da wussten einige
bereits, wo es lang gehen wird.
Was mich gewundert hat war immer, dass die Ärmere nach jeder Maßnahme
"mehr, mehr" geschrien haben. Warum sind manche Leute nicht in der
Lage, ihre Interessenslage zu erkennen?
FW
Ob es daran liegt, dass die CDU gegen die rot-grünen Genossen die
reinsten Waisenknaben waren? Jedenfalls bis etwa zu den letzten 2
Legislaturperioden der Kaiserin? Und es wird schlimmer kommen.

Zu Kohl fällt mir die Plünderung der Rentenkassen zu Gunsten des
Aufbaus Ost ein.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
F. W.
2020-07-29 07:52:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Post by F. W.
Was mich gewundert hat war immer, dass die Ärmere nach jeder
Maßnahme "mehr, mehr" geschrien haben. Warum sind manche Leute
nicht in der Lage, ihre Interessenslage zu erkennen?
Ob es daran liegt, dass die CDU gegen die rot-grünen Genossen die
reinsten Waisenknaben waren? Jedenfalls bis etwa zu den letzten 2
Legislaturperioden der Kaiserin? Und es wird schlimmer kommen.
Ja, viele dachten, das größte Unheil über Deutschland sei das
Dosenpfand. Das sorgte natürlich für Heiterkeit bei den Leisler-Kieps
und Flicks der Republik. Denn so konnten sie ungestört ihr Tagewerk
vollbringen.
Post by klaus reile
Zu Kohl fällt mir die Plünderung der Rentenkassen zu Gunsten des
Aufbaus Ost ein.
Das war eine logische Folge von Kohls Handeln. Er kaufte Wählerstimmen
mit fremden Geld. Genau wie die Spendenaffäre ein logischer Verstoß
gegen das eigene Gesetz war und die Lüge von der Hypothek auf das eigene
Haus.

Oder wie er seine bedauernswerte Frau allein im Bungalow in Oggersheim
ließ und lieber in Berlin wohnte. Oder das zerstörte Verhältnis zu
seinen Söhne. Oder der Antrag, sein Bungalow sollte unter Denkmalschutz
stehen. Oder sein Begräbnis in Speyer. Oder...oder...oder...

So handeln Leute ohne Prinzipien und Moral und einer maßlosen
Selbstüberschätzung.

FW
Siegfrid Breuer
2020-07-28 15:26:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by klaus reile
In diesem Land läuft so vieles verkehrt, man weiss gar nicht, wo man
anfangen soll.
Wie wäre es bei den Medien und sonstigen gelenkten Influencern
anzufangen?
Die kriminelle Vereinigung hat sich doch grad erst die Printmedien
hinzugekauft:

<https://www.sueddeutsche.de/medien/zeitungen-foerderung-subventionen-verlage-1.4954897>

Mit unserem Geld natuerlich, mit dem sie auch ihre Nutten beim
Propagandafernsehen bezahlen.
--
Post by Ole Jansen
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Loading...