Discussion:
Galeria Kaufhof: Insolvenzverfahren eröffnet...
Add Reply
F. W.
2024-04-02 08:51:17 UTC
Antworten
Permalink
...hätte man sich schon vor Jahren denken und einen neuen Job suchen
können. Ein Segen für die, die das getan haben.

FW
Panzerschaffer
2024-04-02 15:36:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
...hätte man sich schon vor Jahren denken und einen neuen Job suchen
können. Ein Segen für die, die das getan haben.
FW
Nicht alle koennen das. Der sog. Fachkraeftemangel ist nun mal nichts
als eine freche Luege.

In Wirklichkeit haben wir schon laenger eine Massenarbeitslosigkeit, die
genau so durch Zahlenspielchen verschleiert wird, wie die reale Steuerlast.

Diejenigen, die immer wieder gruenrot waehlten, kann ich nicht mal
bemitleiden. Sofern sie lesen konnten, wussten sie, was sie erwartet,
wenn gruenrot die Innnenstaedte veroedet und sie in ihrem eigenen Saft
schmoren laesst.


Wer das Umland aussperrt, der erwuergt die Innenstadt.
Ich sehe das ja seit Jahrzehnten an meiner alten Heimat Darmstadt. Aus
einer einst wunderschoenen Stadt wurde ein Shithole aus Junkies,
zugesperrten Hauptverkehrsstrassen, abgebauten Parkplaetzen und
geschlossenen Laeden. Aktuell das schlimmste Beispiel ist der Kaufhof,
der nun halt zu ist.

Leider gibt es keine wirkliche Alternative. Die AfD ist eine
Verraeterpartei fuer Putler und dswegen unwaehlbar. Aber sie ist die
einzige Partei, die nicht klimaschwindelt. Das wird sie fuer viele
Haeuslebauer und Mieter, denen die Energiepreise ueber den Kopf wachsen,
als letze Notwehrchance aussehen lassen.
Die FDP koennte ohne den Komsomolzen Lindner und ohne Klimaschwindel
locker wieder zweistellig werden. So muss sie um die 5% bangen.
Wenn die FDP rausfliegt, bekommen wir eine durch nichts mehr gebremste
Rotfront aus SEDSPDCxUKiFi und dnn gute Nacht Schland.
DER GELAeUTERTE
2024-04-02 16:50:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Wer das Umland aussperrt, der erwuergt die Innenstadt.
In Koeln hat die gruene Seuche mit dem "parteilosen" gruenen Uboot
Post by Panzerschaffer
Leider gibt es keine wirkliche Alternative. Die AfD ist eine
Verraeterpartei fuer Putler und dswegen unwaehlbar.
Die wuerden den aergsten Albtraum Deiner Goetter abstreben:

<Loading Image...>
--
Post by Panzerschaffer
Schweres Problem.
[befuerchtet Ohlemacher in <2gkkw58ihgyb$.b52oza61rnmd$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Panzerschaffer
2024-04-02 18:13:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by DER GELAeUTERTE
Post by Panzerschaffer
Wer das Umland aussperrt, der erwuergt die Innenstadt.
In Koeln hat die gruene Seuche mit dem "parteilosen" gruenen Uboot
Ja, die gruenroten Molochstaedte aehneln sich in vieler Weise. Vor allem
in ihrem Niedergang und in der Klientel", die dann die autofreien
Strassen "bevoelkert".
Immerhin kann man sich den Flug nach Beirut oder Damaskus sparen, weil
es hier dann auch nicht viel anders aussieht. In FFM das mit der
Ramadamma-Beleuchtung auf Steuerzahlerkosten haste ja sicher auch
mitbekommen, als ich noch nicht wieder on war?
Post by DER GELAeUTERTE
Post by Panzerschaffer
Leider gibt es keine wirkliche Alternative. Die AfD ist eine
Verraeterpartei fuer Putler und dswegen unwaehlbar.
<http://www.tipota.de/usenet/pix/albtraum2.jpg>
Russland war nie unser Partner und wird es auch nie sein. Es war immer
unser Gegner und am besten ging es uns immer noch, wenn wir es gerade
mal wieder besiegt hatten.
Hans
2024-04-02 18:18:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Post by Panzerschaffer
Wer das Umland aussperrt, der erwuergt die Innenstadt.
   In Koeln hat die gruene Seuche mit dem "parteilosen" gruenen Uboot
[.....]
Post by Panzerschaffer
Post by Panzerschaffer
Leider gibt es keine wirkliche Alternative. Die AfD ist eine
Verraeterpartei fuer Putler und dswegen unwaehlbar.
   <http://www.tipota.de/usenet/pix/albtraum2.jpg>
Russland war nie unser Partner und wird es auch nie sein. Es war immer
unser Gegner und am besten ging es uns immer noch, wenn wir es gerade
mal wieder besiegt hatten.
Wann soll das denn gewesen sein?
DER GELAeUTERTE
2024-04-02 18:38:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Post by Panzerschaffer
Russland war nie unser Partner und wird es auch nie sein. Es war
immer unser Gegner und am besten ging es uns immer noch, wenn wir es
gerade mal wieder besiegt hatten.
Wann soll das denn gewesen sein?
Vieleicht gibts da auch eine passende Legende von seinen Goettern.
--
Post by Hans
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?STYPE=msgid&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Panzerschaffer
2024-04-04 16:18:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Post by Panzerschaffer
Post by Panzerschaffer
Wer das Umland aussperrt, der erwuergt die Innenstadt.
   In Koeln hat die gruene Seuche mit dem "parteilosen" gruenen Uboot
[.....]
Post by Panzerschaffer
Post by Panzerschaffer
Leider gibt es keine wirkliche Alternative. Die AfD ist eine
Verraeterpartei fuer Putler und dswegen unwaehlbar.
   <http://www.tipota.de/usenet/pix/albtraum2.jpg>
Russland war nie unser Partner und wird es auch nie sein. Es war immer
unser Gegner und am besten ging es uns immer noch, wenn wir es gerade
mal wieder besiegt hatten.
Wann soll das denn gewesen sein?
1917 und dann nochmal 1990. Fruehere Geplaenken zaehlen wir mal nicht.
DER GELAeUTERTE
2024-04-02 18:38:00 UTC
Antworten
Permalink
In FFM das mit der Ramadamma-Beleuchtung auf Steuerzahlerkosten
haste ja sicher auch mitbekommen, als ich noch nicht wieder on war?
Remmidemmi-Beleuchtung hamse hier auch installiert, es wird aber
betont, dass das von einer Interessengemeinschaft finanziert wurde:

<https://www.express.de/koeln/ramadan-beleuchtung-in-koeln-ehrenfeld-schlaegt-hass-entgegen-1-755146>
--
Aber leider ist uns mit Schimpfen nicht geholfen.
[schimpft Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Panzerschaffer
2024-04-04 16:23:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by DER GELAeUTERTE
In FFM das mit der Ramadamma-Beleuchtung auf Steuerzahlerkosten
haste ja sicher auch mitbekommen, als ich noch nicht wieder on war?
Remmidemmi-Beleuchtung hamse hier auch installiert, es wird aber
<https://www.express.de/koeln/ramadan-beleuchtung-in-koeln-ehrenfeld-schlaegt-hass-entgegen-1-755146>
In den zitierten Kommentaren zur Remmidemmibeleuchtung kann ich keinen
Hass erkennen, nur berechtigte Kritik, dass wir uns immer schneller
selber abschaffen.

und wer gruenrot verseuchte Kommunen kennt, der weiss, wie das mit dem
Bakschisch fuer solche "Vereine" laeuft und wer das im Endeffekt
bezahlen darf. :-(
DER GELAeUTERTE
2024-04-04 17:13:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Post by DER GELAeUTERTE
Remmidemmi-Beleuchtung hamse hier auch installiert, es wird aber
betont, dass das von einer Interessengemeinschaft finanziert
<https://www.express.de/koeln/ramadan-beleuchtung-in-koeln-ehrenfeld-schlaegt-hass-entgegen-1-755146>
In den zitierten Kommentaren zur Remmidemmibeleuchtung kann ich
keinen Hass erkennen, nur berechtigte Kritik, dass wir uns immer
schneller selber abschaffen.
So isses. Selten genug, dass wir mal einer Meinung sind...
--
Post by Panzerschaffer
Na, wenn das jetzt keine Situationskomik ist ;-)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Panzerschaffer
2024-04-07 06:28:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by DER GELAeUTERTE
Post by Panzerschaffer
Post by DER GELAeUTERTE
Remmidemmi-Beleuchtung hamse hier auch installiert, es wird aber
betont, dass das von einer Interessengemeinschaft finanziert
<https://www.express.de/koeln/ramadan-beleuchtung-in-koeln-ehrenfeld-schlaegt-hass-entgegen-1-755146>
In den zitierten Kommentaren zur Remmidemmibeleuchtung kann ich
keinen Hass erkennen, nur berechtigte Kritik, dass wir uns immer
schneller selber abschaffen.
So isses. Selten genug, dass wir mal einer Meinung sind...
Jepp.

Ich bin katholisch und Zionist. Dieser Mist gehoert hier einfach nicht
her. Die sollen ihren Remmidemmi daheim in Ziegistan feiern. Hier feiern
wir Pessach, Ostern, Weihnachten, Hanukah, Pfingsten, Schabbes und
Sonntag. Wir gehen in die (katholische) Messe und in die Schul.
Heidnische Aberglaubensriten wie dieses Remmidemmi haben hier nichts
verloren und sollten bestenfalls still geduldet werden.
Die juedisch-christliche Kultur hat einige Jahrtausende Vorsprung vor
diesem Remmidemmi und das sollten wir auch langsam mal wieder deutlich
machen.
Vor allem, da es jetzt ein halbes Jahr her ist, als uns das
Mohammedanerunwesen seine kulturelle blutrote Buntheit in Suedisrael vor
Augen fuehrte.

Hoffwentlich raeumt Bibi in Gaza ein fuer alle mal mit den Terroristen
auf und laesst sich nicht von der weltweiten Liga der Antisemiten
aufhalten. Am Israel chai!
Heinz Schmitz
2024-04-07 09:13:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Ich bin katholisch und Zionist.
Sendest Du auch schon Siedler aus dem Vatikanstaat aus, um
mehr Gelände in dem Nachbarstaat für Euch zu requirieren?


Möge die Heizung stets mit Euch sein,
sowie Habeck bei den Kindern,
und Baerbock im Flieger,
Grüße,
H.
Panzerschaffer
2024-04-13 05:55:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Panzerschaffer
Ich bin katholisch und Zionist.
Sendest Du auch schon Siedler aus dem Vatikanstaat aus, um
mehr Gelände in dem Nachbarstaat für Euch zu requirieren?
Nicht noetig. Katholik zu sein, bedeutet, Weltbuerger zu sein.
Wo auch immer ein Katholik zu G*tt betet, da ist spirituell Rom.

Zionist zu sein, bedeutet, fuer das Lebensrecht Israels zu stehen,
Antisemitismus jeder Art zu bekaempfen und Juden als Brueder in G*tt zu
achten, so wie unser Papst (G*tt hab in seelig) Benedikt es gelehrt hat.
Jörg Knebel
2024-04-13 08:19:02 UTC
Antworten
Permalink
Katholik zu sein, bedeutet, ...
Zionist zu sein, bedeutet, ...
In beiden Fällen ein Dreckschwein, Lügner, Halsbaschneider, Dieb und
Vöklermörder und deshalb für den gesunden Teil der Menschhpeit unakzeptabel zu
sein.

Aber dieser Abschaum bekommt mit Sicherheit die Rechnung dafür.
--
Das Machwerk "Diplomarbeit" des notorischen Lügners, Aufschneiders und amiphilen Dummschwätzer Frank Schaffer (u.a. aus news:de.soc.politik.misc)

http://www.hinterfotz.de/panzertoelpel.pdf

Der Autor kann besucht werden:
Eichelsweg 6a
64753 Brombachtal - da wo der viele Müll vor der Haustür und Blechflamingos im Garten stehen...
Thomas Heger
2024-04-14 06:54:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Post by Heinz Schmitz
Post by Panzerschaffer
Ich bin katholisch und Zionist.
Sendest Du auch schon Siedler aus dem Vatikanstaat aus, um
mehr Gelände in dem Nachbarstaat für Euch zu requirieren?
Nicht noetig. Katholik zu sein, bedeutet, Weltbuerger zu sein.
Wo auch immer ein Katholik zu G*tt betet, da ist spirituell Rom.
Zionist zu sein, bedeutet, fuer das Lebensrecht Israels zu stehen,
Antisemitismus jeder Art zu bekaempfen und Juden als Brueder in G*tt zu
achten, so wie unser Papst (G*tt hab in seelig) Benedikt es gelehrt hat.
Ich hatte mal gehört, dass die Juden ihrem YWH (oder so ähnlich)
geschworen hatten, nie wieder nach Palästina zurückzukehren.

Der Grund diese Versprechen von seinem Volk zu fordern, den kann man in
diesem kongenialen Video sehen:




TH
Panzerschaffer
2024-04-14 07:39:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Heger
Post by Panzerschaffer
Post by Heinz Schmitz
Post by Panzerschaffer
Ich bin katholisch und Zionist.
Sendest Du auch schon Siedler aus dem Vatikanstaat aus, um
mehr Gelände in dem Nachbarstaat für Euch zu requirieren?
Nicht noetig. Katholik zu sein, bedeutet, Weltbuerger zu sein.
Wo auch immer ein Katholik zu G*tt betet, da ist spirituell Rom.
Zionist zu sein, bedeutet, fuer das Lebensrecht Israels zu stehen,
Antisemitismus jeder Art zu bekaempfen und Juden als Brueder in G*tt
zu achten, so wie unser Papst (G*tt hab in seelig) Benedikt es gelehrt
hat.
Ich hatte mal gehört, dass die Juden ihrem YWH (oder so ähnlich)
geschworen hatten, nie wieder nach Palästina zurückzukehren.
Sie waren nie weg.
Post by Thomas Heger
Der Grund diese Versprechen von seinem Volk zu fordern, den kann man in
http://youtu.be/8tIdCsMufIY
Lol.
Aber wie gesagt, sie waren nie weg.
Und sie werden auch nicht weggehen.
Hans
2024-04-07 11:17:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Post by Panzerschaffer
Post by DER GELAeUTERTE
Remmidemmi-Beleuchtung hamse hier auch installiert, es wird aber
<https://www.express.de/koeln/ramadan-beleuchtung-in-koeln-ehrenfeld-schlaegt-hass-entgegen-1-755146>
In den zitierten Kommentaren zur Remmidemmibeleuchtung kann ich
keinen Hass erkennen, nur berechtigte Kritik, dass wir uns immer
schneller selber abschaffen.
   So isses. Selten genug, dass wir mal einer Meinung sind...
Jepp.
Ich bin katholisch und Zionist. Dieser Mist gehoert hier einfach nicht
her. Die sollen ihren Remmidemmi daheim in Ziegistan feiern. Hier feiern
wir Pessach, Ostern, Weihnachten, Hanukah, Pfingsten, Schabbes und
Sonntag. Wir gehen in die (katholische) Messe und in die Schul.
Heidnische Aberglaubensriten wie dieses Remmidemmi haben hier nichts
verloren und sollten bestenfalls still geduldet werden.
Die juedisch-christliche Kultur hat einige Jahrtausende Vorsprung vor
diesem Remmidemmi und das sollten wir auch langsam mal wieder deutlich
machen.
Vor allem, da es jetzt ein halbes Jahr her ist, als uns das
Mohammedanerunwesen seine kulturelle blutrote Buntheit in Suedisrael vor
Augen fuehrte.
Hoffwentlich raeumt Bibi in Gaza ein fuer alle mal mit den Terroristen
auf und laesst sich nicht von der weltweiten Liga der Antisemiten
aufhalten. Am Israel chai!
Sieht ja eh so aus, als ob der Krieg gegen Hamas erst nach der
Vernichtung der Hamas zuende ist. Und das kann noch lange dauern.
Heinz Schmitz
2024-04-07 11:34:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Post by Panzerschaffer
Hoffwentlich raeumt Bibi in Gaza ein fuer alle mal mit den Terroristen
auf und laesst sich nicht von der weltweiten Liga der Antisemiten
aufhalten. Am Israel chai!
Sieht ja eh so aus, als ob der Krieg gegen Hamas erst nach der
Vernichtung der Hamas zuende ist. Und das kann noch lange dauern.
Ich behaupte, dass das NIE erfolgen wird. Denn das erfordert nicht nur
die "Eliminierung" auch noch des letzten Hams-Kämpfers, ebenso
seiner (garnicht bekannten) Freunde - also der Idee - sondern auch
die Beseitigung der eine solche Idee provozierenden Umstände.
Also die Auflösung des "jüdischen" Staates und die Vernichtung aller
Dokumente über die Geschichte.

Unsere Grünen würden dazu auch noch alle Straßennamen ändern.


Möge die Heizung stets mit Euch sein,
sowie Habeck bei den Kindern,
und Baerbock im Flieger,
Grüße,
H.
Panzerschaffer
2024-04-13 06:14:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Post by Panzerschaffer
Post by Panzerschaffer
Post by DER GELAeUTERTE
Remmidemmi-Beleuchtung hamse hier auch installiert, es wird aber
<https://www.express.de/koeln/ramadan-beleuchtung-in-koeln-ehrenfeld-schlaegt-hass-entgegen-1-755146>
In den zitierten Kommentaren zur Remmidemmibeleuchtung kann ich
keinen Hass erkennen, nur berechtigte Kritik, dass wir uns immer
schneller selber abschaffen.
   So isses. Selten genug, dass wir mal einer Meinung sind...
Jepp.
Ich bin katholisch und Zionist. Dieser Mist gehoert hier einfach nicht
her. Die sollen ihren Remmidemmi daheim in Ziegistan feiern. Hier
feiern wir Pessach, Ostern, Weihnachten, Hanukah, Pfingsten, Schabbes
und Sonntag. Wir gehen in die (katholische) Messe und in die Schul.
Heidnische Aberglaubensriten wie dieses Remmidemmi haben hier nichts
verloren und sollten bestenfalls still geduldet werden.
Die juedisch-christliche Kultur hat einige Jahrtausende Vorsprung vor
diesem Remmidemmi und das sollten wir auch langsam mal wieder deutlich
machen.
Vor allem, da es jetzt ein halbes Jahr her ist, als uns das
Mohammedanerunwesen seine kulturelle blutrote Buntheit in Suedisrael
vor Augen fuehrte.
Hoffwentlich raeumt Bibi in Gaza ein fuer alle mal mit den Terroristen
auf und laesst sich nicht von der weltweiten Liga der Antisemiten
aufhalten. Am Israel chai!
Sieht ja eh so aus, als ob der Krieg gegen Hamas erst nach der
Vernichtung der Hamas zuende ist. Und das kann noch lange dauern.
Ja.

Seit dem 7.10. ist klar (oder sollte zumindest jedem, dessen Geist nicht
durch antisemitische Hasspropaganda zerfressen ist, klar sein), dass
Israel sich der Bedrohung durch das muselmanische Araberpack ein fuer
alle Mal entledigen muss.
Noch nie in der Geschichte der Welt gab es ein friedfertigeres Land als
Israel. Alle ihre Kriege wurden ihr von arabischen Barbaren
aufgezwungen. Eine Niederlage haette eine neue Shoa bedeutet. Doch G*tt
steht zu seinem Volk, auch wenn es gerade viel zu sehr abschweift von
seinen Geboten. Egal, um diese Perversionen ala Homostreetday in Tel
Aviv und andere Greuel kann man sich kuemmern, wenn der Krieg gegen
Hamas gewonnen ist und Gaza wieder eine israeelische Gemueseanbauregion
wurde.
Der Alptraum einer Zweistaatenloesung wurde jedenfalls durch Hamas
beerdigt. Mit den Arabern kann es nur Frieden durch Staerke geben.
Heinz Schmitz
2024-04-13 08:11:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Post by Hans
Sieht ja eh so aus, als ob der Krieg gegen Hamas erst nach der
Vernichtung der Hamas zuende ist. Und das kann noch lange dauern.
Ja.
Seit dem 7.10. ist klar (oder sollte zumindest jedem, dessen Geist nicht
durch antisemitische Hasspropaganda zerfressen ist, klar sein), dass
Israel sich der Bedrohung durch das muselmanische Araberpack ein fuer
alle Mal entledigen muss.
Siehe aber
https://de.wikipedia.org/wiki/Land_Grabbing
"... Eine der geschichtlich bedeutendsten Aneignungen von
Land in der jüngeren Geschichte erfolgte im 19. und frühen
20. Jahrhundert auf dem Gebiet der heutigen Vereinigten
Staaten von Amerika."

Merkwürdig, dass Israel in dem Artikel fehlt.
Post by Panzerschaffer
Noch nie in der Geschichte der Welt gab es ein friedfertigeres Land als
Israel. Alle ihre Kriege wurden ihr von arabischen Barbaren
aufgezwungen.
<Gröööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööhl>

Es hat überhaupt nichts mit Antisemitismus zu tun, wenn man die
Zionisten kritisiert. Diese imperialistischen, völkischen, gesichert
rechtsextremen Plattmacher können doch nichts, außer eben ihre
Opfer platt zu machen.
Post by Panzerschaffer
Eine Niederlage haette eine neue Shoa bedeutet.
Das ist Schwachsinn. Wären die Zionisten da angekommen, ohne ihren
eigenen Staat aufmachen zu wollen, hätte es diesen Apartheid-Staat nie
gegeben. Aber sie wollten ja eine "sichere Heimstatt" für Juden. Die
haben sie ja jetzt )-: .
Post by Panzerschaffer
Doch G*tt
steht zu seinem Volk, auch wenn es gerade viel zu sehr abschweift von
seinen Geboten. Egal, um diese Perversionen ala Homostreetday in Tel
Aviv und andere Greuel kann man sich kuemmern, wenn der Krieg gegen
Hamas gewonnen ist und Gaza wieder eine israeelische Gemueseanbauregion
wurde.
Der Alptraum einer Zweistaatenloesung wurde jedenfalls durch Hamas
beerdigt. Mit den Arabern kann es nur Frieden durch Staerke geben.
Wenn man denn Frieden will. Dem ist aber wohl nicht so.

Grüße,
H.
Panzerschaffer
2024-04-13 13:21:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Panzerschaffer
Post by Hans
Sieht ja eh so aus, als ob der Krieg gegen Hamas erst nach der
Vernichtung der Hamas zuende ist. Und das kann noch lange dauern.
Ja.
Seit dem 7.10. ist klar (oder sollte zumindest jedem, dessen Geist nicht
durch antisemitische Hasspropaganda zerfressen ist, klar sein), dass
Israel sich der Bedrohung durch das muselmanische Araberpack ein fuer
alle Mal entledigen muss.
Siehe aber
https://de.wikipedia.org/wiki/Land_Grabbing
"... Eine der geschichtlich bedeutendsten Aneignungen von
Land in der jüngeren Geschichte erfolgte im 19. und frühen
20. Jahrhundert auf dem Gebiet der heutigen Vereinigten
Staaten von Amerika."
Merkwürdig, dass Israel in dem Artikel fehlt.
Post by Panzerschaffer
Noch nie in der Geschichte der Welt gab es ein friedfertigeres Land als
Israel. Alle ihre Kriege wurden ihr von arabischen Barbaren
aufgezwungen.
<Gröööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööhl>
Biste wieder besoffen, Nazi Schmutz?
Post by Heinz Schmitz
Es hat überhaupt nichts mit Antisemitismus zu tun, wenn man die
Zionisten kritisiert. Diese imperialistischen, völkischen, gesichert
rechtsextremen Plattmacher können doch nichts, außer eben ihre
Opfer platt zu machen.
Loool Ein tOItscher Nazi versucht, zu erklaeren, was die Opfer der Shoah
zu denken haben.
Post by Heinz Schmitz
Post by Panzerschaffer
Eine Niederlage haette eine neue Shoa bedeutet.
Das ist Schwachsinn. Wären die Zionisten da angekommen, ohne ihren
eigenen Staat aufmachen zu wollen, hätte es diesen Apartheid-Staat nie
gegeben. Aber sie wollten ja eine "sichere Heimstatt" für Juden. Die
haben sie ja jetzt )-: .
Ich habe eine Hausaufgabe fuer Dich, Nazi Schmutz, Such doch mal die
Bibelstelle raus, in der es darum geht, was unser lieber G*tt ueber
Leute meint, die Israel fluchen oder segnen.
Post by Heinz Schmitz
Post by Panzerschaffer
Doch G*tt
steht zu seinem Volk, auch wenn es gerade viel zu sehr abschweift von
seinen Geboten. Egal, um diese Perversionen ala Homostreetday in Tel
Aviv und andere Greuel kann man sich kuemmern, wenn der Krieg gegen
Hamas gewonnen ist und Gaza wieder eine israeelische Gemueseanbauregion
wurde.
Der Alptraum einer Zweistaatenloesung wurde jedenfalls durch Hamas
beerdigt. Mit den Arabern kann es nur Frieden durch Staerke geben.
Wenn man denn Frieden will. Dem ist aber wohl nicht so.
Ja. Die Araber wollen keinen Frieden, sondern eine zweite Shoah. Das
m,uessen wir verhindern.
Heinz Schmitz
2024-04-14 08:28:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Post by Heinz Schmitz
Post by Panzerschaffer
...
Der Alptraum einer Zweistaatenloesung wurde jedenfalls durch Hamas
beerdigt. Mit den Arabern kann es nur Frieden durch Staerke geben.
Wenn man denn Frieden will. Dem ist aber wohl nicht so.
Ja. Die Araber wollen keinen Frieden, sondern eine zweite Shoah. Das
muessen wir verhindern.
Ja, die bösen Indianer haben den lieben Siedlern ihre Feuerpfeile
geschickt, die Verbrecher. Wo die Siedler doch nur den Indianern das
Land geraubt, die Büffel erschossen, und den Zugang zum Wasser
verwehrt haben. Schweinerei aber auch.

Leider sind die Mullahs keine Sympathierträger, aber deshalb sollte
man sie doch gerecht behandeln. Dass Israel eine Botschaft in einem
anderen Land platt macht, dürfte unserem Grundgesetz nicht ent-
sprechen. Dass mißliebige Personen einfach umgebracht werden,
auch nicht:
https://www.sueddeutsche.de/politik/israels-geheimdienst-mossad-ein-mythos-mit-kratzern-1.74021
"17. Mai 2010, 20:52
... der israelische Auslandsnachrichtendienst Mossad. Dieser
soll für das Attentat auf den Hamas-Führer Mahmud al-Mabhuh
am 20. Januar in einem Hotel in Dubai verantwortlich sein.
Mossad heißt in Langschrift "Institut für Nachrichten und
Spezialoperationen" - und schon der Name ist eine arge
Untertreibung."

Das Wort "Spezialoperation" kommt mir doch bekannt vor. Wenn Putin in
London mit Gift mordet
https://www.zeit.de/news/2018-03/16/london-beschuldigt-putin-nach-gift-attentat-persoenlich-180316-99-505725
"16. März 2018, 22:40
London beschuldigt Putin nach Gift-Attentat persönlich
... Am Donnerstag hatte auch die Regierung von US-Präsident
Donald Trump Sanktionen gegen Russland verhängt."

geifert die Welt, aber die Zionisten dürfen tun, was sie wollen
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.israelischer-geheimdienst-experte-mossad-liess-mehr-als-3000-menschen-toeten.fab62278-a313-4d85-8b0c-51f57d797d56.html
"19.01.2018 - 21:35
Israel
Experte: Geheimdienste ließen mehr als 3000 Menschen töten"

und können sich trotzdem noch in ihrer Opfer-Rolle sonnen.

Unser lieber Kanzler befürchtet
https://www.n-tv.de/politik/Angriff-auf-Israel-Scholz-Iran-riskiert-regionalen-Flaechenbrand-article24871539.html
"14.04.2024, 03:30
... gar einen "regionalen Flächenbrand".

Der regionale Flächenbrand wurde schon 1948 von der UNO gezündet, mit
der Erlaubnis zur Gründung eines "jüdischen" Staates.

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_S%C3%BCdafrikas
"Nachdem Bartolomeu Diaz 1488 die Südspitze Afrikas erreicht
hatte, gründete die Niederländische Ostindien-Kompanie 1652
mit Kapstadt die erste Siedlung am Kap, die sich rasch zur
Kapkolonie erweiterte. Diese wurde 1806 von den Briten in
Besitz genommen. Nach Norden auswandernde europäisch-
stämmige „Buren“ gründeten daraufhin verschiedene
Burenrepubliken."

Überall dasselbe: Einwanderung, Unterdrückung, Mord und Totschlag.

Grüße,
H.
Panzerschaffer
2024-04-14 03:34:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Panzerschaffer
Post by Hans
Sieht ja eh so aus, als ob der Krieg gegen Hamas erst nach der
Vernichtung der Hamas zuende ist. Und das kann noch lange dauern.
Ja.
Seit dem 7.10. ist klar (oder sollte zumindest jedem, dessen Geist nicht
durch antisemitische Hasspropaganda zerfressen ist, klar sein), dass
Israel sich der Bedrohung durch das muselmanische Araberpack ein fuer
alle Mal entledigen muss.
Siehe aber
https://de.wikipedia.org/wiki/Land_Grabbing
"... Eine der geschichtlich bedeutendsten Aneignungen von
Land in der jüngeren Geschichte erfolgte im 19. und frühen
20. Jahrhundert auf dem Gebiet der heutigen Vereinigten
Staaten von Amerika."
Merkwürdig, dass Israel in dem Artikel fehlt.
Post by Panzerschaffer
Noch nie in der Geschichte der Welt gab es ein friedfertigeres Land als
Israel. Alle ihre Kriege wurden ihr von arabischen Barbaren
aufgezwungen.
<Gröööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööhl>
Es hat überhaupt nichts mit Antisemitismus zu tun, wenn man die
Zionisten kritisiert. Diese imperialistischen, völkischen, gesichert
rechtsextremen Plattmacher können doch nichts, außer eben ihre
Opfer platt zu machen.
Post by Panzerschaffer
Eine Niederlage haette eine neue Shoa bedeutet.
Das ist Schwachsinn. Wären die Zionisten da angekommen, ohne ihren
eigenen Staat aufmachen zu wollen, hätte es diesen Apartheid-Staat nie
gegeben. Aber sie wollten ja eine "sichere Heimstatt" für Juden. Die
haben sie ja jetzt )-: .
Post by Panzerschaffer
Doch G*tt
steht zu seinem Volk, auch wenn es gerade viel zu sehr abschweift von
seinen Geboten. Egal, um diese Perversionen ala Homostreetday in Tel
Aviv und andere Greuel kann man sich kuemmern, wenn der Krieg gegen
Hamas gewonnen ist und Gaza wieder eine israeelische Gemueseanbauregion
wurde.
Der Alptraum einer Zweistaatenloesung wurde jedenfalls durch Hamas
beerdigt. Mit den Arabern kann es nur Frieden durch Staerke geben.
Wenn man denn Frieden will. Dem ist aber wohl nicht so.
Die Araber wollen natuerlich keinen Frieden, sondern eine zweite Shoa.
DER GELAeUTERTE
2024-04-14 12:47:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Die Araber wollen natuerlich keinen Frieden,
Deine Goetter auch nur bei sich selbst, und sich dumm und daemlich
dran verdienen, dass der Rest der Welt sich kloppt.
--
Post by Panzerschaffer
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?STYPE=msgid&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
nico
2024-04-14 14:03:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Die Araber wollen natuerlich keinen Frieden, sondern eine zweite Shoa.
Die Araber wollen durchaus Frieden. Was sie *nicht* wollen das ist
Frieden nach amerikanischer Lesart und das ist ihr gutes Recht. Wer will
sich schon freiwillig von den genoziden (Völkermord an den
Ureinwohnern!) Amis versklaven lassen?

Allzeit
2024-04-02 19:31:18 UTC
Antworten
Permalink
On Tue, 2 Apr 2024 20:13:30 +0200, Panzerschaffer
Post by Panzerschaffer
Russland war nie unser Partner und wird es auch nie sein. Es war immer
unser Gegner und am besten ging es uns immer noch, wenn wir es gerade
mal wieder besiegt hatten.
Jau, und China ist die Hauptstadt von Moskau!

Aber deine Hose hast Du richtig herum an heute, ja?
Thomas Heger
2024-04-05 08:50:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Allzeit
On Tue, 2 Apr 2024 20:13:30 +0200, Panzerschaffer
Post by Panzerschaffer
Russland war nie unser Partner und wird es auch nie sein. Es war immer
unser Gegner und am besten ging es uns immer noch, wenn wir es gerade
mal wieder besiegt hatten.
Jau, und China ist die Hauptstadt von Moskau!
Aber deine Hose hast Du richtig herum an heute, ja?
Deutschland hat Russland/die Sovietunion überhaupt noch nie besiegt.

Allerdings hatte der Französische 'Kaiser' Napoleon das damalige
Preussen besetzt und eine Menge Soldaten ausgehoben, welche mit ihm gen
Osten marschieren durften und (im Gegensatz zu Napoleon) dort krepiert sind.

Ähnlich war das unter Hitler, denn auch dessen Ost-Feldzüge haben in
einem Fiasko geendet.

Aber Siege???

Vielleicht am ehesten wäre das Ende des 1ten WK etwas, das einem Sieg
ähnelt (wenn man beide Augen zukneift).


TH
Klaus H.
2024-04-05 10:00:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Heger
Deutschland hat Russland/die Sovietunion überhaupt noch nie besiegt.
Vielleicht am ehesten wäre das Ende des 1ten WK etwas, das einem Sieg
ähnelt (wenn man beide Augen zukneift).
Auch damals verstand Lenin die Lage besser. Sinngemäß: 'Wir müssen jetzt
leider einiges aufgaben, aber das holen wir uns bald zurück, sobald
nämlich das kaiserliche Deutschland kollabiert.'

Nur die für diesen Moment geplante Ausweitung der Revolution nach Westen
klappte nicht mehr.
Thomas Heger
2024-04-06 07:36:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Klaus H.
Post by Thomas Heger
Deutschland hat Russland/die Sovietunion überhaupt noch nie besiegt.
Vielleicht am ehesten wäre das Ende des 1ten WK etwas, das einem Sieg
ähnelt (wenn man beide Augen zukneift).
Auch damals verstand Lenin die Lage besser. Sinngemäß: 'Wir müssen jetzt
leider einiges aufgaben, aber das holen wir uns bald zurück, sobald
nämlich das kaiserliche Deutschland kollabiert.'
Nur die für diesen Moment geplante Ausweitung der Revolution nach Westen
klappte nicht mehr.
Eigentlich ist Lenis Sozialismus ja auch kollabiert, weswegen da der
Revolution etwas wesentliches abhanden gekommen ist.

Es ist nämlich eine Idee notwendig, nach der sich die Revolutionäre auch
richten können.

Und Lenins Ideale wären es anscheinend nicht, was die Massen heute noch
begeistert.


TH
Panzerschaffer
2024-04-07 06:30:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Heger
Post by Allzeit
On Tue, 2 Apr 2024 20:13:30 +0200, Panzerschaffer
Post by Panzerschaffer
Russland war nie unser Partner und wird es auch nie sein. Es war immer
unser Gegner und am besten ging es uns immer noch, wenn wir es gerade
mal wieder besiegt hatten.
Jau, und China ist die Hauptstadt von Moskau!
Aber deine Hose hast Du richtig herum an heute, ja?
Deutschland hat Russland/die Sovietunion überhaupt noch nie besiegt.
In der Ostzone wurde wohl Brest-Litowsk unter den Teppich gekehrt?
:-D
Post by Thomas Heger
Allerdings hatte der Französische 'Kaiser' Napoleon das damalige
Preussen besetzt und eine Menge Soldaten ausgehoben, welche mit ihm gen
Osten marschieren durften und (im Gegensatz zu Napoleon) dort krepiert sind.
Ähnlich war das unter Hitler, denn auch dessen Ost-Feldzüge haben in
einem Fiasko geendet.
Aber Siege???
Vielleicht am ehesten wäre das Ende des 1ten WK etwas, das einem Sieg
ähnelt (wenn man beide Augen zukneift).
Wir haben 1917 gesiegt und wir haben 1990 gesiegt.
Heinz Schmitz
2024-04-07 09:15:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Wir haben 1917 gesiegt und wir haben 1990 gesiegt.
Könnte es eventuell mehr auf gutes Zusammenleben und
Überleben ankommen, als auf das "Siegen"?


Möge die Heizung stets mit Euch sein,
sowie Habeck bei den Kindern,
und Baerbock im Flieger,
Grüße,
H.
Panzerschaffer
2024-04-13 06:23:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Panzerschaffer
Wir haben 1917 gesiegt und wir haben 1990 gesiegt.
Könnte es eventuell mehr auf gutes Zusammenleben und
Überleben ankommen, als auf das "Siegen"?
Das musst Du nicht mich, sondern den Putler fragen.
Momentan verhindert diese feige, kleinwuechsige KGB-Ratte ein gutes
Zusammenleben zwischen uns und Mordor, aeeehh...der Russerei.
Deswegen kommt es jetzt ausschliesslich auf das siegen an. Entweder
siegen wir und die Welt wird besser und freier oder es siegt Putler und
die Welt wird in einen Krieg versinken, der alles bisher dagewesene in
den Schatten stellt. In Ukraine entscheidet sich das Schicksal der Welt.
Deswegen zusammen zum Sieg und Putler nach den Haag!
Heinz Schmitz
2024-04-13 08:21:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Post by Heinz Schmitz
Post by Panzerschaffer
Wir haben 1917 gesiegt und wir haben 1990 gesiegt.
Könnte es eventuell mehr auf gutes Zusammenleben und
Überleben ankommen, als auf das "Siegen"?
Das musst Du nicht mich, sondern den Putler fragen.
Momentan verhindert diese feige, kleinwuechsige KGB-Ratte ein gutes
Zusammenleben zwischen uns und Mordor, aeeehh...der Russerei.
Deswegen kommt es jetzt ausschliesslich auf das siegen an. Entweder
siegen wir und die Welt wird besser und freier oder es siegt Putler und
die Welt wird in einen Krieg versinken, der alles bisher dagewesene in
den Schatten stellt. In Ukraine entscheidet sich das Schicksal der Welt.
Deswegen zusammen zum Sieg und Putler nach den Haag!
https://www.bpb.de/themen/nationalsozialismus-zweiter-weltkrieg/dossier-nationalsozialismus/39583/kriegsziele-der-alliierten/
"Bereits im Januar 1943 hatte die Anti-Hitler-Koalition auf
der Konferenz von Casablanca die bedingungslose Kapitulation
Hitler-Deutschlands zu ihrem Ziel erklärt."

Das war möglicherweise ein Beschluß, der viele tausend Soldaten das
Leben kostete, denn danach hatten die Nazis ein Argument, weiter zu
kämpfen.
Es mag schwerfallen, Putin einen Ausweg zu lassen, aber in die Ecke
gedrängt wird er bis zum Untergang kämpfen - unserem Untergang?

Grüße,
H.
DER GELAeUTERTE
2024-04-13 13:21:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
"Bereits im Januar 1943 hatte die Anti-Hitler-Koalition auf
der Konferenz von Casablanca die bedingungslose Kapitulation
Hitler-Deutschlands zu ihrem Ziel erklärt."
Das war möglicherweise ein Beschluß, der viele tausend Soldaten das
Leben kostete,
<Loading Image...>
--
Post by Heinz Schmitz
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?STYPE=msgid&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Panzerschaffer
2024-04-14 03:38:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Panzerschaffer
Post by Heinz Schmitz
Post by Panzerschaffer
Wir haben 1917 gesiegt und wir haben 1990 gesiegt.
Könnte es eventuell mehr auf gutes Zusammenleben und
Überleben ankommen, als auf das "Siegen"?
Das musst Du nicht mich, sondern den Putler fragen.
Momentan verhindert diese feige, kleinwuechsige KGB-Ratte ein gutes
Zusammenleben zwischen uns und Mordor, aeeehh...der Russerei.
Deswegen kommt es jetzt ausschliesslich auf das siegen an. Entweder
siegen wir und die Welt wird besser und freier oder es siegt Putler und
die Welt wird in einen Krieg versinken, der alles bisher dagewesene in
den Schatten stellt. In Ukraine entscheidet sich das Schicksal der Welt.
Deswegen zusammen zum Sieg und Putler nach den Haag!
https://www.bpb.de/themen/nationalsozialismus-zweiter-weltkrieg/dossier-nationalsozialismus/39583/kriegsziele-der-alliierten/
"Bereits im Januar 1943 hatte die Anti-Hitler-Koalition auf
der Konferenz von Casablanca die bedingungslose Kapitulation
Hitler-Deutschlands zu ihrem Ziel erklärt."
Das war möglicherweise ein Beschluß, der viele tausend Soldaten das
Leben kostete, denn danach hatten die Nazis ein Argument, weiter zu
kämpfen.
Es mag schwerfallen, Putin einen Ausweg zu lassen, aber in die Ecke
gedrängt wird er bis zum Untergang kämpfen - unserem Untergang?
Nein. Seinen Untergang.
Und genau wie damals die Naziratten keine Aussicht auf Pardon hatten, so
muss der Putler wissen, dass es fuer ihn nur noch den Weg nach den Haag
gibt. Sofern man ihn nicht vorher an die Kremlmauer stellt und abdrueckt.
Hans
2024-04-14 07:51:15 UTC
Antworten
Permalink
[.....]
Post by Panzerschaffer
Post by Heinz Schmitz
Es mag schwerfallen, Putin einen Ausweg zu lassen, aber in die Ecke
gedrängt wird er bis zum Untergang kämpfen - unserem Untergang?
Nein. Seinen Untergang.
Und genau wie damals die Naziratten keine Aussicht auf Pardon hatten, so
muss der Putler wissen, dass es fuer ihn nur noch den Weg nach den Haag
gibt. Sofern man ihn nicht vorher an die Kremlmauer stellt und abdrueckt.
Vielleicht die "rumänische Lösung" bei Ceaușescu?
DER GELAeUTERTE
2024-04-14 12:47:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Post by Heinz Schmitz
Es mag schwerfallen, Putin einen Ausweg zu lassen, aber in die Ecke
gedrängt wird er bis zum Untergang kämpfen - unserem Untergang?
Nein. Seinen Untergang.
Sagen aber auch nur Deine Goetter!

<Loading Image...>
--
Post by Panzerschaffer
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?STYPE=msgid&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
F. W.
2024-04-03 11:27:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Post by F. W.
...hätte man sich schon vor Jahren denken und einen neuen Job
suchen können. Ein Segen für die, die das getan haben.
FW
Nicht alle koennen das. Der sog. Fachkraeftemangel ist nun mal
nichts als eine freche Luege.
Also ich kenne Verkäufer/-innen bei Karstadt und das sind keine
Fachkräfte. Die verkaufen Gardinen und können nicht mal richtig beraten.
Am lustigsten war immer die Computerabteilung.
Post by Panzerschaffer
In Wirklichkeit haben wir schon laenger eine Massenarbeitslosigkeit,
die genau so durch Zahlenspielchen verschleiert wird, wie die reale
Steuerlast.
Ja, Arbeitslosigkeit stimmt wohl.
Post by Panzerschaffer
Diejenigen, die immer wieder gruenrot waehlten, kann ich nicht mal
bemitleiden. Sofern sie lesen konnten, wussten sie, was sie
erwartet, wenn gruenrot die Innnenstaedte veroedet und sie in ihrem
eigenen Saft schmoren laesst.
Du musst die gesamte Geschichte erzählen: wir haben Fachkräftemangel,
der nur durch Migration gelöst werden kann. Die Migration löst den
Fachkräftemangel aber nicht, weil wir keine Abschlüsse der Migranten
anerkennen, die sie in der Wüste Gobi gemacht haben.

Wir könnten daher jeden, der ein Pflaster abziehen kann zum
Gehirnchirurgen zulassen oder nachschulen. Und die Migranten kommen
nicht zu Nachschulungskursen, weil wir alles Nazis sind. Und weil
Migration das Problem nicht löst, brauchen wir mehr Migranten.

Also Politik für Leute, die als Kind zu nah an der Mauer geschaukelt
haben. Und diese Leute regieren uns auch.
Post by Panzerschaffer
Wer das Umland aussperrt, der erwuergt die Innenstadt.
Nein: das Auto muss aus der Innenstadt, damit mehr Radfahrer in die
Innenstadt kommen. Weil aber nicht mehr Radfahrer in die Innenstadt
kommen, müssen mehr Autos ausgesperrt werden.

Gehen Geschäfte pleite, dann liegt das wiederum an der fehlenden
Migration, die das Problem nicht lösen kann und deshalb verstärkt werden
muss. Nehmen die Migranten unsere kostenlosen Angebote nicht an, liegt
das daran, dass hier alle Nazis sind.

Wäre ich 2014 ins Koma gefallen und heute aufgewacht, hätte ich in
Berlin angerufen und gefragt, wer alle Nervenheilanstalten offen
gelassen hat und wie die Patienten in die Regierung kommen.

FW
Panzerschaffer
2024-04-04 16:49:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Post by Panzerschaffer
Post by F. W.
...hätte man sich schon vor Jahren denken und einen neuen Job suchen
können. Ein Segen für die, die das getan haben.
FW
Nicht alle koennen das. Der sog. Fachkraeftemangel ist nun mal
nichts als eine freche Luege.
Also ich kenne Verkäufer/-innen bei Karstadt und das sind keine
Fachkräfte. Die verkaufen Gardinen und können nicht mal richtig beraten.
Am lustigsten war immer die Computerabteilung.
Die Bonzen sehen das aber anders:

https://www.sazsport.de/handel/personal/fachkraeftemangel-im-einzelhandel-verschaerft-2825462.html

Demnach sind enau solche Leute halt doch die angeblich dringend
gesuchten "Fachkraefte", es kommt wohl nur drauf an, wie gross diese den
Abstand zwischen Buergergeld und Gehalt haben wollen, um einen sog
Fachkraeftemangel im Handel herbeizuhaluzinieren.
Nebenbei sind heute ja selbst unterbezahlte Aushilfskellner schon
"haenderingend gesuchte Fachkraefte".

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/gastronomie-arbeitskraefte-101.html

Und bei diesen Luegen gehts nun wirklich nicht mehr um irgendwelche
Dipl- Ings und Infs oder sowas, sondern um laecherliche Anlernjobs, die
jeder, der halbwegs lesen, schreiben und deutsch sprechen kann,
ausfuehren koente, wenn er wollte und es sich fuer ihn lohnen wuerde.
Wir reden aber auch davon, dass auf jede offene Stelle ca 2-3
Arbeitslose kommen.
Die Fachkraeftemangelluege ist vor alem ein Schlag ins Gesicht derer,
die wirklich qualifiziert sind, aber dennoch vergeblich etwas suchen.
Post by F. W.
Post by Panzerschaffer
In Wirklichkeit haben wir schon laenger eine Massenarbeitslosigkeit,
die genau so durch Zahlenspielchen verschleiert wird, wie die reale
Steuerlast.
Ja, Arbeitslosigkeit stimmt wohl.
Und sie steigt langsam aber stetig.
Post by F. W.
Post by Panzerschaffer
Diejenigen, die immer wieder gruenrot waehlten, kann ich nicht mal
bemitleiden. Sofern sie lesen konnten, wussten sie, was sie
erwartet, wenn gruenrot die Innnenstaedte veroedet und sie in ihrem
eigenen Saft schmoren laesst.
Du musst die gesamte Geschichte erzählen: wir haben Fachkräftemangel,
der nur durch Migration gelöst werden kann. Die Migration löst den
Fachkräftemangel aber nicht, weil wir keine Abschlüsse der Migranten
anerkennen, die sie in der Wüste Gobi gemacht haben.
Wir könnten daher jeden, der ein Pflaster abziehen kann zum
Gehirnchirurgen zulassen oder nachschulen. Und die Migranten kommen
nicht zu Nachschulungskursen, weil wir alles Nazis sind. Und weil
Migration das Problem nicht löst, brauchen wir mehr Migranten.
Also Politik für Leute, die als Kind zu nah an der Mauer geschaukelt
haben. Und diese Leute regieren uns auch.
Man moechte lachen, aber leider ist das keine Satire, sondern Du hast
die absurde Realitaet in diesem Irrenhaus korrekt erkannt.
Post by F. W.
Post by Panzerschaffer
Wer das Umland aussperrt, der erwuergt die Innenstadt.
Nein: das Auto muss aus der Innenstadt, damit mehr Radfahrer in die
Innenstadt kommen. Weil aber nicht mehr Radfahrer in die Innenstadt
kommen, müssen mehr Autos ausgesperrt werden.
Ja, genau so "denken" diese Leute.
Man kann sich diesen Wahnsinn in Darmstadt live ansehen, wenn man
ausserhalb der Rushhour mal die Heidelberger langfaehrt.
Wofuer man frueher mal 5 Minuten brauchte, braucht man jetzt 30 Minuten,
wenn man Glueck hat. Zur Rushhour fahre ich lieber weitraeumig auf der
Autobahn an dem Shithole vorbei, denn dann werden aus 5 Minuten eine
Stunde und mehr.
Diese einst wunderbare Stadt kann als Beispiel dienen, was gruenlinke
Dauerstudenten, pensionierte Volksschulleerer und andere superproduktive
Leute so schaffen koenen.
Post by F. W.
Gehen Geschäfte pleite, dann liegt das wiederum an der fehlenden
Migration, die das Problem nicht lösen kann und deshalb verstärkt werden
muss. Nehmen die Migranten unsere kostenlosen Angebote nicht an, liegt
das daran, dass hier alle Nazis sind.
Absolut richtig, GenossX. :-D :-D :-D
Post by F. W.
Wäre ich 2014 ins Koma gefallen und heute aufgewacht, hätte ich in
Berlin angerufen und gefragt, wer alle Nervenheilanstalten offen
gelassen hat und wie die Patienten in die Regierung kommen.
Wobei das ja nicht erst 2015 mit Merkels illegaler Grenzoeffnung anfing.
Die Misere reicht bis in die spaeten 1990er zurueck, als Gruenrot das
erste Mal bundesweit wuetete und binnen kurzer Zeit den damals realen
Fachkrartfemangel in der IT durch massig Pleiten und
Wirtschaftsschrumpfung beendete. Dann kamen noch die nach einem
wirtschaftskriminellen Genossen benannten Harztdeformen, die groesste
Enteignung in tiefsten Friedenszeiten ever, die zu einem
Dumpinglohnsektor fuehrte, wie ihn dieses Land noch nicht gesehen hatte. :-(
Thomas Heger
2024-04-12 06:35:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Panzerschaffer
Post by F. W.
Post by Panzerschaffer
Post by F. W.
...hätte man sich schon vor Jahren denken und einen neuen Job suchen
können. Ein Segen für die, die das getan haben.
FW
Nicht alle koennen das. Der sog. Fachkraeftemangel ist nun mal
nichts als eine freche Luege.
Also ich kenne Verkäufer/-innen bei Karstadt und das sind keine
Fachkräfte. Die verkaufen Gardinen und können nicht mal richtig beraten.
Am lustigsten war immer die Computerabteilung.
https://www.sazsport.de/handel/personal/fachkraeftemangel-im-einzelhandel-verschaerft-2825462.html
Demnach sind enau solche Leute halt doch die angeblich dringend
gesuchten "Fachkraefte", es kommt wohl nur drauf an, wie gross diese den
Abstand zwischen Buergergeld und Gehalt haben wollen, um einen sog
Fachkraeftemangel im Handel herbeizuhaluzinieren.
Nebenbei sind heute ja selbst unterbezahlte Aushilfskellner schon
"haenderingend gesuchte Fachkraefte".
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/gastronomie-arbeitskraefte-101.html
Und bei diesen Luegen gehts nun wirklich nicht mehr um irgendwelche
Dipl- Ings und Infs oder sowas, sondern um laecherliche Anlernjobs, die
jeder, der halbwegs lesen, schreiben und deutsch sprechen kann,
ausfuehren koente, wenn er wollte und es sich fuer ihn lohnen wuerde.
Wir reden aber auch davon, dass auf jede offene Stelle ca 2-3
Arbeitslose kommen.
Die Fachkraeftemangelluege ist vor alem ein Schlag ins Gesicht derer,
die wirklich qualifiziert sind, aber dennoch vergeblich etwas suchen.
Das stimmt schon.

Aber gesucht werden natürlich Fachkräfte, die für den Mindestlohn
arbeiten und nicht Fachkräfte mit Diplom.

Das ist Teil von einer Art Krieg, welchen die 'Elite' gegen die
Mittelschicht führt.

Diese 'Elite' will wieder zurück zu 'ihren' angestammten Privilegien und
das geht nur, wenn die Plebejer nicht zu viel verdienen.

Geben soll es Köche, Verkäufer und Putzkräfte schon, aber - bitte- ohne
Diplom.

Tatsächlich gibt es sogar Bestrebungen, sowas wie eine
Klassengesellschaft wieder zu errichten.

Das ist zwar ganz klar verfassungswidrig, aber mit der Verfassung haben
die das sowieso nicht so.

So geht auch die Meinungsfreiheit nach und nach den Bach runter oder
z.B. die Gewaltenteillung oder die Eigenstaatlichkeit der Bundesländer.

Aber sozuagen die Krönung wäre die 'moderne' 3-Klassen-Gesellschaft.

...


TH
Loading...